BITKOM Trendkongress 2013
Workshop „Future of Cloud“
Heiko Wrage
1 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Sy...
Agenda

arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick
Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet
Geschäftsprozesse nehmen...
Bertelsmann: Ein international führendes
Medien- und Serviceunternehmen
Zahlen & Fakten
Zahlen & Fakten

15,3 Mrd. € Umsat...
arvato: Der führende BPO-Anbieter in Europa
Zahlen & Fakten

 4,4 Mrd. € Umsatz*
 Über 63.000 Mitarbeiter
in 40 Ländern
...
arvato Systems
IT for Better Business.
Zahlen & Fakten
 308 Mio. € Umsatz*
 Ca. 2.500 Mitarbeiter
 Über 30 Jahre Erfahr...
Agenda

arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick
Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet
Geschäftsprozesse nehmen...
Cloud Computing hat zwei Seiten.
Die Bedarfe der Kunden fordern die Anbieter.

B-2-B
Kunden/Unternehmen

Cloud
Service Pro...
Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung

Die Flexibilitätsforderungen der Kunden werden sich weiter verstärken
und erzwinge...
Agenda

arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick
Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet
Geschäftsprozesse nehmen...
Auf die Integration kommt es an.
„Für den geschäftlichen Einsatz zählt, ob und wie sich angebotene Cloud Services miteinan...
Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung

„Isolierte“ Apps werden nur in speziellen Gebieten Geschäftsanwendung finden
Die I...
Agenda

arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick
Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet
Geschäftsprozesse nehmen...
Alles standardisiert. Ist das die Lösung?
Unternehmen/Kunden
 Die Bereitschaft der Unternehmen, in vielen Bereichen mehr
...
Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung

Standardisierung und Individualisierung sind kein Widerspruch, aber die
Gewichtung...
Agenda

arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick
Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet
Geschäftsprozesse nehmen...
CAPEX oder OPEX, das ist hier die Frage.
1.
Abk. für engl. capital expenditures; mit den CAPEX werden
Investitionsausgaben...
Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung
Es wird mindestens mittelfristig bei einem Mix dieser beiden
Finanzierungsprinzipie...
Unsere gelisteten Lösungen
BITKOM Leitfaden „Cloud - Treiber neue Geschäftsmodelle“

Next Generation Business
Process Mana...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

arvato Systems GmbH
Heiko Wrage
Portfolio-/Produktmanager
An der Autobahn 200
33333 G...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

BITKOM - Future of Cloud - Workshop Trendkongress 2013 - arvato Systems

487 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kurzvortrag zum Thema und Workshop "Future of Cloud" auf dem BITKOM-Trendkongress 2013.
Betrachtung des Themas aus 4 Aspekten mit jeweils 2 Sichten

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
487
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BITKOM - Future of Cloud - Workshop Trendkongress 2013 - arvato Systems

  1. 1. BITKOM Trendkongress 2013 Workshop „Future of Cloud“ Heiko Wrage 1 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  2. 2. Agenda arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet Geschäftsprozesse nehmen keine Rücksicht auf Systemgrenzen Individualisierung vs. Standardisierung: Ein Widerspruch? OPEX / CAPEX: Eine kaufmännische und strategische Entscheidung 2 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  3. 3. Bertelsmann: Ein international führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten 15,3 Mrd. € Umsatz* 16,1 Mrd. € Umsatz* Über 100.000 Mitarbeiter Über 100.000 Mitarbeiter in rund als 50 Ländern in mehr 50 Ländern  Mehr als 1.000 Einzelfirmen  Mehr als 1.000 Einzelfirmen     Europas führender Unterhaltungskonzern Die größte Publikumsverlagsgruppe der Welt *GJ 2012 3 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 Europas führendes Zeitschriftenhaus Führender globaler BPO-Anbieter Internationaler Druckund Kommunikationsdienstleister
  4. 4. arvato: Der führende BPO-Anbieter in Europa Zahlen & Fakten  4,4 Mrd. € Umsatz*  Über 63.000 Mitarbeiter in 40 Ländern  Davon über 20.000 in Deutschland *GJ 2012 4 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  5. 5. arvato Systems IT for Better Business. Zahlen & Fakten  308 Mio. € Umsatz*  Ca. 2.500 Mitarbeiter  Über 30 Jahre Erfahrung in IT– Dienstleistungen  Globale Standorte in Europa, Nordamerika und Asien *GJ 2012 5 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 Wir wissen, dass die IT das Herzstück bei der erfolgreichen Umsetzung komplexer Geschäfte ist.
  6. 6. Agenda arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet Geschäftsprozesse nehmen keine Rücksicht auf Systemgrenzen Individualisierung vs. Standardisierung: Ein Widerspruch? OPEX / CAPEX: Eine kaufmännische und strategische Entscheidung 6 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  7. 7. Cloud Computing hat zwei Seiten. Die Bedarfe der Kunden fordern die Anbieter. B-2-B Kunden/Unternehmen Cloud Service Provider Internet „anytime, anywhere“ Bedarfe/Ziele Realisierung  Skalierbare Technologie, ggf. Portal zur Veränderung der Subskription von z.B. Usern Nutzungsgerechte Abrechnung  Messung der Verbräuche, Fakturierung Transparente, planbare IT-Kosten Lean IT Bedarfsgerechte Nutzung/Skalierung, einfache Steuerung  Einfache Kostenstruktur an Bedarfsparametern Datenschutz/-sicherheit, Compliance  Zertifizierungen, hohe Sicherheitsstandards, vertragl. im D/EU-Rechtsraum bewegen Kostengünstig  „economy of scale“ Effekte Kontrolle über Leistung: Kosten, Qualität  Online-Portal zu SLA, Verbräuchen Nutzung von „best practices“  Weitgehend standardisierte Services in hoher Qualität Integration (Prozesse, IT)  Beratung (Business, IT), Integrationskompetenz 7 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  8. 8. Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung Die Flexibilitätsforderungen der Kunden werden sich weiter verstärken und erzwingen mehr Innovation und Veränderungen auf Anbieterseite. 8 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  9. 9. Agenda arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet Geschäftsprozesse nehmen keine Rücksicht auf Systemgrenzen Individualisierung vs. Standardisierung: Ein Widerspruch? OPEX / CAPEX: Eine kaufmännische und strategische Entscheidung 9 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  10. 10. Auf die Integration kommt es an. „Für den geschäftlichen Einsatz zählt, ob und wie sich angebotene Cloud Services miteinander und in bestehende IT-Systeme integrieren lassen. Der Nutzer erwartet die ganzheitliche, performante und reibungsfreie Unterstützung seiner Geschäftsprozesse“. Quelle: BITKOM – Leitfaden Cloud Computing on premise ERP Konfigurationen Bonitätsprüfung Produktstammdaten Auftragserfassung Debitoren-Sync. und mehr … „Installed Base“ public cloud CRM Massen-eMail Versand private cloud Campaign-Mgmt. 10 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 „Apps“ müssen miteinander wirken
  11. 11. Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung „Isolierte“ Apps werden nur in speziellen Gebieten Geschäftsanwendung finden Die Integrationsfähigkeit wird zum Erfolgsfaktor für Cloud-Anbieter Wir erwarten eine deutliche Verstärkung des Service-Bus Gedankens, aber auf Basis eines höheren Normungs-Grades („Industrialisierung 4.0“) 11 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  12. 12. Agenda arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet Geschäftsprozesse nehmen keine Rücksicht auf Systemgrenzen Individualisierung vs. Standardisierung: Ein Widerspruch? OPEX / CAPEX: Eine kaufmännische und strategische Entscheidung 12 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  13. 13. Alles standardisiert. Ist das die Lösung? Unternehmen/Kunden  Die Bereitschaft der Unternehmen, in vielen Bereichen mehr Standards zu nutzen und weniger auf (teure) SpezialLösungen zu setzen, wächst. Ein wesentlicher Treiber: Kostendruck.  Voraussetzung: die Bereitschaft, Ist-Prozesse zu überdenken und unnötige Individualismen aufzugeben Service-Provider  Der Aufwand um komplexe IT-Architekturen zu betreiben ist hoch – und multipliziert sich mit jedem weiteren Anwendungsfall. Optimierung ist dringend geboten – ein wesentlicher Treiber: Kostendruck.  Voraussetzung: mehr Automatisierung fördern, Architekturen konsolidieren 13 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 Der Wandel hat bereits begonnen Individualismen Individualismen Standards Standards heute morgen
  14. 14. Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung Standardisierung und Individualisierung sind kein Widerspruch, aber die Gewichtung verschiebt sich zugunsten der Standardisierung Kunden/Unternehmen werden zunehmend Industriestandards („best practice“) nutzen. Individualismen an vitalen Punkten werden jedoch bleiben. Cloud Provider erleben eine ähnlich markante Veränderung wie in den 90er Jahren beim Wechsel vom Host-Computing zum Client-Server-Computing. Das stellt die Unternehmen vor Herausforderungen, die Zeit benötigen. 14 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  15. 15. Agenda arvato Systems: Das Unternehmen im Überblick Cloud Computing – von zwei Seiten betrachtet Geschäftsprozesse nehmen keine Rücksicht auf Systemgrenzen Individualisierung vs. Standardisierung: Ein Widerspruch? OPEX / CAPEX: Eine kaufmännische und strategische Entscheidung 15 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013
  16. 16. CAPEX oder OPEX, das ist hier die Frage. 1. Abk. für engl. capital expenditures; mit den CAPEX werden Investitionsausgaben für längerfristige Anlagegüter bezeichnet, wie bspw. Maschinen, Gebäude, aber auch die Erstausrüstung, Ersatzteile, Rechnersysteme etc. Der CAPEX ist ein wichtiger Kennwert der Bilanz. Mit den CAPEX-Kosten erhöhen sich die bilanzierten Aktiva, die langfristig abgeschrieben werden. Eine kaufmännische, strategische und bilanztechnische Entscheidung 2. Eine Option, um ohne große Vorinvestition und schneller in eine Nutzungs-Situation zu kommen Quelle: Gabler Wirtschaftslexikon Prinzip-Darstellung Kosten Abk. für engl. operational expenditures. Im Gegensatz zu den Investitionsausgaben unter denen man längerfristige Anlagegüter fasst, beziehen sich die Betriebsausgaben auf die laufenden Ausgaben für einen funktionierenden operativen Geschäftsbetrieb. Unter die OPEX subsummiert man deshalb die Kosten für Rohstoffe, Betriebsstoffe, Personal, Leasing, Energie etc. Sie werden in voller Höhe bilanziert. Cloud On Premise Einführung 16 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 Nutzung/Betrieb (t)
  17. 17. Zukunft der Cloud: Unsere Einschätzung Es wird mindestens mittelfristig bei einem Mix dieser beiden Finanzierungsprinzipien bleiben Die Vorteile des einfacheren Starts bei hochwertigen IT-Services werden jedoch das OPEX-Prinzip weiter fördern Insbesondere IT-Outsourcing affine Unternehmen werden zunehmend den zweiten Schritt in Richtung Cloud-Services machen IT „on premise“ „Do it yourself“ IT Outsourcing 1 „operated by Service Provider“ 17 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 Cloud Computing 2 „operated by Cloud Service Provider“
  18. 18. Unsere gelisteten Lösungen BITKOM Leitfaden „Cloud - Treiber neue Geschäftsmodelle“ Next Generation Business Process Management (BPM) Die BIC Platform ist eine vollständige BPM Plattform, die sich optimal an die Anforderungen der Unternehmen anpasst. Die Plattform ist eine umfangreiche Standardlösung für Geschäftsprozess- und IT-Management. Der modulare Aufbau der BIC Platform garantiert jedem Unternehmen eine auf seine Bedürfnisse zugeschnittene Lösung. Mit der BIC Platform wird den Kunden ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für das Business Process Management zur Verfügung gestellt Organisationsportal für Maschinenringe, Lohnunternehmer und Landwirte http://www.farmpilot.de/de/downloads.html 18 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013 AVID - Lizenzmanagement Der Anbieter von Software-Produkten kann mit einem einheitlichen Fulfillment alle Vertriebskanäle bedienen. In den Vor-Ort-Shops kauft der Kunde eine Lizenzkarte und ist dann frei in der Wahl der physischen oder digitalen Distribution. Der Anbieter hat dadurch jederzeit alle seine Kunden im Blick. Der Kunde hat den Überblick über seinen aktuellen Lizenzstatus und kann problemlos seine Software erneut anfordern. Die Pflege des Produkt-Katalogs durch den Anbieter erfolgt mittels bekannter OfficeLösungen. Der Endnutzer kann zu seiner Anwendung Zusatz-Features buchen, die nahtlos in die Kundenhistorie eingepflegt werden und somit immer einen vollständigen Blick auf den Kunden liefern. Ein neuer Business-Kunde kann diese Plattform, die als White-Label konzipiert ist, mit wenig Aufwand inhaltlich bestücken und nutzt die vorhandenen etablierten Prozesse (Fulfillment, Kunden-Support, Lizenzkey-Management etc.).
  19. 19. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit arvato Systems GmbH Heiko Wrage Portfolio-/Produktmanager An der Autobahn 200 33333 Gütersloh heiko.wrage@bertelsmann.de Phone: +49 5241 80 74 273 Mobile: +49 170 78 86 822 www.arvato-systems.de 19 | BITKOM Trendkongress | WS Future of Cloud | arvato Systems | November 2013

×