Social Media in derpolitischen Kommunikation        Mag. David Röthler        politik.netzkompetenz.at
David Röthler• (Jurist)• Unternehmensberater  – Social Media  – EU-Projektfinanzierung• Uni-Lehrbeauftragter• Erwachsenenb...
Bertolt Brecht 1927/1932ein Vorschlag zur Umfunktionierung des   Rundfunks:  „Der Rundfunk ist aus einem  Distributionsapp...
Bertolt Brecht 1927/1932„Der Rundfunk wäre der denkbar großartigsteKommunikationsapparat des öffentlichen Lebens, einungeh...
Ist die Utopie von  Brecht Realität    geworden?
Social Networks•Community Building•Strenght of weak ties•Word of Mouse
http://oe1.orf.at/artikel/212277
Bereitstellung von InfrastrukturPartizipation                  Kooperation     SocialTransparenz            MediaSelbstmot...
„The peopleformerly known as the audience…“               Jay Rosen
Social Networks und politische                 Information• „Immer weniger bestimmen professionelle  Medienschaffende, wel...
Facebook in der Stadt Salzburg• 70.000 Personen
Greenpeace
Uni Brennt
Präsentation
Bildschirmfreigabe
Abstimmungen
„Fayolsche Brücke“• verbindet hierarchisch nicht direkt  unterstellte Stellen, indem Informationen  seitlich unter Duldung...
http://www.sozialebewegungen.org/
KontaktMag. David Röthlermobil +43 664 2139427skype d.roethlerdavid@roethler.atpolitik.netzkompetenz.atpprojektkompetenz.eu
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"

650 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
650
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Impulspräsentation Social Media für EU-Projekt "Frauen entscheiden"

  1. 1. Social Media in derpolitischen Kommunikation Mag. David Röthler politik.netzkompetenz.at
  2. 2. David Röthler• (Jurist)• Unternehmensberater – Social Media – EU-Projektfinanzierung• Uni-Lehrbeauftragter• Erwachsenenbildner
  3. 3. Bertolt Brecht 1927/1932ein Vorschlag zur Umfunktionierung des Rundfunks: „Der Rundfunk ist aus einem Distributionsapparat in einen Kommunikationsapparat zu verwandeln.
  4. 4. Bertolt Brecht 1927/1932„Der Rundfunk wäre der denkbar großartigsteKommunikationsapparat des öffentlichen Lebens, einungeheures Kanalsystem, das heißt, er wäre es,wenn er es verstünde, nicht nur auszusenden,sondern auch zu empfangen, also den Zuhörer nichtnur zu hören, sondern auch sprechen zu machenund ihn nicht zu isolieren, sondern ihn auch inBeziehung zu setzen.Der Hörfunk könnte den Austausch, Gespräche,Debatten und Dispute ermöglichen.“
  5. 5. Ist die Utopie von Brecht Realität geworden?
  6. 6. Social Networks•Community Building•Strenght of weak ties•Word of Mouse
  7. 7. http://oe1.orf.at/artikel/212277
  8. 8. Bereitstellung von InfrastrukturPartizipation Kooperation SocialTransparenz MediaSelbstmotivation Voneinander Lernen Vernetzung Sozialkapital
  9. 9. „The peopleformerly known as the audience…“ Jay Rosen
  10. 10. Social Networks und politische Information• „Immer weniger bestimmen professionelle Medienschaffende, welche News wir als wichtig empfinden. News werden sozial. Empfehlungen anderer Leute — Freunde, Arbeitskollegen, Geschäftspartner, Gleichgesinnte — werden wichtiger als das, was Redaktionen als berichtenswert empfinden.“ schreibt Andreas Göldi in seinem Weblog www.medienkonvergenz.com
  11. 11. Facebook in der Stadt Salzburg• 70.000 Personen
  12. 12. Greenpeace
  13. 13. Uni Brennt
  14. 14. Präsentation
  15. 15. Bildschirmfreigabe
  16. 16. Abstimmungen
  17. 17. „Fayolsche Brücke“• verbindet hierarchisch nicht direkt unterstellte Stellen, indem Informationen seitlich unter Duldung der Vorgesetzten ausgetauscht werden. (Henri Fayol 1841-1925) ist der Begründer der (französischen) Management- bzw. Verwaltungslehre
  18. 18. http://www.sozialebewegungen.org/
  19. 19. KontaktMag. David Röthlermobil +43 664 2139427skype d.roethlerdavid@roethler.atpolitik.netzkompetenz.atpprojektkompetenz.eu

×