Bildquelle: BdwayDiva1 on Flickr



                     Master of Arts   Infoveranstaltung
                              ...
Bildquelle: wili_hybrid on Flickr



Ziele und
Tätigkeitsfelder

• Vorbereitung auf leitende und
  mit konzeptioneller
  V...
Bildquelle: blog aintitcool (Pixar office room)



Mögliche
Tätigkeitsfelder

1. Bildungsforschung

2. außerschulische Bild...
Bildquelle: . SantiMB . (uninspired) on Flickr



Beispiele für
Tätigkeitsbereiche

• Interkulturelle Bildungsarbeit
• Pla...
Details zu
Studieninhalten

• Bildungsforschung
• Wahlbereich Heterogenität
  • Kindheit / Jugend oder
  • Erwachsenenalte...
Bildquelle: Don Solo on Flickr



Angaben zu
Studienvoraussetzungen

• „BA-Abschluss“ (180 CP)
• Mindestnote 2,5
• 45 CP i...
Bildquelle: . hartboy on Flickr



Infos zur
Bewerbung

• Formular
  www.master.uni-bremen.de

• bis zum 15. Juli an
• Uni...
Erste Veranstaltungen bereits im Lehrverzeichnis
http://tinyurl.com/MAEWUB


Prof. Dr. Karsten D. Wolf
wolf@uni-bremen.de

Prof. Dr. Michael Gessler
mgessler@uni-bremen.de...
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen

3.813 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine echte Master-Alternative für Lehramts-Bachelor Absolventinnen und Absolventen:
Neuer Master-Studiengang Erziehungswissenschaft an der Universität Bremen mit dem Fokus Heterogenität in der außerschulischen Bildungsarbeit startet im Wintersemester 2009 (Anmeldung bis Mitte Juli).

Was tun mit einem Lehramts-Bachelor Abschluss außer den Lehramts-Master anzuschließen und danach in die Schule zu gehen? Der Fachbereich Erziehungs- und Bildungswissenschaft der Universität Bremen bietet zum Wintersemester 2009 einen neuen Master Studiengang mit dem Fokus Heterogenität in der außerschulischen Bildungsarbeit an. Ziel des Studienganges ist es, auf leitende und mit konzeptioneller Verantwortung betraute Funktionen in außerschulischen, außerunterrichtlichen und von Heterogenität geprägten pädagogischen Feldern oder wissenschaftliche Tätigkeiten z.B. an Universität oder Fachhochschule vorzubereiten. Das Studium baut konsekutiv auf den lehramtsbezogenen Bachelorabschlüssen oder auf anderen als gleichwertig geltenden Abschlüssen auf und eröffnet die Möglichkeit zur Promotion.

Detaillierte Informationen zum Studienprogramm finden sich unter http://everserve.ifeb.uni-bremen.de/master/Erziehungswiss_MA.pdf bzw. http://tinyurl.com/MAEWUB

Der Studiengang bereitet auf eine künftige Berufstätigkeit in der außerschulischen, außerunterrichtlichen Bildung insbesondere in den folgenden Feldern vor:

1. Bildungsforschung
2. Kommunale oder trägergebundene Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen
3. Allgemeine, politische und berufliche Weiterbildung in öffentlicher und privater Trägerschaft
4. Betriebliches Bildungs- und Personalwesen
5. Bildungsverwaltung
6. Bildungsmanagement und Bildungspolitik

Infrage kommen beispielsweise folgende Bereiche:

- Interkulturelle Bildungsarbeit (z.B. in der Stadtteilarbeit oder in Bürgerzentren)
- Planungs- und Leitungsfunktionen im Elementarbereich (z.B. in Bildungsreferaten),
- Außerunterrichtliche schulische Bildungsarbeit (z.B. in Ganztagsschulen)
- Kultur- und Freizeitpädagogik (z.B. in soziokulturellen Zentren, in der Museums- oder Theaterpädagogik)
- Weiterbildung in Verbänden und Betrieben (z.B. in gewerkschaftlicher Bildungsarbeit)
- Erwachsenenbildung (z.B. in VHS oder in der Bildungsberatung)
- Wissenschaftliche Arbeit in Forschung und Lehre (z.B. an Universitäten)

Lernen und Bildung finden künftig an vielen Orten und zu vielen Zeiten während aller Lebensphasen und in nahezu allen Lebenslagen statt. Der Masterstudiengang Erziehungswissenschaft bezieht sich auf relativ neue Berufsfelder, die sich im Prozess der „aktiven Professionalisierung“ befinden. Der Masterstudiengang Erziehungswissenschaft unterstützt diesen Prozess durch die Ausbildung eines akademisch qualifizierten Personals für den Bereich der außerschulischen und außerunterrichtlichen Bildung.

Das Studium ist in vier Studienbereiche (zzgl. Praktikum) untergliedert:

(1) Bildungsforschung (vier Module),
(2) Wahlbereich Heterogenität (drei Module),
(3) Bildungsplanung und Bildungsorganisation (drei Module),
(4) Lehren und Lernen (vier Module).

Die Studienbereiche Bildungsforschung, Bildungsplanung/Bildungsorganisation sowie Lehren und Lernen werden verbunden im Wahlbereich Heterogenität mit der Möglichkeit der Schwerpunktbildung hinsichtlich (a) Kindheit und Jugend oder (b) Erwachsenenalter.

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.813
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.142
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
10
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Informationen zum Master Erziehungswissenschaft an der Uni Bremen

  1. 1. Bildquelle: BdwayDiva1 on Flickr Master of Arts Infoveranstaltung 16. Juni 2009, 12:00 Uhr Erziehungswissenschaft GW2 2900
  2. 2. Bildquelle: wili_hybrid on Flickr Ziele und Tätigkeitsfelder • Vorbereitung auf leitende und mit konzeptioneller Verantwortung betraute Funktionen in • außerschulischen • außerunterrichtlichen • von Heterogenität geprägten • pädagogischen Praxisfeldern • Wissenschaft
  3. 3. Bildquelle: blog aintitcool (Pixar office room) Mögliche Tätigkeitsfelder 1. Bildungsforschung 2. außerschulische Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen 3. Allg., berufl. und politische Weiterbildung 4. Betriebliches Bildungs- und Personalwesen 5. Bildungsverwaltung 6. Bildungsmanagement und Bildungspolitik
  4. 4. Bildquelle: . SantiMB . (uninspired) on Flickr Beispiele für Tätigkeitsbereiche • Interkulturelle Bildungsarbeit • Planungs- und Leitungsfunktionen im Elementarbereich • Außerunterrichtliche Bildungsarbeit • Kultur- und Freizeitpädagogik • Weiterbildung in Verbänden und Betrieben • Erwachsenenbildung • Wissenschftliche Arbeit
  5. 5. Details zu Studieninhalten • Bildungsforschung • Wahlbereich Heterogenität • Kindheit / Jugend oder • Erwachsenenalter • Bildungsplanung und Bildungsorganisation • Lehren und Lernen • Praktikumsmodul • ggf. Auslandsaufenthalt im 3. Semester
  6. 6. Bildquelle: Don Solo on Flickr Angaben zu Studienvoraussetzungen • „BA-Abschluss“ (180 CP) • Mindestnote 2,5 • 45 CP in EW, Fachdidaktik oder pädagogisch relevante Schlüsselqualifikationen • Fachdidaktische Grundlage (15 CP) • Erziehungsiwssenschaftliche Grundlagen (15 CP) • Deutschkenntnisse nach Uni Bremen Ordnung
  7. 7. Bildquelle: . hartboy on Flickr Infos zur Bewerbung • Formular www.master.uni-bremen.de • bis zum 15. Juli an • Uni Bremen Sekretariat für Studierende Postfach 33 04 40 D- 28334 Bremen • Zeugnisse, Lebenslauf, Studienverlauf, ggf. Nachweis der bisherigen Leistungspunkte (mind. 150 CP) • Studienbeginn: nur WiSe
  8. 8. Erste Veranstaltungen bereits im Lehrverzeichnis
  9. 9. http://tinyurl.com/MAEWUB Prof. Dr. Karsten D. Wolf wolf@uni-bremen.de Prof. Dr. Michael Gessler mgessler@uni-bremen.de Horst Rippien hrippien@uni-bremen.de

×