SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturelle Bildung Beitrag zu „ÜBER LEBENSKUNST.Schule“ 13. Jänner 2011 Michael Wimmer
„ Wie sollen wir etwas Unerwartbares tun, wenn wir bisher nur Erwartbares gelernt haben“   Zitat eines Schülers in der Theaterproduktion komA
EDUCULT Forschungen und Studien - Schule als kulturelles Zentrum - Vielfalt und Kooperationen - Kulturelle Bildung zählt! – inklusive einer Sonderauswertung    für den berufsbildenden Schulbereich - Arts Education in Europe - European Arts Education Fact Finding Mission – Arts Education    Monitoring System - Macht Schule Theater - Kultur.Forscher! - Kooperationsprojekt Schulen mit Bibliotheken Wien
Kunst Kultur Bildung Innovation Nachhaltigkeit Schule Kreativität
Wovon reden wir eigentlich, wenn wir über kulturelle Bildung sprechen?
Ausgangspunkt Geringer Stellenwert von Kunst und Kultur in der Schule  Erhöhter Druck zur Standardisierung/Qalitätskontrolle Große Unterschiede im Angebot in den verschiedenen Schulsparten Verschärfung von Ausbildungserfordernissen Konkurrenzsituation Schule – außerschulische Angebote
Dem entgegen Schulmonitoring: große Bedeutung eines kulturellen Schulprofils für Eltern und LehrerInnen  Kunst und Kultur als nationale Ressourcen Zusammenhang Bildung – kulturelle Partizipation Wirtschaft fordert Kreativität & Innovation
Aus pädagogischer Sicht Reformpädagogik vs. Beharrungstendenzen der Institution Schule Verflüssigung  und  Verschärfung gesellschaftlicher Trennungen Von der Wissensvermittlung zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen  Vorbereitung auf flexible Berufslaufbahnen
Internationale Diskussion  Kunst, Kultur und Kreativität als Motor einer umfassenden Schulentwicklung Education in the arts – education through the arts Impacts of arts education  Professionalisation and quality in arts education
Elliot Eisner: The Arts and the Creation of Mind   Individualisierung Wechselverhältnis von Form und Inhalt Wechselverhältnis von Theorie und Praxis Vorstellungskraft Intuition & Beziehungen Intrinsischer Wert Kunst als Erweiterung des Sprach- und Ausdrucksvermögens Die Kunst des Zeitnehmens und der Kunst-Genuss
Was heißt das konkret? Projektorientiertes, Disziplinen übergreifendes Arbeiten Flexibles Zeitmanagement Kooperationen mit Kunst- und Kultureinrichtungen Nutzung des Reichtums migrantischer Kulturen Berücksichtigung der technologischen Entwicklungen  Änderung der Berufsprofile von LehrerInnen Entwicklung kultureller Schulprofile
Was hat kulturelle Bildung mit Nachhaltigkeit zu tun? oder  Über die Unhintergehbarkeit von Widersprüchen
Danke für Ihre Aufmerksamkeit Michael Wimmer  [email_address] Alle Fotos  © photocase.com (F1  © countzero, F2 © whoiscocoon, F3 © seraph, F4 © kallejipp, F5 © padapapada, F6 © leonard, F8 © thomas.k) Außer: F 7 © Rhythm is it!
 
 
 
 

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
Omar Sosa-Tzec
 
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
Johannes Waibel
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Werner Drizhal
 
Microclase 2015
Microclase 2015Microclase 2015
Microclase 2015
Omar Eduardo Espinosa
 
Paso a paso_presentar_prueba_tic
Paso a paso_presentar_prueba_ticPaso a paso_presentar_prueba_tic
Paso a paso_presentar_prueba_tic
mimedina
 
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Wowa1902
 
Künstliche befruchtung.pptx
Künstliche befruchtung.pptxKünstliche befruchtung.pptx
Künstliche befruchtung.pptx
labello007
 
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
Atlas VPM
 
Presentación3
Presentación3Presentación3
Presentación3
Glemersal
 
Auf die Sturköpfe
Auf die SturköpfeAuf die Sturköpfe
Auf die Sturköpfe
Xerox Global
 

Andere mochten auch (12)

Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
Proyecto de Diseño para la Red UDLAP (criterios de evaluación)
 
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
2013 - (All) about Mobile - Status Quo & Best Practices
 
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwaldVortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
Vortrag unfallheilbehandlung & rehabilitation in der auva 2013 seiwald
 
Microclase 2015
Microclase 2015Microclase 2015
Microclase 2015
 
Paso a paso_presentar_prueba_tic
Paso a paso_presentar_prueba_ticPaso a paso_presentar_prueba_tic
Paso a paso_presentar_prueba_tic
 
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2Prezentatsia microsoft office_power_point_2
Prezentatsia microsoft office_power_point_2
 
Künstliche befruchtung.pptx
Künstliche befruchtung.pptxKünstliche befruchtung.pptx
Künstliche befruchtung.pptx
 
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
Atlas numero 5. Variabilidad en la tasa de hospitalizaciones por problemas de...
 
Webppt
WebpptWebppt
Webppt
 
Dezenas
DezenasDezenas
Dezenas
 
Presentación3
Presentación3Presentación3
Presentación3
 
Auf die Sturköpfe
Auf die SturköpfeAuf die Sturköpfe
Auf die Sturköpfe
 

Ähnlich wie Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturelle Bildung

The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping aside
EDUCULT
 
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in ÖsterreichVielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
EDUCULT
 
Kulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in EuropaKulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in Europa
EDUCULT
 
PMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdfPMJubiläum.pdf
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in SchuleFünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
Ivana Scharf
 
Diversity Management Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt FüR Ein Neue...
Diversity Management   Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt   FüR Ein Neue...Diversity Management   Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt   FüR Ein Neue...
Diversity Management Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt FüR Ein Neue...
Kaiser Wolfgang
 
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungenbildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
Regionalverband
 
Pierangelo Maset
Pierangelo MasetPierangelo Maset
Pierangelo Maset
ohamartini
 
Comenius projekt 2012-13 oda bri
Comenius projekt 2012-13 oda briComenius projekt 2012-13 oda bri
Comenius projekt 2012-13 oda bri
JosefDahmen
 
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Mandy Rohs
 
Migranten machen Schule
Migranten machen SchuleMigranten machen Schule
Migranten machen Schule
Landeshauptstadt Stuttgart
 
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sindWaldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule
 
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbstDr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
Raabe Verlag
 
KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!KRASS stellt sich vor!
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
Richter Thomas
 
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
EDUCULT
 

Ähnlich wie Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturelle Bildung (20)

The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping aside
 
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in ÖsterreichVielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
 
Kulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in EuropaKulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in Europa
 
Anne Bamford Bio + Abstract
Anne Bamford Bio + AbstractAnne Bamford Bio + Abstract
Anne Bamford Bio + Abstract
 
PMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdfPMJubiläum.pdf
PMJubiläum.pdf
 
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in SchuleFünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
Fünf Qualitätsbereiche künstlerischer Arbeit in Schule
 
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Agnieszka Czejkowska Bio + AbstractAgnieszka Czejkowska Bio + Abstract
Agnieszka Czejkowska Bio + Abstract
 
Diversity Management Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt FüR Ein Neue...
Diversity Management   Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt   FüR Ein Neue...Diversity Management   Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt   FüR Ein Neue...
Diversity Management Eine Neue Managementkultur Der Vielfalt FüR Ein Neue...
 
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungenbildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen
 
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
Auf mehreren Ebenen inklusionsfördernd handeln. Schritte auf dem Weg zur geme...
 
Pierangelo Maset
Pierangelo MasetPierangelo Maset
Pierangelo Maset
 
Comenius projekt 2012-13 oda bri
Comenius projekt 2012-13 oda briComenius projekt 2012-13 oda bri
Comenius projekt 2012-13 oda bri
 
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
Innsbruck_Medienbildung in der Schule – pädagogischer Anspruch oder Utopie?
 
Migranten machen Schule
Migranten machen SchuleMigranten machen Schule
Migranten machen Schule
 
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sindWaldschule Kinderhaus - Wer wir sind
Waldschule Kinderhaus - Wer wir sind
 
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbstDr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
Dr. Susanne Keuchel: Anregungen einer Generation für sich selbst
 
KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!KRASS stellt sich vor!
KRASS stellt sich vor!
 
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
Lecture: Interkulturelle Aspekte im e-Learning (German)
 
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
 
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
 

Mehr von EDUCULT

Arts Education Monitoring System
Arts Education Monitoring SystemArts Education Monitoring System
Arts Education Monitoring System
EDUCULT
 
What school can learn from the arts
What school can learn from the artsWhat school can learn from the arts
What school can learn from the arts
EDUCULT
 
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
EDUCULT
 
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie. Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
EDUCULT
 
EDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative ForschungEDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT
 
Seoul final
Seoul finalSeoul final
Seoul final
EDUCULT
 
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
EDUCULT
 
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and InnovationFostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
EDUCULT
 
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and InnovationCultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
EDUCULT
 
Building bridges trough the arts
Building bridges trough the artsBuilding bridges trough the arts
Building bridges trough the arts
EDUCULT
 
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural DialogueArts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
EDUCULT
 

Mehr von EDUCULT (11)

Arts Education Monitoring System
Arts Education Monitoring SystemArts Education Monitoring System
Arts Education Monitoring System
 
What school can learn from the arts
What school can learn from the artsWhat school can learn from the arts
What school can learn from the arts
 
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
 
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie. Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
 
EDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative ForschungEDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative Forschung
 
Seoul final
Seoul finalSeoul final
Seoul final
 
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
 
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and InnovationFostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
 
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and InnovationCultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
 
Building bridges trough the arts
Building bridges trough the artsBuilding bridges trough the arts
Building bridges trough the arts
 
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural DialogueArts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
 

Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturelle Bildung

  • 1. Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturelle Bildung Beitrag zu „ÜBER LEBENSKUNST.Schule“ 13. Jänner 2011 Michael Wimmer
  • 2. „ Wie sollen wir etwas Unerwartbares tun, wenn wir bisher nur Erwartbares gelernt haben“ Zitat eines Schülers in der Theaterproduktion komA
  • 3. EDUCULT Forschungen und Studien - Schule als kulturelles Zentrum - Vielfalt und Kooperationen - Kulturelle Bildung zählt! – inklusive einer Sonderauswertung für den berufsbildenden Schulbereich - Arts Education in Europe - European Arts Education Fact Finding Mission – Arts Education Monitoring System - Macht Schule Theater - Kultur.Forscher! - Kooperationsprojekt Schulen mit Bibliotheken Wien
  • 4. Kunst Kultur Bildung Innovation Nachhaltigkeit Schule Kreativität
  • 5. Wovon reden wir eigentlich, wenn wir über kulturelle Bildung sprechen?
  • 6. Ausgangspunkt Geringer Stellenwert von Kunst und Kultur in der Schule Erhöhter Druck zur Standardisierung/Qalitätskontrolle Große Unterschiede im Angebot in den verschiedenen Schulsparten Verschärfung von Ausbildungserfordernissen Konkurrenzsituation Schule – außerschulische Angebote
  • 7. Dem entgegen Schulmonitoring: große Bedeutung eines kulturellen Schulprofils für Eltern und LehrerInnen Kunst und Kultur als nationale Ressourcen Zusammenhang Bildung – kulturelle Partizipation Wirtschaft fordert Kreativität & Innovation
  • 8. Aus pädagogischer Sicht Reformpädagogik vs. Beharrungstendenzen der Institution Schule Verflüssigung und Verschärfung gesellschaftlicher Trennungen Von der Wissensvermittlung zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen Vorbereitung auf flexible Berufslaufbahnen
  • 9. Internationale Diskussion Kunst, Kultur und Kreativität als Motor einer umfassenden Schulentwicklung Education in the arts – education through the arts Impacts of arts education Professionalisation and quality in arts education
  • 10. Elliot Eisner: The Arts and the Creation of Mind Individualisierung Wechselverhältnis von Form und Inhalt Wechselverhältnis von Theorie und Praxis Vorstellungskraft Intuition & Beziehungen Intrinsischer Wert Kunst als Erweiterung des Sprach- und Ausdrucksvermögens Die Kunst des Zeitnehmens und der Kunst-Genuss
  • 11. Was heißt das konkret? Projektorientiertes, Disziplinen übergreifendes Arbeiten Flexibles Zeitmanagement Kooperationen mit Kunst- und Kultureinrichtungen Nutzung des Reichtums migrantischer Kulturen Berücksichtigung der technologischen Entwicklungen Änderung der Berufsprofile von LehrerInnen Entwicklung kultureller Schulprofile
  • 12. Was hat kulturelle Bildung mit Nachhaltigkeit zu tun? oder Über die Unhintergehbarkeit von Widersprüchen
  • 13. Danke für Ihre Aufmerksamkeit Michael Wimmer [email_address] Alle Fotos © photocase.com (F1 © countzero, F2 © whoiscocoon, F3 © seraph, F4 © kallejipp, F5 © padapapada, F6 © leonard, F8 © thomas.k) Außer: F 7 © Rhythm is it!
  • 14.  
  • 15.  
  • 16.  
  • 17.