SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 100
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Die (öffentlichen) Bibliotheken in Zeiten des Medienwandels Strobl 13.Dezember 2010 Christian Jahl
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei Wien- Impressionen
Hauptbücherei-Büchereien Wien
Einige Rahmenbedingungen der Arbeit  der Hauptbücherei Wien ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Der Medienwandel – die KundInnen
Drei Texte - EINS „ Diese Kids (die sogenannten Digital Natives) sind anders.  Sie lernen, arbeiten, schreiben und kommunizieren anders  miteinander, als Sie es in der Kindheit getan haben. Sie lesen eher Blogs als Zeitung und lernen sich oftmals zuerst online kennen, ehe sie sich persönlich begegnen. Höchstwahrscheinlich wissen sie gar nicht, wie der  Leserausweis einer Bibliothek aussieht, geschweige denn,  das sie selbst einen hätten.“ John Palfrey/Urs Gasser – „Generation Internet“
Drei Texte - ZWEI In der aktuellen Umfrage der Stiftung lesen geben 67% der  befragten Jugendlichen an, es sei Ihnen egal, ob sie am  Bildschirm oder in Büchern lesen, entscheidend sei der  Content.
Drei Texte - DREI Bei einer Befragung von über 1300 StudentInnen der Goethe Universität in Frankfurt betreff : Welche Funktionalität erwarten sie sich von e-Books waren  die 2 häufigsten Antworten:   --- 74% sagten: „Der Zugang zum E-Book rund um die Uhr“ --- 83,1 % sagten: „Der Zugang von zu Hause aus“   3.Platz:  Die Möglichkeit, Buchseiten auszudrucken.  Mit 70,8%
Der Medienwandel- die Medien
Begriffsbestimmung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Chronologie der AV-MedienI ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Chronologie der AV-MedienII ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Das INTERNET ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einführung von AV-Medien in ÖBI ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einführung von AV-Medien in ÖBII ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einführung von AV-Medien  bei den Büchereien Wien ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Budget AV-Medien
Bedeutung von AV-Medien für öffentliche  Bibliotheken ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Das Hörbuch 47,3 Prozent - Belletristik  33,3 Prozent - Kinder-/Jugendbuch    8,1 Prozent - Ratgeber     4,6 Prozent - Schule und Lernen '   1,0 Prozent - Reise    1,6 Prozent - Geisteswissenschaften, Kunst, Musik    0,3 Prozent - Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft    0,2 Prozent - Naturwissenschaften, Medizin, Informatik    3,6 Prozent – Sachbuch Lieferbar sind gut 20.000 Hörbücher, pro Jahr kommen rund 2.000 Neuerscheinungen dazu
Statistische Daten AV-Medien  Hauptbücherei ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Anteil AV-Medien Bestand/Entlehnungen
Entlehnungen AV-Medien
Umsätze AV-Medien/Print
Umsätze AV-Medienarten/Print
Spiele(n) in öffentlichen Bibliotheken ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Datenbanken in öffentlichen  Bibliotheken ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Digitale Revolution – das Ende der  Entlehnbibliothek in bisheriger Form ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Wie schaut die öffentliche Bibliothek der  Zukunft aus? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zitate (BuB, 01/08) ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zitate (BuB, 01/08) ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zitate (BuB, 01/08) ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zitate (BuB, 01/08) ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zitate (BuB, 01/08) ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
GeSIG Expertenbefragung 2009 ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
GeSIG Expertenbefragung 2009 ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
4 Säulen erfolgreicher Bibliotheksarbeit  der Zukunft ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Die Hauptbücherei als Lern- und  Veranstaltungszentrum I ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Die Hauptbücherei als Lern- und  Veranstaltungszentrum II ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Die Hauptbücherei als Lern- und  Veranstaltungszentrum III ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Evaluation der Teaching Library-  der Bibliothek als Lernort ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zusatzfragen Büchereinutzung – Gründe und Häufigkeiten
Zusatzfragen Büchereinutzung – Aufenthaltsdauer
Vergleich HB-Gesamtergebnis ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Vergleich HB-Gesamtergebnis ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Jonas Fansa „Bibliotheksflirt“ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Veranstaltungen der Büchereien Wien Hauptbücherei ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Elemente des Bibliotheksportals ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Büchereien Wien im Internet ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Büchereien Wien im Internet ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Homepage    Katharina M.Bergmayr ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks – Herausforderungen Katharina M.Bergmayr ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks - Chancen & Ziele   Katharina M.Bergmayr ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks – Facebook   Katharina M.Bergmayr ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Österreicher und Social Networks ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Zur Altersstruktur von Facebook ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Facebook-Büchereien Wien ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliotheken auf Facebook ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks – Librarything   Katharina M.Bergmayr   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Librarything Büchereien Wien ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks – Twitter Bergmayr/Jahl ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Social networks – YouTube   Bergmayr/Jahl ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliotheken auf YouTube ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
E-Learning in Bibliotheken ,[object Object],[object Object]
Datenbanken in ö.B. ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Datenbanken in ö.B. ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliothekskatalog 2.0.   Katharina M.Bergmayr   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliothekskatalog 2.0.   Katharina M.Bergmayr   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliothekskatalog 2.0.   Bergmayr/Jahl   ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bibliothekskatalog 2.0.   Bergmayr/Jahl ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Das E-Book: Die Zukunft des Buches?
Einige Zahlen zum Status Quo I ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einige Zahlen zum Status Quo II ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einige Zahlen zum Status Quo III ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
SONY E-Book-Lounge http://www.wien.gv.at/tv/detail.aspx?mid=102897
E-Book-Lounge – die Kooperation I ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
E-Book-Lounge – die Kooperation II ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Virtuelle Bücherei Wien ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Virtuelle Bücherei Wien II ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Virtuelle Bücherei Wien III
Virtuelle Bücherei- Bestleiher Wien (Oktober/November 2010) Thomas Glavinic: Das Leben der Wünsche Schneller lesen - Zeit sparen, das Wesentliche erfassen, mehr behalten Herta Müller: Atemschaukel Henning Mankell: Der Feind im Schatten Deutschland schafft sich ab - wie wir unser Land aufs Spiel setzen Social Media Marketing - Strategien für Twitter, Facebook & Co 10 Geheimnisse für richtig guten Sex - wie Sie es jedes Mal genießen Anna Gavalda: Alles Glück kommt nie Arno Geiger: Alles über Sally Das erfolgreiche Bewerbungsgespräch - die härtesten Fragen - die besten Antworten
Was wir uns von DiviBIB erwarten I ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Was wir uns von DiviBIB erwarten II ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Was würde die Verbreitung von E-Books  fördern? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Was würde die Verbreitung von E-Books  fördern?  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Ein Blick nach Dänemark (Aarhus) Kombination aus Datenbanken und E-Media:  netmusic: 190 000 Alben mit 2,2 Millionen Music-Tracks
Latest News! ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einige Infoquellen http://www. google .at/ alerts ?hl=de
c´t TV- gute Info Technik http://www. heise .de/ ct - tv /
Pressetext – gute Info Trends http://www. pressetext .at/
slideshare http://www. slideshare . net /
buzinkay.net http://www. buzinkay . net
futurezone www. futurezone .at
Filmbeitrag von c´t TV http://www. heise .de/ ct - tv / artikel /Video-E- Books -und-andere-Digital-Literatur-830775. html
mediabistro.com http://www.mediabistro.com/ebooknewser/ebook-sales-increased-112-percent-in-october_b4127
Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und KooperationschancenDie SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und KooperationschancenDr. Achim Bonte
 
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...museum-digital
 
Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?Thomas Hapke
 
Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30Marcel Koch
 
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche Bibliotheken
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche BibliothekenZukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche Bibliotheken
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche BibliothekenRudolf Mumenthaler
 

Was ist angesagt? (6)

Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und KooperationschancenDie SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
Die SLUB im digitalen Zeitalter. Aufgaben und Kooperationschancen
 
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...
museum-digital: Ideen entwickeln, Ideen aufgreifen, den Weg finden - und ihn ...
 
Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?Informationskompetenz - wie weiter?
Informationskompetenz - wie weiter?
 
Labor Dänemark
Labor DänemarkLabor Dänemark
Labor Dänemark
 
Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30Sommerfeld leser-30
Sommerfeld leser-30
 
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche Bibliotheken
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche BibliothekenZukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche Bibliotheken
Zukunft von Bibliotheken - Herausforderungen für Öffentliche Bibliotheken
 

Andere mochten auch

Projet android 4.1 Gestion des ménages
Projet android 4.1 Gestion des ménagesProjet android 4.1 Gestion des ménages
Projet android 4.1 Gestion des ménagesZakaria Taamouti
 
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012UM2 Magazine n°4 Décembre 2012
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012um2_montpellier
 
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoble
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoblePolitique d'innovation et experimentation - Académie de grenoble
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoblefcolombat
 
UM2 Magazine n°5 Mars 2013
UM2 Magazine n°5 Mars 2013UM2 Magazine n°5 Mars 2013
UM2 Magazine n°5 Mars 2013um2_montpellier
 
Vous votre Tribu c'est quoi?
Vous votre Tribu c'est quoi?Vous votre Tribu c'est quoi?
Vous votre Tribu c'est quoi?expertsguizzo
 
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe españolmanueloyarzun
 
Content-Marketing
Content-MarketingContent-Marketing
Content-Marketingavenit AG
 
Georges AG 2013
Georges AG 2013Georges AG 2013
Georges AG 2013walther57
 
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippets
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich SnippetsSchema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippets
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippetsavenit AG
 
Douai au moyen age 2
Douai au moyen age 2Douai au moyen age 2
Douai au moyen age 2mysteryman62
 
Catalans i espanyols als camps de concentracio
Catalans i espanyols als camps de concentracioCatalans i espanyols als camps de concentracio
Catalans i espanyols als camps de concentracioAlex Roncal
 

Andere mochten auch (20)

Projet android 4.1 Gestion des ménages
Projet android 4.1 Gestion des ménagesProjet android 4.1 Gestion des ménages
Projet android 4.1 Gestion des ménages
 
Tarjeta gráfica
Tarjeta gráficaTarjeta gráfica
Tarjeta gráfica
 
La fayette
La fayetteLa fayette
La fayette
 
Vom Diener zum Dienstleister
Vom Diener zum DienstleisterVom Diener zum Dienstleister
Vom Diener zum Dienstleister
 
Sachsen
SachsenSachsen
Sachsen
 
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012UM2 Magazine n°4 Décembre 2012
UM2 Magazine n°4 Décembre 2012
 
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoble
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoblePolitique d'innovation et experimentation - Académie de grenoble
Politique d'innovation et experimentation - Académie de grenoble
 
Dcn
DcnDcn
Dcn
 
UM2 Magazine n°5 Mars 2013
UM2 Magazine n°5 Mars 2013UM2 Magazine n°5 Mars 2013
UM2 Magazine n°5 Mars 2013
 
Pitch martinique tech
Pitch martinique techPitch martinique tech
Pitch martinique tech
 
amabati.com
amabati.comamabati.com
amabati.com
 
Vous votre Tribu c'est quoi?
Vous votre Tribu c'est quoi?Vous votre Tribu c'est quoi?
Vous votre Tribu c'est quoi?
 
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español
60 adiciones ambito numerico hasta 10 con uso de naipe español
 
Content-Marketing
Content-MarketingContent-Marketing
Content-Marketing
 
Georges AG 2013
Georges AG 2013Georges AG 2013
Georges AG 2013
 
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippets
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich SnippetsSchema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippets
Schema.org - Strukturierte Daten und Rich Snippets
 
Otoño
OtoñoOtoño
Otoño
 
4 rencontre
4 rencontre4 rencontre
4 rencontre
 
Douai au moyen age 2
Douai au moyen age 2Douai au moyen age 2
Douai au moyen age 2
 
Catalans i espanyols als camps de concentracio
Catalans i espanyols als camps de concentracioCatalans i espanyols als camps de concentracio
Catalans i espanyols als camps de concentracio
 

Ähnlich wie Strobl13122010

Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)
Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)
Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)Jakob .
 
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungExterne Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungJoachim Kemper
 
Neues im Museum: Vernetzung der Kulturvermittlung
Neues im Museum: Vernetzung der KulturvermittlungNeues im Museum: Vernetzung der Kulturvermittlung
Neues im Museum: Vernetzung der KulturvermittlungThomas Tunsch
 
Zur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der BibliothekenZur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der BibliothekenZukunftswerkstatt
 
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte Arbeitsgemeinschaften
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte ArbeitsgemeinschaftenKulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte Arbeitsgemeinschaften
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte ArbeitsgemeinschaftenThomas Tunsch
 
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Joachim Kemper
 
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Dr. Achim Bonte
 
Herausforderungen Neuer Medien in der Lehre
Herausforderungen Neuer Medien in der LehreHerausforderungen Neuer Medien in der Lehre
Herausforderungen Neuer Medien in der LehreJohannes Dorfinger
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBerlinOpenDataDay
 
Museen im World Wide Web
Museen im World Wide WebMuseen im World Wide Web
Museen im World Wide WebBianca Bocatius
 
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)Jan Schmidt
 
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)Marion R. Gruber
 
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWM
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWMwww.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWM
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWMmuseum-digital
 
Kann ich's bei google finden?
Kann ich's bei google finden?Kann ich's bei google finden?
Kann ich's bei google finden?museum-digital
 
Kommunikationsformen und Communities
Kommunikationsformen und CommunitiesKommunikationsformen und Communities
Kommunikationsformen und CommunitiesJakob .
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasBibliolab
 
Bibliotheken und Demokratie in Deutschland
Bibliotheken und Demokratie in DeutschlandBibliotheken und Demokratie in Deutschland
Bibliotheken und Demokratie in DeutschlandHans-Christoph Hobohm
 

Ähnlich wie Strobl13122010 (20)

Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)
Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)
Zusammenfassung und Ausblick (Digitale Bibliotheken)
 
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale VermittlungExterne Kommunikation und digitale Vermittlung
Externe Kommunikation und digitale Vermittlung
 
Neues im Museum: Vernetzung der Kulturvermittlung
Neues im Museum: Vernetzung der KulturvermittlungNeues im Museum: Vernetzung der Kulturvermittlung
Neues im Museum: Vernetzung der Kulturvermittlung
 
Zur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der BibliothekenZur Zukunft Der Bibliotheken
Zur Zukunft Der Bibliotheken
 
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte Arbeitsgemeinschaften
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte ArbeitsgemeinschaftenKulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte Arbeitsgemeinschaften
Kulturelle Gedächtnisorganisationen und vernetzte Arbeitsgemeinschaften
 
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!Heraus aus dem Elfenbeinturm!
Heraus aus dem Elfenbeinturm!
 
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
Bibliotheken im Umbruch. Strategiebildung und Aufgabenmanagment in der Digita...
 
Herausforderungen Neuer Medien in der Lehre
Herausforderungen Neuer Medien in der LehreHerausforderungen Neuer Medien in der Lehre
Herausforderungen Neuer Medien in der Lehre
 
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene HahnBODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
BODDy 2014 - Workshop 4: Helene Hahn
 
Museen im World Wide Web
Museen im World Wide WebMuseen im World Wide Web
Museen im World Wide Web
 
Schlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale BibliothekSchlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale Bibliothek
 
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)
Das Social Web im Kontext übergreifender Medienrepertoires (Uwe Hasebrink)
 
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
 
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWM
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWMwww.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWM
www.museum-digital.de - Vorstellung auf Tagung des VWM
 
Kann ich's bei google finden?
Kann ich's bei google finden?Kann ich's bei google finden?
Kann ich's bei google finden?
 
Kommunikationsformen und Communities
Kommunikationsformen und CommunitiesKommunikationsformen und Communities
Kommunikationsformen und Communities
 
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-BasPromouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
Promouvoir les bibliothèques et la lecture: l'exemple des Pays-Bas
 
Bibliotheken und Demokratie in Deutschland
Bibliotheken und Demokratie in DeutschlandBibliotheken und Demokratie in Deutschland
Bibliotheken und Demokratie in Deutschland
 
f/21 Quarterly Q3|2016
f/21 Quarterly Q3|2016f/21 Quarterly Q3|2016
f/21 Quarterly Q3|2016
 
f/21 Quarterly Q2|2018
f/21 Quarterly Q2|2018f/21 Quarterly Q2|2018
f/21 Quarterly Q2|2018
 

Kürzlich hochgeladen

Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 

Strobl13122010

Hinweis der Redaktion

  1. Buchschwenter: „ Eine Bastion wäre jedoch keine Bastion, wenn sie sich von jedem Spektakel berühren ließe. Es dauerte folglich Jahrzehnte, bis Bibliotheken von den nachhaltigen Veränderungen der medialen Landschaft durch AV-Medien erfasst wurden – und darauf reagierten, indem sie ihrer Funktion als Medienspeicher und- verwalter im umfassender Form Rechnung zu tragen begannen: Tonbänder, Schallplatten und Videos stellten nun (...) eine mehr oder weniger verzögert zeitgemäße Bereicherung des Buchbestands dar. Die radikale Umwälzung und eine dementsprechend konsequente Neuorientierung der Bibliotheken blieb jedoch aus – bis zum Siegeszug der sogenannten „Neuen Medien“. Etwas provokant ließe sich feststellen, dass Bibliotheken das Zeitalter der audiovisuellen Medien, wenn nicht gänzlich verschlafen, so doch in einem bestenfalls halbwachen Schlummer bis zur darauf folgenden Revolution über sich ergehen lassen haben. Diese Revolution trägt den Namen Digitalisierung.“ (3) BuB Videoschwerpunkt: Im Februar 1984 hatte die Bibliotheksfachzeitschrift „Buch und Bibliothek“ ( ihren ersten großen Videoschwerpunkt. Im Editorial steht zu lesen: „ Video ist für die Menschen draußen im Lande ein alter Hut, etwa jeder fünfte Haushalt verfügt bereits über einen Recorder. Für Bibliotheken aber markiert Video ein unsicheres Terrain, das nur vorsichtige Bewegungen zulässt. Gloria Reyes befürchtet angesichts der mitunter trüben Video-Welle keineswegs den Untergang des Abendlandes..... Martha Höhl äußert sich skeptisch: Ist dies die Zeit, so fragt sie unter anderem, ein neues, kostenintensives Medium ins Angebot der Bibliotheken aufzunehmen? Eventuell gar zu Lasten des Buches? Buch contra Video erscheint Klaus G.Loest allerdings als falsche Alternative und Horst Künnemann bedauert, dass Bibliotheken nicht schon längst Videotheken integriert haben.“ Was hier exemplarisch an der Mediengruppe Video vorgeführt wird, der Zweifel am „Wert“ des neuen Mediums, die Angst, das Budget für die neue Medienart schmälert das Budget für „das Buch“ und die Offensive von Early Adaptors aus dem Bibliothekswesen lässt sich bei jeder Neueinführung einer Medienart in den Bibliotheken beobachten. Es wundert nicht, dass auch bei der geplanten Einführung der „Onleihe“ bei den Büchereien Wien eine Frage des Unterhaltsträgers war, was denn dafür an Ausgaben für Medien wegfielen.
  2. Hauptbücherei Ergebnisse dazu!!!
  3. Hauptbücherei Ergebnisse dazu!!