SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Wuppertal, 10. November 2010


Sicher durch den Herbst joggen

Wer in der dunklen Jahreszeit das Laufen nicht ins Fitnessstudio verlegen
will, sollte auf seine Sicherheit achten. „Sehen und gesehen werden ist das
Motto – daher immer auf gut beleuchteten Fußwegen laufen“, so Dr. Ursula
Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit. „Wichtig ist helle
Kleidung mit Reflektoren und eine Stirnlampe oder ein Blinklicht zum
Anstecken.“ Um Unfälle zu vermeiden, sind Laufschuhe mit einem guten
Profil zu empfehlen – sie verhindern ein Ausrutschen auf herab gefallenen
Blättern. Reflektoren an den Schuhen verbessern zusätzlich die Sichtbarkeit
im Straßenverkehr.


Bei sehr niedrigen Temperaturen bieten sich kürzere Strecken zum Training
an, dafür kann man häufiger Laufen. Vor dem Laufpensum sollte man sich
gut aufwärmen, und so den Körper auf das Training vorbereiten.
Mobilisierende Übungen wie Schulternkreisen oder Koordinationsübungen
wie der Einbeinstand sind ein guter Einstieg.


„Halsschmerzen oder Heiserkeit vermeidet man am besten durch die richtige
Atmung: durch die Nase ein und durch den Mund ausatmen. Das wärmt die
kalte Luft ein wenig vor“, so Marschall. Im kühlen Herbst und Winter kann
man die Dehnübungen nach dem Training vom Freien in die Wohnung
verlegen, um den verschwitzten Körper nicht der Kälte auszusetzen. Eine
warme Dusche oder ein Bad im Anschluss an das Training lockert die
Muskeln und entspannt Körper und Geist.




                                                                              _______________________

                                                                              Pressestelle
                                                                              Lichtscheider Straße 89
                                                                              42285 Wuppertal

                                                                              Tel.: 0202 56 81 99 14 01
                                                                              Fax: 0202 56 81 99 14 59
                                                                              presse@barmer-gek.de
                                                                              www.barmer-gek.de

                                                                              Athanasios Drougias (Ltg.)
                                                                              Tel.: 0202 56 81 99 14 21
                                                                              athanasios.drougias@barmer-gek.de

                                                                              Dr. Kai Behrens
                                                                              Tel.: 030 25331 44 3020
                                                                              kai.behrens@barmer-gek.de

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

sociologia Urbana del divino niño
sociologia Urbana del divino niñosociologia Urbana del divino niño
sociologia Urbana del divino niño
Jonathan Ricardo Trampuz Reyes
 
January 22, 2012
January 22, 2012January 22, 2012
January 22, 2012
jenniferchiasson
 
UChicago Impact 5E summary
UChicago Impact 5E summaryUChicago Impact 5E summary
UChicago Impact 5E summary
excellentschools
 
Ley propiedadintelectual
Ley propiedadintelectualLey propiedadintelectual
Ley propiedadintelectual
superchiri231990
 
Mirna arguello aprendizaje colaborativo
Mirna arguello aprendizaje colaborativoMirna arguello aprendizaje colaborativo
Mirna arguello aprendizaje colaborativo
Mirna Arguello
 
RESUME1.DOC
RESUME1.DOCRESUME1.DOC
RESUME1.DOC
Dennis. Schmidt
 
El internet
El internetEl internet
El internet
joelvidals
 
Como funciona internet
Como funciona internetComo funciona internet
Como funciona internet
Pablinho2112
 
Evaluacion comites cps atocha
Evaluacion comites cps atochaEvaluacion comites cps atocha
Evaluacion comites cps atocha
gigipq14
 
Elementos de sujeción
Elementos de sujeciónElementos de sujeción
Elementos de sujeción
Emaser
 
Mapa conceptual
Mapa conceptualMapa conceptual
Mapa conceptual
AFloresN
 
Eucaristia você acredita?
Eucaristia você acredita?Eucaristia você acredita?
Eucaristia você acredita?
wolfexx
 
FLORES EXOTICAS
FLORES EXOTICASFLORES EXOTICAS
FLORES EXOTICASmmunoz8
 
Pinguino galarza
Pinguino galarzaPinguino galarza
Pinguino galarza
galarzadiego
 
Jorge eduardo villamizar daza ath b tics
Jorge eduardo villamizar daza ath b ticsJorge eduardo villamizar daza ath b tics
Jorge eduardo villamizar daza ath b tics
jaimito123456
 
BigData_intro_cert
BigData_intro_certBigData_intro_cert
BigData_intro_cert
Nasir Uddin
 
Uma vaca de estimação
Uma vaca de estimaçãoUma vaca de estimação
Uma vaca de estimação
Gracagonc
 
Nordik II
Nordik IINordik II
Nordik II
tomsterix
 

Andere mochten auch (20)

sociologia Urbana del divino niño
sociologia Urbana del divino niñosociologia Urbana del divino niño
sociologia Urbana del divino niño
 
Sin título 1
Sin título 1Sin título 1
Sin título 1
 
Be able
Be ableBe able
Be able
 
January 22, 2012
January 22, 2012January 22, 2012
January 22, 2012
 
UChicago Impact 5E summary
UChicago Impact 5E summaryUChicago Impact 5E summary
UChicago Impact 5E summary
 
Ley propiedadintelectual
Ley propiedadintelectualLey propiedadintelectual
Ley propiedadintelectual
 
Mirna arguello aprendizaje colaborativo
Mirna arguello aprendizaje colaborativoMirna arguello aprendizaje colaborativo
Mirna arguello aprendizaje colaborativo
 
RESUME1.DOC
RESUME1.DOCRESUME1.DOC
RESUME1.DOC
 
El internet
El internetEl internet
El internet
 
Como funciona internet
Como funciona internetComo funciona internet
Como funciona internet
 
Evaluacion comites cps atocha
Evaluacion comites cps atochaEvaluacion comites cps atocha
Evaluacion comites cps atocha
 
Elementos de sujeción
Elementos de sujeciónElementos de sujeción
Elementos de sujeción
 
Mapa conceptual
Mapa conceptualMapa conceptual
Mapa conceptual
 
Eucaristia você acredita?
Eucaristia você acredita?Eucaristia você acredita?
Eucaristia você acredita?
 
FLORES EXOTICAS
FLORES EXOTICASFLORES EXOTICAS
FLORES EXOTICAS
 
Pinguino galarza
Pinguino galarzaPinguino galarza
Pinguino galarza
 
Jorge eduardo villamizar daza ath b tics
Jorge eduardo villamizar daza ath b ticsJorge eduardo villamizar daza ath b tics
Jorge eduardo villamizar daza ath b tics
 
BigData_intro_cert
BigData_intro_certBigData_intro_cert
BigData_intro_cert
 
Uma vaca de estimação
Uma vaca de estimaçãoUma vaca de estimação
Uma vaca de estimação
 
Nordik II
Nordik IINordik II
Nordik II
 

Ähnlich wie Joggen im Herbst.pdf

PM_Newsletter.pdf
PM_Newsletter.pdfPM_Newsletter.pdf
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdfEinladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdfBARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM_Essen in der Kita.pdf
PM_Essen in der Kita.pdfPM_Essen in der Kita.pdf
PM_Essen in der Kita.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
UV-Schutz.pdf
UV-Schutz.pdfUV-Schutz.pdf
PM Landärzte.pdf
PM Landärzte.pdfPM Landärzte.pdf
PM_Solarium.pdf
PM_Solarium.pdfPM_Solarium.pdf
PM_Krankenhauskeime.pdf
PM_Krankenhauskeime.pdfPM_Krankenhauskeime.pdf
PM_Krankenhauskeime.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Milben.pdf
Milben.pdfMilben.pdf
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdfPM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM_Diabetiker-Studie.pdf
PM_Diabetiker-Studie.pdfPM_Diabetiker-Studie.pdf
PM_Diabetiker-Studie.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Fibromyalgie.pdf
Fibromyalgie.pdfFibromyalgie.pdf
PM_Bariatrie.pdf
PM_Bariatrie.pdfPM_Bariatrie.pdf
Alkohol am Arbeitsplatz.pdf
Alkohol am Arbeitsplatz.pdfAlkohol am Arbeitsplatz.pdf
Alkohol am Arbeitsplatz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdfBARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdfPM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM Ernährungsirrtümer.pdf
PM Ernährungsirrtümer.pdfPM Ernährungsirrtümer.pdf
PM Ernährungsirrtümer.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Diabetes.pdf
Diabetes.pdfDiabetes.pdf
PM BARMER GEK Vereinigung.pdf
PM BARMER GEK Vereinigung.pdfPM BARMER GEK Vereinigung.pdf
PM BARMER GEK Vereinigung.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Ärztetag.pdf
Ärztetag.pdfÄrztetag.pdf

Ähnlich wie Joggen im Herbst.pdf (20)

PM_Newsletter.pdf
PM_Newsletter.pdfPM_Newsletter.pdf
PM_Newsletter.pdf
 
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdfEinladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
Einladung PK Heil und Hilfsmittel Report 2010.pdf
 
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdfBARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
BARMER GEK fordert Kostenbremse.pdf
 
PM_Essen in der Kita.pdf
PM_Essen in der Kita.pdfPM_Essen in der Kita.pdf
PM_Essen in der Kita.pdf
 
UV-Schutz.pdf
UV-Schutz.pdfUV-Schutz.pdf
UV-Schutz.pdf
 
PM Landärzte.pdf
PM Landärzte.pdfPM Landärzte.pdf
PM Landärzte.pdf
 
PM_Solarium.pdf
PM_Solarium.pdfPM_Solarium.pdf
PM_Solarium.pdf
 
PM_Krankenhauskeime.pdf
PM_Krankenhauskeime.pdfPM_Krankenhauskeime.pdf
PM_Krankenhauskeime.pdf
 
Milben.pdf
Milben.pdfMilben.pdf
Milben.pdf
 
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdfPM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
PM Gesundheitspartner RUHR.2010.pdf
 
PM_Diabetiker-Studie.pdf
PM_Diabetiker-Studie.pdfPM_Diabetiker-Studie.pdf
PM_Diabetiker-Studie.pdf
 
Fibromyalgie.pdf
Fibromyalgie.pdfFibromyalgie.pdf
Fibromyalgie.pdf
 
PM_Bariatrie.pdf
PM_Bariatrie.pdfPM_Bariatrie.pdf
PM_Bariatrie.pdf
 
Alkohol am Arbeitsplatz.pdf
Alkohol am Arbeitsplatz.pdfAlkohol am Arbeitsplatz.pdf
Alkohol am Arbeitsplatz.pdf
 
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdfBARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
BARMER GEK_Arzneimittel-Report.pdf
 
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdfPM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
PM BARMER GEK Report KH_2010.pdf
 
PM Ernährungsirrtümer.pdf
PM Ernährungsirrtümer.pdfPM Ernährungsirrtümer.pdf
PM Ernährungsirrtümer.pdf
 
Diabetes.pdf
Diabetes.pdfDiabetes.pdf
Diabetes.pdf
 
PM BARMER GEK Vereinigung.pdf
PM BARMER GEK Vereinigung.pdfPM BARMER GEK Vereinigung.pdf
PM BARMER GEK Vereinigung.pdf
 
Ärztetag.pdf
Ärztetag.pdfÄrztetag.pdf
Ärztetag.pdf
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

Joggen im Herbst.pdf

  • 1. Wuppertal, 10. November 2010 Sicher durch den Herbst joggen Wer in der dunklen Jahreszeit das Laufen nicht ins Fitnessstudio verlegen will, sollte auf seine Sicherheit achten. „Sehen und gesehen werden ist das Motto – daher immer auf gut beleuchteten Fußwegen laufen“, so Dr. Ursula Marschall, Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit. „Wichtig ist helle Kleidung mit Reflektoren und eine Stirnlampe oder ein Blinklicht zum Anstecken.“ Um Unfälle zu vermeiden, sind Laufschuhe mit einem guten Profil zu empfehlen – sie verhindern ein Ausrutschen auf herab gefallenen Blättern. Reflektoren an den Schuhen verbessern zusätzlich die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Bei sehr niedrigen Temperaturen bieten sich kürzere Strecken zum Training an, dafür kann man häufiger Laufen. Vor dem Laufpensum sollte man sich gut aufwärmen, und so den Körper auf das Training vorbereiten. Mobilisierende Übungen wie Schulternkreisen oder Koordinationsübungen wie der Einbeinstand sind ein guter Einstieg. „Halsschmerzen oder Heiserkeit vermeidet man am besten durch die richtige Atmung: durch die Nase ein und durch den Mund ausatmen. Das wärmt die kalte Luft ein wenig vor“, so Marschall. Im kühlen Herbst und Winter kann man die Dehnübungen nach dem Training vom Freien in die Wohnung verlegen, um den verschwitzten Körper nicht der Kälte auszusetzen. Eine warme Dusche oder ein Bad im Anschluss an das Training lockert die Muskeln und entspannt Körper und Geist. _______________________ Pressestelle Lichtscheider Straße 89 42285 Wuppertal Tel.: 0202 56 81 99 14 01 Fax: 0202 56 81 99 14 59 presse@barmer-gek.de www.barmer-gek.de Athanasios Drougias (Ltg.) Tel.: 0202 56 81 99 14 21 athanasios.drougias@barmer-gek.de Dr. Kai Behrens Tel.: 030 25331 44 3020 kai.behrens@barmer-gek.de