SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
P l 2Panel 2
O I tiOpen Innovation
als Wirtschaftsmotor
2010
Nutzung von "Open Innovation" und
"neuen" Innovationswerkzeugen
zur Stärkung regionaler/internationaler Kooperationen
gen–Allrightsreserved2
zur Stärkung regionaler/internationaler Kooperationen
Jürgen Jantschgi
Jantschgi C&R / Plattform für Innovationsmanagement / HTL Wolfsberg
©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 1
11. November 2010, Casineum Velden
g g g
Innovation!?
Fa. Himmelberger
Zeughammerwerke
Leonhard Müller & Söhne
9413 Frantschach – St. Gertraud
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
2
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt
Lehrgang Innnovation Engineering 2008
Verein Lavanttaler Wirtschaft
Teilnehmer:
• Regionale Unternehmer
• HTL SchülerInnen
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 3
Workshop "innovate! Müller."
Fa. Himmelberger Zeughammerwerke
Nutzenkurven / Blue Ocean
 Produktstrategien
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 4
"Müller´s Meisteraxt"
Fa. Himmelberger Zeughammerwerke
2010gen–Allrightsreserved2
Photos: Jollyday Event 16 09 2010
©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 5
Photos: Jollyday Event 16.09.2010
www.meisteraxt.at
Lehrgang Innovationmanagement 2009
Verein Industrie & Gewerbe Oberkärnten
4 Module:
• Innovation &
Unternehmensstrategieg
• Kreativität – Kultur &
Kreate
• Kreativtät – Systematic
Innovation / TRIZInnovation / TRIZ
• Schutzrechte /
Förderinstrumente
+ Praxisworkshop(s)
2010
p( )
Teilnehmer:
gen–Allrightsreserved2
Teilnehmer:
• Regionale Unternehmer
• FH-StudenInnen
©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 6
Workshop Lehrgang Innovationsmanagement
Impressionen
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 7
Workshop Fa. Wilhelmer Metallbau
Strategieentwicklung "Carports"
Februar 2010
Blue Ocean /NutzenkurveBlue Ocean /Nutzenkurve
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 8
Workshop Fa. Patschg
Glockner Sesselfabrik
Ideengenerierung für einen neuen
"Glockner-Stuhl"
September 2010
Werkzeuge aus TRIZ / Systematic Innovation:
Funktionen & Innovative Prinzipien
2010gen–Allrightsreserved2
Prototyp
in Ausarbeitung!
©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 9
Anwender TRIZ & Systematic Innovation
ACC Austria, Fürstenfeld
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
10
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt
Anwender TRIZ & Systematic Innovation
ACC Austria, Fürstenfeld
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 11
ACC Austria, Fürstenfeld
Open Innovation Aktivitäten ?
Im Bereich Netzwerke:
• Kooperationen mit Forschungseinrichtungen
CD-Labors / Dissertationen / …..
• Innovationsnetzwerk Plattform für Innovationsmanagement
aktive Teilnahme an Best Practice Seminarenaktive Teilnahme an Best Practice Seminaren
Benchmark innovate! austria.
• Teilnahme an EU-Projekten zum Thema Innovationswerkzeuge
B TETRIS T hi TRIZ t S h l
2010
z.B. TETRIS – Teaching TRIZ at Schools
• Netzwerk Systematic Innovation / TRIZ
1-2x jährlich Workshops & Impulse durch internationale Experten
gen–Allrightsreserved2
j
Gastgeber internationale TRIZ Schulungen (MA TRIZ Level 2 . Sommer 2010)
Einladung externer Teilnehmer zu Innovationsworkshops
©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 12
Laufendes Projekt: Der Kältekompressor 2018
Erkenntnisse – wichtige Aspekte: Open Innovation für Aktivitäten
(Feedback Teilnehmer & eigene Schlussfolgerungen)
Wichtigste Voraussetzung = Vertrauen
Vertrauen entsteht durch gemeinsame Erfahrung
• Kennenlernen der Unternehmen
• Berichte & Diskussion über eigene Erfahrungen  ZEIT !!!
Teilnehmer haben gemeinsame "übergeordnete Ziele"
Jedes Unternehmen / jeder Unternehmer erkennt darin einige eigene unternehmerische bzwJedes Unternehmen / jeder Unternehmer erkennt darin einige eigene unternehmerische bzw.
persönliche Ziele
Methoden & Werkzeuge sind zweitrangig
• Sie helfen aber die Diskussionen etwas zu lenken und den "roten Faden" nicht zu verlieren
2010
• Sie helfen aber die Diskussionen etwas zu lenken und den roten Faden nicht zu verlieren
• Es gilt heraus zu finden, wer an Methodenwissen interessiert ist
Dynamik entsteht, wenn es 1-2 "Organisatoren" im Netzwerk gibt
• Am Besten: Unternehmensvertreter
gen–Allrightsreserved2
• Am Besten: Unternehmensvertreter
Externe Organisatoren können v.a. unterstützend wirken und Impulse schaffen
Einbindung regionaler Ausbildungseinrichtungen wirkt "befruchtend"
Gegenseitiges Kennenlernen und "Abstimmung von Bedürfnissen"!
©JantschgiJürg
g g g
ACHTUNG: Gefahr besteht bei zu vielen Aktionen!
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 13
Erkenntnisse – wichtige Aspekte: Open Innovation für Aktivitäten
(Feedback Teilnehmer & eigene Schlussfolgerungen)
Open Innovation istp
eine große Chance für
2010
KMU´s und Regionen
gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 14
Auswirkungen Fa. Himmelberger: TRIFIX "Die Axt mit der Jeder trifft"
Expo 2010 / Mitarbeitermotivation / Netzwerke /…
2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 15
u.a. Teilnehmer Lange Nacht der Forschung, 5.11.2010
"Holzhacken im Jahr 3000?"
Kontakt
Dipl.-Ing. Jürgen Jantschgi
Eppensteinerstrasse 36
A 9400 W lf b
Plattform für Innovationsmanagement
F K ll St ß 4A-9400 Wolfsberg
T: 0676 / 94 06 476
E: j jantschgi@jantschgi at
Franz-Kollmann-Straße 4
3300 Amstetten
E: j.jantschgi@pfi.or.at
I: www pfi or atE: j.jantschgi@jantschgi.at
I: www.jantschgi.at
I: www.pfi.or.at
2010
Jantschgi C&R
HTL Wolfsberg
gen–Allrightsreserved2
Jantschgi C&R
Jantschgi Consulting & Research
Play Innovation – TRIZ & more
Gartenstraße 1
9400 Wolfsberg
T: 04352/4844 0
E: juergen jantschgi@htl wolfsberg at
©JantschgiJürg
E: juergen.jantschgi@htl-wolfsberg.at
I: www.htl-wolfsberg.at
Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

OVK Online- Report 2008/02
OVK Online- Report 2008/02OVK Online- Report 2008/02
OVK Online- Report 2008/02
elwood76
 
Stress, Stress Management And Wellness Linked In
Stress, Stress Management And Wellness Linked InStress, Stress Management And Wellness Linked In
Stress, Stress Management And Wellness Linked In
cindyhardy
 
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
Alhambra Instituto
 
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
Socialbar
 
FOTOS
FOTOSFOTOS
FOTOS
copino
 
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
Alhambra Instituto
 
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
farbie
 
Junge Helden Online
Junge Helden OnlineJunge Helden Online
Junge Helden Online
Socialbar
 
Neue Medien Tools
Neue Medien ToolsNeue Medien Tools
Neue Medien Tools
klein_mano
 
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Socialbar
 
JSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
JSUG - Inversion Of Control by Florian MotlikJSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
JSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
Christoph Pickl
 
Talentia Kit Sponsorizacion
Talentia Kit SponsorizacionTalentia Kit Sponsorizacion
Talentia Kit Sponsorizacion
mbeunza
 
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
Socialbar
 
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
Thomas Zich
 
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
amelio
 
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der EvasionDas Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
Joerg Hartmann
 
Africa
AfricaAfrica
Africa
sasia
 

Andere mochten auch (20)

OVK Online- Report 2008/02
OVK Online- Report 2008/02OVK Online- Report 2008/02
OVK Online- Report 2008/02
 
Stress, Stress Management And Wellness Linked In
Stress, Stress Management And Wellness Linked InStress, Stress Management And Wellness Linked In
Stress, Stress Management And Wellness Linked In
 
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
Wirtschaftsspanisch lernen | Spanischkurse in Spanien: Kurse für Wirtschaftss...
 
Wissenswertes zu globo-study Sprachreisen
Wissenswertes zu globo-study SprachreisenWissenswertes zu globo-study Sprachreisen
Wissenswertes zu globo-study Sprachreisen
 
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
Martin Delius: "Transparente Politik kapern mit Social Media?"
 
FOTOS
FOTOSFOTOS
FOTOS
 
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
Spanisch lernen in Spanien :: Spanisch Sprach Kurse in Spanien :: Sprachreise...
 
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
Präsentation Schmallenberg Unternehmen Zukunft e.V.
 
Junge Helden Online
Junge Helden OnlineJunge Helden Online
Junge Helden Online
 
vhs Nobelpreise II
vhs Nobelpreise IIvhs Nobelpreise II
vhs Nobelpreise II
 
Neue Medien Tools
Neue Medien ToolsNeue Medien Tools
Neue Medien Tools
 
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media:  Drängendste Fragen z...
Zivilgesellschaftliche Organisationen und Social Media: Drängendste Fragen z...
 
JSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
JSUG - Inversion Of Control by Florian MotlikJSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
JSUG - Inversion Of Control by Florian Motlik
 
Talentia Kit Sponsorizacion
Talentia Kit SponsorizacionTalentia Kit Sponsorizacion
Talentia Kit Sponsorizacion
 
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
Ansprechend! Braucht face2face Fundraising Standards?
 
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
20130203 socialmedianichtbequemabereffektiv
 
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914Mission Statements in der Doku - tekom 150914
Mission Statements in der Doku - tekom 150914
 
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der EvasionDas Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
Das Raumschiff im SF-Film - Die Metaphorik der Evasion
 
DE- WHMCS Module
DE- WHMCS ModuleDE- WHMCS Module
DE- WHMCS Module
 
Africa
AfricaAfrica
Africa
 

Ähnlich wie Ic 2010-panel-pres-jantschgi

Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen könnenWas etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Andreas Kuckertz
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
AQAL Group
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Matthias Stürmer
 
Open Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der UnternehmensweltOpen Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der Unternehmenswelt
Matthias Stürmer
 
Das Geheimnis erfolgreicher Innovationen
Das Geheimnis erfolgreicher InnovationenDas Geheimnis erfolgreicher Innovationen
Das Geheimnis erfolgreicher Innovationen
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Mediencommunity 2.0
 
Open source in der Unternehmenswelt
Open source in der UnternehmensweltOpen source in der Unternehmenswelt
Open source in der Unternehmenswelt
Forschungsstelle Digitale Nachhaltigkeit
 
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
Peter Mueller
 
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014    tech_komm als dialogpartnerTekom ft 2014    tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Michael Schaffner (Prof. Dr.-Ing.)
 
Turning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profitTurning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profit
IP-ShareMedia UG (haftungsbeschränkt)
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1
ICV_eV
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
Matthias Stürmer
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und Datenvisualisierungen
Matthias Stürmer
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Matthias Stürmer
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
Matthias Stürmer
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
innosabi GmbH
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Boris H. Buckow
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Boris H. Buckow
 
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transferDr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
WinWind Project
 

Ähnlich wie Ic 2010-panel-pres-jantschgi (20)

Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen könnenWas etablierte Unternehmen von Startups lernen können
Was etablierte Unternehmen von Startups lernen können
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
 
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIKDigital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
Digital Open World - Vortrag an der 11. Büroautomationskonferenz der SIK
 
Open Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der UnternehmensweltOpen Source in der Unternehmenswelt
Open Source in der Unternehmenswelt
 
Das Geheimnis erfolgreicher Innovationen
Das Geheimnis erfolgreicher InnovationenDas Geheimnis erfolgreicher Innovationen
Das Geheimnis erfolgreicher Innovationen
 
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel MediencommunityGeschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
Geschäftsmodelle Branchencommunity Beispiel Mediencommunity
 
Open source in der Unternehmenswelt
Open source in der UnternehmensweltOpen source in der Unternehmenswelt
Open source in der Unternehmenswelt
 
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell2013 09-27-präsentation-wtt-generell
2013 09-27-präsentation-wtt-generell
 
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014    tech_komm als dialogpartnerTekom ft 2014    tech_komm als dialogpartner
Tekom ft 2014 tech_komm als dialogpartner
 
DCTI Unternehmenspräsentation
DCTI UnternehmenspräsentationDCTI Unternehmenspräsentation
DCTI Unternehmenspräsentation
 
Turning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profitTurning data and knowledge into profit
Turning data and knowledge into profit
 
Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1Menschen im icv_2014_1
Menschen im icv_2014_1
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
 
Open Data und Datenvisualisierungen
Open Data und DatenvisualisierungenOpen Data und Datenvisualisierungen
Open Data und Datenvisualisierungen
 
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche BeschaffungenNachhaltige öffentliche Beschaffungen
Nachhaltige öffentliche Beschaffungen
 
Crowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source ProjektenCrowdfunding in Open Source Projekten
Crowdfunding in Open Source Projekten
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
 
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?Innovatives Produkt entwickelt und nun?
Innovatives Produkt entwickelt und nun?
 
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transferDr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
Dr. rosaria di nucci stand des wind wind projektes und transfer
 

Ic 2010-panel-pres-jantschgi

  • 1. P l 2Panel 2 O I tiOpen Innovation als Wirtschaftsmotor 2010 Nutzung von "Open Innovation" und "neuen" Innovationswerkzeugen zur Stärkung regionaler/internationaler Kooperationen gen–Allrightsreserved2 zur Stärkung regionaler/internationaler Kooperationen Jürgen Jantschgi Jantschgi C&R / Plattform für Innovationsmanagement / HTL Wolfsberg ©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 1 11. November 2010, Casineum Velden g g g Innovation!? Fa. Himmelberger Zeughammerwerke Leonhard Müller & Söhne 9413 Frantschach – St. Gertraud 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg 2 Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt
  • 2. Lehrgang Innnovation Engineering 2008 Verein Lavanttaler Wirtschaft Teilnehmer: • Regionale Unternehmer • HTL SchülerInnen 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 3 Workshop "innovate! Müller." Fa. Himmelberger Zeughammerwerke Nutzenkurven / Blue Ocean  Produktstrategien 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 4
  • 3. "Müller´s Meisteraxt" Fa. Himmelberger Zeughammerwerke 2010gen–Allrightsreserved2 Photos: Jollyday Event 16 09 2010 ©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 5 Photos: Jollyday Event 16.09.2010 www.meisteraxt.at Lehrgang Innovationmanagement 2009 Verein Industrie & Gewerbe Oberkärnten 4 Module: • Innovation & Unternehmensstrategieg • Kreativität – Kultur & Kreate • Kreativtät – Systematic Innovation / TRIZInnovation / TRIZ • Schutzrechte / Förderinstrumente + Praxisworkshop(s) 2010 p( ) Teilnehmer: gen–Allrightsreserved2 Teilnehmer: • Regionale Unternehmer • FH-StudenInnen ©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 6
  • 4. Workshop Lehrgang Innovationsmanagement Impressionen 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 7 Workshop Fa. Wilhelmer Metallbau Strategieentwicklung "Carports" Februar 2010 Blue Ocean /NutzenkurveBlue Ocean /Nutzenkurve 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 8
  • 5. Workshop Fa. Patschg Glockner Sesselfabrik Ideengenerierung für einen neuen "Glockner-Stuhl" September 2010 Werkzeuge aus TRIZ / Systematic Innovation: Funktionen & Innovative Prinzipien 2010gen–Allrightsreserved2 Prototyp in Ausarbeitung! ©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 9 Anwender TRIZ & Systematic Innovation ACC Austria, Fürstenfeld 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg 10 Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt
  • 6. Anwender TRIZ & Systematic Innovation ACC Austria, Fürstenfeld 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 11 ACC Austria, Fürstenfeld Open Innovation Aktivitäten ? Im Bereich Netzwerke: • Kooperationen mit Forschungseinrichtungen CD-Labors / Dissertationen / ….. • Innovationsnetzwerk Plattform für Innovationsmanagement aktive Teilnahme an Best Practice Seminarenaktive Teilnahme an Best Practice Seminaren Benchmark innovate! austria. • Teilnahme an EU-Projekten zum Thema Innovationswerkzeuge B TETRIS T hi TRIZ t S h l 2010 z.B. TETRIS – Teaching TRIZ at Schools • Netzwerk Systematic Innovation / TRIZ 1-2x jährlich Workshops & Impulse durch internationale Experten gen–Allrightsreserved2 j Gastgeber internationale TRIZ Schulungen (MA TRIZ Level 2 . Sommer 2010) Einladung externer Teilnehmer zu Innovationsworkshops ©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 12 Laufendes Projekt: Der Kältekompressor 2018
  • 7. Erkenntnisse – wichtige Aspekte: Open Innovation für Aktivitäten (Feedback Teilnehmer & eigene Schlussfolgerungen) Wichtigste Voraussetzung = Vertrauen Vertrauen entsteht durch gemeinsame Erfahrung • Kennenlernen der Unternehmen • Berichte & Diskussion über eigene Erfahrungen  ZEIT !!! Teilnehmer haben gemeinsame "übergeordnete Ziele" Jedes Unternehmen / jeder Unternehmer erkennt darin einige eigene unternehmerische bzwJedes Unternehmen / jeder Unternehmer erkennt darin einige eigene unternehmerische bzw. persönliche Ziele Methoden & Werkzeuge sind zweitrangig • Sie helfen aber die Diskussionen etwas zu lenken und den "roten Faden" nicht zu verlieren 2010 • Sie helfen aber die Diskussionen etwas zu lenken und den roten Faden nicht zu verlieren • Es gilt heraus zu finden, wer an Methodenwissen interessiert ist Dynamik entsteht, wenn es 1-2 "Organisatoren" im Netzwerk gibt • Am Besten: Unternehmensvertreter gen–Allrightsreserved2 • Am Besten: Unternehmensvertreter Externe Organisatoren können v.a. unterstützend wirken und Impulse schaffen Einbindung regionaler Ausbildungseinrichtungen wirkt "befruchtend" Gegenseitiges Kennenlernen und "Abstimmung von Bedürfnissen"! ©JantschgiJürg g g g ACHTUNG: Gefahr besteht bei zu vielen Aktionen! Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 13 Erkenntnisse – wichtige Aspekte: Open Innovation für Aktivitäten (Feedback Teilnehmer & eigene Schlussfolgerungen) Open Innovation istp eine große Chance für 2010 KMU´s und Regionen gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 14
  • 8. Auswirkungen Fa. Himmelberger: TRIFIX "Die Axt mit der Jeder trifft" Expo 2010 / Mitarbeitermotivation / Netzwerke /… 2010gen–Allrightsreserved2©JantschgiJürg Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt 15 u.a. Teilnehmer Lange Nacht der Forschung, 5.11.2010 "Holzhacken im Jahr 3000?" Kontakt Dipl.-Ing. Jürgen Jantschgi Eppensteinerstrasse 36 A 9400 W lf b Plattform für Innovationsmanagement F K ll St ß 4A-9400 Wolfsberg T: 0676 / 94 06 476 E: j jantschgi@jantschgi at Franz-Kollmann-Straße 4 3300 Amstetten E: j.jantschgi@pfi.or.at I: www pfi or atE: j.jantschgi@jantschgi.at I: www.jantschgi.at I: www.pfi.or.at 2010 Jantschgi C&R HTL Wolfsberg gen–Allrightsreserved2 Jantschgi C&R Jantschgi Consulting & Research Play Innovation – TRIZ & more Gartenstraße 1 9400 Wolfsberg T: 04352/4844 0 E: juergen jantschgi@htl wolfsberg at ©JantschgiJürg E: juergen.jantschgi@htl-wolfsberg.at I: www.htl-wolfsberg.at Innovationskongress 2010_Open Innovation als Wirtschaftsmotor.ppt