SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
	
  
Konstruktives Feedback
Um sein Eigenbild zu schützen, baut der Mensch eine Mauer auf. Mit Du- oder Sie-Botschaften kommt
man kaum durch diesen Filter, denn zu rund 80% werden die übermittelten Bilder aufgrund ihrer Formu-
lierung als Angriff empfunden und abgewehrt.
Um ein Fremdbild wertschätzend zu deponieren, wählt man die Ich-Botschaft. Sie wird vom Gegenüber
als subjektive Wahrnehmung empfunden und akzeptiert. Ob nun eine Änderung des persönlichen Verhal-
tens erfolgen soll, kann man selber entscheiden.
WWW als Eselsbrücke
Konstruktives Feedback setzt Ressourcen orientiertes Denken voraus: Man geht davon aus, dass das
Gegenüber Möglichkeiten und Fähigkeiten besitzt, um die konkrete Situationsänderung anzugehen. Um
eine möglichst grosse Wirkung zu erzielen, bleibt der Feedback-Geber bei sich selbst; das heisst er
spricht über sein Bild, seine Empfindungen und seine Gefühle.
Wahrnehmung: „Ich habe gesehen..., ich habe gehört..., ich habe gerochen...“, etc.
Wirkung: „Ich habe dabei (Mitleid, Wut, Hass, Freude, etc.) empfunden, gefühlt...“, etc.
Wunsch: „Ich wünsche mir, dass du..., ich kann mir vorstellen, wenn du...“, etc.
	
  
	
  
	
  
	
  
Du!
Sie!
	
  
Ich...
Eigenbild Fremdbild
	
  

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel KobiPräsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Solothurner Handelskammer
 
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Solothurner Handelskammer
 
Verbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch PeerreviewVerbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch Peerreview
Matthias Luebken
 
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slidesharePräsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Wolfgang Gross
 
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
Matthias Luebken
 
Visualisieren - Erklären auf der Serviette
Visualisieren - Erklären auf der ServietteVisualisieren - Erklären auf der Serviette
Visualisieren - Erklären auf der Serviette
Berlin Office
 

Andere mochten auch (12)

Präsentation Groupe Mutuel, Bruno Guscioni
Präsentation Groupe Mutuel, Bruno GuscioniPräsentation Groupe Mutuel, Bruno Guscioni
Präsentation Groupe Mutuel, Bruno Guscioni
 
Arbeit ist Spiel
Arbeit ist SpielArbeit ist Spiel
Arbeit ist Spiel
 
Präsentation Dr. Daniel Kalt
Präsentation Dr. Daniel KaltPräsentation Dr. Daniel Kalt
Präsentation Dr. Daniel Kalt
 
Einführung ins Thema Lean Office
Einführung ins Thema Lean OfficeEinführung ins Thema Lean Office
Einführung ins Thema Lean Office
 
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel KobiPräsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
Präsentation J.M. Kobi & Partner, Dr. Jean-Marcel Kobi
 
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
Veranstaltung "So fällt ihnen die E-Mail-Kommunikation leichter"
 
Präsentation Lean Office
Präsentation Lean OfficePräsentation Lean Office
Präsentation Lean Office
 
Verbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch PeerreviewVerbessertes Feedback durch Peerreview
Verbessertes Feedback durch Peerreview
 
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slidesharePräsentation feedback   vers 2013-11-19 - upload slideshare
Präsentation feedback vers 2013-11-19 - upload slideshare
 
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
“Und wie war ich so?”
Feedback in Unternehmen
 
Begriff Feedback
Begriff FeedbackBegriff Feedback
Begriff Feedback
 
Visualisieren - Erklären auf der Serviette
Visualisieren - Erklären auf der ServietteVisualisieren - Erklären auf der Serviette
Visualisieren - Erklären auf der Serviette
 

Konstruktives Feedback

  • 1.     Konstruktives Feedback Um sein Eigenbild zu schützen, baut der Mensch eine Mauer auf. Mit Du- oder Sie-Botschaften kommt man kaum durch diesen Filter, denn zu rund 80% werden die übermittelten Bilder aufgrund ihrer Formu- lierung als Angriff empfunden und abgewehrt. Um ein Fremdbild wertschätzend zu deponieren, wählt man die Ich-Botschaft. Sie wird vom Gegenüber als subjektive Wahrnehmung empfunden und akzeptiert. Ob nun eine Änderung des persönlichen Verhal- tens erfolgen soll, kann man selber entscheiden. WWW als Eselsbrücke Konstruktives Feedback setzt Ressourcen orientiertes Denken voraus: Man geht davon aus, dass das Gegenüber Möglichkeiten und Fähigkeiten besitzt, um die konkrete Situationsänderung anzugehen. Um eine möglichst grosse Wirkung zu erzielen, bleibt der Feedback-Geber bei sich selbst; das heisst er spricht über sein Bild, seine Empfindungen und seine Gefühle. Wahrnehmung: „Ich habe gesehen..., ich habe gehört..., ich habe gerochen...“, etc. Wirkung: „Ich habe dabei (Mitleid, Wut, Hass, Freude, etc.) empfunden, gefühlt...“, etc. Wunsch: „Ich wünsche mir, dass du..., ich kann mir vorstellen, wenn du...“, etc.         Du! Sie!   Ich... Eigenbild Fremdbild