SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Markenführung in der digitalen Welt

Düsseldorf, Oktober 2013

The Marketing & Sales Consultants of BBDO Worldwide
Immer schnellere Verbreitung neuer Medien.
Dauer um 50 Millionen Marktteilnehmer zu erreichen

Radio

38 Jahre
TV

13 Jahre
Internet

4 Jahre
Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=pkGIBIuiZcI

Seite 2 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Das „umstrittene“ Phänomen Social Media (1/2).
Nutzung weltweit

215 Mio. aktive
Nutzer monatlich

1.155 Mio. aktive
Nutzer monatlich

4.000 Mio.
Videos täglich
Quelle: Statista

Seite 3 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Das „umstrittene“ Phänomen Social Media (2/2).
Anteil der Onlineshops in Deutschland, die Social Media nutzen

85%
78%
66%
56%

55%
51%

46%

26%

2013
Quelle: Statista

Seite 4 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt

2012
Erzielung größer Umsätze mit Onlineshops.
Umsatz Top 5 Onlineshops in Deutschland von 2010 bis 2012 in Mio. Euro

4.811

3.434

2.546
1.701
1.5521.480

389 371 353

411

485 455
328

2012
Quelle: Statista

Seite 5 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt

2011

2010
Trend zum Mobile Commerce.
Umsatzprognose Mobile Commerce in Deutschland bis 2015 in Mrd. Euro

5,90
5,10
4,30

2,80

1,80
1,10

2010

2011

Quelle: Statista

Seite 6 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt

2012

2013

2014

2015
Unternehmen und Kunden sehen sich in der digitalen Welt gleichermaßen mit
einer Komplexität konfrontiert, die es so noch nicht gab.
Komplexität in der digitalen Welt

Seite 7 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Es geht nicht darum, alles, was möglich ist zu realisieren, sondern darum, die
Komplexität in der digitalen Welt zu managen.

Komplexitätsmanagement als
zentrale Herausforderung

Seite 8 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Die Markenführung in der digitalen Welt ist für Unternehmen Herausforderung
und Chance zugleich.
Markenführung in der digitalen Welt

 Bestehende Produkte werden um eine digitale Komponente erweitert
 Vollkommen neue Produkte werden möglich

1

Product

2

Price

 Transparenz setzt Preise mehr und mehr unter Druck
 Entwicklung einer „Geiz ist geil“ Mentalität

3

Place

 Vollkommen neue Vertriebswege, z.B. E-Commerce und Mobile-Commerce
 Verstärkte Gefahr von Kanalkonflikten

4

Promotion

 Direkte Kommunikation Hersteller in Richtung Endkunde und umgekehrt
 Mehr Komplexität durch mehr Kanäle
 Kontrollverlust im Netz durch Einfluss der Händler, Online-Meinungsführer etc.

5

Customers

 Direkte und persönliche Kundenansprache möglich
 Kunden erwarten „nahtlose Kundenerfahrung“

Seite 9 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Thesen für die Markenführung in der digitalen Welt (1/2).

1

Marketing-Manager müssen sich insgesamt besser im
Geschäftsmodell auskennen als früher.

2

Marketing-Manager müssen lernen, die Komplexität besser zu
beherrschen.

3

Marketing-Manager müssen in der digitalen Welt mehr
Ergebnisverantwortung von Anfang bis Ende übernehmen.

4

„Trial and Error“ wird als Gestaltungsprinzip wichtiger:
frühzeitige Tests sind überlebenswichtig.

Seite 10 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Thesen für die Markenführung in der digitalen Welt (2/2).

5

„Online Compliance“ macht neue/andere Steuerung und
Kontrolle notwendig.

6

Die „Synchronisation“ der Anforderungen von Kunden mit
den Möglichkeiten des Unternehmens wird immer wichtiger.

7

Ein Shift des Denkens und Arbeitens von „kreativen Ideen“ hin
zu umsetzbaren Lösungen ist notwendig.

8

Leidenschaft für Systeme, Prozessintegration und Daten ist
ein elementarer Erfolgsfaktor in der digitalen Welt.

Seite 11 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Gemeinsame Diskussion.

Was ist wirklich anders als
früher?

Was müssen wir sofort
anders machen?

Welche Trends der digitalen Markenführung sind
dauerhaft und welche werden nur gehyped?

Seite 12 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
Dr. Christian von Thaden
– Managing Partner –
Batten & Company GmbH
Königsallee 92
D-40212 Düsseldorf
Fon +49 (0) 211 1379 – 8748
Fax +49 (0) 211 1379 – 8872
Mobil
+49 177 88 17 555
E-Mail: christian.von.thaden@batten-company.com

Batten & Company GmbH, Königsallee 92, 40212 Düsseldorf, T +49.211.1379-8539, F +49.211.1379-8742, www.batten-company.com
Düsseldorf • Johannesburg • London • Madrid • Moskau • München • Shanghai • Tel Aviv • Zürich
Seite 13 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Markenführung in digitaler Welt

Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
denkwerk GmbH
 
THE SOCIAL CUSTOMER
THE SOCIAL CUSTOMERTHE SOCIAL CUSTOMER
THE SOCIAL CUSTOMER
René F. Lisi
 
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia HilkerDigitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Claudia Hilker, Ph.D.
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
Martin Reti
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Nina Kalmeyer M.A.
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Bernhard Steimel
 
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschlandISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
ISARNETZ
 
Social Media Swiss Study 2013
Social Media Swiss Study 2013Social Media Swiss Study 2013
Social Media Swiss Study 2013
Capgemini
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Claudia Hilker, Ph.D.
 
Prinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
Prinzipien für den digitalen GeschäftserfolgPrinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
Prinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
Thomas Mayer
 
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - EurodataRoundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Competence Books
 
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 hoScom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Bernhard Steimel
 
20161006 dianafrank digitale transformation
20161006 dianafrank digitale transformation20161006 dianafrank digitale transformation
20161006 dianafrank digitale transformation
diana frank
 
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise RevenueDie 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
NETBAES
 
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue KommunikationDie digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
Bloom Partners GmbH
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Frederik Bernard
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
40° Labor für Innovation
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
TechDivision GmbH
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
Roger Lay
 
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang mit moderner ...
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang  mit moderner ...Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang  mit moderner ...
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang mit moderner ...
Dr. Kai Reinhardt
 

Ähnlich wie Markenführung in digitaler Welt (20)

Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
Fast Forward - Innovationsberatung mit denkwerk (2013)
 
THE SOCIAL CUSTOMER
THE SOCIAL CUSTOMERTHE SOCIAL CUSTOMER
THE SOCIAL CUSTOMER
 
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia HilkerDigitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
Digitalisierung im Marketing_Claudia Hilker
 
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_RetiIKT Forum Ansbach-Martin_Reti
IKT Forum Ansbach-Martin_Reti
 
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformationAsw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
Asw whitepaper praxisleitfaden_digitale transformation
 
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassungPraxisleitfaden 2013 kurzfassung
Praxisleitfaden 2013 kurzfassung
 
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschlandISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
ISARCAMP: IBM / Stefan Pfeiffer - social-business deutschland
 
Social Media Swiss Study 2013
Social Media Swiss Study 2013Social Media Swiss Study 2013
Social Media Swiss Study 2013
 
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
Innovationen erfolgreich vermarkten_Koelner Marketingtag_Dr Claudia Hilker_30...
 
Prinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
Prinzipien für den digitalen GeschäftserfolgPrinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
Prinzipien für den digitalen Geschäftserfolg
 
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - EurodataRoundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
Roundtable Digitale Transformation - Frank Reinelt - Eurodata
 
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 hoScom vortrag steimel 2013 05-08 ho
Scom vortrag steimel 2013 05-08 ho
 
20161006 dianafrank digitale transformation
20161006 dianafrank digitale transformation20161006 dianafrank digitale transformation
20161006 dianafrank digitale transformation
 
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise RevenueDie 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
Die 10 wichtigsten Inhalte zum Aufbau von Open Enterprise Revenue
 
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue KommunikationDie digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
Die digitale Revolution - Neue Geschäftsmodelle statt (nur) neue Kommunikation
 
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
 
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
e-Commerce Magazin - Herausforderungen in der digitalen Transformation in der...
 
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang mit moderner ...
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang  mit moderner ...Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang  mit moderner ...
Postdigitales Marketing - Ideen, Ansätze und Chancen im Umgang mit moderner ...
 

Markenführung in digitaler Welt

  • 1. Markenführung in der digitalen Welt Düsseldorf, Oktober 2013 The Marketing & Sales Consultants of BBDO Worldwide
  • 2. Immer schnellere Verbreitung neuer Medien. Dauer um 50 Millionen Marktteilnehmer zu erreichen Radio 38 Jahre TV 13 Jahre Internet 4 Jahre Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=pkGIBIuiZcI Seite 2 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 3. Das „umstrittene“ Phänomen Social Media (1/2). Nutzung weltweit 215 Mio. aktive Nutzer monatlich 1.155 Mio. aktive Nutzer monatlich 4.000 Mio. Videos täglich Quelle: Statista Seite 3 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 4. Das „umstrittene“ Phänomen Social Media (2/2). Anteil der Onlineshops in Deutschland, die Social Media nutzen 85% 78% 66% 56% 55% 51% 46% 26% 2013 Quelle: Statista Seite 4 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt 2012
  • 5. Erzielung größer Umsätze mit Onlineshops. Umsatz Top 5 Onlineshops in Deutschland von 2010 bis 2012 in Mio. Euro 4.811 3.434 2.546 1.701 1.5521.480 389 371 353 411 485 455 328 2012 Quelle: Statista Seite 5 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt 2011 2010
  • 6. Trend zum Mobile Commerce. Umsatzprognose Mobile Commerce in Deutschland bis 2015 in Mrd. Euro 5,90 5,10 4,30 2,80 1,80 1,10 2010 2011 Quelle: Statista Seite 6 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt 2012 2013 2014 2015
  • 7. Unternehmen und Kunden sehen sich in der digitalen Welt gleichermaßen mit einer Komplexität konfrontiert, die es so noch nicht gab. Komplexität in der digitalen Welt Seite 7 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 8. Es geht nicht darum, alles, was möglich ist zu realisieren, sondern darum, die Komplexität in der digitalen Welt zu managen. Komplexitätsmanagement als zentrale Herausforderung Seite 8 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 9. Die Markenführung in der digitalen Welt ist für Unternehmen Herausforderung und Chance zugleich. Markenführung in der digitalen Welt  Bestehende Produkte werden um eine digitale Komponente erweitert  Vollkommen neue Produkte werden möglich 1 Product 2 Price  Transparenz setzt Preise mehr und mehr unter Druck  Entwicklung einer „Geiz ist geil“ Mentalität 3 Place  Vollkommen neue Vertriebswege, z.B. E-Commerce und Mobile-Commerce  Verstärkte Gefahr von Kanalkonflikten 4 Promotion  Direkte Kommunikation Hersteller in Richtung Endkunde und umgekehrt  Mehr Komplexität durch mehr Kanäle  Kontrollverlust im Netz durch Einfluss der Händler, Online-Meinungsführer etc. 5 Customers  Direkte und persönliche Kundenansprache möglich  Kunden erwarten „nahtlose Kundenerfahrung“ Seite 9 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 10. Thesen für die Markenführung in der digitalen Welt (1/2). 1 Marketing-Manager müssen sich insgesamt besser im Geschäftsmodell auskennen als früher. 2 Marketing-Manager müssen lernen, die Komplexität besser zu beherrschen. 3 Marketing-Manager müssen in der digitalen Welt mehr Ergebnisverantwortung von Anfang bis Ende übernehmen. 4 „Trial and Error“ wird als Gestaltungsprinzip wichtiger: frühzeitige Tests sind überlebenswichtig. Seite 10 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 11. Thesen für die Markenführung in der digitalen Welt (2/2). 5 „Online Compliance“ macht neue/andere Steuerung und Kontrolle notwendig. 6 Die „Synchronisation“ der Anforderungen von Kunden mit den Möglichkeiten des Unternehmens wird immer wichtiger. 7 Ein Shift des Denkens und Arbeitens von „kreativen Ideen“ hin zu umsetzbaren Lösungen ist notwendig. 8 Leidenschaft für Systeme, Prozessintegration und Daten ist ein elementarer Erfolgsfaktor in der digitalen Welt. Seite 11 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 12. Gemeinsame Diskussion. Was ist wirklich anders als früher? Was müssen wir sofort anders machen? Welche Trends der digitalen Markenführung sind dauerhaft und welche werden nur gehyped? Seite 12 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt
  • 13. Dr. Christian von Thaden – Managing Partner – Batten & Company GmbH Königsallee 92 D-40212 Düsseldorf Fon +49 (0) 211 1379 – 8748 Fax +49 (0) 211 1379 – 8872 Mobil +49 177 88 17 555 E-Mail: christian.von.thaden@batten-company.com Batten & Company GmbH, Königsallee 92, 40212 Düsseldorf, T +49.211.1379-8539, F +49.211.1379-8742, www.batten-company.com Düsseldorf • Johannesburg • London • Madrid • Moskau • München • Shanghai • Tel Aviv • Zürich Seite 13 | Oktober 2013 | Markenführung in der digitalen Welt