03! sprachlichen Lernens!         Anfänge schrift-  Grundschuldidaktik Deutsch  Mag. phil. Sigrid Jones, MA  sigrid.jones@...
Der Schulanfang 
               ist keine Stunde Null!  Kinder bringen bereits Erfahrungen im Umgang mit   Schrift und Za...
Vorerfahrungen und              Einsichten!  Schulanfänger kommen mit unterschiedlichen   Voraussetzungen in die Schule....
Grundlegende Einsichten 
        und Fähigkeiten!  Funktion: Einsicht in Nutzbarkeit von Schrift/   kommunikative Funktio...
04!            Environmental Print! Grundschuldidaktik Deutsch Mag. phil. Sigrid Jones, MA sigrid.jones@kphvie.ac.at sigri...
Eine ökologische Perspektive
nach: Marsh (2003) One Way Traffic: Connection between Home and School Literacy Practices!
Erweitertes Lese/              Schreibverständnis!      LESEN/HÖREN/                SCHREIBEN/       ANSCHAUEN/           ...
Die Welt der Schrift  Die Auseinandersetzung mit „Environmental Print“ –    mit einer von Schrift geprägten Umwelt1.  Len...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

03 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Anfänge schriftsprachlichen Lernens

941 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
941
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
343
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

03 Aspekte des Schriftspracherwerbs, Anfänge schriftsprachlichen Lernens

  1. 1. 03! sprachlichen Lernens! Anfänge schrift- Grundschuldidaktik Deutsch Mag. phil. Sigrid Jones, MA sigrid.jones@kphvie.ac.at sigridjones.wordpress.com KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WIEN/KREMS www.kphvie.ac.at
  2. 2. Der Schulanfang 
 ist keine Stunde Null!  Kinder bringen bereits Erfahrungen im Umgang mit Schrift und Zahlen mit:  im Schnitt kennen sie 12-15 große Buchstaben,  die meisten Kinder kennen ihre Hausnummer,  ihre Telefonnummer und oft auch ihr Geburtsdatum.  SchulanfängerInnen sind keine LernanfängerInnen!  Sie unterscheiden sich allerdings erheblich in ihren Erfahrungen, Kenntnissen und Fertigkeiten.Erika Brinkmann Bildungsansprüche von Kindern in der Schuleingangsphase: Was muss die Schule tun, um alle Kinder zum Lesen und Schreiben herauszufordern?
  3. 3. Vorerfahrungen und Einsichten!  Schulanfänger kommen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in die Schule.  Entwicklungsunterschiede in ihren Vorstellungen über Schrift, die bis zu drei, vier Jahren ausmachen.  Vorstellungen eines Kindes über Schrift sind abhängig von  persönlichen Alltagserfahrungen, häuslichen Vorerfahrungen und Anregungen.  Vorerfahrungen sind bei sozio-kulturell benachteiligten Kindern häufig nur teilweise oder auch überhaupt nicht vorhanden > Schwierigkeiten im Lehrgang sind nicht zurückzuführen auf Mangel an Intelligenz, schlechtes Gedächtnis, etc. sondern Folge einer bestimmten Denklogik des Kindes.
  4. 4. Grundlegende Einsichten 
 und Fähigkeiten!  Funktion: Einsicht in Nutzbarkeit von Schrift/ kommunikative Funktion von Schrift  Struktur: Einsicht in sprachstrukturelle Merkmale (Laute, Buchstaben, Wörter, Sätze)  Einsicht in den Zusammenhang zwischen gesprochener und geschriebener Sprache > Phonem-Graphem- Korrenspondenz > Sprachbewusstsein  Die Fähigkeit zur Speicherung von Schemata  Analyse = Zuordnung von Buchstaben und Lauten in einem Wort  Synthese = Zusammenfügen von bereits erlernten Buchstaben zu Worten
  5. 5. 04! Environmental Print! Grundschuldidaktik Deutsch Mag. phil. Sigrid Jones, MA sigrid.jones@kphvie.ac.at sigridjones.wordpress.com KIRCHLICHE PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WIEN/KREMS www.kphvie.ac.at
  6. 6. Eine ökologische Perspektive
nach: Marsh (2003) One Way Traffic: Connection between Home and School Literacy Practices!
  7. 7. Erweitertes Lese/ Schreibverständnis! LESEN/HÖREN/ SCHREIBEN/ ANSCHAUEN/ PRODUZIEREN/ SPIELEN GESTALTENBilderbücher, Kinderbücher Zeichnung & Text Hörbücher Bildgeschichten CD-ROMs, E-Bücher SMS, Email, Chat Zeitungen, Zeitschriften, Photos, Bildbearbeitung Werbung, Plakate Power Point Film, Fernsehen, DVD Webseiten, Blogs, Wikis Webseiten, Webquests, Video, VideoschnittComputerspiele, Videospiele Animationen, Trickfilm Email, SMS, Chats Radio, Podcasts iPod, Podcasting
  8. 8. Die Welt der Schrift  Die Auseinandersetzung mit „Environmental Print“ – mit einer von Schrift geprägten Umwelt1.  Lenkung der Aufmerksamkeit auf Zeichen und Schrift2.  Entwicklung einer Vorstellung über die Bedeutung von Schrift, Einsicht in die Funktion von Schrift3.  Die Einsicht, dass Zeichen eine vereinbarte Konvention zugrunde liegt4.  Entwicklung einer Vorstellung davon, welche Zeichen zur Schrift gehören5.  Lesen von Zeichen, Speicherung von Schemata6.  Weckung von Interesse an Schrift

×