SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 19
BIBUS AG
LinkedIN Schulung
Analyse persönliches
LinkedIN-Profil
Social Selling Index
Jederzeit abrufbar unter www.linkedin.com/sales/ssi
• Kein Status-Symbol
• Beeinflusst die organische Reichweite
• Besteht aus vier Komponenten:
• Ihre professionelle Marke aufbauen
• Gezielt die richtigen Personen finden
• Durch Einblicke Interesse wecken
• Beziehungen aufbauen
• SSI-Score geht von 0-100
• 0-30 Inaktiv
• 30-50 Ab und zu aktiv – Content posten
• 50-80 sehr Aktiv
Ihre professionelle Marke aufbauen
• Pflege Ihres LinkedIn-Profils
• Aussagekräftiges Profil weckt Neugier und zeigt Expertise
• Persönliche Interesse zeigen – hilft beim Einstieg in die Kommunikation
• Optimierung: Zusammenfassung, Zertifikate, Empfehlungen und Publikationen
Was beinhaltet das ideale LinkedIn Profil
• Name
• Portraitfoto
• Titelbild
• Headline
• Zusammenfassung
• Erfahrungen
• Skills
• Sprache
• Zertifikate
• Ehrenamt
• Empfehlungen
• Publikationen
• Interessen
Gezielt die richtigen Personen finden
• Einfluss auf die Qualität Ihres Netzwerkes
• Qualität > Quantität
• Welche Relevanz haben Ihre Kontaktanfragen?
• Profil überprüfen  Engagiert? Beiträge? Diskussionen?
Durch Einblicke Interesse wecken
• Content-Marketing Komponente
• Wird im DACH-Raum noch nicht so wahrgenommen
• Regelmässig Content veröffentlichen (Artikel, Branchenevents, Publikationen,
Empfehlungen, usw.)
• Engagement in anderen Diskussionen
Beziehungen aufbauen
• Es zählen alle eigenen und erhaltenen Kontaktanfragen
• Nicht willkürlich neue Kontakte hinzufügen – Relevanz vor Quantität
• Kurze Nachricht mit der Vernetzungsanfrage um den Kontext herzustellen
• Kein direkter Vertriebskanal – keine Sales Pitches
• Outbound und Kaltakquise nicht effizient
BIBUS AG
LinkedIn Schulung
Unternehmensprofil
Unternehmensseite Optimierungen (I)
• Titelbild: Das Titelbild muss visuell ansprechend sein, um bei den Besuchern einen Eindruck über die Vision,
Mission und Kultur Ihres Unternehmens zu hinterlassen.
• Beschreibung: Da die LinkedIn-Unternehmensseite suchmaschinenfreundlich ist, ist die Beschreibung des
Unternehmens ein idealer Ort, um die wichtigsten Keywords hinzuzufügen, indem Sie Ihre Dienstleistungen
im Abschnitt "Spezialgebiete" auflisten.
• Wählen Sie den richtigen CTA
• Standorte: LinkedIn bietet Ihnen die Möglichkeit, Standorte für Ihr Unternehmen hinzuzufügen. Wenn Sie
also Niederlassungen an mehreren Standorten haben, müssen Sie jeden dieser Standorte auf Ihrer
Unternehmensseite angeben.
Unternehmensseite Optimierungen (II)
• Beliebtesten Beitrag oben im Feed anheften
• Community-Hashtags hinzufügen: Durch das Hinzufügen dieser Hashtags können Sie die "Trending Posts"
Ihrer Unternehmensseite anzeigen und darauf reagieren, was Ihnen hilft, die Präsenz Ihrer
Unternehmensseite zu steigern und mehr Follower zu gewinnen.
• Laden Sie Ihre Kontakte ein, der Seite zu folgen
Weitere Tipps um mehr «Follower» zu gewinnen
• Holen Sie Ihre Mitarbeiter ins Boot: richtige Verlinkung unter Berufserfahrungen – erzählen Sie von Ihrem
Unternehmen auch bekannten und dem Familienkreis.
• Integrieren Sie einen „Folgen“-Button auf Ihrer Website  Infos an Entwickler 
https://docs.microsoft.com/de-ch/linkedin/consumer/integrations/self-serve/plugins/follow-company-plugin
• Verlinken Sie in Ihrer E-Mail-Signatur auf Ihre Unternehmensseite
• Verlinkung auf dem persönlichen LinkedIn-Profil: Fügen Sie einen Kurzlink in das URL-Feld Ihres Profils und
eventuell auch in Ihren Profil-Slogan ein.
• Veröffentlichen Sie regelmäßig Inhalte
• Nutzen Sie Hashtags und diskutieren Sie mit
• Passen Sie Ihre Inhalte an die Analyseergebnisse Ihrer Unternehmensseite an
• Teilen Sie Videos und visuellen Content
Weitere Tipps um mehr «Follower» zu gewinnen
(II)
• Steigern Sie das Engagement
• Analysieren Sie die Unternehmensseiten Ihrer Konkurrenz
• Beantworten Sie relevante Kommentare
• Taggen Sie Personen und Seiten, die erwähnt werden.
• Fördern Sie Feedback und Engagement mit LinkedIn-Umfragen.
• Content-Vorschläge Tab beachten
• LinkedIn Live für virtuelle Events nutzen
Update LinkedIn Algorithmus 2022
• Quick «wins»  Qualität des Content, Verweildauer, Feedback eigenes Netzwerk, sich an Diskussionen beteiligen
• Hashtags verwenden um die Reichweite zu erhöhen (3 Hashtags bis zu 40% mehr Reichweite)
• Lange Textbeiträge, Videos und Slideshows (PDF) einsetzen um die Verweildauer zu erhöhen
• Neue Features nutzen: Umfragen mit Aussagekraft und Mehrwert erstellen
• Content-Format: Textbeiträge mit Bilder, PDF’s und Slideshow performen am besten
• Linkbeiträge: Link direkt im Originalbeitrag platzieren
• Beiträge über Third-Party-Tools büssen bei der Reichweite ein
• Video is king: Quadratische Format mit Untertitel wird bevorzugt, Durchschnittliche länge von 60 Sek
• Zwischen 8 und 10 Uhr morgens ist es die beste Zeit um einen Beitrag zu veröffentlichen
Update LinkedIn Algorithmus 2022
• Quick «wins»  Qualität des Content, Verweildauer, Feedback eigenes Netzwerk, sich an Diskussionen beteiligen
• Hashtags verwenden um die Reichweite zu erhöhen (3 Hashtags bis zu 40% mehr Reichweite)
• Lange Textbeiträge, Videos und Slideshows (PDF) einsetzen um die Verweildauer zu erhöhen
• Neue Features nutzen: Umfragen mit Aussagekraft und Mehrwert erstellen
• Content-Format: Textbeiträge mit Bilder, PDF’s und Slideshow performen am besten
• Linkbeiträge: Link direkt im Originalbeitrag platzieren
• Beiträge über Third-Party-Tools büssen bei der Reichweite ein
• Video is king: Quadratische Format mit Untertitel wird bevorzugt, Durchschnittliche länge von 60 Sek
• Zwischen 8 und 10 Uhr morgens ist es die beste Zeit um einen Beitrag zu veröffentlichen
Tools für Content-Kreation
• Canva – Bilder in das richtige Format zuschneiden. Nützliche Templates brauchen
• SlideShare - Event-Präsentation oder ein Whitepaper auf LinkedIn hochladen
Fragen?
Digital Sense
Klosterstrasse 34
8406 Winterthur
www.digitalsense.ch
19

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Schulung Linkedin

Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Kerstin Nägler
 
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
ADENION GmbH
 
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
ADENION GmbH
 

Ähnlich wie Schulung Linkedin (20)

LinkedIn Unternehmensseiten und Follower - ein Leitfaden
LinkedIn Unternehmensseiten und Follower - ein Leitfaden LinkedIn Unternehmensseiten und Follower - ein Leitfaden
LinkedIn Unternehmensseiten und Follower - ein Leitfaden
 
Blog Seminar
Blog Seminar Blog Seminar
Blog Seminar
 
Mingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing WorkshopMingo Social Media Marketing Workshop
Mingo Social Media Marketing Workshop
 
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, EduvisionGratis Social Media-Webinar, Eduvision
Gratis Social Media-Webinar, Eduvision
 
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und EinsatzgebieteSocial Media Status Quo und Einsatzgebiete
Social Media Status Quo und Einsatzgebiete
 
Corporate Blogs
Corporate BlogsCorporate Blogs
Corporate Blogs
 
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
7 Tipps für einen wirkungsvollen Unternehmensauftritt auf Xing
 
Social Media - Dialog in Echtzeit
Social Media - Dialog in EchtzeitSocial Media - Dialog in Echtzeit
Social Media - Dialog in Echtzeit
 
Personal Branding auf LinkedIn - Social Selling Index (SSI)
Personal Branding auf LinkedIn - Social Selling Index (SSI)Personal Branding auf LinkedIn - Social Selling Index (SSI)
Personal Branding auf LinkedIn - Social Selling Index (SSI)
 
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
Workshop im Rahmen der NKP Projekte Unternehmenskommunikation und Arbeitgeber...
 
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content CreationWorkshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
Workshop: Dialog und Mehrwert in Social Media, Content Creation
 
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, FacebookSocial Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
Social Media Basics: LinkedIn, Xing, Twitter, Facebook
 
Strategisches Linkbuilding Teil 1
Strategisches Linkbuilding Teil 1Strategisches Linkbuilding Teil 1
Strategisches Linkbuilding Teil 1
 
Onlinemarketing für Journalisten & Co.
Onlinemarketing für Journalisten & Co.Onlinemarketing für Journalisten & Co.
Onlinemarketing für Journalisten & Co.
 
Social Media & Social Influence Marketing // Praxis
Social Media & Social Influence Marketing // PraxisSocial Media & Social Influence Marketing // Praxis
Social Media & Social Influence Marketing // Praxis
 
SIM 2010 Teil 2 // Praxis
SIM 2010 Teil 2 // PraxisSIM 2010 Teil 2 // Praxis
SIM 2010 Teil 2 // Praxis
 
Social media BPW
Social media BPWSocial media BPW
Social media BPW
 
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, VerioSocial Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
Social Media, Webinar, Content Generierung, Markus Walter, Verio
 
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
11 Tipps für die Unternehmenspräsenz auf LinkedIn
 
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing 5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
5 Schritte zu mehr Kunden und Umsatz durch Social Media und Inbound Marketing
 

Schulung Linkedin

  • 3. Social Selling Index Jederzeit abrufbar unter www.linkedin.com/sales/ssi • Kein Status-Symbol • Beeinflusst die organische Reichweite • Besteht aus vier Komponenten: • Ihre professionelle Marke aufbauen • Gezielt die richtigen Personen finden • Durch Einblicke Interesse wecken • Beziehungen aufbauen • SSI-Score geht von 0-100 • 0-30 Inaktiv • 30-50 Ab und zu aktiv – Content posten • 50-80 sehr Aktiv
  • 4. Ihre professionelle Marke aufbauen • Pflege Ihres LinkedIn-Profils • Aussagekräftiges Profil weckt Neugier und zeigt Expertise • Persönliche Interesse zeigen – hilft beim Einstieg in die Kommunikation • Optimierung: Zusammenfassung, Zertifikate, Empfehlungen und Publikationen
  • 5. Was beinhaltet das ideale LinkedIn Profil • Name • Portraitfoto • Titelbild • Headline • Zusammenfassung • Erfahrungen • Skills • Sprache • Zertifikate • Ehrenamt • Empfehlungen • Publikationen • Interessen
  • 6. Gezielt die richtigen Personen finden • Einfluss auf die Qualität Ihres Netzwerkes • Qualität > Quantität • Welche Relevanz haben Ihre Kontaktanfragen? • Profil überprüfen  Engagiert? Beiträge? Diskussionen?
  • 7. Durch Einblicke Interesse wecken • Content-Marketing Komponente • Wird im DACH-Raum noch nicht so wahrgenommen • Regelmässig Content veröffentlichen (Artikel, Branchenevents, Publikationen, Empfehlungen, usw.) • Engagement in anderen Diskussionen
  • 8. Beziehungen aufbauen • Es zählen alle eigenen und erhaltenen Kontaktanfragen • Nicht willkürlich neue Kontakte hinzufügen – Relevanz vor Quantität • Kurze Nachricht mit der Vernetzungsanfrage um den Kontext herzustellen • Kein direkter Vertriebskanal – keine Sales Pitches • Outbound und Kaltakquise nicht effizient
  • 11. Unternehmensseite Optimierungen (I) • Titelbild: Das Titelbild muss visuell ansprechend sein, um bei den Besuchern einen Eindruck über die Vision, Mission und Kultur Ihres Unternehmens zu hinterlassen. • Beschreibung: Da die LinkedIn-Unternehmensseite suchmaschinenfreundlich ist, ist die Beschreibung des Unternehmens ein idealer Ort, um die wichtigsten Keywords hinzuzufügen, indem Sie Ihre Dienstleistungen im Abschnitt "Spezialgebiete" auflisten. • Wählen Sie den richtigen CTA • Standorte: LinkedIn bietet Ihnen die Möglichkeit, Standorte für Ihr Unternehmen hinzuzufügen. Wenn Sie also Niederlassungen an mehreren Standorten haben, müssen Sie jeden dieser Standorte auf Ihrer Unternehmensseite angeben.
  • 12. Unternehmensseite Optimierungen (II) • Beliebtesten Beitrag oben im Feed anheften • Community-Hashtags hinzufügen: Durch das Hinzufügen dieser Hashtags können Sie die "Trending Posts" Ihrer Unternehmensseite anzeigen und darauf reagieren, was Ihnen hilft, die Präsenz Ihrer Unternehmensseite zu steigern und mehr Follower zu gewinnen. • Laden Sie Ihre Kontakte ein, der Seite zu folgen
  • 13. Weitere Tipps um mehr «Follower» zu gewinnen • Holen Sie Ihre Mitarbeiter ins Boot: richtige Verlinkung unter Berufserfahrungen – erzählen Sie von Ihrem Unternehmen auch bekannten und dem Familienkreis. • Integrieren Sie einen „Folgen“-Button auf Ihrer Website  Infos an Entwickler  https://docs.microsoft.com/de-ch/linkedin/consumer/integrations/self-serve/plugins/follow-company-plugin • Verlinken Sie in Ihrer E-Mail-Signatur auf Ihre Unternehmensseite • Verlinkung auf dem persönlichen LinkedIn-Profil: Fügen Sie einen Kurzlink in das URL-Feld Ihres Profils und eventuell auch in Ihren Profil-Slogan ein. • Veröffentlichen Sie regelmäßig Inhalte • Nutzen Sie Hashtags und diskutieren Sie mit • Passen Sie Ihre Inhalte an die Analyseergebnisse Ihrer Unternehmensseite an • Teilen Sie Videos und visuellen Content
  • 14. Weitere Tipps um mehr «Follower» zu gewinnen (II) • Steigern Sie das Engagement • Analysieren Sie die Unternehmensseiten Ihrer Konkurrenz • Beantworten Sie relevante Kommentare • Taggen Sie Personen und Seiten, die erwähnt werden. • Fördern Sie Feedback und Engagement mit LinkedIn-Umfragen. • Content-Vorschläge Tab beachten • LinkedIn Live für virtuelle Events nutzen
  • 15. Update LinkedIn Algorithmus 2022 • Quick «wins»  Qualität des Content, Verweildauer, Feedback eigenes Netzwerk, sich an Diskussionen beteiligen • Hashtags verwenden um die Reichweite zu erhöhen (3 Hashtags bis zu 40% mehr Reichweite) • Lange Textbeiträge, Videos und Slideshows (PDF) einsetzen um die Verweildauer zu erhöhen • Neue Features nutzen: Umfragen mit Aussagekraft und Mehrwert erstellen • Content-Format: Textbeiträge mit Bilder, PDF’s und Slideshow performen am besten • Linkbeiträge: Link direkt im Originalbeitrag platzieren • Beiträge über Third-Party-Tools büssen bei der Reichweite ein • Video is king: Quadratische Format mit Untertitel wird bevorzugt, Durchschnittliche länge von 60 Sek • Zwischen 8 und 10 Uhr morgens ist es die beste Zeit um einen Beitrag zu veröffentlichen
  • 16. Update LinkedIn Algorithmus 2022 • Quick «wins»  Qualität des Content, Verweildauer, Feedback eigenes Netzwerk, sich an Diskussionen beteiligen • Hashtags verwenden um die Reichweite zu erhöhen (3 Hashtags bis zu 40% mehr Reichweite) • Lange Textbeiträge, Videos und Slideshows (PDF) einsetzen um die Verweildauer zu erhöhen • Neue Features nutzen: Umfragen mit Aussagekraft und Mehrwert erstellen • Content-Format: Textbeiträge mit Bilder, PDF’s und Slideshow performen am besten • Linkbeiträge: Link direkt im Originalbeitrag platzieren • Beiträge über Third-Party-Tools büssen bei der Reichweite ein • Video is king: Quadratische Format mit Untertitel wird bevorzugt, Durchschnittliche länge von 60 Sek • Zwischen 8 und 10 Uhr morgens ist es die beste Zeit um einen Beitrag zu veröffentlichen
  • 17. Tools für Content-Kreation • Canva – Bilder in das richtige Format zuschneiden. Nützliche Templates brauchen • SlideShare - Event-Präsentation oder ein Whitepaper auf LinkedIn hochladen
  • 19. Digital Sense Klosterstrasse 34 8406 Winterthur www.digitalsense.ch 19

Hinweis der Redaktion

  1. Punkt 4: Seiten, auf denen mindestens einmal pro Woche veröffentlicht wird, erzeugen doppelt so viel Engagement und entsprechend mehr organische Reichweite Punkt 5: Versuchen Sie, drei bis fünf relevante Hashtags in Ihre Beiträge zu integrieren.  Punkt 6:  Nutzen Sie diese Informationen, um herauszufinden, welche Inhalte bei Ihrer Zielgruppe besonders gut ankommen und posten Sie diese verstärkt. Punkt 7: Aufmerksamkeitsstarke Bilder oder Videos stechen im Feed stärker hervor, wodurch Ihre Marke (und Unternehmensseite) leichter im Gedächtnis der Mitglieder bleiben.
  2. Punkt 1: Regen Sie in Ihren Beiträgen also zum Meinungsaustausch an, etwa indem Sie eine Frage stellen oder andere darum bitten, ihre Erfahrungswerte zu teilen. Auch auf aktuelle Themen reagieren Mitglieder oft mit interessanten und bereichernden Kommentaren. Punkt 2: Ungenutzte Marktchancen erkennen und Ihre Unternehmensseite als Alternative zu den vorhandenen Anbietern zu positionieren.