SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Helaba Floor Research

                                                   FX Daily                                                                                                        26. Oktober 2012




                                 Autor:
                                                            Aktienmärkte in Asien geben nach – Euro sinkt gegenüber USD und JPY.
                     Ulrich Wortberg                        China: MNI-Unternehmensvertrauen steigt im Oktober auf 51,86 nach 51,35.
               Tel.: 069/ 9132-1891
               research@helaba.de
                                                    FX                  Unterstützungen                      Widerstände                      Kommentar
                           Redaktion:               EUR-USD             1,2927 – 1,2836 – 1,2740             1,3024 – 1,3076 – 1,3141         Aufwärtstrend unterschritten
                      Ulrich Wortberg               EUR-JPY             102,81 – 101,04 – 100,00             104,40 – 104,63 – 105,00         Technik trübt sich ein
                                                    EUR-GBP             0,7920 – 0,7811 – 0,7753             0,8148 – 0,8157 – 0,8223         Unter Druck
                                                    EUR-CHF             1,2080 – 1,2060 – 1,2000             1,2144 – 1,2185 – 1,2200         Ohne Richtung



                                  Sales:           Wie aus dem jüngst veröffentlichten FOMC-Statement der US-Notenbank hervorgeht, sind die
              Banken/Sparkassen                    Währungshüter mit der konjunkturellen Entwicklung des Landes unzufrieden – und dies, obwohl
Tel.: 069/ 9132-1706/-1715/-1815                   Wirtschaftsdaten zum Teil positiv überrascht haben. So scheint beispielsweise der Bau- und Im-
                  0211/ 826-3111
                                                   mobiliensektor seine Talsohle durchschritten zu haben. Zwar gibt es keinen Grund zur Euphorie,
               Institutionelle Kunden              dennoch dürfte der Sektor im dritten Quartal einen positiven Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt
                Tel.: 069/ 9132-1830               des dritten Quartals leisten. Auch die verbesserte Konsumneigung ist positiv hervorzuheben. Heute
                      0211/ 826-7788
                                                   steht die erste Schätzung des US-Wachstums zur Veröffentlichung an, und wir halten ein
                       Firmenkunden                annualisiertes Quartalswachstum von bis zu 2,0 % für denkbar. Da die Konsensschätzung bereits
                Tel.: 069/ 9132-1700
                                                   bei 1,9 % liegt, ist das Potenzial für positive Überraschungen begrenzt. Erhöhte Unsicherheiten
             Internationale Kunden                 über die Entwicklung der Lagerbestände in der Landwirtschaft bergen sogar ein gewisses Risiko.
       Tel.: 069/ 9132-1444/-1196
                                                   Auf die verbesserte Konsumstimmung wird heute das Michigan Sentiment hinweisen. Die Vorab-
                   Öffentliche Hand                schätzung überzeugte mit einem kräftigen Anstieg um annähernd fünf Punkte auf 83,1. Dies ist der
       Tel.: 069/ 9132-2664/-4078/                 höchste Stimmungswert seit fünf Jahren. Der Wert dürfte heute bestätigt werden und daher keine
                       -4820/-2436
                    0211/ 826-4133                 erhöhten Konjunktursorgen aufkommen lassen.
                                                   EUR-GBP: Der Euro hat sich gestern gegenüber den meisten Währungen behauptet, nur zum
                           Mittelstand
                Tel.: 069/ 9132-1442
                                                   Britischen Pfund geriet die Einheitswährung kräftig unter Druck. Dafür verantwortlich war das
                      0211/ 826-3375               deutlich besser als erwartet ausgefallene Wachstum in Großbritannien. Im dritten Quartal kam es
                                                   mit +1,0 % zum stärksten Vorquartalswachstum seit fünf Jahren, wodurch Erwartungen an weitere
                                                   quantitative Maßnahmen vonseiten der Bank von England verdrängt wurden. Im zweiten Quartal
                   Aktuell        Vortag
                                                   musste noch ein Rückgang von 0,4 % hingenommen werden. Bereits zu Anfang der Woche geriet
EUR-USD            1,2934        1,2935
                                                   der Euro gegenüber dem Pfund unter Druck. Die nächste Unterstützung zeigt sich jetzt erst bei
EUR-JPY            103,55        103,86
                                                   0,8020, hergeleitet von dem Tief am 11. Oktober. Sollte selbst diese Marke unterschritten werden,
US D-JPY             80,06         80,31
                                                   wäre der Weg frei zum Test des markanten Tiefs von Ende September bei 0,7920.
EUR-GBP            0,8030        0,8025
                                                   EUR-USD: Da wir davon ausgehen, dass die heutigen US-Zahlen keinen großen Einfluss auf die
GBP-USD            1,6108        1,6119
                                                   Risikoneigung der Marktteilnehmer ausüben, könnte sich die zuletzt zu beobachtende Stärke des
EUR-CHF            1,2097        1,2098
                                                   US-Dollars fortsetzen. Seit gut einer Woche hat sich der Euro sukzessiv abgeschwächt, sodass er
                                ggü. VT
                                                   inzwischen den seit Juli bestehenden Aufwärtstrend unterschritten hat. Dieser verläuft heute bei
Dax               7200,23           7,38
                                                   1,2964. Kurse darunter eröffnen Potenzial bis zur 200-Tagelinie bei 1,2834. Bei gut 1,28 liegt
Bund-Future        140,31          -0,21
                                                   zudem das markante Kurstief von Anfang Oktober. Trading-Range: 1,2890 – 1,3024. %
Gold              1703,70          10,15
Öl US-LCF            85,13          0,40             Zeit       Land       Periode Indikator / Ereignis                                           Konsens              Vorperiode    Einfluss

                                                      8:00       DE           Nov      GfK-Verbrauchervertrauen                                       5,9                  5,9        gering
                                                      8:00       DE           Sep      Importpreise                                               +0,3 % VM              +1,3 %       gering
                                                                                                                                                  +2,9 % VJ              +3,2 %
                                                      8:45       FR           Okt      Verbrauchervertrauen                                           84                   85         gering
                                                      8:45       EZ                    EZB-Vortrag: Praet
                                                    10:00         IT          Okt      Wirtschaftsvertrauen                                          88,7                 88,3        gering
                                                    14:30        US           Q3       Bruttoinlandsprodukt, 1. Schätzung                      ann. +1,9 % VQ            +1,3 %       hoch
                                                    15:55        US           Okt      Michigan Sentiment, endgültig                                 83,0               vorl. 83,1    mittel




           Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311
           Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch
           lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für
           zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation
           getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...NEWSROOM für Unternehmer
 
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer Geldmarktpolitik
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer GeldmarktpolitikMakroökonomische Trends in Zeiten extremer Geldmarktpolitik
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer GeldmarktpolitikAlexis Eisenhofer
 
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationUnkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationAlexis Eisenhofer
 
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...Alexis Eisenhofer
 
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?Alexis Eisenhofer
 

Was ist angesagt? (20)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FACTSHEET “E&G GLOBAL STOCKS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL STOCKS”FACTSHEET “E&G GLOBAL STOCKS”
FACTSHEET “E&G GLOBAL STOCKS”
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
Ausblick Aktienmärkte und Wiener Börse 2015: Positive Bewertung mit Aufholpot...
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
MarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdfMarktkommentarRenten.pdf
MarktkommentarRenten.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer Geldmarktpolitik
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer GeldmarktpolitikMakroökonomische Trends in Zeiten extremer Geldmarktpolitik
Makroökonomische Trends in Zeiten extremer Geldmarktpolitik
 
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen StagnationUnkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
Unkonventionelle Geldpolitik - Strategien im Kampf gegen Stagnation
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...
Demografische Dividende oder Nullwachstum? Die wirtschaftlichen Folgen des de...
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?
Negativzinsen, die geldpolitische Erziehung zur Ungeduld?
 

Ähnlich wie FXDaily.pdf (18)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
Aktuelle Informationen aus dem Kapitalmarkt - Oktober 2011
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

FXDaily.pdf

  • 1. Helaba Floor Research FX Daily 26. Oktober 2012 Autor:  Aktienmärkte in Asien geben nach – Euro sinkt gegenüber USD und JPY. Ulrich Wortberg  China: MNI-Unternehmensvertrauen steigt im Oktober auf 51,86 nach 51,35. Tel.: 069/ 9132-1891 research@helaba.de FX Unterstützungen Widerstände Kommentar Redaktion: EUR-USD 1,2927 – 1,2836 – 1,2740 1,3024 – 1,3076 – 1,3141 Aufwärtstrend unterschritten Ulrich Wortberg EUR-JPY 102,81 – 101,04 – 100,00 104,40 – 104,63 – 105,00 Technik trübt sich ein EUR-GBP 0,7920 – 0,7811 – 0,7753 0,8148 – 0,8157 – 0,8223 Unter Druck EUR-CHF 1,2080 – 1,2060 – 1,2000 1,2144 – 1,2185 – 1,2200 Ohne Richtung Sales: Wie aus dem jüngst veröffentlichten FOMC-Statement der US-Notenbank hervorgeht, sind die Banken/Sparkassen Währungshüter mit der konjunkturellen Entwicklung des Landes unzufrieden – und dies, obwohl Tel.: 069/ 9132-1706/-1715/-1815 Wirtschaftsdaten zum Teil positiv überrascht haben. So scheint beispielsweise der Bau- und Im- 0211/ 826-3111 mobiliensektor seine Talsohle durchschritten zu haben. Zwar gibt es keinen Grund zur Euphorie, Institutionelle Kunden dennoch dürfte der Sektor im dritten Quartal einen positiven Beitrag zum Bruttoinlandsprodukt Tel.: 069/ 9132-1830 des dritten Quartals leisten. Auch die verbesserte Konsumneigung ist positiv hervorzuheben. Heute 0211/ 826-7788 steht die erste Schätzung des US-Wachstums zur Veröffentlichung an, und wir halten ein Firmenkunden annualisiertes Quartalswachstum von bis zu 2,0 % für denkbar. Da die Konsensschätzung bereits Tel.: 069/ 9132-1700 bei 1,9 % liegt, ist das Potenzial für positive Überraschungen begrenzt. Erhöhte Unsicherheiten Internationale Kunden über die Entwicklung der Lagerbestände in der Landwirtschaft bergen sogar ein gewisses Risiko. Tel.: 069/ 9132-1444/-1196 Auf die verbesserte Konsumstimmung wird heute das Michigan Sentiment hinweisen. Die Vorab- Öffentliche Hand schätzung überzeugte mit einem kräftigen Anstieg um annähernd fünf Punkte auf 83,1. Dies ist der Tel.: 069/ 9132-2664/-4078/ höchste Stimmungswert seit fünf Jahren. Der Wert dürfte heute bestätigt werden und daher keine -4820/-2436 0211/ 826-4133 erhöhten Konjunktursorgen aufkommen lassen. EUR-GBP: Der Euro hat sich gestern gegenüber den meisten Währungen behauptet, nur zum Mittelstand Tel.: 069/ 9132-1442 Britischen Pfund geriet die Einheitswährung kräftig unter Druck. Dafür verantwortlich war das 0211/ 826-3375 deutlich besser als erwartet ausgefallene Wachstum in Großbritannien. Im dritten Quartal kam es mit +1,0 % zum stärksten Vorquartalswachstum seit fünf Jahren, wodurch Erwartungen an weitere quantitative Maßnahmen vonseiten der Bank von England verdrängt wurden. Im zweiten Quartal Aktuell Vortag musste noch ein Rückgang von 0,4 % hingenommen werden. Bereits zu Anfang der Woche geriet EUR-USD 1,2934 1,2935 der Euro gegenüber dem Pfund unter Druck. Die nächste Unterstützung zeigt sich jetzt erst bei EUR-JPY 103,55 103,86 0,8020, hergeleitet von dem Tief am 11. Oktober. Sollte selbst diese Marke unterschritten werden, US D-JPY 80,06 80,31 wäre der Weg frei zum Test des markanten Tiefs von Ende September bei 0,7920. EUR-GBP 0,8030 0,8025 EUR-USD: Da wir davon ausgehen, dass die heutigen US-Zahlen keinen großen Einfluss auf die GBP-USD 1,6108 1,6119 Risikoneigung der Marktteilnehmer ausüben, könnte sich die zuletzt zu beobachtende Stärke des EUR-CHF 1,2097 1,2098 US-Dollars fortsetzen. Seit gut einer Woche hat sich der Euro sukzessiv abgeschwächt, sodass er ggü. VT inzwischen den seit Juli bestehenden Aufwärtstrend unterschritten hat. Dieser verläuft heute bei Dax 7200,23 7,38 1,2964. Kurse darunter eröffnen Potenzial bis zur 200-Tagelinie bei 1,2834. Bei gut 1,28 liegt Bund-Future 140,31 -0,21 zudem das markante Kurstief von Anfang Oktober. Trading-Range: 1,2890 – 1,3024. % Gold 1703,70 10,15 Öl US-LCF 85,13 0,40 Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss 8:00 DE Nov GfK-Verbrauchervertrauen 5,9 5,9 gering 8:00 DE Sep Importpreise +0,3 % VM +1,3 % gering +2,9 % VJ +3,2 % 8:45 FR Okt Verbrauchervertrauen 84 85 gering 8:45 EZ EZB-Vortrag: Praet 10:00 IT Okt Wirtschaftsvertrauen 88,7 88,3 gering 14:30 US Q3 Bruttoinlandsprodukt, 1. Schätzung ann. +1,9 % VQ +1,3 % hoch 15:55 US Okt Michigan Sentiment, endgültig 83,0 vorl. 83,1 mittel Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.