SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 28
Unternehmenspräsentation




f+m FINANCIAL GmbH, Bockenheimer Landstraße 17/19, 60325 Frankfurt a. M. Tel: 069 710455-566 Fax: 069 710455-450, Web: www.fm-financial.de
Erfahrung und Know-how




   Um erfolgreich aktives Asset Management zu betreiben, sind langjährige
    Erfahrung und genaue Marktkenntnisse sowie ein innovativer, sicherer
    Investmentprozess die Voraussetzung.

   Nur wenn sich diese Komponenten optimal ergänzen, können nachhaltig
    erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden.

   Im Fokus unseres Leistungsangebots stehen klassische Investmentfonds.

   Diese benchmarkfreien Investmentkonzepte erfordern vom
    Fondsmanagement ein spezielles Know-how, um positive Erträge
    unabhängig von Marktphasen extremer Volatilität garantieren zu können.




02.12.2009                                                                   2
Das Unternehmen



     f+m Financial ist ein neuer, unabhängiger Asset Manager mit Sitz in
      Frankfurt am Main, spezialisiert auf benchmarkfreie Anlagekonzepte mit
      dem Schwerpunkt auf Absolute Return.

     Die f+m FINANCIAL GmbH wurde im Jahr 2009 von Thomas Mühlberger
      und Jens Finkbeiner gegründet.

     Basis des Leistungsangebots stellt der besondere Investmentprozess
      W.I.S.E. dar. Dabei kommen Anleihen und liquide Derivate zum Einsatz.
      Der Umgang mit diesen Assetklassen erfordert ein Höchstmaß an
      Professionalität.

     Mittelfristig ist die Auflage eines UCITSIII-Fonds geplant.




 02.12.2009                                                                    3
Die Gründer



                        Gründer und Geschäftsführer von f+m Financial sind
                           Thomas Mühlberger und
                           Jens Finkbeiner.


   Jens Finkbeiner
                        Die beiden Derivate-Spezialisten verfügen über
                         insgesamt mehr als 20 Jahre Kapitalmarktexpertise.

                        Kernkompetenzen beinhalten
                           die Entwicklung alternativer Anlageprodukte
                           Portfoliomanagement und
                           Aktienhandel.

                        Track Record: Selbst im schwierigen Jahr 2008 konnte
Thomas Mühlberger
                         eine Performance von rund sechs Prozent erreicht
                         werden.



02.12.2009                                                                      4
Maßgeschneiderte Lösungen




    Bei f+m FINANCIAL sehen wir Sie als Partner, dessen individuelle
     Anlageziele stets im Fokus unserer Arbeit stehen.

    Wir entwickeln, angepasst an die jeweiligen Kundenbedürfnisse,
     maßgeschneiderte Lösungen

    Die vertrauensvolle und persönliche Betreuung ist Voraussetzung dafür,
     dass unser Anspruch „Der richtige Weg“ in einer erfolgreichen
     Zusammenarbeit umgesetzt wird.




02.12.2009                                                                    5
Wissenschaft und Forschung




    W.I.S.E. :
     Optimal Weighted Investments in Securities and DErivatives

    Entwicklung des einzigartigen Investmentansatzes W.I.S.E.

    Transparenz und Sicherheit der Vermögensanlage an erster Stelle

    Kombination aus langjähriger Managementerfahrung mit aktuellen
     Forschungsergebnissen




02.12.2009                                                             6
Investment Idee




               Positive Renditen in     Zusammenarbeit mit der
               jedem Marktumfeld             Wissenschaft




                    Optimales
                                               W.I.S.E
             Rendite/Risikoverhältnis




02.12.2009                                                       7
Investment Strategie




                                              3% p.a.
                      W.I.S.E.
                     Prognosetool

                  Bewährte
               Optionsstrategie                          Return:
                                              3% p.a.
                - marktunabhängig                        6-10%
                - liquide                                 p.a.
                - börsennotierte Derivate


             Liquide Rentenpapiere
               - Kurze Restlaufzeit           Aktuelle
               - Staatsgarantiert
                                              Rendite
               - Überwiegend deutsche Titel




02.12.2009                                                         8
Welche Funktion besitzt W.I.S.E.?




                                                P
                                                R
      I
             Zeitreihen                         O
      N                             W.I.S.E         • Volatilitäten
                                                G
      P      unterschiedlicher   Prognosetool   N
                                                    • Ausfallwahr-
      U      Märkte weltweit                        scheinlichkeiten
                                                O
      T
                                                S
                                                E




02.12.2009                                                             9
Stufen des Investmentprozesses



                        Eigenes
                      Risikomodell
                                                       Input:
                           mit
                                                     historische
                       Conditional
                                                     Zeitreihen
                      Value at Risk
                         (CVAR)




             Handel an den
               liquidesten                                     W.I.S.E.
             Derivatebörsen                                    Modell
                der Welt:




                                        Portfolio
                                      Konstruktion




02.12.2009                                                                10
Funktionsweise von W.I.S.E.



    Volatilatilitätschätzung durch:

    •        ARMA-EGARCH zur Schätzung der erwarteten Volatilitäten
             • Bewährte Modell zur Schätzung Volatilitäten

    •         Copula zur Schätzung der Abhängigkeitsstrukturen
             innerhalb des ARMA-GARCH-Modells

    •        Berücksichtigung von:
              • Assymetrischer Returnverteilung
              • Fat-Tails
              • Volatilitäts Cluster

    •        Ergebnis: Extrem hohe Prognosegüte des Models (< 90%)




02.12.2009                                                            11
Das Ergebnis in der Vergangenheit


                Prognostizierte & realisierte Volatilität – SX5E
        0,140



        0,120



        0,100
                                    W

        0,080                        I
 in %




        0,060
                                     S                             SX5E Forecasts
                                                                   SX5E realized

                                     E
        0,040



        0,020



        0,000




02.12.2009                                                                          12
Das Ergebnis in der Vergangenheit


                                             Prognostizierte & realisierte Volatilität - Dax
        0,12




        0,10



                                                                      W
        0,08

                                                                       I
 in %




        0,06
                                                                       S                                                           Dax Forecasts
                                                                                                                                   Dax realized

                                                                       E
        0,04




        0,02




        0,00
          05.11.99   05.11.00   05.11.01   05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                         13
Das Ergebnis in der Vergangenheit


                                              Prognostizierte & realisierte Volatilität - NDX
         0,14



         0,12



         0,10                                                         W


         0,08
                                                                       I
  in %




                                                                                                                                    NDX Forecasts
                                                                       S
         0,06                                                                                                                       NDX realized

                                                                       E
         0,04



         0,02



         0,00
           05.11.99   05.11.00   05.11.01   05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                          14
Das Ergebnis in der Vergangenheit


                                            Prognostizierte & realisierte Volatilität - SPX
        0,12




        0,10



                                                                      W
        0,08

                                                                      I
 in %




        0,06                                                                                                                       SPX Forecats
                                                                      S
                                                                                                                                   SPX realized

                                                                      E
        0,04




        0,02




        0,00
          05.11.99   05.11.00   05.11.01   05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                        15
Das Ergebnis in der Vergangenheit


                                           Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - SPX
        1,40



        1,20



        1,00                                                         W


        0,80
                                                                      I
                                                                                                                                    SPX 5%
 in %




                                                                      S                                                             SPX 95%
        0,60                                                                                                                        SPX Price
                                                                      E
        0,40



        0,20



        0,00
          05.11.99   05.11.00   05.11.01    05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                      16
Das Ergebnis in der Vergangenheit

                                              Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - NDX
        2,50




        2,00


                                                                    W

        1,50
                                                                     I
 in %




                                                                                                                                   NDX 5%
                                                                     S                                                             NDX 95%
        1,00                                                                                                                       NDX Price
                                                                     E


        0,50




        0,00
          05.11.99   05.11.00   05.11.01   05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                     17
Das Ergebnis in der Vergangenheit

                                           Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - Dax
        1,60



        1,40



        1,20
                                                                     W
        1,00
                                                                      I
                                                                                                                                    DAX 5%
 in %




        0,80
                                                                      S                                                             DAX 95%
                                                                                                                                    DAX Price
        0,60
                                                                      E

        0,40



        0,20



        0,00
          05.11.99   05.11.00   05.11.01    05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09


02.12.2009                                                                                                                                      18
Das Ergebnis in der Vergangenheit

                                       Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E - SX5E
1,4000




1,2000




1,0000
                                                                W


0,8000                                                           I
                                                                                                                             SX5E 5%
                                                                                                                             SX5E 95%
                                                                 S
0,6000                                                                                                                       SX5E Price

                                                                 E
0,4000




0,2000




0,0000
    05.11.99   05.11.00   05.11.01   05.11.02   05.11.03   05.11.04   05.11.05   05.11.06   05.11.07   05.11.08   05.11.09

02.12.2009                                                                                                                                19
Der Backtest (Annahmen)



         •   Verkauf von Optionen mit 30 Tagen Restlaufzeit

         •   Alle Optionen werden bis zum Verfall gehalten

         •   Optimierung der Strikes durch W.I.S.E

         •   Zeitraum: 01/2006 -10/2010

         •   Index: DJ Eurostoxx 50

         •   Basisverzinsung: IBOXX 1-3y EuroSovereigns TR

         •   Kosten:0,50% p.a.

         •   Daten: Bloomberg, ivolatility.com



02.12.2009                                                    20
Ergebnis des Backtests (1)


                                       Ergebnis 01/06 – 10/09
180,00


160,00                                                                                                                                                                       Gesamtzeitraum
                                                                                                                                                                             (01/06 -10/09)
140,00                                                                                                                                                                                              DJ Eurostoxx 50   W.I.S.E
                                                                                                                                                                                   Rendite p.a.         -5,98%        17,63%
120,00                                                                                                                                                              W              Risiko p.a.         24,41%         10,65%


100,00
                                                                                                                                                                         I
 80,00
                                                                                                                                                                         S
 60,00


 40,00                                                                                                                                                                   E             Zeitraum             Rendite W.I.S.E.
                                                                                                                                                                                    01/06 - 12/06                15,8%
                                                                                                                                                                                    01/07 - 12/07                10,9%
 20,00
                                                                                                                                                                                    01/08 - 12/08                20,3%
                                                                                                                                                                                    01/09 - 10/09                26,4%
    -
                   Apr. 06
                             Jul. 06
                                       Okt. 06


                                                           Apr. 07
                                                                     Jul. 07
                                                                               Okt. 07


                                                                                                   Apr. 08




                                                                                                                                           Apr. 09
                                                                                                             Jul. 08
                                                                                                                       Okt. 08



                                                                                                                                                     Jul. 09
                                                                                                                                                               Okt. 09
         Jan. 06




                                                 Jan. 07




                                                                                         Jan. 08




                                                                                                                                 Jan. 09




                                                                       W.I.S.E                               SX5E




02.12.2009                                                                                                                                                                                                                     21
Ergebnis des Backtests (2)



                                     W.I.S.E. Rendite 1 Jahr roll.
45%

40%

35%

30%                                                                                                                                                                      W
25%                                                                                                                                                                             1 Jahresrendite roll.   W.I.S.E.
                                                                                                                                                                            I        Mittelwert         16,6%
20%                                                                                                                                                                                  Minimum             3,3%
                                                                                                                                                                                     Maximum            40,5%
15%                                                                                                                                                                        S
10%
                                                                                                                                                                           E
 5%

 0%
                                    Jun. 07




                                                                                                Jun. 08




                                                                                                                                                            Jun. 09
                          Apr. 07



                                                        Okt. 07



                                                                                      Apr. 08



                                                                                                                    Okt. 08



                                                                                                                                                  Apr. 09
                Feb. 07



                                              Aug. 07



                                                                            Feb. 08



                                                                                                          Aug. 08



                                                                                                                                        Feb. 09



                                                                                                                                                                      Aug. 09
      Dez. 06




                                                                  Dez. 07




                                                                                                                              Dez. 08




                                                                    Rendite 1y Roll.




02.12.2009                                                                                                                                                                                                         22
Ergebnis des Backtests (3)




                            Histogramm
  60,00%

                                                                                                 W.I.S.E.
  50,00%
                                                                                Mittelwert        0,3%
                                                             W
                                                                                 Minimum         -6,0%
  40,00%                                                                        Maximum           8,1%
                                                             I              Standardabweichung    1,5%
                                                                                 Schiefe           0,0
  30,00%
                                                                 W.I.S.E.        Wölbung            7,39
                                                             S
  20,00%

                                                             E
  10,00%


   0,00%
             -7%-6%-5%-4%-3%-2%-1% 0% 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7%




02.12.2009                                                                                                  23
Ergebnisse




         •   Die hohe Prognosegüte der Modells konnte im Backtest erfolgreich
             umgesetzt werden

         •   Positive Performance in jeder Marktphase

         •   Interessantes Rendite/Risiko-Profil

         •   Auch in Extremsituationen (2008!!) attraktive Performance

         •   Hervorragende Perfomance durch den starken Volatilitätsrückgang
             von 10/2008-10/2009




02.12.2009                                                                      24
Thomas Mühlberger



                15 Jahre Expertise im Portfolio- und Produktmanagement sowie in der
                 Entwicklung alternativer Anlageformen

                Diplomkaufmann (Universität Augsburg)

                Vor der Unternehmensgründung als Senior Portfolio Manager im Bereich
                 Alternative Solutions bei der Lupus alpha Asset Management GmbH tätig
                   Entwicklung Anlagekonzept Lupus alpha Volatility Invest
                   Verantwortung für Produktlinien Lupus alpha Structure Invest und
                      Lupus alpha Structure International
                  

                2000 bis 2007 als Senior Portfolio Manager bei der BayernInvest
                 Kapitalanlagegesellschaft
                   Entwicklungsleitung eines Management-prozesses für derivative
                      Aktienprodukte und das quantitative Management von
                      Aktienportfolios
                   Verantwortlich verantwortete die Produkteinführung und den Handel
                      von exotischen Optionen und Hedgefonds für institutionelle Anleger
                   Entwicklung des Investmentansatzes der BayernInvest im passiven
                      Aktienmanagement.




02.12.2009                                                                               25
Jens Finkbeiner


                 Diplomkaufmann (Universität des Saarlandes), gelernter Bankkaufmann
                  und Börsenmakler

                 Rund 10 Jahre Erfahrung im Aktienhandel und Portfoliomanagement

                 Bei Lupus alpha Asset Management:
                    Von Juli 2007 bis zur Unternehmensgründung im
                       Portfoliomanagement und Handel in den Bereichen Aktien, Derivate,
                       Renten, Publikums- und Spezialfondsmandate tätig.

                 Zuvor bei UBS Global Asset Management Deutschland
                    Portfoliomanagement und Handel in den Bereichen Aktien, Derivate,
                      Renten, Publikums- und Spezialfondsmandate
                    Overlaymanagement von Spezialfondsmandaten.
                 2002 bis Ende 2004 bei Frohne & Klein
                    Market Making von Eurexoptionen

                 2000 bis 2002 an der Frankfurter Wertpapierbörse
                    Börsenmakler
                    Kommissions- und Eigenhandel von Aktien, Renten und Derivaten.




02.12.2009                                                                              26
Kontakt




    Thomas Mühlberger
    f+m FINANCIAL GmbH
    Bockenheimer Landstraße 17/19
    60325 Frankfurt a. M.
    Tel: 069 710455-546
    Fax: 069 710455-450,
    Mail: Thomas.Muehlberger@fm-financial.de
    Web: www.fm-financial.de




02.12.2009                                      27
Wichtige Hinweise



Die vorliegende Präsentation dient lediglich als Diskussionsgrundlage für ein Gespräch über unsere Leistungen in der Vermögensanlage.
Die darin dargestellten Aussagen und Thesen sind ohne weitere Erläuterungen durch einen unserer Berater nur bedingt aussagefähig. Wir
behalten uns Änderungen dieser Unterlagen vor und können, obwohl sie auf Informationen basieren, die wir für verlässlich halten, keine
Garantie für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen. Diese Präsentation ist nicht als allgemeiner Leitfaden für die Geldanlage
oder als Quelle konkreter Anlageempfehlungen gedacht und enthält kein Kaufangebot, keine Empfehlungen hinsichtlich einer
Anlagestrategie oder bestimmter Anlageziele, da Anlagestrategie und -ziele von den individuellen Verhältnissen des Kunden abhängen.

Angaben zu Marktindizes, zusammengesetzten Indizes oder Benchmarks dienen nur als Vergleichsmaßstab. Berechnungen in dieser
Unterlage sind nicht als Ertragszusage zu verstehen; sie sind reinindikativ und beruhen auf Daten und Annahmen, die sich möglicherweise
in der Praxis gar nicht, nur in anderer Ausprägung oder zu anderen Zeitpunkten realisieren lassen. Folglich besteht das Risiko, dass in der
Realität niedrigere Renditen oder sogar Verluste bis hin zum Totalverlust erzielt werden. Die Angabe einer Benchmark bedeutet nicht, dass
Ihr Portfolio die Benchmark abbilden wird oder dass die Performance Ihres Portfolios derjenigen der Benchmark entsprechen oder diese
gar übersteigen wird. Die historische Wertentwicklung der Portfolios und Benchmarks ermöglicht keine Prognose für die zukünftige
Wertentwicklung dieser Portfolios und Benchmarks.

Wir weisen darauf hin, dass die f+m Financial GmbH weder rechtliche noch steuerrechtliche Beratungsleistungen erbringt und empfehlen
Ihnen, rechtliche und steuerliche Berater Ihres Vertrauens zum Zweck der Überprüfung der Eignung bestimmter Produkte für Sie
hinzuzuziehen.




02.12.2009                                                                                                                              28

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

3. Schulumfrage - Auswertung
3. Schulumfrage - Auswertung3. Schulumfrage - Auswertung
3. Schulumfrage - Auswertungmerian-sv
 
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würde
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würdeSocial Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würde
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würdeMalte Polzin
 
Portafolio Diagnostico Zasary Diaz
Portafolio Diagnostico Zasary DiazPortafolio Diagnostico Zasary Diaz
Portafolio Diagnostico Zasary DiazZasarykey
 
Zahl des Tages: 557 Millionen
Zahl des Tages: 557 MillionenZahl des Tages: 557 Millionen
Zahl des Tages: 557 MillionenTWT
 
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileiras
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileirasNegócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileiras
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileirasB&R Consultoria Empresarial
 
Technologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule HarzTechnologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule HarzTECLA e.V.
 
Big business little business final ss
Big business little business final ssBig business little business final ss
Big business little business final ssMike Morrison
 
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...Marcela Denis
 
Interprofessionelle Tagesziele im Akutspital
Interprofessionelle Tagesziele im AkutspitalInterprofessionelle Tagesziele im Akutspital
Interprofessionelle Tagesziele im Akutspitalkalaidos-gesundheit
 
Werben und Verkaufen mit Social Media
Werben und Verkaufen mit Social MediaWerben und Verkaufen mit Social Media
Werben und Verkaufen mit Social MediaDaniel Ebneter
 
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...Kamil Barbarski
 
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen Ausgaben
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen AusgabenOpen Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen Ausgaben
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen AusgabenMatthias Stürmer
 
monetärer markenwert mai 2013
monetärer markenwert mai 2013monetärer markenwert mai 2013
monetärer markenwert mai 2013Konzept_und_Markt
 

Andere mochten auch (20)

3. Schulumfrage - Auswertung
3. Schulumfrage - Auswertung3. Schulumfrage - Auswertung
3. Schulumfrage - Auswertung
 
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würde
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würdeSocial Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würde
Social Commerce Update 2013 - Was auch in der Schweiz funktionieren würde
 
De font en font
De font en fontDe font en font
De font en font
 
Portafolio Diagnostico Zasary Diaz
Portafolio Diagnostico Zasary DiazPortafolio Diagnostico Zasary Diaz
Portafolio Diagnostico Zasary Diaz
 
Zahl des Tages: 557 Millionen
Zahl des Tages: 557 MillionenZahl des Tages: 557 Millionen
Zahl des Tages: 557 Millionen
 
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileiras
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileirasNegócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileiras
Negócio das arábias: arab health recebeu delegação com 41 empresas brasileiras
 
Technologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule HarzTechnologietransfer an der Hochschule Harz
Technologietransfer an der Hochschule Harz
 
Big business little business final ss
Big business little business final ssBig business little business final ss
Big business little business final ss
 
Zaicabaret Apokaliptico
 Zaicabaret Apokaliptico Zaicabaret Apokaliptico
Zaicabaret Apokaliptico
 
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...
CÚPULAS: FÁBRICA DE ARTE EXPOSICIÓN, FERIA Y CENTRO DE INTERPRETACIÓN-PLANTA ...
 
Lotus Foundations
Lotus FoundationsLotus Foundations
Lotus Foundations
 
Corporate Presentation
Corporate PresentationCorporate Presentation
Corporate Presentation
 
Edema pulmonar
Edema pulmonarEdema pulmonar
Edema pulmonar
 
Diagramas de flujo
Diagramas de flujoDiagramas de flujo
Diagramas de flujo
 
Interprofessionelle Tagesziele im Akutspital
Interprofessionelle Tagesziele im AkutspitalInterprofessionelle Tagesziele im Akutspital
Interprofessionelle Tagesziele im Akutspital
 
Werben und Verkaufen mit Social Media
Werben und Verkaufen mit Social MediaWerben und Verkaufen mit Social Media
Werben und Verkaufen mit Social Media
 
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...
Lean Startup - Wie Lernkultur und frühzeitiger Richtungswechsel das Riskio se...
 
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen Ausgaben
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen AusgabenOpen Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen Ausgaben
Open Finance und Participatory Budgeting: Mitreden bei öffentlichen Ausgaben
 
Abdichtung im Verbund
Abdichtung im VerbundAbdichtung im Verbund
Abdichtung im Verbund
 
monetärer markenwert mai 2013
monetärer markenwert mai 2013monetärer markenwert mai 2013
monetärer markenwert mai 2013
 

Ähnlich wie f+m presentations german 12.2009

Alexander Artopé Smava Aktiencamp Pdf
Alexander Artopé Smava Aktiencamp PdfAlexander Artopé Smava Aktiencamp Pdf
Alexander Artopé Smava Aktiencamp Pdfmystocks
 
Sonne+Wind Presentation
Sonne+Wind PresentationSonne+Wind Presentation
Sonne+Wind Presentationfeodor
 
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...Praxistage
 
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.Ellwanger & Geiger Privatbankiers
 
getPLUS Informationsbroschüre
getPLUS Informationsbroschüre getPLUS Informationsbroschüre
getPLUS Informationsbroschüre doublexclusive
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2ICV_eV
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2ICV_eV
 
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...Deutsche Börse AG
 
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...NN Investment Partners
 
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controllingICV_eV
 

Ähnlich wie f+m presentations german 12.2009 (20)

Alexander Artopé Smava Aktiencamp Pdf
Alexander Artopé Smava Aktiencamp PdfAlexander Artopé Smava Aktiencamp Pdf
Alexander Artopé Smava Aktiencamp Pdf
 
Sonne+Wind Presentation
Sonne+Wind PresentationSonne+Wind Presentation
Sonne+Wind Presentation
 
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
RWB Anlegermagazin Ausgabe Mai 2014
 
Inovis
InovisInovis
Inovis
 
MH_Fokus_1_2016
MH_Fokus_1_2016MH_Fokus_1_2016
MH_Fokus_1_2016
 
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...
Roland Rechtsteiner (Oliver Wyman), Friedrich Vodicka, Dr. Katharina Wratschk...
 
Evomag Vol.1
Evomag Vol.1Evomag Vol.1
Evomag Vol.1
 
2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine2009 12 payoff magazine
2009 12 payoff magazine
 
Strategien für Anleger
Strategien für AnlegerStrategien für Anleger
Strategien für Anleger
 
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.
INSTITUTIONELLES IMMOBILIENGESCHAFT UND DAS GEWISSE EXTRA MEHR.
 
2008 07 payoff magazine
2008 07 payoff magazine2008 07 payoff magazine
2008 07 payoff magazine
 
getPLUS Informationsbroschüre
getPLUS Informationsbroschüre getPLUS Informationsbroschüre
getPLUS Informationsbroschüre
 
Venturecapitalindeutschland
VenturecapitalindeutschlandVenturecapitalindeutschland
Venturecapitalindeutschland
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
 
32 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 232 unternehmenswert teil 2
32 unternehmenswert teil 2
 
VC Finanzierung in Deutschland
VC Finanzierung in DeutschlandVC Finanzierung in Deutschland
VC Finanzierung in Deutschland
 
Der REIT-Investor: Ausgabe 3 vom November 2012
Der REIT-Investor: Ausgabe 3 vom November 2012Der REIT-Investor: Ausgabe 3 vom November 2012
Der REIT-Investor: Ausgabe 3 vom November 2012
 
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...
COSI – Zertifikate mit minimiertem Emittentenrisiko. Matthias Müller, SIX Swi...
 
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
[DE] Die Behandlung von Convertible Bonds unter dem neuen aufsichtsrechtliche...
 
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling
02 kalwait cib 2013 unternehmenssteuerung und controlling
 

f+m presentations german 12.2009

  • 1. Unternehmenspräsentation f+m FINANCIAL GmbH, Bockenheimer Landstraße 17/19, 60325 Frankfurt a. M. Tel: 069 710455-566 Fax: 069 710455-450, Web: www.fm-financial.de
  • 2. Erfahrung und Know-how  Um erfolgreich aktives Asset Management zu betreiben, sind langjährige Erfahrung und genaue Marktkenntnisse sowie ein innovativer, sicherer Investmentprozess die Voraussetzung.  Nur wenn sich diese Komponenten optimal ergänzen, können nachhaltig erfolgreiche Ergebnisse erzielt werden.  Im Fokus unseres Leistungsangebots stehen klassische Investmentfonds.  Diese benchmarkfreien Investmentkonzepte erfordern vom Fondsmanagement ein spezielles Know-how, um positive Erträge unabhängig von Marktphasen extremer Volatilität garantieren zu können. 02.12.2009 2
  • 3. Das Unternehmen  f+m Financial ist ein neuer, unabhängiger Asset Manager mit Sitz in Frankfurt am Main, spezialisiert auf benchmarkfreie Anlagekonzepte mit dem Schwerpunkt auf Absolute Return.  Die f+m FINANCIAL GmbH wurde im Jahr 2009 von Thomas Mühlberger und Jens Finkbeiner gegründet.  Basis des Leistungsangebots stellt der besondere Investmentprozess W.I.S.E. dar. Dabei kommen Anleihen und liquide Derivate zum Einsatz. Der Umgang mit diesen Assetklassen erfordert ein Höchstmaß an Professionalität.  Mittelfristig ist die Auflage eines UCITSIII-Fonds geplant. 02.12.2009 3
  • 4. Die Gründer  Gründer und Geschäftsführer von f+m Financial sind  Thomas Mühlberger und  Jens Finkbeiner. Jens Finkbeiner  Die beiden Derivate-Spezialisten verfügen über insgesamt mehr als 20 Jahre Kapitalmarktexpertise.  Kernkompetenzen beinhalten  die Entwicklung alternativer Anlageprodukte  Portfoliomanagement und  Aktienhandel.  Track Record: Selbst im schwierigen Jahr 2008 konnte Thomas Mühlberger eine Performance von rund sechs Prozent erreicht werden. 02.12.2009 4
  • 5. Maßgeschneiderte Lösungen  Bei f+m FINANCIAL sehen wir Sie als Partner, dessen individuelle Anlageziele stets im Fokus unserer Arbeit stehen.  Wir entwickeln, angepasst an die jeweiligen Kundenbedürfnisse, maßgeschneiderte Lösungen  Die vertrauensvolle und persönliche Betreuung ist Voraussetzung dafür, dass unser Anspruch „Der richtige Weg“ in einer erfolgreichen Zusammenarbeit umgesetzt wird. 02.12.2009 5
  • 6. Wissenschaft und Forschung  W.I.S.E. : Optimal Weighted Investments in Securities and DErivatives  Entwicklung des einzigartigen Investmentansatzes W.I.S.E.  Transparenz und Sicherheit der Vermögensanlage an erster Stelle  Kombination aus langjähriger Managementerfahrung mit aktuellen Forschungsergebnissen 02.12.2009 6
  • 7. Investment Idee Positive Renditen in Zusammenarbeit mit der jedem Marktumfeld Wissenschaft Optimales W.I.S.E Rendite/Risikoverhältnis 02.12.2009 7
  • 8. Investment Strategie 3% p.a. W.I.S.E. Prognosetool Bewährte Optionsstrategie Return: 3% p.a. - marktunabhängig 6-10% - liquide p.a. - börsennotierte Derivate Liquide Rentenpapiere - Kurze Restlaufzeit Aktuelle - Staatsgarantiert Rendite - Überwiegend deutsche Titel 02.12.2009 8
  • 9. Welche Funktion besitzt W.I.S.E.? P R I Zeitreihen O N W.I.S.E • Volatilitäten G P unterschiedlicher Prognosetool N • Ausfallwahr- U Märkte weltweit scheinlichkeiten O T S E 02.12.2009 9
  • 10. Stufen des Investmentprozesses Eigenes Risikomodell Input: mit historische Conditional Zeitreihen Value at Risk (CVAR) Handel an den liquidesten W.I.S.E. Derivatebörsen Modell der Welt: Portfolio Konstruktion 02.12.2009 10
  • 11. Funktionsweise von W.I.S.E. Volatilatilitätschätzung durch: • ARMA-EGARCH zur Schätzung der erwarteten Volatilitäten • Bewährte Modell zur Schätzung Volatilitäten • Copula zur Schätzung der Abhängigkeitsstrukturen innerhalb des ARMA-GARCH-Modells • Berücksichtigung von: • Assymetrischer Returnverteilung • Fat-Tails • Volatilitäts Cluster • Ergebnis: Extrem hohe Prognosegüte des Models (< 90%) 02.12.2009 11
  • 12. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognostizierte & realisierte Volatilität – SX5E 0,140 0,120 0,100 W 0,080 I in % 0,060 S SX5E Forecasts SX5E realized E 0,040 0,020 0,000 02.12.2009 12
  • 13. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognostizierte & realisierte Volatilität - Dax 0,12 0,10 W 0,08 I in % 0,06 S Dax Forecasts Dax realized E 0,04 0,02 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 13
  • 14. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognostizierte & realisierte Volatilität - NDX 0,14 0,12 0,10 W 0,08 I in % NDX Forecasts S 0,06 NDX realized E 0,04 0,02 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 14
  • 15. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognostizierte & realisierte Volatilität - SPX 0,12 0,10 W 0,08 I in % 0,06 SPX Forecats S SPX realized E 0,04 0,02 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 15
  • 16. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - SPX 1,40 1,20 1,00 W 0,80 I SPX 5% in % S SPX 95% 0,60 SPX Price E 0,40 0,20 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 16
  • 17. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - NDX 2,50 2,00 W 1,50 I in % NDX 5% S NDX 95% 1,00 NDX Price E 0,50 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 17
  • 18. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E. - Dax 1,60 1,40 1,20 W 1,00 I DAX 5% in % 0,80 S DAX 95% DAX Price 0,60 E 0,40 0,20 0,00 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 18
  • 19. Das Ergebnis in der Vergangenheit Prognosegüte der Volatilität durch W.I.S.E - SX5E 1,4000 1,2000 1,0000 W 0,8000 I SX5E 5% SX5E 95% S 0,6000 SX5E Price E 0,4000 0,2000 0,0000 05.11.99 05.11.00 05.11.01 05.11.02 05.11.03 05.11.04 05.11.05 05.11.06 05.11.07 05.11.08 05.11.09 02.12.2009 19
  • 20. Der Backtest (Annahmen) • Verkauf von Optionen mit 30 Tagen Restlaufzeit • Alle Optionen werden bis zum Verfall gehalten • Optimierung der Strikes durch W.I.S.E • Zeitraum: 01/2006 -10/2010 • Index: DJ Eurostoxx 50 • Basisverzinsung: IBOXX 1-3y EuroSovereigns TR • Kosten:0,50% p.a. • Daten: Bloomberg, ivolatility.com 02.12.2009 20
  • 21. Ergebnis des Backtests (1) Ergebnis 01/06 – 10/09 180,00 160,00 Gesamtzeitraum (01/06 -10/09) 140,00 DJ Eurostoxx 50 W.I.S.E Rendite p.a. -5,98% 17,63% 120,00 W Risiko p.a. 24,41% 10,65% 100,00 I 80,00 S 60,00 40,00 E Zeitraum Rendite W.I.S.E. 01/06 - 12/06 15,8% 01/07 - 12/07 10,9% 20,00 01/08 - 12/08 20,3% 01/09 - 10/09 26,4% - Apr. 06 Jul. 06 Okt. 06 Apr. 07 Jul. 07 Okt. 07 Apr. 08 Apr. 09 Jul. 08 Okt. 08 Jul. 09 Okt. 09 Jan. 06 Jan. 07 Jan. 08 Jan. 09 W.I.S.E SX5E 02.12.2009 21
  • 22. Ergebnis des Backtests (2) W.I.S.E. Rendite 1 Jahr roll. 45% 40% 35% 30% W 25% 1 Jahresrendite roll. W.I.S.E. I Mittelwert 16,6% 20% Minimum 3,3% Maximum 40,5% 15% S 10% E 5% 0% Jun. 07 Jun. 08 Jun. 09 Apr. 07 Okt. 07 Apr. 08 Okt. 08 Apr. 09 Feb. 07 Aug. 07 Feb. 08 Aug. 08 Feb. 09 Aug. 09 Dez. 06 Dez. 07 Dez. 08 Rendite 1y Roll. 02.12.2009 22
  • 23. Ergebnis des Backtests (3) Histogramm 60,00% W.I.S.E. 50,00% Mittelwert 0,3% W Minimum -6,0% 40,00% Maximum 8,1% I Standardabweichung 1,5% Schiefe 0,0 30,00% W.I.S.E. Wölbung 7,39 S 20,00% E 10,00% 0,00% -7%-6%-5%-4%-3%-2%-1% 0% 1% 2% 3% 4% 5% 6% 7% 02.12.2009 23
  • 24. Ergebnisse • Die hohe Prognosegüte der Modells konnte im Backtest erfolgreich umgesetzt werden • Positive Performance in jeder Marktphase • Interessantes Rendite/Risiko-Profil • Auch in Extremsituationen (2008!!) attraktive Performance • Hervorragende Perfomance durch den starken Volatilitätsrückgang von 10/2008-10/2009 02.12.2009 24
  • 25. Thomas Mühlberger  15 Jahre Expertise im Portfolio- und Produktmanagement sowie in der Entwicklung alternativer Anlageformen  Diplomkaufmann (Universität Augsburg)  Vor der Unternehmensgründung als Senior Portfolio Manager im Bereich Alternative Solutions bei der Lupus alpha Asset Management GmbH tätig  Entwicklung Anlagekonzept Lupus alpha Volatility Invest  Verantwortung für Produktlinien Lupus alpha Structure Invest und Lupus alpha Structure International   2000 bis 2007 als Senior Portfolio Manager bei der BayernInvest Kapitalanlagegesellschaft  Entwicklungsleitung eines Management-prozesses für derivative Aktienprodukte und das quantitative Management von Aktienportfolios  Verantwortlich verantwortete die Produkteinführung und den Handel von exotischen Optionen und Hedgefonds für institutionelle Anleger  Entwicklung des Investmentansatzes der BayernInvest im passiven Aktienmanagement. 02.12.2009 25
  • 26. Jens Finkbeiner  Diplomkaufmann (Universität des Saarlandes), gelernter Bankkaufmann und Börsenmakler  Rund 10 Jahre Erfahrung im Aktienhandel und Portfoliomanagement  Bei Lupus alpha Asset Management:  Von Juli 2007 bis zur Unternehmensgründung im Portfoliomanagement und Handel in den Bereichen Aktien, Derivate, Renten, Publikums- und Spezialfondsmandate tätig.  Zuvor bei UBS Global Asset Management Deutschland  Portfoliomanagement und Handel in den Bereichen Aktien, Derivate, Renten, Publikums- und Spezialfondsmandate  Overlaymanagement von Spezialfondsmandaten.  2002 bis Ende 2004 bei Frohne & Klein  Market Making von Eurexoptionen  2000 bis 2002 an der Frankfurter Wertpapierbörse  Börsenmakler  Kommissions- und Eigenhandel von Aktien, Renten und Derivaten. 02.12.2009 26
  • 27. Kontakt  Thomas Mühlberger  f+m FINANCIAL GmbH  Bockenheimer Landstraße 17/19  60325 Frankfurt a. M.  Tel: 069 710455-546  Fax: 069 710455-450,  Mail: Thomas.Muehlberger@fm-financial.de  Web: www.fm-financial.de 02.12.2009 27
  • 28. Wichtige Hinweise Die vorliegende Präsentation dient lediglich als Diskussionsgrundlage für ein Gespräch über unsere Leistungen in der Vermögensanlage. Die darin dargestellten Aussagen und Thesen sind ohne weitere Erläuterungen durch einen unserer Berater nur bedingt aussagefähig. Wir behalten uns Änderungen dieser Unterlagen vor und können, obwohl sie auf Informationen basieren, die wir für verlässlich halten, keine Garantie für deren Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen. Diese Präsentation ist nicht als allgemeiner Leitfaden für die Geldanlage oder als Quelle konkreter Anlageempfehlungen gedacht und enthält kein Kaufangebot, keine Empfehlungen hinsichtlich einer Anlagestrategie oder bestimmter Anlageziele, da Anlagestrategie und -ziele von den individuellen Verhältnissen des Kunden abhängen. Angaben zu Marktindizes, zusammengesetzten Indizes oder Benchmarks dienen nur als Vergleichsmaßstab. Berechnungen in dieser Unterlage sind nicht als Ertragszusage zu verstehen; sie sind reinindikativ und beruhen auf Daten und Annahmen, die sich möglicherweise in der Praxis gar nicht, nur in anderer Ausprägung oder zu anderen Zeitpunkten realisieren lassen. Folglich besteht das Risiko, dass in der Realität niedrigere Renditen oder sogar Verluste bis hin zum Totalverlust erzielt werden. Die Angabe einer Benchmark bedeutet nicht, dass Ihr Portfolio die Benchmark abbilden wird oder dass die Performance Ihres Portfolios derjenigen der Benchmark entsprechen oder diese gar übersteigen wird. Die historische Wertentwicklung der Portfolios und Benchmarks ermöglicht keine Prognose für die zukünftige Wertentwicklung dieser Portfolios und Benchmarks. Wir weisen darauf hin, dass die f+m Financial GmbH weder rechtliche noch steuerrechtliche Beratungsleistungen erbringt und empfehlen Ihnen, rechtliche und steuerliche Berater Ihres Vertrauens zum Zweck der Überprüfung der Eignung bestimmter Produkte für Sie hinzuzuziehen. 02.12.2009 28