Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Vielfalt und Kooperation – Kulturelle Bildung in Österreich Präsentation des EDUCULT-Berichts im bm:ukk  19. September 2007
Zentrale Botschaft <ul><li>Kreativität, Innovation und (inter-)kulturelle Kompetenzen  </li></ul><ul><li>als  die  entsche...
  <ul><li>Warum dieser Bericht? </li></ul><ul><li>Argumente und Diskurs Bestandsaufnahme Strategieentwicklung </li></ul><u...
Was ist Kulturelle Bildung? <ul><li>Ästhetische Bildung </li></ul><ul><li>Das gesamte Spektrum von Bildungsaktivitäten, di...
Wo findet Kulturelle Bildung statt?   <ul><li>An der Schnittstelle zwischen Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen </li...
Unterrichtsformen und -inhalte <ul><li>Neue Lehr- und Lernkultur </li></ul><ul><li>Schule als offenes Gemeinwesenzentrum <...
Erwartungen <ul><li>Strukturverbesserungen </li></ul><ul><li>Qualitätsentwicklung </li></ul><ul><li>Vernetzung und neue Ak...
Aktuelle Politikfelder <ul><li>Neue Mittelschule </li></ul><ul><li>Ganztagsschule  </li></ul><ul><li>LehrerInnen Aus- und ...
Struktureller Änderungsbedarf Koordination ist der Schlüssel oder: die Verbesserung der Steuerungskompetenz <ul><li>Minist...
bm:ukk  Koordination - Stabsstelle  Steuerungsgruppe Ergänzt durch ExpertInnen (Wirtschaft, Kunst, Medien,..) Konzeptiv  E...
<ul><li>Veröffentlichung des Berichts „Vielfalt und Kooperation“ </li></ul><ul><li>Pressekonferenz/Prominenten-Komitee </l...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich

701 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation des Berichts im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur, EDUCULT 2007

  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich

  1. 1. Vielfalt und Kooperation – Kulturelle Bildung in Österreich Präsentation des EDUCULT-Berichts im bm:ukk 19. September 2007
  2. 2. Zentrale Botschaft <ul><li>Kreativität, Innovation und (inter-)kulturelle Kompetenzen </li></ul><ul><li>als die entscheidenden Ressourcen zukünftiger gesellschaftlicher Entwicklung. </li></ul>
  3. 3. <ul><li>Warum dieser Bericht? </li></ul><ul><li>Argumente und Diskurs Bestandsaufnahme Strategieentwicklung </li></ul><ul><li>Methode </li></ul><ul><li>Gesprächsrunden und Interviews mit rund 100 Personen Sammlung von rund 50 Best Practice-Beispielen Sammlung prominenter Stimmen </li></ul>Kulturelle Bildung als Chance einer gemeinsamen kultur- und bildungspolitischen Schwerpunktsetzung
  4. 4. Was ist Kulturelle Bildung? <ul><li>Ästhetische Bildung </li></ul><ul><li>Das gesamte Spektrum von Bildungsaktivitäten, die mit </li></ul><ul><li>spezifischen ästhetischen/kulturpädagogischen Arbeitsformen </li></ul><ul><li>entwickelt werden </li></ul><ul><li>Soziale und Politische Bildung </li></ul><ul><li>ein „reflexives Beziehungsverhältnis des Menschen zu sich, zu seiner Gesellschaft und zur Natur“ (Max Fuchs) </li></ul><ul><li>Interkulturelle Bildung </li></ul><ul><li>das Verhältnis des Menschen zu seiner Kultur und anderen Kulturen </li></ul>
  5. 5. Wo findet Kulturelle Bildung statt? <ul><li>An der Schnittstelle zwischen Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen </li></ul><ul><li>An Schulen – im Unterricht bzw. als Teil des schulischen Angebotes </li></ul><ul><li>In Kultureinrichtungen – Vermittlungsangebot für Schulen, Kooperationen </li></ul><ul><li>Als außerschulisches Angebot – Jugendkulturarbeit, Musikschulen… </li></ul>
  6. 6. Unterrichtsformen und -inhalte <ul><li>Neue Lehr- und Lernkultur </li></ul><ul><li>Schule als offenes Gemeinwesenzentrum </li></ul><ul><li>Kulturelle Bildung und Neue Technologien („Ingenuity“) </li></ul><ul><li>Kulturelle Bildung und Politische Bildung/Interkulturelle Bildung </li></ul><ul><li>Tanz, Theater, Design und Architektur </li></ul><ul><li>Unterschiedliches Angebot in den verschiedenen Schularten </li></ul>
  7. 7. Erwartungen <ul><li>Strukturverbesserungen </li></ul><ul><li>Qualitätsentwicklung </li></ul><ul><li>Vernetzung und neue Akteure </li></ul><ul><li>Einbeziehen neuer Zielgruppen </li></ul><ul><li>Öffentlichkeit </li></ul>
  8. 8. Aktuelle Politikfelder <ul><li>Neue Mittelschule </li></ul><ul><li>Ganztagsschule </li></ul><ul><li>LehrerInnen Aus- und Fortbildung (PHs) </li></ul><ul><li>Kulturelle Partizipation </li></ul>
  9. 9. Struktureller Änderungsbedarf Koordination ist der Schlüssel oder: die Verbesserung der Steuerungskompetenz <ul><li>Ministeriumsinterne Koordination/Einrichtung einer Stabsstelle </li></ul><ul><li>Strategiezentrum/Steuerungsgruppe </li></ul><ul><li>Beauftragung ausgelagerter Fach- und Serviceeinrichtungen </li></ul><ul><li>Öffentlichkeitswirksames Referenzprojekt Creative Partnerships in Österreich </li></ul><ul><li>Zusammenarbeit zwischen den Gebietskörperschaften </li></ul>
  10. 10. bm:ukk Koordination - Stabsstelle Steuerungsgruppe Ergänzt durch ExpertInnen (Wirtschaft, Kunst, Medien,..) Konzeptiv EDUCULT Organisatorisch Abteilung Kulturvermittlung von KulturKontakt Austria Koordination und Kooperation Referenzprojekt Creative Partnerships Austria
  11. 11. <ul><li>Veröffentlichung des Berichts „Vielfalt und Kooperation“ </li></ul><ul><li>Pressekonferenz/Prominenten-Komitee </li></ul><ul><li>Beauftragung der Fach- und Servicestruktur (Service, Pilotschulen, Materialien,…) </li></ul><ul><li>Errichtung und Betreuung eines Online-Portals mit Projektdatenbank </li></ul><ul><li>Organisation einer Fachkonferenz (Audience Development; Mind the Gap – Von der Kunst der Vermittlung,…) </li></ul><ul><li>Entwicklung eines/mehrerer Pilot- bzw. Referenzprojekte </li></ul><ul><li>Aktivitäten auf EU-Ebene (Linz09, Jahr der Innovation und Kreativität) </li></ul>Nächste Schritte

×