SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 25
wi² stellt seine Lehre vor
Susanne Robra-Bissantz, 12.04.2012
Lehrstuhl Informationsmanagement




         12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 2
Alle wi²-Veranstaltungen im Überblick

         Bachelor                              Diplomstudiengänge                                       Master
                         Elektronische Märkte
                              VL: Wintersemester

                                                                      Kooperationen im E-Business
                                                                                    VL:Wintersemester

                                                                                     E-Services
                                                                                    VL:Sommersemester


        (diesmal noch)                                                         Webgesellschaft
                                                                                    VL:Sommersemester

       Anwendungen im
                                                                              Innovationsprojekt
   Informationsmanagement

Bachelorseminar + Teamprojekt                                          Wissenschaftliches Seminar

                                                           Kolloquium
                                                   Forum/ Fragestunde: freiwillig


                                                    Schlüsselqualifikation




               12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 3
Modul:
    Für Sie, als Bachelor:                                                     Bachelorvertiefung
                                                                               Wirtschaftsinformatik -
                                                                               Ausrichtung Informations-
                                                                               management
•    VL und Klausur: Elektronische Märkte (WS) oder
     Webgesellschaft (SoSe)  nur noch dieses Mal

•    Projekt (Studienleistung, wenn gewünscht, benotet): Anwendungen im
     Informationsmanagement (entweder AIM Theorie oder AIM Gestaltung)

•    Website-Tests (Studienleistung): Webexpertpoints, Anmeldung nach Mail-/Blog-Aufruf

freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Bachelorvertiefung im Stud.IP

Bachelor-Seminar und Teamprojekt für Wirtschafsinformatiker –
hier oder bei Prof. Mattfeld „Entscheidungsunterstützung“


Schlüsselqualifikationen



                  12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 4
Modul:
    Für Sie, als Master:                                                           Mastervertiefung
                                                                                   Wirtschaftsinformatik -
                                                                                   Ausrichtung Informations-
                                                                                   management
•    VL: Kooperationen im E-Business (WS)
•    VL: E-Services (SoSe)
                                                                               Studienleistungen
•    VL: Webgesellschaft (SoSe)                                                (Seminar/Projekt)

•    Innovationsprojekt                                                        Mündliche Prüfung



Wissenschaftliches Seminar

freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Mastervertiefung im Stud.IP

Schlüsselqualifikationen




                  12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 5
Für Sie, im Diplom (12, 10, 4 SWS):

•    VL: Elektronische Märkte (WS)
•    VL: Kooperationen im E-Business (WS)
•    VL: E-Services (SoSe)
                                                                               Klausur
•    VL: Webgesellschaft (SoSe)

•    Innovationsprojekt
•    Wissenschaftliches Seminar

die beste Note aus Seminar/Projekt zählt zur Klausur

freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Diplomvertiefung
 Kolloquium zur Mastervertiefung im Stud.IP nutzen




                  12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 6
Überblick der Wahlmöglichkeiten in der Vertiefung



            1 aus 2
Bachelor:               EM           WG            +         AIM                                          6 LP




            2 aus 3
Master:                 KEB           ES           WG           +        IP                              10 LP




            3 aus 4
Diplom:                 EM           KEB            ES           WG           +   IP   WS               12 SWS




                                                                                            Vorlesung   Seminar

            12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 7
Projekt-/ Seminartypen

                               Anwenden von                          Kreativ arbeiten,   Umsetzung eines
                               Grundlagen,                           Ideen entwickeln    Konzepts,
                               wiss. Arbeiten                                            Implementierung
AIM Gestaltung
(2,5LP)
AIM Theorie +
Empirie (2,5LP)
Bachelorseminar
+ Teamprojekt (10LP)
Innovationsprojekt
(5LP)

Wiss. Seminar (4LP)



             12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 8
Vorlesungen im SoSe 2012




12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 9
Der Übergang zur Webgesellschaft

                                  • Auswirkungen der
                                                                             Wer?
                                    Webgesellschaft auf die
                                    Gesellschaft, Politik und          Bachelor, Master,
                                    Unternehmen                        Diplom
                                                                       2 SWS / 2,5 LP
                                  • Mit Kurzvorträgen: 20
                                    Folien á 20 sec (Pecha
                                    Kucha)                                  Wann?
                                                                       Termin:
                                  • Themen und Gruppen                 freitags,
                                    in Stud.IP                         11.30 - 13.00 Uhr
                                                                       Raum: SN 22.1
                                                                       Erster Termin:
                                                                       Freitag, der
                                                                       20.04.2012
                                                 Dr. Gerald Fricke

         12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 10
E-Services


• Eigenschaften und Ausprägungsformen elektronischer
  Dienstleistungen in B2B- und B2C-Beziehungen
                                                                                Wer?

• Theoretische Grundlagen und Besonderheiten der                           Master, Diplom
  Dienstleistung und der Dienstleistungsentwicklung                        2 SWS / 2,5 LP
  sowie ihre Übertragung auf das elektronische Umfeld


                                                                               Wann?
                                                                           Termin:
                                                                           donnerstags,
                                                                           15.00-16.30 Uhr,
                                                                           Raum: IZ 160
                                                                           Erster Termin:
                                                                           Donnerstag, der
                                                                           19.04.


             12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 11
Seminare für Bachelor-Studenten
        im SoSe 2012




 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 12
Anwendungen im Informationsmanagement – Empirie




  Einblick in die empirische Forschung
  Kennenlernen und Anwenden verschiedener Methoden zur
   • Datenerhebung (z.B. im Website-Testlabor)
   • Datenauswertung



        Zusätzlich zum AIM-Seminar muss jeder
        Student 5 Webexpertpoints sammeln


                                                                          Kick-Off:   DI, 17.4.2012
                                                                                      15 Uhr im
                                                                                      wi² Seminarraum

            12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 13
Facebook-Studie (Teamprojekt)


                                               Beiträge
                                               Bilder                                         Teamwork
                                               Kommentare
                                               Likes                        Selbstständige Organisation
                                               ...                       (Planung, Aufgabenverteilung,
                                                                            Abstimmung, Kontrolle, ...)

                                               Externe Einflüsse




                                               Transkodierung




Was beeinflusst die aktive Teilnahme in                                           Kick-Off:
einem sozialen Netzwerk?                                                          nach Absprache

           12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 14
Seminare für Master/Diplom-Studenten
           im SoSe 2012




   12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 15
User Experience bei der FS AG (Wissenschaftliches Seminar)




                                                                       •   Website-Usability
                                                                       •   Usability Methoden
                                                                       •   Selbstständige Analyse
                                                                       •   Optimierung Website




                                                                              Kick-Off:   MI, 18.04.2012
                                                                                          9.45 Uhr im
                                                                                          wi² Seminarraum

                                                                                  Quelle: http://www.online-cash.org/
         12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 16
Future Social Learning Networks, #FSLN12
(Innovationsprojekt)

  How can we best support students’
learning with contextualized information
    support using mobile devices and
   engage them in mobile learning?



                                                5 LPs



                                                                         Kick-Off:   Mo, 2012/04/16
                                                                                     1.15 pm
                                                                                     wi² lecture room
           12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 17
Schlüsselqualifikation
                  im SoSe 2012




12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 18
Service Learning (Schlüsselqualifikation)




                                                                                                                                 Sensibilisierung
                                             4 LPs                                                                 aye_shamus auf flickr




                                          Elternkommunikation
                                                                                                   Kick-Off:   DI, 24.04.2012
                                                                                                               11:30 Uhr im
                                                                                                               wi² Seminarraum
                   rianpie auf flickr                                   Shenghung Lin auf flickr

          12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 19
Übergreifendes Seminar
              im SoSe 2012




12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 20
Evoke Seminar – Anrechenbar für alle Seminare


Teilnahme am realen, webbasierten Spiel „Evoke“:
http://equipeevoke.com/en.html
Spiel verfolgt das Ziel, junge Menschen auf der ganzen Welt
dazu in die Lage zu versetzen, an der Lösung drängender,
sozialer Probleme mitzuarbeiten.




                                                                        Kick-Off:   Di, 17.04.2012
                                                                                    16:00 Uhr im
                                                                                    wi² Seminarraum
          12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 21
wi²-Stundenplan (Kick-Off-Veranstaltungen)

              Mo                          DI                          MI          DO             FR
9.45-                                                       User                            Webpro-
11.15                                                       Experience                      grammierung

11.30-                         Service                                                      Webgesell-
13.00                          Learning                                                     schaft

13.15- Future Social
14.45 Learning
         Networks

15.00-                         AIM Empirie                                    E-Services,
16.30                          (15:00),                                       Webpro-
                               Evoke (16:00)                                  grammierung
16.45- Accenture
17.15 Campus
         Challenge
         (16:30)

                12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 22
Organisation
Anmeldung:               Stud.IP
Termine:                 Alle Kick-Offs stehen in unserem Terminkalender auf
                         http://www.tu-braunschweig.de/wi2
Unterlagen:              Skripte und weitere Unterlagen werden in Stud.IP eingestellt.
Prüfungsleistung:        Bachelor: Studienleistung und Klausur, Master: Studienleistungen und
                         mündliche Prüfung, Diplom: Klausur mit Seminar
Alle Informationen:      Stud.IP und wi²-Blog




               12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 23
Anmeldung zu Seminaren/ Kolloquien über Stud.IP

1) Einrichtungssuche:




2) Die belegbaren Seminare und Vorlesungen
   sind mit einem wi²-Symbol gekennzeichnet:




3) Kolloquien: Forum für Fragen nutzen



           12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 24
Anmeldung zu Seminaren/ Kolloquien über Stud.IP

1) Einrichtungssuche:




2) Die belegbaren Seminare und Vorlesungen
   sind mit einem wi²-Symbol gekennzeichnet:




3) Kolloquien: Forum für Fragen nutzen



           12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 25

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Kick-off Master Informationsmanagement SS14
Kick-off Master Informationsmanagement SS14Kick-off Master Informationsmanagement SS14
Kick-off Master Informationsmanagement SS14
Patrick Helmholz
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
Roland Klemke
 
Kick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
Kick-off Bachelor SS14 InformationsmanagementKick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
Kick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
Patrick Helmholz
 
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
Patrick Helmholz
 

Was ist angesagt? (20)

Kick-off Master Informationsmanagement SS14
Kick-off Master Informationsmanagement SS14Kick-off Master Informationsmanagement SS14
Kick-off Master Informationsmanagement SS14
 
Blended learning
Blended learningBlended learning
Blended learning
 
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wolltenAlles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
Alles was Sie schon immer über das Lernmanagementsystem Moodle wissen wollten
 
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei PraxisbeispieleVortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
Vortrag E-Learning für KMU - zwei Praxisbeispiele
 
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, TrendsE-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
E-Learning: Ziele, Verfahren, Strategien, Trends
 
Kick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
Kick-off Bachelor SS14 InformationsmanagementKick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
Kick-off Bachelor SS14 Informationsmanagement
 
Kick-off WS 2011/12
Kick-off WS 2011/12Kick-off WS 2011/12
Kick-off WS 2011/12
 
Cloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professionalCloudlearning + e learn professional
Cloudlearning + e learn professional
 
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
Informationsmanagement Kick-off WS 13/14 Bachelor
 
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
E-Learning-Kooperationen hochschulintern und -extern.
 
Unic - Mehr Erfolg mit E-Mail Marketing
Unic - Mehr Erfolg mit E-Mail MarketingUnic - Mehr Erfolg mit E-Mail Marketing
Unic - Mehr Erfolg mit E-Mail Marketing
 
Von 0 auf 3.000 - online Alumni-Strategie der Leuphana Lüneburg
Von 0 auf 3.000 - online Alumni-Strategie der Leuphana LüneburgVon 0 auf 3.000 - online Alumni-Strategie der Leuphana Lüneburg
Von 0 auf 3.000 - online Alumni-Strategie der Leuphana Lüneburg
 
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
The Future Of PLE - Ein neues Konzept des Lernens?
 
Good School
Good SchoolGood School
Good School
 
OpenNetwork Event ITmitte.de: Ringvorlesung Informatik Uni Leipzig 2012
OpenNetwork Event ITmitte.de: Ringvorlesung Informatik Uni Leipzig 2012OpenNetwork Event ITmitte.de: Ringvorlesung Informatik Uni Leipzig 2012
OpenNetwork Event ITmitte.de: Ringvorlesung Informatik Uni Leipzig 2012
 
Uni bonn
Uni bonnUni bonn
Uni bonn
 
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen UnternehmenKMU 2.0 -  Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
KMU 2.0 - Web 2.0 für Lern- u. Wissensmanagement in kleinen Unternehmen
 
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-TechnologieAktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
Aktive Wissensgenerierung mit Webtop-Technologie
 
Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013Blended learning deutsch 2013
Blended learning deutsch 2013
 
Grundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-LearningGrundlegende Methoden des E-Learning
Grundlegende Methoden des E-Learning
 

Ähnlich wie Kick-Off wi² Lehre SoSe 2012

Informationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
Informationsmanagement Kick off WS 13/14 MasterInformationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
Informationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
Patrick Helmholz
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
scil CH
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
FCT Akademie GmbH
 
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
Andrea Lißner
 
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
Philip Meyer
 
E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012
laaerberg
 
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Pink University GmbH
 

Ähnlich wie Kick-Off wi² Lehre SoSe 2012 (20)

Informationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
Informationsmanagement Kick off WS 13/14 MasterInformationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
Informationsmanagement Kick off WS 13/14 Master
 
Kick off WS 2010 2011
Kick off WS 2010 2011Kick off WS 2010 2011
Kick off WS 2010 2011
 
Kick off ws 2010 2011
Kick off ws 2010 2011Kick off ws 2010 2011
Kick off ws 2010 2011
 
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
Partner-Workshop e-teaching.org: e-teaching.org in der E-Learning-Beratung & ...
 
Hands on Präsentationsprogramme
Hands on PräsentationsprogrammeHands on Präsentationsprogramme
Hands on Präsentationsprogramme
 
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
Betina Koetteritz/ Herbert Pfeiffer: Kennen Sie das Erfolgsrezept fuer e-Lear...
 
Blended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-BettBlended-Learning_Katja-Bett
Blended-Learning_Katja-Bett
 
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale WerkzeugeDual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
Dual studieren - digital. Theorie und Praxis verbinden durch digitale Werkzeuge
 
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
Information scil Innovationskreis "Digitale Transformation"
 
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
Distance Learning Best Practice - Gabal Social Media Werkstatt - 17 märz2012
 
Präsentation eTEACHiNG-Programm
Präsentation eTEACHiNG-ProgrammPräsentation eTEACHiNG-Programm
Präsentation eTEACHiNG-Programm
 
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein UeberblickAxel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
Axel Wolpert: Computergestuetztes Lernen - Was geht heute? Ein Ueberblick
 
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
Projektpräsentation TUDfolio auf dem OLAT User Day 2013
 
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
Service Learning Online Kurs: Einführende Webkonferenz #ESL1314
 
E Government Weiterbildung
E Government WeiterbildungE Government Weiterbildung
E Government Weiterbildung
 
E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012E fortbildung WS 2012
E fortbildung WS 2012
 
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein ÜberblickAxel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
Axel Wolpert: Computergestütztes Lernen - Was geht heute? Ein Überblick
 
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
Digitale Transformation und L&D - Beitrag zum ZGP Symposium 2016-11-02
 
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
Blended Learning - 5 Tipps für eine erfolgreiche Blended-Learning-Strategie (...
 
wi2-Seminare WS 2009/2010
wi2-Seminare WS 2009/2010wi2-Seminare WS 2009/2010
wi2-Seminare WS 2009/2010
 

Mehr von Patrick Helmholz (6)

Pokémon Go Studie
Pokémon Go StudiePokémon Go Studie
Pokémon Go Studie
 
Kick-off AIM SS14 Informationsmanagement
Kick-off AIM SS14 InformationsmanagementKick-off AIM SS14 Informationsmanagement
Kick-off AIM SS14 Informationsmanagement
 
Hochschulinformationstag 2011 - wi²
Hochschulinformationstag 2011 - wi²Hochschulinformationstag 2011 - wi²
Hochschulinformationstag 2011 - wi²
 
Kick Off 2010
Kick Off 2010Kick Off 2010
Kick Off 2010
 
Lehrstuhl KickOff 2010
Lehrstuhl KickOff 2010Lehrstuhl KickOff 2010
Lehrstuhl KickOff 2010
 
SEP-Themen wi2
SEP-Themen wi2SEP-Themen wi2
SEP-Themen wi2
 

Kick-Off wi² Lehre SoSe 2012

  • 1. wi² stellt seine Lehre vor Susanne Robra-Bissantz, 12.04.2012
  • 2. Lehrstuhl Informationsmanagement 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 2
  • 3. Alle wi²-Veranstaltungen im Überblick Bachelor Diplomstudiengänge Master Elektronische Märkte VL: Wintersemester Kooperationen im E-Business VL:Wintersemester E-Services VL:Sommersemester (diesmal noch) Webgesellschaft VL:Sommersemester Anwendungen im Innovationsprojekt Informationsmanagement Bachelorseminar + Teamprojekt Wissenschaftliches Seminar Kolloquium Forum/ Fragestunde: freiwillig Schlüsselqualifikation 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 3
  • 4. Modul: Für Sie, als Bachelor: Bachelorvertiefung Wirtschaftsinformatik - Ausrichtung Informations- management • VL und Klausur: Elektronische Märkte (WS) oder Webgesellschaft (SoSe)  nur noch dieses Mal • Projekt (Studienleistung, wenn gewünscht, benotet): Anwendungen im Informationsmanagement (entweder AIM Theorie oder AIM Gestaltung) • Website-Tests (Studienleistung): Webexpertpoints, Anmeldung nach Mail-/Blog-Aufruf freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Bachelorvertiefung im Stud.IP Bachelor-Seminar und Teamprojekt für Wirtschafsinformatiker – hier oder bei Prof. Mattfeld „Entscheidungsunterstützung“ Schlüsselqualifikationen 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 4
  • 5. Modul: Für Sie, als Master: Mastervertiefung Wirtschaftsinformatik - Ausrichtung Informations- management • VL: Kooperationen im E-Business (WS) • VL: E-Services (SoSe) Studienleistungen • VL: Webgesellschaft (SoSe) (Seminar/Projekt) • Innovationsprojekt Mündliche Prüfung Wissenschaftliches Seminar freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Mastervertiefung im Stud.IP Schlüsselqualifikationen 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 5
  • 6. Für Sie, im Diplom (12, 10, 4 SWS): • VL: Elektronische Märkte (WS) • VL: Kooperationen im E-Business (WS) • VL: E-Services (SoSe) Klausur • VL: Webgesellschaft (SoSe) • Innovationsprojekt • Wissenschaftliches Seminar die beste Note aus Seminar/Projekt zählt zur Klausur freiwillig, aber evtl. sinnvoll: Kolloquium zur Diplomvertiefung  Kolloquium zur Mastervertiefung im Stud.IP nutzen 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 6
  • 7. Überblick der Wahlmöglichkeiten in der Vertiefung 1 aus 2 Bachelor: EM WG + AIM 6 LP 2 aus 3 Master: KEB ES WG + IP 10 LP 3 aus 4 Diplom: EM KEB ES WG + IP WS 12 SWS Vorlesung Seminar 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 7
  • 8. Projekt-/ Seminartypen Anwenden von Kreativ arbeiten, Umsetzung eines Grundlagen, Ideen entwickeln Konzepts, wiss. Arbeiten Implementierung AIM Gestaltung (2,5LP) AIM Theorie + Empirie (2,5LP) Bachelorseminar + Teamprojekt (10LP) Innovationsprojekt (5LP) Wiss. Seminar (4LP) 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 8
  • 9. Vorlesungen im SoSe 2012 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 9
  • 10. Der Übergang zur Webgesellschaft • Auswirkungen der Wer? Webgesellschaft auf die Gesellschaft, Politik und Bachelor, Master, Unternehmen Diplom 2 SWS / 2,5 LP • Mit Kurzvorträgen: 20 Folien á 20 sec (Pecha Kucha) Wann? Termin: • Themen und Gruppen freitags, in Stud.IP 11.30 - 13.00 Uhr Raum: SN 22.1 Erster Termin: Freitag, der 20.04.2012 Dr. Gerald Fricke 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 10
  • 11. E-Services • Eigenschaften und Ausprägungsformen elektronischer Dienstleistungen in B2B- und B2C-Beziehungen Wer? • Theoretische Grundlagen und Besonderheiten der Master, Diplom Dienstleistung und der Dienstleistungsentwicklung 2 SWS / 2,5 LP sowie ihre Übertragung auf das elektronische Umfeld Wann? Termin: donnerstags, 15.00-16.30 Uhr, Raum: IZ 160 Erster Termin: Donnerstag, der 19.04. 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 11
  • 12. Seminare für Bachelor-Studenten im SoSe 2012 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 12
  • 13. Anwendungen im Informationsmanagement – Empirie Einblick in die empirische Forschung Kennenlernen und Anwenden verschiedener Methoden zur • Datenerhebung (z.B. im Website-Testlabor) • Datenauswertung Zusätzlich zum AIM-Seminar muss jeder Student 5 Webexpertpoints sammeln Kick-Off: DI, 17.4.2012 15 Uhr im wi² Seminarraum 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 13
  • 14. Facebook-Studie (Teamprojekt) Beiträge Bilder Teamwork Kommentare Likes Selbstständige Organisation ... (Planung, Aufgabenverteilung, Abstimmung, Kontrolle, ...) Externe Einflüsse Transkodierung Was beeinflusst die aktive Teilnahme in Kick-Off: einem sozialen Netzwerk? nach Absprache 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 14
  • 15. Seminare für Master/Diplom-Studenten im SoSe 2012 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 15
  • 16. User Experience bei der FS AG (Wissenschaftliches Seminar) • Website-Usability • Usability Methoden • Selbstständige Analyse • Optimierung Website Kick-Off: MI, 18.04.2012 9.45 Uhr im wi² Seminarraum Quelle: http://www.online-cash.org/ 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 16
  • 17. Future Social Learning Networks, #FSLN12 (Innovationsprojekt) How can we best support students’ learning with contextualized information support using mobile devices and engage them in mobile learning? 5 LPs Kick-Off: Mo, 2012/04/16 1.15 pm wi² lecture room 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 17
  • 18. Schlüsselqualifikation im SoSe 2012 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 18
  • 19. Service Learning (Schlüsselqualifikation) Sensibilisierung 4 LPs aye_shamus auf flickr Elternkommunikation Kick-Off: DI, 24.04.2012 11:30 Uhr im wi² Seminarraum rianpie auf flickr Shenghung Lin auf flickr 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 19
  • 20. Übergreifendes Seminar im SoSe 2012 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 20
  • 21. Evoke Seminar – Anrechenbar für alle Seminare Teilnahme am realen, webbasierten Spiel „Evoke“: http://equipeevoke.com/en.html Spiel verfolgt das Ziel, junge Menschen auf der ganzen Welt dazu in die Lage zu versetzen, an der Lösung drängender, sozialer Probleme mitzuarbeiten. Kick-Off: Di, 17.04.2012 16:00 Uhr im wi² Seminarraum 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 21
  • 22. wi²-Stundenplan (Kick-Off-Veranstaltungen) Mo DI MI DO FR 9.45- User Webpro- 11.15 Experience grammierung 11.30- Service Webgesell- 13.00 Learning schaft 13.15- Future Social 14.45 Learning Networks 15.00- AIM Empirie E-Services, 16.30 (15:00), Webpro- Evoke (16:00) grammierung 16.45- Accenture 17.15 Campus Challenge (16:30) 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 22
  • 23. Organisation Anmeldung: Stud.IP Termine: Alle Kick-Offs stehen in unserem Terminkalender auf http://www.tu-braunschweig.de/wi2 Unterlagen: Skripte und weitere Unterlagen werden in Stud.IP eingestellt. Prüfungsleistung: Bachelor: Studienleistung und Klausur, Master: Studienleistungen und mündliche Prüfung, Diplom: Klausur mit Seminar Alle Informationen: Stud.IP und wi²-Blog 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 23
  • 24. Anmeldung zu Seminaren/ Kolloquien über Stud.IP 1) Einrichtungssuche: 2) Die belegbaren Seminare und Vorlesungen sind mit einem wi²-Symbol gekennzeichnet: 3) Kolloquien: Forum für Fragen nutzen 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 24
  • 25. Anmeldung zu Seminaren/ Kolloquien über Stud.IP 1) Einrichtungssuche: 2) Die belegbaren Seminare und Vorlesungen sind mit einem wi²-Symbol gekennzeichnet: 3) Kolloquien: Forum für Fragen nutzen 12.04.2012 | Susanne Robra-Bissantz | Lehre 2012 | Seite 25