SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Helaba Floor Research

                                                  FX Daily                                                                                                                   2. Juli 2012




                                                           Asmussen (EZB) signalisiert Griechenland Entgegenkommen bei der Umsetzung der
                                Autor:
                                                            fiskalischen Ziele, deutliche Abweichungen von den Auflagen schloss er aber aus.
                        Ralf Umlauf
              Tel.: 069/91 32-18 91                        Japan: Tankan-Herstellungsindex Juni steigt unerwartet auf -1 von -4 Punkten.
              research@helaba.de                           Asiens Aktienmärkte starten positiv in die neue Woche.


                                                   FX                  Unterstützungen                      Widerstände                      Kommentar
                                                   EUR-USD             1,2407 – 1,2336 – 1,2287             1,2669 – 1,2748 – 1,2825         Erholung nach Gipfelbeschluss
                                                   EUR-JPY               98,33 – 96,51 – 95,59              102,13 – 103,38 – 104,63         Erholung nach Gipfelbeschluss
                                 Sales:
                                                   EUR-GBP             0,7950 – 0,7810 – 0,7770             0,8157 – 0,8221 – 0,8277         Erholung nach Gipfelbeschluss
               Banken/Sparkassen
                                                   EUR-CHF             1,2005 – 1,1995 – 1,1000             1,2021 – 1,2037 – 1,2077         SNB will Kursuntergrenze verteidigen
 Tel.: 069/91 32-1706/-1715/-1815
                                                  Datenseitig stehen die Einkaufsmanagerindizes in Italien und Spanien im Mittelpunkt, denn hier
              Institutionelle Kunden              sind keine Vorabschätzungen erhältlich. Die vorläufigen Daten in Frankreich, Deutschland und der
               Tel.: 069/91 32-1830
                                                  Eurozone zeigten, dass eine deutliche Aufhellung der Stimmung nicht zu erwarten ist. Insbesonde-
                      Firmenkunden                re die deutsche Industriestimmung enttäuschte. Wichtiger für das allgemeine Marktsentiment dürf-
               Tel.: 069/91 32-1700
                                                  te der ISM-Index in den USA sein. Die Vorgaben durch die regionalen Industriebefragungen sind
             Internationale Kunden                schwach. Der ISM-Index wird daher ebenfalls sinken, vermutlich wird er aber in der Expansions-
       Tel.: 069/91 32-1444/-1196
                                                  zone bleiben. Neben den Industrie-PMIs sind auch die Dienstleistungsindizes interessant. In Euro-
                  Öffentliche Hand                pa gibt es wenig Positives zu berichten und der US-Serviceindex steht unter gemischten Vorzei-
       Tel.: 069/91 32-2664/-4078                 chen. Ein regelrechter Einbruch ist nicht zu erwarten und so dürfte das moderate Wachstumsszena-
                      /-4820/-2436
                                                  rio in dieser Woche nicht verworfen werden. Zu guter Letzt stehen dann die US-Arbeitsmarktdaten
                         Mittelstand              an. Eine wesentlich höhere Dynamik beim Beschäftigungsaufbau zeichnet sich nicht ab. So liegen
               Tel.: 069/91 32-1442
                                                  die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zwar unter der Marke von 400 Tsd., weisen aber eine leicht
                                                  ansteigende Tendenz auf. Auch stieg die Zahl der Massenentlassungen jüngst an und die Verbrau-
                                                  cherstimmung zur Arbeitsmarktlage fiel gedämpfter aus.
                                                  Des Weiteren sind die Entscheidungen der Zentralbanken in Großbritannien und der Eurozone zu
                                                  beachten. Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank hatte in der letzten Woche Spekulatio-
                 Aktuell       Vortag
                                                  nen auf eine Zinssenkung genährt. Bereits bei der Sitzung im Juni wurde darüber diskutiert und
EUR-USD          1,2625       1,2651
                                                  angesichts des eingetrübten wirtschaftlichen Ausblicks in der Eurozone bei gleichzeitiger Ent-
EUR-JPY          100,72       100,96
USD-JPY           79,78         79,80
                                                  spannung an der Inflationsfront, sehen wir gute Chancen, dass die EZB tatsächlich eine Zinssen-
EUR-GBP          0,8060       0,8068
                                                  kung auf 0,75 % von aktuell 1,0 % vornimmt. Dies wäre zwar mehr ein symbolischer Akt, da die
GBP-USD          1,5664       1,5682
                                                  Geldmarktsätze schon seit längerem unterhalb des Leitzinses liegen, dennoch beachtenswert. Die
EUR-CHF          1,2014       1,2012
                                                  Frage ob der Einlagensatz ebenfalls um 0,25 %-Punkte auf null reduziert wird ist gleichwohl of-
                             ggü. VT
                                                  fen, ebenso wie die Frage nach neuen LTROs und /oder der Wiederaufnahme der SMP-
Dax            6416,28        266,37
                                                  Aktivitäten. Signale für die eine oder andere Maßnahme gab es bisher nicht. Klare Signale dage-
Bund-Future      140,90          -0,81
                                                  gen haben die britischen Notenbanker gegeben. Eine neuerliche Ausweitung des Anleihekaufvo-
Gold           1593,32          45,30
                                                  lumens um 50 Mrd. GBP ist zu erwarten. Wie in der Eurozone hatte sich auch im Vereinigten
Öl US-LCF         83,79          7,27
                                                  Königreich die Inflation zurückgebildet und der Wirtschaftsausblick eingetrübt.
                                                  EUR-USD: Der Euro hat sich zum Wochenausklang weiter befestigt und im Hoch bei 1,2693
                                                  notiert. Erst ein Überspringen des Widerstandes bei 1,2748 würde aber den zuletzt trüben techni-
                                                  schen Ausblick aufhellen. Vor allem im Wochenchart sind weiterhin Risiken zu erkennen und von
                                                  einer Trendwende kann noch nicht gesprochen werden. Trading-Range: 1,2500 – 1,2748.%
                                                    Zeit       Land       Periode Indikator / Ereignis                                           Konsens              Vorperiode     Einfluss

                                                     9:15       ES           Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                                 k.                 42,0         mittel
                                                     9:45        IT          Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                               44,5                 44,8         mittel
                                                     9:50       FR           Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                               45,3              45,3 (vorl.)    gering
                                                     9:55       DE           Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                               44,7              44,7 (vorl.)    gering
                                                   10:00        EZ           Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                               44,8              44,8 (vorl.)    gering
                                                   16:00        US           Jun      Einkaufsmanagerindex, Industrie                               52,0                 53,5         hoch
                                                   19:15        US                    Fed-Rede: Williams




          Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311
          Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch
          lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für
          zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation
          getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (20)

EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 

Ähnlich wie FXDaily.pdf

Ähnlich wie FXDaily.pdf (16)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

FXDaily.pdf

  • 1. Helaba Floor Research FX Daily 2. Juli 2012  Asmussen (EZB) signalisiert Griechenland Entgegenkommen bei der Umsetzung der Autor: fiskalischen Ziele, deutliche Abweichungen von den Auflagen schloss er aber aus. Ralf Umlauf Tel.: 069/91 32-18 91  Japan: Tankan-Herstellungsindex Juni steigt unerwartet auf -1 von -4 Punkten. research@helaba.de  Asiens Aktienmärkte starten positiv in die neue Woche. FX Unterstützungen Widerstände Kommentar EUR-USD 1,2407 – 1,2336 – 1,2287 1,2669 – 1,2748 – 1,2825 Erholung nach Gipfelbeschluss EUR-JPY 98,33 – 96,51 – 95,59 102,13 – 103,38 – 104,63 Erholung nach Gipfelbeschluss Sales: EUR-GBP 0,7950 – 0,7810 – 0,7770 0,8157 – 0,8221 – 0,8277 Erholung nach Gipfelbeschluss Banken/Sparkassen EUR-CHF 1,2005 – 1,1995 – 1,1000 1,2021 – 1,2037 – 1,2077 SNB will Kursuntergrenze verteidigen Tel.: 069/91 32-1706/-1715/-1815 Datenseitig stehen die Einkaufsmanagerindizes in Italien und Spanien im Mittelpunkt, denn hier Institutionelle Kunden sind keine Vorabschätzungen erhältlich. Die vorläufigen Daten in Frankreich, Deutschland und der Tel.: 069/91 32-1830 Eurozone zeigten, dass eine deutliche Aufhellung der Stimmung nicht zu erwarten ist. Insbesonde- Firmenkunden re die deutsche Industriestimmung enttäuschte. Wichtiger für das allgemeine Marktsentiment dürf- Tel.: 069/91 32-1700 te der ISM-Index in den USA sein. Die Vorgaben durch die regionalen Industriebefragungen sind Internationale Kunden schwach. Der ISM-Index wird daher ebenfalls sinken, vermutlich wird er aber in der Expansions- Tel.: 069/91 32-1444/-1196 zone bleiben. Neben den Industrie-PMIs sind auch die Dienstleistungsindizes interessant. In Euro- Öffentliche Hand pa gibt es wenig Positives zu berichten und der US-Serviceindex steht unter gemischten Vorzei- Tel.: 069/91 32-2664/-4078 chen. Ein regelrechter Einbruch ist nicht zu erwarten und so dürfte das moderate Wachstumsszena- /-4820/-2436 rio in dieser Woche nicht verworfen werden. Zu guter Letzt stehen dann die US-Arbeitsmarktdaten Mittelstand an. Eine wesentlich höhere Dynamik beim Beschäftigungsaufbau zeichnet sich nicht ab. So liegen Tel.: 069/91 32-1442 die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zwar unter der Marke von 400 Tsd., weisen aber eine leicht ansteigende Tendenz auf. Auch stieg die Zahl der Massenentlassungen jüngst an und die Verbrau- cherstimmung zur Arbeitsmarktlage fiel gedämpfter aus. Des Weiteren sind die Entscheidungen der Zentralbanken in Großbritannien und der Eurozone zu beachten. Der Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank hatte in der letzten Woche Spekulatio- Aktuell Vortag nen auf eine Zinssenkung genährt. Bereits bei der Sitzung im Juni wurde darüber diskutiert und EUR-USD 1,2625 1,2651 angesichts des eingetrübten wirtschaftlichen Ausblicks in der Eurozone bei gleichzeitiger Ent- EUR-JPY 100,72 100,96 USD-JPY 79,78 79,80 spannung an der Inflationsfront, sehen wir gute Chancen, dass die EZB tatsächlich eine Zinssen- EUR-GBP 0,8060 0,8068 kung auf 0,75 % von aktuell 1,0 % vornimmt. Dies wäre zwar mehr ein symbolischer Akt, da die GBP-USD 1,5664 1,5682 Geldmarktsätze schon seit längerem unterhalb des Leitzinses liegen, dennoch beachtenswert. Die EUR-CHF 1,2014 1,2012 Frage ob der Einlagensatz ebenfalls um 0,25 %-Punkte auf null reduziert wird ist gleichwohl of- ggü. VT fen, ebenso wie die Frage nach neuen LTROs und /oder der Wiederaufnahme der SMP- Dax 6416,28 266,37 Aktivitäten. Signale für die eine oder andere Maßnahme gab es bisher nicht. Klare Signale dage- Bund-Future 140,90 -0,81 gen haben die britischen Notenbanker gegeben. Eine neuerliche Ausweitung des Anleihekaufvo- Gold 1593,32 45,30 lumens um 50 Mrd. GBP ist zu erwarten. Wie in der Eurozone hatte sich auch im Vereinigten Öl US-LCF 83,79 7,27 Königreich die Inflation zurückgebildet und der Wirtschaftsausblick eingetrübt. EUR-USD: Der Euro hat sich zum Wochenausklang weiter befestigt und im Hoch bei 1,2693 notiert. Erst ein Überspringen des Widerstandes bei 1,2748 würde aber den zuletzt trüben techni- schen Ausblick aufhellen. Vor allem im Wochenchart sind weiterhin Risiken zu erkennen und von einer Trendwende kann noch nicht gesprochen werden. Trading-Range: 1,2500 – 1,2748.% Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss 9:15 ES Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie k. 42,0 mittel 9:45 IT Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie 44,5 44,8 mittel 9:50 FR Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie 45,3 45,3 (vorl.) gering 9:55 DE Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie 44,7 44,7 (vorl.) gering 10:00 EZ Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie 44,8 44,8 (vorl.) gering 16:00 US Jun Einkaufsmanagerindex, Industrie 52,0 53,5 hoch 19:15 US Fed-Rede: Williams Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.