Kulturvermittlung im internationalen Kontext

988 Aufrufe

Veröffentlicht am

Europäisches Jahr zur Kreativität und Innovation. Beitrag zur Fachtagung "Schule macht Kultur - Kultur macht Schule". Wimmer, 2009

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
988
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
9
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kulturvermittlung im internationalen Kontext

  1. 1. Kulturvermittlung im internationalen Kontext Europäisches Jahr zur Kreativität und Innovation Beitrag zur Fachtagung „ Schule macht Kultur – Kultur macht Schule“ 28. – 30. Jänner 2009 Linz Michael Wimmer
  2. 2. „ Wie sollen wir etwas Unerwartbares tun, wenn wir bisher nur Erwartbares gelernt haben“ Zitat eines Schülers in der Theaterproduktion komA
  3. 3. Kulturentwicklung Was ist Kulturvermittlung? Bildnerische Erziehung, technisches und textiles Werken, Musikerziehung, Kunstvermittlung, Medienerziehung, Visuelle Gestaltung, Filmvermittlung, Theaterpädagogik, Art Education, Arts Education, Drama Education, Higher Arts Education, Theatre Education, Visual Creativity, Artistic Education, Cultural Education, Intercultural Education, Art Pedagogy, Music Education, Musical Education, Dance Education, Museum Education, Aesthetic Education, Creative Education, Creative Writing , Outreach, Cultural Participation
  4. 4. Veränderungen im Schul- und Bildungsbereich Nationale Schulsysteme wurden zuletzt immer unproduktiver „in the interest of the old industial economy and of academic achievement, we have vasted and even destroyed a great deal of what people had to offer because we couldn‘t see the value of it“ (All Our Futures) an der industriellen Produktionsweise orientiert neue Qualifikationen erforderlich verschärfen soziale Trennungen in Konkurrenz zu privaten Anbietern
  5. 5. Veränderungen im Kunst- und Kulturbereich Aesthetisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche Stellenwert von Kunst in der Gesellschaft Zunahme von kultureller Vielfalt Bedeutungszuwachs der Cultural and Creative Industries
  6. 6. <ul><li>It‘s the context, stupid </li></ul><ul><li>Künstlerisch </li></ul><ul><li>Sozial </li></ul><ul><li>Inter-Kulturell </li></ul><ul><li>Politisch </li></ul><ul><li>Ökonomisch </li></ul><ul><li>Technologisch & Medial </li></ul><ul><li>Ökologisch </li></ul>
  7. 7. Internationale Diskussion <ul><li>Kunst & Kultur als Motor einer umfassenden Schulentwicklung </li></ul><ul><li>Education in the Arts – Education through the Arts </li></ul><ul><li>Evaluierungsergebnisse: Positive Effekte kreativen Lernens auf die Lernmotivation, Lernerfolge und Sozialverhalten </li></ul>
  8. 8. Elliot Eisner The Arts and the Creation of Mind <ul><li>Individualisierung </li></ul><ul><li>Wechselverhältnis von Form und Inhalt </li></ul><ul><li>Wechselverhältnis von Theorie und Praxis </li></ul><ul><li>Vorstellungskraft </li></ul><ul><li>Intuition & Beziehungen </li></ul><ul><li>Intrinsischer Wert </li></ul><ul><li>Kunst als Erweiterung des Sprach- und Ausdrucksvermögens </li></ul><ul><li>Die Kunst des Zeitnehmens und des Genusses </li></ul>
  9. 9. Beispielhafte Internationale Aktivitäten International Network on Arts and Cultural Education (ACEnet) European Plattform on Education and Culture Creative Partnerships Kultur-Rucksack Kinder zum Olymp! Action Culturelle p(ART) Kultur.Forscher
  10. 10. Kontinutitäten und Veränderungen <ul><li>Ambivalenter Stellenwert von kultureller Bildung in der Schule </li></ul><ul><li>Große Unterschiede im Angebot in den verschiedenen Schulformen </li></ul><ul><li>Vernachlässigung künstlerischer Ausdrucksformen außerhalb des traditionellen Kanons </li></ul><ul><li>Outputporientierung/ Standardisierung/Evaluierung </li></ul><ul><li>Konkurrenzsituation Schule- außerschulische Kulturvermittlung </li></ul>
  11. 11. Worauf können wir setzen? <ul><li>Schulmonitoring: große Bedeutung eines kulturellen Schulprofils für Eltern und LehrerInnen </li></ul><ul><li>Kunst und Kultur als nationale Ressourcen </li></ul><ul><li>Zusammenhang Bildung – kulturelle Partizipation </li></ul><ul><li>Wirtschaft fordert Kreativität & Innovation </li></ul>
  12. 12. Was die Kreativitätsforschung beitragen kann <ul><li>NachSternberg/Lubbart: Kreativität ist die Fähigkeit, Ideen und Lösungen hervorzubringen, die neue und situationsangemessen sind </li></ul><ul><li>Experience </li></ul><ul><li>Imaginave Thinking Skills </li></ul><ul><li>Venturesome Person </li></ul><ul><li>Intrinsic Value </li></ul><ul><li>Creative Surrounding </li></ul>
  13. 13. Was heißt das konkret? oder Kulturvermittlung bedeutet die Implementierung neuer Lehr- und Lernformen <ul><li>Projektorientiertes, Disziplinen übergreifendes Arbeiten </li></ul><ul><li>Flexibles Zeitmanagement </li></ul><ul><li>Schule als offenes Lernzentrum - Kooperationen mit Kunst- und Kultureinrichtungen </li></ul><ul><li>Nutzung des Reichtums migrantischer Kulturen </li></ul><ul><li>LehrerInnen als KulturvermittlerInnen </li></ul><ul><li>Qualitätsentwicklung und Sicherung </li></ul><ul><li>Verbesserung der empirischen Datenlagen </li></ul>
  14. 14. „ The imagination in its loyalty to possibility often takes the curved path rather than the linear way“ John O‘Donohue Danke für die Aufmerksamkeit! [email_address] www.educult.at Alle Fotos © photocase.com (F1 © count zero, F2 © whoiscocoon, F3 © seraph, F4 © kallejipp, F5 © padapapada, F6 © leonard, F8 © thomas.k) Außer: F 7 © Rhythm is it!

×