SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Pressemitteilung



      •   368 Teilnehmer bei TV Komm. und MediaNet@KA

      •   TV Komm. punktet mit Thema „Smart Interaction“

      •   Yahoo! präsentiert neues Tool

      •   Interaktive Angebote stellen Content-Produzenten vor neue
          Herausforderungen

      •   Karlsruhe ist bei 3D-Technologien führend

      •   Qualitätsanspruch bei Konsumenten bleibt hoch



Großer Zuspruch bei Medienkongressen
Das Thema soziale Interaktion rückt bei
Medienanbietern immer stärker in den Fokus


Karlsruhe, 29.02.2012 – Insgesamt 368 Teilnehmer konnten
auf       den   beiden         Medienkongressen    TV    Komm.        und   der
MediaNet@KA am Montag, 27., und Dienstag, 28. Februar
2012, verzeichnet werden. „Die steigenden Besucherzahlen
unserer beiden Medienkongresse zeigen, dass wir mit der
Themenauswahl genau richtig liegen. Auf den Kongressen
wurden          die     brandaktuellen      Fragestellungen          ausführlich
diskutiert und im Wohnzimmer der Zukunft konnten sich die
Teilnehmer            beider    Kongresse   ein   Bild   von    den      bereits
existierenden technologischen Möglichkeiten machen“, so Britta
Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-
GmbH.           Die      KMK       diente   so    erneut       als     wichtige
Vernetzungsplattform für die Medienbranche.

Im „Wohnzimmer der Zukunft“ wurde auch eine Technologie
präsentiert, die bereits am Vorabend beim Get together im
Hoepfner Schalander im Fokus stand: Professor Lutger Pfanz
von der Karlsruher Hochschule für Gestaltung stellte hier die
noch längst nicht ausgeschöpften Möglichkeiten von 3D dar. In
seinem Vortrag thematisierte er „Hightech aus dem Kinosaal im
Fernsehen von morgen“ und erklärte, dass die 3D-Technologie
große Herausforderungen an die Content-Produktion stelle.
Deshalb hatte er als Mitinitiator in Karlsruhe die weltweit
einmalige 3D-Allianz gegründet, die diese zukunftweisende
Technologie erforscht.

Der Bewegtbildkongress TV Komm. begann dann am 28.
Februar nach einer kurzen Begrüßung durch Messe-Chefin
Wirtz mit der Keynote von Michael Stenberg, Director Business
Development            Yahoo!          Deutschland.         „Quo       vadis,
Mediennutzung?“         fragte    er     und       rückte   das    veränderte
Mediennutzungsverhalten der Zuschauer in den Mittelpunkt
seiner Ausführungen. Hier zeigte er auf, dass die Nutzer heute
zwischen ihrem eigenen Universum, das sie selbst erschaffen,
und   der    Welt     als   Ganzem        unterscheiden      würden.    Zwei
Angebote tragen bei Yahoo! diesen veränderten Bedingungen
Rechnung: Im TV-Bereich werden mit Yahoo! Connected TV die
neuen         Nutzungsmöglichkeiten                 von      Fernsehgeräten
ausgeschöpft.         Zudem      wurde      die     neue    App     Into_Now
präsentiert, bei welcher über Analyse des Audiosignals in
Sekundenbruchteilen das Fernsehprogramm identifiziert und in
Folge ergänzende Informationen zur Sendung auf einem
Tablet-PC dargestellt werden können.

Eine wichtige Erkenntnis auf dem anschließenden Gipfeltalk
war, dass trotz des Siegeszuges des hybriden Fernsehens auch
das klassische Angebot aufrechterhalten würde, so Nicole
Agudo       Berbel,    Director        Affiliate    Sales    and     Business
Development von Discovery. Hieran knüpfte der Präsident der
Landesanstalt für Kommunikation Thomas Langheinrich an, der
feststellte, dass es nicht um die Frage von Fernsehen oder
Internet ginge, sondern vielmehr darum, wie die beiden Medien
sinnvoll miteinander kombiniert werden könnten. Der CEO von
Kabel Baden-Württemberg, Harald Rösch, sieht in dieser
Verbindung   eine   positive   Entwicklung,   da   so   die   bisher
fehlenden Interaktionsmöglichkeiten der verschiedenen Medien
überwunden werden könnten.

Drei Content-Bereiche sind so im heutigen TV-Markt von großer
Bedeutung: Information, Unterhaltung und soziale Interaktion
und insbesondere dieser letzte Bereich nahm sowohl im
Programm der TV Komm. als auch der MediaNet@KA großen
Raum ein.

Die beiden Soziologen Paul Eisewicht und Tilo Grenz vom
Karlsruher Institut für Technologie stellten in ihrem Vortrag
dar, dass eine zentrale Frage sei, wie die neuen Medien
verstetigte Kommunikationsweisen verändern werden. Denn
durch die neuen Interaktionsmöglichkeiten verschieben sich die
Grenzen sozialen Handelns und neue Wirklichkeiten entstehen,
die zu Veränderungen von Wahrnehmungen und Denkmustern
führen würden.

Eine besondere Herausforderung, so dann auch das Fazit des
Mediatalks am Ende des MediaNet@KA-Kongresses, stelle die
Schnelligkeit von Kommunikationen dar, die die Konsumenten
zu verarbeiten hätten. Diese Komplexität von Informationen
und Wissen erfordere auch ein Umdenken bei den Produzenten,
die ihr Angebot entsprechend an diese neuen Anforderungen
anpassen müssten. Denn eines sollte hier immer im Blickfeld
gehalten werden, wie unter anderem auch der Geschäftsführer
von Baden TV, Günter Knappe, betonte: der Qualitätsanspruch
des Zuschauers wird auch bei einem rasanteren Medienmarkt
immer hoch bleiben.
MediaNet@KA
27. bis 28. Februar 2012
Messe Karlsruhe

Die MediaNet@KA ist der Medientreff für
Medienmacher und
Kommunikationsentscheider in
Unternehmen und fand in diesem Jahr
zum zweiten Mal statt.


Weitere Informationen:
www.medianet-ka.de

Pressekontakt:
Dr. Oliver Langewitz
Tel.: +49 (0) 721-3720-2305
Fax: +49 (0) 721-3720-2319
E-Mail: oliver.langewitz@kmkg.de

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
GCB German Convention Bureau e.V.
 
VDC Newsletter 2011-04
VDC Newsletter 2011-04VDC Newsletter 2011-04
VDC Newsletter 2010-11
VDC Newsletter 2010-11VDC Newsletter 2010-11
VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021 VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 

Was ist angesagt? (6)

2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
2018-09 PM VDC Fellbach erstellt Whitepaper zum Thema "Eye Tracking"
 
VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021VDC Newsletter November 2021
VDC Newsletter November 2021
 
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
Wie verändert der Digitale Wandel (besser die Digitale Transformation) die Ve...
 
VDC Newsletter 2011-04
VDC Newsletter 2011-04VDC Newsletter 2011-04
VDC Newsletter 2011-04
 
VDC Newsletter 2010-11
VDC Newsletter 2010-11VDC Newsletter 2010-11
VDC Newsletter 2010-11
 
VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021 VDC-Newsletter April 2021
VDC-Newsletter April 2021
 

Andere mochten auch

Reglamento institucional.
Reglamento institucional.Reglamento institucional.
Reglamento institucional.
LorenaVasco
 
Taller e.a. i consum responsable 2n i 3r cicle
Taller e.a. i consum responsable    2n i 3r cicleTaller e.a. i consum responsable    2n i 3r cicle
Taller e.a. i consum responsable 2n i 3r cicle
mnplanells2011
 
Integracionbusinesscase
IntegracionbusinesscaseIntegracionbusinesscase
Integracionbusinesscase
CarolinaCahlo
 
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑAGLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
jepariza
 
Herramientas de la web 2.0
Herramientas de la web 2.0Herramientas de la web 2.0
Herramientas de la web 2.0
valentina210615
 
Presentacion en pdf rosa
Presentacion en pdf rosaPresentacion en pdf rosa
Presentacion en pdf rosa
mio2014
 
Biographie_Spider Murphy Gang.pdf
Biographie_Spider Murphy Gang.pdfBiographie_Spider Murphy Gang.pdf
Biographie_Spider Murphy Gang.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Componentes enes
Componentes enesComponentes enes
Componentes enes
Pablo Reino
 
La constitucion de 1978
La constitucion de 1978La constitucion de 1978
La constitucion de 1978
RosarioCarmonaMarin98
 
Call of duty 2
Call of duty 2Call of duty 2
Call of duty 2
williamkepler
 
Ada 4
Ada 4Ada 4
Modulo 1 introducción al coaching
Modulo 1 introducción al coachingModulo 1 introducción al coaching
Modulo 1 introducción al coaching
Marian Morales Cobos
 
Trabajo de diapositivas (3)
Trabajo de diapositivas (3)Trabajo de diapositivas (3)
Trabajo de diapositivas (3)
Carmen985
 
Problemas tecnologicos
Problemas tecnologicosProblemas tecnologicos
Problemas tecnologicos
Juan Felipe Lucero Velasquez
 
Merchandising
Merchandising Merchandising
Merchandising
Paulavv_92
 
Ada 2
Ada 2Ada 2

Andere mochten auch (16)

Reglamento institucional.
Reglamento institucional.Reglamento institucional.
Reglamento institucional.
 
Taller e.a. i consum responsable 2n i 3r cicle
Taller e.a. i consum responsable    2n i 3r cicleTaller e.a. i consum responsable    2n i 3r cicle
Taller e.a. i consum responsable 2n i 3r cicle
 
Integracionbusinesscase
IntegracionbusinesscaseIntegracionbusinesscase
Integracionbusinesscase
 
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑAGLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
GLOSARIO DE TERMINIOS - RIESGOS-JOHN ERIK PEÑA
 
Herramientas de la web 2.0
Herramientas de la web 2.0Herramientas de la web 2.0
Herramientas de la web 2.0
 
Presentacion en pdf rosa
Presentacion en pdf rosaPresentacion en pdf rosa
Presentacion en pdf rosa
 
Biographie_Spider Murphy Gang.pdf
Biographie_Spider Murphy Gang.pdfBiographie_Spider Murphy Gang.pdf
Biographie_Spider Murphy Gang.pdf
 
Componentes enes
Componentes enesComponentes enes
Componentes enes
 
La constitucion de 1978
La constitucion de 1978La constitucion de 1978
La constitucion de 1978
 
Call of duty 2
Call of duty 2Call of duty 2
Call of duty 2
 
Ada 4
Ada 4Ada 4
Ada 4
 
Modulo 1 introducción al coaching
Modulo 1 introducción al coachingModulo 1 introducción al coaching
Modulo 1 introducción al coaching
 
Trabajo de diapositivas (3)
Trabajo de diapositivas (3)Trabajo de diapositivas (3)
Trabajo de diapositivas (3)
 
Problemas tecnologicos
Problemas tecnologicosProblemas tecnologicos
Problemas tecnologicos
 
Merchandising
Merchandising Merchandising
Merchandising
 
Ada 2
Ada 2Ada 2
Ada 2
 

Ähnlich wie PM03-GroßesInteressefürMedienkongresse.pdf

f/21 Quarterly Q3|2013
f/21 Quarterly Q3|2013f/21 Quarterly Q3|2013
f/21 Quarterly Q3|2013
f/21 Büro für Zukunftsfragen
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Christopher Buschow
 
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch HandoutIndustry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
IndustrymeetsMakers
 
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
R.V. Fendler
 
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im WandelMedienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
Gunnar Kron
 
Kundendialog 2.0 - Leseprobe
Kundendialog 2.0 - LeseprobeKundendialog 2.0 - Leseprobe
Kundendialog 2.0 - Leseprobe
Dirk Zimmermann
 
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
Mediencommunity 2.0
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
Robert Koch
 
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversionGoldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia Group
 
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europePress Release 2010-04-20, ARBcon.europe
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe
ARBcon.eu
 
Web2.0 Grundlagen
Web2.0 GrundlagenWeb2.0 Grundlagen
Web2.0 GrundlagenSaskia B.
 
Live Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
Live Communication und Social Media - die perfekte SymbioseLive Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
Live Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
Dagobert Hartmann
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
AQAL Group
 
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdfSchlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon AlleyBerlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
Projekt Zukunft Berlin
 
VDC Newsletter 2010-02
VDC Newsletter 2010-02VDC Newsletter 2010-02
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps SchmidtMediencommunity 2.0
 
Inspirato Trendtag MULTISCREEN
Inspirato Trendtag MULTISCREENInspirato Trendtag MULTISCREEN
Inspirato Trendtag MULTISCREEN
Franziska Thiele
 
VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03VDC Newsletter 2009-03
Digitale Mehrwerte
Digitale MehrwerteDigitale Mehrwerte
Digitale Mehrwerte
Lars M. Heitmueller
 

Ähnlich wie PM03-GroßesInteressefürMedienkongresse.pdf (20)

f/21 Quarterly Q3|2013
f/21 Quarterly Q3|2013f/21 Quarterly Q3|2013
f/21 Quarterly Q3|2013
 
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer ExpertenbefragungSocial TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
Social TV in Deutschland 2014 - Ergebnisse einer Expertenbefragung
 
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch HandoutIndustry meets Makers Medien-Brunch Handout
Industry meets Makers Medien-Brunch Handout
 
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
Studie Schluesselfaktoren der digitalen Kommunikation by Institute of Electro...
 
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im WandelMedienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
Medienproduktion, Ausgabe 7, Thema: Mediengattungen im Wandel
 
Kundendialog 2.0 - Leseprobe
Kundendialog 2.0 - LeseprobeKundendialog 2.0 - Leseprobe
Kundendialog 2.0 - Leseprobe
 
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
Präsentation mc2.0 bibb preconference rostock goertz 20110525
 
Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015Goldmedia Trendmonitor 2015
Goldmedia Trendmonitor 2015
 
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversionGoldmedia trendmonitor 2015_webversion
Goldmedia trendmonitor 2015_webversion
 
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europePress Release 2010-04-20, ARBcon.europe
Press Release 2010-04-20, ARBcon.europe
 
Web2.0 Grundlagen
Web2.0 GrundlagenWeb2.0 Grundlagen
Web2.0 Grundlagen
 
Live Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
Live Communication und Social Media - die perfekte SymbioseLive Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
Live Communication und Social Media - die perfekte Symbiose
 
FNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechDFNW 2010-02 CleantechD
FNW 2010-02 CleantechD
 
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdfSchlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
Schlussbericht IT-TRANS 2010.pdf
 
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon AlleyBerlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
Berlin – von der geteilten Stadt zur Silicon Alley
 
VDC Newsletter 2010-02
VDC Newsletter 2010-02VDC Newsletter 2010-02
VDC Newsletter 2010-02
 
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt
2010 03 18_WIISSENnetworx-Berlin_Schraps Schmidt
 
Inspirato Trendtag MULTISCREEN
Inspirato Trendtag MULTISCREENInspirato Trendtag MULTISCREEN
Inspirato Trendtag MULTISCREEN
 
VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03
 
Digitale Mehrwerte
Digitale MehrwerteDigitale Mehrwerte
Digitale Mehrwerte
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

PM03-GroßesInteressefürMedienkongresse.pdf

  • 1. Pressemitteilung • 368 Teilnehmer bei TV Komm. und MediaNet@KA • TV Komm. punktet mit Thema „Smart Interaction“ • Yahoo! präsentiert neues Tool • Interaktive Angebote stellen Content-Produzenten vor neue Herausforderungen • Karlsruhe ist bei 3D-Technologien führend • Qualitätsanspruch bei Konsumenten bleibt hoch Großer Zuspruch bei Medienkongressen Das Thema soziale Interaktion rückt bei Medienanbietern immer stärker in den Fokus Karlsruhe, 29.02.2012 – Insgesamt 368 Teilnehmer konnten auf den beiden Medienkongressen TV Komm. und der MediaNet@KA am Montag, 27., und Dienstag, 28. Februar 2012, verzeichnet werden. „Die steigenden Besucherzahlen unserer beiden Medienkongresse zeigen, dass wir mit der Themenauswahl genau richtig liegen. Auf den Kongressen wurden die brandaktuellen Fragestellungen ausführlich diskutiert und im Wohnzimmer der Zukunft konnten sich die Teilnehmer beider Kongresse ein Bild von den bereits existierenden technologischen Möglichkeiten machen“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress- GmbH. Die KMK diente so erneut als wichtige Vernetzungsplattform für die Medienbranche. Im „Wohnzimmer der Zukunft“ wurde auch eine Technologie präsentiert, die bereits am Vorabend beim Get together im Hoepfner Schalander im Fokus stand: Professor Lutger Pfanz von der Karlsruher Hochschule für Gestaltung stellte hier die
  • 2. noch längst nicht ausgeschöpften Möglichkeiten von 3D dar. In seinem Vortrag thematisierte er „Hightech aus dem Kinosaal im Fernsehen von morgen“ und erklärte, dass die 3D-Technologie große Herausforderungen an die Content-Produktion stelle. Deshalb hatte er als Mitinitiator in Karlsruhe die weltweit einmalige 3D-Allianz gegründet, die diese zukunftweisende Technologie erforscht. Der Bewegtbildkongress TV Komm. begann dann am 28. Februar nach einer kurzen Begrüßung durch Messe-Chefin Wirtz mit der Keynote von Michael Stenberg, Director Business Development Yahoo! Deutschland. „Quo vadis, Mediennutzung?“ fragte er und rückte das veränderte Mediennutzungsverhalten der Zuschauer in den Mittelpunkt seiner Ausführungen. Hier zeigte er auf, dass die Nutzer heute zwischen ihrem eigenen Universum, das sie selbst erschaffen, und der Welt als Ganzem unterscheiden würden. Zwei Angebote tragen bei Yahoo! diesen veränderten Bedingungen Rechnung: Im TV-Bereich werden mit Yahoo! Connected TV die neuen Nutzungsmöglichkeiten von Fernsehgeräten ausgeschöpft. Zudem wurde die neue App Into_Now präsentiert, bei welcher über Analyse des Audiosignals in Sekundenbruchteilen das Fernsehprogramm identifiziert und in Folge ergänzende Informationen zur Sendung auf einem Tablet-PC dargestellt werden können. Eine wichtige Erkenntnis auf dem anschließenden Gipfeltalk war, dass trotz des Siegeszuges des hybriden Fernsehens auch das klassische Angebot aufrechterhalten würde, so Nicole Agudo Berbel, Director Affiliate Sales and Business Development von Discovery. Hieran knüpfte der Präsident der Landesanstalt für Kommunikation Thomas Langheinrich an, der feststellte, dass es nicht um die Frage von Fernsehen oder Internet ginge, sondern vielmehr darum, wie die beiden Medien sinnvoll miteinander kombiniert werden könnten. Der CEO von
  • 3. Kabel Baden-Württemberg, Harald Rösch, sieht in dieser Verbindung eine positive Entwicklung, da so die bisher fehlenden Interaktionsmöglichkeiten der verschiedenen Medien überwunden werden könnten. Drei Content-Bereiche sind so im heutigen TV-Markt von großer Bedeutung: Information, Unterhaltung und soziale Interaktion und insbesondere dieser letzte Bereich nahm sowohl im Programm der TV Komm. als auch der MediaNet@KA großen Raum ein. Die beiden Soziologen Paul Eisewicht und Tilo Grenz vom Karlsruher Institut für Technologie stellten in ihrem Vortrag dar, dass eine zentrale Frage sei, wie die neuen Medien verstetigte Kommunikationsweisen verändern werden. Denn durch die neuen Interaktionsmöglichkeiten verschieben sich die Grenzen sozialen Handelns und neue Wirklichkeiten entstehen, die zu Veränderungen von Wahrnehmungen und Denkmustern führen würden. Eine besondere Herausforderung, so dann auch das Fazit des Mediatalks am Ende des MediaNet@KA-Kongresses, stelle die Schnelligkeit von Kommunikationen dar, die die Konsumenten zu verarbeiten hätten. Diese Komplexität von Informationen und Wissen erfordere auch ein Umdenken bei den Produzenten, die ihr Angebot entsprechend an diese neuen Anforderungen anpassen müssten. Denn eines sollte hier immer im Blickfeld gehalten werden, wie unter anderem auch der Geschäftsführer von Baden TV, Günter Knappe, betonte: der Qualitätsanspruch des Zuschauers wird auch bei einem rasanteren Medienmarkt immer hoch bleiben.
  • 4. MediaNet@KA 27. bis 28. Februar 2012 Messe Karlsruhe Die MediaNet@KA ist der Medientreff für Medienmacher und Kommunikationsentscheider in Unternehmen und fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Weitere Informationen: www.medianet-ka.de Pressekontakt: Dr. Oliver Langewitz Tel.: +49 (0) 721-3720-2305 Fax: +49 (0) 721-3720-2319 E-Mail: oliver.langewitz@kmkg.de