SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 47
Fair Teilen GPA-djp Seminar, 08.06.2010 Martin Bolkovac (GPA-djp, martin.bolkovac@gpa-djp.at) Thomas Kreiml (GPA-djp, thomas.kreiml@gpa-djp.at)
Fair teilen  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Krise und Verschuldung
[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],Ausverkauf des Staates
Exit Strategie  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einnahmen erhöhen oder  Ausgaben senken ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Fortgesetzte Angriffe auf den Sozial staat
IV: „NettoempfängerInnen“ ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
IV: Umverteilung Ausbeutung der LeistungsträgerInnen  Die „armen“ Reichen müssen den Rest erhalten
Jede/r braucht Soziale Absicherung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Sozialausgaben: Verteilung ,[object Object],[object Object],[object Object]
Verteilung
Bildung und Chancen – fair verteilt? ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Gesundheit darf kein Luxusgut werden! Gesundheit (2007) Kanada USA Österreich Schweden Anteil der Gesundheitsausgaben (in % des BIP) 10,1% 16% 10,1% 9,1% Davon öffentl. Ausgaben 70% 45% 76% 82% Deckungsgrad Krankenversicherung (gerundet) 100% 85,3% 1 von 7 nicht  (=45 Mio. Menschen) 98,7% 100% Lebenserwartung, Länderranking der OECD  9. Stelle 24. Stelle 13. Stelle 8. Stelle Säuglingssterblichkeit 53 von 10.000 69 von 10.000 42 von 10.000 24 von 10.000
Gesundheit: Personen ohne Versicherung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Arbeitszeit ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Jährliche Arbeitsstunden 2005 <1600 1600 bis 1800 >1800 Schweden Dänemark Frankreich Deutschland Niederlande Belgien Kanada Österreich Italien Japan Slowakei Spanien Australien Tschechien Griechenland Neuseeland Ungarn USA
Grundeinstellung zu Erwerbsarbeit ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Soziale Absicherung: Arbeitslosigkeit Arbeitslosengeld in der OECD
Soziale Absicherung: Arbeitslosigkeit Arbeitslosengeld in der OECD
Soziale Absicherung: Mindestsicherung ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Eckpunkte der neuen BMS ,[object Object],[object Object],[object Object]
Umverteilung Steuern
IV: Die obersten EinkommensbezieherInnen tragen Hauptsteuerlast ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Einkommensteuer:  Entlastungen durch Reform 2009
Höherer Spitzensteuersatz ,[object Object],[object Object],[object Object]
WIFO: Steuerbelastung nach Dezilen
Einkommen und Steuer Zuwachs 2000 bis 2008 in % R:WRalabaovarikinkommen und Steuer Zuwachs 2000 bis 2008 in %.ppt
Einkommensteuer der AN 2008
Einkommensteuer- spitzensätze 2007 in %
Einkommensteuereingangssätze 2009 in %
Abgabenquote f ü r Durchschnittsverdienst (ohne Arbeitgeber) 2005
GPA-djp-Vorschlag: Absetzbeträge  ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Gewinnsteuereinnahmen in % aller Steuereinnahmen 2006
Körperschaftssteuer ,[object Object],[object Object],[object Object]
IV: Umverteilungseffekt von Vermögensbesteuerung nicht nachvollziehbar ,[object Object],[object Object],[object Object]
Vermögensbezogene Steuern 2007 (als Anteil am Gesamtsteueraufkommen)
Steuern abgeschafft Sonderabgabe von Banken: Die Sonderabgabe von Banken wird seit 1.1.1994 nicht mehr eingehoben.  Aufkommen 1993: 1,925 Mrd. Schilling = 140 Mio. €. Abschaffung der Börsenumsatzsteuer ab 1.10.2000: Steuerausfall   rund 1 Milliarde Schilling = 72 Mio. €. Spekulationsertragsteuer:  Wenn Wertpapier mehr als 1 Jahr gehalten wird, dann Steuerbefreiung 1 Mrd. Schilling Steuerausfall = 72 Mio. €.
Steuern abgeschafft Vermögensteuer – abgeschafft   Die Vermögensteuer wurde ab dem 1.1.1994 abgeschafft - das Aufkommen an dieser Steuer belief sich im Jahr 1993 auf 8,4 Mrd. Schilling = 610 Mio. €. Erbschaftssteuer – juristische Personen Das Erbschaftssteueräquivalent - als Abgabe juristischer Personen als Ausgleich für das Fehlen einer erbschaftssteuerlichen Belastung -  wurde ab dem 1.1.1994 abgeschafft. Aufkommen 1993: 1,9 Mrd. Schilling = 138 Mio. €. Erbschaftssteuer – natürliche Personen 2008 ausgelaufen Aufkommen 2007: 140 Mio. €
Erbschaftssteuer ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Vermögensverteilung in Österreich ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Vermögensteuer: GPA-djp-Modell ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Bankenabgabe ,[object Object],[object Object],[object Object],[object Object],[object Object]
Es gibt vieles,  für das es sich lohnt, organisiert zu sein.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Gegen Alarmismus oder Bagatellisierung
Gegen Alarmismus oder BagatellisierungGegen Alarmismus oder Bagatellisierung
Gegen Alarmismus oder BagatellisierungI W
 
Global Pension Atlas Germany
Global Pension Atlas GermanyGlobal Pension Atlas Germany
Global Pension Atlas GermanyOpen Knowledge
 
Sozialpolitik theorie und kanada
Sozialpolitik theorie und kanadaSozialpolitik theorie und kanada
Sozialpolitik theorie und kanadabolkovac
 
Sozialpolitik Kanada Und Australien
Sozialpolitik Kanada Und AustralienSozialpolitik Kanada Und Australien
Sozialpolitik Kanada Und Australienbolkovac
 
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...AOK-Bundesverband
 

Was ist angesagt? (6)

Gegen Alarmismus oder Bagatellisierung
Gegen Alarmismus oder BagatellisierungGegen Alarmismus oder Bagatellisierung
Gegen Alarmismus oder Bagatellisierung
 
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
Raus aus der Stagnation bei der Altersvorsorge!
 
Global Pension Atlas Germany
Global Pension Atlas GermanyGlobal Pension Atlas Germany
Global Pension Atlas Germany
 
Sozialpolitik theorie und kanada
Sozialpolitik theorie und kanadaSozialpolitik theorie und kanada
Sozialpolitik theorie und kanada
 
Sozialpolitik Kanada Und Australien
Sozialpolitik Kanada Und AustralienSozialpolitik Kanada Und Australien
Sozialpolitik Kanada Und Australien
 
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...
Pressemitteilung des WIdO vom 08.07.2019: Pflege-Report 2019: Sicherstellung ...
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (19)

Joanna tymcio kl 1 liceum
Joanna tymcio kl 1 liceumJoanna tymcio kl 1 liceum
Joanna tymcio kl 1 liceum
 
Competenc..
Competenc..Competenc..
Competenc..
 
Taller de Felicidad
Taller de FelicidadTaller de Felicidad
Taller de Felicidad
 
Googlemobile2012 Mexico
Googlemobile2012 MexicoGooglemobile2012 Mexico
Googlemobile2012 Mexico
 
Unternehmensschieflagen vermeiden
Unternehmensschieflagen vermeidenUnternehmensschieflagen vermeiden
Unternehmensschieflagen vermeiden
 
Infecciones nosocomiales
Infecciones nosocomialesInfecciones nosocomiales
Infecciones nosocomiales
 
Dengue
DengueDengue
Dengue
 
Was zählt? Nutzungsstatistiken als alternative Impact-Messung
Was zählt? Nutzungsstatistiken als alternative Impact-MessungWas zählt? Nutzungsstatistiken als alternative Impact-Messung
Was zählt? Nutzungsstatistiken als alternative Impact-Messung
 
BR-Realitäten
BR-RealitätenBR-Realitäten
BR-Realitäten
 
images
imagesimages
images
 
Chaldean revelation 1 9 in arabic script
Chaldean revelation 1 9 in arabic scriptChaldean revelation 1 9 in arabic script
Chaldean revelation 1 9 in arabic script
 
Arquitectura de Información para el CIRIA UDLAP
Arquitectura de Información para el CIRIA UDLAPArquitectura de Información para el CIRIA UDLAP
Arquitectura de Información para el CIRIA UDLAP
 
Leitbild der Stadt Aalen
Leitbild der Stadt AalenLeitbild der Stadt Aalen
Leitbild der Stadt Aalen
 
Executive Business Breakfast
Executive Business BreakfastExecutive Business Breakfast
Executive Business Breakfast
 
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 06: Algorithmen der Bildve...
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 06: Algorithmen der Bildve...Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 06: Algorithmen der Bildve...
Bit SoSem 2014 | Basisinformationstechnologie II - 06: Algorithmen der Bildve...
 
Stock agua dulce mayo
Stock agua dulce mayoStock agua dulce mayo
Stock agua dulce mayo
 
Google Docs
Google DocsGoogle Docs
Google Docs
 
Inserat
Inserat Inserat
Inserat
 
WiSe 2013 | Programmierpraktikum C++ - 01_Basics
WiSe 2013 | Programmierpraktikum C++ - 01_BasicsWiSe 2013 | Programmierpraktikum C++ - 01_Basics
WiSe 2013 | Programmierpraktikum C++ - 01_Basics
 

Ähnlich wie Se fair teilen

Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...bit-hwk-koblenz
 
Sparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems shortSparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems shortWerner Drizhal
 
Verteilungsgerechtigkeit und krise
Verteilungsgerechtigkeit und kriseVerteilungsgerechtigkeit und krise
Verteilungsgerechtigkeit und kriseWerner Drizhal
 
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWerner Drizhal
 
Fa Qs Mindestsicherung
Fa Qs MindestsicherungFa Qs Mindestsicherung
Fa Qs MindestsicherungWerner Drizhal
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtJohannes Meier
 
Reform der Alterssicherung
 Reform der Alterssicherung Reform der Alterssicherung
Reform der AlterssicherungI W
 
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023Programme électoral du CSV pour les législatives 2023
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023Luxemburger Wort
 
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der WirtschaftskriseSteuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der WirtschaftskriseWerner Drizhal
 
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche LösungenAltersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche LösungenBertelsmann Stiftung
 
Nimmt Armut In Deutschland zu?
Nimmt Armut In Deutschland zu?Nimmt Armut In Deutschland zu?
Nimmt Armut In Deutschland zu?Christoph Unckell
 
Webinar auswirkungen pensionsreformen
Webinar auswirkungen pensionsreformenWebinar auswirkungen pensionsreformen
Webinar auswirkungen pensionsreformenPeter Manhart
 
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdInfo zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdWerner Drizhal
 
Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Werner Drizhal
 
Die Rentenfrage
Die Rentenfrage Die Rentenfrage
Die Rentenfrage Dirk Lagast
 
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010Herbert Huber
 

Ähnlich wie Se fair teilen (20)

Verteilung 5.12.2009
Verteilung 5.12.2009Verteilung 5.12.2009
Verteilung 5.12.2009
 
Vortrag gpa
Vortrag gpaVortrag gpa
Vortrag gpa
 
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
Die Beitragsentwicklung in der Krankenversicherung unter besonderer Berücksic...
 
neXTkonferenz 2.0: Wolfgang Gründinger
neXTkonferenz 2.0: Wolfgang GründingerneXTkonferenz 2.0: Wolfgang Gründinger
neXTkonferenz 2.0: Wolfgang Gründinger
 
Verteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und SozialpolitikVerteilungs- und Sozialpolitik
Verteilungs- und Sozialpolitik
 
Sparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems shortSparpaket 2012 fsg krems short
Sparpaket 2012 fsg krems short
 
Verteilungsgerechtigkeit und krise
Verteilungsgerechtigkeit und kriseVerteilungsgerechtigkeit und krise
Verteilungsgerechtigkeit und krise
 
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurzWege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
Wege auskrisebasisvortrag13 02_2012_kurz
 
Fa Qs Mindestsicherung
Fa Qs MindestsicherungFa Qs Mindestsicherung
Fa Qs Mindestsicherung
 
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler SichtDer demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
Der demographische Wandel aus deutscher und globaler Sicht
 
Reform der Alterssicherung
 Reform der Alterssicherung Reform der Alterssicherung
Reform der Alterssicherung
 
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023Programme électoral du CSV pour les législatives 2023
Programme électoral du CSV pour les législatives 2023
 
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der WirtschaftskriseSteuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise
Steuerungsmaßnahmen gegen die Auswirkungen der Wirtschaftskrise
 
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche LösungenAltersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
Altersarmut – Konzepte, Fakten und mögliche Lösungen
 
Nimmt Armut In Deutschland zu?
Nimmt Armut In Deutschland zu?Nimmt Armut In Deutschland zu?
Nimmt Armut In Deutschland zu?
 
Webinar auswirkungen pensionsreformen
Webinar auswirkungen pensionsreformenWebinar auswirkungen pensionsreformen
Webinar auswirkungen pensionsreformen
 
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scdInfo zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
Info zum egb aktionstag 14-nov_2012_scd
 
Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010Presseunterlage krisenschulden sept2010
Presseunterlage krisenschulden sept2010
 
Die Rentenfrage
Die Rentenfrage Die Rentenfrage
Die Rentenfrage
 
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
OGB nachrichtendienst vom-6._august_2010
 

Mehr von Werner Drizhal

Unfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräsUnfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräsWerner Drizhal
 
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollEbr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollWerner Drizhal
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenWerner Drizhal
 
Zustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmenZustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmenWerner Drizhal
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenWerner Drizhal
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldWerner Drizhal
 
Erfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenErfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenWerner Drizhal
 
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Werner Drizhal
 
Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Werner Drizhal
 
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-1220019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12Werner Drizhal
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgWerner Drizhal
 
Georg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederGeorg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederWerner Drizhal
 

Mehr von Werner Drizhal (20)

Unfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräsUnfallvers. dt kurzpräs
Unfallvers. dt kurzpräs
 
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokollEbr seminar april 2014 in weitra - protokoll
Ebr seminar april 2014 in weitra - protokoll
 
Sozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatzSozialplan foliensatz
Sozialplan foliensatz
 
Uebersicht bv
Uebersicht bvUebersicht bv
Uebersicht bv
 
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheitenMitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
Mitwirkung in wirtschaftlichen angelegenheiten
 
Checkliste
ChecklisteCheckliste
Checkliste
 
Bv
BvBv
Bv
 
Betriebsübergang
BetriebsübergangBetriebsübergang
Betriebsübergang
 
Befugnisse
BefugnisseBefugnisse
Befugnisse
 
Zustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmenZustimmungspflichtige maßnahmen
Zustimmungspflichtige maßnahmen
 
Gpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfadenGpa bgf überblick und leitfaden
Gpa bgf überblick und leitfaden
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
 
Erfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innenErfahrungen der tn innen
Erfahrungen der tn innen
 
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
Präs ch kbm_gewerkschaft-(kst-)
 
Bmask soz jahr
Bmask soz jahrBmask soz jahr
Bmask soz jahr
 
Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012Fotoprotokoll dezember 2012
Fotoprotokoll dezember 2012
 
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-1220019042 verteilungsgerechtigkeit  präs 5-11-12
20019042 verteilungsgerechtigkeit präs 5-11-12
 
Folien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsgFolien aktionswoche fsg
Folien aktionswoche fsg
 
Ifam übersicht
Ifam übersichtIfam übersicht
Ifam übersicht
 
Georg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitliederGeorg clementi zeitlieder
Georg clementi zeitlieder
 

Se fair teilen

Hinweis der Redaktion

  1. Ohne Grundversorgung: kein regulärer Wohnsitz
  2. Erbschafts- und Schenkungssteuer, Abgabe von land- und forstwirtschaftlichen Betrieben, Bodenwertabgabe ( Steuersatz beträgt 1% des 14.600 Euro übersteigenden Einheitswertes) , Kapitalertragssteuern, Grunderwerbssteuer (NICHT Grundsteuer- da in Ö. Gemeindekompetenz)
  3. Schulmeister 2006, S.11 : in Soziale Innovation konkret OeNB-PA, 22.1.2009 Quelle: OeNB Gellpolitik und Wirtschaft 2/2006, S. 103