SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wissenstransfergespräche
                Eine Methodik für den geplanten Personalübergang

      WissensImpuls GbR                                                    Silicon Saxony e.V.
      Robert Gründler                                       Arbeitskreis Personalentwicklung
                                        Förderung von Kommunikation zwischen Wissensträgern



26.09.2012
WissensImpuls

 Unsere Vision

 Jeder Mensch soll ein für sich optimales Umfeld vorfinden – eigenverantwortlich
 erreicht durch die Erweiterung von Fähigkeiten und die Anpassung des Umfelds.

 Unser Auftrag
 WissensImpuls unterstützt Menschen und Organisationen bei der Wahrnehmung dieser
 Verantwortung, sowohl auf individueller, organisationaler als auch gesellschaftlicher Ebene.

 Unsere Kunden




 26.09.2012                                                                            Folie 1
Agenda

•   Was sind Wissenstransfergespräche?
•   Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?
•   Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?
•   Fazit




26.09.2012                                                   Folie 2
Agenda

•   Was sind Wissenstransfergespräche?
•   Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?
•   Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?
•   Fazit




26.09.2012                                                   Folie 3
Was sind Wissenstransfergespräche?




 26.09.2012                          Folie 4
Was sind Wissenstransfergespräche?

                               Begriffsbestimmung
                               Wissenstransfergespräche sind moderierte
                               Gespräche zwischen dem alten und dem
                               neuen Stelleninhaber

                               Worum geht es?
                               Übertragen von nicht dokumentiertem
                               Erfahrungswissen

                               Ergebnisse
                               • Wissenslandkarte für die Stelle
                               • Kontaktnetzwerk für die Stelle
                               • Liste offener Punkte



 26.09.2012                                                          Folie 5
Agenda

•   Was sind Wissenstransfergespräche?
•   Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?
•   Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?
•   Fazit




26.09.2012                                                   Folie 6
Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?


                                1. Tag
                                • Erarbeiten der Wissenslandkarte




                                2. Tag
                                • Überprüfen der Wissenslandkarte
                                • Erarbeiten des Kontaktnetzwerks
                                • Festlegen der zu erledigenden
                                  Punkte


 26.09.2012                                                         Folie 7
Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?

              1. Tag: Erarbeiten der Wissenslandkarte
                                                                                              Wissen sammeln

                                  Identifizieren und
                                    Priorisieren der
                                    Handlungsfelder

                                           z.B.
                                  Qualitätsmanagement




                                                                                          Identifizieren der
                                                                                             zugehörigen
                                                                                              Tätigkeiten

                                                                                           z.B. mit zuständiger
                                                                                           Führungskraft reden

                                                         Identifizieren der
                                                        zugehörigen Aufgaben

                                                         z.B. Prozesse erstellen


 26.09.2012                                                                                                       Folie 8
Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?

              2. Tag: Erarbeiten des Kontaktnetzwerks




                                               Kontakte werden bei
                                                   Erstellung der
                                                 Wissenslandkarte
                                                    gesammelt


                                                                          Erfahrungswissen
                                                                          über die Person wird
                                                                              gesammelt




 26.09.2012                                                                                      Folie 9
Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?

              2. Tag: Liste offener Punkte



 Was?                                  Wer?   Bis wann?




 26.09.2012                                               Folie 10
Agenda

•   Was sind Wissenstransfergespräche?
•   Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?
•   Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?
•   Fazit




26.09.2012                                                   Folie 11
Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?

 Was sind organisatorische Voraussetzungen?

 • Identifizieren der Stellen mit wichtigem Erfahrungswissen für das
   Unternehmen
    Auswahl von Stellen mit bedeutendem impliziten Wissen

 • Gewährleisten einer Überschneidungszeit von 2 Tagen
    ein Wissenstransfergespräch muss nicht 2 volle Tage dauern, sollte aber auf 2 Tage
    verteilt werden


 • Beauftragen eines Moderators für das Wissenstransfergespräch
    ohne Moderator ist ein Wissenstransfergespräch nicht möglich




 26.09.2012                                                                        Folie 12
Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche

 Warum ist bei Wissenstransfergesprächen ein Moderator notwendig?


                          Der Moderator kann als fachlicher Laie
                          ohne Gesichtsverlust alles hinterfragen



                                          

      Der Moderator                                                 Der Moderator kann
    gewährleistet einen
      systematischen
                                                                  die Gesprächsinhalte
                                                                       nachvollziehbar
                                        Grundstein:
     Gesprächsverlauf                                                  dokumentieren
                          Vertraulichkeit muss gewährleistet sein



 26.09.2012                                                                           Folie 13
Agenda

•   Was sind Wissenstransfergespräche?
•   Wie laufen Wissenstransfergespräche ab?
•   Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche?
•   Fazit




26.09.2012                                                   Folie 14
Fazit

 • Wissenstransfergespräche eignen sich für alle Stellen mit bedeutendem
   implizitem Erfahrungswissen (nicht nur Führungskräfte)

 • Wissenstransfergespräche liefern eine detaillierte Wissenslandkarte, die bei
   der Einarbeitung hilft

 • Wissenstransfergespräche machen wichtige Kontakte transparent, die abseits
   der „offiziellen Wege“ für den Erfolg des neuen Stelleninhabers entscheidend
   sind




 26.09.2012                                                                  Folie 15
Wie Sie uns erreichen


 WissensImpuls GbR                          Tel: 0351 - 65 36 681
 Strehlener Straße 22                       Fax: 0351 - 65 36 682
 01069 Dresden                              Mail: info@wissensimpuls.de




 26.09.2012             Seminar „Psychosoziale Beratung“                  Folie 16

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasseGorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Schule 1277 | Moskau
 
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als MessestadtKiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
Schule 1277 | Moskau
 
MI MILAGRO
MI MILAGROMI MILAGRO
MI MILAGRO
Jorge Llosa
 
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRAME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
Jorge Llosa
 
Laboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
Laboratorio De EspañOl 7th 2° BimLaboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
Laboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
guest2e28de
 
PUENTES DE MADERA
PUENTES DE MADERAPUENTES DE MADERA
PUENTES DE MADERA
Jorge Llosa
 
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
Julien LEPRON
 
LA CUMPARSITA EN ACUARELAS
LA CUMPARSITA EN ACUARELASLA CUMPARSITA EN ACUARELAS
LA CUMPARSITA EN ACUARELAS
Jorge Llosa
 
Programm Weblogs in den Geisteswissenschaften
Programm Weblogs in den GeisteswissenschaftenProgramm Weblogs in den Geisteswissenschaften
Programm Weblogs in den Geisteswissenschaften
Mareike König
 
EL CASTILLO
EL CASTILLOEL CASTILLO
EL CASTILLO
Jorge Llosa
 
AgradecimientossGK
AgradecimientossGKAgradecimientossGK
AgradecimientossGK
rolroragi
 
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
Ludwig Coenen
 
Modda perfumeria
Modda perfumeriaModda perfumeria
Modda perfumeria
Juan Jose Arredondo Pedraza
 
EUGENE BOUDIN
EUGENE BOUDINEUGENE BOUDIN
EUGENE BOUDIN
Jorge Llosa
 
Baldor J J
Baldor  J JBaldor  J J
Baldor J J
Jorge Llosa
 
Arquitectura Del Ordenador
Arquitectura Del OrdenadorArquitectura Del Ordenador
Arquitectura Del Ordenador
maca77
 
Nuevos Modelos De Negocio En Internet
Nuevos Modelos De Negocio En InternetNuevos Modelos De Negocio En Internet
Nuevos Modelos De Negocio En Internet
Base
 
Analisis 1
Analisis 1Analisis 1
Analisis 1
Universidad Israel
 

Andere mochten auch (19)

Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasseGorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
Gorbatova Lisa: Schulprogram von Peter Goebel 2013 | Schule 1277, 11 klasse
 
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als MessestadtKiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
Kiritschenko W. and Safonkina V.: Moskau als Messestadt
 
MI MILAGRO
MI MILAGROMI MILAGRO
MI MILAGRO
 
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRAME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
ME CAÍ DEL MUNDO Y NO SÉ COMO SE ENTRA
 
Laboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
Laboratorio De EspañOl 7th 2° BimLaboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
Laboratorio De EspañOl 7th 2° Bim
 
PUENTES DE MADERA
PUENTES DE MADERAPUENTES DE MADERA
PUENTES DE MADERA
 
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
Digitale Sport Medien - PSG Handball Itw (Ger)
 
LA CUMPARSITA EN ACUARELAS
LA CUMPARSITA EN ACUARELASLA CUMPARSITA EN ACUARELAS
LA CUMPARSITA EN ACUARELAS
 
Programm Weblogs in den Geisteswissenschaften
Programm Weblogs in den GeisteswissenschaftenProgramm Weblogs in den Geisteswissenschaften
Programm Weblogs in den Geisteswissenschaften
 
EL CASTILLO
EL CASTILLOEL CASTILLO
EL CASTILLO
 
AgradecimientossGK
AgradecimientossGKAgradecimientossGK
AgradecimientossGK
 
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
Non-technical SEO für Redakteure - Teil 2
 
Presentación virus
Presentación virusPresentación virus
Presentación virus
 
Modda perfumeria
Modda perfumeriaModda perfumeria
Modda perfumeria
 
EUGENE BOUDIN
EUGENE BOUDINEUGENE BOUDIN
EUGENE BOUDIN
 
Baldor J J
Baldor  J JBaldor  J J
Baldor J J
 
Arquitectura Del Ordenador
Arquitectura Del OrdenadorArquitectura Del Ordenador
Arquitectura Del Ordenador
 
Nuevos Modelos De Negocio En Internet
Nuevos Modelos De Negocio En InternetNuevos Modelos De Negocio En Internet
Nuevos Modelos De Negocio En Internet
 
Analisis 1
Analisis 1Analisis 1
Analisis 1
 

Ähnlich wie Praxisbeispiel für Wissenstransfergespräche bei einem großen Energiekonzern - Präsentation WissensImpuls AK Personalentwicklung

Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 ProjekteDie 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
netmedianer GmbH
 
110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode
Peter Gloor
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der Socialbar
Markus Luther
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
TwentyOne AG
 
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten ForschungsprojektenProjektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Christian Heise
 
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenSven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenRaabe Verlag
 
netmedia auf Open Text Content Days 2010 München
netmedia auf Open Text Content Days 2010 Münchennetmedia auf Open Text Content Days 2010 München
netmedia auf Open Text Content Days 2010 München
netmedianer GmbH
 
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in MünchenPräsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
Daniel Kraft
 
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatungFallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
Gebhard Borck
 
Projekt Management PowerPoint OvM-Schule
Projekt Management PowerPoint OvM-SchuleProjekt Management PowerPoint OvM-Schule
Projekt Management PowerPoint OvM-Schule
Torben357
 
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationSonja Uhl
 
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
advise+ GmbH
 
20150318 gpm regionalgruppe
20150318 gpm regionalgruppe20150318 gpm regionalgruppe
20150318 gpm regionalgruppeSilvia Schacht
 
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
Communardo GmbH
 
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von ErfahrungsswissenErfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
Johannes Moskaliuk
 
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit IsolationConnected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
SabineKluge1
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der Betriebsorganiation
Tobias Mitter
 

Ähnlich wie Praxisbeispiel für Wissenstransfergespräche bei einem großen Energiekonzern - Präsentation WissensImpuls AK Personalentwicklung (20)

Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 ProjekteDie 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
Die 7 wichtigsten Erfolgsfaktoren für Enterprise 2.0 Projekte
 
110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode110221 inputprojektmethode
110221 inputprojektmethode
 
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012scm-Gesamtprogramm 2011/2012
scm-Gesamtprogramm 2011/2012
 
SPM auf der Socialbar
SPM auf der SocialbarSPM auf der Socialbar
SPM auf der Socialbar
 
knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0knowtech2011-Verwaltung2.0
knowtech2011-Verwaltung2.0
 
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten ForschungsprojektenProjektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
Projektmanagement in vernetzten Forschungsprojekten
 
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managenSven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
Sven-Oliver Bemmé: Kulturprojekte erfolgreich managen
 
netmedia auf Open Text Content Days 2010 München
netmedia auf Open Text Content Days 2010 Münchennetmedia auf Open Text Content Days 2010 München
netmedia auf Open Text Content Days 2010 München
 
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in MünchenPräsentation für netmedia auf Content Days in München
Präsentation für netmedia auf Content Days in München
 
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
scm-Gesamtprogramm 2012/ 2013
 
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatungFallstudie Wissenskonferenz gberatung
Fallstudie Wissenskonferenz gberatung
 
Projekt Management PowerPoint OvM-Schule
Projekt Management PowerPoint OvM-SchuleProjekt Management PowerPoint OvM-Schule
Projekt Management PowerPoint OvM-Schule
 
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle KommunicationROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
ROI von Trainings- Interkulturelle Kommunication
 
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
(L)earning Organization – Lernende Organisation Wissen als Erfolgsfaktor im U...
 
20150318 gpm regionalgruppe
20150318 gpm regionalgruppe20150318 gpm regionalgruppe
20150318 gpm regionalgruppe
 
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
DMS Expo2012 : Der Weg zum „lebendigen“ Enterprise 2.0: Arbeiten 2.0 erleben ...
 
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von ErfahrungsswissenErfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
Erfahrungsmanagement: Reflexion und Evolution von Erfahrungsswissen
 
Führen im br teil 2
Führen im br   teil 2Führen im br   teil 2
Führen im br teil 2
 
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit IsolationConnected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
Connected Leadership Modul 2 Vernetzung: Umgang mit Isolation
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der Betriebsorganiation
 

Mehr von Community MINTsax.de

32. Community-training - empfehlungsbund - light sax
32. Community-training - empfehlungsbund - light sax32. Community-training - empfehlungsbund - light sax
32. Community-training - empfehlungsbund - light saxCommunity MINTsax.de
 
Community-Training *sax Sept 13
Community-Training *sax Sept 13Community-Training *sax Sept 13
Community-Training *sax Sept 13
Community MINTsax.de
 
28. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 201328. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 2013
Community MINTsax.de
 
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
Community MINTsax.de
 
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
Community MINTsax.de
 
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
Community MINTsax.de
 
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
Community MINTsax.de
 
KMC - Community Konzept
KMC - Community Konzept KMC - Community Konzept
KMC - Community Konzept
Community MINTsax.de
 
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
Community MINTsax.de
 
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
Community MINTsax.de
 
26. Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
26.  Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll26.  Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
26. Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
Community MINTsax.de
 
Personaltrends 2013
Personaltrends 2013Personaltrends 2013
Personaltrends 2013
Community MINTsax.de
 
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen ArbeitgeberVitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
Community MINTsax.de
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Community MINTsax.de
 
MINTsax.de: Technische Neuerungen
MINTsax.de: Technische NeuerungenMINTsax.de: Technische Neuerungen
MINTsax.de: Technische Neuerungen
Community MINTsax.de
 
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
Community MINTsax.de
 
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
Community MINTsax.de
 
Social Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
Social Media bei der communardo-Ein ErfahrungsberichtSocial Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
Social Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
Community MINTsax.de
 
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der PersonalarbeitMöglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
Community MINTsax.de
 
Employer Branding mit Social Media
Employer Branding mit Social MediaEmployer Branding mit Social Media
Employer Branding mit Social Media
Community MINTsax.de
 

Mehr von Community MINTsax.de (20)

32. Community-training - empfehlungsbund - light sax
32. Community-training - empfehlungsbund - light sax32. Community-training - empfehlungsbund - light sax
32. Community-training - empfehlungsbund - light sax
 
Community-Training *sax Sept 13
Community-Training *sax Sept 13Community-Training *sax Sept 13
Community-Training *sax Sept 13
 
28. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 201328. OpenNetwork Event 2013
28. OpenNetwork Event 2013
 
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation HS Mittweida-neue Studiengänge
 
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
28. OpenNetwork Event 2013; Präsentation TU Berakademie Freiberg-Career Center
 
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
28. OpenNetwork Event 2013; Initiative "Faire-Karriere"
 
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
28.OpenNetwork Event 2013; kanaleo.de
 
KMC - Community Konzept
KMC - Community Konzept KMC - Community Konzept
KMC - Community Konzept
 
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
Social Media für KMU - Empfehlungsbund 2003
 
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
26. Community Treffen von ITsax.de/MINTsax.de - technische Neuerungen
 
26. Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
26.  Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll26.  Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
26. Community Training ITsax.de/MINTsax.de - Protokoll
 
Personaltrends 2013
Personaltrends 2013Personaltrends 2013
Personaltrends 2013
 
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen ArbeitgeberVitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
Vitamin B - Mit Netzwerken zum richtigen Arbeitgeber
 
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - LernstufenDie 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
Die 4 Stufen der Wissensvermittlung nach Arite Grau - Lernstufen
 
MINTsax.de: Technische Neuerungen
MINTsax.de: Technische NeuerungenMINTsax.de: Technische Neuerungen
MINTsax.de: Technische Neuerungen
 
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Ergebnisse & Weiterentwicklungen
 
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
1. OpenNetwork Event MINTsax.de: Career Service TU Dresden
 
Social Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
Social Media bei der communardo-Ein ErfahrungsberichtSocial Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
Social Media bei der communardo-Ein Erfahrungsbericht
 
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der PersonalarbeitMöglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
Möglichkeiten und Chancen von Social Media in der Personalarbeit
 
Employer Branding mit Social Media
Employer Branding mit Social MediaEmployer Branding mit Social Media
Employer Branding mit Social Media
 

Praxisbeispiel für Wissenstransfergespräche bei einem großen Energiekonzern - Präsentation WissensImpuls AK Personalentwicklung

  • 1. Wissenstransfergespräche Eine Methodik für den geplanten Personalübergang WissensImpuls GbR Silicon Saxony e.V. Robert Gründler Arbeitskreis Personalentwicklung Förderung von Kommunikation zwischen Wissensträgern 26.09.2012
  • 2. WissensImpuls Unsere Vision Jeder Mensch soll ein für sich optimales Umfeld vorfinden – eigenverantwortlich erreicht durch die Erweiterung von Fähigkeiten und die Anpassung des Umfelds. Unser Auftrag WissensImpuls unterstützt Menschen und Organisationen bei der Wahrnehmung dieser Verantwortung, sowohl auf individueller, organisationaler als auch gesellschaftlicher Ebene. Unsere Kunden 26.09.2012 Folie 1
  • 3. Agenda • Was sind Wissenstransfergespräche? • Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? • Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? • Fazit 26.09.2012 Folie 2
  • 4. Agenda • Was sind Wissenstransfergespräche? • Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? • Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? • Fazit 26.09.2012 Folie 3
  • 6. Was sind Wissenstransfergespräche? Begriffsbestimmung Wissenstransfergespräche sind moderierte Gespräche zwischen dem alten und dem neuen Stelleninhaber Worum geht es? Übertragen von nicht dokumentiertem Erfahrungswissen Ergebnisse • Wissenslandkarte für die Stelle • Kontaktnetzwerk für die Stelle • Liste offener Punkte 26.09.2012 Folie 5
  • 7. Agenda • Was sind Wissenstransfergespräche? • Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? • Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? • Fazit 26.09.2012 Folie 6
  • 8. Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? 1. Tag • Erarbeiten der Wissenslandkarte 2. Tag • Überprüfen der Wissenslandkarte • Erarbeiten des Kontaktnetzwerks • Festlegen der zu erledigenden Punkte 26.09.2012 Folie 7
  • 9. Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? 1. Tag: Erarbeiten der Wissenslandkarte  Wissen sammeln  Identifizieren und Priorisieren der Handlungsfelder z.B. Qualitätsmanagement  Identifizieren der zugehörigen Tätigkeiten z.B. mit zuständiger Führungskraft reden  Identifizieren der zugehörigen Aufgaben z.B. Prozesse erstellen 26.09.2012 Folie 8
  • 10. Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? 2. Tag: Erarbeiten des Kontaktnetzwerks  Kontakte werden bei Erstellung der Wissenslandkarte gesammelt  Erfahrungswissen über die Person wird gesammelt 26.09.2012 Folie 9
  • 11. Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? 2. Tag: Liste offener Punkte Was? Wer? Bis wann? 26.09.2012 Folie 10
  • 12. Agenda • Was sind Wissenstransfergespräche? • Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? • Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? • Fazit 26.09.2012 Folie 11
  • 13. Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? Was sind organisatorische Voraussetzungen? • Identifizieren der Stellen mit wichtigem Erfahrungswissen für das Unternehmen  Auswahl von Stellen mit bedeutendem impliziten Wissen • Gewährleisten einer Überschneidungszeit von 2 Tagen  ein Wissenstransfergespräch muss nicht 2 volle Tage dauern, sollte aber auf 2 Tage verteilt werden • Beauftragen eines Moderators für das Wissenstransfergespräch  ohne Moderator ist ein Wissenstransfergespräch nicht möglich 26.09.2012 Folie 12
  • 14. Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche Warum ist bei Wissenstransfergesprächen ein Moderator notwendig? Der Moderator kann als fachlicher Laie ohne Gesichtsverlust alles hinterfragen  Der Moderator Der Moderator kann gewährleistet einen systematischen   die Gesprächsinhalte nachvollziehbar Grundstein: Gesprächsverlauf dokumentieren Vertraulichkeit muss gewährleistet sein 26.09.2012 Folie 13
  • 15. Agenda • Was sind Wissenstransfergespräche? • Wie laufen Wissenstransfergespräche ab? • Was sind Voraussetzungen für Wissenstransfergespräche? • Fazit 26.09.2012 Folie 14
  • 16. Fazit • Wissenstransfergespräche eignen sich für alle Stellen mit bedeutendem implizitem Erfahrungswissen (nicht nur Führungskräfte) • Wissenstransfergespräche liefern eine detaillierte Wissenslandkarte, die bei der Einarbeitung hilft • Wissenstransfergespräche machen wichtige Kontakte transparent, die abseits der „offiziellen Wege“ für den Erfolg des neuen Stelleninhabers entscheidend sind 26.09.2012 Folie 15
  • 17. Wie Sie uns erreichen WissensImpuls GbR Tel: 0351 - 65 36 681 Strehlener Straße 22 Fax: 0351 - 65 36 682 01069 Dresden Mail: info@wissensimpuls.de 26.09.2012 Seminar „Psychosoziale Beratung“ Folie 16