SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
OpenData als
                   Demokratiemotor
Lorenz Matzat   Government 2.0 Camp   Berlin   30. September 2010
2




‣Bestandsaufnahme
‣OpenGov vs. Gov 2.0
‣Aussichten
3




Bestandsaufnahme
4


Trends
3. Jahrzehnt des Internet
‣ User/Bürger mit mehr Internetkompetenz
‣ Technologie günstig (Demokratisierung
  medialer Produktionsmittel)
‣ Rechenleistung/-kapazität steigt
  (Cloud-Computing)
‣ Semantische Fähigkeiten von Software nehmen
  zu = Automatisierung komplexere Aufgaben
‣ Netz wird mobiler + geobasiert
5


Datenhunger
Apps überall
Beispiel iPhone/iPad/iPod
Ende 2009:
Über 100.000 Anwendungen
Tägliche Downloads: 10.000+

                     Quelle: Apple
6

Bsp. Gov 2.0 Anwendung: Deutsche Post App
OpenData
Government Government Data
  Open 2.0 Camp Berlin

     meint: Prinzip&Methoden
     Veröffentlichungen von Datensätzen der
     öffentlichen Hand (=steuergeldfinanziert)
     in maschinenlesbaren Formaten
     (z.B.: xls, csv, XML, JSON)
8

OpenData
Welche Datensätze?

 ‣ Politik & Verwaltung
 ‣ Wissenschaft
 ‣ öffentlich-rechtliche Medienanstalten
   (siehe ARD-Archiv unter http://depub.org/)

   oder aus Privatwirtschaft, NGO usw.
9

    Umfrage
    OpenData Berlin
     Senat Berlin fragt
     bis Ende Oktober 2010
     online nach Interesse an Daten
     Stand: 30.9.2010 (ca. 1.000 Teilnehmende)

     Interesse ( >10%) vor allem an:
‣    Verwaltungsinfos (Öffnungszeiten,
     Zuständigkeiten, Formulare)
‣    Stadtplanung (Bauvorhaben,Verkehr)
‣    Kontrolle (Lebensmittel, Badegewässer)
‣    Umweltdaten
     http://www.berlin.de/sen/wtf/voting/opendata.php
10

„Open Government Strategie“
 des Bundes
 „Verwaltung braucht Vernetzung und
 Transparenz. Transparenz stärkt das
 Pflichtbewusstsein und liefert den Bürgern
 Informationen darüber, was Verwaltung
 leistet. Sie ermöglicht auf diese Weise
 Partizipations- und Kollaborationsformen
 und bindet das weit verstreute Wissen der
 Gesellschaft in Entscheidungsprozesse ein.“
  Aus: Regierungsprogramm „Vernetzte und transparente Verwaltung“ (S. 27, August 2010)
11


Beispiele Regierungen data.gov|data.gov.uk
12


Stand der Dinge
Deutschland
‣ Enquete-Komission des Bundestages
  „Internet und digitale Gesellschaft“
  tagt bis 2013
‣ OpenGov Strategie des Bundes
  soll 2013 umgesetzt werden

  Nächste BT-Wahl vorraussichtlich 2013
13


Überforderungen und Befürchtungen
in Verwaltung/Politik
‣ Unklarheit/Unverständnis:
  Was wollen Bürger/innen mit den Daten?
‣ Obrigkeitsstaat: „Missbrauchsgefahr“
‣ Selbsterhalt von Institutionen:
  Angst vor Arbeitsplatzverlust durch
  „Industrialisierung“ von Verwaltungaufgaben
  per Software (á la Einführung von EDV)
14




OpenGov vs. Gov 2.0
15


Wunsch nach Teilhabe
ePartizipation
16


Government 2.0
versus OpenGov
 Gov 2.0 bildet Regierungshandeln und
 Verwaltungsvorgänge im Internet ab
 (nutzt dafür ggf. OpenData) und bietet
 Schnittstellen für Teilhabe (ePartizipation)
 und/oder Service.
 Gov 2.0 ist OpenGov, wenn wirkliche
 Transparenz und ungehinderter Zugang zu
 Rohdaten besteht.
17


Gov2.0 ist nicht OpenGov I
Bundestag: mobile App




                             Closed Data
18


Gov2.0 ist nicht OpenGov II
 Bsp: USA - Members of Congres: Outside Income
 OpenSecrets.org (Center for Responsive Politics)
19


Akteure (Stakeholder)
 1. Politik&Verwaltung mit Interesse
    Verwaltungsmodernisierung, Effizienz,
    Außenwirkung, ggf. Wandel
 2. Unternehmer interessiert an
    Geschäftsmodellen mit OpenData
 3. Zivilgesellschaft Bürgerrechte im digitalen
    Zeitalter

   sich überschneidene Interessen (zwischen 2. und 3.)
20


OpenGov Ökosystem in Dtl.
21


OpenData DYI: Geöffneter Bundeshaushalt
offenerhaushalt.de
22


ePartizipation: meine-demokratie.de
Demokratie Suchmaschine (derzeit geschlossene Beta)
23

Hyplerlokalpolitik
frankfurt-gestalten.de
24


OpenData Probleme
‣ offene Standards in Politik+Verwaltung kaum
  etabliert (Linux, OpenSource usw.)
‣ Rechtliche Unklarheiten z.B. Copyright auf
  Gesetzestexten? Überarbeitung des
  Informationsweiterverwendungsgesetz (IWG)
  notwendig
‣ Entgelte für Nutzung öffentlicher Daten
  hemmt Start-ups & non-profit Initiativen
‣ Hohe Hürden bei
  Informationsfreiheitgesetzes (IFG)
25




Aussichten
26


Regierung als Plattform
Konzept von Tim O‘Reilley

‣ Staat stellte sowieso schon Infrastrukturen
   (ursprünglich Internet; heute GPS/Galileo)
‣ Regierende sollten Umgebungen und Schnittstellen
   für Apps, Beteiligung etc. öffnen
‣ Do-it-Ourselves (statt DYI)
‣ Verwaltung nicht als Dienstleister („Getränkeautomat)
   sondern Organisator von „Civic Activities“
27


Abschlussthesen I: Verwaltung
‣ Automatisierung der Verwaltung kann Ressourcen
  freisetzen, neues Selbstverständnis ermöglichen
‣ Auch, aber nicht nur Wirtschaftsförderung durch
  OpenData betreiben (siehe Berlin-Wettbewerb „Apps 4
  Berlin - statt „Apps for Democracy“)
‣ Politik&Verwaltung braucht mehr Internet/Technik/
  Programmierkompetenz (neue Ausbildungsberufe)
28


Abschlussthesen II:
Demokratiemotor
‣ OpenData wirkt gegen
  „Politikverdrossenheit“:
  Bürger/innen und Wähler/innen fühlen
  sich (zeitgemäß) ernstgenommen
‣ OpenData schafft durch Transparenz den
  Abbau von Informationshierachien und
  ermöglicht wahre demokratische Teilhabe
‣ So oder so - OpenGovernment findet statt:
  Regierung und Verwaltung kann aktiv
  teilnehmen - oder an Stellenwert verlieren
29



Danke für die
Aufmerksamkeit.

Fragen?



                  Lorenz Matzat
                  www.datenjournalist.de
                  twitter: @lorz
                  matzat at gmail dot com

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Interessenvertretung und Social Media
Interessenvertretung und Social MediaInteressenvertretung und Social Media
Interessenvertretung und Social Media
Hans Bellstedt
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
Johann Höchtl
 
Open government data
Open government dataOpen government data
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...GovData - Das Datenportal für Deutschland
 
Open Government Data
Open Government DataOpen Government Data
Open Government Data
Peter Parycek
 
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Anke Domscheit-Berg
 
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität BerlinPublic Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
Hans Bellstedt
 
Lobbying auf Bundes- und Landesebene
Lobbying auf Bundes- und LandesebeneLobbying auf Bundes- und Landesebene
Lobbying auf Bundes- und Landesebene
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BerlinOpenDataDay
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)Olaf Frankfurt
 
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die AutomobilindustrieImpulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
Alexander Stocker
 
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
Lars Brücher
 
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und PraxisOpen Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Matthias Stürmer
 
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open GovernmentRoundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
Matthias Stürmer
 
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ..."Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiser
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiserMehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiser
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reisernpovernetzt
 
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart CitiesBig Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
Michael Lobeck
 

Was ist angesagt? (20)

Interessenvertretung und Social Media
Interessenvertretung und Social MediaInteressenvertretung und Social Media
Interessenvertretung und Social Media
 
Open Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status QuoOpen Data - Wesen und Status Quo
Open Data - Wesen und Status Quo
 
Open government data
Open government dataOpen government data
Open government data
 
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...
GovData (und was das für Kommunen bedeuten kann) (CeBIT "Marktplatz Kommune"...
 
Open Government Data
Open Government DataOpen Government Data
Open Government Data
 
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
Chancen und Möglichkeiten von Government 2.0 (09/2010, Gov20Camp Berlin Keynote)
 
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität BerlinPublic Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
Public Affairs Grundlagen 2016 - Technische Universität Berlin
 
Lobbying auf Bundes- und Landesebene
Lobbying auf Bundes- und LandesebeneLobbying auf Bundes- und Landesebene
Lobbying auf Bundes- und Landesebene
 
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
Digitale Public Affairs
Digitale Public AffairsDigitale Public Affairs
Digitale Public Affairs
 
smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)smart expose-magazin (1)
smart expose-magazin (1)
 
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die AutomobilindustrieImpulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
Impulsvortrag: Das Internet der Dinge, Potenziale für die Automobilindustrie
 
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
Big Data als Instrument der Politik - Social Media Week Hamburg 2013
 
7 beyer dachli-konferenz, wien
7 beyer dachli-konferenz, wien7 beyer dachli-konferenz, wien
7 beyer dachli-konferenz, wien
 
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und PraxisOpen Data Highlights aus der Theorie und Praxis
Open Data Highlights aus der Theorie und Praxis
 
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open GovernmentRoundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
Roundtable Open Smart City Bern: Open Data und Open Government
 
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ..."Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
"Pofalla ante portas" - Anmerkungen zur Wechselbeziehung zwischen Wirtschaft ...
 
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiser
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiserMehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiser
Mehr transparenz-im-dritten-sektor-präsentation-reiser
 
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart CitiesBig Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
Big Data, Datenschutz, Datensicherheit - Chancen und Risiken für Smart Cities
 

Andere mochten auch

Cundinamarca gutierrez
Cundinamarca gutierrezCundinamarca gutierrez
Cundinamarca gutierrez
Ciudadano Activo
 
Iwana Agencia Forward
Iwana Agencia ForwardIwana Agencia Forward
Iwana Agencia Forward
Forward:::Agency
 
Nhh lectura jaleon
Nhh lectura jaleonNhh lectura jaleon
Nhh lectura jaleon
joseantonio leon
 
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kann
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kannWas man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kann
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kannkaupert media gmbh
 
Helmut ditsch (artista plástico argentino)
Helmut ditsch (artista plástico argentino)Helmut ditsch (artista plástico argentino)
Helmut ditsch (artista plástico argentino)
takis22
 
Claverie preso silence_slideshare
Claverie preso silence_slideshareClaverie preso silence_slideshare
Claverie preso silence_slideshare
franciscoquiros
 
Etude mondiale HSBC « L’avenir des retraites »
Etude mondiale HSBC  « L’avenir des retraites » Etude mondiale HSBC  « L’avenir des retraites »
Etude mondiale HSBC « L’avenir des retraites »
Monimmeuble.com
 
Rompevelocidades
RompevelocidadesRompevelocidades
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
Monimmeuble.com
 
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDOLOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
Ministerio de Educación
 
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoiDiazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
sommeilsolutions
 
30 actividades con_tic
30 actividades con_tic30 actividades con_tic
30 actividades con_tic
marcela veliz condore
 
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
Glenda1961
 
presentacion el
presentacion elpresentacion el
presentacion el
JOSE ACOSTA
 
Sky
SkySky
Binder55
Binder55Binder55
Binder55DFC2011
 
Red Solidaria Copello
Red Solidaria CopelloRed Solidaria Copello
Red Solidaria Copello
Monica F.
 
Animales
AnimalesAnimales
Animales
sandraromero296
 
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
JohnHaasen
 
Las estaciones del año
Las estaciones del añoLas estaciones del año
Las estaciones del año
kony10
 

Andere mochten auch (20)

Cundinamarca gutierrez
Cundinamarca gutierrezCundinamarca gutierrez
Cundinamarca gutierrez
 
Iwana Agencia Forward
Iwana Agencia ForwardIwana Agencia Forward
Iwana Agencia Forward
 
Nhh lectura jaleon
Nhh lectura jaleonNhh lectura jaleon
Nhh lectura jaleon
 
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kann
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kannWas man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kann
Was man vom erfolgreichsten deutschen Verlag bei Facebook lernen kann
 
Helmut ditsch (artista plástico argentino)
Helmut ditsch (artista plástico argentino)Helmut ditsch (artista plástico argentino)
Helmut ditsch (artista plástico argentino)
 
Claverie preso silence_slideshare
Claverie preso silence_slideshareClaverie preso silence_slideshare
Claverie preso silence_slideshare
 
Etude mondiale HSBC « L’avenir des retraites »
Etude mondiale HSBC  « L’avenir des retraites » Etude mondiale HSBC  « L’avenir des retraites »
Etude mondiale HSBC « L’avenir des retraites »
 
Rompevelocidades
RompevelocidadesRompevelocidades
Rompevelocidades
 
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
1 ère vague 2015 du Fonciascope de l’habitat (la négociation du prêt immobilier)
 
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDOLOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
LOS ELEMENTOS DE LAS VENTANAS DE WINDO
 
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoiDiazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
Diazepam somnifères sont les meilleurs contre l'insomnie! découvrez pourquoi
 
30 actividades con_tic
30 actividades con_tic30 actividades con_tic
30 actividades con_tic
 
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
Asimov - Breve Historia de la Química 3/15
 
presentacion el
presentacion elpresentacion el
presentacion el
 
Sky
SkySky
Sky
 
Binder55
Binder55Binder55
Binder55
 
Red Solidaria Copello
Red Solidaria CopelloRed Solidaria Copello
Red Solidaria Copello
 
Animales
AnimalesAnimales
Animales
 
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
Proyecto de mejora de la imágen de camping y caravanning en España.
 
Las estaciones del año
Las estaciones del añoLas estaciones del año
Las estaciones del año
 

Ähnlich wie OpenData als Demokratiemotor

OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
Lorenz Matzat
 
Open Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
Open Government als Chance für die öffentliche VerwaltungOpen Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
Open Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
Robert Seyfriedsberger
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Matthias Stürmer
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Matthias Stürmer
 
Open Data rules the World!
Open Data rules the World!Open Data rules the World!
Open Data rules the World!
Matthias Stürmer
 
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open GovernmentOpen Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Matthias Stürmer
 
Open participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareOpen participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareZebralog
 
Open Data / Open Government
Open Data / Open GovernmentOpen Data / Open Government
Open Data / Open Government
Gerrit Schloessl
 
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, WienOpen Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
Semantic Web Company
 
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
Danube University Krems, Centre for E-Governance
 
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
Agenda Europe 2035
 
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnenOpen Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Johann Höchtl
 
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open DataGoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak
 
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in DeutschlandOpen Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Knowledge Austria
 
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
Martin Kaltenböck
 
OKNRW17: Open Government Partnership
OKNRW17: Open Government PartnershipOKNRW17: Open Government Partnership
OKNRW17: Open Government Partnership
OKNRW
 
Open Data AG Collaboratory
Open Data AG CollaboratoryOpen Data AG Collaboratory
Open Data AG Collaboratory
Open Knowledge Foundation
 

Ähnlich wie OpenData als Demokratiemotor (20)

OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
OpenData und Lokaljournalismus | Scoopcamp HH 2010
 
Open data Design meets Data
Open data Design meets DataOpen data Design meets Data
Open data Design meets Data
 
Open Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
Open Government als Chance für die öffentliche VerwaltungOpen Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
Open Government als Chance für die öffentliche Verwaltung
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
 
Von Open Data zu (e-)Partizipation
Von Open Data zu (e-)PartizipationVon Open Data zu (e-)Partizipation
Von Open Data zu (e-)Partizipation
 
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive DatenvisualisierungenOpen Data und interaktive Datenvisualisierungen
Open Data und interaktive Datenvisualisierungen
 
Open Data rules the World!
Open Data rules the World!Open Data rules the World!
Open Data rules the World!
 
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open GovernmentOpen Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
Open Data Vorlesung 2015: Einführung ins Thema Open Data und Open Government
 
Open participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshareOpen participation opengovwtal_slideshare
Open participation opengovwtal_slideshare
 
Open Data / Open Government
Open Data / Open GovernmentOpen Data / Open Government
Open Data / Open Government
 
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, WienOpen Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
Open Data und die OGD Austria, eGovCamp 3.12.2010, Wien
 
Ogd austria e-govcamp_20101203
Ogd austria e-govcamp_20101203Ogd austria e-govcamp_20101203
Ogd austria e-govcamp_20101203
 
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
OGD Austria Die Initiative Open Government Data Austria
 
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
OSenR Dipl.-Ing. Johann Mittheisz (Magistratsdirektion der Stadt Wien - CIO)
 
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnenOpen Government Data - Vorteile für BürgerInnen
Open Government Data - Vorteile für BürgerInnen
 
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open DataGoverBreak Bonn: Impuls Open Data
GoverBreak Bonn: Impuls Open Data
 
Open Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in DeutschlandOpen Government und offenen Daten in Deutschland
Open Government und offenen Daten in Deutschland
 
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
Open Government Data als nachhaltige Massnahme fuer die digitale Infrastrukt...
 
OKNRW17: Open Government Partnership
OKNRW17: Open Government PartnershipOKNRW17: Open Government Partnership
OKNRW17: Open Government Partnership
 
Open Data AG Collaboratory
Open Data AG CollaboratoryOpen Data AG Collaboratory
Open Data AG Collaboratory
 

OpenData als Demokratiemotor

  • 1. OpenData als Demokratiemotor Lorenz Matzat Government 2.0 Camp Berlin 30. September 2010
  • 4. 4 Trends 3. Jahrzehnt des Internet ‣ User/Bürger mit mehr Internetkompetenz ‣ Technologie günstig (Demokratisierung medialer Produktionsmittel) ‣ Rechenleistung/-kapazität steigt (Cloud-Computing) ‣ Semantische Fähigkeiten von Software nehmen zu = Automatisierung komplexere Aufgaben ‣ Netz wird mobiler + geobasiert
  • 5. 5 Datenhunger Apps überall Beispiel iPhone/iPad/iPod Ende 2009: Über 100.000 Anwendungen Tägliche Downloads: 10.000+ Quelle: Apple
  • 6. 6 Bsp. Gov 2.0 Anwendung: Deutsche Post App
  • 7. OpenData Government Government Data Open 2.0 Camp Berlin meint: Prinzip&Methoden Veröffentlichungen von Datensätzen der öffentlichen Hand (=steuergeldfinanziert) in maschinenlesbaren Formaten (z.B.: xls, csv, XML, JSON)
  • 8. 8 OpenData Welche Datensätze? ‣ Politik & Verwaltung ‣ Wissenschaft ‣ öffentlich-rechtliche Medienanstalten (siehe ARD-Archiv unter http://depub.org/) oder aus Privatwirtschaft, NGO usw.
  • 9. 9 Umfrage OpenData Berlin Senat Berlin fragt bis Ende Oktober 2010 online nach Interesse an Daten Stand: 30.9.2010 (ca. 1.000 Teilnehmende) Interesse ( >10%) vor allem an: ‣ Verwaltungsinfos (Öffnungszeiten, Zuständigkeiten, Formulare) ‣ Stadtplanung (Bauvorhaben,Verkehr) ‣ Kontrolle (Lebensmittel, Badegewässer) ‣ Umweltdaten http://www.berlin.de/sen/wtf/voting/opendata.php
  • 10. 10 „Open Government Strategie“ des Bundes „Verwaltung braucht Vernetzung und Transparenz. Transparenz stärkt das Pflichtbewusstsein und liefert den Bürgern Informationen darüber, was Verwaltung leistet. Sie ermöglicht auf diese Weise Partizipations- und Kollaborationsformen und bindet das weit verstreute Wissen der Gesellschaft in Entscheidungsprozesse ein.“ Aus: Regierungsprogramm „Vernetzte und transparente Verwaltung“ (S. 27, August 2010)
  • 12. 12 Stand der Dinge Deutschland ‣ Enquete-Komission des Bundestages „Internet und digitale Gesellschaft“ tagt bis 2013 ‣ OpenGov Strategie des Bundes soll 2013 umgesetzt werden Nächste BT-Wahl vorraussichtlich 2013
  • 13. 13 Überforderungen und Befürchtungen in Verwaltung/Politik ‣ Unklarheit/Unverständnis: Was wollen Bürger/innen mit den Daten? ‣ Obrigkeitsstaat: „Missbrauchsgefahr“ ‣ Selbsterhalt von Institutionen: Angst vor Arbeitsplatzverlust durch „Industrialisierung“ von Verwaltungaufgaben per Software (á la Einführung von EDV)
  • 16. 16 Government 2.0 versus OpenGov Gov 2.0 bildet Regierungshandeln und Verwaltungsvorgänge im Internet ab (nutzt dafür ggf. OpenData) und bietet Schnittstellen für Teilhabe (ePartizipation) und/oder Service. Gov 2.0 ist OpenGov, wenn wirkliche Transparenz und ungehinderter Zugang zu Rohdaten besteht.
  • 17. 17 Gov2.0 ist nicht OpenGov I Bundestag: mobile App Closed Data
  • 18. 18 Gov2.0 ist nicht OpenGov II Bsp: USA - Members of Congres: Outside Income OpenSecrets.org (Center for Responsive Politics)
  • 19. 19 Akteure (Stakeholder) 1. Politik&Verwaltung mit Interesse Verwaltungsmodernisierung, Effizienz, Außenwirkung, ggf. Wandel 2. Unternehmer interessiert an Geschäftsmodellen mit OpenData 3. Zivilgesellschaft Bürgerrechte im digitalen Zeitalter sich überschneidene Interessen (zwischen 2. und 3.)
  • 21. 21 OpenData DYI: Geöffneter Bundeshaushalt offenerhaushalt.de
  • 24. 24 OpenData Probleme ‣ offene Standards in Politik+Verwaltung kaum etabliert (Linux, OpenSource usw.) ‣ Rechtliche Unklarheiten z.B. Copyright auf Gesetzestexten? Überarbeitung des Informationsweiterverwendungsgesetz (IWG) notwendig ‣ Entgelte für Nutzung öffentlicher Daten hemmt Start-ups & non-profit Initiativen ‣ Hohe Hürden bei Informationsfreiheitgesetzes (IFG)
  • 26. 26 Regierung als Plattform Konzept von Tim O‘Reilley ‣ Staat stellte sowieso schon Infrastrukturen (ursprünglich Internet; heute GPS/Galileo) ‣ Regierende sollten Umgebungen und Schnittstellen für Apps, Beteiligung etc. öffnen ‣ Do-it-Ourselves (statt DYI) ‣ Verwaltung nicht als Dienstleister („Getränkeautomat) sondern Organisator von „Civic Activities“
  • 27. 27 Abschlussthesen I: Verwaltung ‣ Automatisierung der Verwaltung kann Ressourcen freisetzen, neues Selbstverständnis ermöglichen ‣ Auch, aber nicht nur Wirtschaftsförderung durch OpenData betreiben (siehe Berlin-Wettbewerb „Apps 4 Berlin - statt „Apps for Democracy“) ‣ Politik&Verwaltung braucht mehr Internet/Technik/ Programmierkompetenz (neue Ausbildungsberufe)
  • 28. 28 Abschlussthesen II: Demokratiemotor ‣ OpenData wirkt gegen „Politikverdrossenheit“: Bürger/innen und Wähler/innen fühlen sich (zeitgemäß) ernstgenommen ‣ OpenData schafft durch Transparenz den Abbau von Informationshierachien und ermöglicht wahre demokratische Teilhabe ‣ So oder so - OpenGovernment findet statt: Regierung und Verwaltung kann aktiv teilnehmen - oder an Stellenwert verlieren
  • 29. 29 Danke für die Aufmerksamkeit. Fragen? Lorenz Matzat www.datenjournalist.de twitter: @lorz matzat at gmail dot com