SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
# 5 / Mai 2016
Liebe Freunde, Eigentümer und Mieter im zeit.areal,
ab dem 02. Mai wird die kleine Kantine im zeit.areal wieder bewirtet. Von
9.00 bis 14.00 Uhr gibt es dort vom kleinen Snack bis zum Mittagessen wieder
die Einladung zur kulinarischen Pause. Das rühr.werk öffnet mit Unterstützung
von Schott Catering seine Pforten – bei schönem Wetter selbstverständlich
unter freiem Himmel in der gewohnten zeit.areal-Atmosphäre.
Ich freue mich, dass wir diesen bewährten Raum für Pause und Kommunika-
tion wieder rechtzeitig zur Frühjahr-/Sommersaison öffnen können. (Weitere
Informationen dazu siehe unten.)
Ich freue mich auf Ihr Kommen. Herzlichst Ihr
Eckehard Ficht
Neues aus dem zeit.areal
Neu im Areal: Kosmos Schwarzwald-Showroom
Nach dem großartigen Erfolg der auf dem zeit.areal geborenen Kos-
mos-Schwarzwald-Idee hat sich das Projektteam entschieden, auf dem
Areal einen Kosmos-Schwarzwald-Showroom einzurichten. Im 1. OG
des Gebäudes H finden sich auf knapp 100 Quadratmetern exempla-
risch eine Auswahl von Bildern und Werken der am Kosmos-Schwarz-
wald-Projekt beteiligten Künstlerinnen und Künstlern.
Zugang zu dem Showroom gibt es nach telefonischer Abstimmung
über die Ideenwerkstatt, Gebäude H, EG, Zimmer 010, Telefon-Nr.
07821/9822284 oder unter info@kosmos-schwarzwald.de.
Ansprechpartnerin in der von Uwe Baumann geleiteten Ideenwerkstatt
ist Anja Kurz.
Mai/2016 Seite 2
Neues von Firmen und
Projekten aus dem zeit.areal
Die Zeit.geist Stiftung informiert:
Ab Montag, den 02.05.2016, von 09.00 bis 14.00 Uhr ist die kleine Kantine
auf dem zeit.areal wieder geöffnet.
Pünktlich zu Beginn der Frühjahr-/Sommersaison eröffnet das rühr.werk mit
neuen starken Partnern und einem überarbeiteten Konzept seine Pforten. Zu-
sammen mit Schott Catering werden täglich wechselnde Mittagsmenüs sowie
kleine Snacks und Getränke zwischen 9.00 und 14.00 Uhr angeboten.
Der Speiseplan der ersten Woche:
Tagesgericht 1 Tagesgericht 2
Montag
Rinderroulade „Hausfrauen Art“
mit Rotkohl und Kartoffelpüree
Frischkäse Maultaschen auf cre-
miger Tomatensauce mit Parme-
san, -vegetarisch-
6,80 € 6,10 €
Dienstag
Paniertes Schweineschnitzel mit
Kartoffelsalat
Hausgemachte Käsespätzle mit
gerösteten Zwiebeln und Salate
-vegetarisch-
6,50 € 6,10 €
Mittwoch
Spaghetti mit hausgemachter Bo-
lognese und Parmesan
Rösti Schmankerl mit Räucher-
lachs und Meerrettich dazu Salat
6,10 € 6,10 €
Donnerstag
Feiertag Feiertag
Freitag
Lachs in Hummersauce mit Ge-
müsestreifen dazu Reis
Backcamembert mit Preiselbeeren
und Baguette dazu Salat
-vegetarisch-
6,90 € 5,90 €
täglich frisch zu-
bereitet
Hausgemachte Suppe
klein: 1,50 €
groß: 2,80 €
täglich frisch an-
gerichtet
Salatteller gemischt 2,50 €
Die offizielle Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen. Ein genaues Datum wird
über den wöchentlich erscheinenden Newsletter des rühr.werks bekannt ge-
geben.
Sollten Sie diesen noch nicht empfangen, können Sie diesen unter
office@zeitgeiststiftung.de abonnieren.
Mai/2016 Seite 3
Veranstaltungen auf dem zeit.areal
Kammerkonzerte im zeit.areal
„Saudades do Brasil“ Brasilianische Cellomusik
Walter-Michael Vollhardt, Violoncello / Clemens Flick, Klavier
Freitag, 27. Mai 2016 um 19.00 Uhr, im zeit.areal Lahr, Industriehof 6, Kantine
Brasilianische Cellomusik gibt es am Freitag, 27. Mai in der Kantine des Lahrer
zeit.areals. Unter der Überschrift „Saudades do Brasil“ sind der Freiburger Cellist Wal-
ter-Michael Vollhardt sowie der Berliner Pianist und Cembalist Clemens Flick zu Gast.
Auf dem Programm steht Literatur aus den musikalischen Schätzen des 20. Jahrhun-
derts. Dabei reicht der Bogen der Komponisten von J. Guerra Vicente bis Almeida
Prado.
Zu den Künstlern:
Walter-Michael Vollhardt studierte als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen
Volkes und des DAAD bei Paul Tortelier in Essen. David Geringas in Hamburg sowie
bei Leslie Parnas an der Boston University. Dort wurde er Sieger im Concerto-Aria
Wettbewerb und debütierte daraufhin mit dem Boston Symphony Orchestra. Seither
trat er als Solist u.a. mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, der Tschechi-
schen und Rumänischen Nationalphilharmonie sowie dem Nationalorchester Brasili-
ens und dem Thailand Philharmonie auf. Recitals führten ihn nach England, Frank-
reich, Italien, Spanien, Ungarn, Schweden, Kanada, USA, Jamaika, Panama, Cuba, in
die Dominikanische Republik und nach Malaysia.
Clemens Flick begann sein Studium als Jungstudent in der Klavierklasse von Prof.
Fany Solter und Miguel Proenca an der Musikhochschule Karlsruhe, später studierte
er Dirigieren bei Prof. Hans-Dieter Baum an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“
Berlin sowie „Theorie der Alten Musik“ an der Schola Cantorum Basiliensis. Er konzer-
tierte mit den Berliner Symphonikern, der Neubrandenburger Philharmonie, dem Berli-
ner Sinfonie-Orchester und der Dresdner Philharmonie. Seit 2009 lebt er als freischaf-
fender Dirigent, Pianist und Cembalist in Berlin und widmet sich neben seinem Lehr-
auftrag für Ensemble-Unterricht an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ seiner be-
sonderen Vorliebe für die historische Aufführungspraxis Alter Musik.
Das genaue Programm sowie weitere Informationen zu den hochkarätigen Künstlern
kann der Homepage der International Fryderyk Chopin Musik Academy Lahr entnom-
men werden http://www.int-chopinacademy.com/deutsch/konzerte-termine.
Eintritt 15,-- € / ermäßigt 8,-- €
Anmeldung und Kontakt: info@areal-industriehof.de oder unter Tel. 07821/9926062
Mai/2016 Seite 4
Marcello, Marcelline und das Cello
Sonntag, 08. Mai 2016, 15.00 Uhr
Babel – Junges Theater BAAL novo, zeit.areal
Ein poetisch musikalisches Tanz-Spiel für Kinder und das Kind im Erwachse-
nen Ein Stück von Edzard Schoppmann, Regie: Diana Zöller, Edzard Schopp-
mann Schauspieler: Felix Grüning & Jaroslava Gorobey
„Er“, der Clown, will ein „Konzert für zwei“ geben, Solo! Doch alle Versuche
das Konzert für Cello und Gitarre zu geben, enden in den Verstrickungen von
verqueren Beinen, hüpfenden Saiten, schrägen Noten und widerspenstigen
Notenständern. Da taucht wie aus Träumen gesponnen im Klang zwischen
Wunsch und Wirklichkeit „Sie“ auf: eine Tänzerin, halb Puppe, halb Fee. nicht
ganz von dieser Welt. Durch Liebe entschlüsselt öffnet sich der Kokon aus
versteinerten Tränen und verborgenen Wünschen. Aus „ihm“ und „ihr“ werden
Menschen, die einander gern haben und fortan die Freuden und Nöte des Le-
bens miteinander teilen wollen.
Eine verzaubernde lyrisch-humorvolle Theaterphantasie über Sehnsucht und
Einsamkeit, Zweisamkeit und erfülltes Leben. Für kleine und Kind gebliebene
große Kinder. Tickets über www.reservix.de, Ticketpreise 8,- € / ermäßigt 5,- €
Termine kurz notiert:
Sonntag, 08. Mai 2016, 15.00 Uhr Marcello, Marcelline und das Cello
Babel – Junges Theater BAAL novo,
zeit.areal / 8,-- € / 5,-- €
Freitag, 27. Mai 2016, 19.00 Uhr zeit.areal, Kantine
Kammerkonzerte „Saudades do Brasil“
Brasilianische Cellomusik
Walter-Michael Vollhardt, Violoncello
Clemens Flick, Klavier
Anmeldung unter info@areal-indust-
riehof.de / 15,-- € / 8,-- €
. . . und zu guter Letzt – Philosophie . . .
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich
die Sache durchgesetzt hat.
Mark Twain
Hinweis:
Wollen Sie Veranstaltungstipps und interessante Neuigkeiten in unserem
Newsletter veröffentlicht wissen, senden Sie diese bitte an info@areal-indust-
riehof.de z. Hd. Uwe Baumann. In unserem nächsten Newsletter werden wir
diese gerne veröffentlichen.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

zeit.areal räume
zeit.areal räumezeit.areal räume
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc..."Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
Markus Ronacher
 
Newsletter 10 2017 dezember
Newsletter 10   2017 dezemberNewsletter 10   2017 dezember
Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016Newsletter 02 2016
Newsletter März 2015
Newsletter März 2015Newsletter März 2015
schau.gmuend Nr.24
schau.gmuend Nr.24schau.gmuend Nr.24
schau.gmuend Nr.24
Andreas Krapohl
 
Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016Newsletter 01 2016
Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015Newsletter 10 2015
Newsletter 9 2017 November
Newsletter 9   2017 NovemberNewsletter 9   2017 November
Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016 Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016
Carsten Wanka
 
schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23
Andreas Krapohl
 
Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016Newsletter 09 2016
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
Opernreisen für Konzert & Festival Freunde
 
Newsletter April 2015
Newsletter April 2015Newsletter April 2015
Newsletter 01/2015
Newsletter 01/2015Newsletter 01/2015
MÜK Sommerprogramm 2019
MÜK Sommerprogramm 2019MÜK Sommerprogramm 2019
MÜK Sommerprogramm 2019
Christa Oberfichtner
 

Was ist angesagt? (20)

zeit.areal räume
zeit.areal räumezeit.areal räume
zeit.areal räume
 
Newsletter 8 2017
Newsletter 8   2017Newsletter 8   2017
Newsletter 8 2017
 
Newsletter 04 2016
Newsletter 04 2016Newsletter 04 2016
Newsletter 04 2016
 
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc..."Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
"Kulturgastspiele" Programmheft 2013 - Thermenhotel Ronacher in Bad Kleinkirc...
 
Newsletter 10 2017 dezember
Newsletter 10   2017 dezemberNewsletter 10   2017 dezember
Newsletter 10 2017 dezember
 
Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016
 
Newsletter März 2015
Newsletter März 2015Newsletter März 2015
Newsletter März 2015
 
schau.gmuend Nr.24
schau.gmuend Nr.24schau.gmuend Nr.24
schau.gmuend Nr.24
 
Newsletter 03 2016
Newsletter 03 2016Newsletter 03 2016
Newsletter 03 2016
 
Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016
 
Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015
 
Newsletter 9 2017 November
Newsletter 9   2017 NovemberNewsletter 9   2017 November
Newsletter 9 2017 November
 
Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016 Herrenberger Sommerfarben 2016
Herrenberger Sommerfarben 2016
 
schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23schau.gmuend Nr.23
schau.gmuend Nr.23
 
Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016
 
Newsletter 02 2015
Newsletter 02 2015Newsletter 02 2015
Newsletter 02 2015
 
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
Opern, Konzerte, Schauspiel und Aufführungen – das Opernreisen Festspiel-Maga...
 
Newsletter April 2015
Newsletter April 2015Newsletter April 2015
Newsletter April 2015
 
Newsletter 01/2015
Newsletter 01/2015Newsletter 01/2015
Newsletter 01/2015
 
MÜK Sommerprogramm 2019
MÜK Sommerprogramm 2019MÜK Sommerprogramm 2019
MÜK Sommerprogramm 2019
 

Andere mochten auch

U3.t3.t4.aa3
U3.t3.t4.aa3U3.t3.t4.aa3
U3.t3.t4.aa3
zacil-ha garcia
 
Book Interview done on the Famous Brands
Book Interview done on the Famous BrandsBook Interview done on the Famous Brands
Book Interview done on the Famous Brands
ingranarsai
 
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
Lina Laurin
 
нейронаука лекция 4 зрительное восприятие
нейронаука лекция 4 зрительное восприятиенейронаука лекция 4 зрительное восприятие
нейронаука лекция 4 зрительное восприятие
Евгения Никонова
 
APTA CV CSP Katey Final
APTA CV CSP Katey Final APTA CV CSP Katey Final
APTA CV CSP Katey Final
Katelyn Kostick
 
Northeastern University Global pathways -brochure
Northeastern University Global pathways -brochureNortheastern University Global pathways -brochure
Northeastern University Global pathways -brochure
Abhishek Bajaj
 
Tarea 7
Tarea 7Tarea 7
Tarea 7
piesfe
 
Happy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandala
Happy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandalaHappy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandala
mph 609 Week 8 assignment
mph 609 Week 8 assignmentmph 609 Week 8 assignment
mph 609 Week 8 assignment
Steven Banjoff
 
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
SPOEPinsdorf
 
Tik bab 6
Tik bab 6Tik bab 6
Tik bab 6
Galuhdewi24
 
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economicsThe emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
Laurie Prange
 
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
Ramipratama
 
Ilusiones opticas
Ilusiones opticas Ilusiones opticas
Ilusiones opticas
Rosa blanco gomez
 
Nicolás torres ortega
Nicolás torres ortegaNicolás torres ortega
Nicolás torres ortega
nicolas torres
 
Seres mitologicos griegos
Seres mitologicos griegosSeres mitologicos griegos
Seres mitologicos griegos
Piero Quintana
 
T.i.C ted ramoa
T.i.C ted ramoaT.i.C ted ramoa
T.i.C ted ramoa
Diego Ramoa
 

Andere mochten auch (17)

U3.t3.t4.aa3
U3.t3.t4.aa3U3.t3.t4.aa3
U3.t3.t4.aa3
 
Book Interview done on the Famous Brands
Book Interview done on the Famous BrandsBook Interview done on the Famous Brands
Book Interview done on the Famous Brands
 
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
Swedbank företagspresentation, 30 juni 2016
 
нейронаука лекция 4 зрительное восприятие
нейронаука лекция 4 зрительное восприятиенейронаука лекция 4 зрительное восприятие
нейронаука лекция 4 зрительное восприятие
 
APTA CV CSP Katey Final
APTA CV CSP Katey Final APTA CV CSP Katey Final
APTA CV CSP Katey Final
 
Northeastern University Global pathways -brochure
Northeastern University Global pathways -brochureNortheastern University Global pathways -brochure
Northeastern University Global pathways -brochure
 
Tarea 7
Tarea 7Tarea 7
Tarea 7
 
Happy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandala
Happy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandalaHappy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandala
Happy New Year 2016 from Smart Personnel with magic mandala
 
mph 609 Week 8 assignment
mph 609 Week 8 assignmentmph 609 Week 8 assignment
mph 609 Week 8 assignment
 
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
Ergebnisse der Pinsdorfer Gemeinderatswahlen seit 1973
 
Tik bab 6
Tik bab 6Tik bab 6
Tik bab 6
 
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economicsThe emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
The emergence of memes in online discussions about Scandinavian economics
 
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
Blok Etik Skenario 2 (FK 2016)
 
Ilusiones opticas
Ilusiones opticas Ilusiones opticas
Ilusiones opticas
 
Nicolás torres ortega
Nicolás torres ortegaNicolás torres ortega
Nicolás torres ortega
 
Seres mitologicos griegos
Seres mitologicos griegosSeres mitologicos griegos
Seres mitologicos griegos
 
T.i.C ted ramoa
T.i.C ted ramoaT.i.C ted ramoa
T.i.C ted ramoa
 

Ähnlich wie Newsletter 05 2016

Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fintonspiele
 
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt freiHerzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt freipr-artcontact
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin
 
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
Steffen Bartenschlag
 
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdfKarlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Programm bird'eye jazz club februar_2018_
Programm bird'eye jazz club februar_2018_Programm bird'eye jazz club februar_2018_
Programm bird'eye jazz club februar_2018_
Bâle Région Mag
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
Estrel Berlin
 
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
WAN-IFRA
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
s_boeck
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Lindenhof
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Dolcevita Hotels
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin
 
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
Heiko von Roth
 
EllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdfEllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
EllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdfEllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Wibke Heß
 
schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19
Andreas Krapohl
 

Ähnlich wie Newsletter 05 2016 (20)

Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
Programm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdfProgramm Hoffest 2012.pdf
Programm Hoffest 2012.pdf
 
2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin2013 14 to_nspiele_folder_fin
2013 14 to_nspiele_folder_fin
 
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt freiHerzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
Herzberger Lichter, 04.07.15, Berlin Lichtenberg,Eintritt frei
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2016
 
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
Programm Philippsruher Schlosskonzerte 2016
 
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdfKarlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
Karlsruher Meisterkonzerte 2012-2013.pdf
 
Programm bird'eye jazz club februar_2018_
Programm bird'eye jazz club februar_2018_Programm bird'eye jazz club februar_2018_
Programm bird'eye jazz club februar_2018_
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2019
 
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
3 tipps_gratis- und anzeigenzeitungen
 
leporello12.pdf
leporello12.pdfleporello12.pdf
leporello12.pdf
 
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
Nachsommer Schweinfurt - Programm 2011
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
 
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - SüdtirolHotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
Hotel Brochure - Dolce Vita Hotel Lindenhof****s, Naturns - Südtirol
 
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
Estrel Berlin: Highlights im Frühling & Sommer 2014
 
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
Musikschule Unteres Remstal - Jahresbericht 2017/2018
 
EllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdfEllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdf
 
EllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdfEllwangersKünste2012.pdf
EllwangersKünste2012.pdf
 
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013Gezeitenkonzerte | Programm 2013
Gezeitenkonzerte | Programm 2013
 
schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19schau.gmuend Nr.19
schau.gmuend Nr.19
 

Mehr von zeit.areal (Areal Industriehof GmbH & Co. KG)

Newsletter 7 2018
Newsletter 7   2018Newsletter 7   2018
Einladung zur Vernissage NOW
Einladung zur Vernissage NOWEinladung zur Vernissage NOW
Einladung zur Vernissage NOW
zeit.areal (Areal Industriehof GmbH & Co. KG)
 
Newsletter 07 2016
Newsletter 07 2016Newsletter 07 2016
Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015Newsletter 11 2015
Tag der offenen Tür - zeit.areal
Tag der offenen Tür - zeit.arealTag der offenen Tür - zeit.areal
Tag der offenen Tür - zeit.areal
zeit.areal (Areal Industriehof GmbH & Co. KG)
 

Mehr von zeit.areal (Areal Industriehof GmbH & Co. KG) (11)

Newsletter 7 2018
Newsletter 7   2018Newsletter 7   2018
Newsletter 7 2018
 
Newsletter 6 2018
Newsletter 6   2018 Newsletter 6   2018
Newsletter 6 2018
 
Newsletter 5 2018
Newsletter 5   2018Newsletter 5   2018
Newsletter 5 2018
 
Newsletter 4 2018
Newsletter 4   2018Newsletter 4   2018
Newsletter 4 2018
 
Newsletter 01 2018
Newsletter 01   2018Newsletter 01   2018
Newsletter 01 2018
 
Einladung zur Vernissage NOW
Einladung zur Vernissage NOWEinladung zur Vernissage NOW
Einladung zur Vernissage NOW
 
Newsletter 2 2017
Newsletter 2 2017Newsletter 2 2017
Newsletter 2 2017
 
Newsletter 07 2016
Newsletter 07 2016Newsletter 07 2016
Newsletter 07 2016
 
Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015
 
Newsletter 07 2015
Newsletter 07 2015Newsletter 07 2015
Newsletter 07 2015
 
Tag der offenen Tür - zeit.areal
Tag der offenen Tür - zeit.arealTag der offenen Tür - zeit.areal
Tag der offenen Tür - zeit.areal
 

Newsletter 05 2016

  • 1. # 5 / Mai 2016 Liebe Freunde, Eigentümer und Mieter im zeit.areal, ab dem 02. Mai wird die kleine Kantine im zeit.areal wieder bewirtet. Von 9.00 bis 14.00 Uhr gibt es dort vom kleinen Snack bis zum Mittagessen wieder die Einladung zur kulinarischen Pause. Das rühr.werk öffnet mit Unterstützung von Schott Catering seine Pforten – bei schönem Wetter selbstverständlich unter freiem Himmel in der gewohnten zeit.areal-Atmosphäre. Ich freue mich, dass wir diesen bewährten Raum für Pause und Kommunika- tion wieder rechtzeitig zur Frühjahr-/Sommersaison öffnen können. (Weitere Informationen dazu siehe unten.) Ich freue mich auf Ihr Kommen. Herzlichst Ihr Eckehard Ficht Neues aus dem zeit.areal Neu im Areal: Kosmos Schwarzwald-Showroom Nach dem großartigen Erfolg der auf dem zeit.areal geborenen Kos- mos-Schwarzwald-Idee hat sich das Projektteam entschieden, auf dem Areal einen Kosmos-Schwarzwald-Showroom einzurichten. Im 1. OG des Gebäudes H finden sich auf knapp 100 Quadratmetern exempla- risch eine Auswahl von Bildern und Werken der am Kosmos-Schwarz- wald-Projekt beteiligten Künstlerinnen und Künstlern. Zugang zu dem Showroom gibt es nach telefonischer Abstimmung über die Ideenwerkstatt, Gebäude H, EG, Zimmer 010, Telefon-Nr. 07821/9822284 oder unter info@kosmos-schwarzwald.de. Ansprechpartnerin in der von Uwe Baumann geleiteten Ideenwerkstatt ist Anja Kurz.
  • 2. Mai/2016 Seite 2 Neues von Firmen und Projekten aus dem zeit.areal Die Zeit.geist Stiftung informiert: Ab Montag, den 02.05.2016, von 09.00 bis 14.00 Uhr ist die kleine Kantine auf dem zeit.areal wieder geöffnet. Pünktlich zu Beginn der Frühjahr-/Sommersaison eröffnet das rühr.werk mit neuen starken Partnern und einem überarbeiteten Konzept seine Pforten. Zu- sammen mit Schott Catering werden täglich wechselnde Mittagsmenüs sowie kleine Snacks und Getränke zwischen 9.00 und 14.00 Uhr angeboten. Der Speiseplan der ersten Woche: Tagesgericht 1 Tagesgericht 2 Montag Rinderroulade „Hausfrauen Art“ mit Rotkohl und Kartoffelpüree Frischkäse Maultaschen auf cre- miger Tomatensauce mit Parme- san, -vegetarisch- 6,80 € 6,10 € Dienstag Paniertes Schweineschnitzel mit Kartoffelsalat Hausgemachte Käsespätzle mit gerösteten Zwiebeln und Salate -vegetarisch- 6,50 € 6,10 € Mittwoch Spaghetti mit hausgemachter Bo- lognese und Parmesan Rösti Schmankerl mit Räucher- lachs und Meerrettich dazu Salat 6,10 € 6,10 € Donnerstag Feiertag Feiertag Freitag Lachs in Hummersauce mit Ge- müsestreifen dazu Reis Backcamembert mit Preiselbeeren und Baguette dazu Salat -vegetarisch- 6,90 € 5,90 € täglich frisch zu- bereitet Hausgemachte Suppe klein: 1,50 € groß: 2,80 € täglich frisch an- gerichtet Salatteller gemischt 2,50 € Die offizielle Eröffnung ist für Mitte Mai vorgesehen. Ein genaues Datum wird über den wöchentlich erscheinenden Newsletter des rühr.werks bekannt ge- geben. Sollten Sie diesen noch nicht empfangen, können Sie diesen unter office@zeitgeiststiftung.de abonnieren.
  • 3. Mai/2016 Seite 3 Veranstaltungen auf dem zeit.areal Kammerkonzerte im zeit.areal „Saudades do Brasil“ Brasilianische Cellomusik Walter-Michael Vollhardt, Violoncello / Clemens Flick, Klavier Freitag, 27. Mai 2016 um 19.00 Uhr, im zeit.areal Lahr, Industriehof 6, Kantine Brasilianische Cellomusik gibt es am Freitag, 27. Mai in der Kantine des Lahrer zeit.areals. Unter der Überschrift „Saudades do Brasil“ sind der Freiburger Cellist Wal- ter-Michael Vollhardt sowie der Berliner Pianist und Cembalist Clemens Flick zu Gast. Auf dem Programm steht Literatur aus den musikalischen Schätzen des 20. Jahrhun- derts. Dabei reicht der Bogen der Komponisten von J. Guerra Vicente bis Almeida Prado. Zu den Künstlern: Walter-Michael Vollhardt studierte als Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des DAAD bei Paul Tortelier in Essen. David Geringas in Hamburg sowie bei Leslie Parnas an der Boston University. Dort wurde er Sieger im Concerto-Aria Wettbewerb und debütierte daraufhin mit dem Boston Symphony Orchestra. Seither trat er als Solist u.a. mit dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin, der Tschechi- schen und Rumänischen Nationalphilharmonie sowie dem Nationalorchester Brasili- ens und dem Thailand Philharmonie auf. Recitals führten ihn nach England, Frank- reich, Italien, Spanien, Ungarn, Schweden, Kanada, USA, Jamaika, Panama, Cuba, in die Dominikanische Republik und nach Malaysia. Clemens Flick begann sein Studium als Jungstudent in der Klavierklasse von Prof. Fany Solter und Miguel Proenca an der Musikhochschule Karlsruhe, später studierte er Dirigieren bei Prof. Hans-Dieter Baum an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ Berlin sowie „Theorie der Alten Musik“ an der Schola Cantorum Basiliensis. Er konzer- tierte mit den Berliner Symphonikern, der Neubrandenburger Philharmonie, dem Berli- ner Sinfonie-Orchester und der Dresdner Philharmonie. Seit 2009 lebt er als freischaf- fender Dirigent, Pianist und Cembalist in Berlin und widmet sich neben seinem Lehr- auftrag für Ensemble-Unterricht an der Hochschule für Musik „Hans Eisler“ seiner be- sonderen Vorliebe für die historische Aufführungspraxis Alter Musik. Das genaue Programm sowie weitere Informationen zu den hochkarätigen Künstlern kann der Homepage der International Fryderyk Chopin Musik Academy Lahr entnom- men werden http://www.int-chopinacademy.com/deutsch/konzerte-termine. Eintritt 15,-- € / ermäßigt 8,-- € Anmeldung und Kontakt: info@areal-industriehof.de oder unter Tel. 07821/9926062
  • 4. Mai/2016 Seite 4 Marcello, Marcelline und das Cello Sonntag, 08. Mai 2016, 15.00 Uhr Babel – Junges Theater BAAL novo, zeit.areal Ein poetisch musikalisches Tanz-Spiel für Kinder und das Kind im Erwachse- nen Ein Stück von Edzard Schoppmann, Regie: Diana Zöller, Edzard Schopp- mann Schauspieler: Felix Grüning & Jaroslava Gorobey „Er“, der Clown, will ein „Konzert für zwei“ geben, Solo! Doch alle Versuche das Konzert für Cello und Gitarre zu geben, enden in den Verstrickungen von verqueren Beinen, hüpfenden Saiten, schrägen Noten und widerspenstigen Notenständern. Da taucht wie aus Träumen gesponnen im Klang zwischen Wunsch und Wirklichkeit „Sie“ auf: eine Tänzerin, halb Puppe, halb Fee. nicht ganz von dieser Welt. Durch Liebe entschlüsselt öffnet sich der Kokon aus versteinerten Tränen und verborgenen Wünschen. Aus „ihm“ und „ihr“ werden Menschen, die einander gern haben und fortan die Freuden und Nöte des Le- bens miteinander teilen wollen. Eine verzaubernde lyrisch-humorvolle Theaterphantasie über Sehnsucht und Einsamkeit, Zweisamkeit und erfülltes Leben. Für kleine und Kind gebliebene große Kinder. Tickets über www.reservix.de, Ticketpreise 8,- € / ermäßigt 5,- € Termine kurz notiert: Sonntag, 08. Mai 2016, 15.00 Uhr Marcello, Marcelline und das Cello Babel – Junges Theater BAAL novo, zeit.areal / 8,-- € / 5,-- € Freitag, 27. Mai 2016, 19.00 Uhr zeit.areal, Kantine Kammerkonzerte „Saudades do Brasil“ Brasilianische Cellomusik Walter-Michael Vollhardt, Violoncello Clemens Flick, Klavier Anmeldung unter info@areal-indust- riehof.de / 15,-- € / 8,-- € . . . und zu guter Letzt – Philosophie . . . Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain Hinweis: Wollen Sie Veranstaltungstipps und interessante Neuigkeiten in unserem Newsletter veröffentlicht wissen, senden Sie diese bitte an info@areal-indust- riehof.de z. Hd. Uwe Baumann. In unserem nächsten Newsletter werden wir diese gerne veröffentlichen.