Management 10: Führungstheorien

3.756 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.756
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
118
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Management 10: Führungstheorien

  1. 1. Führungstheorien
  2. 2. Anforderungen 1
  3. 3. Spannungsbogen einer Führungskraft Organisation Funktion Aufgabe Strategie Struktur Werte & Visionen Umsetzung der Leitlinien Repräsen- tanz Führung & Konfliktlösung Zielerreichung Ergebnisorientierung Prozess- steuerung Manager Markt und Wettbewerb Kontext und Geschichte des Systems Persönlicher Hintergrund, Privates und Berufliches Quelle: Strikker, Heidrun: Coaching – zwischen Erfolgsdruck, Expertise und Effizienz. Augsburg: Ziel Verlag 2007, S. 65. Neue Rollen und offene Funktionen im Business-Coaching. In: Strikker, Frank (Hrsg.): Coaching im 21. Jahrhundert. Kritische Bilanz und zukünftige Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis. Augsburg: Ziel Verlag 2007, 1. Auflage, S. 58-80
  4. 4. Spannungsbogen einer Führungskraft Organisation Strategie Struktur Werte & Visionen Quelle: Strikker, Heidrun: Coaching – zwischen Erfolgsdruck, Expertise und Effizienz. Augsburg: Ziel Verlag 2007, S. 65. Neue Rollen und offene Funktionen im Business-Coaching. In: Strikker, Frank (Hrsg.): Coaching im 21. Jahrhundert. Kritische Bilanz und zukünftige Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis. Augsburg: Ziel Verlag 2007, 1. Auflage, S. 58-80
  5. 5. Spannungsbogen einer Führungskraft Funktion Umsetzung der Leitlinien Repräsen- tanz Zielerreichung Quelle: Strikker, Heidrun: Coaching – zwischen Erfolgsdruck, Expertise und Effizienz. Augsburg: Ziel Verlag 2007, S. 65. Neue Rollen und offene Funktionen im Business-Coaching. In: Strikker, Frank (Hrsg.): Coaching im 21. Jahrhundert. Kritische Bilanz und zukünftige Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis. Augsburg: Ziel Verlag 2007, 1. Auflage, S. 58-80
  6. 6. Spannungsbogen einer Führungskraft Aufgabe Prozess- steuerung Führung & Konfliktlösung Ergebnisorientierung Quelle: Strikker, Heidrun: Coaching – zwischen Erfolgsdruck, Expertise und Effizienz. Augsburg: Ziel Verlag 2007, S. 65. Neue Rollen und offene Funktionen im Business-Coaching. In: Strikker, Frank (Hrsg.): Coaching im 21. Jahrhundert. Kritische Bilanz und zukünftige Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis. Augsburg: Ziel Verlag 2007, 1. Auflage, S. 58-80
  7. 7. Spannungsbogen einer Führungskraft Organisation Funktion Aufgabe Strategie Struktur Werte & Visionen Umsetzung der Leitlinien Repräsen- tanz Führung & Konfliktlösung Zielerreichung Ergebnisorientierung Prozess- steuerung Manager Markt und Wettbewerb Kontext und Geschichte des Systems Persönlicher Hintergrund, Privates und Berufliches Quelle: Strikker, Heidrun: Coaching – zwischen Erfolgsdruck, Expertise und Effizienz. Augsburg: Ziel Verlag 2007, S. 65. Neue Rollen und offene Funktionen im Business-Coaching. In: Strikker, Frank (Hrsg.): Coaching im 21. Jahrhundert. Kritische Bilanz und zukünftige Herausforderungen in Wissenschaft und Praxis. Augsburg: Ziel Verlag 2007, 1. Auflage, S. 58-80
  8. 8. Situative Führung 2
  9. 9. Führungserfolg Führungsverhalten Führungsstil Führungssituation Aufgabenbezogener Stil oder Mitarbeiterbezogener Stil? Situativer Führungsansatz Aufgabe, Führer-Geführten-Beziehung, Machtposition des Führers, Qualifikation / Motivation der Mitarbeiter, etc.
  10. 10. Niedrig Hoch Hoch Beziehungsorientierung (Unterstützung) Aufgabenorientierung (Anleitung) 1 2 3 4 Beteiligung Verkaufen Delegation Unterweisung Situative Führungsstile
  11. 11. Entwicklungsstand des Mitarbeiters (aufgabenbezogen) Hoch Mittel Mittel Niedrig Fähig und willig oder zuversichtlich Fähig, aber unwillig oder unsicher Nicht fähig, aber willig oder zuversichtlich Nicht fähig und unwillig oder unsicher Delegation (4) Beteiligung (3) Verkaufen (2) Unterweisen (1)
  12. 12. Führungsstilmatrix von Petermann/Petermann 3
  13. 13. Führungsdimensionen Unterstützung bzw. einfühlsame Zuwendung Kontrolle bzw. Lenkung Führungsstile hoch niedrig hoch niedrig autoratives Verhalten autoritäres Verhalten demokratisches Verhalten vernachlässigendes Verhalten
  14. 14. Permissive Führung (demokratisch) Akzeptierend Nicht kontrollierend Freiheit im Handeln Akzeptierend und wenig fordernd Laissez-faire Führung Wenig Engagement Überforderung der Führungskraft Geringe Wertschätzung Zurückweisend und wenig Orientierung gebend Autoritative Führung Richtungsvorgabe Wertschätzung Fordern & Grenzen setzen Akzeptierend und klar strukturierend Autoritäre Führung Fordernd Befehle bestimmend Zurückweisend und stark Macht ausübend Führungsstile
  15. 15. Beispiele 4
  16. 16. Sie beobachten zwei Streithähne in Ihrem Team. Was tun Sie?
  17. 17. In Ihrem Unternehmen muss umstrukturiert werden. Wie gehen Sie vor?
  18. 18. In Ihrem Team bilden sich ungute Koalitionen. Was unternehmen Sie?
  19. 19. Im Unternehmen müssen Sie sich ständig verkaufen und präsentieren. Wie bleiben Sie „echt“?
  20. 20. Sie fusionieren mit einem strategischen Partner. Wie gelingt Ihnen der M&A?
  21. 21. Sie präsentieren Ihre neue Geschäftsstrategie. Wie „verkaufen“ Sie motivierend Ihre Punkte?
  22. 22. Ein Vorgesetzter wird nicht akzeptiert vom Team. Was tun Sie als sein Vorgesetzter?
  23. 23. In Ihrem Team „hakt“ es im Projektmanagement. Wie lösen Sie die Barrieren?
  24. 24. In Ihrem Unternehmen ist ein Skandal passiert. Wie beruhigen Sie die Mannschaft?
  25. 25. Ihre Mitarbeiter sind unmotiviert und machen, was sie wollen. Was tun Sie dagegen?
  26. 26. In Ihrem Unternehmen wird eine Mitarbeiterin gemobbt. Wie stellen Sie das ab?
  27. 27. Wichtige Stellen sind im Management zu besetzen. Wie suchen Sie die Richtigen?
  28. 28. Sie wollen mit ihren Führungskräften eine neue Strategie entwerfen. Wie gehen Sie vor?
  29. 29. Ihre Belegschaft altert. Wie sorgen Sie für Nachwuchs?
  30. 30. Frauen werden diskriminiert im Unternehmen. Wie gehen Sie vor?
  31. 31. Sie bauen ein neues Team auf, die Leute sind skeptisch. Wie bilden Sie Vertrauen untereinander?
  32. 32. Sie merken Widerstand im Team. Wie motivieren Sie Ihre Leute?

×