Keynote 2 petko_d

738 Aufrufe

Veröffentlicht am

Fachforum 2015

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
738
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Keynote 2 petko_d

  1. 1. Machen Medien Schule? Versuch einer Bestandsaufnahme Prof. Dr. Dominik Petko Fachforum Jugendmedienschutz, 07.09.2015
  2. 2. Fragen • Wie gut ist die Medienkompetenz von Schweizer Schüler/innen? • Welchen Beitrag leistet die Schule? • Was bringen Lehrplan 21 und PER? 2
  3. 3. The International Computer and Information Literacy Study • Durchgeführt im Jahr 2013 • 21 Bildungssysteme, 80’000 Schüler/innen, 8. Kl. (CH:ca. 3300 /44%) 3http://link.springer.com/book/10.1007/978-3-319-14222-7 www.icils.ch
  4. 4. Was heisst «Information Literacy» bei ICILS 2013? 4 (Bos et al., 2014, S. 89)
  5. 5. Wie wurde bei ICILS 2013 getestet? 5http://www.iea.nl/index.php?id=475
  6. 6. Testleistungen der Schweizer Schüler/innen: Beispiele • 16% können Phishing-Mails anhand der Absender-Adresse erkennen • 37% können erklären, warum unpersönliche E-Mails gefährlicher sind • 49% können einen Link aus einer reinen Text-E-Mail öffnen • 80% verstehen, dass mit CC eine E-Mail Kopie verschickt wird 6
  7. 7. Testleistungen der Schweizer Schüler/innen im Vergleich 7 …
  8. 8. Schulische Computernutzung: Schweiz auf hinteren Rängen 8 Schweiz
  9. 9. «Mit diesem schlechten Ergebnis haben wir nicht gerechnet. Aber wenn man sich die Ausstattung der Schulen mit Computern oder die geringe Bedeutung des Themas in der Pädagogenausbildung anschaut, dann ist klar: Viel besser hätten wir im internationalen Vergleich nicht abschneiden können…» «Peinliches Studienergebnis für Deutschland» 9http://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2014-11/digitale-medien-unterricht-schule Prof. Dr. Birgit Eickelmann, Ko-Leiterin ICILS Deutschland
  10. 10. Schulische Computernutzung und Medienkompetenz 10 -.01 -.15* -.04 -.05 .08* .10* Standardized b regression coefficient for S_USELRN on PV_CIL when controlling for S_AGE, S_HISCED, S_HISEI, S_IMMBGR, S_SEX, S_HOMLIT, S_FWORK, S_USEREC, S_USESTD, S_USECOM
  11. 11. Welche Rolle spielt die Schule? 11 «Hierzulande lernen Schüler den Umgang mit Computern trotz Schule.» Prof. Dr. Wilfried Bos Ko-Leiter ICILS Deutschland
  12. 12. Wer hat Dir das hauptsächlich beigebracht? Ich mir selbst Meine Lehrer Meine Familie Meine Freunde nicht gelernt Über das Internet kommunizieren 68% 2% 15% 13% 2% Dokumente für die Schule erstellen 30% 40% 25% 2% 3% Computereinstellungen ändern 46% 11% 33% 6% 3% Informationen im Internet finden 72% 10% 16% 2% 1% In einem Netzwerk arbeiten 40% 19% 23% 3% 15% 12
  13. 13. Medien und Informatik im Lehrplan 21 / PER • Fächerintegriert, als Modul oder als Fach? • Stundenumfang? • Lehrbefähigung? • Lehrmittel? • Zeugnis? • Standards? 13
  14. 14. In vielen Schulen geht es vorwärts, aber … 14 «Es ist für die Schüler heute weitgehend Glückssache, wie viel Wissen und Fähigkeiten sie im Umgang mit digitalen Medien in der Schule mitbekommen» NZZ am Sonntag, 21.10.2012
  15. 15. Wie weiter? 15 www.schuleinderinformationsgesellschaft.ch

×