SIM 2010 Teil 2 // Praxis

1.346 Aufrufe

Veröffentlicht am

TEIL 2 // Hier sind die Folien zum Kommunikationsseminar der Messe Berlin für ITK Unternehmen am 11.02.2010 mit Andreas Cem Vogt und Anika Klauß

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.346
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
8
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • 1280
  • Profil:
    aussagekräftig, damit man gefunden werden kann
    Dateiupload
    Referenzen geben und einholen
    Statusmeldungen nutzen um Aufmerksamkeit zu generieren
    Links zu anderen Webprofilen angeben

    Die Suche:
    Nach über 8 Mio interessanten Kontakten suchen und danach adden bzw. anschreiben
    Aber Premiumservice, damit man frei suchen und anschreiben kann

    Die Gruppen:
    Vernetzen, Kontakte knüpfen, Impulse geben in bestehenden Gruppen ODER
    Eigene Gruppe gründen (leicht aufwendige Prozedur)
    Präsenz zeigen, Themen setzen, Leute kennenlernen, Expertentum beweisen
    Möglichkeit Newsletter an gesamte Gruppe zu senden

    Events:
    Events einstellen und direkt Kontakte einladen (aber bitte nicht spammen!)

    Unternehmensprofile (24€mtl. 129€p.a.):
    Marketing/PR Instrument
    Vertriebskanal
    Kundenbindungstool
    Recruitingtool/Employer Branding

    Auch ohne schickes Profil lassen sich Unternehmen aber in Datenbank finden und weiterempfehlen

    Jobs: Recruiting kostet ebenfalls

    UND IMMER SCHÖN DRAN DENKEN: auch extern auf XING verlinken, in Mailsignatur, auf anderen Webprofilen etc.
  • Aber Zahlen mit Vorsicht genießen.
    Lieber wertvolle Kontakte und dafür weniger
  • LinkedIn:
    Profil, Kontakte, Stellenmarkt (kostenlos suchen, teuer einstellen), Unternehmensprofile einstellen, Fragen & Antworten, Events einfach anzulegen und Kontakte einladen


    Profil: Updates wie Twitter Timeline – mehr Echtzeit als XING
    Gruppen: Following von Gruppen & einzelnen Mitgliedern, integrierter Stellenmarkt, Kommunikation über Diskussionen sowie Publishing interessanter Seite über News (etw. unübersichtlich, weniger kategorisiert als XING), eigene Gruppe gründbar
    Suchergebnisse auch ohne Premium
    Applications wie slideshare od box.net

    Premium ab 25 $: mehr Suchergebnisse, Pofil Organizer, InMails
    Stellenanzeige für 200$ pro Monat
  • Aber Zahlen mit Vorsicht genießen.
    Lieber wertvolle Kontakte und dafür weniger
  • In den USA konnte das Netzwerk an Weihnachten erstmals Google als am häufigsten besuchte Webseite verdrängen - wenn auch nur für einen Tag.
  • In den USA konnte das Netzwerk an Weihnachten erstmals Google als am häufigsten besuchte Webseite verdrängen - wenn auch nur für einen Tag.
  • Social networking & microblogging dienst: send and read updates
    140 Zeichen lang

    Twitter is: a digital water cooler, a stream u dip into, a cocktail party, virtual office, what knowledgemanagement always wanted to be
  • Social networking & microblogging dienst: send and read updates
    140 Zeichen lang

    Twitter is: a digital water cooler, a stream u dip into, a cocktail party, virtual office, what knowledgemanagement always wanted to be
  • Social networking & microblogging dienst: send and read updates
    140 Zeichen lang

    Twitter is: a digital water cooler, a stream u dip into, a cocktail party, virtual office, what knowledgemanagement always wanted to be
  • Profil: Updates wie Twitter Timeline – mehr Echtzeit als XING
    Gruppen: Following von Gruppen & einzelnen Mitgliedern, integrierter Stellenmarkt, Kommunikation über Diskussionen sowie Publishing interessanter Seite über News (etw. unübersichtlich, weniger kategorisiert als XING), eigene Gruppe gründbar
    Suchergebnisse auch ohne Premium

    Premium ab 25 $: mehr Suchergebnisse, Pofil Organizer, InMails
    Stellenanzeige für 200$ pro Monat
  • Social networking & microblogging dienst: send and read updates
    140 Zeichen lang

    Twitter is: a digital water cooler, a stream u dip into, a cocktail party, virtual office, what knowledgemanagement always wanted to be
  • Integrierter ppt-Upload
  • Issuu: Gruppen, People
    Schribd: Document Upload, Connecting mit FB, Twitter, Subscribing in Community
    Calameo: Gruppen, COmmunit,y, Rating, kostenloses Profil, sämtl. Dateiformate, Verknüpfung mit FB, Twitter, Embed in Website
    Doktus: bis zu 10 Docs gleichzeitig hochladen
    XinXii: Auf XinXii bekommen Sie pro Download durch einen Käufer 70% Provision vom Nettoverkaufspreis
  • Profil: Updates wie Twitter Timeline – mehr Echtzeit als XING
    Gruppen: Following von Gruppen & einzelnen Mitgliedern, integrierter Stellenmarkt, Kommunikation über Diskussionen sowie Publishing interessanter Seite über News (etw. unübersichtlich, weniger kategorisiert als XING), eigene Gruppe gründbar
    Suchergebnisse auch ohne Premium

    Premium ab 25 $: mehr Suchergebnisse, Pofil Organizer, InMails
    Stellenanzeige für 200$ pro Monat
  • SIM 2010 Teil 2 // Praxis

    1. 1. SOCIAL INFLUENCE MARKETING SOCIA LM EDIA UND D IE SUP MAGN ER ETEN TEIL 2 - PRAX IS Präsentiert von Anika Klauß Kommunikationsseminar 2010 MESSE BERLIN, Berlin
    2. 2. Your Message To the right people. At the right time. Every time. Photo by watchsmart on flickr
    3. 3. Photo by fotographix.ca on flickr Die Tools
    4. 4. Der Rahmen SOCIA L NETWORKS MICR O BLOGGING FILE SHARING N EWS PORTALE SOCIAL B OOKMARKING MONITORING *AHH!
    5. 5. Die wichtigsten B2B Social Media Dienste LinkedIn XING Facebook QUELLE: SF EBUSINESS GMBH
    6. 6. Twitter YouTube Slideshare Scribd Die wichtigsten B2B Social Media Dienste Quelle: SF eBusiness GmbH
    7. 7. Die großen Drei. XING | LinkedIn | Facebook
    8. 8. Das B2B-Netzwerk
    9. 9. Die Ziele Neugeschäfte & Aufträge generieren Bekannte & Kollegen wiederfinden Events veranstalten | besuchen CRM Neue Mitarbeiter finden Karrierechancen nutzen Networken & Partner finden
    10. 10. Die Möglichkeiten
    11. 11. Strategien Das Profil:   Aussagekräftiges Profil gestalten   Exakte „Ich suche“, „Ich biete“ Beschreibungen, um gefunden werden zu können   Relevante Dokumente hochladen und veröffentlichen   Statusmeldungen mit spannenden News Aktionen oder relevanten Links zur Website/ anderen Webprofilen etc. veröffentlichen   Auszeichnungen/Qualifikationen hervorheben   Referenzen anfragen und verwalten
    12. 12. Strategien Networking mit der Suche:   Bekannte, Kollegen sowie potenzielle Geschäftspartner und Mitarbeiter über die erweiterte Suche finden und ansprechen   gezielte Suchaufträge einrichten   eigene Auffindbarkeit über spezifische Suchbegriffe testen und ggf. optimieren
    13. 13. Strategien Kontaktmanagement:   Interessanten XING-Mitgliedern personalisierte und aussagekräftige Kontaktanfragen senden   eigene Kontakte via Mail zu XING einladen   Kontakte aus persönlichem Adressbuch (z.B. Yahoo Mail, Google Mail etc.) einladen Adressbuchabgleich vornehmen   Interessante Profile mit Notizen (Tags) versehen und für später „merken“   Eigene Kontaktanfragen zeitnah bearbeiten   als Multiplikator agieren und Kontakte zueinander führen über die „Vorstellen“-Option
    14. 14. Strategien Gruppen:   Interessanten Gruppen beitreten, sich vorstellen und in Foren mitdiskutieren   Fragen stellen, Antworten geben, Links zu nützlichen Websites/Blogs/Präsentationen etc. platzieren   Passende Foren nutzen, um z.B. zu Veranstaltungen einzuladen, auf Aktionen hinzuweisen etc.   Interessante Gruppenmitglieder zum eigenen Netzwerk hinzufügen   eigene Gruppe: Inhalte mit Mehrwert generieren, neue Mitglieder einladen, Newsletter Veranstaltungseinladungen versenden, Dialog fördern
    15. 15. Strategien Events:   Eigene Events anlegen, Einladungen versenden und über XING (Nachrichten, Statusmeldung, Profil etc.) sowie andere Marketingkanäle promoten   Fremde Events durchsuchen und ggf. teilnehmen (vorher auch einen Blick auf Teilnehmerliste werfen;-)   XING Events z.B. mit Outlook oder Google Kalender synchronisieren
    16. 16. Strategien Unternehmensprofile:   Eigenes Unternehmensprofil anlegen und Marke/ Leistungen gezielter kommunizieren Jobs:   Jobangebote einstellen und verwalten   Jobangebote bewerten
    17. 17. Strategien XING Funktionen:   Mit Applikationen immer auf dem neuesten Stand bleiben und Themen monitoren (z.B. XING News, Twitter Buzz)   Über Applikationen mit anderen Kontakten gemeinsam Projekte bearbeiten, brainstormen, sich gegenseitig helfen und als Experte etablieren (z.B. „XING-Mitglieder fragen“, Mindmeister Mind Mapping)   Neueste Aktivitäten persönlichem Netzwerk über „Neues aus meinem Netzwerk“ mitteilen lassen   XING-Startseite individuell anpassen und z.B. von Vorschlägen für neue Kontakte inspirieren lassen
    18. 18. Traffic Mehr Traffic für eigene Profile Gruppen:   Verlinkung auf Profile/Gruppen (z.B. in Mailsignatur, Newsletter, Website, Blog, anderen sozialen Netzwerken)   Promotion auf weiteren Marketingkanälen (Print Online)
    19. 19. Die Zahlen   Anzahl Kontakte   Anzahl Kontaktanfragen   Anzahl Profilbesucher   Anzahl Empfehlungen   Anzahl Veranstaltungsbesucher   Anzahl Gruppenmitglieder
    20. 20. Das globale XING
    21. 21. Die Ziele V ergleichbar.
    22. 22. Empfehlungen Applikationen Dokumenten- Upload Netzwerk-Updates Following freie Suche effizientes Gruppenmanagement Fragen Antworten Unternehmensprofile Event Management Online-Reputation
    23. 23. Strategien Profil:   Aussagekräftiges Profil erstellen   Statusmeldungen mit spannenden News Aktionen oder relevanten Links zur Website/ anderen Webprofilen etc. veröffentlichen   Twitter Feeds über Twitter Applikation in Statusmeldungen integrieren   Präsentationen und Dokumente einbinden z.B. über Slideshare Applikation   Empfehlungen einholen und verwalten
    24. 24. Strategien Networking mit der Suche:  Bekannte, Kollegen sowie potenzielle Geschäftspartner und Mitarbeiter über die erweiterte Suche finden und ansprechen  eigene Auffindbarkeit über spezifische Suchbegriffe testen und ggf. optimieren
    25. 25. Strategien Kontaktmanagement:   Interessanten Mitgliedern personalisierte und aussagekräftige Kontaktanfragen senden   eigene Kontakte via Mail zu LinkedIn einladen   Kontakte aus persönlichem Adressbuch (z.B. Yahoo Mail, Google Mail etc.) einladen Adressbuchabgleich vornehmen   Eigene Kontake über Tags verwalten   Eigene Kontaktanfragen zeitnah bearbeiten   mit der Netzwerk-Statistik den Überblick behalten
    26. 26. Strategien Gruppen:   Interessanten Gruppen beitreten, sich vorstellen und in Foren mitdiskutieren   Fragen stellen, Antworten geben, Links zu nützlichen Websites/Blogs/Präsentationen etc. platzieren   Eigene Reputation durch hohe Aktivität und relevante Inhalte steigern   Passende Diskussionen nutzen, um z.B. zu Veranstaltungen einzuladen, auf Aktionen hinzuweisen etc.
    27. 27. Strategien Gruppen:   Interessante Gruppenmitglieder zum eigenen Netzwerk hinzufügen   Interessanten Gruppenmitgliedern folgen und ihre neuesten Aktivitäten abonnieren   eigene Gruppe: Inhalte mit Mehrwert generieren, neue Mitglieder einladen, Newsletter Veranstaltungseinladungen versenden, Dialog fördern
    28. 28. Strategien Events:   Eigene Events anlegen, Einladungen versenden und über LinkedIn (Nachrichten, Statusmeldung, Profil etc.) sowie andere Marketingkanäle promoten   Event über „DirectAds“ bewerben   Fremde Events durchsuchen und ggf. teilnehmen
    29. 29. Strategien Unternehmensprofile:   schnell und kostenlos anlegen   Logo und Spezialgebiete hinzufügen   Eigene Marke/Leistungen über Profil gezielt vermarkten
    30. 30. Strategien Fragen und Antworten:   relevante Fragen an das Netzwerk stellen und sich Tipps und Empfehlungen von Experten einholen   Fragen beantworten, anderen Mitgliedern Mehrwert bieten und die eigene Reputation steigern   Durch rege Aktivität und gehaltvolle Antworten Expertenstatus erlangen und unter den „Top- Experten“ gelistet werden
    31. 31. Strategien Mit Applikationen … wie Box.net Files, Blog Link, Polls, Google Presentation, Slideshare Presentations   … Profil bereichern   … Interaktion im Netzwerk steigern   … effizient gemeinsam an Ideen und Projekten arbeiten   … Umfragen schalten   … Social Media-Kanäle verknüpfen und synchronisieren
    32. 32. Traffic Mehr Traffic für eigene Profile Gruppen:  Verlinkung auf Profile/Gruppen (z.B. in Mailsignatur, Newsletter, Website, Blog, anderen sozialen Netzwerken)   Promotion auf weiteren Marketingkanälen (Print Online)  Integration von Widgets in Website/Blog
    33. 33. Die Zahlen   Anzahl Kontakte   Anzahl Kontaktanfragen   Anzahl Profilbesucher   Anzahl Empfehlungen  Anzahl Veranstaltungsbesucher  Anzahl Gruppenmitglieder  Expertenrating
    34. 34. Das Fan-omen
    35. 35. Die Ziele Leistungen promoten Marke/Image platzieren Bekannte Kollegen wiederfinden Themen platzieren diskutieren Nachrichtenaggregator Networken CRM Fans gewinnen Recruiting
    36. 36. Gruppe
    37. 37. Fanseite
    38. 38. Strategien … für die Fanpage:   kontinuierlich Inhalte posten (Kommentare, Links, Videos etc.)   Auf Kommentare von Fans antworten   Werbekampagnen   Umfragen schalten   Nutzerdaten monitoren   Individuelles Profil durch Applikationen gestalten   FB Applikation entwickeln   Verknüpfung von Fanpage Gruppen
    39. 39. Traffic Mehr Traffic für die eigene Seite generieren:  Verlinkung der Facebook-Seiten (z.B. in Mailsignatur, Newsletter, Website, Blog, anderen sozialen Netzwerken)   Promotion auf weiteren Marketingkanälen (Print Online)   Integration von Facebook Widgets in die eigene Website/Blog
    40. 40. Die Zahlen   Anzahl Fans   Anzahl Kommentare   FB Insights (demografische Daten etc.)
    41. 41. How to 5.BEE;;;C ,,(C,*E ,,(G;'%20E 5.BEE;;;C ,,(C,*E..0E 5.BEE ,,(*/(3+%CE
    42. 42. Die Microsphäre
    43. 43. 140-Zeichen Limit Die Fakten Followers Following Senden/Empfangen: Web, Client Mobile Public Replies Retweet (RT) Direct Messages Open APIs ermöglichen Twitterverse
    44. 44. Die Ziele Leistungen promoten Marke/Image platzieren Themen platzieren diskutieren Audience Spread the word Nachrichtenaggregator Multiplikatoren Dialog CRM Recruiting
    45. 45. ipps   Der Start: Erst zuhören, dann reden  Einprägsamer Nutzername   Aussagekräftige Profilbeschreibung Twitter-Hintergrund  Branding: Ggf. mehrere zielgruppenfokussierte Channels   Persönlich twittern, nicht privat   Folgen, um verfolgt zu werden   regelmäßig Posten, „Stoßzeiten“ beachten   Mehrwert generieren: Qualität vor Quantität   Fokussieren   Dialog fördern: Fragen stellen, Antworten geben
    46. 46. ipps   Vorsicht: Privatsphäre   Google sieht alles   Anerkennung Transparenz: Fremde Tweets „retweeten“ (RT) und kommentieren   Linkkompetenz: zu Ihnen UND zu anderen   Promotion Ihres Twitter-Accounts: Synchronisation mit SocMedia Plattformen, Website/Blog, Visitenkarte, Mail-Signatur, Statusmeldungen   Achtung: Zeitmanagement   Nichts verpassen: Nutzernamen als Newsfeed abonnieren
    47. 47. ipps  RT-optimierte Tweets: 120 Zeichen   RT: „RT @Username“ oder „via@Username“  Antworten (Replies) starten mit @Username   Tweets mit Hashtags versehen: #Twitter  URL Shortener verwenden
    48. 48. Die Zahlen   +) ,)),;/  I.)'0   2;20   /)'+(8+%+
    49. 49. ools http://oneforty.com/
    50. 50. Die Einen
    51. 51. Strategien   800%(/$'%/ ,88 ++)   /%)*1'% .),0   ') )3%('2   8+/ 0'+B =;,/ %0   /,*,3,+B ',0 '+5+ H :/)'+(+
    52. 52. Die Anderen
    53. 53. Die Einen
    54. 54. Was kann ich tun?   Präsentationen uploaden sharen   Nutzerprofil anlegen   Community beitreten   Events anlegen   Gruppen beitreten   Branded Channel anlegen   Lead Ad Share Kampagnen   YouTube Videos in Slides einbetten
    55. 55. Was sollte ich tun?   Präsentationen und Dokumente veröffentlichen   Nutzerprofil gestalten   Facebook, XING, LinkedIn Apps nutzen   Sidebar Widget in Website/Blog integrieren
    56. 56. Die Anderen
    57. 57. '0.')B 0088C,*
    58. 58. '0.')B 0088C,*
    59. 59. Fotos veröffentlichen Fotos teilen Vernetzen Inspirieren
    60. 60. NEWS … kommunizieren
    61. 61. SOCIAL NEWS COMMUNITIES NACHRICHTENPORTALE
    62. 62. Share this.
 Das Bookmarking-Prinzip
    63. 63. Photo by Vali… on Flickr ;0 H *+ .)2'/+ + ,/*3,++ 2')+ '2/*. )+ ./ 2 ;,/
    64. 64. '+(0 %+/'/+ / /8%+ /C ,+% F )'',80 F '%% F 28*) .,+
    65. 65. Monitoring.
 Cotent Conversation Tracking Photo by orangeacid on
    66. 66. Photo by tomt6788 on Flickr MONITOR SOCIAL NETWORKS BLOGS WEB MICROBLOGS http://socialmediamonitoring.ca/monitoring_tools_directory.html
    67. 67. Fokus
    68. 68. Der Faktor: Individuum / ,') ' 2/2%' .002 8B +2/+*+002/2%' ,**8+'(3,+0G 8+ 02/2%'
    69. 69. '028+%+ ')%/8.. 00,8/+
    70. 70. UND:
    71. 71. Sie passt zu Ihnen.
    72. 72. / 0'2E / ),% 0 ,')
    73. 73. 9+)2 '*B
    74. 74. ;0 0'2
    75. 75. ,%,
    76. 76. 2/2 8 /00( /00*'5')8+%+ /00(,+2(2   / 0 +2/+*+ *   )+ H (2+ '2) F 28* 8+(3,+   '+2/%/8+22   +2/+*+0./0+23,+ 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 ,+2(22+   '/28)) /00*.. 02/2 .
    77. 77. '+( 8 ./,!)+ -. '2) F 28* 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 ,2, F 02/2 80/' 2, )) 8.20 ./0+ ,2, F /000.'%) 8)3*' '2) F 28* % ),8
    78. 78. ,%,0 /+0,20 ')/ ,') ' ;0/,,* 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 *.)2 = +'( )81 0 ,GE020 '2) F 28* ',0 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2
    79. 79. ':G 2 80/' 2, )) 8.20 =JKB )), LB ' :+20 ,/.,/2 ),%0 LB 0 %'2 D * F ') F /,!) F 02/2 F
    80. 80. '+( :+62)F 28* * F ') F /,!) F 02/2 F
    81. 81. '+( 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2
    82. 82. 202 ;0 :+62)F 28* ),%/,)) 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 02/2 ),% J F
    83. 83. '+( ),% K F
    84. 84. '+( 80/' 2, )) 8.20 ),% L F
    85. 85. '+(
    86. 86. VIELEN DANK FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT! andreas.vogt@nouve.de // +49 (175) 171 95 94 anika.klauss@gmail.com // +49 (157) 7381 74 76 Copyright 2010 © Anika Klauß All cognitions, documents and methods presented by Anika Klauß in the foregoing concept will remain Anika Klauß intellectual property. Utilisation of the presented ideas, texts, graphics and photos as well as other media associated with this concept is restricted to the realisation in conjunction with Anika Klauß. All realisation and utilsation is only allowed on the basis of a contract and its fulfilling with the originators/ rights owners. Rights of use will only be granted on the basis of this contract that will also regulate their extent regarding time, space, content, intention and manner of use. All realisation and utilisation (in whole or parts) deviant from this regulations as well as a propagation to third parties are a violation of copyright with all its legal consequences. SOURCE/IMAGE: HTTP://WWW.FLICKR.COM/PHOTOS/STEPHENPOFF/2533094398
    87. 87. Noch Fragen?
    88. 88. Go to: http://www.formspring.me/ITPsocialmedia
    89. 89. NOUVÉ IST EINE JUNGE, INNOVATIVE UNTERNEHMENSBERATUNG MIT NEUARTIGEM, KREATIVEM BERATUNGSANSATZ. WIR UNTERSTÜTZEN UNTERNEHMEN BEI DER ENTWICKLUNG IHRER ZUKÜNFTIGEN WERTSCHÖPFUNGSPOTENZIALE – SOWOHL STRATEGISCH ALS AUCH KONKRET AUF MARKEN-, PRODUKT- UND ERLEBNISEBENE. UNSER ZIEL: MARKEN, PRODUKTEN UND DIENSTLEISTUNGEN DIE SUBSTANZ ZU GEBEN, DIE SIE FÜR EINE ERFOLGREICHE ZUKUNFT BRAUCHEN.
    90. 90. ANIKA KLAUß IST FREIE KOMMUNIKATIONSBERATERIN AUS BERLIN. SIE IST SPEZIALISIERT AUF ONLINE-PR, SOCIAL MEDIA UND INNOVATIONSKOMMUNIKATION. SIE BETREUT VOR ALLEM UNTERNEHMEN AUS HOCHDYNAMISCHEN UND INNOVATIONSGETRIEBENEN BRANCHEN WIE DER ITK BEIM AUFBAU UND DER OPTIMIERUNG IHRER UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION. MEHR INFOS: TWITTER | AN_KL

    ×