SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Helaba Floor Research

                                                  FX Daily                                                                                                   13. November 2012




                                Autor:
                                                           Eurogruppe hat Entscheidung über nächste Hilfstranche an Griechenland auf kommende
                       Ralf Umlauf                          Woche verschoben; Griechenland bekommt zwei Jahre mehr Zeit zum Erreichen der
              Tel.: 069/ 9132-1891                          Sparziele; Finanzierung der Mehrkosten unklar, Streit zwischen Eurogruppe und IWF.
              research@helaba.de

                          Redaktion:               FX                  Unterstützungen                      Widerstände                      Kommentar
                     Ulrich Wortberg               EUR-USD             1,2670 – 1,2644 – 1,2626             1,2880 – 1,3024 – 1,3084         Risiken noch nicht gebannt
                                                   EUR-JPY             101,80 – 101,04 – 100,00             104,00 – 104,63 – 105,00         Technik trübt sich ein
                                                   EUR-GBP             0,7920 – 0,7811 – 0,7753             0,8148 – 0,8157 – 0,8223         Unter Druck
                                                   EUR-CHF             1,2052 – 1,2035 – 1,2000             1,2122 – 1,2144 – 1,2185         Ohne Richtung

                                 Sales:           Endgültige Verbraucherpreisentwicklungen in Spanien und Italien haben kaum Markteinfluss. So
              Banken/Sparkassen                   werden diese an dem übergeordneten Bild nichts ändern, wonach kurzfristig die Teuerungsraten
Tel.: 069/ 9132-1706/-1715/-1815                  u.a. wegen administrierten Preisanpassungen erhöht sind; ein breiter Inflationstrend dagegen nicht
                  0211/ 826-3111
                                                  besteht. So sprach auch Bundesbankpräsident Weidmann jüngst davon, dass die Inflationsrisiken
              Institutionelle Kunden              gering seien. Wichtiger sind derzeit die konjunkturellen Vorboten. Die Vorgaben für den ZEW-
               Tel.: 069/ 9132-1830               Saldo der Konjunkturerwartungen sind freundlich, denn die vergleichbare sentix-Befragung zeigte
                     0211/ 826-7788
                                                  einen verbesserten Wert. Allerdings sind inzwischen die Industrieproduktionszahlen und Auftrags-
                      Firmenkunden                entwicklungen in Deutschland veröffentlicht worden, und diese haben klar enttäuscht. Insofern
               Tel.: 069/ 9132-1700
                                                  dürfte der Saldo der Lagebeurteilungen, der parallel zum Erwartungssaldo erhoben wird, einen
             Internationale Kunden                deutlichen Rücksetzer erfahren. Je schlechter die Lage, desto größer ist wiederum das Potenzial für
       Tel.: 069/ 9132-1444/-1196
                                                  eine positive Erwartung. In der Summe ergibt sich vermutlich gleichwohl ein trübes Konjunktur-
                   Öffentliche Hand               bild und auch die Indikation für den ifo-Geschäftsklimaindex könnte negativ ausfallen, falls ein
       Tel.: 069/ 9132-2664/-4078/                Anstieg des Erwartungssaldos einen Rückgang des Lagesaldos nicht überkompensieren kann.
                       -4820/-2436
                    0211/ 826-4133                In den USA stehen Stimmungsumfragen an, die traditionell der zweiten Reihe zuzuordnen sind.
                                                  Das Mittelstandsbarometer der NFIB ist seit der Rezession 2008 hinter der Erholung des ISM-
                          Mittelstand
               Tel.: 069/ 9132-1442
                                                  Indexes zurückgeblieben und deutete damit die moderate Wachstumsrate der US-Wirtschaft an.
                     0211/ 826-3375               Insbesondere für die Arbeitsmarktentwicklung liefert die Mittelstandsbefragung wichtige Hinwei-
                                                  se. Der Index der Einstellungsabsichten hatte im August ein Hoch von 10 Punkten erreicht und
                                                  liegt seitdem bei einem Wert von 4. Diese Zahl wurde schon im Vorfeld bekanntgegeben und
                  Aktuell      Vortag
                                                  dürfte lediglich bestätigt werden. Stimmungsverbesserungen gab es zuletzt auf der Verbraucher-
EUR-USD          1,2679        1,2713
                                                  ebene und der heute anstehende IBD/TIPP-Index sollte nicht auf eine Stimmungseintrübung hin-
EUR-JPY          100,54        100,99
                                                  deuten. Andere Konsumentenbefragungen der letzten Zeit fielen positiv aus, der TIPP-Index aller-
USD-JPY            79,30        79,44             dings hatte sich bereits im September und Oktober deutlich befestigt, weshalb die Erwartungen
EUR-GBP          0,7993        0,8008             nicht zu hoch geschraubt werden sollten.
GBP-USD          1,5864        1,5875             EUR-USD: Der Euro hat sich zum Wochenauftakt knapp behauptet, ein Test der 100-Tagelinie
EUR-CHF          1,2047        1,2052             (1,2639) blieb aber aus. Technisch ist der Euro angeschlagen und weitere Kursverluste sollten ins
                              ggü. VT             Kalkül gezogen werden. Unterhalb der Zone 1,2620/40 ist der Weg frei für Kurse um 1,25. Zur
Dax             7168,76           5,26            Erinnerung: Das zyklische Tief lag jedoch im Juli des Jahres bei 1,2042. Trading-Range: 1,2620
Bund-Future      143,17           0,03            – 1,2770.%
Gold            1725,82          -3,32              Zeit       Land       Periode Indikator / Ereignis                                           Konsens              Vorperiode       Einfluss
Öl US-LCF          85,05         -0,50               9:00       ES           Okt      Verbraucherpreise, endgültig                               +0,9 % VM            +1,0 % (vorl.)    gering
                                                                                                                                                 +3,5 % VJ            +3,5 % (vorl.)
                                                   10:00         IT          Okt      Verbraucherpreise, endgültig                               0,0 % VM             0,0 % (vorl.)     gering
                                                                                                                                                 +2,6 % VJ            +2,6 % (vorl.)
                                                   10:30        GB           Okt      Verbraucherpreise                                          +2,4 % VJ               +2,2 %         gering
                                                   11:00        DE           Nov      ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen                           -10,0                 -11,5         hoch
                                                                                      ZEW-Saldo der Lagebeurteilungen                               +8,0                  +10,0
                                                   13:30        US           Okt      NFIB-Mittelstandsbarometer                                    93,0                  92,8          gering
                                                   16:00        US           Nov      IBD/TIPP-Index                                                54,0                  54,0          gering
                                                   21:30        US                    Fed-Vortrag: Janet Yellen




          Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311
          Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch
          lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für
          zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation
          getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
aihkch
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf

Was ist angesagt? (20)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
AIHK Wirtschaftsumfrage 2012
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 

Ähnlich wie FXDaily.pdf

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Ähnlich wie FXDaily.pdf (15)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

FXDaily.pdf

  • 1. Helaba Floor Research FX Daily 13. November 2012 Autor:  Eurogruppe hat Entscheidung über nächste Hilfstranche an Griechenland auf kommende Ralf Umlauf Woche verschoben; Griechenland bekommt zwei Jahre mehr Zeit zum Erreichen der Tel.: 069/ 9132-1891 Sparziele; Finanzierung der Mehrkosten unklar, Streit zwischen Eurogruppe und IWF. research@helaba.de Redaktion: FX Unterstützungen Widerstände Kommentar Ulrich Wortberg EUR-USD 1,2670 – 1,2644 – 1,2626 1,2880 – 1,3024 – 1,3084 Risiken noch nicht gebannt EUR-JPY 101,80 – 101,04 – 100,00 104,00 – 104,63 – 105,00 Technik trübt sich ein EUR-GBP 0,7920 – 0,7811 – 0,7753 0,8148 – 0,8157 – 0,8223 Unter Druck EUR-CHF 1,2052 – 1,2035 – 1,2000 1,2122 – 1,2144 – 1,2185 Ohne Richtung Sales: Endgültige Verbraucherpreisentwicklungen in Spanien und Italien haben kaum Markteinfluss. So Banken/Sparkassen werden diese an dem übergeordneten Bild nichts ändern, wonach kurzfristig die Teuerungsraten Tel.: 069/ 9132-1706/-1715/-1815 u.a. wegen administrierten Preisanpassungen erhöht sind; ein breiter Inflationstrend dagegen nicht 0211/ 826-3111 besteht. So sprach auch Bundesbankpräsident Weidmann jüngst davon, dass die Inflationsrisiken Institutionelle Kunden gering seien. Wichtiger sind derzeit die konjunkturellen Vorboten. Die Vorgaben für den ZEW- Tel.: 069/ 9132-1830 Saldo der Konjunkturerwartungen sind freundlich, denn die vergleichbare sentix-Befragung zeigte 0211/ 826-7788 einen verbesserten Wert. Allerdings sind inzwischen die Industrieproduktionszahlen und Auftrags- Firmenkunden entwicklungen in Deutschland veröffentlicht worden, und diese haben klar enttäuscht. Insofern Tel.: 069/ 9132-1700 dürfte der Saldo der Lagebeurteilungen, der parallel zum Erwartungssaldo erhoben wird, einen Internationale Kunden deutlichen Rücksetzer erfahren. Je schlechter die Lage, desto größer ist wiederum das Potenzial für Tel.: 069/ 9132-1444/-1196 eine positive Erwartung. In der Summe ergibt sich vermutlich gleichwohl ein trübes Konjunktur- Öffentliche Hand bild und auch die Indikation für den ifo-Geschäftsklimaindex könnte negativ ausfallen, falls ein Tel.: 069/ 9132-2664/-4078/ Anstieg des Erwartungssaldos einen Rückgang des Lagesaldos nicht überkompensieren kann. -4820/-2436 0211/ 826-4133 In den USA stehen Stimmungsumfragen an, die traditionell der zweiten Reihe zuzuordnen sind. Das Mittelstandsbarometer der NFIB ist seit der Rezession 2008 hinter der Erholung des ISM- Mittelstand Tel.: 069/ 9132-1442 Indexes zurückgeblieben und deutete damit die moderate Wachstumsrate der US-Wirtschaft an. 0211/ 826-3375 Insbesondere für die Arbeitsmarktentwicklung liefert die Mittelstandsbefragung wichtige Hinwei- se. Der Index der Einstellungsabsichten hatte im August ein Hoch von 10 Punkten erreicht und liegt seitdem bei einem Wert von 4. Diese Zahl wurde schon im Vorfeld bekanntgegeben und Aktuell Vortag dürfte lediglich bestätigt werden. Stimmungsverbesserungen gab es zuletzt auf der Verbraucher- EUR-USD 1,2679 1,2713 ebene und der heute anstehende IBD/TIPP-Index sollte nicht auf eine Stimmungseintrübung hin- EUR-JPY 100,54 100,99 deuten. Andere Konsumentenbefragungen der letzten Zeit fielen positiv aus, der TIPP-Index aller- USD-JPY 79,30 79,44 dings hatte sich bereits im September und Oktober deutlich befestigt, weshalb die Erwartungen EUR-GBP 0,7993 0,8008 nicht zu hoch geschraubt werden sollten. GBP-USD 1,5864 1,5875 EUR-USD: Der Euro hat sich zum Wochenauftakt knapp behauptet, ein Test der 100-Tagelinie EUR-CHF 1,2047 1,2052 (1,2639) blieb aber aus. Technisch ist der Euro angeschlagen und weitere Kursverluste sollten ins ggü. VT Kalkül gezogen werden. Unterhalb der Zone 1,2620/40 ist der Weg frei für Kurse um 1,25. Zur Dax 7168,76 5,26 Erinnerung: Das zyklische Tief lag jedoch im Juli des Jahres bei 1,2042. Trading-Range: 1,2620 Bund-Future 143,17 0,03 – 1,2770.% Gold 1725,82 -3,32 Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss Öl US-LCF 85,05 -0,50 9:00 ES Okt Verbraucherpreise, endgültig +0,9 % VM +1,0 % (vorl.) gering +3,5 % VJ +3,5 % (vorl.) 10:00 IT Okt Verbraucherpreise, endgültig 0,0 % VM 0,0 % (vorl.) gering +2,6 % VJ +2,6 % (vorl.) 10:30 GB Okt Verbraucherpreise +2,4 % VJ +2,2 % gering 11:00 DE Nov ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen -10,0 -11,5 hoch ZEW-Saldo der Lagebeurteilungen +8,0 +10,0 13:30 US Okt NFIB-Mittelstandsbarometer 93,0 92,8 gering 16:00 US Nov IBD/TIPP-Index 54,0 54,0 gering 21:30 US Fed-Vortrag: Janet Yellen Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.