SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Reinigungsbranche in Deutschland
Was die Branche aktuell bewegt
(von Stefan Lehmann Faber Fachgroßhandel GmbH und Michael Di Figlia – DTO Research Cleaning Markets)
Die Reinigungsbranche in Deutschland ist im internationalen Vergleich als eher konservativ zu sehen.
Allerdings ist auch hier ein langsamer Wandel getrieben durch neue Technologien spürbar. Insbesondere
die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht es den Herstellern innovative Services anzubieten, die zu einer
Effizienzsteigerung und besseren Kontrollmöglichkeiten bei den Gebäudedienstleistern führen. Auch die
Automation der Reinigungsprozesse wird intensiv diskutiert, wenngleich die Nutzung z. B. von Robotik noch
in den Anfängen steckt. Aktuell sind es immer noch die alltäglichen Probleme wie Kostendruck, regionaler
Personalmangel, Kontrollprobleme oder die hohe Vergleichbarkeit der Leistung, die den
Gebäudedienstleistern zu schaffen machen. Neue Produkte und Services, die hier eine signifikante
Optimierung bieten, werden sich wahrscheinlich am schnellsten durchsetzen. Gesellschaftlich getrieben
werden auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer relevanter.
Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit in der Branche wird wichtiger und bei vielen neuen Produkten und Services als elementarer
Aspekt mitberücksichtigt. Gerade durch die Endkunden, z. B. bei Ausschreibungen, wird das Thema stark
getrieben. So machen z. B. bei der Vergabe von
Reinigungsdienstleistungen an externe
Dienstleister nachhaltige Bedingungen ca. 15–
25 % der Inhalte öffentlicher Ausschreibungen
aus. Allerdings gibt es hier noch Defizite in
Durchführung und Kontrolle.
Hersteller von Reinigungsprodukten haben
Nachhaltigkeit als Differenzierungsmerkmal für
sich erkannt. Auch wenn die Einsparung von
Energie und Chemie nur einen eher kleinen
Kostenanteil ausmacht, so ist die Kommunikationswirkung als groß zu betrachten. Künftig wird sich dieser
Trend noch deutlich verstärken und zu der Entwicklung von ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzepten in der
Reinigung führen.
Abb. 1: Circlephoto / shutterstock.com
Preisdruck und Wertschätzung
Der Markt ist nach wie vor stark preisgetrieben. Allerdings sind die Produktpreise in Marktsegmenten wie
der Reinigungschemie mittlerweile stark ausgereizt, was einen weiteren Preisverfall eher unwahrscheinlich
macht. Für Produkthersteller ist es deshalb umso wichtiger sich glaubhaft mit ihren Produkten und Services
zu differenzieren und den zusätzlichen Mehrwert herauszustellen.
Obwohl sich die geringe Wertschätzung bei Auftraggebern für die Reinigungsdienstleistungen langsam
bessert, so ist der Preis weiterhin ein
entscheidendes Kriterium für die
Wettbewerbsfähigkeit von
Dienstleistungsunternehmen. Ausschreibungen
und Angebotsanfragen sind oft so konzipiert, dass
diese auf eine möglichst hohe Vergleichbarkeit
der Leistung abzielen. Eine Differenzierung in der
Unterhaltsreinigung ist für die Dienstleister oft
nur schwer darstellbar. Während größere
Gebäudedienstleister ihr Serviceportfolio z. B.
durch Objektschutz, Personaldienstleistungen, Catering oder Facilitymanagement-Services erweitern, ist
dies für kleinere Unternehmen oft nur schwer umsetzbar.
Automation und Robotik
Die gesamte Branche ist sich einig darüber, dass automatisierte Reinigungsprozesse durch einen hohen
Anteil an Robotik die Zukunft sind. Momentan ist Robotik aber eher ein Marketingthema in Deutschland. So
ziemlich alle der großen Maschinenhersteller haben eine Robotiklösung im Angebot und platzieren diese
entsprechend in den Fachmedien. Die operative Nutzung dieser Maschinen durch die Gebäudedienstleister
ist aber sehr gering. Die hohen Maschinenkosten, die geringe Problemlösefähigkeit, die begrenzten
Reinigungsfunktionen und die nicht geeignete Gebäudeinfrastruktur sind stark hemmende Faktoren. Die
aktuellen Robotik-Konzepte sind eher für die Reinigung großer Flächen z. B. in Einkaufzentren, Flughäfen
oder Logistikhallen ausgelegt. Hier ist auch die zügigste Etablierung von Robotik zu erwarten. Für den
Massenmarkt sind die Systeme noch nicht geeignet.
Abb. 2: stylephotographs / 123rf.com
Digitalisierung
Betrachtet man die vermeintlichen Innovationen in der Branche, so finden digitale Lösungen momentan den
größten Zuspruch.
Hier ist für den Gebäudedienstleister relativ schnell ein hoher Mehrwert erkennbar und Services wie
Bestellsysteme, digitale Reinigungspläne oder Schulungs-Apps lassen sich einfach adaptieren und
multiplizieren. Auch die Kombination aus Hardware und Software im Maschinenbereich wird immer
wichtiger. Hauptsächlich gibt es hier momentan
Entwicklungen im Wartungs- und Kontrollbereich.
Allerdings sind auch schon die ersten Tools im AR-
& VR-Segment kurz vor der Markteinführung.
Insbesondere im Trainingsbereich ergeben sich
durch Technologienutzung enorme Potentiale. So
können Trainings räumlich und zeitlich
ungebunden stattfinden und Inhalte durch Videos
etc. zusätzlich untermauert werden.
Bei all dem digitalen Hype darf jedoch nicht vergessen werden die Reinigungskräfte und deren Bedürfnisse
von Anfang zu involvieren. Auch sollten Produkte und Services so intuitiv wie nur möglich gehalten werden.
Innovationsdruck für Hersteller
In der Vergangenheit sind viele Produkt- und Serviceinnovationen gescheitert. Dies lag nicht zuletzt an der
sehr konservativen Ausprägung des Marktes und dem nicht erkannten Mehrwert durch die
Gebäudedienstleister. Aufgrund der hohen Marktsättigung und des starken Verdrängungswettbewerbs,
kommt es in den meisten Segmenten zu einem Verdrängungswettbewerb und einer Konzentration auf
wenige Anbieter. Die Erwartungshaltung der Gebäudedienstleister hinsichtlich neuer Innovationen ist
gering, was auch die Generierung für neue Produkt- und Serviceideen erschwert. Oft versuchen Hersteller
marginale Produktveränderungen als Innovationen zu deklarieren.
Wie schon eingangs beschrieben, werden Digitalisierung und Robotik aber zu mehr Innovationsspielraum
für die Hersteller führen. Für Hersteller ist es wichtig sich frühzeitig mit diesen Themen zu befassen und
auch Entwicklungen in der Gebäudeautomation in ihre Innovationsstrategie mit einzubeziehen. Gleiches gilt
für eine stärkere Integration der Gebäudedienstleister und Inhouse-Reiniger in den Innovationsprozess. Die
wird auch dazu führen, dass Hersteller dem immer noch sehr hohen Preisdruck durch sinnvolle
Differenzierung entgehen können.
Abb. 3: Panchenko Vladimir / shutterstock.com
Personal
Die größte Aufgabe der Dienstleister ist nach wie vor das Rekrutieren und Ausbilden der operativen
Mitarbeiter – hierzu steht sicherlich die Vollbeschäftigung sowie Beschränkungen durch gesetzliche
Auflagen in erheblichem Widerspruch zur Notlage im Bereich Personal.
Solange der Markt nur auf Preisdruck nach
unten und Leistungserhöhung nach oben
reagiert, wird sich mittelfristig keine Besserung
einstellen.
Die Qualifizierung und Entlastung der
Mitarbeiter auf Objektleiterebene kann
kurzfristig zur Entspannung führen, jedoch nur
durch gleichzeitige Senkung der QM-Leistungen
und Qualifizierung der Reinigungskräfte,
zusammen mit dem Einsatz der digitalen Hilfen im Maschinen- und Gerätebereich wird für mehr
Zufriedenheit bei Auftraggeber und Auftragnehmer führen.
Fazit
Während sich der Markt in den vergangenen Jahren nur wenig verändert hat, wird sich dieser durch
Nachhaltigkeitsbestrebungen und Automation zukünftig rapide wandeln. Dies gilt sowohl für die
Reinigungsprodukte wie auch für das Berufsbild des Gebäudedienstleisters. Unternehmen die frühzeitig
eine Innovationsstrategie entwickeln und prüfen, wie sie von künftigen Entwicklungen profitieren können,
werden definitiv einen Wettbewerbsvorteil generieren. Der lang verwaltete Status quo wird sich definitiv
nicht halten lassen.
Abb. 4: auremar / 123rf.com
Über die Autoren
Stefan Lehmann – Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung Faber Fachgroßhandel GmbH
Wenn auch nicht vom Alter her, aber aufgrund seiner doch schon jahrzehntelangen Branchenerfahrung,
gehört Stefan Lehmann sicherlich zu den Urgesteinen der Reinigungsbranche. Zu seinen beruflichen
Stationen zählen u. A. Führungs. u.- Projektaufgaben bei internationalen Branchengrößen wie Henkel,
Tana, Alliance.
Michael Di Figlia – Managing Director und Head of Cleaning Markets bei DTO Research
Michael Di Figlia ist Geschäftsführer bei DTO Consulting. Nach einer Tätigkeit bei der Bayer AG in den
Bereichen In-house Marktforschung und strategischer Planung sowie diversen Stationen bei größeren
Unternehmensberatungen gründete der ausgebildete Industriekaufmann und MBA-Absolvent 2008 DTO
Research. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, seine Kunden bei Internationalisierungsvorhaben durch
professionelle Marktanalysen und Strategieberatung zu unterstützen. Michael Di Figlia leitet, neben seinen
Geschäftsführungsaufgaben, den Bereich Reinigungs- und Hygieneindustrie.
Pressekontakt
DTO Research – Cleaning Markets
eine Marke der
DTO Consulting GmbH
Benrather Schloßallee 33
40597 Düsseldorf
Website: www.dto-research.de
Telefon Büro + 49 (0) 211 179 660 0
E-Mail michael.difiglia@cleaning-markets.de

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Die Reinigungsbranche in Deutschland: Was die Branche aktuell bewegt

Der Trend der Zukunft in der Prozessindustrie
Der Trend der Zukunft in der ProzessindustrieDer Trend der Zukunft in der Prozessindustrie
Der Trend der Zukunft in der Prozessindustriemarcus evans Network
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenMittelstand 4.0-Agentur Kommunikation
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Christian Ritosek
 
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - EurodataRoundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - EurodataCompetence Books
 
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessOliver Laitenberger
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Otto C. Frommelt, DBA, MBA
 
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im StandardsoftwaremarktStudie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im StandardsoftwaremarktPPI AG
 
Kompass realtime advertising 2014 / 2015
Kompass realtime advertising 2014 / 2015Kompass realtime advertising 2014 / 2015
Kompass realtime advertising 2014 / 2015Spree7 GmbH
 
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und Trends
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und TrendsIT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und Trends
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und TrendsApplication Management
 
TDMessage 11-2016 Deutsch
TDMessage 11-2016 DeutschTDMessage 11-2016 Deutsch
TDMessage 11-2016 DeutschTDM Systems
 
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20PeterKuhle
 
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrungAndreas Walbert
 
BVDW Realtime Advertising Kompass
BVDW Realtime Advertising KompassBVDW Realtime Advertising Kompass
BVDW Realtime Advertising KompassSpree7 GmbH
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Wil Bielert
 
Transformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellenceTransformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellencePeterKuhle
 

Ähnlich wie Die Reinigungsbranche in Deutschland: Was die Branche aktuell bewegt (20)

Der Trend der Zukunft in der Prozessindustrie
Der Trend der Zukunft in der ProzessindustrieDer Trend der Zukunft in der Prozessindustrie
Der Trend der Zukunft in der Prozessindustrie
 
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und EntwicklungsmöglichkeitenLieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
Lieferantenintegration: Aktueller Stand und Entwicklungsmöglichkeiten
 
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
Buchhaltung, quo vadis? - Ein Ausblick auf die Herausforderungen für Buchhalt...
 
Application management simplified
Application management simplifiedApplication management simplified
Application management simplified
 
[DE] "Effizienter Einsatz von Dokumenten-Technologie" | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] "Effizienter Einsatz von Dokumenten-Technologie" | Dr. Ulrich Kampffmeye...[DE] "Effizienter Einsatz von Dokumenten-Technologie" | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] "Effizienter Einsatz von Dokumenten-Technologie" | Dr. Ulrich Kampffmeye...
 
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - EurodataRoundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
 
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen FitnessSurvival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
Survival of the fITtest: Wegweiser zur digitalen Fitness
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
 
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im StandardsoftwaremarktStudie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
Studie - SHUK 4.0: Neue Trends im Standardsoftwaremarkt
 
BEKO News
BEKO NewsBEKO News
BEKO News
 
Digitalisierung in KMU
Digitalisierung in KMUDigitalisierung in KMU
Digitalisierung in KMU
 
Kompass realtime advertising 2014 / 2015
Kompass realtime advertising 2014 / 2015Kompass realtime advertising 2014 / 2015
Kompass realtime advertising 2014 / 2015
 
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und Trends
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und TrendsIT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und Trends
IT Sourcing im Wandel - Einflussfaktoren und Trends
 
TDMessage 11-2016 Deutsch
TDMessage 11-2016 DeutschTDMessage 11-2016 Deutsch
TDMessage 11-2016 Deutsch
 
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20
Im Epizentrum der Digitalisierung Fachmagazin 07_20
 
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung
1 Dienstleistungsmanagement EinfüHrung
 
BVDW Realtime Advertising Kompass
BVDW Realtime Advertising KompassBVDW Realtime Advertising Kompass
BVDW Realtime Advertising Kompass
 
Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!Technology update für marketeers!
Technology update für marketeers!
 
Transformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service ExcellenceTransformation: Operational & Service Excellence
Transformation: Operational & Service Excellence
 
Innovate or Die
Innovate or Die Innovate or Die
Innovate or Die
 

Mehr von Michael Di Figlia

Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)
Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)
Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)Michael Di Figlia
 
German Cleaning and Hygiene Market
German Cleaning and Hygiene MarketGerman Cleaning and Hygiene Market
German Cleaning and Hygiene MarketMichael Di Figlia
 
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...Michael Di Figlia
 
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv Schützen
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv SchützenOffice-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv Schützen
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv SchützenMichael Di Figlia
 
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B Marktanalysen
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B MarktanalysenDTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B Marktanalysen
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B MarktanalysenMichael Di Figlia
 
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika Michael Di Figlia
 
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und Industrie
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und IndustrieDTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und Industrie
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und IndustrieMichael Di Figlia
 
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consulting
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consultingDTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consulting
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consultingMichael Di Figlia
 
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegates
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegatesB2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegates
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegatesMichael Di Figlia
 
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...Michael Di Figlia
 
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.de
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.deShort study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.de
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.deMichael Di Figlia
 
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...Michael Di Figlia
 
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...Michael Di Figlia
 
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und Beratung
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und BeratungAfter-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und Beratung
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und BeratungMichael Di Figlia
 
Das MAFO-Card Konzept - Ihr Marktforschungsnetzwerk
Das MAFO-Card Konzept - Ihr MarktforschungsnetzwerkDas MAFO-Card Konzept - Ihr Marktforschungsnetzwerk
Das MAFO-Card Konzept - Ihr MarktforschungsnetzwerkMichael Di Figlia
 
DTO Research Presentation (Russian)
DTO Research Presentation (Russian)DTO Research Presentation (Russian)
DTO Research Presentation (Russian)Michael Di Figlia
 
правильное освоение в2в рынков
правильное освоение в2в рынковправильное освоение в2в рынков
правильное освоение в2в рынковMichael Di Figlia
 
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt Parkplatzmanagement
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt ParkplatzmanagementStudie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt Parkplatzmanagement
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt ParkplatzmanagementMichael Di Figlia
 
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in Deutschland
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in DeutschlandStudie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in Deutschland
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in DeutschlandMichael Di Figlia
 

Mehr von Michael Di Figlia (20)

Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)
Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)
Der deutsche Medizintechnikmarkt (2020)
 
The German Logistics Market
The German Logistics MarketThe German Logistics Market
The German Logistics Market
 
German Cleaning and Hygiene Market
German Cleaning and Hygiene MarketGerman Cleaning and Hygiene Market
German Cleaning and Hygiene Market
 
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...
Steuerung von Hygienekonzepten in Pandemiezeiten: Was wir aus der Corona Kris...
 
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv Schützen
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv SchützenOffice-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv Schützen
Office-Hygiene Schulungen: Sich und andere effektiv Schützen
 
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B Marktanalysen
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B MarktanalysenDTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B Marktanalysen
DTO Research: Business-Cases und Foliebeispiele - B2B Marktanalysen
 
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika
B2B Marktanalysen und Markteintrittsstrategien für Afrika
 
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und Industrie
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und IndustrieDTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und Industrie
DTO Research: Marktanalysen und Strategieberatung für B2B und Industrie
 
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consulting
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consultingDTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consulting
DTO Research: Experts for industry market analysis and strategic consulting
 
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegates
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegatesB2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegates
B2B Meetings in Germany for trade fair participants and delegates
 
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
MAFO-Card Studie: Der Wert von Daten - Was passiert eigentlich mit Marktforsc...
 
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.de
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.deShort study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.de
Short study brand benchmark excavator germany 2016 - www.machinery-research.de
 
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...
Kurzstudie Markenbenchmark Bagger ab 10 Tonnen ind Deutschland 2016 online ve...
 
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...
Cleaning-Markets.de: Marktforschung und Marktanalysen für Reinigungsmaschinen...
 
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und Beratung
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und BeratungAfter-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und Beratung
After-Sales Benchmarks in Industriemarktforschung und Beratung
 
Das MAFO-Card Konzept - Ihr Marktforschungsnetzwerk
Das MAFO-Card Konzept - Ihr MarktforschungsnetzwerkDas MAFO-Card Konzept - Ihr Marktforschungsnetzwerk
Das MAFO-Card Konzept - Ihr Marktforschungsnetzwerk
 
DTO Research Presentation (Russian)
DTO Research Presentation (Russian)DTO Research Presentation (Russian)
DTO Research Presentation (Russian)
 
правильное освоение в2в рынков
правильное освоение в2в рынковправильное освоение в2в рынков
правильное освоение в2в рынков
 
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt Parkplatzmanagement
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt ParkplatzmanagementStudie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt Parkplatzmanagement
Studie Logistik im Autohaus 2014: Schwerpunkt Parkplatzmanagement
 
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in Deutschland
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in DeutschlandStudie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in Deutschland
Studie Fachkräftemangel und Führungskräfteentwicklung in Deutschland
 

Die Reinigungsbranche in Deutschland: Was die Branche aktuell bewegt

  • 1. Die Reinigungsbranche in Deutschland Was die Branche aktuell bewegt (von Stefan Lehmann Faber Fachgroßhandel GmbH und Michael Di Figlia – DTO Research Cleaning Markets) Die Reinigungsbranche in Deutschland ist im internationalen Vergleich als eher konservativ zu sehen. Allerdings ist auch hier ein langsamer Wandel getrieben durch neue Technologien spürbar. Insbesondere die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht es den Herstellern innovative Services anzubieten, die zu einer Effizienzsteigerung und besseren Kontrollmöglichkeiten bei den Gebäudedienstleistern führen. Auch die Automation der Reinigungsprozesse wird intensiv diskutiert, wenngleich die Nutzung z. B. von Robotik noch in den Anfängen steckt. Aktuell sind es immer noch die alltäglichen Probleme wie Kostendruck, regionaler Personalmangel, Kontrollprobleme oder die hohe Vergleichbarkeit der Leistung, die den Gebäudedienstleistern zu schaffen machen. Neue Produkte und Services, die hier eine signifikante Optimierung bieten, werden sich wahrscheinlich am schnellsten durchsetzen. Gesellschaftlich getrieben werden auch die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz immer relevanter. Nachhaltigkeit Nachhaltigkeit in der Branche wird wichtiger und bei vielen neuen Produkten und Services als elementarer Aspekt mitberücksichtigt. Gerade durch die Endkunden, z. B. bei Ausschreibungen, wird das Thema stark getrieben. So machen z. B. bei der Vergabe von Reinigungsdienstleistungen an externe Dienstleister nachhaltige Bedingungen ca. 15– 25 % der Inhalte öffentlicher Ausschreibungen aus. Allerdings gibt es hier noch Defizite in Durchführung und Kontrolle. Hersteller von Reinigungsprodukten haben Nachhaltigkeit als Differenzierungsmerkmal für sich erkannt. Auch wenn die Einsparung von Energie und Chemie nur einen eher kleinen Kostenanteil ausmacht, so ist die Kommunikationswirkung als groß zu betrachten. Künftig wird sich dieser Trend noch deutlich verstärken und zu der Entwicklung von ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzepten in der Reinigung führen. Abb. 1: Circlephoto / shutterstock.com
  • 2. Preisdruck und Wertschätzung Der Markt ist nach wie vor stark preisgetrieben. Allerdings sind die Produktpreise in Marktsegmenten wie der Reinigungschemie mittlerweile stark ausgereizt, was einen weiteren Preisverfall eher unwahrscheinlich macht. Für Produkthersteller ist es deshalb umso wichtiger sich glaubhaft mit ihren Produkten und Services zu differenzieren und den zusätzlichen Mehrwert herauszustellen. Obwohl sich die geringe Wertschätzung bei Auftraggebern für die Reinigungsdienstleistungen langsam bessert, so ist der Preis weiterhin ein entscheidendes Kriterium für die Wettbewerbsfähigkeit von Dienstleistungsunternehmen. Ausschreibungen und Angebotsanfragen sind oft so konzipiert, dass diese auf eine möglichst hohe Vergleichbarkeit der Leistung abzielen. Eine Differenzierung in der Unterhaltsreinigung ist für die Dienstleister oft nur schwer darstellbar. Während größere Gebäudedienstleister ihr Serviceportfolio z. B. durch Objektschutz, Personaldienstleistungen, Catering oder Facilitymanagement-Services erweitern, ist dies für kleinere Unternehmen oft nur schwer umsetzbar. Automation und Robotik Die gesamte Branche ist sich einig darüber, dass automatisierte Reinigungsprozesse durch einen hohen Anteil an Robotik die Zukunft sind. Momentan ist Robotik aber eher ein Marketingthema in Deutschland. So ziemlich alle der großen Maschinenhersteller haben eine Robotiklösung im Angebot und platzieren diese entsprechend in den Fachmedien. Die operative Nutzung dieser Maschinen durch die Gebäudedienstleister ist aber sehr gering. Die hohen Maschinenkosten, die geringe Problemlösefähigkeit, die begrenzten Reinigungsfunktionen und die nicht geeignete Gebäudeinfrastruktur sind stark hemmende Faktoren. Die aktuellen Robotik-Konzepte sind eher für die Reinigung großer Flächen z. B. in Einkaufzentren, Flughäfen oder Logistikhallen ausgelegt. Hier ist auch die zügigste Etablierung von Robotik zu erwarten. Für den Massenmarkt sind die Systeme noch nicht geeignet. Abb. 2: stylephotographs / 123rf.com
  • 3. Digitalisierung Betrachtet man die vermeintlichen Innovationen in der Branche, so finden digitale Lösungen momentan den größten Zuspruch. Hier ist für den Gebäudedienstleister relativ schnell ein hoher Mehrwert erkennbar und Services wie Bestellsysteme, digitale Reinigungspläne oder Schulungs-Apps lassen sich einfach adaptieren und multiplizieren. Auch die Kombination aus Hardware und Software im Maschinenbereich wird immer wichtiger. Hauptsächlich gibt es hier momentan Entwicklungen im Wartungs- und Kontrollbereich. Allerdings sind auch schon die ersten Tools im AR- & VR-Segment kurz vor der Markteinführung. Insbesondere im Trainingsbereich ergeben sich durch Technologienutzung enorme Potentiale. So können Trainings räumlich und zeitlich ungebunden stattfinden und Inhalte durch Videos etc. zusätzlich untermauert werden. Bei all dem digitalen Hype darf jedoch nicht vergessen werden die Reinigungskräfte und deren Bedürfnisse von Anfang zu involvieren. Auch sollten Produkte und Services so intuitiv wie nur möglich gehalten werden. Innovationsdruck für Hersteller In der Vergangenheit sind viele Produkt- und Serviceinnovationen gescheitert. Dies lag nicht zuletzt an der sehr konservativen Ausprägung des Marktes und dem nicht erkannten Mehrwert durch die Gebäudedienstleister. Aufgrund der hohen Marktsättigung und des starken Verdrängungswettbewerbs, kommt es in den meisten Segmenten zu einem Verdrängungswettbewerb und einer Konzentration auf wenige Anbieter. Die Erwartungshaltung der Gebäudedienstleister hinsichtlich neuer Innovationen ist gering, was auch die Generierung für neue Produkt- und Serviceideen erschwert. Oft versuchen Hersteller marginale Produktveränderungen als Innovationen zu deklarieren. Wie schon eingangs beschrieben, werden Digitalisierung und Robotik aber zu mehr Innovationsspielraum für die Hersteller führen. Für Hersteller ist es wichtig sich frühzeitig mit diesen Themen zu befassen und auch Entwicklungen in der Gebäudeautomation in ihre Innovationsstrategie mit einzubeziehen. Gleiches gilt für eine stärkere Integration der Gebäudedienstleister und Inhouse-Reiniger in den Innovationsprozess. Die wird auch dazu führen, dass Hersteller dem immer noch sehr hohen Preisdruck durch sinnvolle Differenzierung entgehen können. Abb. 3: Panchenko Vladimir / shutterstock.com
  • 4. Personal Die größte Aufgabe der Dienstleister ist nach wie vor das Rekrutieren und Ausbilden der operativen Mitarbeiter – hierzu steht sicherlich die Vollbeschäftigung sowie Beschränkungen durch gesetzliche Auflagen in erheblichem Widerspruch zur Notlage im Bereich Personal. Solange der Markt nur auf Preisdruck nach unten und Leistungserhöhung nach oben reagiert, wird sich mittelfristig keine Besserung einstellen. Die Qualifizierung und Entlastung der Mitarbeiter auf Objektleiterebene kann kurzfristig zur Entspannung führen, jedoch nur durch gleichzeitige Senkung der QM-Leistungen und Qualifizierung der Reinigungskräfte, zusammen mit dem Einsatz der digitalen Hilfen im Maschinen- und Gerätebereich wird für mehr Zufriedenheit bei Auftraggeber und Auftragnehmer führen. Fazit Während sich der Markt in den vergangenen Jahren nur wenig verändert hat, wird sich dieser durch Nachhaltigkeitsbestrebungen und Automation zukünftig rapide wandeln. Dies gilt sowohl für die Reinigungsprodukte wie auch für das Berufsbild des Gebäudedienstleisters. Unternehmen die frühzeitig eine Innovationsstrategie entwickeln und prüfen, wie sie von künftigen Entwicklungen profitieren können, werden definitiv einen Wettbewerbsvorteil generieren. Der lang verwaltete Status quo wird sich definitiv nicht halten lassen. Abb. 4: auremar / 123rf.com
  • 5. Über die Autoren Stefan Lehmann – Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung Faber Fachgroßhandel GmbH Wenn auch nicht vom Alter her, aber aufgrund seiner doch schon jahrzehntelangen Branchenerfahrung, gehört Stefan Lehmann sicherlich zu den Urgesteinen der Reinigungsbranche. Zu seinen beruflichen Stationen zählen u. A. Führungs. u.- Projektaufgaben bei internationalen Branchengrößen wie Henkel, Tana, Alliance. Michael Di Figlia – Managing Director und Head of Cleaning Markets bei DTO Research Michael Di Figlia ist Geschäftsführer bei DTO Consulting. Nach einer Tätigkeit bei der Bayer AG in den Bereichen In-house Marktforschung und strategischer Planung sowie diversen Stationen bei größeren Unternehmensberatungen gründete der ausgebildete Industriekaufmann und MBA-Absolvent 2008 DTO Research. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, seine Kunden bei Internationalisierungsvorhaben durch professionelle Marktanalysen und Strategieberatung zu unterstützen. Michael Di Figlia leitet, neben seinen Geschäftsführungsaufgaben, den Bereich Reinigungs- und Hygieneindustrie. Pressekontakt DTO Research – Cleaning Markets eine Marke der DTO Consulting GmbH Benrather Schloßallee 33 40597 Düsseldorf Website: www.dto-research.de Telefon Büro + 49 (0) 211 179 660 0 E-Mail michael.difiglia@cleaning-markets.de