Mumenthaler_Innovationsmanagement

1.582 Aufrufe

Veröffentlicht am

Innovationsmanagement an der ETH-Bibliothek, Stand Mitte 2011. Vortrag gehalten am 8. Juni 2011 Deutschen Bibliothekartag in Berlin.

1 Kommentar
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.582
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
12
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
17
Kommentare
1
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mumenthaler_Innovationsmanagement

  1. 1. INNOVATIONSMANAGEMENT IN BIBLIOTHEKENInnovations- und Produktmanagement ander ETH-BibliothekDr. Rudolf MumenthalerBereichsleiter Innovation und Marketing ETH-Bibliothek, Zürich100. Deutscher BibliothekartagBerlin, 10. Juni 2011
  2. 2. PROGRAMM1. Was bisher geschah…2. Erfahrungen mit Ideenmanagement3. Technologieradar als Gemeinschaftsprojekt4. Einbettung von Innovationsmanagement ins Produktmanagement5. Produktmanagement an der ETH- Bibliothek
  3. 3. WAS BISHER GESCHAH…und worüber schon berichtet wurde…• Schaffung einer für das Innovationsmanagement verantwortlichen Stelle• Erarbeitung eines Innovationskonzepts 3
  4. 4. INNOVATIONSKONZEPT• Innovationsstrategie, eingebettet in Gesamtstrategie• Innovationsprozess mit definierten Zuständigkeiten• Ideenmanagement mit Kriterien zur Bewertung neuer Ideen• Einbezug der Mitarbeitenden über Ideenblog und Ideenwettbewerb
  5. 5. NEUE ENTWICKLUNGEN• Reorganisation 2010 • Bestätigung der Struktur mit Bereich Innovation und Marketing • Fokus auf Prozess- und Produktmanagement• Einbettung des Innovationsmanagements in das Produktmanagement
  6. 6. ORGANISATIONSSTRUKTUR (SEIT 1.6.2010) Direktion StabMedien- und IT- Kunden-services Innovation undServices Marketing
  7. 7. ERFAHRUNGEN MIT IDEENMANAGEMENTIdeenmanagement wurde 2009 eingeführt• Was für Ideen kommen in den Ideenpool?• Was passiert mit den Ideen? • Wie viele werden genehmigt oder abgelehnt? • Wie viele wurden umgesetzt?
  8. 8. AUSGEWÄHLTE IDEEN• Facebook-Seite, Twitterfeed• Google Gadget• Geobasierte Informationssuche• Einbezug Pensionäre zur Katalogisierung der Swissair-Bilder• Print on demand• Sharing von Suchergebnissen• QR-Codes für Plakate und Broschüren• ….
  9. 9. IDEENMANAGEMENT – NACH 2 JAHREN n = 64 Ideen
  10. 10. IDEENMANAGEMENT – NACH 2 JAHREN n = 64 Ideen
  11. 11. STATUS DER IDEEN, MAI 2011
  12. 12. FAZIT IDEENMANAGEMENT• Involvierung der Mitarbeitenden kommt grundsätzlich gut an, ist ein wichtiges Signal für eine gelebte Innovationskultur• Rund 1/3 der Ideen wird abgelehnt, fast die Hälfte aller Ideen wird nicht umgesetzt• Viele Ideen „behalten wir im Hinterkopf“, haben also einen unklaren Status • Optimierung des Controlling und der Produktpipeline nötig
  13. 13. SYSTEMATISCHE IDEENSUCHE• Ausgangslage: Ideen von Mitarbeitenden und Vorschläge von Kunden sind in der Regel eher zufällig• Problem: wie kann man die Ideensuche systematisieren?• Wie kann man Innovationspotential systematisch erfassen?
  14. 14. TECHNOLOGIERADAR• Bibliothekartag 2009 in Erfurt: • Methode Technologieradar wurde vorgestellt • Diskussion zeigte, dass die Umsetzung idealerweise in Form eines Kooperationsprojekts und mit der Community erfolgt• Bibliothekartag 2011 in Berlin: • Kooperationsprojekt Technologieradar wird vorgestellt
  15. 15. PROJEKT TECHNOLOGIERADAR• Kooperation Zukunftswerkstatt, FH Potsdam und ETH-Bibliothek • Grundsätzlich offen für alle• Kernelemente des Konzepts: • Delphi-Studie zur Ermittlung der wichtigsten Themen • Gate-Keeper/Experten zu Themen verpflichten • Publikation und Diskussion auf Community-Plattform • Bericht und Konferenz mit Auswertung der Ergebnisse 15
  16. 16. PRODUKTMANAGEMENTInnovationsmanagement als Teil desProduktmanagements an der ETH-Bibliothek
  17. 17. PRODUKT-LEBENSZYKLUS @ETH-BIBLIOTHEK
  18. 18. PRODUKT-LEBENSZYKLUS • Innovationsmanagement macht grossen Teil des Ideen Produktmanagements aus:Weiter • Ideenfindung - Machb • Machbarkeitsstudieentwic arkeit • z.T. Umsetzungklung (Projektmanagement) • Ideen für Betrie Umset Weiterentwicklung b zung
  19. 19. GRENZEN DER INNOVATION• Entwicklung und Betrieb neuer Produkte benötigt zusätzliche Ressourcen• Ausbau der Ressourcen ist aber kein Thema• Entsprechend müssen Ressourcen frei gespielt werden • Prozessmanagement, Abläufe optimieren • Projektportfolio managen • Produktportfolio analysieren, obsolete Produkte einstellen -> Ziele der Reorganisation 2010
  20. 20. PRODUKTPORTFOLIO DER ETH- BIBLIOTHEK 20
  21. 21. ROUTINEAUFGABE PRODUKTPORTFOLIO• Jährlich neue Nutzungszahlen analysieren • Geliefert durch jeweilige Produktverantwortliche • Zusammengestellt vom Produktmanager• Jährlicher Review des Portfolios durch Geschäftsleitung• Bestimmen der obsoleten Produkte und allfälliger Lücken im Portfolio• Entscheid über Weiterentwicklung oder auch intensiviertes Marketing
  22. 22. VERÄNDERUNG PRODUKTE 2009-2010Produkte mit gesteigerter Nutzung und zunehmendem Trend:3.1 Wissensportal, 3.3 digitalisierte Zeitschriften, 3.4 ArchivdatenbankProdukt mit gesteigerter Nutzung und sinkendem Trend:2.4 FührungenProdukte mit sinkender Nachfrage und sinkendem Trend:2.1 Online-Publikationen (virtuelle Ausstellungen etc.), 2.2 Fachinformation
  23. 23. PRODUKTMANAGEMENTKonzept Produktmanagement• Definition der Rollen und Zuständigkeiten• Für jedes Produkt gibt es eine/n Produktverantwortliche/n • Unterscheidung zwischen Betrieb inhaltlich und Betrieb technisch • ChangeBoard für Weiterentwicklung
  24. 24. ROLLEN PRODUKTMANAGEMENT Produktportfolio Produktverantwortun Produktverantwortun Produkt- g g verantwortung 3 Wissensportal E-PicsProduktbetrieb Produktbetrieb Produktbetrieb Produktbetrieb Produktbetrieb Inhalt: Technik: Inhalt: Technik: KSE/PRT MIT/ITS KSE/SPZ MIT/INT
  25. 25. WEITERE SCHRITTE• Projekt Technologieradar umsetzen• Innovationszirkel intern aufbauen• Konzept Produktmanagement umsetzen • Verantwortliche bestimmen • Kennzahlen definieren, erheben und auswerten• Optimierung Controlling Produktpipeline• Kundenbefragung
  26. 26. FRAGEN?• Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit• Fragen?Dr. Rudolf Mumenthalermumenthaler@library.ethz.chwww.twitter.com/mrudolfhttp://blogs.ethz.ch/innovethbibwww.facebook.com/ETHBibliothek

×