SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Seite 1Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
meinungsraum.at
Jänner 2017
-
Radio Wien
Ausmisten
Studiennummer: MR_0397
Seite 2Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Inhalt
1. Studienbeschreibung
2. Ergebnisse
3. Summary
4. Stichprobenbeschreibung
5. Rückfragen/Kontakt
Zitierangabe: bitte zitieren Sie die Studie wie folgt:
Umfrage von meinungsraum.at im Auftrag von Radio Wien
Seite 3Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Studienbeschreibung
Seite 4Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
1.1 Studienbeschreibung
Auftraggeber Radio Wien
Thematik Ausmisten
Zielgruppe
Wien und Speckgürtel im Alter von 14-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung
und Bundesland
Stichprobenmethode
Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz
Österreich
Nettostichprobe 300 Interviews
Interviewdauer ca. 3 Minuten
Responserate 40%
Feldzeit 20.01.2017 bis 23.01.2017
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit:
- verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.B. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe
gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral.
- zeigen wir bei Bedarf Datenbeschriftungen mit 2% und weniger nicht an
Mittelwerte werden exklusive „Weiß nicht“/“Keine Angabe“ berechnet
Seite 5Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Ergebnisse
Seite 6Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q1 Stauraum: 38% haben ausreichend Stauraum, bei 36% ist der Raum eher knapp
Wie schaut es in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus mit Stauraum aus? Wieviel Platz haben Sie, um Dinge ordentlich zu
verstauen?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
5%
38%
36%
15%
5%
0% 10% 20% 30% 40% 50%
ich habe mehr Stauraum zur
Verfügung, als ich brauche
ich habe ausreichend Stauraum
zur Verfügung
es geht sich zwar immer
irgendwie aus, aber der Raum ist
eher knapp
ich habe eindeutig zu wenig
Stauraum, meine Kästen,
Kommoden u.Ä. sind alle
vollgestopft
mein Stauraum ist voll
ausgeschöpft und vieles liegt
deshalb herum
Seite 7Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q2 Regelmäßigkeit vom Ausmisten: je ein Drittel mistet mehrmals jährlich bzw. dann aus, wenn
der Platz zu knapp wird
Was tun Sie, damit sich keine unnützen Dinge in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus ansammeln?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
34%
33%
17%
10%
4%
1%
2%
0% 10% 20% 30% 40% 50%
ich durchforste Wohnung bzw. Haus mehrmals im
Jahr, um unnütze Dinge zu entsorgen/zu
spenden/zu verkaufen
ich miste dann aus, wenn irgendwo der Platz zu
knapp wird
wenn ich etwas nicht mehr brauche oder mag,
gebe ich es sofort weg/entsorge, spende oder
verkaufe es
ich miste mindestens alle zwei Jahre gründlich
aus
ich miste nie aus, weil ich nicht viel kaufe
ich miste nie aus, weil ich sehr viel Platz habe
Anderes
Seite 8Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q3 Ansammlung: Kleidung, Papier und Bücher sammeln sich am häufigsten an
Was sammelt sich in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus am meisten an? Was müssen Sie am öftesten ausmisten?
Spontane Nennung, Angaben in %, n=300
55%
20%
10%
7%
6%
6%
5%
4%
4%
3%
2%
2%
2%
2%
2%
15%
14%
0% 25% 50% 75% 100%
Kleidung
Papier (Prospektmaterial, Zeitschriften, Kartons, …)
Bücher
Spielsachen
Schuhe
Kleinzeug
Elektrogeräte
Dekoartikel
Verschiedenste Sachen
Lebensmittel
CDs, DVDs
Keller, Abstellraum
Kosmetikartikel
Kinderkleidung
Wohnzimmer, Vorzimmer
Sonstiges
Weiß nicht/Keine Angabe
Seite 9Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q4 Ausmisthilfe-, Tipps: 8 von 10 haben noch keine in Anspruch genommen
In welcher Form haben Sie sich schon Hilfe/Tipps zum Ausmisten/Ordnung halten geholt?
Mehrfachnennung, Angaben in %, n=300
7%
7%
7%
6%
1%
1%
2%
78%
0% 25% 50% 75% 100%
Freunde um Hilfe beim Ausmisten gebeten
Ausmist-/Ordnungs-Tipps von Menschen in meinem Umfeld eingeholt
Zeitungs-/Zeitschriften-Artikel oder Online-Tipps zum
Ausmisten/Ordnung halten gelesen
Buch/Bücher gelesen zum Thema Ausmisten/Entrümpeln/Ordnung
halten
einen professionellen Aufräumberater/Ordnungscoach gebucht
Seminar/Schulung/Kurs zum Ausmisten/Ordnung halten besucht bzw.
therapeutische Hilfe in Anspruch genommen
Anderes
nichts davon
Seite 10Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q5 Ordnung im Haushalt: 44% schätzen sich selbst als den ordentlichen Part ein
Wer ist ordentlicher/konsequenter im Ausmisten in Ihrem Haushalt?
Einfachnennung, Angaben in %, n=224, mind. 2 Personen Haushalte
25%
44%
30%
andere Personen ( PartnerIn, Mitbewohner,...)
ich
wir sind ungefähr gleich ordentlich
Seite 11Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q6 Ausmistaufteilung überflüssiger Dinge: 4 von 10 Dingen landen im Mist
Wenn Sie ausmisten, was machen Sie denn mit den überflüssigen Dingen? Bitte schätzen Sie die jeweilige
prozentuelle Aufteilung
Spontane Nennung, Angaben in %, n=300
42%
47%
38%
42%
44%
39%
22%
19%
24%
19%
18%
31%
16%
15%
18%
16%
17%
15%
16%
15%
17%
18%
17%
11%
4%
4%
4%
4%
4%
4%
0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%
Total
Männer
Frauen
14-29 Jahre
30-49 Jahre
50-65 Jahre
Mülltonne/Reclingbehälter/Mistplatz
Spende an Bedürftige/Hilfsorganisationen
Weitergabe an jemanden im eigenen Umfeld
Verkauf
Sonstiges
Seite 12Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q7 Wiederverkaufsmöglichkeiten: 70% haben schon online über ebay, willhaben etc. verkauft
Welche Möglichkeiten des Wiederverkaufs von ausgemisteten Dingen haben Sie schon genützt?
Mehrfachnennung, Angaben in %, n= 300
70%
33%
25%
15%
9%
6%
5%
1%
16%
0% 25% 50% 75% 100%
Online-Verkauf, z.B. über ebay,
willhaben o.ä.
Flohmarkt
Verkauf im persönlichen Umfeld
Verkauf an/über Second-Hand-
Shops
Verkauf an Online-Ankaufsfirmen wie
z.B. momox, rebuy etc.
Verkauf an Altwarenhändler
Versteigerung z.B. über Dorotheum
Anderes
nichts davon
Seite 13Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Q8 Eigene Ordnungsorganisation: 38% sind ordentlich und organisiert, 40% ordentlich, aber
chaotisch
Für wie ordentlich und organisiert halten Sie sich selbst?
Einfachnennung, Angaben in %, n=300
38%
40%
17%
5%
0% 10% 20% 30% 40% 50%
ich bin ordentlich und organisiert
ich bin ordentlich, aber trotzdem oft chaotisch
ich bin unordentlich, aber trotzdem organisiert
ich bin unordentlich und chaotisch
Seite 14Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Summary
Seite 15Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
3. Summary -1
In der Zeit von 20.01. bis 23.01.2017 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Ausmisten“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im
Alter zwischen 14 und 65 Jahren durchgeführt.
Die Ergebnisse stellen sich wie folgt dar:
o 38% der Wiener halten sich selbst für ordentlich und organisiert, je älter, umso ordentlicher schätzt man sich selbst ein: 28% der 14-29 Jährigen
sind ordentlich und organisiert, bei den 50-65 Jährigen sind es 50%.
o 4 von 10 meinen von sich selbst ordentlich, aber trotzdem oft chaotisch zu ein. Das trifft vor allem auf die Frauen (46% vs. 34% bei den Männern)
und die jüngere Zielgruppe zu (14-29 Jahre: 50%, 50-65 Jahre: 31%).
o 17% geben an, unordentlich, aber dennoch organisiert zu sein (Nicht-Berufstätige signifikant öfter als Berufstätige) und 5% sagen von sich selbst,
unordentlich und chaotisch zu sein.
Stauraum und Ordnung im Haushalt
o Nur 5% der Wiener sind der Meinung, dass sie mehr Stauraum zur Verfügung haben, als sie tatsächlich benötigen. 38% finden, dass sie
ausreichend Stauraum zur Verfügung haben.
o Bei 36% geht es sich zwar immer irgendwie aus, aber der Stauraum ist eher knapp und 15% haben eindeutig zu wenig Stauraum, Kästen und
Kommoden sind alle überfüllt. Weitere 5% geben sogar an, dass der verfügbare Stauraum vollkommen ausgeschöpft ist und deshalb vieles einfach
so herumliegt, Nicht-Berufstätige signifikant häufiger (11%) als berufstätige Personen (2%).
o 44% der Personen, die mit anderen Personen in einem Haushalt leben, bezeichnen sich selbst als ordentlicher bzw. konsequenter beim Ausmisten.
Bei den Frauen behaupten das sogar 52% (Männer 34%).
o Ein Viertel (25%) meint, dass die andere(n) Person(en) im Haushalt die ordentlicheren sind, v.a. die 14-49 Jährigen sind dieser Meinung (29% vs.
14% bei den 50-65 Jährigen).
o 30% finden, dass sie selbst und die andere(n) Person(en) im Haushalt in etwa gleich ordentlich sind, Männer deutlich häufiger (38%) als Frauen
(24%).
o Frauen halten sich demnach häufiger für den ordentlichen Part, wogegen die Männer sich und die andere(n) Person(en) als ebenbürtig betrachten,
was das Halten von Ordnung angeht.
Seite 16Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
3. Summary -2
Ansammlung
o Bei 55% der Wiener sammelt sich Kleidung am meisten an, bei Frauen – wenig überraschend – deutlich häufiger (64%) als bei Männern (45%)
und bei den 50-65 Jährigen eher (68%) als bei den Jüngeren.
o An zweiter Stelle der Gegenstände, die am häufigsten ausgemistet werden müssen, findet sich Papier in allen Varianten (Prospekte, Zeitschriften,
Kartons etc.), 20% geben das an. Vor allem die 30-49 Jährigen (28%) und Personen mit Matura (26%) haben damit zu kämpfen.
o Weiters sammeln sich folgende Dinge an: Bücher (10%, höher gebildete Personen: 15%), Spielsachen (7%, bei Personen mit Kindern im Haushalt
deutlich häufiger – 29%), Schuhe (6%) und Kleinzeug (6%).
Ausmisten
o Je ein Drittel durchforstet den eigenen Haushalt mehrmals im Jahr, um unnütze Dinge los zu werden (34%) bzw. mistet erst dann aus, wenn der
Platz zu knapp wird (33%). Frauen tendieren eher dazu, regelmäßig zu entrümpeln, wogegen Männer eher erst dann ausmisten, wenn es gar nicht
mehr anders geht.
o 17% der Wiener sind so konsequent und geben Dinge weg, sobald sie sie nicht mehr brauchen oder mögen. Personen aus größeren Haushalten
(mindestens 3 Personen) bzw. mit Kindern im Haushalt handeln signifikant häufiger so konsequent.
o Jeder Zehnte (10%) mistet alle 2 Jahre gründlich aus, 4% misten nie aus, weil sie nicht viel kaufen und 1% mistet nie aus, weil sie sehr viel Platz
haben.
o Gut drei Viertel der Befragten haben noch nie Hilfe zum Thema „Ausmisten und Ordnung halten“ in Anspruch genommen. 7% haben bereits
Freunde um Hilfe beim Ausmisten gebeten. Weitere 7% haben sich Ausmist- bzw. Ordnungstipps von Menschen im eigenen Umfeld eingeholt und
ebenfalls 7% haben Artikel (in Zeitungen, Zeitschriften oder online) mit Tipps zum Thema gelesen. Und 6% haben Hilfe in Büchern gesucht.
Seite 17Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
3. Summary -3
Entsorgung der überflüssigen Dinge
o 42% aller ausgemisteten Dinge landen in der Mülltonne bzw. am Mistplatz. 22% aller überflüssigen Dinge werden gespendet, 16% an andere
Personen im eigenen Umfeld weitergegeben und weitere 16% werden verkauft.
o Männer werfen mehr weg (47% der ausgemisteten Gegenstände) als Frauen (38%), die vermehrt an Bedürftige spenden. Auch die 50-65 Jährigen
spenden deutlich mehr ausgemistete Dinge als die jüngeren Personen.
o 70% aller Wiener haben schon ausgemistete Dinge online verkauft (ebay, willhaben o.ä.), Frauen eher (76%) als Männer (64%). Dass die ältere
Gruppe den Online-Verkauf deutlich weniger nutzt als die Jüngeren, ist nicht überraschend. Ein Drittel (33%) hat schon mal etwas auf einem
Flohmarkt verkauft und 25% haben ihre unnützen Dinge im persönlichen Umfeld weiterverkauft (Personen mit Matura signifikant häufiger als
Personen ohne Matura).
o 16% haben ihre ausgemisteten Sachen noch nie verkauft.
Seite 18Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Stichprobenbeschreibung
Seite 19Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
4.1 Stichprobenbeschreibung
Geschlecht
Sample Size 300
männlich 48%
weiblich 52%
Bundesland
Sample Size 300
Niederösterreich 13%
Wien 87%
Alter
Sample Size 300
14 - 19 Jahre 3%
20 - 29 Jahre 25%
30 - 39 Jahre 23%
40 - 49 Jahre 23%
50 - 59 Jahre 17%
60 - 65 Jahre 8%
Schulbildung
Sample Size 300
Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule,
Polytechnikum) 7%
Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne
Matura) 53%
Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 17%
Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College, ...) 3%
Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 20%
Seite 20Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
Rückfragen/Kontakt
Seite 21Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017
5. Rückfragen/Kontakt
Studienleitung: Sandra Sturm
Tel: +43 (0)1 512 8900 20
Mobil: +43 (0) 680 319 46 56
Mail: sandra.sturm@meinungsraum.at
Web: www.meinungsraum.at

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von meinungsraum.at

K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimente
meinungsraum.at
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
meinungsraum.at
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
meinungsraum.at
 
Radio Wien. Aggressiv
Radio Wien. AggressivRadio Wien. Aggressiv
Radio Wien. Aggressiv
meinungsraum.at
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWien
meinungsraum.at
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
meinungsraum.at
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
meinungsraum.at
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
meinungsraum.at
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollen
meinungsraum.at
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
meinungsraum.at
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
meinungsraum.at
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
meinungsraum.at
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
meinungsraum.at
 
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheitK 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
meinungsraum.at
 
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_final
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_finalAijn ppt frühstücksevent_20170926_final
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_final
meinungsraum.at
 
M 3022 Eigenstudie Jobwechsel
M 3022 Eigenstudie JobwechselM 3022 Eigenstudie Jobwechsel
M 3022 Eigenstudie Jobwechsel
meinungsraum.at
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
meinungsraum.at
 
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
meinungsraum.at
 
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
meinungsraum.at
 
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
meinungsraum.at
 

Mehr von meinungsraum.at (20)

K 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimenteK 0711 radio wien kw6_komplimente
K 0711 radio wien kw6_komplimente
 
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstunsK 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
K 5363 radio wien kw4_kunst des nichtstuns
 
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu vielK 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
K 5361 radio wien_kaufen wir zu viel
 
Radio Wien. Aggressiv
Radio Wien. AggressivRadio Wien. Aggressiv
Radio Wien. Aggressiv
 
K_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWienK_4950_Gereizt_RadioWien
K_4950_Gereizt_RadioWien
 
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
Gläserner Mensch | Radio Wien, Jänner 2017
 
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in LokalenK_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
K_4946_Eigenstudie_Rauchen in Lokalen
 
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_KaufrauschK_5355_Radio Wien_Kaufrausch
K_5355_Radio Wien_Kaufrausch
 
K_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_RollenK_7450_Radio Wien_Rollen
K_7450_Radio Wien_Rollen
 
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austriaMeinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
Meinungsraum.at digitalisierung hr_personal_austria
 
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
Auf den Hund gekommen | Radio Wien, Oktober 2017
 
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenzM 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
M 7434 radio wien_kw 40_künstliche intelligenz
 
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namenK 7424 eigenstudie_auto mit namen
K 7424 eigenstudie_auto mit namen
 
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheitK 7431 radio wien_kw 39_schönheit
K 7431 radio wien_kw 39_schönheit
 
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_final
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_finalAijn ppt frühstücksevent_20170926_final
Aijn ppt frühstücksevent_20170926_final
 
M 3022 Eigenstudie Jobwechsel
M 3022 Eigenstudie JobwechselM 3022 Eigenstudie Jobwechsel
M 3022 Eigenstudie Jobwechsel
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
 
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
K_1095R_Wofuer_lernen_wir_september2017
 
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
M_Radio Wien_Midlifecrisis_Juni2017
 
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
M_Radio Wien_Resilienz_Juni2017
 

MR_Radio Wien_Ausmisten

  • 1. Seite 1Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 meinungsraum.at Jänner 2017 - Radio Wien Ausmisten Studiennummer: MR_0397
  • 2. Seite 2Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprobenbeschreibung 5. Rückfragen/Kontakt Zitierangabe: bitte zitieren Sie die Studie wie folgt: Umfrage von meinungsraum.at im Auftrag von Radio Wien
  • 3. Seite 3Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Studienbeschreibung
  • 4. Seite 4Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 1.1 Studienbeschreibung Auftraggeber Radio Wien Thematik Ausmisten Zielgruppe Wien und Speckgürtel im Alter von 14-65 Jahren, repräsentativ nach Geschlecht, Alter, Schulbildung und Bundesland Stichprobenmethode Panel-Umfrage anhand des meinungsraum.at online-Panel (dzt. rund 30.000 PanelistInnen in ganz Österreich Nettostichprobe 300 Interviews Interviewdauer ca. 3 Minuten Responserate 40% Feldzeit 20.01.2017 bis 23.01.2017 Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit: - verzichten wir auf eine geschlechterspezifische Differenzierung, wie z.B. Österreicher/Innen. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung geschlechtsneutral. - zeigen wir bei Bedarf Datenbeschriftungen mit 2% und weniger nicht an Mittelwerte werden exklusive „Weiß nicht“/“Keine Angabe“ berechnet
  • 5. Seite 5Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Ergebnisse
  • 6. Seite 6Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q1 Stauraum: 38% haben ausreichend Stauraum, bei 36% ist der Raum eher knapp Wie schaut es in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus mit Stauraum aus? Wieviel Platz haben Sie, um Dinge ordentlich zu verstauen? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 5% 38% 36% 15% 5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% ich habe mehr Stauraum zur Verfügung, als ich brauche ich habe ausreichend Stauraum zur Verfügung es geht sich zwar immer irgendwie aus, aber der Raum ist eher knapp ich habe eindeutig zu wenig Stauraum, meine Kästen, Kommoden u.Ä. sind alle vollgestopft mein Stauraum ist voll ausgeschöpft und vieles liegt deshalb herum
  • 7. Seite 7Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q2 Regelmäßigkeit vom Ausmisten: je ein Drittel mistet mehrmals jährlich bzw. dann aus, wenn der Platz zu knapp wird Was tun Sie, damit sich keine unnützen Dinge in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus ansammeln? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 34% 33% 17% 10% 4% 1% 2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% ich durchforste Wohnung bzw. Haus mehrmals im Jahr, um unnütze Dinge zu entsorgen/zu spenden/zu verkaufen ich miste dann aus, wenn irgendwo der Platz zu knapp wird wenn ich etwas nicht mehr brauche oder mag, gebe ich es sofort weg/entsorge, spende oder verkaufe es ich miste mindestens alle zwei Jahre gründlich aus ich miste nie aus, weil ich nicht viel kaufe ich miste nie aus, weil ich sehr viel Platz habe Anderes
  • 8. Seite 8Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q3 Ansammlung: Kleidung, Papier und Bücher sammeln sich am häufigsten an Was sammelt sich in Ihrer Wohnung/Ihrem Haus am meisten an? Was müssen Sie am öftesten ausmisten? Spontane Nennung, Angaben in %, n=300 55% 20% 10% 7% 6% 6% 5% 4% 4% 3% 2% 2% 2% 2% 2% 15% 14% 0% 25% 50% 75% 100% Kleidung Papier (Prospektmaterial, Zeitschriften, Kartons, …) Bücher Spielsachen Schuhe Kleinzeug Elektrogeräte Dekoartikel Verschiedenste Sachen Lebensmittel CDs, DVDs Keller, Abstellraum Kosmetikartikel Kinderkleidung Wohnzimmer, Vorzimmer Sonstiges Weiß nicht/Keine Angabe
  • 9. Seite 9Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q4 Ausmisthilfe-, Tipps: 8 von 10 haben noch keine in Anspruch genommen In welcher Form haben Sie sich schon Hilfe/Tipps zum Ausmisten/Ordnung halten geholt? Mehrfachnennung, Angaben in %, n=300 7% 7% 7% 6% 1% 1% 2% 78% 0% 25% 50% 75% 100% Freunde um Hilfe beim Ausmisten gebeten Ausmist-/Ordnungs-Tipps von Menschen in meinem Umfeld eingeholt Zeitungs-/Zeitschriften-Artikel oder Online-Tipps zum Ausmisten/Ordnung halten gelesen Buch/Bücher gelesen zum Thema Ausmisten/Entrümpeln/Ordnung halten einen professionellen Aufräumberater/Ordnungscoach gebucht Seminar/Schulung/Kurs zum Ausmisten/Ordnung halten besucht bzw. therapeutische Hilfe in Anspruch genommen Anderes nichts davon
  • 10. Seite 10Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q5 Ordnung im Haushalt: 44% schätzen sich selbst als den ordentlichen Part ein Wer ist ordentlicher/konsequenter im Ausmisten in Ihrem Haushalt? Einfachnennung, Angaben in %, n=224, mind. 2 Personen Haushalte 25% 44% 30% andere Personen ( PartnerIn, Mitbewohner,...) ich wir sind ungefähr gleich ordentlich
  • 11. Seite 11Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q6 Ausmistaufteilung überflüssiger Dinge: 4 von 10 Dingen landen im Mist Wenn Sie ausmisten, was machen Sie denn mit den überflüssigen Dingen? Bitte schätzen Sie die jeweilige prozentuelle Aufteilung Spontane Nennung, Angaben in %, n=300 42% 47% 38% 42% 44% 39% 22% 19% 24% 19% 18% 31% 16% 15% 18% 16% 17% 15% 16% 15% 17% 18% 17% 11% 4% 4% 4% 4% 4% 4% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% Total Männer Frauen 14-29 Jahre 30-49 Jahre 50-65 Jahre Mülltonne/Reclingbehälter/Mistplatz Spende an Bedürftige/Hilfsorganisationen Weitergabe an jemanden im eigenen Umfeld Verkauf Sonstiges
  • 12. Seite 12Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q7 Wiederverkaufsmöglichkeiten: 70% haben schon online über ebay, willhaben etc. verkauft Welche Möglichkeiten des Wiederverkaufs von ausgemisteten Dingen haben Sie schon genützt? Mehrfachnennung, Angaben in %, n= 300 70% 33% 25% 15% 9% 6% 5% 1% 16% 0% 25% 50% 75% 100% Online-Verkauf, z.B. über ebay, willhaben o.ä. Flohmarkt Verkauf im persönlichen Umfeld Verkauf an/über Second-Hand- Shops Verkauf an Online-Ankaufsfirmen wie z.B. momox, rebuy etc. Verkauf an Altwarenhändler Versteigerung z.B. über Dorotheum Anderes nichts davon
  • 13. Seite 13Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Q8 Eigene Ordnungsorganisation: 38% sind ordentlich und organisiert, 40% ordentlich, aber chaotisch Für wie ordentlich und organisiert halten Sie sich selbst? Einfachnennung, Angaben in %, n=300 38% 40% 17% 5% 0% 10% 20% 30% 40% 50% ich bin ordentlich und organisiert ich bin ordentlich, aber trotzdem oft chaotisch ich bin unordentlich, aber trotzdem organisiert ich bin unordentlich und chaotisch
  • 14. Seite 14Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Summary
  • 15. Seite 15Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 3. Summary -1 In der Zeit von 20.01. bis 23.01.2017 wurden insgesamt 300 online Interviews zum Thema „Ausmisten“ repräsentativ für die Wiener Bevölkerung im Alter zwischen 14 und 65 Jahren durchgeführt. Die Ergebnisse stellen sich wie folgt dar: o 38% der Wiener halten sich selbst für ordentlich und organisiert, je älter, umso ordentlicher schätzt man sich selbst ein: 28% der 14-29 Jährigen sind ordentlich und organisiert, bei den 50-65 Jährigen sind es 50%. o 4 von 10 meinen von sich selbst ordentlich, aber trotzdem oft chaotisch zu ein. Das trifft vor allem auf die Frauen (46% vs. 34% bei den Männern) und die jüngere Zielgruppe zu (14-29 Jahre: 50%, 50-65 Jahre: 31%). o 17% geben an, unordentlich, aber dennoch organisiert zu sein (Nicht-Berufstätige signifikant öfter als Berufstätige) und 5% sagen von sich selbst, unordentlich und chaotisch zu sein. Stauraum und Ordnung im Haushalt o Nur 5% der Wiener sind der Meinung, dass sie mehr Stauraum zur Verfügung haben, als sie tatsächlich benötigen. 38% finden, dass sie ausreichend Stauraum zur Verfügung haben. o Bei 36% geht es sich zwar immer irgendwie aus, aber der Stauraum ist eher knapp und 15% haben eindeutig zu wenig Stauraum, Kästen und Kommoden sind alle überfüllt. Weitere 5% geben sogar an, dass der verfügbare Stauraum vollkommen ausgeschöpft ist und deshalb vieles einfach so herumliegt, Nicht-Berufstätige signifikant häufiger (11%) als berufstätige Personen (2%). o 44% der Personen, die mit anderen Personen in einem Haushalt leben, bezeichnen sich selbst als ordentlicher bzw. konsequenter beim Ausmisten. Bei den Frauen behaupten das sogar 52% (Männer 34%). o Ein Viertel (25%) meint, dass die andere(n) Person(en) im Haushalt die ordentlicheren sind, v.a. die 14-49 Jährigen sind dieser Meinung (29% vs. 14% bei den 50-65 Jährigen). o 30% finden, dass sie selbst und die andere(n) Person(en) im Haushalt in etwa gleich ordentlich sind, Männer deutlich häufiger (38%) als Frauen (24%). o Frauen halten sich demnach häufiger für den ordentlichen Part, wogegen die Männer sich und die andere(n) Person(en) als ebenbürtig betrachten, was das Halten von Ordnung angeht.
  • 16. Seite 16Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 3. Summary -2 Ansammlung o Bei 55% der Wiener sammelt sich Kleidung am meisten an, bei Frauen – wenig überraschend – deutlich häufiger (64%) als bei Männern (45%) und bei den 50-65 Jährigen eher (68%) als bei den Jüngeren. o An zweiter Stelle der Gegenstände, die am häufigsten ausgemistet werden müssen, findet sich Papier in allen Varianten (Prospekte, Zeitschriften, Kartons etc.), 20% geben das an. Vor allem die 30-49 Jährigen (28%) und Personen mit Matura (26%) haben damit zu kämpfen. o Weiters sammeln sich folgende Dinge an: Bücher (10%, höher gebildete Personen: 15%), Spielsachen (7%, bei Personen mit Kindern im Haushalt deutlich häufiger – 29%), Schuhe (6%) und Kleinzeug (6%). Ausmisten o Je ein Drittel durchforstet den eigenen Haushalt mehrmals im Jahr, um unnütze Dinge los zu werden (34%) bzw. mistet erst dann aus, wenn der Platz zu knapp wird (33%). Frauen tendieren eher dazu, regelmäßig zu entrümpeln, wogegen Männer eher erst dann ausmisten, wenn es gar nicht mehr anders geht. o 17% der Wiener sind so konsequent und geben Dinge weg, sobald sie sie nicht mehr brauchen oder mögen. Personen aus größeren Haushalten (mindestens 3 Personen) bzw. mit Kindern im Haushalt handeln signifikant häufiger so konsequent. o Jeder Zehnte (10%) mistet alle 2 Jahre gründlich aus, 4% misten nie aus, weil sie nicht viel kaufen und 1% mistet nie aus, weil sie sehr viel Platz haben. o Gut drei Viertel der Befragten haben noch nie Hilfe zum Thema „Ausmisten und Ordnung halten“ in Anspruch genommen. 7% haben bereits Freunde um Hilfe beim Ausmisten gebeten. Weitere 7% haben sich Ausmist- bzw. Ordnungstipps von Menschen im eigenen Umfeld eingeholt und ebenfalls 7% haben Artikel (in Zeitungen, Zeitschriften oder online) mit Tipps zum Thema gelesen. Und 6% haben Hilfe in Büchern gesucht.
  • 17. Seite 17Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 3. Summary -3 Entsorgung der überflüssigen Dinge o 42% aller ausgemisteten Dinge landen in der Mülltonne bzw. am Mistplatz. 22% aller überflüssigen Dinge werden gespendet, 16% an andere Personen im eigenen Umfeld weitergegeben und weitere 16% werden verkauft. o Männer werfen mehr weg (47% der ausgemisteten Gegenstände) als Frauen (38%), die vermehrt an Bedürftige spenden. Auch die 50-65 Jährigen spenden deutlich mehr ausgemistete Dinge als die jüngeren Personen. o 70% aller Wiener haben schon ausgemistete Dinge online verkauft (ebay, willhaben o.ä.), Frauen eher (76%) als Männer (64%). Dass die ältere Gruppe den Online-Verkauf deutlich weniger nutzt als die Jüngeren, ist nicht überraschend. Ein Drittel (33%) hat schon mal etwas auf einem Flohmarkt verkauft und 25% haben ihre unnützen Dinge im persönlichen Umfeld weiterverkauft (Personen mit Matura signifikant häufiger als Personen ohne Matura). o 16% haben ihre ausgemisteten Sachen noch nie verkauft.
  • 18. Seite 18Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Stichprobenbeschreibung
  • 19. Seite 19Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 4.1 Stichprobenbeschreibung Geschlecht Sample Size 300 männlich 48% weiblich 52% Bundesland Sample Size 300 Niederösterreich 13% Wien 87% Alter Sample Size 300 14 - 19 Jahre 3% 20 - 29 Jahre 25% 30 - 39 Jahre 23% 40 - 49 Jahre 23% 50 - 59 Jahre 17% 60 - 65 Jahre 8% Schulbildung Sample Size 300 Pflichtschule (Volks-, Haupt-, Mittelschule, Polytechnikum) 7% Berufsschule (Lehre), Fach-/Handelsschule (ohne Matura) 53% Matura (AHS / BHS) / Hochschulreife 17% Hochschulverwandte Ausbildung (Akademie, College, ...) 3% Fachhochschul-/Uniabschluss, Hochschule 20%
  • 20. Seite 20Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 Rückfragen/Kontakt
  • 21. Seite 21Radio Wien – Ausmisten – Jänner 2017 5. Rückfragen/Kontakt Studienleitung: Sandra Sturm Tel: +43 (0)1 512 8900 20 Mobil: +43 (0) 680 319 46 56 Mail: sandra.sturm@meinungsraum.at Web: www.meinungsraum.at