SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 1
Experten-Workshop
Wie werden Klimaschutzinvestitionen
attraktiver?
Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen
Im Auftrag des BMUB
Berlin, 18.3.2015
Prof. Dr. Janine Wendt (Technische Universität Darmstadt)
Prof. Dr. Domenik Henning Wendt (Frankfurt University of Applied Sciences)
Mathias Pianowski (BCC)
Arne Riedel, Nils Meyer-Ohlendorf (Ecologic Institut)
Andreas Hermann (Öko-Institut)
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 2
Überblick über die Projektarbeiten
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 3
Überblick über die Projektarbeiten
1. Projektanlass / -ziel
2. Hemmnisanalyse mittels leitfadengestützten
Experteninterviews
3. Hemmnisbericht mit Bewertung der Hemmnisse
4. Auswahl von fünf vertieft zu untersuchenden
Hemmnissen
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 4
TOP 1: Projektanlass / -ziel
Anlass
• Minderung der Treibhausgasemission entsprechend dem
Energiekonzept der Bundesregierung (minus 40 % bis 2020, …und
minus 80 % bis 95 % bis 2050).
• Notwendiges Investitionsvolumen von rund 400 Mrd. Euro allein im
Zeitraum von 2008 bis 2020.
• Wie kann der private Kapitalmarkt aktiviert werden in
Klimaschutzmaßnahmen zu investieren?
Ziel
• Identifizierung von rechtlichen Hemmnissen in den Bereichen
Kapitalmarkt/Investmentrecht, Handelsrecht, Bilanzrecht, Steuerrecht.
• Vorschläge zum Abbau / zum Anreiz im Rechtsrahmen, für
Investitionen in den Klimaschutz in Deutschland.
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 5
TOP 1: Projektanlass / -ziel
Untersuchungsrahmen umfasste Investitionen in:
• die Erhöhung der Energieeffizienz in Unternehmen;
• Infrastrukturentwicklung, die Endverbrauchern ein
klimafreundlicheres Verhalten ermöglichen (z.B. Gebäude,
Verkehr);
• Erzeugung, Transport, Speicherung von erneuerbaren Energien,
• den Erhalt und die Schaffung von CO2-Senken, insbesondere
Wald.
• Nicht betrachtet wurden Investitionen zur Reduktion von nicht CO2-
THG (Landwirtschaft, LULUCF etc.), zur Anpassung an den
Klimawandel sowie von Privatpersonen in deren Haushalten.
• Nicht betrachtete Rechtsgebiete: EEG, KWK-G, EEWärmeG, ENEV,
Emissionshandel und Immissionsschutzrecht.
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 6
TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews
• Grundlage der Studie bilden eine Literatur- und Rechtsanalyse
gekoppelt mit Experteninterviews
• 20 Experteninterviews aus den Akteursgruppen: Kapitalgeber,
Finanzintermediäre, Kapitalnehmer und weitere Akteure.
• Generelle Rückmeldungen der Interviewten:
• Zahlreiches Anlagekapital auf dem Markt (niedrige Zinsniveau),
Instrumenten zur Kapitalbündelung vorhanden, aber es gibt zu
wenig geeignete Investmentprojekte.
• Erneuerbare Energien sind sehr gutes Investment, da weniger
exogene Risikofaktoren als z.B. bei Aktien.
• Subventionen sind wegen Fehlsteuerung kritisch.
• Nicht in allen der untersuchten Rechtsgebiete wird gleichermaßen
Potenzial für Klimaschutzinvestments begünstigende Änderungen
gesehen.
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 7
TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 8
TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews
ID Interviewgruppe Unternehmen Interviewpartner
6a
Börse, Ratingagentur
Vereinigung von Investoren Geschäftsführer/-in, Experte/-in für Reporting
6b Ratingagentur Direktor/-in Deutschland
7a
Unternehmen (Große,
KMU), Industrieparks
Großes Industrieunternehmen Geschäftsführer/-in
7b KMU Geschäftsführer/-in
8a
(Kommunale)
Energieversorger
EVU im Bereich regenerrative Energien
Geschäftsführer/-in und Experte für
Projektentwicklungen (2 Personen)
8b Großes kommunales EVU Abteilungsleiter/-in Erneuerbare Energien
9a
Alternative Investmentfonds
(geschlossene Strukturen)
Verband Vorstandsvorsitzende(r)
9b Kapitalanlagegesellschaft
Asset Manager/-in und Spezialist/-in
Klimainvestitionen
10a Wirtschaftsprüfer,
Fachanwälte Steuern und
Energierecht
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Direktor/-in alternative Energien
10b Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Direktor/-in Regulierung, ein weiterer Partner
Legal (2 Personen, 2 Interviews)
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 9
TOP 3: Hemmnisbericht
Es konnten 20 Hemmnisse identifiziert werden in den vier
Rechtsbereichen.
Grobe Bewertung und Auswahl nach den Kriterien: Rechtliche
Plausibilität, Aktivierung von Akteursgruppe(n), Größenordnung des
„gehemmten“ Kapitals, Steuerungswirkung, Kurz-, mittel oder langfristige
Handlungsmöglichkeiten (Ebene)
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 10
TOP 4: Vertiefung von fünf Hemmnissen
Hemmnisse (Versicherungsrecht):
Zu strenge aufsichtsrechtliche Vorgaben für Investitionen durch AnlV und
durch BaFin-RS.
Hemmnisse (Bilanzrecht):
Keine einheitliches Klimaschutzreporting anhand aussagekräftiger
Kennzahlen und keine einheitlichen Ratingstandards.
Hemmnisse (Investmentrecht):
Überschießende Regelungsdichte des KAGB, bei Rechtsunsicherheit
durch materielle Anknüpfung.
Einzelfragen: (i) Pflicht zur Risikostreuung nicht-professioneller Anleger
und (ii) zu geringe Eigenkapital-Rentabilität.
Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 11
TOP 4: Vertiefung von fünf Hemmnissen
Hemmnisse (Kapitalmarktrecht):
(Kosten-)aufwendige Prospektpflicht und Prospekthaftung mit
Beweislastumkehr.
Hemmnisse (Steuerrecht):
• Steuerbegünstigung für Klimaschutzinvestitionen (Zielgruppe?)
• Zu lange Abschreibungsfristen (AfA)

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

El enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuenciasEl enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuencias
USET
 
Installation Et Configuration De Nutch
Installation Et Configuration De NutchInstallation Et Configuration De Nutch
Installation Et Configuration De Nutch
Mohamed Ben Bouzid
 
Las Drogas
Las DrogasLas Drogas
Las Drogas
LuisCasanas
 
Bellisimo
BellisimoBellisimo
Bellisimo
hojitadepapel
 
Icfes 2009
Icfes 2009Icfes 2009
Icfes 2009
guest46c311
 
SÒLIDOS GEOMÈTRICOS
SÒLIDOS GEOMÈTRICOSSÒLIDOS GEOMÈTRICOS
SÒLIDOS GEOMÈTRICOS
guestf255ab35
 
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
hojitadepapel
 
Libros en un Paraíso
Libros en un ParaísoLibros en un Paraíso
Libros en un Paraíso
Celeste Box
 
Présentation de Vine et Thinglink
Présentation de Vine et ThinglinkPrésentation de Vine et Thinglink
Présentation de Vine et Thinglink
X-PRIME GROUPE
 
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico  Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
Claudio Iglesias Darriba
 
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package ManagerEinfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
Lenz Grimmer
 
Trocito De Navidad
Trocito De NavidadTrocito De Navidad
Trocito De Navidad
Sol Nortino
 
Espejo
EspejoEspejo
Espejo
Leila Cura
 
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre TeamarbeitWebsite Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
Oliver Annen
 
Contrepoint Slide
Contrepoint SlideContrepoint Slide
Contrepoint Slide
micertzscheid
 
Entrevista a Carlos Guerra
Entrevista a Carlos GuerraEntrevista a Carlos Guerra
Entrevista a Carlos Guerra
guerraenriver
 
PráCtica 1
PráCtica 1PráCtica 1
PráCtica 1
irenecuevasjimenez
 
DeArGe Mitteilungen 6/2003
DeArGe Mitteilungen 6/2003DeArGe Mitteilungen 6/2003
Le mystère MAIER
Le mystère MAIERLe mystère MAIER
Le mystère MAIER
Regis Nory
 

Andere mochten auch (20)

El enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuenciasEl enojo y sus consecuencias
El enojo y sus consecuencias
 
Installation Et Configuration De Nutch
Installation Et Configuration De NutchInstallation Et Configuration De Nutch
Installation Et Configuration De Nutch
 
Las Drogas
Las DrogasLas Drogas
Las Drogas
 
Bellisimo
BellisimoBellisimo
Bellisimo
 
Icfes 2009
Icfes 2009Icfes 2009
Icfes 2009
 
SÒLIDOS GEOMÈTRICOS
SÒLIDOS GEOMÈTRICOSSÒLIDOS GEOMÈTRICOS
SÒLIDOS GEOMÈTRICOS
 
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
Lo interesante en la vida eres tu (Sonido)
 
Libros en un Paraíso
Libros en un ParaísoLibros en un Paraíso
Libros en un Paraíso
 
Présentation de Vine et Thinglink
Présentation de Vine et ThinglinkPrésentation de Vine et Thinglink
Présentation de Vine et Thinglink
 
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico  Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
Marcas colectivas, indicaciones geográficas y desarrollo económico
 
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package ManagerEinfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
Einfuehrung in die Erstellung von Software-Paketen mit dem RPM Package Manager
 
Trocito De Navidad
Trocito De NavidadTrocito De Navidad
Trocito De Navidad
 
Espejo
EspejoEspejo
Espejo
 
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre TeamarbeitWebsite Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
Website Konzeption - Eine interdisziplinäre Teamarbeit
 
Contrepoint Slide
Contrepoint SlideContrepoint Slide
Contrepoint Slide
 
Entrevista a Carlos Guerra
Entrevista a Carlos GuerraEntrevista a Carlos Guerra
Entrevista a Carlos Guerra
 
PráCtica 1
PráCtica 1PráCtica 1
PráCtica 1
 
DeArGe Mitteilungen 6/2003
DeArGe Mitteilungen 6/2003DeArGe Mitteilungen 6/2003
DeArGe Mitteilungen 6/2003
 
Le mystère MAIER
Le mystère MAIERLe mystère MAIER
Le mystère MAIER
 
Imperatives
ImperativesImperatives
Imperatives
 

Ähnlich wie Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen

EMBA 2012: Innovation und Kommunikation final
EMBA 2012: Innovation und  Kommunikation finalEMBA 2012: Innovation und  Kommunikation final
EMBA 2012: Innovation und Kommunikation final
Fraunhofer Academy
 
Marktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse UmwelttechnikMarktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse Umwelttechnik
Matthias_Meyer
 
Ic 2010-panel-pres-jantschgi
Ic 2010-panel-pres-jantschgiIc 2010-panel-pres-jantschgi
Ic 2010-panel-pres-jantschgi
Robert Ponta
 
Risikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
Risikokommunikation, DGK 2012, EnerchangeRisikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
Risikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
Enerchange
 
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014    tech_komm als dialogpartnerTekom ft 2014    tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
ICV_eV
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
ICV_eV
 
Präsentation dietrich
Präsentation dietrichPräsentation dietrich
Präsentation dietrich
ICV_eV
 
Di nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_finalDi nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_final
WinWind Project
 
Introduction to the WinWind Project
Introduction to the WinWind Project Introduction to the WinWind Project
Introduction to the WinWind Project
WinWind Project
 
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccs
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccsEntwicklung der controlling competence stuttgart ccs
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccs
ICV_eV
 
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
Christian Schultz
 
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringen
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringenMit Risikokapital Innovationen hervorbringen
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringen
BDI
 
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael ThalerAkademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
INVESTTOR
 
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
Praxistage
 
Marktanalyse Energiewende
Marktanalyse EnergiewendeMarktanalyse Energiewende
Marktanalyse Energiewende
Matthias_Meyer
 
RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
 RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister  RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
Community ITmitte.de
 
PräSentation Forschungsdialog Graz Polt
PräSentation Forschungsdialog Graz PoltPräSentation Forschungsdialog Graz Polt
PräSentation Forschungsdialog Graz Polt
Wolfgang_Polt
 
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
Oeko-Institut
 
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
Florian König
 

Ähnlich wie Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen (20)

EMBA 2012: Innovation und Kommunikation final
EMBA 2012: Innovation und  Kommunikation finalEMBA 2012: Innovation und  Kommunikation final
EMBA 2012: Innovation und Kommunikation final
 
Marktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse UmwelttechnikMarktanalyse Umwelttechnik
Marktanalyse Umwelttechnik
 
Ic 2010-panel-pres-jantschgi
Ic 2010-panel-pres-jantschgiIc 2010-panel-pres-jantschgi
Ic 2010-panel-pres-jantschgi
 
Risikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
Risikokommunikation, DGK 2012, EnerchangeRisikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
Risikokommunikation, DGK 2012, Enerchange
 
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014    tech_komm als dialogpartnerTekom ft 2014    tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
 
Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])Präsentation entwicklung der ccs])
Präsentation entwicklung der ccs])
 
Präsentation dietrich
Präsentation dietrichPräsentation dietrich
Präsentation dietrich
 
Di nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_finalDi nucci winwind erfurt_final
Di nucci winwind erfurt_final
 
Introduction to the WinWind Project
Introduction to the WinWind Project Introduction to the WinWind Project
Introduction to the WinWind Project
 
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccs
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccsEntwicklung der controlling competence stuttgart ccs
Entwicklung der controlling competence stuttgart ccs
 
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
Strategische Planung wissens- und technologieorientierter Gründungen in dyna...
 
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringen
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringenMit Risikokapital Innovationen hervorbringen
Mit Risikokapital Innovationen hervorbringen
 
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael ThalerAkademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
Akademischer Börsenzirkel München - INVESTTOR - Michael Thaler
 
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
Mag.a Michaela Roither (Industriellenvereinigung Niederösterreich)
 
Marktanalyse Energiewende
Marktanalyse EnergiewendeMarktanalyse Energiewende
Marktanalyse Energiewende
 
RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
 RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister  RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
RingVL ITmitte.de - Uni Leipzig- Vortrag Unister
 
PräSentation Forschungsdialog Graz Polt
PräSentation Forschungsdialog Graz PoltPräSentation Forschungsdialog Graz Polt
PräSentation Forschungsdialog Graz Polt
 
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
Konzept für das Instrument der Regulatorischen Innovationszone (RIZ)
 
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
Studie Green IT - Mehr als eine Modeerscheinung (2010)
 

Mehr von Oeko-Institut

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
Oeko-Institut
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Oeko-Institut
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Oeko-Institut
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Oeko-Institut
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Oeko-Institut
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Oeko-Institut
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
Oeko-Institut
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Oeko-Institut
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Oeko-Institut
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Oeko-Institut
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Oeko-Institut
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Oeko-Institut
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Oeko-Institut
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Oeko-Institut
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Oeko-Institut
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
Oeko-Institut
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
Oeko-Institut
 

Mehr von Oeko-Institut (20)

How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
How to deal with rising energy prices: financial compensation for all VS targ...
 
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
Transport: CO2 conditions during transport - Risks of transport by trains, sh...
 
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
Injection: Risks and challenges - Injection of CO2 into geological rock forma...
 
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
Holz, Klima und Nachhaltigkeit: Was sagt die Wissenschaft? Was bedeutet das f...
 
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
Co-Transformation durch kontextsensitive Partizipation in der Planung: ein Pl...
 
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
Perceptions of surface facilities of a potential disposal site and the role o...
 
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governanceThe role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
The role of Nuclear Cultural Heritage in long-term nuclear waste governance
 
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre AuswirkungenTechnische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
Technische Probleme in den französischen AKW und ihre Auswirkungen
 
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
Die aktuelle energiepolitische Situation - mit einem Ausflug in die Klimapoli...
 
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
Der Klimasozialfonds: Grüner Wandel in Europas Gebäuden –wie sozial und fair ...
 
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
Potentials and challenges of applying Artificial Intelligence (AI) in geoscie...
 
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
Research needs around politically influenceable factors of climate policy acc...
 
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
Facilitating Socially Just Carbon Pricing in the EU - Identification of vulne...
 
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestaltenKlimaschutz sozial gerecht gestalten
Klimaschutz sozial gerecht gestalten
 
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L... Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
Gesundes Essen fürs Klima - Auswirkungen der Planetary Health Diet auf die L...
 
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
Endlagerung in Deutschland - Warum brauchen wir das? Wie geht das? Und wer en...
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagencompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Dienstwagen
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnortcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Ladeinfrastruktur am Wohnort
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudgetcompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Mobilitätsbudget
 
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policycompan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
compan-e: Befragungsergebnisse Themenfeld Car Policy
 

Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen

  • 1. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 1 Experten-Workshop Wie werden Klimaschutzinvestitionen attraktiver? Rechtliche Hemmnisse und neue Chancen Im Auftrag des BMUB Berlin, 18.3.2015 Prof. Dr. Janine Wendt (Technische Universität Darmstadt) Prof. Dr. Domenik Henning Wendt (Frankfurt University of Applied Sciences) Mathias Pianowski (BCC) Arne Riedel, Nils Meyer-Ohlendorf (Ecologic Institut) Andreas Hermann (Öko-Institut)
  • 2. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 2 Überblick über die Projektarbeiten
  • 3. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 3 Überblick über die Projektarbeiten 1. Projektanlass / -ziel 2. Hemmnisanalyse mittels leitfadengestützten Experteninterviews 3. Hemmnisbericht mit Bewertung der Hemmnisse 4. Auswahl von fünf vertieft zu untersuchenden Hemmnissen
  • 4. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 4 TOP 1: Projektanlass / -ziel Anlass • Minderung der Treibhausgasemission entsprechend dem Energiekonzept der Bundesregierung (minus 40 % bis 2020, …und minus 80 % bis 95 % bis 2050). • Notwendiges Investitionsvolumen von rund 400 Mrd. Euro allein im Zeitraum von 2008 bis 2020. • Wie kann der private Kapitalmarkt aktiviert werden in Klimaschutzmaßnahmen zu investieren? Ziel • Identifizierung von rechtlichen Hemmnissen in den Bereichen Kapitalmarkt/Investmentrecht, Handelsrecht, Bilanzrecht, Steuerrecht. • Vorschläge zum Abbau / zum Anreiz im Rechtsrahmen, für Investitionen in den Klimaschutz in Deutschland.
  • 5. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 5 TOP 1: Projektanlass / -ziel Untersuchungsrahmen umfasste Investitionen in: • die Erhöhung der Energieeffizienz in Unternehmen; • Infrastrukturentwicklung, die Endverbrauchern ein klimafreundlicheres Verhalten ermöglichen (z.B. Gebäude, Verkehr); • Erzeugung, Transport, Speicherung von erneuerbaren Energien, • den Erhalt und die Schaffung von CO2-Senken, insbesondere Wald. • Nicht betrachtet wurden Investitionen zur Reduktion von nicht CO2- THG (Landwirtschaft, LULUCF etc.), zur Anpassung an den Klimawandel sowie von Privatpersonen in deren Haushalten. • Nicht betrachtete Rechtsgebiete: EEG, KWK-G, EEWärmeG, ENEV, Emissionshandel und Immissionsschutzrecht.
  • 6. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 6 TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews • Grundlage der Studie bilden eine Literatur- und Rechtsanalyse gekoppelt mit Experteninterviews • 20 Experteninterviews aus den Akteursgruppen: Kapitalgeber, Finanzintermediäre, Kapitalnehmer und weitere Akteure. • Generelle Rückmeldungen der Interviewten: • Zahlreiches Anlagekapital auf dem Markt (niedrige Zinsniveau), Instrumenten zur Kapitalbündelung vorhanden, aber es gibt zu wenig geeignete Investmentprojekte. • Erneuerbare Energien sind sehr gutes Investment, da weniger exogene Risikofaktoren als z.B. bei Aktien. • Subventionen sind wegen Fehlsteuerung kritisch. • Nicht in allen der untersuchten Rechtsgebiete wird gleichermaßen Potenzial für Klimaschutzinvestments begünstigende Änderungen gesehen.
  • 7. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 7 TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews
  • 8. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 8 TOP 2: Hemmnisanalyse / Interviews ID Interviewgruppe Unternehmen Interviewpartner 6a Börse, Ratingagentur Vereinigung von Investoren Geschäftsführer/-in, Experte/-in für Reporting 6b Ratingagentur Direktor/-in Deutschland 7a Unternehmen (Große, KMU), Industrieparks Großes Industrieunternehmen Geschäftsführer/-in 7b KMU Geschäftsführer/-in 8a (Kommunale) Energieversorger EVU im Bereich regenerrative Energien Geschäftsführer/-in und Experte für Projektentwicklungen (2 Personen) 8b Großes kommunales EVU Abteilungsleiter/-in Erneuerbare Energien 9a Alternative Investmentfonds (geschlossene Strukturen) Verband Vorstandsvorsitzende(r) 9b Kapitalanlagegesellschaft Asset Manager/-in und Spezialist/-in Klimainvestitionen 10a Wirtschaftsprüfer, Fachanwälte Steuern und Energierecht Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Direktor/-in alternative Energien 10b Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Direktor/-in Regulierung, ein weiterer Partner Legal (2 Personen, 2 Interviews)
  • 9. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 9 TOP 3: Hemmnisbericht Es konnten 20 Hemmnisse identifiziert werden in den vier Rechtsbereichen. Grobe Bewertung und Auswahl nach den Kriterien: Rechtliche Plausibilität, Aktivierung von Akteursgruppe(n), Größenordnung des „gehemmten“ Kapitals, Steuerungswirkung, Kurz-, mittel oder langfristige Handlungsmöglichkeiten (Ebene)
  • 10. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 10 TOP 4: Vertiefung von fünf Hemmnissen Hemmnisse (Versicherungsrecht): Zu strenge aufsichtsrechtliche Vorgaben für Investitionen durch AnlV und durch BaFin-RS. Hemmnisse (Bilanzrecht): Keine einheitliches Klimaschutzreporting anhand aussagekräftiger Kennzahlen und keine einheitlichen Ratingstandards. Hemmnisse (Investmentrecht): Überschießende Regelungsdichte des KAGB, bei Rechtsunsicherheit durch materielle Anknüpfung. Einzelfragen: (i) Pflicht zur Risikostreuung nicht-professioneller Anleger und (ii) zu geringe Eigenkapital-Rentabilität.
  • 11. Prof. Dr. J. Wendt/ Prof. Dr. D. Wendt 11 TOP 4: Vertiefung von fünf Hemmnissen Hemmnisse (Kapitalmarktrecht): (Kosten-)aufwendige Prospektpflicht und Prospekthaftung mit Beweislastumkehr. Hemmnisse (Steuerrecht): • Steuerbegünstigung für Klimaschutzinvestitionen (Zielgruppe?) • Zu lange Abschreibungsfristen (AfA)