SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
	
  
Glaubenssätze
Glaubenssätze sind Generalisierungen über verschiedene Aspekte der Welt. Man nennt sie in der Um-
gangssprache auch Überzeugungen.
Glaubenssätze sind verinnerlichte Bestätigungen. Sie basieren auf eigenen Erfahrungen oder den Erfah-
rungen und Meinungen anderer. Sie sind weder wahr noch falsch. Sie leiten das Leben und entscheiden
über Erfolg oder Misserfolg, denn sie steuern das Fühlen, Denken und Handeln. Sie wirken immer, Se-
kunde um Sekunde.
Für das Unterbewusstsein sind Glaubenssätze absolut wahr. Sie heissen Glaubenssätze (englisch: be-
liefs), weil es Sätze sind, an die man glaubt.
Glaubenssätze steuern das Selbstwertgefühl, das berufliche Umfeld, Beziehungen zu Lebenspartnern,
Kollegen und Vorgesetzten, den Umgang mit dem Körper, die Lebenseinstellung und den Lebenssinn.
Positive Glaubenssätze sind kraftvolle Energien, die für einen arbeiten. Destruktive Glaubenssätze sind
dagegen wie Sand im Getriebe.
Glaubenssätze sind nichts anderes als Programme - demzufolge kann man sie auch löschen oder verän-
dern. Man kann sich also selbst programmieren!
Sieben Glaubenssätze erfolgreicher Menschen
1. Alles geschieht aus einem Grund, hat seinen Sinn und bringt mich weiter.
2. Es gibt keinen Misserfolg, es gibt nur Resultate.
3. Ich bin verantwortlich für was auch immer mit mir passiert.
4. Es ist nicht notwendig alles zu verstehen, um es effektiv einsetzen zu können.
5. Menschen sind das grösste Kapital.
6. Arbeit ist Spiel.
7. Es gibt keinen bleibenden Erfolg ohne echte Verpflichtung.
Zum Nachdenken:
Gedanken die ich nicht los werde, werden mein Los.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Feedback
FeedbackFeedback
FeedbackFrauKim
 
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel KobiPräsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel KobiSolothurner Handelskammer
 
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"Solothurner Handelskammer
 
Verbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch PeerreviewVerbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch PeerreviewMatthias Luebken
 
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slidesharePräsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Wolfgang Gross
 
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
Matthias Luebken
 

Andere mochten auch (12)

Konstruktives Feedback
Konstruktives FeedbackKonstruktives Feedback
Konstruktives Feedback
 
Unwörter
UnwörterUnwörter
Unwörter
 
Präsentation Dr. Daniel Kalt
Präsentation Dr. Daniel KaltPräsentation Dr. Daniel Kalt
Präsentation Dr. Daniel Kalt
 
Einführung ins Thema Lean Office
Einführung ins Thema Lean OfficeEinführung ins Thema Lean Office
Einführung ins Thema Lean Office
 
Feedback
FeedbackFeedback
Feedback
 
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel KobiPräsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
 
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
 
Feedback-Regeln
Feedback-RegelnFeedback-Regeln
Feedback-Regeln
 
Präsentation Lean Office
Präsentation Lean OfficePräsentation Lean Office
Präsentation Lean Office
 
Verbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch PeerreviewVerbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch Peerreview
 
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slidesharePräsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
 
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
 

Ähnlich wie Glaubenssätze

Mindfulness im Business
Mindfulness im BusinessMindfulness im Business
Mindfulness im Business
Stefan Spiecker
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Heinz Peter Wallner
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingTobias Illig
 
NLP und Gluecksrabe
NLP und GluecksrabeNLP und Gluecksrabe
NLP und Gluecksrabegluecksrabe
 
Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerTobias Illig
 
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
Martin Weinbrenner
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - Imagebroschüre
Janus Team
 
Faq der persönlichkeit
Faq der persönlichkeitFaq der persönlichkeit
Faq der persönlichkeit
Thilo Schneider
 
EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
 EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
YousserGherissiHegaz1
 
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu seinGesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
Heiko Gärtner
 
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der QuelleMeditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
Wolfgang Lugmayr
 
Resilienz für Berater
Resilienz für BeraterResilienz für Berater
Resilienz für BeraterTobias Illig
 
Mentale Stärke
Mentale StärkeMentale Stärke
Mentale Stärke
Eberle Bau
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Heinz Peter Wallner
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
Martin Krengel
 
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys PartnerakademieZiele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
Marc Reiß-Vagedes
 
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
Marianne Grobner
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
Torsten Bösewetter
 

Ähnlich wie Glaubenssätze (20)

Mindfulness im Business
Mindfulness im BusinessMindfulness im Business
Mindfulness im Business
 
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
Self leadership - Selbstführung - sich selbst auf Kurs bringen - heinz peter ...
 
Stressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-BeingStressbewältigung Well-Being
Stressbewältigung Well-Being
 
NLP und Gluecksrabe
NLP und GluecksrabeNLP und Gluecksrabe
NLP und Gluecksrabe
 
Stressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für MedizinerStressmanagement für Mediziner
Stressmanagement für Mediziner
 
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - Imagebroschüre
 
Faq der persönlichkeit
Faq der persönlichkeitFaq der persönlichkeit
Faq der persönlichkeit
 
Rogers 1985a
Rogers 1985aRogers 1985a
Rogers 1985a
 
EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
 EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
EMOTIONAL INTELLIGENZ EQ.pptx
 
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu seinGesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
Gesund - Na und, trau Dich gesund zu sein
 
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der QuelleMeditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
Meditation und Achtsamkeit - Direkt an der Quelle
 
Resilienz für Berater
Resilienz für BeraterResilienz für Berater
Resilienz für Berater
 
Mentale Stärke
Mentale StärkeMentale Stärke
Mentale Stärke
 
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallnerSlideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
Slideshare blogging - Self Leadership - heinz peter wallner
 
Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?Was ist Motivation ?
Was ist Motivation ?
 
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys PartnerakademieZiele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
Ziele, Visionen und Leitbild unserer Kosys Partnerakademie
 
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
2022_IAW_Menschen für Veränderungen gewinnen_slideshare.pdf
 
Den Unternehmensgeist wecken
Den Unternehmensgeist weckenDen Unternehmensgeist wecken
Den Unternehmensgeist wecken
 
30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen30 selbstbewusstsein uebungen
30 selbstbewusstsein uebungen
 

Glaubenssätze

  • 1.     Glaubenssätze Glaubenssätze sind Generalisierungen über verschiedene Aspekte der Welt. Man nennt sie in der Um- gangssprache auch Überzeugungen. Glaubenssätze sind verinnerlichte Bestätigungen. Sie basieren auf eigenen Erfahrungen oder den Erfah- rungen und Meinungen anderer. Sie sind weder wahr noch falsch. Sie leiten das Leben und entscheiden über Erfolg oder Misserfolg, denn sie steuern das Fühlen, Denken und Handeln. Sie wirken immer, Se- kunde um Sekunde. Für das Unterbewusstsein sind Glaubenssätze absolut wahr. Sie heissen Glaubenssätze (englisch: be- liefs), weil es Sätze sind, an die man glaubt. Glaubenssätze steuern das Selbstwertgefühl, das berufliche Umfeld, Beziehungen zu Lebenspartnern, Kollegen und Vorgesetzten, den Umgang mit dem Körper, die Lebenseinstellung und den Lebenssinn. Positive Glaubenssätze sind kraftvolle Energien, die für einen arbeiten. Destruktive Glaubenssätze sind dagegen wie Sand im Getriebe. Glaubenssätze sind nichts anderes als Programme - demzufolge kann man sie auch löschen oder verän- dern. Man kann sich also selbst programmieren! Sieben Glaubenssätze erfolgreicher Menschen 1. Alles geschieht aus einem Grund, hat seinen Sinn und bringt mich weiter. 2. Es gibt keinen Misserfolg, es gibt nur Resultate. 3. Ich bin verantwortlich für was auch immer mit mir passiert. 4. Es ist nicht notwendig alles zu verstehen, um es effektiv einsetzen zu können. 5. Menschen sind das grösste Kapital. 6. Arbeit ist Spiel. 7. Es gibt keinen bleibenden Erfolg ohne echte Verpflichtung. Zum Nachdenken: Gedanken die ich nicht los werde, werden mein Los.