SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 5
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
PROJEKT-
MARKT-
BAROMETER
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
2017
3
Der Index für den deutschen
Freiberufler-Projektmarkt
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
PROJEKTMARKT-BAROMETER
Q3|2017
Der Projektmarkt-Index setzt sich zusammen aus den
SOLCOM-eigenen Werten „Entwicklung der Bewer-
bungen pro Ausschreibung“, „durchschnittlicher Stunden-
satz“, „Entwicklung der Projektausschreibungen“ und
„GeschwindigkeitbeiderBesetzungeineroffenenPosition“.
Aus diesen vier Einzelindikatoren wird der Mittelwert
gebildet, der Index. Als Referenzquartal dient das erste
Quartal 2017, dessen Werte den Index-Stand 100 defi-
nieren. Die beiden Einzelwerte „Entwicklung der Projekt-
ausschreibungen“ und „Geschwindigkeit bei der Be-
setzung offener Projekte“ betrachten den Projektmarkt
von Seite der Unternehmen aus. Die „Entwicklung
der Bewerbungen pro Ausschreibung“ und der „durch-
schnittliche Stundensatz“ beleuchten den Projektmarkt
aus der Sicht der freiberuflichen Experten. Bei den beiden
Einzelwerten für „Geschwindigkeit bei der Besetzung“
und „Entwicklung der Bewerbungen“ wird ein Rück-
gang positiv für den Projektmarkt bewertet.
107,5
107
106,5
106
105,5
105
104,5
104
103,5
103
102,5
102
101,5
101
100,5
100
99,5
99
Q2|2017
101,29
+1,29
PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 02
Der SOLCOM-Projektmarkt-Index beschreibt die Entwicklung des
deutschen Marktes zur Besetzung von Projekten mit freiberuflichen
IT- und Engineering-Spezialisten.
01. Projektmarkt-Index
Q3|2017
104,94
+4,94
Q1|2017
100,0
+- 0,00
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
Entwicklung
der Projektaus-
schreibungen
97,26
Geschwindigkeit
bei der
Besetzung
offener Projekte
98,51
Entwicklung der
Freiberufler-
Bewerbungen pro
Ausschreibung
122,01
Durch-
schnittlicher
Stundensatz
101,98
02. Analyse
Die Anzahl der ausgeschriebenen Projekte liegt zwar wei-
terhin unter dem Wert des Referenzquartals Q1/2017, im
Vergleich zum Vorquartal ist jedoch ein Aufwärtstrend
erkennbar. Der Faktor für die Dauer zur Besetzung einer
offenen Position ist hingegen rückläufig, was auf eine
langwierige Entscheidungsfindung und einen schwie-
rigen Besetzungsprozess hinweist. Bei beiden Werten
ist der Verlauf innerhalb des Quartals negativ. Der oben
beschriebene Rückgang der Werte, die den Projektmarkt
von Seite der Unternehmen aus betrachten, konnte durch
das starke Wachstum der Faktoren, die den Markt aus Sicht
der Freiberufler betrachten, mehr als aufgefangen werden.
Besonders die Anzahl der eingegangen Bewerbungen
auf Ausschreibungen ging noch einmal spürbar zurück.
Das verdeutlicht die sehr gute Marktlage und Auslastung
von Freiberuflern. Entsprechend wird dadurch der Index
Der SOLCOM Projektmarktindex konnte sich weiter verbessern und liegt im
dritten Quartal 2017 mit 104,94 Punkten 4,94 Punkte über dem Referenzquartal.
Der Index profitiert vom deutlichen Anstieg der beiden Marktfaktoren für
Freiberufler. Aus Unternehmenssicht hingegen ist die Entwicklung gebremst.
positiv beeinflusst. Auch bei den Stundensätzen konnten
Freiberufler bessere Werte erzielen – sowohl im Vergleich
zum Referenzquartal als auch zum Vorquartal. Gerade im
August konnten diese stark zulegen. Im Juli und August
war ein klares Wachstum im Projektmarkt zu verzeichnen,
der September hingegen bremste die Entwicklung etwas
aus. Allerdings lagen alle drei Monate noch über dem Wert
des Referenzquartals.
Der Ausblick ist also eher durchwachsen. Nichts deutet
bislang auf eine Abschwächung der Nachfrage im Projekt-
markt hin. Für Freiberufler ist dieser Aspekt natürlich po-
sitiv. Für Unternehmen allerdings können sich die bereits
bestehenden Schwierigkeiten bei der Besetzung weiter zu-
spitzen. Daher bleibt das Risiko, dass sich dieser Umstand
mittelfristig doch negativ auf das Wachstum auswirkt.
PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 03
Einzelfaktoren
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
Höchste Stundensätze Q3/2017
03. Ergänzende Informationen
Im Verlauf des dritten Quartals konnte, trotz eines leichten
Rückgangs, die Projektleitung im Bereich Prozessmanage-
ment den Spitzenplatz behaupten. Es folgt die Beratung
im Prozessmanagement, die aufgrund eines hohen Zu-
wachses im August aufsteigen konnte. Einen deutlichen
Sprung nach oben machte die Projektleitung in der Bau-
wirtschaft. Im Bereich SAP, Softwareentwicklung und Be-
ratung sind die Stundensätze hingegen gefallen. Die höch-
sten Zuwächse bei den Stundensätzen konnte das Testing
und Engineering im Automotive-Bereich (11 bzw. 13) sowie
die Konstruktion im Maschinenbau (14) verzeichnen –
allerdings noch zu wenig für eine Top-Ten-Platzierung.
Verluste zeigten Entwicklung Mobile und Testing Embed-
ded. Im August konnte der bisher höchste Durchschnitts-
wert bei den Stundensätzen ermittelt werden. Im Septem-
ber war diese Entwicklung wieder leicht rückläufig, lag aber
noch immer über den Mittelwerten in diesem Jahr.
Meistangefragte Qualifikationen Q3/2017
Am häufigsten nachgefragt im 3. Quartal 2017 wurde Ja-
va-Entwicklung. Im vergangenen Quartal war diese Quali-
fikation noch an dritter Stelle. Damit tauschte sie den Rang
mit der Bauleitung, die im Vorquartal Rang eins belegte,
aber trotz etwa gleichbleibender Nachfrage abrutschte.
Komplettiert werden die Top-3 durch SAP-Beratung, die
sich auf dem zweiten Platz stabilisieren konnte. Alle drei
Qualifikationen zeigen im gesamten Jahresverlauf bereits
ein sehr hohes Nachfrage-Niveau.
Deutlich verbessern konnten sich SPS Programmierung,
Hardware-Entwicklung und Big Data Engineering: Sie tau-
chen in Q3 erstmals im Ranking auf. Aufgrund rückläu-
figer Nachfragen sind Safety Management, Requirements
Engineering und Business Analytics nicht mehr unter den
Top Ten vertreten. Der Großteil der Anfragen kam auch im
dritten Quartal aus der Automotive-Branche, gefolgt vom
Maschinen- und Anlagenbau.
1. (3.) Java-Entwicklung
2. (2.) SAP-Beratung
3. (1.) Bauleitung
4. (6.) C#-Entwicklung
5. (14.) SPS-Programmierung
6. (4.) Embedded-Software-Entwicklung
7. (9.) SAP-Entwicklung
8. (10.) Projektleitung Automotive
9. (17.) Hardware-Entwicklung
10.(12.) Big Data Engineering
1. (1.) Projektleitung Prozessmanagement
2. (4.) Beratung Prozessmanagement
3. (12.)Projektleitung Bauwirtschaft
4. (2.) Softwareentwicklung SAP
5. (3.) Beratung SAP
6. (7.) Projektleitung E-Commerce
7. (5.) Projektleitung Softwareentwicklung
8. (6.) Safety Management
9. (8.) Projektleitung Automotive
10.(9.) Test-/Qualitätsmanagement
PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 04
Innovation.
On site.
On demand.
www.solcom.de
Tel.: +49 (0) 7121/1277 – 0
Fax: +49 (0) 7121/1277 – 490
E-Mail: info@solcom.de
Web: www.solcom.de
HRB 353216, Amtsgericht Stgt.
Sitz d. Gesellschaft: Reutlingen
Geschäftsführer:
Dipl.-Kfm. Thomas Müller
SOLCOM GmbH
Innovation.
On site. On demand.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie SOLCOM Projektmarktbarometer Q3/2017

Ähnlich wie SOLCOM Projektmarktbarometer Q3/2017 (20)

SOLCOM Marktstudie: Zwischenbilanz Geschäftsjahr 2016
SOLCOM Marktstudie: Zwischenbilanz Geschäftsjahr 2016SOLCOM Marktstudie: Zwischenbilanz Geschäftsjahr 2016
SOLCOM Marktstudie: Zwischenbilanz Geschäftsjahr 2016
 
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019 Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
Digitale Sichtbarkeit - Branchen-Snapshot-Analyse B2B-Dienstleister Mai 2019
 
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschlandcometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
cometis Kapitalmarktpanel Q3 2013 - Entwicklung des M&A-Markts in Deutschland
 
SOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
SOLCOM Marktstudie: Projekte und ProjekterfolgSOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
SOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
 
Studie interim management_deutschland_2014
Studie interim management_deutschland_2014Studie interim management_deutschland_2014
Studie interim management_deutschland_2014
 
Finanzmarkt-Trendmonitor November 2009
Finanzmarkt-Trendmonitor November 2009Finanzmarkt-Trendmonitor November 2009
Finanzmarkt-Trendmonitor November 2009
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
 
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche WirtschaftNeue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
Neue Investitionsstrategien | 5 Trends für die deutsche Wirtschaft
 
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2011
 
Fokusinterview
FokusinterviewFokusinterview
Fokusinterview
 
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2012
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2012Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2012
Acrasio Expertenbefragung Wettbewerbsbeobachtung 2012
 
Strategische Personalplanung im Versicherungswesen
Strategische Personalplanung im VersicherungswesenStrategische Personalplanung im Versicherungswesen
Strategische Personalplanung im Versicherungswesen
 
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 DeTesting Trends und Benchmarks 2013 De
Testing Trends und Benchmarks 2013 De
 
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AGAusblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
Ausblick Investmentmarkt Büroimmobilien 2020 - Preos Real Estate AG
 
IT-Trends in der Automobilindustrie – Spezifische IT-Anforderungen und Invest...
IT-Trends in der Automobilindustrie – Spezifische IT-Anforderungen und Invest...IT-Trends in der Automobilindustrie – Spezifische IT-Anforderungen und Invest...
IT-Trends in der Automobilindustrie – Spezifische IT-Anforderungen und Invest...
 
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Die Perspektive deutscher Sektoren
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Die Perspektive deutscher SektorenDeloitte CFO Survey Herbst 2017 - Die Perspektive deutscher Sektoren
Deloitte CFO Survey Herbst 2017 - Die Perspektive deutscher Sektoren
 
Bau-Branche: Differenzieren oder verlieren
Bau-Branche: Differenzieren oder verlierenBau-Branche: Differenzieren oder verlieren
Bau-Branche: Differenzieren oder verlieren
 
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013
Business Performance Index (BPI) Mittelstand Dienstleistung 2013
 
Keynote Marc Benioff
Keynote Marc BenioffKeynote Marc Benioff
Keynote Marc Benioff
 
Automotive im digitalen Wandel – Neue Themen, Kompetenzen und Strukturen
Automotive im digitalen Wandel – Neue Themen, Kompetenzen und StrukturenAutomotive im digitalen Wandel – Neue Themen, Kompetenzen und Strukturen
Automotive im digitalen Wandel – Neue Themen, Kompetenzen und Strukturen
 

Mehr von SOLCOM GmbH

Mehr von SOLCOM GmbH (20)

SOLCOM - Vita Andreas Müller
SOLCOM - Vita Andreas MüllerSOLCOM - Vita Andreas Müller
SOLCOM - Vita Andreas Müller
 
SOLCOM Marktstudie: „Freiberuflichkeit im Wandel?“
SOLCOM Marktstudie: „Freiberuflichkeit im Wandel?“SOLCOM Marktstudie: „Freiberuflichkeit im Wandel?“
SOLCOM Marktstudie: „Freiberuflichkeit im Wandel?“
 
SOLCOM Marktstudie:Gesundheit und Vorsorge bei Freiberuflern
SOLCOM Marktstudie:Gesundheit und Vorsorge bei FreiberuflernSOLCOM Marktstudie:Gesundheit und Vorsorge bei Freiberuflern
SOLCOM Marktstudie:Gesundheit und Vorsorge bei Freiberuflern
 
SOLCOM Marktstudie: „Die Arbeitswelt von Freiberuflern“
SOLCOM Marktstudie: „Die Arbeitswelt von Freiberuflern“SOLCOM Marktstudie: „Die Arbeitswelt von Freiberuflern“
SOLCOM Marktstudie: „Die Arbeitswelt von Freiberuflern“
 
SOLCOM Marktstudie: Der Weg in die Freiberuflichkeit
SOLCOM Marktstudie: Der Weg in die FreiberuflichkeitSOLCOM Marktstudie: Der Weg in die Freiberuflichkeit
SOLCOM Marktstudie: Der Weg in die Freiberuflichkeit
 
SOLCOM Marktstudie: Stressfaktor Freiberuflichkeit
SOLCOM Marktstudie: Stressfaktor FreiberuflichkeitSOLCOM Marktstudie: Stressfaktor Freiberuflichkeit
SOLCOM Marktstudie: Stressfaktor Freiberuflichkeit
 
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Kredite – Eine Frage des Geldes
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Kredite – Eine Frage des GeldesSOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Kredite – Eine Frage des Geldes
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Kredite – Eine Frage des Geldes
 
SOLCOM Marktstudie: Digitalisierung in Deutschland aus Sicht der IT-Freiberufler
SOLCOM Marktstudie: Digitalisierung in Deutschland aus Sicht der IT-FreiberuflerSOLCOM Marktstudie: Digitalisierung in Deutschland aus Sicht der IT-Freiberufler
SOLCOM Marktstudie: Digitalisierung in Deutschland aus Sicht der IT-Freiberufler
 
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler: Arbeit und Leben im Einklang?
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler: Arbeit und Leben im Einklang?SOLCOM Marktstudie: Freiberufler: Arbeit und Leben im Einklang?
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler: Arbeit und Leben im Einklang?
 
SOLCOM Marktstudie: Freiberuflichkeit – Eine Frage des Rechts
SOLCOM Marktstudie: Freiberuflichkeit – Eine Frage des RechtsSOLCOM Marktstudie: Freiberuflichkeit – Eine Frage des Rechts
SOLCOM Marktstudie: Freiberuflichkeit – Eine Frage des Rechts
 
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Versicherungen – Schutz für alle Fälle?
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Versicherungen – Schutz für alle Fälle?SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Versicherungen – Schutz für alle Fälle?
SOLCOM Marktstudie: Freiberufler und Versicherungen – Schutz für alle Fälle?
 
SOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
SOLCOM Marktstudie: Projekte und ProjekterfolgSOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
SOLCOM Marktstudie: Projekte und Projekterfolg
 
SOLCOM Marktstudie: Einkommens- und Abgabenentwicklung bei Freiberuflern
SOLCOM Marktstudie: Einkommens- und Abgabenentwicklung bei FreiberuflernSOLCOM Marktstudie: Einkommens- und Abgabenentwicklung bei Freiberuflern
SOLCOM Marktstudie: Einkommens- und Abgabenentwicklung bei Freiberuflern
 
SOLCOM Marktstudie: Kostenfaktor Kkrankheit
SOLCOM Marktstudie: Kostenfaktor KkrankheitSOLCOM Marktstudie: Kostenfaktor Kkrankheit
SOLCOM Marktstudie: Kostenfaktor Kkrankheit
 
SOLCOM Marktstudie: Mission Selbststaendigkeit
SOLCOM Marktstudie: Mission SelbststaendigkeitSOLCOM Marktstudie: Mission Selbststaendigkeit
SOLCOM Marktstudie: Mission Selbststaendigkeit
 
SOLCOM Marktstudie: Arbeitszeit als Freiberufler
SOLCOM Marktstudie: Arbeitszeit als FreiberuflerSOLCOM Marktstudie: Arbeitszeit als Freiberufler
SOLCOM Marktstudie: Arbeitszeit als Freiberufler
 
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler vs. Festangestellte
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler vs. FestangestellteSOLCOM Marktstudie - Freiberufler vs. Festangestellte
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler vs. Festangestellte
 
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler in der (Haft)Pflicht
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler in der (Haft)PflichtSOLCOM Marktstudie - Freiberufler in der (Haft)Pflicht
SOLCOM Marktstudie - Freiberufler in der (Haft)Pflicht
 
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und AbsicherungSOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
SOLCOM Marktstudie - Selbstständige: Finanzen und Absicherung
 
SOLCOM Marktstudie - Verträge und Regularien im Projektgeschäft
SOLCOM Marktstudie - Verträge und Regularien im ProjektgeschäftSOLCOM Marktstudie - Verträge und Regularien im Projektgeschäft
SOLCOM Marktstudie - Verträge und Regularien im Projektgeschäft
 

SOLCOM Projektmarktbarometer Q3/2017

  • 1. Innovation. On site. On demand. www.solcom.de PROJEKT- MARKT- BAROMETER Innovation. On site. On demand. www.solcom.de 2017 3 Der Index für den deutschen Freiberufler-Projektmarkt
  • 2. Innovation. On site. On demand. www.solcom.de PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 Der Projektmarkt-Index setzt sich zusammen aus den SOLCOM-eigenen Werten „Entwicklung der Bewer- bungen pro Ausschreibung“, „durchschnittlicher Stunden- satz“, „Entwicklung der Projektausschreibungen“ und „GeschwindigkeitbeiderBesetzungeineroffenenPosition“. Aus diesen vier Einzelindikatoren wird der Mittelwert gebildet, der Index. Als Referenzquartal dient das erste Quartal 2017, dessen Werte den Index-Stand 100 defi- nieren. Die beiden Einzelwerte „Entwicklung der Projekt- ausschreibungen“ und „Geschwindigkeit bei der Be- setzung offener Projekte“ betrachten den Projektmarkt von Seite der Unternehmen aus. Die „Entwicklung der Bewerbungen pro Ausschreibung“ und der „durch- schnittliche Stundensatz“ beleuchten den Projektmarkt aus der Sicht der freiberuflichen Experten. Bei den beiden Einzelwerten für „Geschwindigkeit bei der Besetzung“ und „Entwicklung der Bewerbungen“ wird ein Rück- gang positiv für den Projektmarkt bewertet. 107,5 107 106,5 106 105,5 105 104,5 104 103,5 103 102,5 102 101,5 101 100,5 100 99,5 99 Q2|2017 101,29 +1,29 PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 02 Der SOLCOM-Projektmarkt-Index beschreibt die Entwicklung des deutschen Marktes zur Besetzung von Projekten mit freiberuflichen IT- und Engineering-Spezialisten. 01. Projektmarkt-Index Q3|2017 104,94 +4,94 Q1|2017 100,0 +- 0,00
  • 3. Innovation. On site. On demand. www.solcom.de Entwicklung der Projektaus- schreibungen 97,26 Geschwindigkeit bei der Besetzung offener Projekte 98,51 Entwicklung der Freiberufler- Bewerbungen pro Ausschreibung 122,01 Durch- schnittlicher Stundensatz 101,98 02. Analyse Die Anzahl der ausgeschriebenen Projekte liegt zwar wei- terhin unter dem Wert des Referenzquartals Q1/2017, im Vergleich zum Vorquartal ist jedoch ein Aufwärtstrend erkennbar. Der Faktor für die Dauer zur Besetzung einer offenen Position ist hingegen rückläufig, was auf eine langwierige Entscheidungsfindung und einen schwie- rigen Besetzungsprozess hinweist. Bei beiden Werten ist der Verlauf innerhalb des Quartals negativ. Der oben beschriebene Rückgang der Werte, die den Projektmarkt von Seite der Unternehmen aus betrachten, konnte durch das starke Wachstum der Faktoren, die den Markt aus Sicht der Freiberufler betrachten, mehr als aufgefangen werden. Besonders die Anzahl der eingegangen Bewerbungen auf Ausschreibungen ging noch einmal spürbar zurück. Das verdeutlicht die sehr gute Marktlage und Auslastung von Freiberuflern. Entsprechend wird dadurch der Index Der SOLCOM Projektmarktindex konnte sich weiter verbessern und liegt im dritten Quartal 2017 mit 104,94 Punkten 4,94 Punkte über dem Referenzquartal. Der Index profitiert vom deutlichen Anstieg der beiden Marktfaktoren für Freiberufler. Aus Unternehmenssicht hingegen ist die Entwicklung gebremst. positiv beeinflusst. Auch bei den Stundensätzen konnten Freiberufler bessere Werte erzielen – sowohl im Vergleich zum Referenzquartal als auch zum Vorquartal. Gerade im August konnten diese stark zulegen. Im Juli und August war ein klares Wachstum im Projektmarkt zu verzeichnen, der September hingegen bremste die Entwicklung etwas aus. Allerdings lagen alle drei Monate noch über dem Wert des Referenzquartals. Der Ausblick ist also eher durchwachsen. Nichts deutet bislang auf eine Abschwächung der Nachfrage im Projekt- markt hin. Für Freiberufler ist dieser Aspekt natürlich po- sitiv. Für Unternehmen allerdings können sich die bereits bestehenden Schwierigkeiten bei der Besetzung weiter zu- spitzen. Daher bleibt das Risiko, dass sich dieser Umstand mittelfristig doch negativ auf das Wachstum auswirkt. PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 03 Einzelfaktoren
  • 4. Innovation. On site. On demand. www.solcom.de Höchste Stundensätze Q3/2017 03. Ergänzende Informationen Im Verlauf des dritten Quartals konnte, trotz eines leichten Rückgangs, die Projektleitung im Bereich Prozessmanage- ment den Spitzenplatz behaupten. Es folgt die Beratung im Prozessmanagement, die aufgrund eines hohen Zu- wachses im August aufsteigen konnte. Einen deutlichen Sprung nach oben machte die Projektleitung in der Bau- wirtschaft. Im Bereich SAP, Softwareentwicklung und Be- ratung sind die Stundensätze hingegen gefallen. Die höch- sten Zuwächse bei den Stundensätzen konnte das Testing und Engineering im Automotive-Bereich (11 bzw. 13) sowie die Konstruktion im Maschinenbau (14) verzeichnen – allerdings noch zu wenig für eine Top-Ten-Platzierung. Verluste zeigten Entwicklung Mobile und Testing Embed- ded. Im August konnte der bisher höchste Durchschnitts- wert bei den Stundensätzen ermittelt werden. Im Septem- ber war diese Entwicklung wieder leicht rückläufig, lag aber noch immer über den Mittelwerten in diesem Jahr. Meistangefragte Qualifikationen Q3/2017 Am häufigsten nachgefragt im 3. Quartal 2017 wurde Ja- va-Entwicklung. Im vergangenen Quartal war diese Quali- fikation noch an dritter Stelle. Damit tauschte sie den Rang mit der Bauleitung, die im Vorquartal Rang eins belegte, aber trotz etwa gleichbleibender Nachfrage abrutschte. Komplettiert werden die Top-3 durch SAP-Beratung, die sich auf dem zweiten Platz stabilisieren konnte. Alle drei Qualifikationen zeigen im gesamten Jahresverlauf bereits ein sehr hohes Nachfrage-Niveau. Deutlich verbessern konnten sich SPS Programmierung, Hardware-Entwicklung und Big Data Engineering: Sie tau- chen in Q3 erstmals im Ranking auf. Aufgrund rückläu- figer Nachfragen sind Safety Management, Requirements Engineering und Business Analytics nicht mehr unter den Top Ten vertreten. Der Großteil der Anfragen kam auch im dritten Quartal aus der Automotive-Branche, gefolgt vom Maschinen- und Anlagenbau. 1. (3.) Java-Entwicklung 2. (2.) SAP-Beratung 3. (1.) Bauleitung 4. (6.) C#-Entwicklung 5. (14.) SPS-Programmierung 6. (4.) Embedded-Software-Entwicklung 7. (9.) SAP-Entwicklung 8. (10.) Projektleitung Automotive 9. (17.) Hardware-Entwicklung 10.(12.) Big Data Engineering 1. (1.) Projektleitung Prozessmanagement 2. (4.) Beratung Prozessmanagement 3. (12.)Projektleitung Bauwirtschaft 4. (2.) Softwareentwicklung SAP 5. (3.) Beratung SAP 6. (7.) Projektleitung E-Commerce 7. (5.) Projektleitung Softwareentwicklung 8. (6.) Safety Management 9. (8.) Projektleitung Automotive 10.(9.) Test-/Qualitätsmanagement PROJEKTMARKT-BAROMETER Q3|2017 04
  • 5. Innovation. On site. On demand. www.solcom.de Tel.: +49 (0) 7121/1277 – 0 Fax: +49 (0) 7121/1277 – 490 E-Mail: info@solcom.de Web: www.solcom.de HRB 353216, Amtsgericht Stgt. Sitz d. Gesellschaft: Reutlingen Geschäftsführer: Dipl.-Kfm. Thomas Müller SOLCOM GmbH Innovation. On site. On demand.