Social Media
im automobilen Handel
Jahrestagung der Innung des Kfz-Gewerbes Oberpfalz
27. April 2017 im City Hotel Roding
Wann sollen Sie anfangen,
in Social Media zu
investieren?
Heute oder morgen früh?
Angebote platzieren
Umsatz
Kunden binden
Image verbessern
die besten Mitarbeiter finden
Kundenzufriedenheit steigern
Als H...
inspirieren
kommunizieren
informieren
recherchieren
vernetzen
unterhalten
Wir nutzen Social Media
um (uns) zu …
Social Media Marketing:
Multimedial alle
Zielgruppen
dort ansprechen
wo sie digital zuhause sind.
Noch heute damit
anfangen, ja!
Aber wie?
Nutzen Sie nur Social Media Kanäle, in denen Sie
sich selbst wohl fühlen.
Persönliche
Empfehlung
Sie sind Musikliebhaber?
...
Sie verschicken einen Newsletter?
Wie wäre es mit einen
WhatsApp Channel?
Persönliche
Empfehlung
Social Media ist Push & P...
Facebook ist auch eine
Anzeigenplattform.
Starten Sie mit FB Ads
Diese erscheinen übrigens auf Wunsch auch auf
Instagram.
...
Persönliche
Empfehlung
Behalten Sie die für Ihren Handel relevanten Kanäle
im Auge - also genau das, was Sie bei Plattform...
Wäre noch die Sache mit
Aufwand und Ertrag…
Beispiel Google+
mit My Business und Maps
Beispiel 1: Sie suchen ein
Autohaus in Regensburg.
Sichtbarkeit
direkt im
Suchergebnis
Beispiel 2: Sie suchen ein
Autohaus in Regensburg
fußläufig zu Ihrer Arbeitsstätte.
Sichtbarkeit
in Maps -
mit Profil
Beispiel 3: Ihnen wurde ein
bestimmtes Autohaus
empfohlen.
Sichtbarkeit
direkt im
Suchergebnis
Sichtbarkeit bedeutet Umsatz.
Sichtbarkeit bedeutet aber
auch Umsatzeinbuße.
Direkt
ausgespielte
Kunden-
bewertungen
Google+ ist eine Frage von
Haben oder Nichthaben.
Google+ mit My Business
ist leicht anzulegen und auch
zu pflegen.
Social Media Marketing
richtig angepackt:
Mit überschaubaren Aufwand
zum nachhaltigen Erfolg
Matthias Süß
015251427977
m.suess@bytecontent.de
Praxisnah: Social Media für den automobilen Handel
Praxisnah: Social Media für den automobilen Handel
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Praxisnah: Social Media für den automobilen Handel

1.016 Aufrufe

Veröffentlicht am

Redebeitrag bei der Jahrestagung der Innung des Kfz-Gewerbes in der Oberpfalz zum Thema Social Media:

* Praxisnahe Beispiele für einen niederschwelligen Einstieg
* Google+ / Google My Business - direkte Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg

Veröffentlicht in: Marketing
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Praxisnah: Social Media für den automobilen Handel

  1. 1. Social Media im automobilen Handel Jahrestagung der Innung des Kfz-Gewerbes Oberpfalz 27. April 2017 im City Hotel Roding
  2. 2. Wann sollen Sie anfangen, in Social Media zu investieren? Heute oder morgen früh?
  3. 3. Angebote platzieren Umsatz Kunden binden Image verbessern die besten Mitarbeiter finden Kundenzufriedenheit steigern Als Händler wollen Sie… Neukunden gewinnen Bekanntheit steigern
  4. 4. inspirieren kommunizieren informieren recherchieren vernetzen unterhalten Wir nutzen Social Media um (uns) zu …
  5. 5. Social Media Marketing: Multimedial alle Zielgruppen dort ansprechen wo sie digital zuhause sind.
  6. 6. Noch heute damit anfangen, ja! Aber wie?
  7. 7. Nutzen Sie nur Social Media Kanäle, in denen Sie sich selbst wohl fühlen. Persönliche Empfehlung Sie sind Musikliebhaber? Kennen Sie Soundcloud? Warum haben Sie dann keinen Kanal mit Motoren-Sound?
  8. 8. Sie verschicken einen Newsletter? Wie wäre es mit einen WhatsApp Channel? Persönliche Empfehlung Social Media ist Push & Pull. Sie beherrschen Push. Beginnen Sie damit.
  9. 9. Facebook ist auch eine Anzeigenplattform. Starten Sie mit FB Ads Diese erscheinen übrigens auf Wunsch auch auf Instagram. Persönliche Empfehlung Sie schalten Anzeigen in Magazinen und digitalen Medien..
  10. 10. Persönliche Empfehlung Behalten Sie die für Ihren Handel relevanten Kanäle im Auge - also genau das, was Sie bei Plattformen wie mobile.de oder Autoscout24.de auch tun. Lokale Gruppen auf Facebook und vor allem Google+ (Google My Business)
  11. 11. Wäre noch die Sache mit Aufwand und Ertrag…
  12. 12. Beispiel Google+ mit My Business und Maps
  13. 13. Beispiel 1: Sie suchen ein Autohaus in Regensburg.
  14. 14. Sichtbarkeit direkt im Suchergebnis
  15. 15. Beispiel 2: Sie suchen ein Autohaus in Regensburg fußläufig zu Ihrer Arbeitsstätte.
  16. 16. Sichtbarkeit in Maps - mit Profil
  17. 17. Beispiel 3: Ihnen wurde ein bestimmtes Autohaus empfohlen.
  18. 18. Sichtbarkeit direkt im Suchergebnis
  19. 19. Sichtbarkeit bedeutet Umsatz.
  20. 20. Sichtbarkeit bedeutet aber auch Umsatzeinbuße.
  21. 21. Direkt ausgespielte Kunden- bewertungen
  22. 22. Google+ ist eine Frage von Haben oder Nichthaben.
  23. 23. Google+ mit My Business ist leicht anzulegen und auch zu pflegen.
  24. 24. Social Media Marketing richtig angepackt: Mit überschaubaren Aufwand zum nachhaltigen Erfolg
  25. 25. Matthias Süß 015251427977 m.suess@bytecontent.de

×