SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Lebensstationen des Thomas Mann

Von Sanni Kupke
Inhalt :
1. Leben vor dem Exil (ab 1875)
   1.2. Familiäre Herkunft
   2.2. Die frühen Jahre
   2.3. I Weltkrieg

2. Der Emigrant (1933- 1952)
   2.1. Die Jahr im Exil
   2.2. Deutsche Ansprache
3. Der Rückkehrer(1952- 1955)

4.   Werke

5.   Quellen
Familiäre Herkunft
• Geschichte d. Familie Mann steht im Zentrum d.
  öffentlichen Interesse
• Erste Spuren d. Familie Mann im 16 Jh.
• 1790 Gründung d. Kaufmannsgeschäfts in Lübeck
• Thomas J. Heinrich: angesehener Kaufmann
• Julia Mann: geboren in Brasilien; fühlte sich in Lübeck
  nicht zu Hause
• Zog 1891 nach dem Tod ihres Mannes nach München
• Familiengeschichte in „Buddenbrocks“ verarbeitet
Die frühen Jahre
• Geb. 1875 in Lübeck ; 4 Geschwister
• 1891 Tod des Vaters
• Thomas M. bezeichnete seine Kindheit stets als „gehegt
  und glücklich“
• Stets angespanntes Verhältnis zu Bruder Heinrich
• Gutes Verhältnis zu den anderen Geschwistern
• Carla Mann nahm sich 1910 das Leben
• Ebenso Julia Mann 1927
• 1894: Umzug d. Familie nach München
• Nach dem Umzug: will Journalist werden ;
  Veröffentlichung 1.Novelle: „Gefallen“
• Bis 1900:
  - einige Veröffentlichungen
  - wird Lector bei einer Zeitschrift
  - drei Monate Militärdienst, dann ausgemustert
• 1903 Durchbruch: Buddenbrocks
• 1905 Heirat : Katia Pringsheim
  - Tochter einer angesehenen Familie
  - Entscheidung für ein geordnetes Leben
  - aus der Ehe gingen 6 Kinder hervor
1914 - 1918: Erster Weltkrieg
• wollte, dass der „zarische Polizeistaat“
  Russlands „zerschlagen“ wird
• Somit brach er den Kontakt zu einigen
  befreundeten Schriftstellern (Kriegsgegnern) ab.
• Ende 1918: distanziert sich v. dieser Denkweise
• 1922 : wird Mitglied d. Deutschen
  Demokratischen Partei; „Humanität und
  Demokratie sind eins!“
• 1930: Rede „Appell an die Vernunft“
Die Jahre im Exil
• Erleidet in Frankreich eine Depression
• 1933:-Thomas Mann in der Schweiz
       -Deutscher Pass läuft ab (Schutzhaftbefehl)
       -s. Besitz in München wird beschlagnahmt
• 1934: Amerika => einreise ohne Pass möglich
• 1936: -Verlust d. Deutschen Staatsbürgerschaft
        -Entziehung d. Ehrendoktorwürde
• 1938: Endgültige Übersiedelung in die USA:
        „Wo ich bin, da ist Deutschland.“
1939-1945: Zweiter Weltkrieg
• Ab 1939 : Mann hält diverse Radio Ansprachen




• 1944: USA Staatsbürgerschaft
Der Rückkehrer
• 1945: - Mann erklärt alle Deutschen für schuldig.
        => er möchte nicht zurück
        - Mann soll Bundespräsident werden
• 1952: Rückkehr in die Schweiz
• 1949: hatte er Deutschland bereits besucht
• 1955: letzter Besuch in Lübeck: Mann erhält die
        Ehrenbürgerwürde
• 1955: Thomas Mann verstirbt am 12. August
Werke
Quellen
•   Lektüreschlüssel
•   www.thomasmann.de
•   www.fischerverlage.de
•   www.youtube.de
•   www.wikipedia.com
•   www.institut1.de/thomas-mann

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Video Weimarer Republik
Video Weimarer RepublikVideo Weimarer Republik
Video Weimarer Republik
vri
 
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegLuxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegIsabelle Deville
 
Nachkriegszeitliteratur
NachkriegszeitliteraturNachkriegszeitliteratur
Nachkriegszeitliteratur
Татьяна Меркиш
 
Präsentation brecht
Präsentation brechtPräsentation brecht
Präsentation brechtKevin Nutzlos
 
Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderRainer Werner Fassbinder
Rainer Werner Fassbinder
DCG Arts
 
Raf PräSentation
Raf PräSentationRaf PräSentation
Raf PräSentationguest141395
 
Moses rosenkranz
Moses rosenkranzMoses rosenkranz
Moses rosenkranz
kissoli
 
Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1RimbaBa
 
Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2RimbaBa
 
History of German Film
History of German FilmHistory of German Film
History of German Film
Kshitij Ranganekar
 
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana PelkoJakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
Bznzgc
 
Weltsgeschichte durch bekannten Fotografien
Weltsgeschichte durch bekannten FotografienWeltsgeschichte durch bekannten Fotografien
Weltsgeschichte durch bekannten Fotografien
Saúl Díez Guerra
 
Die Geschichte des deutschen Kinos
Die Geschichte des deutschen Kinos Die Geschichte des deutschen Kinos
Die Geschichte des deutschen Kinos MariaZoteevna
 
Berhmte Deutsche Bild Und Textkarten
Berhmte Deutsche Bild Und TextkartenBerhmte Deutsche Bild Und Textkarten
Berhmte Deutsche Bild Und TextkartenIsabel Marco
 
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till EulenspiegelLETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
BELEN BAUTISTA MERUELO
 
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting PointThe „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
Tanja Bernsau
 

Was ist angesagt? (20)

Video Weimarer Republik
Video Weimarer RepublikVideo Weimarer Republik
Video Weimarer Republik
 
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkriegLuxemburg nach dem ersten weltkrieg
Luxemburg nach dem ersten weltkrieg
 
Nachkriegszeitliteratur
NachkriegszeitliteraturNachkriegszeitliteratur
Nachkriegszeitliteratur
 
Präsentation brecht
Präsentation brechtPräsentation brecht
Präsentation brecht
 
Rainer Werner Fassbinder
Rainer Werner FassbinderRainer Werner Fassbinder
Rainer Werner Fassbinder
 
Raf PräSentation
Raf PräSentationRaf PräSentation
Raf PräSentation
 
RAF pr
RAF prRAF pr
RAF pr
 
Moses rosenkranz
Moses rosenkranzMoses rosenkranz
Moses rosenkranz
 
Raf2
Raf2Raf2
Raf2
 
Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1Georg Elser Part 1
Georg Elser Part 1
 
Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2Georg Elser Part 2
Georg Elser Part 2
 
Lyrik & Politik
Lyrik & PolitikLyrik & Politik
Lyrik & Politik
 
History of German Film
History of German FilmHistory of German Film
History of German Film
 
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana PelkoJakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
Jakob und Wilhelm Grimm-Ana Pelko
 
Weltsgeschichte durch bekannten Fotografien
Weltsgeschichte durch bekannten FotografienWeltsgeschichte durch bekannten Fotografien
Weltsgeschichte durch bekannten Fotografien
 
Die Geschichte des deutschen Kinos
Die Geschichte des deutschen Kinos Die Geschichte des deutschen Kinos
Die Geschichte des deutschen Kinos
 
Berhmte Deutsche Bild Und Textkarten
Berhmte Deutsche Bild Und TextkartenBerhmte Deutsche Bild Und Textkarten
Berhmte Deutsche Bild Und Textkarten
 
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till EulenspiegelLETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
LETRAS LETTERS BUCHSTABE: Till Eulenspiegel
 
Grimm
GrimmGrimm
Grimm
 
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting PointThe „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
The „Monuments Men“ in Wiesbaden - Der Central Collecting Point
 

Ähnlich wie Thomas Mann

Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-BundeskanzlerWilly Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
Marco Heismann
 
Anne Frank
Anne FrankAnne Frank
Die Nazizeit
Die NazizeitDie Nazizeit
Die Nazizeit
treccia1
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
maizy
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
Helga
 
Besuch in Berlin
Besuch in BerlinBesuch in Berlin
Besuch in BerlinCarlota1
 
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Quỳnh Nguyễn
 
Landrat heinrich otto
Landrat heinrich ottoLandrat heinrich otto
Landrat heinrich ottosiwiarchiv
 
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkriegDeutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
David Schmidl
 
Gustav feldmann
Gustav feldmannGustav feldmann
Gustav feldmannsiwiarchiv
 
Hans Schrecker
Hans SchreckerHans Schrecker
Diaporama wilhelm II
Diaporama wilhelm IIDiaporama wilhelm II
Diaporama wilhelm IIaurelienantes
 
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Dementius Preacox
 
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und SchenkeEine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
MuenzenbergFORUM
 
Das Jahr 1923
Das Jahr 1923Das Jahr 1923
Das Jahr 1923
Christian Reinboth
 
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm iiLk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
IgorKrestinsky
 
Und ewig raunzen die Wiener
Und ewig raunzen die WienerUnd ewig raunzen die Wiener
Und ewig raunzen die Wiener
Egon Biechl
 

Ähnlich wie Thomas Mann (20)

Paul thomas mann
Paul thomas mannPaul thomas mann
Paul thomas mann
 
Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-BundeskanzlerWilly Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
Willy Brandt – 5 erstaunliche Fakten zum Ex-Bundeskanzler
 
Anne Frank
Anne FrankAnne Frank
Anne Frank
 
Die Nazizeit
Die NazizeitDie Nazizeit
Die Nazizeit
 
Konrad Adenauer
Konrad AdenauerKonrad Adenauer
Konrad Adenauer
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
 
Berlin
BerlinBerlin
Berlin
 
Besuch in Berlin
Besuch in BerlinBesuch in Berlin
Besuch in Berlin
 
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
Deutsche Geschichte (1871 – 1945)
 
Landrat heinrich otto
Landrat heinrich ottoLandrat heinrich otto
Landrat heinrich otto
 
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkriegDeutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
Deutschland nach dem_zweiten_weltkrieg
 
Gustav feldmann
Gustav feldmannGustav feldmann
Gustav feldmann
 
Hans Schrecker
Hans SchreckerHans Schrecker
Hans Schrecker
 
Diaporama wilhelm II
Diaporama wilhelm IIDiaporama wilhelm II
Diaporama wilhelm II
 
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
Es gibt keine seeligkeit ohne Bücher
 
Willy Brandt
Willy Brandt Willy Brandt
Willy Brandt
 
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und SchenkeEine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
Eine Kindheit zwischen Dorfschule und Schenke
 
Das Jahr 1923
Das Jahr 1923Das Jahr 1923
Das Jahr 1923
 
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm iiLk vorlesung 14 wilhelm ii
Lk vorlesung 14 wilhelm ii
 
Und ewig raunzen die Wiener
Und ewig raunzen die WienerUnd ewig raunzen die Wiener
Und ewig raunzen die Wiener
 

Thomas Mann

  • 1. Lebensstationen des Thomas Mann Von Sanni Kupke
  • 2. Inhalt : 1. Leben vor dem Exil (ab 1875) 1.2. Familiäre Herkunft 2.2. Die frühen Jahre 2.3. I Weltkrieg 2. Der Emigrant (1933- 1952) 2.1. Die Jahr im Exil 2.2. Deutsche Ansprache 3. Der Rückkehrer(1952- 1955) 4. Werke 5. Quellen
  • 3. Familiäre Herkunft • Geschichte d. Familie Mann steht im Zentrum d. öffentlichen Interesse • Erste Spuren d. Familie Mann im 16 Jh. • 1790 Gründung d. Kaufmannsgeschäfts in Lübeck • Thomas J. Heinrich: angesehener Kaufmann • Julia Mann: geboren in Brasilien; fühlte sich in Lübeck nicht zu Hause • Zog 1891 nach dem Tod ihres Mannes nach München • Familiengeschichte in „Buddenbrocks“ verarbeitet
  • 4. Die frühen Jahre • Geb. 1875 in Lübeck ; 4 Geschwister • 1891 Tod des Vaters • Thomas M. bezeichnete seine Kindheit stets als „gehegt und glücklich“ • Stets angespanntes Verhältnis zu Bruder Heinrich • Gutes Verhältnis zu den anderen Geschwistern • Carla Mann nahm sich 1910 das Leben • Ebenso Julia Mann 1927 • 1894: Umzug d. Familie nach München
  • 5. • Nach dem Umzug: will Journalist werden ; Veröffentlichung 1.Novelle: „Gefallen“ • Bis 1900: - einige Veröffentlichungen - wird Lector bei einer Zeitschrift - drei Monate Militärdienst, dann ausgemustert • 1903 Durchbruch: Buddenbrocks • 1905 Heirat : Katia Pringsheim - Tochter einer angesehenen Familie - Entscheidung für ein geordnetes Leben - aus der Ehe gingen 6 Kinder hervor
  • 6. 1914 - 1918: Erster Weltkrieg • wollte, dass der „zarische Polizeistaat“ Russlands „zerschlagen“ wird • Somit brach er den Kontakt zu einigen befreundeten Schriftstellern (Kriegsgegnern) ab. • Ende 1918: distanziert sich v. dieser Denkweise • 1922 : wird Mitglied d. Deutschen Demokratischen Partei; „Humanität und Demokratie sind eins!“ • 1930: Rede „Appell an die Vernunft“
  • 7. Die Jahre im Exil • Erleidet in Frankreich eine Depression • 1933:-Thomas Mann in der Schweiz -Deutscher Pass läuft ab (Schutzhaftbefehl) -s. Besitz in München wird beschlagnahmt • 1934: Amerika => einreise ohne Pass möglich • 1936: -Verlust d. Deutschen Staatsbürgerschaft -Entziehung d. Ehrendoktorwürde • 1938: Endgültige Übersiedelung in die USA: „Wo ich bin, da ist Deutschland.“
  • 8. 1939-1945: Zweiter Weltkrieg • Ab 1939 : Mann hält diverse Radio Ansprachen • 1944: USA Staatsbürgerschaft
  • 9. Der Rückkehrer • 1945: - Mann erklärt alle Deutschen für schuldig. => er möchte nicht zurück - Mann soll Bundespräsident werden • 1952: Rückkehr in die Schweiz • 1949: hatte er Deutschland bereits besucht • 1955: letzter Besuch in Lübeck: Mann erhält die Ehrenbürgerwürde • 1955: Thomas Mann verstirbt am 12. August
  • 10. Werke
  • 11. Quellen • Lektüreschlüssel • www.thomasmann.de • www.fischerverlage.de • www.youtube.de • www.wikipedia.com • www.institut1.de/thomas-mann