Wiki das Werkzeug
Projektplanung & Dokumentation
Impulsreferat
Matthias Süß
Markenkommunikation | Redaktion Folie 2
bytecontent GmbH
Impulsreferat
Wiki-Prinzip(ien)
Auswahl des passenden Wiki
Beispi...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 3
Wiki-Prinzip(ien)
Das Wiki-Prinzip
− Bearbeitung
− von Online-Dokumenten
− durch m...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 4
Wiki-Prinzip(ien)
Und die Folgen
− Verknüpfung durch Links
− Thematische Sortierun...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 5
Funktionen & Eigenschaften
Eigenschaften
→ Asynchrones Arbeiten an Dokumenten
→ Ko...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 6
Funktionen & Eigenschaften
Erweiterungen
→ Struktogramme online zeichnen
→ Charts ...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 7
Funktionen & Eigenschaften
Schwachpunkt
Bisher kein echter Kalender bzw. nur mit h...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 8
Auswahl des passenden Wiki
Technische Anforderungen
Es ist immer eine gute Idee, n...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 9
Auswahl des passenden Wiki
Fachliche Anforderungen
Egal wie ausführlich und durchd...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 10
Auswahl des passenden Wiki
Das Auswahlkriterium
Erweiterbarkeit und die Verfügbar...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 11
Auswahl des passenden Wiki
Angebot und Übersicht
Eine hervorragende Auswahl an fr...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 12
Beispiele aus der Praxis
Projektdokumentation
Standard für die Dokumentation:
→ W...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 13
Beispiele aus der Praxis
Brainstorming
Gemeinsames oder auch zeitlich versetztes...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 14
Beispiele aus der Praxis
Kalkulation
Kollaborative und asynchrone Arbeit an Spre...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 15
Beispiele aus der Praxis
Statusmonitoring
Projektstatus Tracking
−Für eine Rolle ...
Markenkommunikation | Redaktion Folie 16
Ihre Fragen statt Schlusswort
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wiki im Unternehmen - Projektplanung & Dokumentation

1.506 Aufrufe

Veröffentlicht am

Impulsvortrag im Rahmen der Business Lounge der Vogel Business Media in Würzburg: Einsatzmöglichkeiten von Wiki-Software im Projektmanagement mit Schwerpunkt Projektplanung und Projektdokumentation.

Veröffentlicht in: Software
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.506
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
715
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wiki im Unternehmen - Projektplanung & Dokumentation

  1. 1. Wiki das Werkzeug Projektplanung & Dokumentation Impulsreferat Matthias Süß
  2. 2. Markenkommunikation | Redaktion Folie 2 bytecontent GmbH Impulsreferat Wiki-Prinzip(ien) Auswahl des passenden Wiki Beispiele aus der Praxis Fragen statt Schluss 1 3 4 5 Funktionen & Eigenschaften2
  3. 3. Markenkommunikation | Redaktion Folie 3 Wiki-Prinzip(ien) Das Wiki-Prinzip − Bearbeitung − von Online-Dokumenten − durch mehrere User − ohne weitere Software − direkt im Browser. −
  4. 4. Markenkommunikation | Redaktion Folie 4 Wiki-Prinzip(ien) Und die Folgen − Verknüpfung durch Links − Thematische Sortierung − Bearbeitungshistorie −
  5. 5. Markenkommunikation | Redaktion Folie 5 Funktionen & Eigenschaften Eigenschaften → Asynchrones Arbeiten an Dokumenten → Komplett webbasiert → Echte Multiuserfähigkeit → Flexibles Rollen- und Rechtesystem → Dokumentation jeder Änderung → Keine hierarchische Ordnung der Dokumente notwendig → Thematische Vernetzung durch Links −Jeder Wiki
  6. 6. Markenkommunikation | Redaktion Folie 6 Funktionen & Eigenschaften Erweiterungen → Struktogramme online zeichnen → Charts erstellen, auch dynamisch → Tabellen sortieren, Spalten ausblenden “→ Excel” auf der Seite → Automatisierung durch Scripting → WYSIWYG-Editor −Nützliche Erweiterungen
  7. 7. Markenkommunikation | Redaktion Folie 7 Funktionen & Eigenschaften Schwachpunkt Bisher kein echter Kalender bzw. nur mit hohen manuellen Aufwand −Leider
  8. 8. Markenkommunikation | Redaktion Folie 8 Auswahl des passenden Wiki Technische Anforderungen Es ist immer eine gute Idee, nicht nur auf das aktuell im Haus vorhandene Wissen zu achten, sondern im Zweifelsfall fehlendes Wissen aufzubauen. −Erfahrungswert
  9. 9. Markenkommunikation | Redaktion Folie 9 Auswahl des passenden Wiki Fachliche Anforderungen Egal wie ausführlich und durchdacht die Erhebung der fachlichen Anforderungen war, es wird immer etwas fehlen. −Erfahrungswert
  10. 10. Markenkommunikation | Redaktion Folie 10 Auswahl des passenden Wiki Das Auswahlkriterium Erweiterbarkeit und die Verfügbarkeit von Modulen mit benötigter Funktionalität sind ausschlaggebend. Software anzupassen ist fast immer effektiver als eine Neuentwicklung. −Erfahrungswert
  11. 11. Markenkommunikation | Redaktion Folie 11 Auswahl des passenden Wiki Angebot und Übersicht Eine hervorragende Auswahl an freier und kommerzieller Wiki-Software bietet http://www.wikimatrix.org An einem eingehenden Studium der einzelnen Funktionen und angebotenen Plugins / Module führt kein Weg vorbei. −Erfahrungswert
  12. 12. Markenkommunikation | Redaktion Folie 12 Beispiele aus der Praxis Projektdokumentation Standard für die Dokumentation: → WIE → WAS Das Wissen um das → WARUM geht verloren. Nicht so bei einem Wiki, da die Diskussion aufgezeichnet wird. −
  13. 13. Markenkommunikation | Redaktion Folie 13 Beispiele aus der Praxis Brainstorming Gemeinsames oder auch zeitlich versetztes Brainstorming mit einem Draw Modul simuliert z.B. ein Flipchart. −
  14. 14. Markenkommunikation | Redaktion Folie 14 Beispiele aus der Praxis Kalkulation Kollaborative und asynchrone Arbeit an Spreadsheets. Das Ergebnis kann in Echtzeit visualisiert werden. Auch ein Datenimport / -export (Excel-kompatibel) ist über Plugins möglich. −
  15. 15. Markenkommunikation | Redaktion Folie 15 Beispiele aus der Praxis Statusmonitoring Projektstatus Tracking −Für eine Rolle editierbare Tabellen, auch mittels Drop-Down und vorbelegten Werten −Automatische Generierung von Charts zur Visualisierung −Für bestimmte Rollen einsehbarer Status Der Status ist allen gewünschten Rollen mit den entsprechenden Rechten zugänglich. Kunden können sich in Echtzeit über den Status erkundigen (ggf. etwas gefährlich). −
  16. 16. Markenkommunikation | Redaktion Folie 16 Ihre Fragen statt Schlusswort

×