Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales

613 Aufrufe

Veröffentlicht am

Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
613
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Microsoft das neue Arbeiten und Marketing Sales

  1. 1. OnlineLokal vor Ort Hybrid Ressourcenschonung durch Auslagerung Messaging/ Chat Web- Konferenzen Content Management Soziale Netzwerke Reporting & Analyse Mobiles (Zusammen-) Arbeiten mit ALLEN Geräten
  2. 2. 59% setzen zur Kautentscheidung auf Mundpropaganda 84% unserer Kunden haben mobile Vertriebsmitarbeiter Always on – Job/Privat 33% äußern Ihren Unmut via Social Media 25% wollen eine Antwort binnen 1h – sogar über Social Media 1 Wahrheit über den Kunden - von überall aus Mitbewerbsfähigkeit durch Abholung des Kunden Das Kaufverhalten 2015 Aller Kunden haben längst eine Kaufentscheidung getroffen, bevor Sie erstmals Kontakt aufnehmen 57% Ad-Hoc Analysen/Reporting (z.B. Umsatzstatistik Kunde) Vernetzte Interaktion Social Mobile Web- auftritt Kontinuierlicer informationsfluss … davor sind über 10Quellen konsultiert worden.
  3. 3. Mehr mobile Geräte als Menschen auf der Welt Von 0 auf 7.2 Milliarden in nur 30 Jahren Das weltweite Datenvolumen verdoppelt sich alle 2 Jahre Die Hälfte der globalen E- Commerce-Umsätze wird bis 2017 von Mobilgeräten generiert werden.(Gartner, Top Trends 2015)
  4. 4. Moment
  5. 5. Daten,
  6. 6. vernetzen
  7. 7. Austrian Social Media Landscape Quelle: AIM 2014, 2.Quartal, RW letzte 4 Wochen besucht, E 14+ 3,1 Mio. User FACEBOOK 1 Mio. User GOOGLE + 331k User TWITTER 271k User XING MY SPACE 115k User FLICKR 177k User LINKED IN 301k User LAST FM 120k User NETLOG FOURSQUARE YOUTUBE WHATSAPP SNAPCHAT INSTAGRAM PINTEREST PICASAWEB 189k User 4,1 Mio. User 81k. User 2,4 Mio. User 141 Tsd. Nutzer 681k User
  8. 8. Focus Channels Microsoft Austria Quelle: AIM 2014, 2.Quartal, RW letzte 4 Wochen besucht, E 14+ 3,1 Mio. User FACEBOOK 331k User TWITTER 271k User XING SLIDESHARE LINKED IN 301k User YAMMER YOUTUBE INSTAGRAM 4,1 Mio. User 681k User
  9. 9. Content shareworthy taylored to target groups emotional before functional benefit Deliver Employee engagement (Super Sparker) 4 h response SLA quality customer support Partner Increase value thru partnerships trust thru influencer relation/ sharing Erfolgsfaktoren
  10. 10. schlaue
  11. 11. Marketing Automatisierung.
  12. 12. WhatisMarketingAutomation?
  13. 13. ineinander!
  14. 14. • Digital Demand • Social Selling • Tele-Prospecting • Sales Engagement • Manage opportunities with a single CRM 2013 instance. • Supports different demand generation motions. Stronger sales/marketing connection • Complete insights on reporting • One view on customer • Lead Nuturing till conversion • Accept/assign Opportunities. • Simple and elegant experience to drive agility towards lead follow up. Marketing & Sales Handshake via CRM
  15. 15. Daten vernetzt schlaue ineinander
  16. 16. www.wissensberater.com Chance für mehr Dynamik im Marketing und Vertrieb Das Neue Arbeiten im Marketing Wien, Jänner 2015
  17. 17. Die fünf dynamischen Marketing-Welten
  18. 18. Die fünf dynamischen Marketing-Welten Vernetzte Wirtschaft Marketing- Strategie Marketing- Organisation Marketing- Management Marketing- Arbeit Die Marketing-Welten basieren auf dem Konzept der Wissens-Welten, Copyright 2014, Die Wissens-Berater.
  19. 19. Marketing-Trends in der vernetzten Wirtschaft
  20. 20. Das Marketing der Gefühle ist genauso wichtig, wie Big Data inszenieren teilen digitalisieren vernetzen …
  21. 21. Service-Marketing – Von der Kundenfreundlichkeit zur authentischen Stimmung – Der Service Diamant inszenieren Kunde Leistungserwartung Mitarbeiter Leistungserbringung Service-Strategie Management Begeisterung statt Kundenzufriedenheit Inszenierung NPS (Net Promoter Score) ist der neue KPI
  22. 22. Die Share-economy wächst „Sharing is postmodern and cool, owning is dull and backward“ Rachel Botsman What’s Mine is Yours: The Rise of Collaborative Consumption teilen Quelle: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP
  23. 23. Wie viel Prozent aller Produkte sind Einwegprodukte? Quelle: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP
  24. 24. Wie viel Prozent aller Produkte sind Einwegprodukte? 80 % Quelle: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP
  25. 25. Wieviel % von allem, das produziert wird (Produkte, Verpackung, usw.), landet innerhalb von 6 Monaten auf dem Müll? Quelle: Nach Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP, 99 % nach Annie Leonard, The Story of Stuff, 2010
  26. 26. Wieviel % von allem, das produziert wird (Produkte, Verpackung, usw.), landet innerhalb von 6 Monaten auf dem Müll? > 90 % Quelle: Nach Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP, 99 % nach Annie Leonard, The Story of Stuff, 2010
  27. 27. „Wie oft wird dieses Produkt pro Jahr verwendet?“ Quelle: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP
  28. 28. „Wie oft wird dieses Produkt pro Jahr verwendet?“ Quelle: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, IMP 13 Minuten
  29. 29. Die Digitalisierung ist ein wesentlicher Treiber für die Veränderung in der Wissensgesellschaft  Neue Dienstleistungen in allen Bereichen  Flexibilisierung der Arbeit – Zukunft der Arbeit  Internet, Online-Welten  Digitale Netzwerke, Facebook & Co  Neue digitale Geschäftsmodelle  Die „Boarding Card auf dem Handy „vernetzt“ interne und externe digitale Welten  … digitalisieren http://de.wikipedia.org/wiki/Bordkarte
  30. 30. Wir haben einen Paradigmenwechsel im Marketing vernetzen One to Group Marketing statt One to One Marketing
  31. 31. Die Marketing-Transformation in die neue Welt – Strukturierte Prozesse einerseits, Freiraum und Dynamik andererseits Netzwerke, Themen- gruppen Online- Shopping Freiräume, Denkräume Kreativität Dialog- strecken Strukturierung von Marketing-Prozessen und Daten (CRM) Einkaufs- Erlebnis inszenieren Kunden- Service digital
  32. 32. Die zentralen Handlungsfelder in den Marketing-Welten Vernetzte Wirtschaft Marketing- Strategie Marketing- Organisation Marketing- Management Marketing- Arbeit Kundentrends erforschen und Zukunftsszenarien entwickeln Marketing- Strategien für neue Geschäftsmodelle entwickeln Die Marketing- Organisation der Zukunft designen Die Zukunft der Arbeit im Marketing neu gestalten – Das Neue Arbeiten Die Produktivität der Marketing- Arbeit erhöhen
  33. 33. Mögliche digitale Werkzeuge für die Bewältigung der zentralen Handlungsfelder in den Marketing- WeltenVernetzte Gesellschaft Marketing- Strategie Marketing- Organisation Marketing- Management Marketing- Arbeit Die zentralen Handlungsfelder Kundentrends erforschen und Zukunftsszenarien entwickeln Marketing- Strategien für neue Geschäftsmodelle entwickeln Die Marketing- Organisation der Zukunft designen Die Zukunft der Arbeit im Marketing gestalten - Das Neue Arbeiten Die Produktivität der Marketing- Arbeit erhöhen • Social Listening • Dynamics Marketing • CRM • Power BI • Social Listening • Dynamics Marketing • CRM • Power BI • Office365 • Dynamics Marketing • CRM • Power BI • Office365 • Dynamics Marketing • CRM • Power BI • Office365 • Dynamics Marketing • CMS • CRM • U.a. Die Marketing-Welten Digitale Microsoft-Werkzeuge für die Bewältigung der Handlungsfelder im Marketing
  34. 34. Microsoft Dynamics Marketing ist primär kein Online-Campaign-Management-tool, sondern ein mächtiges Werkzeug für die Digitalisierung im Marketing
  35. 35. Microsoft Dynamics Home • Projekte (Planning) • Marketing Execution • Asset &Media • Budgeting • Performance • Settings
  36. 36. Microsoft Dynamics Projects
  37. 37. Microsoft Dynamics Marketing Execution
  38. 38. Microsoft Dynamics Assets & Media
  39. 39. Microsoft Dynamics Budgeting
  40. 40. Dynamics Marketing Performance
  41. 41. Dynamics Marketing Settings - 1
  42. 42. Microsoft Dynamics Settings - 2
  43. 43. Microsoft Dynamics Settings - 3
  44. 44. Menschen und Organisationen nicht überfordern – Dynamics Marketing Schritt für Schritt erfolgreich einführen Einfache Marketing-Dialoge planen und umsetzen Kleine Marketing- Kampagnen planen und steuern Marketing- Ressourcen planen und steuern Budget, Media- Plan etc. Marketing-Projekte organisieren, Kunden- Events durchführen, Marketing-Konzern- Reporting u.a. Leitfaden für die Einführung von Microsoft Dynamics Marketing anfordern Die Wissens-Berater ace informationsmanagement mds@wissensberater.com
  45. 45. Die ersten Schritte machen wir auch gerne mit Ihnen gemeinsam Dynamic Marketing Afternoon • Das Gesamtspektrum durchleuchten • Eigene brisante Themen identifizieren • Ansatzpunkte für die ersten Schritte finden • CRM/Dynamics besser kennen lernen • Die ersten Schritte für CRM/Dynamics festlegen Dynamic Marketing Afternoon Die Wissens-Berater ace informationsmanagement 3 Stunden, Special Offer, Euro 750,-- Nähere Informationen Manfred della Schiava mds@wissensberater.com Dietmar Wehinger Dietmar.Wehinger@ace.at
  46. 46. Bewährtes Marketing-Wissen und Kompetenzen für die Marketing-Transformation
  47. 47. Der nächste Schritt: Bewährtes Marketing- Wissen digitalisieren Dynamics Marketing
  48. 48. Wir führen gerne einen Dialog mit Ihnen – die Partner für die Umsetzung Dynamics Marketing Wissens-Berater Manfred della Schiava Social Business, Wissens- management Ace Dietmar Wehinger, Mario Simandl Microsoft Gold Certified Partner, CRM-Dynamics Mediasupport Christian Spath Digital Storytelling, E-Commerce (Shop, Ticketing, Voucher) mds@wissensberater.com www.wissensberater.com Dietmar.Wehinger@ace.at www.ace.at c.spath@mediasupport.at www.mediasupport.at
  49. 49. Copyright © Die Wissensberater, Wien, 2014 Alle Rechte vorbehalten. Die in dieser Präsentation dokumentierten Gedanken und Vorschläge sind geistiges Eigentum der MdS Network GmbH sowie der Wissensberater und unterliegen den geltenden Urhebergesetzen. Die unautorisierte Nutzung, die vollständige oder teilweise Vervielfältigung sowie die Weitergabe an Dritte ohne Rücksprache mit den Wissensberatern ist nicht im Einklang mit den ethischen Grundsätzen des Teilens von Wissen. Alle Inhalte nach bestem Wissen und laut Wissenstand bei Übermittlung. Credits: Grafiken, Karin Lange, www.karin-lange.com Wissens-Welten: Die Wissensberater, MdS Network GmbH Marketing-Welten: Die Wissensberater, MdS Network GmbH Shareconomy: Prof. Kurt Matzler, Universität Innsbruck, Innovative Management Partner
  50. 50. Vertriebsunterstützung und –steuerung / Service Management • • • • • •
  51. 51. Kampagnenmanagement und Marketingautomatisierung • • • • •
  52. 52. • • • • Marketingressourcenmanagement
  53. 53. • • • Ausgaben- und Budgetverwaltung
  54. 54. • • • • Media-Buying und -Planung für digitale und traditionelle Medien
  55. 55. • • • • • Social Listening und Social Sentiment
  56. 56. Zögern Sie nicht und vereinbaren Sie eine kostenlose, unverbindliche Präsentation der vollen CRM Möglichkeiten mit unserem Team: dyn-at@microsoft.com

×