SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 20
Downloaden Sie, um offline zu lesen
„Arts Education Monitoring System – ein europäisches
Forschungsprojekt zum Stellenwert von Kulturvermittlung“
Fachtagung „Vermessung Kultureller Bildung. Streitfälle“
2. und 3. Juni 2014 Remscheid
Michael Wimmer/EDUCULT
„Wo viel Licht ist, ist auch starker Schatten.“ (Goethe)
Was machen wir da?
Wovon reden wir überhaupt?
Welche Vorstellungen/Erwartungen
verbinden wir damit?
Was sind überhaupt Ressourcen?
Unter welchen Bedingungen findet Kulturvermittlung statt?
Es geht nicht ohne entsprechende
Rahmenbedingungen
Es geht nicht ohne ausreichende materielle
Ressourcen
Es geht nicht ohne den Kunst- und Kulturbetrieb
Es geht nicht ohne qualifizierte Künsterlnnen und
VermittlerInnen
Politik + Ressourcen +
Institutionen + Personen
Das AEMS-Projekt
Vorgängerprojekt: European Arts
Education Fact Finding Mission
(2010)
Finanziert über das EU-
Kulturprogramm (Kulturpolitische
Analysen)
Konsortium aus 5
Forschungspartnern
Das AEMS-Projekt
Zwei Phasen 2011-2013
Phase 1: Vergleichende Analyse der politischen
Rahmenbedingungen - policy analysis
Phase 2: Fokus auf Personal (human resources)
Entwicklung eines Instruments zur Erhebung empirischer
Daten, Interviews und Round Tables, Sekundärdatenanalysen
Das AEMS-Projekt
Pilotprojekt
Förderrichtlinien erlauben keine umfassende
Datenerhebung
Entwicklung Methodik und Instrument als Basis für
weitere Erhebungen
Diskussionspotential für Politik und Praxis
Arten der Analyse
Makroebene (gesellschafts-)
politische Rahmenbedingungen Policy Analysis
Mesoebene Institutionen Mapping
Mikroebene Individuen Befragung
Indizien – Politikfeld Analyse I
Diskussion der aktuellen Governance-Strukturen
• E, D und ES: große Bedeutung kommunaler/regionaler Akteure,
wichtige Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure (Stiftungen, NGOs)
• AT, HU: vorwiegend staatliche Steuerung
Konsequenzen der Krise in Europa
• Unterschiedliche Wahrnehmung der Verschlechterung der
Lebensverhältnisse vieler Menschen
• Änderung der politischen Rahmenbedingungen
• Gefährdung der Infrastruktur auf kommunaler Ebene
• Beendigung großer Projekte
• Politische Einflussnahme
Indizien – Politikfeld-Analyse II
Unterschiedliche Begriffe und historische Traditionen – und
doch….
• Annäherung/Übernahme erfolgreicher Modelle z.B. Creative
Partnerships
• Hypes (Wanderzirkus von Good Practice)
• Transnationaler Erfahrungsaustausch und Kooperation (vor allem
international ausgerichteter Institutionen)
Konjunkturen
• Sehr relevant in D
• Abnehmende Relevanz in E
• Wechselnde Relevanz in AT, ES
• Welle in HU (Strukturfonds) – wird eher abnehmen
Pre-Test der Fragebogen
Pre-Test Fragebogen
Land KulturvermittlerInnen Kulturinstitutionen
Österreich 29 35
Spanien 26 25
England 24 -
Ungarn 11 15
Deutschland 5 -
Summe 95 75
Qualitative Recherche:
Vertiefende Interviews mit KulturvermittlerInnen in Ungarn
Vertiefende Round Tables in Österreich (Wien/Linz)
0%
5%
10%
15%
20%
25%
30%
35%
40%
45%
50%
Employment contracts of educators
Full time employed
Part time employed
Freelancer
Volunteer
Others
Pre-Test – Befragung KulturvermittlerInnen
10%
41%
41%
8%
Satisfaction with employment contract
very satisfied
satisfied
unsatisfied
very unsatisfied
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
54%
33%
13%
Do you earn your living by your occupation for
education within cultural institutions?
Yes
Not always
No
68%
32%
Gender ratio in the arts education sector
female
male
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
44%
37%
10%
9%
Director prioritises education
agree
slightly agree
slightly disagree
disagree
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
13%
11%
45%
17%
14%
How did you hear about your current job?
Media
Friends
My professional
network
By education
institution
By cultural institution
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
15%
4%
81%
Have you worked elsewhere in Europe?
Yes, I have worked
elsewhere
No, but I am planning
to work elsewhere
No
Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
• Bedeutung (sich wandelnder) gesellschaftspolitischer
Wertvorstellungen
• Berücksichtigung politischer Konjunkturen
• Bedeutung von unterschiedlichen
lokalen/regionalen/nationalen Traditionen
• Tendenzielle Randständigkeit des Sektors, der die
gemeinsame Interessensvertetung erschwert
• Änderungen der Profile von Kultureinrichtungen
• Erste Schritte der Transnationalisierung von
VermittlerInnen
• Bedeutung des öffentlichen Diskurses
Aus dem Korb der Ergebnis-Einschätzungen
Fortsetzung: Access to Culture
http://educult.at/forschung/access-to-culture/
Danke für Ihre Aufmerksamkeit!
http://www.educult.at/forschung/aems/
michael.wimmer@educult.at
© Mages/Photocase

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Proyecto
ProyectoProyecto
Proyectoeudlf
 
Camino Y Destino
Camino  Y DestinoCamino  Y Destino
Camino Y Destinoalvaguan
 
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...Forum Velden
 
Copyright clearance centerz
Copyright clearance centerzCopyright clearance centerz
Copyright clearance centerztyghj
 
Studieren In Den Niederlanden Stenden
Studieren In Den Niederlanden StendenStudieren In Den Niederlanden Stenden
Studieren In Den Niederlanden Stendenguest1cd7e5
 
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardia
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La VanguardiaEntrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardia
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardialustucru
 
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euroguesta85271
 
Proyecto De EducaciòN FìSica
Proyecto De EducaciòN FìSicaProyecto De EducaciòN FìSica
Proyecto De EducaciòN FìSicaguestdaaecc
 

Andere mochten auch (14)

Proyecto
ProyectoProyecto
Proyecto
 
Camino Y Destino
Camino  Y DestinoCamino  Y Destino
Camino Y Destino
 
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...
2007. Peter Hasslacher. Kroatien – erweiterter Heimatmarkt. CEE-Wirtschaftsfo...
 
Copyright clearance centerz
Copyright clearance centerzCopyright clearance centerz
Copyright clearance centerz
 
Studieren In Den Niederlanden Stenden
Studieren In Den Niederlanden StendenStudieren In Den Niederlanden Stenden
Studieren In Den Niederlanden Stenden
 
Expo Mayi Econo Amb
Expo Mayi Econo AmbExpo Mayi Econo Amb
Expo Mayi Econo Amb
 
Procedimiento para elaboración de sitio web
Procedimiento para elaboración de sitio webProcedimiento para elaboración de sitio web
Procedimiento para elaboración de sitio web
 
Imagenes Del Mas Alla
Imagenes Del Mas AllaImagenes Del Mas Alla
Imagenes Del Mas Alla
 
Presentacion Mkt
Presentacion MktPresentacion Mkt
Presentacion Mkt
 
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardia
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La VanguardiaEntrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardia
Entrevista Carl Honoré. Magazine digital La Vanguardia
 
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro
04 06 Vt Sechs Da Wandler 90 1600 Euro
 
Chata30
Chata30Chata30
Chata30
 
Proyecto De EducaciòN FìSica
Proyecto De EducaciòN FìSicaProyecto De EducaciòN FìSica
Proyecto De EducaciòN FìSica
 
Matemáticas(2)
Matemáticas(2)Matemáticas(2)
Matemáticas(2)
 

Ähnlich wie Arts Education Monitoring System

Kulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in EuropaKulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in EuropaEDUCULT
 
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung Musikland Niedersachsen
 
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.e-teaching.org
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?Dominic Orr
 
The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping asideEDUCULT
 
Freie Bildungsressourcen
Freie BildungsressourcenFreie Bildungsressourcen
Freie BildungsressourcenMartin Ebner
 
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in ÖsterreichVielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in ÖsterreichEDUCULT
 
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgen
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgenFreie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgen
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgenMartin Ebner
 
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen KontextKulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen KontextEDUCULT
 
dis.kurs Ausgabe 4/2018
dis.kurs Ausgabe 4/2018dis.kurs Ausgabe 4/2018
dis.kurs Ausgabe 4/2018SimoneKaucher
 
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...Dagmar M. Meyer
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. European University Association
 
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?kai-arzheimer
 

Ähnlich wie Arts Education Monitoring System (20)

Kulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in EuropaKulturelle Bildung in Europa
Kulturelle Bildung in Europa
 
Europäische Universitäten: Quo vadis?
Europäische Universitäten: Quo vadis?Europäische Universitäten: Quo vadis?
Europäische Universitäten: Quo vadis?
 
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung
C. Wimmer - Exchange, Qualitäten & Evaluation in der Musikvermittlung
 
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
 
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
Protokoll Werkstatt-Treffen April 2013
 
Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013Protokoll werkstatt treffen april 2013
Protokoll werkstatt treffen april 2013
 
OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?OER – viele Fragen, klare Antworten?
OER – viele Fragen, klare Antworten?
 
The art of stepping aside
The art of stepping asideThe art of stepping aside
The art of stepping aside
 
Freie Bildungsressourcen
Freie BildungsressourcenFreie Bildungsressourcen
Freie Bildungsressourcen
 
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in ÖsterreichVielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
Vielfalt und Kooperation - Kulturelle Bildung in Österreich
 
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgen
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgenFreie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgen
Freie Bildungsressourcen - wesentlicher Bestandteil des Unterrichts von morgen
 
Dillingen 2015
Dillingen 2015Dillingen 2015
Dillingen 2015
 
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen KontextKulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
 
dis.kurs Ausgabe 4/2018
dis.kurs Ausgabe 4/2018dis.kurs Ausgabe 4/2018
dis.kurs Ausgabe 4/2018
 
Vo1 2010
Vo1 2010Vo1 2010
Vo1 2010
 
Fundraising20
Fundraising20 Fundraising20
Fundraising20
 
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...
Forschercharta & Einstellungskodex – Entwicklungen und Perspektiven - 7. GEW-...
 
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen. Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
Diversität und Inklusion an europäischen Hochschulen.
 
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?
Gibt es eine europäische Wertegemeinschaft?
 
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
Ingo Blees, Richard Heinen, Doris Hirschmann: OER-Festival 2016 - #OERde16 - ...
 

Mehr von EDUCULT

What school can learn from the arts
What school can learn from the artsWhat school can learn from the arts
What school can learn from the artsEDUCULT
 
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...EDUCULT
 
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie. Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie. EDUCULT
 
EDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative ForschungEDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative ForschungEDUCULT
 
Seoul final
Seoul finalSeoul final
Seoul finalEDUCULT
 
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.EDUCULT
 
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and InnovationFostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and InnovationEDUCULT
 
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...EDUCULT
 
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf KulturKulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf KulturEDUCULT
 
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.EDUCULT
 
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and InnovationCultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and InnovationEDUCULT
 
Building bridges trough the arts
Building bridges trough the artsBuilding bridges trough the arts
Building bridges trough the artsEDUCULT
 
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural DialogueArts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural DialogueEDUCULT
 

Mehr von EDUCULT (13)

What school can learn from the arts
What school can learn from the artsWhat school can learn from the arts
What school can learn from the arts
 
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
Paul Collard - What value do Cultural Institutions and Cultural Educators add...
 
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie. Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
Michael Wimmer: Kultur und Demokratie.
 
EDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative ForschungEDUCULT Partizipative Forschung
EDUCULT Partizipative Forschung
 
Seoul final
Seoul finalSeoul final
Seoul final
 
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.The Impact on Education. Wimmer, 2009.
The Impact on Education. Wimmer, 2009.
 
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and InnovationFostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
Fostering Cross-Curricular Key Competences for Creativity and Innovation
 
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
 
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf KulturKulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur
Kulturelle Bildung und das Bürgerrecht auf Kultur
 
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
Ein guter Lehrer ist ein Künstler. Eine gute Lehrerin ist eine Künstlerin.
 
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and InnovationCultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
Cultural education in europe - a Contribution to Creativity and Innovation
 
Building bridges trough the arts
Building bridges trough the artsBuilding bridges trough the arts
Building bridges trough the arts
 
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural DialogueArts, Culture and Intercultural Dialogue
Arts, Culture and Intercultural Dialogue
 

Kürzlich hochgeladen

Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächOlenaKarlsTkachenko
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfHenning Urs
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaOlenaKarlsTkachenko
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerMaria Vaz König
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamEus van Hove
 

Kürzlich hochgeladen (6)

Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein TelefongesprächEin Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch. Ein Telefongespräch
 
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdfKurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
Kurzbeschreibung Schreibtools für die Toolbox.pdf
 
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt PopasnaStadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
Stadt Popasna.Stadt PopasnaStadt Popasna
 
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit PowerKonjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
Konjunktiv II - Theorie undd Beispiele - DaF mit Power
 
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdfDíptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
Díptic PFI pfi pfi pfi pfi pfi pfi pf.pdf
 
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von RotterdamPresentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
Presentation Endstation Dingden, Razzia von Rotterdam
 

Arts Education Monitoring System

  • 1. „Arts Education Monitoring System – ein europäisches Forschungsprojekt zum Stellenwert von Kulturvermittlung“ Fachtagung „Vermessung Kultureller Bildung. Streitfälle“ 2. und 3. Juni 2014 Remscheid Michael Wimmer/EDUCULT
  • 2. „Wo viel Licht ist, ist auch starker Schatten.“ (Goethe) Was machen wir da? Wovon reden wir überhaupt? Welche Vorstellungen/Erwartungen verbinden wir damit? Was sind überhaupt Ressourcen?
  • 3. Unter welchen Bedingungen findet Kulturvermittlung statt? Es geht nicht ohne entsprechende Rahmenbedingungen Es geht nicht ohne ausreichende materielle Ressourcen Es geht nicht ohne den Kunst- und Kulturbetrieb Es geht nicht ohne qualifizierte Künsterlnnen und VermittlerInnen Politik + Ressourcen + Institutionen + Personen
  • 4. Das AEMS-Projekt Vorgängerprojekt: European Arts Education Fact Finding Mission (2010) Finanziert über das EU- Kulturprogramm (Kulturpolitische Analysen) Konsortium aus 5 Forschungspartnern
  • 5. Das AEMS-Projekt Zwei Phasen 2011-2013 Phase 1: Vergleichende Analyse der politischen Rahmenbedingungen - policy analysis Phase 2: Fokus auf Personal (human resources) Entwicklung eines Instruments zur Erhebung empirischer Daten, Interviews und Round Tables, Sekundärdatenanalysen
  • 6. Das AEMS-Projekt Pilotprojekt Förderrichtlinien erlauben keine umfassende Datenerhebung Entwicklung Methodik und Instrument als Basis für weitere Erhebungen Diskussionspotential für Politik und Praxis
  • 7. Arten der Analyse Makroebene (gesellschafts-) politische Rahmenbedingungen Policy Analysis Mesoebene Institutionen Mapping Mikroebene Individuen Befragung
  • 8. Indizien – Politikfeld Analyse I Diskussion der aktuellen Governance-Strukturen • E, D und ES: große Bedeutung kommunaler/regionaler Akteure, wichtige Rolle zivilgesellschaftlicher Akteure (Stiftungen, NGOs) • AT, HU: vorwiegend staatliche Steuerung Konsequenzen der Krise in Europa • Unterschiedliche Wahrnehmung der Verschlechterung der Lebensverhältnisse vieler Menschen • Änderung der politischen Rahmenbedingungen • Gefährdung der Infrastruktur auf kommunaler Ebene • Beendigung großer Projekte • Politische Einflussnahme
  • 9. Indizien – Politikfeld-Analyse II Unterschiedliche Begriffe und historische Traditionen – und doch…. • Annäherung/Übernahme erfolgreicher Modelle z.B. Creative Partnerships • Hypes (Wanderzirkus von Good Practice) • Transnationaler Erfahrungsaustausch und Kooperation (vor allem international ausgerichteter Institutionen) Konjunkturen • Sehr relevant in D • Abnehmende Relevanz in E • Wechselnde Relevanz in AT, ES • Welle in HU (Strukturfonds) – wird eher abnehmen
  • 10. Pre-Test der Fragebogen Pre-Test Fragebogen Land KulturvermittlerInnen Kulturinstitutionen Österreich 29 35 Spanien 26 25 England 24 - Ungarn 11 15 Deutschland 5 - Summe 95 75 Qualitative Recherche: Vertiefende Interviews mit KulturvermittlerInnen in Ungarn Vertiefende Round Tables in Österreich (Wien/Linz)
  • 11. 0% 5% 10% 15% 20% 25% 30% 35% 40% 45% 50% Employment contracts of educators Full time employed Part time employed Freelancer Volunteer Others Pre-Test – Befragung KulturvermittlerInnen
  • 12. 10% 41% 41% 8% Satisfaction with employment contract very satisfied satisfied unsatisfied very unsatisfied Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
  • 13. Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen 54% 33% 13% Do you earn your living by your occupation for education within cultural institutions? Yes Not always No
  • 14. 68% 32% Gender ratio in the arts education sector female male Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
  • 15. 44% 37% 10% 9% Director prioritises education agree slightly agree slightly disagree disagree Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
  • 16. 13% 11% 45% 17% 14% How did you hear about your current job? Media Friends My professional network By education institution By cultural institution Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
  • 17. 15% 4% 81% Have you worked elsewhere in Europe? Yes, I have worked elsewhere No, but I am planning to work elsewhere No Pre-Test– Befragung KulturvermittlerInnen
  • 18. • Bedeutung (sich wandelnder) gesellschaftspolitischer Wertvorstellungen • Berücksichtigung politischer Konjunkturen • Bedeutung von unterschiedlichen lokalen/regionalen/nationalen Traditionen • Tendenzielle Randständigkeit des Sektors, der die gemeinsame Interessensvertetung erschwert • Änderungen der Profile von Kultureinrichtungen • Erste Schritte der Transnationalisierung von VermittlerInnen • Bedeutung des öffentlichen Diskurses Aus dem Korb der Ergebnis-Einschätzungen
  • 19. Fortsetzung: Access to Culture http://educult.at/forschung/access-to-culture/
  • 20. Danke für Ihre Aufmerksamkeit! http://www.educult.at/forschung/aems/ michael.wimmer@educult.at © Mages/Photocase