SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 1
Helaba Floor Research

                                                 FX Daily                                                                                                                17. April 2012




                                                          USA: J. Bullard (Fed) sieht keinen 2012 Handlungsbedarf der Geldpolitik; Wirtschafts-
                               Autor:
                                                           entwicklung ist aber „on track“.
                        Ralf Umlauf
              Tel.: 069/91 32-18 91
              research@helaba.de                  FX                  Unterstützungen                      Widerstände                      Kommentar
                                                  EUR-USD             1,2974 – 1,2945 – 1,2858             1,3149 – 1,3213 – 1,3385         Technik eingetrübt
                                                  EUR-JPY             104,66 – 103,90 – 103,29             107,48 – 111,52 – 111,92         Korrektur
                                                  EUR-GBP             0,8200 – 0,8142 – 0,8086             0,8277 – 0,8358 – 0,8422         Abwärtsrisiken
                                                  EUR-CHF             1,2005 – 1,1995 – 1,1000             1,2051 – 1,2070 – 1,2148         SNB will Kursuntergrenze verteidigen
                                Sales:
                                                 Die Nervosität an den Finanzmärkten ist vor dem Hintergrund der neu entflammten EWU-
              Banken/Sparkassen
Tel.: 069/91 32-1706/-1715/-1815
                                                 Schuldenkrise groß und die heute anstehenden Konjunkturzahlen dürften kaum in der Lage sein,
                                                 die hohe Risikoaversion einzufangen. Mit Spannung erwarten die Marktauguren zunächst die
              Institutionelle Kunden             ZEW-Salden zu den Konjunkturerwartungen und zu den Lageeinschätzungen. Von Dezember bis
               Tel.: 069/91 32-1830
                                                 März war insbesondere der Erwartungssaldo deutlich gestiegen und hatte mit 22,3 Punkten den
                      Firmenkunden               höchsten Wert seit Juni 2010 erreicht. Mit dem Ansteigen des ZEW-Indikators (Mittelwert aus
               Tel.: 069/91 32-1700
                                                 Erwartungs- und Lagesaldo) ist in der Regel ein deutlich aufgehelltes Konjunkturszenario für
             Internationale Kunden               Deutschland verbunden. Die Vorgaben für den April sind allerdings getrübt. So verringerten sich
       Tel.: 069/91 32-1444/-1196
                                                 die Werte für die Wirtschaftserwartungen und die aktuellen Lageeinschätzungen in der Sentix-
                  Öffentliche Hand               Befragung. Eine Verbesserung des ZEW-Saldos der Konjunkturerwartungen ist daher nicht wahr-
       Tel.: 069/91 32-2664/-4078                scheinlich. Letztlich kann sogar eine leichte Enttäuschung gegenüber der Konsensschätzung nicht
                      /-4820/-2436
                                                 ausgeschlossen werden, wodurch die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer wohl weiter nachlas-
                         Mittelstand             sen würde.
               Tel.: 069/91 32-1442
                                                 In den USA steht die Industrieproduktion im Fokus, und auch hier gibt es ein gewisses Enttäu-
                                                 schungspotenzial. Zwar hat sich die Produktionskomponente des ISM-Industrieindexes im März
                                                 verbessert und sie liegt mit 58,3 Punkten deutlich in der Expansionszone, allerdings mahnt der
                                                 Index der geleisteten Arbeitsstunden zur Vorsicht und auch der Versorger-Output dürfte aufgrund
                                                 der milden Witterung schwach ausfallen. Vor diesem Hintergrund erscheint uns die bei 0,3 %
                                                 liegende Konsensschätzung zu optimistisch. Die Zahlen zu den Baubeginnen- und Genehmigun-
                                                 gen werden unseres Erachtens keine größeren Verbesserungen anzeigen und insofern ebenfalls
                                                 nicht in der Lage sein, Konjunkturoptimismus zu schüren. Vor diesem Hintergrund wird wohl die
                  Aktuell        Vortag          Diskussion über ein weiteres Stimulierungsprogramm der US-Notenbank (QE3) fortgesetzt.
EU R-USD          1,3112        1,3142           EUR-USD: Anhaltende Risikoaversion im Zusammenhang mit den Sorgen um die Entwicklung
EU R-JPY          105,44        105,67           der spanischen Wirtschaftskraft setzten den Euro zunächst unter Druck. Positive Konsumdaten in
US D-JPY            80,41         80,41
                                                 den USA aber brachten eine Euro-Erholung mit sich. Das technische Umfeld bleibt aber getrübt
EU R-GBP          0,8259        0,8266
                                                 und das Risiko, dass die Zone 1,2974/1,3004 unterschritten wird, bleibt bestehen. Weitere Halte-
GBP-USD           1,5877        1,5900
                                                 marken finden sich bei 1,2945 und 1,2858. Angesichts des fundamentalen Enttäuschungspotenzi-
EU R-CH F         1,2017        1,2020
                                                 als am heutigen Tag sehen wir die Stabilisierung des Euros als vorübergehend an. Trading-
                               ggü. VT
                                                 Range: 1,2995 – 1,3149.%
Dax              6625,19          41,29
Bund-Future       140,18          -0,09            Zeit       Land       Periode Indikator / Ereignis                                           Konsens               Vorperiode       Einfluss

Gold             1647,63          -6,28           10:30        GB           Mrz      Verbraucherpreise                                          +0,3 % VM               +0,6 %          mittel
Öl U S-LC F       102,86           0,34                                                                                                         +3,4 % VJ               +3,4 %
                                                  11:00        EZ           Mrz      Verbraucherpreise, endgültig                               +1,2 % VM             +0,5 % VM         gering
                                                                                                                                                +2,6 % VJ              +2,7 % VJ
                                                  11:00        DE           Apr      ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen                           19,0                   22,3          hoch
                                                                                     ZEW-Saldo der Lagebeurteilung                                 35,0                   37,6
                                                  13:00        EZ                    EZB-Rede: Draghi
                                                  14:30        US           Mrz      Baubeginne                                                  705 Tsd.               698 Tsd.        mittel
                                                                                     Baugenehmigungen                                            710 Tsd.            715 Tsd. (rev.)
                                                  15:15        US           Mrz      Industrieproduktion                                        +0,3 % VM                0,0 %          mittel
                                                                                     Kapazitätsauslastung                                         78,6 %             78,4 % (rev.)




         Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311
         Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch
         lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für
         zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation
         getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (20)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 

Andere mochten auch

Partnership PR und Kommunikations Referenz
Partnership PR und Kommunikations ReferenzPartnership PR und Kommunikations Referenz
Partnership PR und Kommunikations Referenz
Emma Richards
 
Lockheed Martin Corp. Top-down analysis
Lockheed Martin Corp. Top-down analysisLockheed Martin Corp. Top-down analysis
Lockheed Martin Corp. Top-down analysis
Faisal Hamawi
 
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
Julia Hughes
 

Andere mochten auch (15)

Partnership PR und Kommunikations Referenz
Partnership PR und Kommunikations ReferenzPartnership PR und Kommunikations Referenz
Partnership PR und Kommunikations Referenz
 
Fighting for Human rights in China : entretien avec Teng Biao
Fighting for Human rights in China : entretien avec Teng BiaoFighting for Human rights in China : entretien avec Teng Biao
Fighting for Human rights in China : entretien avec Teng Biao
 
SIRDOS_Composteros_Desechos_Orgánicos_Biofertilizante
SIRDOS_Composteros_Desechos_Orgánicos_BiofertilizanteSIRDOS_Composteros_Desechos_Orgánicos_Biofertilizante
SIRDOS_Composteros_Desechos_Orgánicos_Biofertilizante
 
Crise dans les prisons : itw dans Libération
Crise dans les prisons : itw dans LibérationCrise dans les prisons : itw dans Libération
Crise dans les prisons : itw dans Libération
 
Phillip Wasserman: Income Maximization Through a SPIA
Phillip Wasserman: Income Maximization Through a SPIAPhillip Wasserman: Income Maximization Through a SPIA
Phillip Wasserman: Income Maximization Through a SPIA
 
EcoDesarrollo: La Ciudad y el Campo Unidos en la Producción
EcoDesarrollo: La Ciudad y el Campo Unidos en la ProducciónEcoDesarrollo: La Ciudad y el Campo Unidos en la Producción
EcoDesarrollo: La Ciudad y el Campo Unidos en la Producción
 
uno
unouno
uno
 
Cursos
CursosCursos
Cursos
 
el aguila en el barranco del dulce
el aguila en el barranco del dulceel aguila en el barranco del dulce
el aguila en el barranco del dulce
 
BOLIVIA RESPONSABLE POR VIOLAR DERECHOS HUMANOS EN PROCESOS PENALES EN CONTRA...
BOLIVIA RESPONSABLE POR VIOLAR DERECHOS HUMANOS EN PROCESOS PENALES EN CONTRA...BOLIVIA RESPONSABLE POR VIOLAR DERECHOS HUMANOS EN PROCESOS PENALES EN CONTRA...
BOLIVIA RESPONSABLE POR VIOLAR DERECHOS HUMANOS EN PROCESOS PENALES EN CONTRA...
 
Lockheed Martin Corp. Top-down analysis
Lockheed Martin Corp. Top-down analysisLockheed Martin Corp. Top-down analysis
Lockheed Martin Corp. Top-down analysis
 
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
VW India Case Study Anaylsis_JuliaHughes_BMA610-2
 
Asb presentation kudos
Asb presentation kudosAsb presentation kudos
Asb presentation kudos
 
New Product Innovation Bread
New Product Innovation BreadNew Product Innovation Bread
New Product Innovation Bread
 
Bakery Trends in India 2015 by Innova Market Insights
Bakery Trends in India 2015 by Innova Market InsightsBakery Trends in India 2015 by Innova Market Insights
Bakery Trends in India 2015 by Innova Market Insights
 

Ähnlich wie FXDaily.pdf

Ähnlich wie FXDaily.pdf (12)

FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
FXDaily.pdf
FXDaily.pdfFXDaily.pdf
FXDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 
Kapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdfKapitalmarkt kompakt.pdf
Kapitalmarkt kompakt.pdf
 
EquityDaily.pdf
EquityDaily.pdfEquityDaily.pdf
EquityDaily.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

FXDaily.pdf

  • 1. Helaba Floor Research FX Daily 17. April 2012  USA: J. Bullard (Fed) sieht keinen 2012 Handlungsbedarf der Geldpolitik; Wirtschafts- Autor: entwicklung ist aber „on track“. Ralf Umlauf Tel.: 069/91 32-18 91 research@helaba.de FX Unterstützungen Widerstände Kommentar EUR-USD 1,2974 – 1,2945 – 1,2858 1,3149 – 1,3213 – 1,3385 Technik eingetrübt EUR-JPY 104,66 – 103,90 – 103,29 107,48 – 111,52 – 111,92 Korrektur EUR-GBP 0,8200 – 0,8142 – 0,8086 0,8277 – 0,8358 – 0,8422 Abwärtsrisiken EUR-CHF 1,2005 – 1,1995 – 1,1000 1,2051 – 1,2070 – 1,2148 SNB will Kursuntergrenze verteidigen Sales: Die Nervosität an den Finanzmärkten ist vor dem Hintergrund der neu entflammten EWU- Banken/Sparkassen Tel.: 069/91 32-1706/-1715/-1815 Schuldenkrise groß und die heute anstehenden Konjunkturzahlen dürften kaum in der Lage sein, die hohe Risikoaversion einzufangen. Mit Spannung erwarten die Marktauguren zunächst die Institutionelle Kunden ZEW-Salden zu den Konjunkturerwartungen und zu den Lageeinschätzungen. Von Dezember bis Tel.: 069/91 32-1830 März war insbesondere der Erwartungssaldo deutlich gestiegen und hatte mit 22,3 Punkten den Firmenkunden höchsten Wert seit Juni 2010 erreicht. Mit dem Ansteigen des ZEW-Indikators (Mittelwert aus Tel.: 069/91 32-1700 Erwartungs- und Lagesaldo) ist in der Regel ein deutlich aufgehelltes Konjunkturszenario für Internationale Kunden Deutschland verbunden. Die Vorgaben für den April sind allerdings getrübt. So verringerten sich Tel.: 069/91 32-1444/-1196 die Werte für die Wirtschaftserwartungen und die aktuellen Lageeinschätzungen in der Sentix- Öffentliche Hand Befragung. Eine Verbesserung des ZEW-Saldos der Konjunkturerwartungen ist daher nicht wahr- Tel.: 069/91 32-2664/-4078 scheinlich. Letztlich kann sogar eine leichte Enttäuschung gegenüber der Konsensschätzung nicht /-4820/-2436 ausgeschlossen werden, wodurch die Risikobereitschaft der Marktteilnehmer wohl weiter nachlas- Mittelstand sen würde. Tel.: 069/91 32-1442 In den USA steht die Industrieproduktion im Fokus, und auch hier gibt es ein gewisses Enttäu- schungspotenzial. Zwar hat sich die Produktionskomponente des ISM-Industrieindexes im März verbessert und sie liegt mit 58,3 Punkten deutlich in der Expansionszone, allerdings mahnt der Index der geleisteten Arbeitsstunden zur Vorsicht und auch der Versorger-Output dürfte aufgrund der milden Witterung schwach ausfallen. Vor diesem Hintergrund erscheint uns die bei 0,3 % liegende Konsensschätzung zu optimistisch. Die Zahlen zu den Baubeginnen- und Genehmigun- gen werden unseres Erachtens keine größeren Verbesserungen anzeigen und insofern ebenfalls nicht in der Lage sein, Konjunkturoptimismus zu schüren. Vor diesem Hintergrund wird wohl die Aktuell Vortag Diskussion über ein weiteres Stimulierungsprogramm der US-Notenbank (QE3) fortgesetzt. EU R-USD 1,3112 1,3142 EUR-USD: Anhaltende Risikoaversion im Zusammenhang mit den Sorgen um die Entwicklung EU R-JPY 105,44 105,67 der spanischen Wirtschaftskraft setzten den Euro zunächst unter Druck. Positive Konsumdaten in US D-JPY 80,41 80,41 den USA aber brachten eine Euro-Erholung mit sich. Das technische Umfeld bleibt aber getrübt EU R-GBP 0,8259 0,8266 und das Risiko, dass die Zone 1,2974/1,3004 unterschritten wird, bleibt bestehen. Weitere Halte- GBP-USD 1,5877 1,5900 marken finden sich bei 1,2945 und 1,2858. Angesichts des fundamentalen Enttäuschungspotenzi- EU R-CH F 1,2017 1,2020 als am heutigen Tag sehen wir die Stabilisierung des Euros als vorübergehend an. Trading- ggü. VT Range: 1,2995 – 1,3149.% Dax 6625,19 41,29 Bund-Future 140,18 -0,09 Zeit Land Periode Indikator / Ereignis Konsens Vorperiode Einfluss Gold 1647,63 -6,28 10:30 GB Mrz Verbraucherpreise +0,3 % VM +0,6 % mittel Öl U S-LC F 102,86 0,34 +3,4 % VJ +3,4 % 11:00 EZ Mrz Verbraucherpreise, endgültig +1,2 % VM +0,5 % VM gering +2,6 % VJ +2,7 % VJ 11:00 DE Apr ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen 19,0 22,3 hoch ZEW-Saldo der Lagebeurteilung 35,0 37,6 13:00 EZ EZB-Rede: Draghi 14:30 US Mrz Baubeginne 705 Tsd. 698 Tsd. mittel Baugenehmigungen 710 Tsd. 715 Tsd. (rev.) 15:15 US Mrz Industrieproduktion +0,3 % VM 0,0 % mittel Kapazitätsauslastung 78,6 % 78,4 % (rev.) Herausgeber: Helaba Volkswirtschaft/Research, verantwortlich: Dr. G. R. Traud, Chefvolkswirt/Leitung Research, Neue Mainzer Straße 52-58, 60311 Frankfurt am Main, Telefon: 069/9132-2024, Internet: http://www.helaba.de. Die Publikation ist mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthält jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.