SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
bmdw.gv.at
Vom elektronischen Nachweis (E-ID)
zum digitalen Ausweis
Schon bald werden Ihr Führerschein und
Zulassungsschein am Handy verfügbar sein
Roland Ledinger
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Wien, 16. November 2020
bmdw.gv.at
ALLES AUS EINER HAND
2
Information und digitale Amtswege
an einer Stelle
Auf oesterreich.gv.at sind nun alle
Informationen aus help.gv.at, ris.gv.at,
usp.gv.at und data.gv.at von einer Stelle
aus bequem durchsuchbar. help.gv.at
geht in der neuen Plattform auf.
Um Amtswege vom Desktop oder via
Handy-App „Digitales Amt“ komplett
online abzuwickeln, benötigt man nur
die Handy-Signatur als rechtsgültige
elektronische Unterschrift im Internet.
bmdw.gv.at
DIE APP „DIGITALES AMT“
3
Mobile First
Informationen und Amtsservices jetzt noch
schneller zur Hand: Nach einmaliger
Aktivierung der Handy-Signatur sind
Amtswege jederzeit und überall komplett
online möglich. Voraussetzung dafür sind
Handys, die Face- oder TouchID unterstützen.
Die App ist eine Investition in die Zukunft: Bald
wird man darin Dokumente (rechts)sicher
speichern können.
Mit dem „Digitalen Amt“ macht Österreich
einen großen Schritt in Richtung
M-Government.
bmdw.gv.at
DIE SERVICES
4
Wohnsitzänderung
An- / Abmeldung des Hauptwohnsitzes
Wahlkartenantrag
aktuell für die EU-Wahl 2019
Digitaler Babypoint
Persönliche Checkliste & Erstausstellung der Urkunden
Reisepass Erinnerungsservice
Reisepass speichern & Erinnerung vor Ablauf erhalten
Handy-Signatur
Einfache & sichere Identifikation auch mit
Face- und TouchID
Chatbot
Informationen zu Reisepass & Handy-Signatur
Plattformübergreifende Suche
help.gv.at, ris.gv.at, usp.gv.at, data.gv.at
Informationen
zu Amtsservices & Behördenwegen
Single Sign On (SSO)
Mit einem einzigen Login FinanzOnline,
Unternehmensserviceportal, Transparenzportal
und e-Tresor nutzen
Aktuelles
Informationen aus der Verwaltung
bmdw.gv.at
Handy-Signatur ist Bestandteil der APP
von oesterreich.gv.at
5
A-Trust Komponente „Handy-Signatur“ läuft
in oe.gv.at APP
Funktionen:
- eID inkl eIDAS Login (QR Code)
- Signatur
bmdw.gv.at
oesterreich.gv.at stellt eID für ALLE zur Verfügung
6
Services des öffentliches
Bereiches
 FinanzOnline
 Transparenzdatenbank
 USP
 Strafregisterauszug
 MeinPostfach
 Pensionskonto
 ….
Services des privaten
Bereiches
 Autovermieter
 eShops
 Banken
 Versicherungen
 eTresor
 ….
bmdw.gv.at
Single Sign On Serivces der 1. Welle (19.3.)
• Finanz-Online
• Handy Signatur (eTresor)
• Meldebestätigung (BM.I)
• Meldeauskunft (BM.I)
• Wohnsitz Abmeldung (BM.I)
• Strafregisterbescheinigung (BM.I)
• Zentrales Waffenregister (BM.I)
• Formulare der Justiz (BMJ)
• Transparenzportal (BMF)
• Geburtsanzeige/Todesanzeige (BM.I)
• Mein Postkorb
bmdw.gv.at
E-ID: Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit sind wesentliche
Faktoren
• facebook ID als Beispiel für amerikanische Player bieten
einfache Lösungen auf zahlreichen Portalen an.
• Um eine EU-weit anerkannte elektronische Identität
(EIDAS) als rechtssicheren Gegenpol zu positionieren
braucht es ein gemeinsame Anstrengung auf nationaler
und europäischer Ebene.
• Die digitale Sicherheit wird künftig zu einem noch
wichtigeren Faktor werden.
Rechtssicherheit
Authentifizierungsgrad
hoch
hoch
niedrig
Bedienungsfreundlichkeit
Geschäftsfälle
facebook ID
mobile ID
Sektor ID
eID
niedrig
myIDsafe
(Einschätzung durch BMDW)
bmdw.gv.at
Der elektronischen Identitätsnachweis – E-ID
• digitale Transformation bedeutet durchgängige digitale Prozesse, die eine
gesicherte elektronische Identität voraussetzen inkl. der Möglichkeit des
Nachweises von Attributen
• diesen Bedarf hat die öffentliche Verwaltung genauso wie der private Sektor
• Angebot an die Wirtschaft um ein wirksames Mittel gegen Missbrauch und
Cyberkriminalität zu haben
• Transparenz der Nutzung (Nachvollziehbarkeit der Verwendung für den
Bürger/Nutzer)
• Alle ca. 1,5 Millionen Handy-Signaturen werden mit Inbetriebnahme bei der
ersten Verwendung zu einem „Basis E-ID“ migriert
bmdw.gv.at
Zielvorgaben
• Rechtssicherheit und Schutz der Privatsphäre durch staatlich garantierte elektronische
Identitäten
• dabei sind hohe Sicherheitsstandards einzuhalten:
− DSGVO Konformität
− Datenhoheit des Nutzers ist sicherzustellen
− organisatorisch-rechtliche und technische Sicherheit
− sichere Nutzung von Services im Internet (zB. durch Zweifaktor-Identifizierung)
• Selbstbestimmung: Wo und wann nutzte ich den E-ID und welche Daten will ich an wen
weitergeben
• hohe Datenaktualität; Zugang des Nutzers zu „seinen“ Daten
• Sicherheitsniveau HOCH nach EIDAS-Verordnung
bmdw.gv.at
Rechtsgrundlagen
• E-Government-Gesetz - die notwendigen Änderungen wurden am 31. Juli 2017 kundgemacht
(BGBl. I Nr. 121/2017)
• Mehr Sicherheit durch hoheitliche Registrierung des elektronischen Identitätsnachweises
• Weiterentwicklung des bestehenden Bürgerkartenkonzeptes zu einem behördlich gesicherten
elektronischen Identitätsnachweis
• EU – eIDAS-VO: Schaffung der Voraussetzungen für die Notifizierung des österreichischen
elektronischen Identifizierungssystems (bislang Bürgerkarte); Anerkennung von anderen
Mitgliedsstaaten notifizierter E-ID seit 29.9.2018
bmdw.gv.at
Behördlicher Registrierungsprozess
• Registrierung für österreichische Staatsbürger von Amts wegen im
Zuge der Beantragung eines Reisedokumentes durch Passbehörden
(etwa zwischen 600.000 und 800.000 pro Jahr) oder auf Verlangen
• Für Fremde, die über einen ausreichenden Bezug zum Inland verfügen,
ist auf Verlangen der Person die Registrierung bei der örtlich
zuständigen Landespolizeidirektion (LPD) durchzuführen.
• Erfassung der Identitätsdaten im Zuge der E-ID Registrierung im
Identitätsdokumentenregister
bmdw.gv.at
Kooperation mit dem privaten Sektor
• Nutzung des E-ID inkl. von Attributen für digitale Services der Wirtschaft, daher
kein Registrierungsprozess und gesicherte Identität der Nutzer
• Nutzung von Aus- und Nachweisen im Rahmen der Ausweisplattform (zB. Vorlage des
Führerscheins beim Mieten eines Autos, Personalausweis bei der Anmeldung eines Mobiltelefons)
• Neben dem E-ID von natürlichen Personen auch Nutzung für den B2B Bereich über
ein Login im Unternehmensbereich
• gemeinsame Lösung und Synergie für
Mehrwertlösung (zB. Attribute wie Kundenummer, usw.)
bmdw.gv.at
14
Register-
daten
Private-
Daten
Private-
Daten
Private-
Daten
eID
eID
Register-
daten
öffentlicher Sektor privater Sektor
eIDeID
andere APPsoe.gv.at
Nutzer gibt
Daten
frei
bmdw.gv.at
Handy-Signaturen – Verbreitung und Migration
• Über 1,5 Millionen aktive Handy-Signaturen mit einer täglichen Nutzung von
60.000-100.000 mal.
• Diese werden nach dem Tag X automatisch zu einem „eID Basis“ migriert. Dies
erfolgt im Rahmen einer Nutzung und im Online-Verfahren.
• Dieser eID Basis gilt bis zum Ablauf des Zertifikats. Eine automatische Verlängerung
ist dann nicht möglich.
• Der eID Basis hat nicht alle Möglichkeiten eines eID, Attribute aus Registern können
damit nicht ausgeliefert werden.
• Nach Ablauf ist der Weg zur Registrierungsstelle notwendig.
bmdw.gv.at
Auslieferung von Attributen (aus Registern)
• Mit dem neuen eID werden auch Attribute aus den zentralen Registern ausgeliefert
(Voraussetzung Bürger gibt seine Zustimmung)
zB.: Meldeadresse aus dem Zentralen Melderegister, Alter, usw.
• eID ist die Grundlage für digitale Ausweis bzw. Nachweise
1. Jahreshälfte 2021 erfolgt die Pilotierung des Führerschein- und
Zulassungsscheins; dann sind zB. Altersnachweis, Fischereikarte, usw. möglich
bmdw.gv.at
Grundkonzept
bmdw.gv.at
eID: Architektur
• Wesentliche Charakteristiken:
− Eindeutige Identifikatoren auf
sektoraler Basis (bPK)
− Identifizierung & Authentifizierung via
qualifiziert elektronischer Signaturen
− Anbindung von Services (inkl. Apps) auf
Basis etablierter Identitätsprotokolle
(SAML 2.0, OpenID Connect)
− Bereitstellung von Daten NUR mit Zustimmung der Bürgerin bzw. des Bürgers
bmdw.gv.at
eID: Ausweis- und Nachweisplattform
• Wesentliche Charakteristiken:
− beliebige Ausweise können Online und
Offline angeboten werden
− EID oder andere Attribute der Verwaltung
können ohne Beteiligung der Verwaltung
genutzt werden (Serviceprovider entscheidet
über die Aktualität der Daten)
− Einbindung privatrechtlicher Ausweise bzw.
Attribute über die Ausweisplattform oder auch
gesondert
− Nutzung in eigener APP
− Basis für die Zuordnung der Attribute ist der E-ID
Ausweis
Plattform
E-ID
System
Ausweis
Bürger
Bürger
Unternehmen
Dezentrale Behörde
Ausweis
Optionale
Online-Prüfung
bmdw.gv.at
Ausweisplattform & E-ID
Use Cases
Ausweisplattform
• Offline Ausweis für Online-Verifikation
– Verkehrskontrolle; Es wird nur bPK & Kennzeichen
übertragen, Polizisten-App lädt Daten in Echtzeit aus
Registern
• Offline Ausweis für Offline-Verifikation
– Zulassungsschein, Altersnachweis
– Gesamte Ausweisdaten in der App, Überprüfung
offline über kryptographische Verfahren
• Offline Ausweis für Online-Identifikation
– Anmeldung mit Offline-Ausweis an einem beliebigen
Online-Dienst OHNE Online-Gegenprüfung zu einer
staatlichen Zentralstelle
– „Offline-E-ID“
E-ID
• Online-Identifikation mit direkter
Datenübergabe
– Anmeldung mit zentralem E-ID-System an einem
Online-Dienst
– Zusatzdaten werden direkt mit der Anmeldung
übergeben
• Online-Identifikation mit Token-
Übergabe
– Anmeldung mit zentralem E-ID-System
– Für Zusatzdaten wird nur eine Token übergeben
1
2
3
4
5
bmdw.gv.at
Use Case Führerschein
bmdw.gv.at
Initialisierung Ausweisplattform
Erstmalige Aktivierung der Funktion
• Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“
angemeldet
• Bürger wählt zum ersten Mal das Service Ausweisplattform
in der App „Digitales Amt“ aus.
• Anmeldung über E-ID und Initialisierung der Plattform
Ausweis
Plattform
E-ID
System
0 - Vorbereitung
Ausweis
Plattform
ON
bmdw.gv.at
Initialisierung Führerschein
Erstmaliges Laden des Ausweis in die Plattform
• Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“
angemeldet
• Bürger hat bereits die Ausweisplattform initialisiert
• Bürger wählt “Führerschein“ als neuen Ausweis für die
Plattform aus
• Plattform versucht Führerschein aus FSR zu laden
• Wenn FS vorhanden und gültig:
− Bürger bestätigt Nutzungsbedingungen
− Führerscheindaten werden in App geladen und der
Führerschein als Ausweis in der Plattform angezeigt
Ausweis
Plattform
E-ID
System
Ausweis
Plattform
FSR
Führerschein
1 - Vorbereitung
bmdw.gv.at
Beginn Kontrolle
Start App und Auswahl Führerschein
24
• Polizist bittet Bürger um Führerschein.
• Bürger startet die App „Digitales Amt“ und entsperrt die
App mittels Fingerprint/FaceID.
• Bürger wählt die Funktion „Ausweisplattform“.
• Bürger wählt den Führerschein aus.
2 - Kontrolle
bmdw.gv.at
Aktualisierung Führerschein
Versuchte online Aktualisierung
25
• App versucht Ausweisplattform zu kontaktieren um den
Führerschein zu aktualisieren
• Falls der Führerschein entzogen ist, lässt die App keinen
weiteren Schritt zu.
• Unabhängig davon ob eine Aktualisierung möglich ist wird
in jedem Fall eine Überprüfung durch den Exekutivbeamten
ermöglicht (sofern durch den Bürger ein QR Code generiert
bzw. angezeigt werden kann (mit der entsprechenden
Signatur))
Ausweis
Plattform
3 - Kontrolle
Ausweis
Plattform
Führerschein
bmdw.gv.at
Vorweisen Führerschein
Online & Offline
26
• Es werden die in der App hinterlegtem Führerscheindaten
angezeigt:
− Name des Bürgers
− Basisdaten (Klasse)
− Foto aus dem FSR (wenn vorhanden, sonst aus IDR)
− Information über die letzte Aktualisierung
− QR-Code der die bPK des Bürgers enthält
• Falls eine online-Aktualisierung im letzten Schritt nicht
möglich war wird das Datum der letzten Aktualisierung
angezeigt. Zusätzlich wird dem Polizisten gut sichtbar
angezeigt, dass es sich um Offline-Daten handelt.
Ausweis
Plattform
4 - Kontrolle
Führerschein
A, B
Letzte Aktualisierung:
vor 1 Minute
Ausweis
Plattform
Führerschein
A, B
Letzte Aktualisierung:
vor 4 Tagen
OFFLINE
online offline
bmdw.gv.at
Übertragung der bPK
Beispielhaft durch Abfotografieren eines QR-Code
27
• Polizist hat Überprüfungs-App bereits gestartet und sich
angemeldet
• Polizist fotografiert den QR-Code vom Handy des Bürgers
ab
• App liest aus dem QR-Code die bPK des Bürgers aus
5 - Kontrolle
A, B
Letzte Aktualisierung:
vor 1 Minute
Führerschein
bmdw.gv.at
Laden der Führerschein-Daten
Polizist ist online
28
• App lädt mit der bPK des Bürgers die Führerscheindaten
direkt aus dem Führerscheinregister
• Der Polizist sieht auf seinem Gerät die Führerscheindaten
sowie ein Foto des Bürgers (dieses wird bei Initialisierung
des FS in der App Digitales Amt zwingend abgerufen – FSR
oder IDR)
6 - Kontrolle
A, B
Letzte Aktualisierung:
vor 1 Minute
Führerschein
FSR
BMI
Backend
A, B
Führerschein
Es liegen keine
Fahrverbote vor.
bmdw.gv.at
Use Case Zulassungsschein
bmdw.gv.at
Initialisierung Ausweisplattform
Erstmalige Aktivierung der Funktion
• Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“
angemeldet
• Bürger wählt zum ersten Mal das Service Ausweisplattform
in der App „Digitales Amt“ aus.
• Anmeldung über E-ID und Initialisierung der Plattform
Ausweis
Plattform
E-ID
System
0 - Vorbereitung
Ausweis
Plattform
ON
bmdw.gv.at
Initialisierung Zulassungsschein
Erstmaliges Laden des Ausweis in die Plattform
• Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“
angemeldet und Ausweisplattform ist initialisiert
• Bürger wählt “Zulassungsschein“ als neuen Ausweis aus
• Plattform versucht Zulassungsscheine aus KZR zu laden
• Wenn Zulassungsscheine vorhanden und gültig:
− Bürger bestätigt Nutzungsbedingungen
− Bürger wählt Zulassungsschein aus (wenn mehrere)
− Zulassungsdaten werden in App geladen und als
„Offline-Ausweis“ in der Plattform angezeigt; d.h. die
gesamten Ausweisdaten befinden sich in der App.
Ausweis
Plattform
E-ID
System
Ausweis
Plattform
KZR
Zulassungsschein
W-1234-K
1 - Vorbereitung
bmdw.gv.at
Weitergabe Zulassungsschein
Offline Weitergabe
• Die Art der Weitergabe kann durch den Bieter kreativ umgesetzt
werden. Einschränkung: Bei Weitergabe darf keine Suche nach
Personen erfolgen.
• Die Weitergabe wird in der Ausweisplattform hinterlegt.
• Der Zulassungsschein wird als „Offline-Ausweis“ weitergegeben –
die gesamten Ausweisdaten befinden sich dann auch in der App des
Empfängers
• Der Zulassungshalter kann in der Ausweisplattform die Weitergabe
widerrufen; der Ausweis wird dann aus der Empfänger-App entfernt
(Voraussetzung: online)
• Die Weitergabe des Zulassungsscheins ist außerhalb der
Ausweisplattform nirgends hinterlegt.
Ausweis
Plattform
2 - Weitergabe
Zulassungsschein
W-12345-K
Weitergabe
bmdw.gv.at
Offline Überprüfung durch Bürger
Kein zentrales Tracking
• Die Überprüfung des Zulassungsschein kann durch einen
beliebigen Bürger mittels der App „Digitales Amt“ erfolgen
• Voraussetzung: Die Funktion „Ausweisplattform“ muss
initialisiert worden sein.
• Über die Überprüfung wird weder die Ausweisplattform
noch eine andere Zentralstelle informiert. Es findet auch
kein Logging statt.
3 - Überprüfung
Zulassungsschein
W-1234-K
Zulassungsschein
W-1234-K
bmdw.gv.at
Sonderfall Verkehrskontrolle
Gleichzeitige Online-Prüfung mit Führerschein
• App bietet eine Sonderfunktion „Verkehrskontrolle“ an
• Der Bürger wählt den richtigen Zulassungsschein aus.
• Die Aktualität des Führerscheins wird online überprüft (siehe Use
Case Führerschein)
• Ein QR-Code wird erzeugt:
− bPK des Benutzers
− Kennzeichen des ausgewählten Zulassungsscheins
• Die App des Polizisten führt zwei Abfragen durch:
− Im Führerscheinregister mit der bPK
− Im KZR mit dem Kennzeichen
• Dem Polizisten werden die Führerscheindaten sowie die
Zulassungsdaten angezeigt
5 - Überprüfung
+ W-1234-K
KZR
BMI
Backend
A, B
Führerschein
A, B
Führerschein
FSR
W-1234-K
….
bmdw.gv.at
Danke für Ihre
Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Zugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-GovernmentZugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-Government
Wolfgang Ksoll
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
Praxistage
 
Governikus buergerservices ce_bit2015
Governikus buergerservices ce_bit2015Governikus buergerservices ce_bit2015
Governikus buergerservices ce_bit2015
Governikus KG
 
12 seeber
12 seeber12 seeber
12 seeber
Walter Strametz
 
figo Connect Einfuehrung
figo Connect Einfuehrungfigo Connect Einfuehrung
figo Connect Einfuehrungfigo_me
 
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste) Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
Praxistage
 
Was ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service ProviderWas ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service Providerfigo GmbH
 
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von AssfinetFinance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
Roland Richert
 
Blockchain real 2019
Blockchain real 2019Blockchain real 2019
Blockchain real 2019
Walter Strametz
 

Was ist angesagt? (11)

Zugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-GovernmentZugangseröffnung im E-Government
Zugangseröffnung im E-Government
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
 
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
Dipl.-Ing. Wolfgang Tinkl (LFRZ)
 
Potentiale der E-Verfahrensabwicklung
Potentiale der E-VerfahrensabwicklungPotentiale der E-Verfahrensabwicklung
Potentiale der E-Verfahrensabwicklung
 
Governikus buergerservices ce_bit2015
Governikus buergerservices ce_bit2015Governikus buergerservices ce_bit2015
Governikus buergerservices ce_bit2015
 
12 seeber
12 seeber12 seeber
12 seeber
 
figo Connect Einfuehrung
figo Connect Einfuehrungfigo Connect Einfuehrung
figo Connect Einfuehrung
 
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste) Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
Dr. Walter Liebhart (ilogs), DGKP Robert Em, MSc (Wiener Sozialdienste)
 
Was ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service ProviderWas ist figo? Der Banking Service Provider
Was ist figo? Der Banking Service Provider
 
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von AssfinetFinance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
Finance-Gate ergänzt Bestandsverwaltung von Assfinet
 
Blockchain real 2019
Blockchain real 2019Blockchain real 2019
Blockchain real 2019
 

Ähnlich wie HR Ing. Roland Ledinger (BMDW)

Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Praxistage
 
Bürgerclient und eID
Bürgerclient und eIDBürgerclient und eID
Bürgerclient und eIDguest3326f6
 
Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Ing. Roland Ledinger (BMDW)Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Agenda Europe 2035
 
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
Praxistage
 
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Praxistage
 
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
Agenda Europe 2035
 
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Agenda Europe 2035
 
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
Christian Gericke
 
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
Praxistage
 
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm umBerlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
bhoeck
 
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
bhoeck
 
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-BerechtigungenDB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
Corporate Startup Summit
 
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikuscit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
bhoeck
 
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
Praxistage
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Agenda Europe 2035
 
Online shopping technology in the fast lane?
Online shopping technology in the fast lane?Online shopping technology in the fast lane?
Online shopping technology in the fast lane?
Netcetera
 
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale IdentitätenElektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
PPI AG
 
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
Swiss eEconomy Forum
 
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
bhoeck
 
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in ErfurtOnline-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
bhoeck
 

Ähnlich wie HR Ing. Roland Ledinger (BMDW) (20)

Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
Mag.a Patrizia D´acerno (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
 
Bürgerclient und eID
Bürgerclient und eIDBürgerclient und eID
Bürgerclient und eID
 
Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Ing. Roland Ledinger (BMDW)Ing. Roland Ledinger (BMDW)
Ing. Roland Ledinger (BMDW)
 
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
OR Dipl.-Ing. Bettina Gastecker, Bakk (Bundesministerium für Finanzen)
 
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
MR Ing. Roland Ledinger (BMDW)
 
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
Mag.a Patrizia D’Acerno (BMDW)
 
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
HR Ing. Roland Ledinger (Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaft...
 
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
bitkasten bitkom eIDas Summit 22 Vortrag - Identität_Vision trifft auf Reali...
 
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
Ing. Stefan Hofer, MBA (A-Trust)
 
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm umBerlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
Berlin setzt Digitalen Antrag mit cit intelliForm um
 
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
cit intelliForm unterstützt den Identitätsdienst yes®
 
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-BerechtigungenDB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
DB Smart-In - B2B Plattform zur Erstellung von e-Berechtigungen
 
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikuscit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
cit intelliForm unterstützt die Prüfung elektronischer Signaturen mit Governikus
 
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
Josef Weissinger, Andreias Zota (Soroban IT Beratung)
 
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
Mag.a Patrizia D´Acerno (BM für Finanzen)
 
Online shopping technology in the fast lane?
Online shopping technology in the fast lane?Online shopping technology in the fast lane?
Online shopping technology in the fast lane?
 
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale IdentitätenElektronische Identifikation - Digitale Identitäten
Elektronische Identifikation - Digitale Identitäten
 
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
SeEF 2013 | Mobile ID von Swisscom (Roland Odermatt)
 
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
cit zeigt innovative Lösungen zum Anliegenmanagement auf Fachmesse Moderner S...
 
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in ErfurtOnline-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
Online-Terminvergabe für mehr Bürgerfreundlichkeit in Erfurt
 

Mehr von Praxistage

Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen LandhausEinladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Praxistage
 
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Praxistage
 
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Praxistage
 
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Praxistage
 
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Praxistage
 
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Praxistage
 
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Praxistage
 
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Praxistage
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Praxistage
 
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Praxistage
 
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Praxistage
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Praxistage
 
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Praxistage
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Praxistage
 
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. PöltenPraxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage
 
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Praxistage
 
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
Praxistage
 

Mehr von Praxistage (20)

Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen LandhausEinladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
Einladung zu den Praxistagen 2024 im virtuellen Landhaus
 
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
Michael Jäger, MBA, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) Christian Kohler (Mait...
 
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
Fr. RA Mag. Birgit Noha, LL.M. (Laws.at)
 
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
Mag.a Mary-Ann Hayes (Unicredit Bank Austria AG)
 
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
Dipl.-Ing. (FH) Bernd Stockinger (Citycom Telekommunikation GmbH)
 
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
Dipl.-Verww. (FH) Christian Zierau (Stadtrat für Finanzen, Personal, Ordnung ...
 
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
Bernd Schellnast (Sphinx IT Consulting GmbH)
 
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
Werner Panhauser (Helvetia Versicherungen AG)
 
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
Michael Weilguny, Christian Schön (IVM Technical Consultants Wien Ges.m.b.H.)
 
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
Dipl.-Ing. Bob Velkov (Huawei Technologies Austria GmbH)
 
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
Dipl.-Ing. Werner Plessl (Hewlett Packard Enterprise)
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
 
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
Mag.a Verena Becker, BSc. (Wirtschaftskammer Österreich/BSIC)
 
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
Doris Ingerisch (Axians ICT Austria GmbH)
 
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
Josef Weissinger (Soroban IT-Beratung GmbH)
 
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
Fr. Vanessa Kluge, BA (Kontron AIS GmbH)
 
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
Ing. Boris Werner (Breitbandbüro des Bundesministeriums für Finanzen)
 
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. PöltenPraxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
Praxistage 2024 im virtuellen Landhaus, St. Pölten
 
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
Hr. David Simon (Juniper Networks, Inc.)
 
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
Mag. Michael Salat (Cisco Systems Austria GmbH)
 

HR Ing. Roland Ledinger (BMDW)

  • 1. bmdw.gv.at Vom elektronischen Nachweis (E-ID) zum digitalen Ausweis Schon bald werden Ihr Führerschein und Zulassungsschein am Handy verfügbar sein Roland Ledinger Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort Wien, 16. November 2020
  • 2. bmdw.gv.at ALLES AUS EINER HAND 2 Information und digitale Amtswege an einer Stelle Auf oesterreich.gv.at sind nun alle Informationen aus help.gv.at, ris.gv.at, usp.gv.at und data.gv.at von einer Stelle aus bequem durchsuchbar. help.gv.at geht in der neuen Plattform auf. Um Amtswege vom Desktop oder via Handy-App „Digitales Amt“ komplett online abzuwickeln, benötigt man nur die Handy-Signatur als rechtsgültige elektronische Unterschrift im Internet.
  • 3. bmdw.gv.at DIE APP „DIGITALES AMT“ 3 Mobile First Informationen und Amtsservices jetzt noch schneller zur Hand: Nach einmaliger Aktivierung der Handy-Signatur sind Amtswege jederzeit und überall komplett online möglich. Voraussetzung dafür sind Handys, die Face- oder TouchID unterstützen. Die App ist eine Investition in die Zukunft: Bald wird man darin Dokumente (rechts)sicher speichern können. Mit dem „Digitalen Amt“ macht Österreich einen großen Schritt in Richtung M-Government.
  • 4. bmdw.gv.at DIE SERVICES 4 Wohnsitzänderung An- / Abmeldung des Hauptwohnsitzes Wahlkartenantrag aktuell für die EU-Wahl 2019 Digitaler Babypoint Persönliche Checkliste & Erstausstellung der Urkunden Reisepass Erinnerungsservice Reisepass speichern & Erinnerung vor Ablauf erhalten Handy-Signatur Einfache & sichere Identifikation auch mit Face- und TouchID Chatbot Informationen zu Reisepass & Handy-Signatur Plattformübergreifende Suche help.gv.at, ris.gv.at, usp.gv.at, data.gv.at Informationen zu Amtsservices & Behördenwegen Single Sign On (SSO) Mit einem einzigen Login FinanzOnline, Unternehmensserviceportal, Transparenzportal und e-Tresor nutzen Aktuelles Informationen aus der Verwaltung
  • 5. bmdw.gv.at Handy-Signatur ist Bestandteil der APP von oesterreich.gv.at 5 A-Trust Komponente „Handy-Signatur“ läuft in oe.gv.at APP Funktionen: - eID inkl eIDAS Login (QR Code) - Signatur
  • 6. bmdw.gv.at oesterreich.gv.at stellt eID für ALLE zur Verfügung 6 Services des öffentliches Bereiches  FinanzOnline  Transparenzdatenbank  USP  Strafregisterauszug  MeinPostfach  Pensionskonto  …. Services des privaten Bereiches  Autovermieter  eShops  Banken  Versicherungen  eTresor  ….
  • 7. bmdw.gv.at Single Sign On Serivces der 1. Welle (19.3.) • Finanz-Online • Handy Signatur (eTresor) • Meldebestätigung (BM.I) • Meldeauskunft (BM.I) • Wohnsitz Abmeldung (BM.I) • Strafregisterbescheinigung (BM.I) • Zentrales Waffenregister (BM.I) • Formulare der Justiz (BMJ) • Transparenzportal (BMF) • Geburtsanzeige/Todesanzeige (BM.I) • Mein Postkorb
  • 8. bmdw.gv.at E-ID: Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit sind wesentliche Faktoren • facebook ID als Beispiel für amerikanische Player bieten einfache Lösungen auf zahlreichen Portalen an. • Um eine EU-weit anerkannte elektronische Identität (EIDAS) als rechtssicheren Gegenpol zu positionieren braucht es ein gemeinsame Anstrengung auf nationaler und europäischer Ebene. • Die digitale Sicherheit wird künftig zu einem noch wichtigeren Faktor werden. Rechtssicherheit Authentifizierungsgrad hoch hoch niedrig Bedienungsfreundlichkeit Geschäftsfälle facebook ID mobile ID Sektor ID eID niedrig myIDsafe (Einschätzung durch BMDW)
  • 9. bmdw.gv.at Der elektronischen Identitätsnachweis – E-ID • digitale Transformation bedeutet durchgängige digitale Prozesse, die eine gesicherte elektronische Identität voraussetzen inkl. der Möglichkeit des Nachweises von Attributen • diesen Bedarf hat die öffentliche Verwaltung genauso wie der private Sektor • Angebot an die Wirtschaft um ein wirksames Mittel gegen Missbrauch und Cyberkriminalität zu haben • Transparenz der Nutzung (Nachvollziehbarkeit der Verwendung für den Bürger/Nutzer) • Alle ca. 1,5 Millionen Handy-Signaturen werden mit Inbetriebnahme bei der ersten Verwendung zu einem „Basis E-ID“ migriert
  • 10. bmdw.gv.at Zielvorgaben • Rechtssicherheit und Schutz der Privatsphäre durch staatlich garantierte elektronische Identitäten • dabei sind hohe Sicherheitsstandards einzuhalten: − DSGVO Konformität − Datenhoheit des Nutzers ist sicherzustellen − organisatorisch-rechtliche und technische Sicherheit − sichere Nutzung von Services im Internet (zB. durch Zweifaktor-Identifizierung) • Selbstbestimmung: Wo und wann nutzte ich den E-ID und welche Daten will ich an wen weitergeben • hohe Datenaktualität; Zugang des Nutzers zu „seinen“ Daten • Sicherheitsniveau HOCH nach EIDAS-Verordnung
  • 11. bmdw.gv.at Rechtsgrundlagen • E-Government-Gesetz - die notwendigen Änderungen wurden am 31. Juli 2017 kundgemacht (BGBl. I Nr. 121/2017) • Mehr Sicherheit durch hoheitliche Registrierung des elektronischen Identitätsnachweises • Weiterentwicklung des bestehenden Bürgerkartenkonzeptes zu einem behördlich gesicherten elektronischen Identitätsnachweis • EU – eIDAS-VO: Schaffung der Voraussetzungen für die Notifizierung des österreichischen elektronischen Identifizierungssystems (bislang Bürgerkarte); Anerkennung von anderen Mitgliedsstaaten notifizierter E-ID seit 29.9.2018
  • 12. bmdw.gv.at Behördlicher Registrierungsprozess • Registrierung für österreichische Staatsbürger von Amts wegen im Zuge der Beantragung eines Reisedokumentes durch Passbehörden (etwa zwischen 600.000 und 800.000 pro Jahr) oder auf Verlangen • Für Fremde, die über einen ausreichenden Bezug zum Inland verfügen, ist auf Verlangen der Person die Registrierung bei der örtlich zuständigen Landespolizeidirektion (LPD) durchzuführen. • Erfassung der Identitätsdaten im Zuge der E-ID Registrierung im Identitätsdokumentenregister
  • 13. bmdw.gv.at Kooperation mit dem privaten Sektor • Nutzung des E-ID inkl. von Attributen für digitale Services der Wirtschaft, daher kein Registrierungsprozess und gesicherte Identität der Nutzer • Nutzung von Aus- und Nachweisen im Rahmen der Ausweisplattform (zB. Vorlage des Führerscheins beim Mieten eines Autos, Personalausweis bei der Anmeldung eines Mobiltelefons) • Neben dem E-ID von natürlichen Personen auch Nutzung für den B2B Bereich über ein Login im Unternehmensbereich • gemeinsame Lösung und Synergie für Mehrwertlösung (zB. Attribute wie Kundenummer, usw.)
  • 15. bmdw.gv.at Handy-Signaturen – Verbreitung und Migration • Über 1,5 Millionen aktive Handy-Signaturen mit einer täglichen Nutzung von 60.000-100.000 mal. • Diese werden nach dem Tag X automatisch zu einem „eID Basis“ migriert. Dies erfolgt im Rahmen einer Nutzung und im Online-Verfahren. • Dieser eID Basis gilt bis zum Ablauf des Zertifikats. Eine automatische Verlängerung ist dann nicht möglich. • Der eID Basis hat nicht alle Möglichkeiten eines eID, Attribute aus Registern können damit nicht ausgeliefert werden. • Nach Ablauf ist der Weg zur Registrierungsstelle notwendig.
  • 16. bmdw.gv.at Auslieferung von Attributen (aus Registern) • Mit dem neuen eID werden auch Attribute aus den zentralen Registern ausgeliefert (Voraussetzung Bürger gibt seine Zustimmung) zB.: Meldeadresse aus dem Zentralen Melderegister, Alter, usw. • eID ist die Grundlage für digitale Ausweis bzw. Nachweise 1. Jahreshälfte 2021 erfolgt die Pilotierung des Führerschein- und Zulassungsscheins; dann sind zB. Altersnachweis, Fischereikarte, usw. möglich
  • 18. bmdw.gv.at eID: Architektur • Wesentliche Charakteristiken: − Eindeutige Identifikatoren auf sektoraler Basis (bPK) − Identifizierung & Authentifizierung via qualifiziert elektronischer Signaturen − Anbindung von Services (inkl. Apps) auf Basis etablierter Identitätsprotokolle (SAML 2.0, OpenID Connect) − Bereitstellung von Daten NUR mit Zustimmung der Bürgerin bzw. des Bürgers
  • 19. bmdw.gv.at eID: Ausweis- und Nachweisplattform • Wesentliche Charakteristiken: − beliebige Ausweise können Online und Offline angeboten werden − EID oder andere Attribute der Verwaltung können ohne Beteiligung der Verwaltung genutzt werden (Serviceprovider entscheidet über die Aktualität der Daten) − Einbindung privatrechtlicher Ausweise bzw. Attribute über die Ausweisplattform oder auch gesondert − Nutzung in eigener APP − Basis für die Zuordnung der Attribute ist der E-ID Ausweis Plattform E-ID System Ausweis Bürger Bürger Unternehmen Dezentrale Behörde Ausweis Optionale Online-Prüfung
  • 20. bmdw.gv.at Ausweisplattform & E-ID Use Cases Ausweisplattform • Offline Ausweis für Online-Verifikation – Verkehrskontrolle; Es wird nur bPK & Kennzeichen übertragen, Polizisten-App lädt Daten in Echtzeit aus Registern • Offline Ausweis für Offline-Verifikation – Zulassungsschein, Altersnachweis – Gesamte Ausweisdaten in der App, Überprüfung offline über kryptographische Verfahren • Offline Ausweis für Online-Identifikation – Anmeldung mit Offline-Ausweis an einem beliebigen Online-Dienst OHNE Online-Gegenprüfung zu einer staatlichen Zentralstelle – „Offline-E-ID“ E-ID • Online-Identifikation mit direkter Datenübergabe – Anmeldung mit zentralem E-ID-System an einem Online-Dienst – Zusatzdaten werden direkt mit der Anmeldung übergeben • Online-Identifikation mit Token- Übergabe – Anmeldung mit zentralem E-ID-System – Für Zusatzdaten wird nur eine Token übergeben 1 2 3 4 5
  • 22. bmdw.gv.at Initialisierung Ausweisplattform Erstmalige Aktivierung der Funktion • Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“ angemeldet • Bürger wählt zum ersten Mal das Service Ausweisplattform in der App „Digitales Amt“ aus. • Anmeldung über E-ID und Initialisierung der Plattform Ausweis Plattform E-ID System 0 - Vorbereitung Ausweis Plattform ON
  • 23. bmdw.gv.at Initialisierung Führerschein Erstmaliges Laden des Ausweis in die Plattform • Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“ angemeldet • Bürger hat bereits die Ausweisplattform initialisiert • Bürger wählt “Führerschein“ als neuen Ausweis für die Plattform aus • Plattform versucht Führerschein aus FSR zu laden • Wenn FS vorhanden und gültig: − Bürger bestätigt Nutzungsbedingungen − Führerscheindaten werden in App geladen und der Führerschein als Ausweis in der Plattform angezeigt Ausweis Plattform E-ID System Ausweis Plattform FSR Führerschein 1 - Vorbereitung
  • 24. bmdw.gv.at Beginn Kontrolle Start App und Auswahl Führerschein 24 • Polizist bittet Bürger um Führerschein. • Bürger startet die App „Digitales Amt“ und entsperrt die App mittels Fingerprint/FaceID. • Bürger wählt die Funktion „Ausweisplattform“. • Bürger wählt den Führerschein aus. 2 - Kontrolle
  • 25. bmdw.gv.at Aktualisierung Führerschein Versuchte online Aktualisierung 25 • App versucht Ausweisplattform zu kontaktieren um den Führerschein zu aktualisieren • Falls der Führerschein entzogen ist, lässt die App keinen weiteren Schritt zu. • Unabhängig davon ob eine Aktualisierung möglich ist wird in jedem Fall eine Überprüfung durch den Exekutivbeamten ermöglicht (sofern durch den Bürger ein QR Code generiert bzw. angezeigt werden kann (mit der entsprechenden Signatur)) Ausweis Plattform 3 - Kontrolle Ausweis Plattform Führerschein
  • 26. bmdw.gv.at Vorweisen Führerschein Online & Offline 26 • Es werden die in der App hinterlegtem Führerscheindaten angezeigt: − Name des Bürgers − Basisdaten (Klasse) − Foto aus dem FSR (wenn vorhanden, sonst aus IDR) − Information über die letzte Aktualisierung − QR-Code der die bPK des Bürgers enthält • Falls eine online-Aktualisierung im letzten Schritt nicht möglich war wird das Datum der letzten Aktualisierung angezeigt. Zusätzlich wird dem Polizisten gut sichtbar angezeigt, dass es sich um Offline-Daten handelt. Ausweis Plattform 4 - Kontrolle Führerschein A, B Letzte Aktualisierung: vor 1 Minute Ausweis Plattform Führerschein A, B Letzte Aktualisierung: vor 4 Tagen OFFLINE online offline
  • 27. bmdw.gv.at Übertragung der bPK Beispielhaft durch Abfotografieren eines QR-Code 27 • Polizist hat Überprüfungs-App bereits gestartet und sich angemeldet • Polizist fotografiert den QR-Code vom Handy des Bürgers ab • App liest aus dem QR-Code die bPK des Bürgers aus 5 - Kontrolle A, B Letzte Aktualisierung: vor 1 Minute Führerschein
  • 28. bmdw.gv.at Laden der Führerschein-Daten Polizist ist online 28 • App lädt mit der bPK des Bürgers die Führerscheindaten direkt aus dem Führerscheinregister • Der Polizist sieht auf seinem Gerät die Führerscheindaten sowie ein Foto des Bürgers (dieses wird bei Initialisierung des FS in der App Digitales Amt zwingend abgerufen – FSR oder IDR) 6 - Kontrolle A, B Letzte Aktualisierung: vor 1 Minute Führerschein FSR BMI Backend A, B Führerschein Es liegen keine Fahrverbote vor.
  • 30. bmdw.gv.at Initialisierung Ausweisplattform Erstmalige Aktivierung der Funktion • Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“ angemeldet • Bürger wählt zum ersten Mal das Service Ausweisplattform in der App „Digitales Amt“ aus. • Anmeldung über E-ID und Initialisierung der Plattform Ausweis Plattform E-ID System 0 - Vorbereitung Ausweis Plattform ON
  • 31. bmdw.gv.at Initialisierung Zulassungsschein Erstmaliges Laden des Ausweis in die Plattform • Bürger ist bereits in App „Digitales Amt“ angemeldet und Ausweisplattform ist initialisiert • Bürger wählt “Zulassungsschein“ als neuen Ausweis aus • Plattform versucht Zulassungsscheine aus KZR zu laden • Wenn Zulassungsscheine vorhanden und gültig: − Bürger bestätigt Nutzungsbedingungen − Bürger wählt Zulassungsschein aus (wenn mehrere) − Zulassungsdaten werden in App geladen und als „Offline-Ausweis“ in der Plattform angezeigt; d.h. die gesamten Ausweisdaten befinden sich in der App. Ausweis Plattform E-ID System Ausweis Plattform KZR Zulassungsschein W-1234-K 1 - Vorbereitung
  • 32. bmdw.gv.at Weitergabe Zulassungsschein Offline Weitergabe • Die Art der Weitergabe kann durch den Bieter kreativ umgesetzt werden. Einschränkung: Bei Weitergabe darf keine Suche nach Personen erfolgen. • Die Weitergabe wird in der Ausweisplattform hinterlegt. • Der Zulassungsschein wird als „Offline-Ausweis“ weitergegeben – die gesamten Ausweisdaten befinden sich dann auch in der App des Empfängers • Der Zulassungshalter kann in der Ausweisplattform die Weitergabe widerrufen; der Ausweis wird dann aus der Empfänger-App entfernt (Voraussetzung: online) • Die Weitergabe des Zulassungsscheins ist außerhalb der Ausweisplattform nirgends hinterlegt. Ausweis Plattform 2 - Weitergabe Zulassungsschein W-12345-K Weitergabe
  • 33. bmdw.gv.at Offline Überprüfung durch Bürger Kein zentrales Tracking • Die Überprüfung des Zulassungsschein kann durch einen beliebigen Bürger mittels der App „Digitales Amt“ erfolgen • Voraussetzung: Die Funktion „Ausweisplattform“ muss initialisiert worden sein. • Über die Überprüfung wird weder die Ausweisplattform noch eine andere Zentralstelle informiert. Es findet auch kein Logging statt. 3 - Überprüfung Zulassungsschein W-1234-K Zulassungsschein W-1234-K
  • 34. bmdw.gv.at Sonderfall Verkehrskontrolle Gleichzeitige Online-Prüfung mit Führerschein • App bietet eine Sonderfunktion „Verkehrskontrolle“ an • Der Bürger wählt den richtigen Zulassungsschein aus. • Die Aktualität des Führerscheins wird online überprüft (siehe Use Case Führerschein) • Ein QR-Code wird erzeugt: − bPK des Benutzers − Kennzeichen des ausgewählten Zulassungsscheins • Die App des Polizisten führt zwei Abfragen durch: − Im Führerscheinregister mit der bPK − Im KZR mit dem Kennzeichen • Dem Polizisten werden die Führerscheindaten sowie die Zulassungsdaten angezeigt 5 - Überprüfung + W-1234-K KZR BMI Backend A, B Führerschein A, B Führerschein FSR W-1234-K ….