SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 6
Daimler Financial Services




Ansprechpartner:                         Telefon:                        Presse-Information
Andreas Leo                              0731 505 6821
Andreas Spannbauer                       0711 2574 4078                  Datum:
                                                                         21. Januar 2013


Daimler gründet Tochtergesellschaft
für innovative Mobilitätsdienstleistungen

• Mobilitätsangebote werden in der Daimler Mobility Services
  GmbH gebündelt
• Umsatz soll ab 2014 die Größenordnung von 100 Millionen
  Euro erreichen
• Flexibles Carsharing-Angebot car2go bereits in drei Städten
  wirtschaftlich
• Mobilitätsplattform moovel wird 2013 ausgebaut und in
  weiteren Städten angeboten
• Strategische Partnerschaft mit GottaPark Inc. zur
  Entwicklung intelligenter Park-Lösungen beschlossen

Stuttgart. Die Daimler Financial Services AG will das Geschäft mit
Mobilitätsdiensten kräftig ausbauen und schafft dafür mit der
Neugründung des Tochterunternehmens Daimler Mobility Services
GmbH mit Sitz in Stuttgart die organisatorischen Voraussetzungen.
„Insbesondere in Großstädten wollen heutzutage immer mehr
Kunden flexibel mobil sein – und wir bieten ihnen die Möglichkeit
dazu. Wir wollen eine der ersten Adressen für innovative
Mobilitätsdienstleistungen werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende
der Daimler Financial Services AG, Klaus Entenmann, am Montag
gegenüber Journalisten.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Schätzungen zufolge könnte allein die Zahl der Carsharing-Nutzer in    Seite 2
Europa bis zum Jahr 2020 von heute etwa 700.000 auf dann nahezu
15 Millionen ansteigen. „Angesichts des enormen Marktpotenzials
von innovativen Mobilitätsdienstleistungen wollen wir bereits binnen
der nächsten 24 Monate beim Umsatz die Marke von 100 Millionen
Euro erreichen“, so Entenmann.

Neue Tochtergesellschaft sorgt für Mobilität aus einer Hand
Daimler Financial Services ist innerhalb des Daimler-Konzerns für
Mobilitätsdienstleistungen verantwortlich. Bereits 2011 übernahm
das Unternehmen die Zuständigkeit für das von der konzerneigenen
Innovationsschmiede ‘Business Innovation‘ entwickelte
Mobilitätskonzept car2go. Mit der Smartphone-App moovel wird die
Daimler-Finanzsparte nun einen weiteren Mobilitätsdienst im
größeren Maßstab anbieten. car2go und moovel sowie weitere
Dienstleistungen wurden mit Jahresbeginn in der
DFS-Tochtergesellschaft Daimler Mobility Services GmbH
zusammengefasst, um die Angebote optimal aufeinander
abzustimmen. „Indem wir Dienste wie car2go und moovel in einer
Gesellschaft bündeln, können wir dem Kunden attraktive und
vernetzte Mobilitätsdienste aus einer Hand anbieten“, erklärte
Robert Henrich, bisher verantwortlich für car2go und nun
Geschäftsführer der Daimler Mobility Services GmbH.

car2go an drei Standorten bereits wirtschaftlich
Mit dem innovativen Mobilitätskonzept car2go hat sich Daimler
binnen kürzester Zeit zum weltweit führenden Anbieter im Bereich
flexibler Carsharing-Modelle entwickelt. Dank modernster
Technologie können die Fahrzeuge spontan angemietet und nach
Fahrtende an einem beliebigen Ort innerhalb des jeweiligen
Geschäftsgebietes wieder abgestellt werden. Schon Ende 2012 –
und damit deutlich früher als erwartet – war das Konzept in
mehreren Städten wirtschaftlich: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit
car2go bereits an drei Standorten die Gewinnschwelle erreicht
haben“, teilte Henrich mit.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Ende 2011 waren bei car2go rund 60.000 Kunden registriert; aktuell     Seite 3
sind es bereits 275.000. Bis Ende des laufenden Jahres soll die
Kundenzahl auf über eine halbe Million anwachsen. In Deutschland
ist car2go in sechs Städten verfügbar und mit über 100.000 Kunden
der mitgliederstärkste Anbieter im flexiblen Carsharing-Segment.
Weltweit ist car2go derzeit in 18 Städten präsent; im laufenden Jahr
kommen weitere Städte hinzu. Zudem wird die Zahl der Fahrzeuge
weiter erhöht: Aktuell sind etwa 6.100 Fahrzeuge von car2go auf
den Straßen unterwegs, Ende des Jahres 2013 sollen es bereits über
10.000 sein. Bereits heute beschäftigt car2go rund 250 Mitarbeiter.

moovel wird ausgebaut und in weiteren Städten angeboten
„moovel ist nach car2go das zweite Mobilitätskonzept, das von
Business Innovation entwickelt und pilotiert wurde. Mit der
Überführung in die neue Daimler Mobility Services GmbH sind alle
Voraussetzungen geschaffen, moovel erfolgreich auszubauen“, so
Wilfried Steffen, Leiter Business Innovation bei der Daimler AG.
„Wir wollen dem Kunden die beste Möglichkeit bieten, von A nach B
zu kommen“, unterstrich Mobilitäts-Chef Henrich. Dazu wird die
Mobilitätsplattform moovel, die seit 2012 in Pilotprojekten in
Stuttgart und Berlin erprobt wird, im laufenden Jahr ausgebaut und
in zahlreichen weiteren Städten angeboten. Mit der Smartphone-App
kann der Kunde verschiedene Mobilitätsoptionen wie car2go, Taxi,
Mitfahrgelegenheit oder öffentliche Verkehrsmittel hinsichtlich
verschiedener Kategorien wie Fahrtdauer und Kosten bequem und
auf einen Klick miteinander vergleichen und sich für die präferierte
Lösung entscheiden. Künftig soll die bevorzugte Mobilitätsvariante
mit Hilfe von moovel nicht nur gefunden, sondern auch im Sinne
eines „One-Stop-Shopping“ gebucht und bezahlt werden können.

Beteiligung an GottaPark Inc. für intelligente Parklösungen
Neben dem Ausbau von car2go und moovel arbeitet die Daimler
Mobility Services GmbH an weiteren Lösungen, um Mobilität zu
vereinfachen und flexibler zu gestalten. „Wir sehen großes Potenzial
bei intelligenten Lösungen für das Parken im urbanen Raum. Neue
Technologien können das Suchen, Buchen und Reservieren von
Parkplätzen extrem vereinfachen. Auch hier wollen wir unsere

Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Kunden bestmöglich mit innovativen Lösungen unterstützen und            Seite 4
intelligente, vernetzte Mobilität ermöglichen“, so Henrich. Um dieses
Ziel zu erreichen, ist Daimler seit Ende Dezember 2012 an dem
Unternehmen GottaPark Inc. mit Sitz in San Francisco beteiligt. Über
GottaPark können Parkplatzsuchende bereits heute in acht
US-amerikanischen Städten (San Francisco, Seattle, San Diego,
Denver, Houston, Boston, Chicago und Miami) sowie im kanadischen
Vancouver über 300.000 Parkplätze online reservieren und buchen.
GottaPark arbeitet seit 2007 daran, das Parken in Städten zu
vereinfachen. Im Zuge der Minderheitsbeteiligung sind strategische
Kooperationsprojekte geplant. Ein erstes Pilotprojekt wird noch
2013 in Europa an den Start gehen.

Vollautomatische Miete auch für Firmenflotten
„Wir wollen das car2go-Prinzip der vollautomatischen Miete auf das
kommerzielle Flottenmanagement ausweiten“, erklärte Henrich
weiter. Carsharing im Zusammenhang mit Firmenflotten nutzt
sowohl dem Unternehmen als auch den Mitarbeitern: Die Auslastung
des Fuhrparks wird erhöht, die Mitarbeiter können die Pool-
Fahrzeuge bei gegebener Verfügbarkeit kostengünstig privat nutzen
– etwa abends und am Wochenende. Ein entsprechendes Projekt
startet ebenfalls noch im laufenden Jahr.

Breites Netz von Beteiligungen und Kooperationen
Über die genannten Bereiche hinaus ist Daimler an einer Reihe von
weiteren Mobilitätsdienstleistern beteiligt. So bestehen etwa
Beteiligungen am Anbieter der Smartphone-App ‘myTaxi‘ sowie an
‘carpooling.com‘, die mit dem deutschen Portal
‘mitfahrgelegenheit.de‘ Marktführer in diesem Bereich ist. Zudem ist
Daimler auch an dem innerstädtischen Kurierdienst ‘tiramizoo‘, der
Plattform für die Vermittlung von innerstädtischen Kurierdiensten,
beteiligt und arbeitet im Rahmen von car2go mit dem Autovermieter
Europcar, den jeweiligen Kommunen und zahlreichen Anbietern des
Öffentlichen Nahverkehrs zusammen.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar:                                       Seite 5
www.media.daimler.com, www.daimler.com und www.car2go.com

Über Daimler Mobility Services GmbH
Die Daimler Mobility Services GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Daimler
Financial Services AG, bietet ihren Kunden innovative Mobilitätsdienstleistungen aus einer Hand
an. Mit der Marke car2go ist die Gesellschaft der weltweit führende Anbieter im Segment des
flexiblen Carsharing. Mit der Marke moovel offeriert das Unternehmen zudem eine intuitiv
bedienbare Smartphone-App, die es dem Kunden erlaubt, verschiedene Mobilitätsangebote
hinsichtlich verschiedener Parameter zu vergleichen und so den für ihn optimalen Weg von A nach
B zu finden. Weitere Betätigungsfelder der Gesellschaft sind unter anderem die Entwicklung von
innovativen Lösungen beim Suchen, Buchen und Reservieren von Parkplätzen sowie von
Carsharing-Angeboten für gewerbliche Flotten.

Über Daimler
Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den
Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und
Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium-
Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Die Firmengründer Gottlieb
Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte
geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der
Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere
und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert seit Jahren
konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie
Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimler dadurch die breiteste Palette an
lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet
es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu
werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt
und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben
Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach,
Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist
an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern
mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das
EBIT betrug 8,8 Mrd. €.

car2go im Detail
car2go definiert den individuellen Innenstadtverkehr neu: Erstmals können smart fortwo Fahrzeuge
überall und jederzeit zu günstigen (Minuten-) Preisen gemietet werden. Das Finden und Buchen der
Fahrzeuge erfolgt per Smartphone oder Internet. Die Miete selbst wird über eine innovative
Telematikeinheit im Fahrzeug abgewickelt. car2go gibt es seit 2008. Derzeit ist der Service
international in 18 Städten verfügbar. Die inzwischen mehr als 6.100 Fahrzeuge wurden von mehr
als 275.000 Kunden bereits weit über 6 Millionen mal angemietet.
Die wesentlichen Merkmale von car2go sind:
- Verfügbarkeit: Viele Fahrzeuge sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt.
- Flexibilität: Open-end und one-way Mieten sind ohne Zusatzkosten möglich.
- Einfachheit: Voll automatisierter, einfach zu verstehender Mietvorgang.
- Kostentransparenz: keine Vertragsbindung, keine Monatsgebühr, keine Mindestmietdauer.
Dadurch macht car2go das Autofahren in der Stadt so einfach wie mobiles Telefonieren.




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
Seite 6

Standort                    Start                 Fahrzeuge

Ulm / Neu-Ulm               03 / 2009             300 (mhd) / 25 (electric drive)

Austin, Texas               05 / 2010             300 (Benzin)

Hamburg                     04 / 2011             500 (mhd)

Vancouver                   06 / 2011             320 (mhd)

Amsterdam                   11 / 2011             300 (electric drive)

San Diego                   11 / 2011             300 (electric drive)

Wien                        12 / 2011             500 (mhd)

Düsseldorf                  02 / 2012             300 (mhd)

Washington D.C.             03 / 2012             300 (Benzin)

Portland, Oregon            03 / 2012             250 (Benzin) / 30 (electric drive)

Berlin                      04 / 2012             1.200 (mhd) / 16 (electric drive)

Toronto                     06 / 2012             300 (mhd)

Calgary                     07 / 2012             300 (mhd)

Miami                       07 / 2012             250 (Benzin)

Köln                        08 / 2012             350 (mhd)

Stuttgart                   11 / 2012             300 (electric drive)

London                      12 / 2012             500 (mhd)

Seattle, Washington         12 / 2012             330 (Benzin)




Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft
Geschäftsmodelle für die Mobilität der ZukunftGeschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft
Geschäftsmodelle für die Mobilität der ZukunftFutureManagementGroup AG
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...eMobilitySummit
 
E tuktuk pitch deck_june2014_de
E tuktuk pitch deck_june2014_deE tuktuk pitch deck_june2014_de
E tuktuk pitch deck_june2014_deAdam Rice
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Service Design Network
 
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im HandelVirtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020Ruth Diederichs
 

Was ist angesagt? (20)

Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility DeutschZ_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
Z_punkt Whitepaper Connected Mobility Deutsch
 
Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft
Geschäftsmodelle für die Mobilität der ZukunftGeschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft
Geschäftsmodelle für die Mobilität der Zukunft
 
VDC Newsletter 2011-05
VDC Newsletter 2011-05VDC Newsletter 2011-05
VDC Newsletter 2011-05
 
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
Präsentation von Prof. Dr. Henning Kagermann, Vorsitzender der Nationalen Pla...
 
VDC Newsletter 2007-11
VDC Newsletter 2007-11VDC Newsletter 2007-11
VDC Newsletter 2007-11
 
VDC Newsletter 2017-09
VDC Newsletter 2017-09VDC Newsletter 2017-09
VDC Newsletter 2017-09
 
VDC Newsletter 2010-11
VDC Newsletter 2010-11VDC Newsletter 2010-11
VDC Newsletter 2010-11
 
PM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
PM: VDC veröffentlicht Simulations-SteckbriefePM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
PM: VDC veröffentlicht Simulations-Steckbriefe
 
E tuktuk pitch deck_june2014_de
E tuktuk pitch deck_june2014_deE tuktuk pitch deck_june2014_de
E tuktuk pitch deck_june2014_de
 
VDC Newsletter 2007-10
VDC Newsletter 2007-10VDC Newsletter 2007-10
VDC Newsletter 2007-10
 
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
Weniger Risiko – mehr Innovation durch Crowdsourcing im Service Design Prozes...
 
VDC-Newsletter 2016-08
VDC-Newsletter 2016-08VDC-Newsletter 2016-08
VDC-Newsletter 2016-08
 
120509_FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award.pdf
120509_FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award.pdf120509_FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award.pdf
120509_FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award.pdf
 
VDC Newsletter 2006-11
VDC Newsletter 2006-11VDC Newsletter 2006-11
VDC Newsletter 2006-11
 
FleetBoard.pdf
FleetBoard.pdfFleetBoard.pdf
FleetBoard.pdf
 
FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award_final.pdf
FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award_final.pdfFleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award_final.pdf
FleetBoard gewinnt Frost & Sullivan Award_final.pdf
 
VDC Newsletter 2014-06
VDC Newsletter 2014-06VDC Newsletter 2014-06
VDC Newsletter 2014-06
 
VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12
 
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel
2018-07 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zu Virtuellen Techniken im Handel
 
Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020Bbe fachvortrag zukunft2020
Bbe fachvortrag zukunft2020
 

Andere mochten auch (15)

meldung.pdf
meldung.pdfmeldung.pdf
meldung.pdf
 
Donaubikeland_Radbroschüre.pdf
Donaubikeland_Radbroschüre.pdfDonaubikeland_Radbroschüre.pdf
Donaubikeland_Radbroschüre.pdf
 
12-12-12 NRW-Wirtschaftsminister zeichnet Feinbrennerei Sasse aus.pdf
12-12-12 NRW-Wirtschaftsminister zeichnet Feinbrennerei Sasse aus.pdf12-12-12 NRW-Wirtschaftsminister zeichnet Feinbrennerei Sasse aus.pdf
12-12-12 NRW-Wirtschaftsminister zeichnet Feinbrennerei Sasse aus.pdf
 
10_07_Hansgrohe World Supersprint 2010.pdf
10_07_Hansgrohe World Supersprint 2010.pdf10_07_Hansgrohe World Supersprint 2010.pdf
10_07_Hansgrohe World Supersprint 2010.pdf
 
0111_631_AMR_201012.pdf
0111_631_AMR_201012.pdf0111_631_AMR_201012.pdf
0111_631_AMR_201012.pdf
 
AMR_Potsdam_August.pdf
AMR_Potsdam_August.pdfAMR_Potsdam_August.pdf
AMR_Potsdam_August.pdf
 
Taller investigación de mercados
Taller investigación de mercadosTaller investigación de mercados
Taller investigación de mercados
 
Sentencia
SentenciaSentencia
Sentencia
 
PM_Gesundheitsstudie.pdf
PM_Gesundheitsstudie.pdfPM_Gesundheitsstudie.pdf
PM_Gesundheitsstudie.pdf
 
01-16-ErgebnisseWaldzustandserhebung2009.pdf
01-16-ErgebnisseWaldzustandserhebung2009.pdf01-16-ErgebnisseWaldzustandserhebung2009.pdf
01-16-ErgebnisseWaldzustandserhebung2009.pdf
 
Practica docente de francisco perez
Practica docente de francisco perezPractica docente de francisco perez
Practica docente de francisco perez
 
competencias para los docentes
competencias para los docentescompetencias para los docentes
competencias para los docentes
 
Ejemplos de sitemas de informacion
Ejemplos de sitemas de informacionEjemplos de sitemas de informacion
Ejemplos de sitemas de informacion
 
Dossier 1 2º eso le
Dossier 1 2º eso leDossier 1 2º eso le
Dossier 1 2º eso le
 
La descolonización
La descolonizaciónLa descolonización
La descolonización
 

Ähnlich wie PI Daimler Mobility Services.pdf

Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...
Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...
Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...TWT
 
Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in BerlinJuliusBHT
 
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandelFabian Kehle
 
nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances
 
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdfPI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungHans Peter Knaust
 
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-Aftermarket
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-AftermarketTrendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-Aftermarket
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-AftermarketSpeed4Trade GmbH
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Oeko-Institut
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Otto C. Frommelt, DBA, MBA
 

Ähnlich wie PI Daimler Mobility Services.pdf (20)

Daimler Presseinformation_tiramizoo.pdf
Daimler Presseinformation_tiramizoo.pdfDaimler Presseinformation_tiramizoo.pdf
Daimler Presseinformation_tiramizoo.pdf
 
Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...
Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...
Digital Automotive: Transformationsansätze und Best Practices im Automobil-Se...
 
Carsharing in Berlin
Carsharing in BerlinCarsharing in Berlin
Carsharing in Berlin
 
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdfcar2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
car2go Wien 100-Tage-Bilanz.pdf
 
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel
20131015 mhp boxenstopp_social_media_im_automobilhandel
 
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdfPI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
 
Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15Technologieinformation_4-15
Technologieinformation_4-15
 
Press_Review_Europe
Press_Review_EuropePress_Review_Europe
Press_Review_Europe
 
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdfPI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
PI_Kostenlose FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
 
nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014nuances Newsletter - November 2014
nuances Newsletter - November 2014
 
PI JPG-DFS_d.pdf
PI JPG-DFS_d.pdfPI JPG-DFS_d.pdf
PI JPG-DFS_d.pdf
 
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdfPI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
PI Herausforderungen im Straßenverkehr heute und morgen 21.11.12 final.pdf
 
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdfDaimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
Daimler Colombia - Neue Bus-Montage in Bogota.pdf
 
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und VernetzungInnovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
Innovative Automotive Lösungen durch digitale Plattformen und Vernetzung
 
BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013BLM Studie zu Location based Services 2013
BLM Studie zu Location based Services 2013
 
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-Aftermarket
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-AftermarketTrendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-Aftermarket
Trendreport 01/2019: Schwerpunkt Plattformen im Kfz-Aftermarket
 
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
Mit Apps zum Klimaschutz: Car- und Ridesharing als Fluch oder Segen?
 
PI ImageAward.pdf
PI ImageAward.pdfPI ImageAward.pdf
PI ImageAward.pdf
 
Kostenloses FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
Kostenloses FleetBoard Flottenmanagement App.pdfKostenloses FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
Kostenloses FleetBoard Flottenmanagement App.pdf
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf
01-10-MÜ-Abschlusskongress-Tourismusperspektiven_im_ländlichen_Raum-Flyer.pdf
 

PI Daimler Mobility Services.pdf

  • 1. Daimler Financial Services Ansprechpartner: Telefon: Presse-Information Andreas Leo 0731 505 6821 Andreas Spannbauer 0711 2574 4078 Datum: 21. Januar 2013 Daimler gründet Tochtergesellschaft für innovative Mobilitätsdienstleistungen • Mobilitätsangebote werden in der Daimler Mobility Services GmbH gebündelt • Umsatz soll ab 2014 die Größenordnung von 100 Millionen Euro erreichen • Flexibles Carsharing-Angebot car2go bereits in drei Städten wirtschaftlich • Mobilitätsplattform moovel wird 2013 ausgebaut und in weiteren Städten angeboten • Strategische Partnerschaft mit GottaPark Inc. zur Entwicklung intelligenter Park-Lösungen beschlossen Stuttgart. Die Daimler Financial Services AG will das Geschäft mit Mobilitätsdiensten kräftig ausbauen und schafft dafür mit der Neugründung des Tochterunternehmens Daimler Mobility Services GmbH mit Sitz in Stuttgart die organisatorischen Voraussetzungen. „Insbesondere in Großstädten wollen heutzutage immer mehr Kunden flexibel mobil sein – und wir bieten ihnen die Möglichkeit dazu. Wir wollen eine der ersten Adressen für innovative Mobilitätsdienstleistungen werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende der Daimler Financial Services AG, Klaus Entenmann, am Montag gegenüber Journalisten. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  • 2. Schätzungen zufolge könnte allein die Zahl der Carsharing-Nutzer in Seite 2 Europa bis zum Jahr 2020 von heute etwa 700.000 auf dann nahezu 15 Millionen ansteigen. „Angesichts des enormen Marktpotenzials von innovativen Mobilitätsdienstleistungen wollen wir bereits binnen der nächsten 24 Monate beim Umsatz die Marke von 100 Millionen Euro erreichen“, so Entenmann. Neue Tochtergesellschaft sorgt für Mobilität aus einer Hand Daimler Financial Services ist innerhalb des Daimler-Konzerns für Mobilitätsdienstleistungen verantwortlich. Bereits 2011 übernahm das Unternehmen die Zuständigkeit für das von der konzerneigenen Innovationsschmiede ‘Business Innovation‘ entwickelte Mobilitätskonzept car2go. Mit der Smartphone-App moovel wird die Daimler-Finanzsparte nun einen weiteren Mobilitätsdienst im größeren Maßstab anbieten. car2go und moovel sowie weitere Dienstleistungen wurden mit Jahresbeginn in der DFS-Tochtergesellschaft Daimler Mobility Services GmbH zusammengefasst, um die Angebote optimal aufeinander abzustimmen. „Indem wir Dienste wie car2go und moovel in einer Gesellschaft bündeln, können wir dem Kunden attraktive und vernetzte Mobilitätsdienste aus einer Hand anbieten“, erklärte Robert Henrich, bisher verantwortlich für car2go und nun Geschäftsführer der Daimler Mobility Services GmbH. car2go an drei Standorten bereits wirtschaftlich Mit dem innovativen Mobilitätskonzept car2go hat sich Daimler binnen kürzester Zeit zum weltweit führenden Anbieter im Bereich flexibler Carsharing-Modelle entwickelt. Dank modernster Technologie können die Fahrzeuge spontan angemietet und nach Fahrtende an einem beliebigen Ort innerhalb des jeweiligen Geschäftsgebietes wieder abgestellt werden. Schon Ende 2012 – und damit deutlich früher als erwartet – war das Konzept in mehreren Städten wirtschaftlich: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit car2go bereits an drei Standorten die Gewinnschwelle erreicht haben“, teilte Henrich mit. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  • 3. Ende 2011 waren bei car2go rund 60.000 Kunden registriert; aktuell Seite 3 sind es bereits 275.000. Bis Ende des laufenden Jahres soll die Kundenzahl auf über eine halbe Million anwachsen. In Deutschland ist car2go in sechs Städten verfügbar und mit über 100.000 Kunden der mitgliederstärkste Anbieter im flexiblen Carsharing-Segment. Weltweit ist car2go derzeit in 18 Städten präsent; im laufenden Jahr kommen weitere Städte hinzu. Zudem wird die Zahl der Fahrzeuge weiter erhöht: Aktuell sind etwa 6.100 Fahrzeuge von car2go auf den Straßen unterwegs, Ende des Jahres 2013 sollen es bereits über 10.000 sein. Bereits heute beschäftigt car2go rund 250 Mitarbeiter. moovel wird ausgebaut und in weiteren Städten angeboten „moovel ist nach car2go das zweite Mobilitätskonzept, das von Business Innovation entwickelt und pilotiert wurde. Mit der Überführung in die neue Daimler Mobility Services GmbH sind alle Voraussetzungen geschaffen, moovel erfolgreich auszubauen“, so Wilfried Steffen, Leiter Business Innovation bei der Daimler AG. „Wir wollen dem Kunden die beste Möglichkeit bieten, von A nach B zu kommen“, unterstrich Mobilitäts-Chef Henrich. Dazu wird die Mobilitätsplattform moovel, die seit 2012 in Pilotprojekten in Stuttgart und Berlin erprobt wird, im laufenden Jahr ausgebaut und in zahlreichen weiteren Städten angeboten. Mit der Smartphone-App kann der Kunde verschiedene Mobilitätsoptionen wie car2go, Taxi, Mitfahrgelegenheit oder öffentliche Verkehrsmittel hinsichtlich verschiedener Kategorien wie Fahrtdauer und Kosten bequem und auf einen Klick miteinander vergleichen und sich für die präferierte Lösung entscheiden. Künftig soll die bevorzugte Mobilitätsvariante mit Hilfe von moovel nicht nur gefunden, sondern auch im Sinne eines „One-Stop-Shopping“ gebucht und bezahlt werden können. Beteiligung an GottaPark Inc. für intelligente Parklösungen Neben dem Ausbau von car2go und moovel arbeitet die Daimler Mobility Services GmbH an weiteren Lösungen, um Mobilität zu vereinfachen und flexibler zu gestalten. „Wir sehen großes Potenzial bei intelligenten Lösungen für das Parken im urbanen Raum. Neue Technologien können das Suchen, Buchen und Reservieren von Parkplätzen extrem vereinfachen. Auch hier wollen wir unsere Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  • 4. Kunden bestmöglich mit innovativen Lösungen unterstützen und Seite 4 intelligente, vernetzte Mobilität ermöglichen“, so Henrich. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Daimler seit Ende Dezember 2012 an dem Unternehmen GottaPark Inc. mit Sitz in San Francisco beteiligt. Über GottaPark können Parkplatzsuchende bereits heute in acht US-amerikanischen Städten (San Francisco, Seattle, San Diego, Denver, Houston, Boston, Chicago und Miami) sowie im kanadischen Vancouver über 300.000 Parkplätze online reservieren und buchen. GottaPark arbeitet seit 2007 daran, das Parken in Städten zu vereinfachen. Im Zuge der Minderheitsbeteiligung sind strategische Kooperationsprojekte geplant. Ein erstes Pilotprojekt wird noch 2013 in Europa an den Start gehen. Vollautomatische Miete auch für Firmenflotten „Wir wollen das car2go-Prinzip der vollautomatischen Miete auf das kommerzielle Flottenmanagement ausweiten“, erklärte Henrich weiter. Carsharing im Zusammenhang mit Firmenflotten nutzt sowohl dem Unternehmen als auch den Mitarbeitern: Die Auslastung des Fuhrparks wird erhöht, die Mitarbeiter können die Pool- Fahrzeuge bei gegebener Verfügbarkeit kostengünstig privat nutzen – etwa abends und am Wochenende. Ein entsprechendes Projekt startet ebenfalls noch im laufenden Jahr. Breites Netz von Beteiligungen und Kooperationen Über die genannten Bereiche hinaus ist Daimler an einer Reihe von weiteren Mobilitätsdienstleistern beteiligt. So bestehen etwa Beteiligungen am Anbieter der Smartphone-App ‘myTaxi‘ sowie an ‘carpooling.com‘, die mit dem deutschen Portal ‘mitfahrgelegenheit.de‘ Marktführer in diesem Bereich ist. Zudem ist Daimler auch an dem innerstädtischen Kurierdienst ‘tiramizoo‘, der Plattform für die Vermittlung von innerstädtischen Kurierdiensten, beteiligt und arbeitet im Rahmen von car2go mit dem Autovermieter Europcar, den jeweiligen Kommunen und zahlreichen Anbietern des Öffentlichen Nahverkehrs zusammen. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  • 5. Weitere Informationen von Daimler sind im Internet verfügbar: Seite 5 www.media.daimler.com, www.daimler.com und www.car2go.com Über Daimler Mobility Services GmbH Die Daimler Mobility Services GmbH, ein hundertprozentiges Tochterunternehmen der Daimler Financial Services AG, bietet ihren Kunden innovative Mobilitätsdienstleistungen aus einer Hand an. Mit der Marke car2go ist die Gesellschaft der weltweit führende Anbieter im Segment des flexiblen Carsharing. Mit der Marke moovel offeriert das Unternehmen zudem eine intuitiv bedienbare Smartphone-App, die es dem Kunden erlaubt, verschiedene Mobilitätsangebote hinsichtlich verschiedener Parameter zu vergleichen und so den für ihn optimalen Weg von A nach B zu finden. Weitere Betätigungsfelder der Gesellschaft sind unter anderem die Entwicklung von innovativen Lösungen beim Suchen, Buchen und Reservieren von Parkplätzen sowie von Carsharing-Angeboten für gewerbliche Flotten. Über Daimler Die Daimler AG ist eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört der Fahrzeughersteller zu den größten Anbietern von Premium- Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Die Firmengründer Gottlieb Daimler und Carl Benz haben mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 Geschichte geschrieben. Als Pionier des Automobilbaus gestaltet Daimler auch heute die Zukunft der Mobilität: Das Unternehmen setzt dabei auf innovative und grüne Technologien sowie auf sichere und hochwertige Fahrzeuge, die faszinieren und begeistern. Daimler investiert seit Jahren konsequent in die Entwicklung alternativer Antriebe mit dem Ziel, langfristig das emissionsfreie Fahren zu ermöglichen. Neben Hybridfahrzeugen bietet Daimler dadurch die breiteste Palette an lokal emissionsfreien Elektrofahrzeugen mit Batterie und Brennstoffzelle. Denn Daimler betrachtet es als Anspruch und Verpflichtung, seiner Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt gerecht zu werden. Daimler vertreibt seine Fahrzeuge und Dienstleistungen in nahezu allen Ländern der Welt und hat Produktionsstätten auf fünf Kontinenten. Zum heutigen Markenportfolio zählen neben Mercedes-Benz, der wertvollsten Premium-Automobilmarke der Welt, die Marken smart, Maybach, Freightliner, Western Star, BharatBenz, Fuso, Setra und Thomas Built Buses. Das Unternehmen ist an den Börsen Frankfurt und Stuttgart notiert (Börsenkürzel DAI). Im Jahr 2011 setzte der Konzern mit mehr als 271.000 Mitarbeitern 2,1 Mio. Fahrzeuge ab. Der Umsatz lag bei 106,5 Mrd. €, das EBIT betrug 8,8 Mrd. €. car2go im Detail car2go definiert den individuellen Innenstadtverkehr neu: Erstmals können smart fortwo Fahrzeuge überall und jederzeit zu günstigen (Minuten-) Preisen gemietet werden. Das Finden und Buchen der Fahrzeuge erfolgt per Smartphone oder Internet. Die Miete selbst wird über eine innovative Telematikeinheit im Fahrzeug abgewickelt. car2go gibt es seit 2008. Derzeit ist der Service international in 18 Städten verfügbar. Die inzwischen mehr als 6.100 Fahrzeuge wurden von mehr als 275.000 Kunden bereits weit über 6 Millionen mal angemietet. Die wesentlichen Merkmale von car2go sind: - Verfügbarkeit: Viele Fahrzeuge sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt. - Flexibilität: Open-end und one-way Mieten sind ohne Zusatzkosten möglich. - Einfachheit: Voll automatisierter, einfach zu verstehender Mietvorgang. - Kostentransparenz: keine Vertragsbindung, keine Monatsgebühr, keine Mindestmietdauer. Dadurch macht car2go das Autofahren in der Stadt so einfach wie mobiles Telefonieren. Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany
  • 6. Seite 6 Standort Start Fahrzeuge Ulm / Neu-Ulm 03 / 2009 300 (mhd) / 25 (electric drive) Austin, Texas 05 / 2010 300 (Benzin) Hamburg 04 / 2011 500 (mhd) Vancouver 06 / 2011 320 (mhd) Amsterdam 11 / 2011 300 (electric drive) San Diego 11 / 2011 300 (electric drive) Wien 12 / 2011 500 (mhd) Düsseldorf 02 / 2012 300 (mhd) Washington D.C. 03 / 2012 300 (Benzin) Portland, Oregon 03 / 2012 250 (Benzin) / 30 (electric drive) Berlin 04 / 2012 1.200 (mhd) / 16 (electric drive) Toronto 06 / 2012 300 (mhd) Calgary 07 / 2012 300 (mhd) Miami 07 / 2012 250 (Benzin) Köln 08 / 2012 350 (mhd) Stuttgart 11 / 2012 300 (electric drive) London 12 / 2012 500 (mhd) Seattle, Washington 12 / 2012 330 (Benzin) Daimler Communications, 70546 Stuttgart/Germany