SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
# 3 / März 2016
Liebe Freunde, Eigentümer und Mieter im zeit.areal,
„Die Bagger rollen an“. Auf dem zeit.areal
herrscht im Moment eine rege Bautätigkeit.
Neben den Bauarbeiten am Pflege- und
Seniorenzentrum haben nun auch die Bau-
arbeiten am Gebäude A begonnen.
Dort entstehen 12 Wohnungen, die bereits
ihre Eigentümer gefunden haben. Zunächst
wird in einem ersten Schritt ein Gebäudeteil
abgerissen, um so zusätzlichen Außen-
raum zu schaffen und die Wohnqualität im
Innern zu verstärken.
Mit der Fertigstellung der Wohnungen ist
bis Anfang 2017 zu rechnen.
Für den Zeitraum der Bauarbeiten kann es zu kleinen Behinderungen im In-
nenbereich des Areals kommen. Ich bitte diesbezüglich um Ihr Verständnis.
Gleichzeitig freue ich mich auf das Ergebnis all dieser neuen Entwicklungen.
Herzlichst Ihr
Eckehard Ficht
Neues aus dem zeit.areal
Start des ersten Meisterkurses der International Fryderyk
Chopin Music Academy
„Melodien wie hingetupft“ – als Start in den ersten Meisterkurs gab es
am 25. Februar in der Kantine des zeit.areals ein besonderes
Chopin Konzert mit der Leiterin der International Fryderyk Chopin
Music Academy, Bożena Maria Maciejowska.
Ein begeistertes und von der Spielkunst fasziniertes Publikum ließ
die Künstlerin nicht ohne Zugaben von der Bühne gehen. Das Konzert
erfüllte gleichzeitig zwei Funktionen.
März/2016 Seite 2
Zum einen war es das Vorspiel zur Eröffnung der Ausstellung „Anima a la mate-
ria“ der katalanischen Künstlerin Tate Lucena. Als zweites markierte es einen
besonderen Start in den ersten offiziellen Meisterkurs für Stipendiaten der
Academy. Mit Anna Gutmann und Chanmi Yoon konnte Bożena Maria Macie-
jowska ihre ersten Schülerinnen begrüßen. Anlässlich des Konzertes stellte
Reinhold Rees auch den geplanten Freundeskreis für die Academy vor. Dessen
Ziel ist es, der auf dem zeit.areal ansässigen Initiative beste Unterstützung für
den eingeschlagenen Weg zu geben. Freunde und Freundinnen sowie Förderer
klassischer Musik sind herzlich zur Mitgliedschaft (ab 20 Euro pro Jahr) eingela-
den. Weitere Informationen unter www.int-chopinmusicacademy.com
Kunstausstellung der katalanischen Künstlerin Tate Lucena
„Ànima a la materia – Die Seele der Materie“
Noch bis 15. April zeigt die katalanische Künstlerin Tate Lucena ihre Gale-
rie-Schau in den Räumen des Gebäude H des zeit.areals.
Die Ausstellung ist werktags (Montag bis Freitag) von 9.00 bis 17.00 Uhr
geöffnet / Weitere Termine auf Anfrage
info@areal-industriehof.de, Tel.: 07821-9926062
Staatssekretär Jürgen Walter (Ministerium für Wissenschaft,
Forschung und Kunst) zu Gast auf dem Areal
Zusammen mit Sandra Boser,
Mitglied im Baden-Württem-
bergischen Landtag, war der
Kulturstaatssekretär Jürgen
Walter am vergangenen Don-
nerstag, den 03.03.2016 zu ei-
nem kulturpolitischen Ge-
spräch zu Gast im Baal novo
Theater auf dem zeit.areal.
Im kulturpolitischen Dialog
ging es um die Leistungen der Landesregierung in Sachen Förderung einer in-
novativen Kulturlandschaft. Themen der Nachhaltigkeit in der Kulturförderung
sowie die Bedürfnisse der einzelnen Dialogbeteiligten im Blick auf weitere not-
wendige Aktivitäten waren ebenfalls Bestandteil der Gesprächsrunde. Mit von
der Partie waren Vertreter von freien Kultureinrichtungen in Lahr.
März/2016 Seite 3
Förderung für das Kunst-und Kulturprojekt „Kosmos Schwarzwald“
Mit ein Anlass für den Besuch des Kulturstaatssekretärs im zeit.areal war auch
eine Förderzusage des Innovationsfonds „Kunst“ der Landesregierung für das
Projekt „Kosmos-Schwarzwald“.
Dessen „Gründerväter“ und Ideengeber sind Uwe Baumann und Eckehard
Ficht. Mittlerweile hat sich ein landesweites Netzwerk für die weitere Projekt-
entwicklung dieser besonderen Idee etabliert. Die Trägerschaft im Bereich der
künstlerischen Aktivitäten hat Momo e.V. als Kulturvereinigung übernommen.
Dessen Vorsitzender ist Uwe Baumann. Unterstützt und begleitet wird das
Projekt durch die auf dem zeit.areal ansässige Ideenwerkstatt, durch die
Schwarzwald-Tourismus GmbH sowie durch die Hochschwarzwald-Tourismus
GmbH. Auch etablierte Firmen wie zum Beispiel die Staatliche Brauerei Rot-
haus sind mittlerweile als Förderer mit im Boot. Ziel des Kosmos Schwarz-
wald-Projektes ist es, den Schwarzwald als besonderen Kultur-, Kreativ- und
Innovationsraum zu zeigen. Das Projekt bedient sich dabei insbesondere den
Mitteln der Kunst, um so ein frisches und vielfältig-buntes Schwarzwald-Bild
zwischen Tradition und Moderne zu zeichnen. Förderung und damit beste An-
erkennung findet dieses Vorhaben nun mit der Summe von rund 20.000 Euro
aus dem Innovationsfond „Kunst“ des Landes Baden-Württemberg. Mit die-
sem Geld wird u.a. eine Teilzeitstelle für die Projektarbeit im „Kosmos-
Schwarzwald“-Projekt finanziert.
Neues von Firmen und
Projekten aus dem zeit.areal
Angebot für Firmen mit Asien-Aktivitäten des Steinbeis-Transfer-Institut
– Duales Hochschulinstitut sucht Praktikumsstellen für Studierende aus Asien
Mit Professor Jürgen Wagenmann wohnt in Lahr ein glühender Verfechter der
Internationalisierung in der Hochschulausbildung. So hat er neben seinen Akti-
vitäten in Deutschland auch eine außerordentliche Professur an einer renom-
mierten Wirtschaftsuniversität in China inne, ferner ist er Beiratsvorsitzender
im Deutsch-Asiatischen Wirtschaftskreis e.V. „Globalisierung der Wirtschaft ist
nicht mehr die Domäne der Großunternehmen, auch kleine und mittelständi-
sche Unternehmen benötigen mehr und mehr internationale Kompetenzen für
ihre Wettbewerbsfähigkeit“ so die Haltung von Jürgen Wagenmann. „Internati-
onalisierung muss daher auch in der dualen Hochschulausbildung vorange-
trieben werden“, so Wagenmann.
Zu diesem Zweck sucht das Steinbeis-Transfer-Institut Unternehmen, Instituti-
onen, Organisationen und Behörden in Deutschland, die bereit sind, Studie-
rende wirtschaftlicher oder technischer Studiengänge aus Asien für einen Zeit-
raum von 3 – 6 Monaten als Werkstudenten für ein sog. Zwischenpraktikum
aufzunehmen. Die Werkstudenten sollen das Unternehmen möglichst in Ge-
schäftsaktivitäten mit ihren asiatischen Heimatländern unterstützen. Die Stu-
dierenden sprechen fließend Englisch.
Interessierte Unternehmen können sich direkt mit dem Steinbeis-Transfer-
Institut Global Business Expertise in Verbindung setzen.
Kontakt: Steinbeis-Transfer-Institut Global Business Expertise der Steinbeis-
Hochschule Berlin [SHB], Leiter: Prof. Dr. Jürgen Wagenmann, Friedrichstraße
65 a, 77933 Lahr, Tel.: +49 7821/982058, Fax: +49 7821/982063,
E-Mail: juergen.wagenmann@stw.de; Web: www.steinbeis.de/su/1918
März/2016 Seite 4
Veranstaltungen auf dem zeit.areal
Colour Dot – Thomas Hug lädt ein
Vortrag „Mentale Wege zu einem dauerhaften Wohlfühlgewicht“
Mittwoch, 16.03.2016, 19.30 Uhr, Gebäude H, Raum Chronos
Mit „Colour-Dot“ ist ein junges Unternehmen aus dem Black-Forest-Ac-
celerator-Programm auf dem Lahrer zeit.areal hervorgegangen. Ihr Pro-
dukt ist das gleichnamige Abnehmprogramm.
Das mittlerweile von Christina Obergföll (Weltmeisterin im Speerwerfen)
empfohlene Programm bietet seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern
über ein Handbuch u.a. mentale Übungen an. Laut einer amerikani-
schen Studie treffen wir täglich weit mehr als 200 unbewusste Entschei-
dungen rund ums Essen. Mentale Schwachstellen sorgen dafür, dass
„gewichtige“ Entscheidungen ausgelöst werden.
Bei diesem Vortrag blicken wir hinter unser Essverhalten und analysie-
ren, ob wir Frust-, Stress-, Genuss- oder Lustesser sind. Thomas Hug
liefert aus seiner langjährigen Praxis wertvolle und alltagstaugliche
Tipps für ein „leichteres“ Leben.
Anmeldung und weitere Informationen unter: info@colour-dot.de,
Der Vortrag ist kostenlos.
Gesichter und Unternehmen im zeit.areal
Nach mehr als zwei Jahren verabschiedet sich die Firma La Viña Weinhandel
aus dem zeit.areal.
Frau Kunz und ihre Kollegen freuen sich, ab dem 20. März alle zeit.areal-
Kunden in den neuen Räumen im Untergeschoss der Firma Bonacelli
Moda, Lotzbeckstraße 47 in Lahr mit einem Glas spanischen Wein begrü-
ßen zu dürfen.
Wir wünschen La Vina an ihrem neuen Standort viel Erfolg und alles Gute.
März/2016 Seite 5
Termine kurz notiert:
Mittwoch, 16.03.2016, 19.30 Uhr Colour Dot – Thomas Hug:
„Mentale Wege zu einem dauerhaften
Wohlfühlgewicht“
Vortrag Gebäude H, Raum Chronos, EG
Anmeldung: info@colour-dot.de
Der Vortrag ist kostenlos.
Werktags Montag bis Freitag
bis 15. April Ausstellung Tate Lucena „Anima a la
materia“ – Die Seele der Materie“
9.00 bis 17.00 Uhr/weitere Termine auf An-
frage / zeit.areal, Gebäude H
info@areal-industriehof.de
REGELMÄSSIGE TERMINE:
Raum der Stille
Tägliche Meditationen mit Emanuel Ogrodniczek, Montag bis Freitag
Beginn ab 7.00 Uhr im „Raum der Stille“ Gebäude H, 1. OG
Jeden Mittwoch findet um 18.00 Uhr eine Zen-Meditation mit variablen Sitzzeiten
im Raum der Stille statt. Das Angebot richtet sich an alle mit und ohne Meditations-
erfahrung.
. . . und zu guter Letzt – Philosophie . . .
Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis
sich die Sache durchgesetzt hat.
Mark Twain
Hinweis:
Wollen Sie Veranstaltungstipps und interessante Neuigkeiten in unserem
Newsletter veröffentlicht wissen, senden Sie diese bitte an info@areal-indust-
riehof.de z. Hd. Uwe Baumann. In unserem nächsten Newsletter werden wir
diese gerne veröffentlichen.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016Newsletter 02 2016
Newsletter 10 2017 dezember
Newsletter 10   2017 dezemberNewsletter 10   2017 dezember
Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016Newsletter 11 2016
Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016Newsletter 01 2016
Newsletter 7 2018
Newsletter 7   2018Newsletter 7   2018
zeit.areal räume
zeit.areal räumezeit.areal räume
Newsletter März 2015
Newsletter März 2015Newsletter März 2015
Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016Newsletter 09 2016
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
Newsletter 10 2016
Newsletter 10 2016Newsletter 10 2016
zeit.areal Informationsbroschüre
zeit.areal Informationsbroschürezeit.areal Informationsbroschüre
zeit.areal Informationsbroschüre
zeit.areal (Areal Industriehof GmbH & Co. KG)
 
Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015Newsletter 10 2015
Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015Newsletter 11 2015

Was ist angesagt? (20)

Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016Newsletter 02 2016
Newsletter 02 2016
 
Newsletter 10 2017 dezember
Newsletter 10   2017 dezemberNewsletter 10   2017 dezember
Newsletter 10 2017 dezember
 
Newsletter 1 2017
Newsletter 1 2017Newsletter 1 2017
Newsletter 1 2017
 
Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016Newsletter 11 2016
Newsletter 11 2016
 
Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016Newsletter 01 2016
Newsletter 01 2016
 
Newsletter 7 2018
Newsletter 7   2018Newsletter 7   2018
Newsletter 7 2018
 
zeit.areal räume
zeit.areal räumezeit.areal räume
zeit.areal räume
 
Newsletter März 2015
Newsletter März 2015Newsletter März 2015
Newsletter März 2015
 
Newsletter 2 2017
Newsletter 2 2017Newsletter 2 2017
Newsletter 2 2017
 
Newsletter Mai 2015
Newsletter Mai 2015Newsletter Mai 2015
Newsletter Mai 2015
 
Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016Newsletter 09 2016
Newsletter 09 2016
 
Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015Newsletter 12 2015
Newsletter 12 2015
 
Newsletter 8 2017
Newsletter 8   2017Newsletter 8   2017
Newsletter 8 2017
 
Newsletter 10 2016
Newsletter 10 2016Newsletter 10 2016
Newsletter 10 2016
 
Newsletter 06 2016
Newsletter 06 2016Newsletter 06 2016
Newsletter 06 2016
 
zeit.areal Informationsbroschüre
zeit.areal Informationsbroschürezeit.areal Informationsbroschüre
zeit.areal Informationsbroschüre
 
Newsletter 05 2016
Newsletter 05 2016Newsletter 05 2016
Newsletter 05 2016
 
Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015Newsletter 10 2015
Newsletter 10 2015
 
Newsletter 07 2015
Newsletter 07 2015Newsletter 07 2015
Newsletter 07 2015
 
Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015Newsletter 11 2015
Newsletter 11 2015
 

Ähnlich wie Newsletter 03 2016

10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Flyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
Flyer Fachkräftekonferenz AschaffenburgFlyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
Flyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
MarianDnkler
 
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdfHintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2016 04 Newsmail
2016 04 Newsmail2016 04 Newsmail
2016 04 Newsmail
metrobasel
 
Pressetext_Museum Brandhorst.pdf
Pressetext_Museum Brandhorst.pdfPressetext_Museum Brandhorst.pdf
Pressetext_Museum Brandhorst.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressemappe Deutsche Woche 2016
Pressemappe Deutsche Woche 2016Pressemappe Deutsche Woche 2016
Pressemappe Deutsche Woche 2016
Ministerium dJEV
 
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Alex Boerger
 
PM stuzubi Hannover 2011.pdf
PM stuzubi Hannover 2011.pdfPM stuzubi Hannover 2011.pdf
PM stuzubi Hannover 2011.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
stabihh
 
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en XábiaAl Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
Al Marge. espai d'art
 
Forschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und KlangForschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und Klang
Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.
 
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressemitteilung kolumbianischer abend afip
Pressemitteilung kolumbianischer abend afipPressemitteilung kolumbianischer abend afip
Pressemitteilung kolumbianischer abend afip
erik arellana
 
Zahlen und Fakten.pdf
Zahlen und Fakten.pdfZahlen und Fakten.pdf
Zahlen und Fakten.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des AlternsForschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Zentrifuge - Kommunikation, Kunst und Kultur e.V.
 
Mehrsprachigkeit 26.2.16
Mehrsprachigkeit 26.2.16Mehrsprachigkeit 26.2.16
Mehrsprachigkeit 26.2.16
Karin Martin
 

Ähnlich wie Newsletter 03 2016 (18)

10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
10-10 Sparkassen-Finanzgruppe fördert Retrospektive Neo Rauch.Begleiter.pdf
 
Flyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
Flyer Fachkräftekonferenz AschaffenburgFlyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
Flyer Fachkräftekonferenz Aschaffenburg
 
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdfHintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
Hintergrundinformationen Bundesakademie.pdf
 
2016 04 Newsmail
2016 04 Newsmail2016 04 Newsmail
2016 04 Newsmail
 
Nds. Musiktage Stellenausschreibung
Nds. Musiktage StellenausschreibungNds. Musiktage Stellenausschreibung
Nds. Musiktage Stellenausschreibung
 
Newsletter 6 2018
Newsletter 6   2018 Newsletter 6   2018
Newsletter 6 2018
 
Pressetext_Museum Brandhorst.pdf
Pressetext_Museum Brandhorst.pdfPressetext_Museum Brandhorst.pdf
Pressetext_Museum Brandhorst.pdf
 
Pressemappe Deutsche Woche 2016
Pressemappe Deutsche Woche 2016Pressemappe Deutsche Woche 2016
Pressemappe Deutsche Woche 2016
 
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
Mainzer Bewerbung Stadt Der Wissenschaft 2011
 
PM stuzubi Hannover 2011.pdf
PM stuzubi Hannover 2011.pdfPM stuzubi Hannover 2011.pdf
PM stuzubi Hannover 2011.pdf
 
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
Infoscreen-Präsentation Stabi HH Dezember 2009
 
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en XábiaAl Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
Al Marge. espai d'art. 15 creadores - 3 espacios. Aachen en Xábia
 
Forschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und KlangForschende Kunst: Musik und Klang
Forschende Kunst: Musik und Klang
 
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
11-10AusstellungseröffnungStiftungWilde.pdf
 
Pressemitteilung kolumbianischer abend afip
Pressemitteilung kolumbianischer abend afipPressemitteilung kolumbianischer abend afip
Pressemitteilung kolumbianischer abend afip
 
Zahlen und Fakten.pdf
Zahlen und Fakten.pdfZahlen und Fakten.pdf
Zahlen und Fakten.pdf
 
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des AlternsForschende Kunst; Perspektiven des Alterns
Forschende Kunst; Perspektiven des Alterns
 
Mehrsprachigkeit 26.2.16
Mehrsprachigkeit 26.2.16Mehrsprachigkeit 26.2.16
Mehrsprachigkeit 26.2.16
 

Newsletter 03 2016

  • 1. # 3 / März 2016 Liebe Freunde, Eigentümer und Mieter im zeit.areal, „Die Bagger rollen an“. Auf dem zeit.areal herrscht im Moment eine rege Bautätigkeit. Neben den Bauarbeiten am Pflege- und Seniorenzentrum haben nun auch die Bau- arbeiten am Gebäude A begonnen. Dort entstehen 12 Wohnungen, die bereits ihre Eigentümer gefunden haben. Zunächst wird in einem ersten Schritt ein Gebäudeteil abgerissen, um so zusätzlichen Außen- raum zu schaffen und die Wohnqualität im Innern zu verstärken. Mit der Fertigstellung der Wohnungen ist bis Anfang 2017 zu rechnen. Für den Zeitraum der Bauarbeiten kann es zu kleinen Behinderungen im In- nenbereich des Areals kommen. Ich bitte diesbezüglich um Ihr Verständnis. Gleichzeitig freue ich mich auf das Ergebnis all dieser neuen Entwicklungen. Herzlichst Ihr Eckehard Ficht Neues aus dem zeit.areal Start des ersten Meisterkurses der International Fryderyk Chopin Music Academy „Melodien wie hingetupft“ – als Start in den ersten Meisterkurs gab es am 25. Februar in der Kantine des zeit.areals ein besonderes Chopin Konzert mit der Leiterin der International Fryderyk Chopin Music Academy, Bożena Maria Maciejowska. Ein begeistertes und von der Spielkunst fasziniertes Publikum ließ die Künstlerin nicht ohne Zugaben von der Bühne gehen. Das Konzert erfüllte gleichzeitig zwei Funktionen.
  • 2. März/2016 Seite 2 Zum einen war es das Vorspiel zur Eröffnung der Ausstellung „Anima a la mate- ria“ der katalanischen Künstlerin Tate Lucena. Als zweites markierte es einen besonderen Start in den ersten offiziellen Meisterkurs für Stipendiaten der Academy. Mit Anna Gutmann und Chanmi Yoon konnte Bożena Maria Macie- jowska ihre ersten Schülerinnen begrüßen. Anlässlich des Konzertes stellte Reinhold Rees auch den geplanten Freundeskreis für die Academy vor. Dessen Ziel ist es, der auf dem zeit.areal ansässigen Initiative beste Unterstützung für den eingeschlagenen Weg zu geben. Freunde und Freundinnen sowie Förderer klassischer Musik sind herzlich zur Mitgliedschaft (ab 20 Euro pro Jahr) eingela- den. Weitere Informationen unter www.int-chopinmusicacademy.com Kunstausstellung der katalanischen Künstlerin Tate Lucena „Ànima a la materia – Die Seele der Materie“ Noch bis 15. April zeigt die katalanische Künstlerin Tate Lucena ihre Gale- rie-Schau in den Räumen des Gebäude H des zeit.areals. Die Ausstellung ist werktags (Montag bis Freitag) von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet / Weitere Termine auf Anfrage info@areal-industriehof.de, Tel.: 07821-9926062 Staatssekretär Jürgen Walter (Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst) zu Gast auf dem Areal Zusammen mit Sandra Boser, Mitglied im Baden-Württem- bergischen Landtag, war der Kulturstaatssekretär Jürgen Walter am vergangenen Don- nerstag, den 03.03.2016 zu ei- nem kulturpolitischen Ge- spräch zu Gast im Baal novo Theater auf dem zeit.areal. Im kulturpolitischen Dialog ging es um die Leistungen der Landesregierung in Sachen Förderung einer in- novativen Kulturlandschaft. Themen der Nachhaltigkeit in der Kulturförderung sowie die Bedürfnisse der einzelnen Dialogbeteiligten im Blick auf weitere not- wendige Aktivitäten waren ebenfalls Bestandteil der Gesprächsrunde. Mit von der Partie waren Vertreter von freien Kultureinrichtungen in Lahr.
  • 3. März/2016 Seite 3 Förderung für das Kunst-und Kulturprojekt „Kosmos Schwarzwald“ Mit ein Anlass für den Besuch des Kulturstaatssekretärs im zeit.areal war auch eine Förderzusage des Innovationsfonds „Kunst“ der Landesregierung für das Projekt „Kosmos-Schwarzwald“. Dessen „Gründerväter“ und Ideengeber sind Uwe Baumann und Eckehard Ficht. Mittlerweile hat sich ein landesweites Netzwerk für die weitere Projekt- entwicklung dieser besonderen Idee etabliert. Die Trägerschaft im Bereich der künstlerischen Aktivitäten hat Momo e.V. als Kulturvereinigung übernommen. Dessen Vorsitzender ist Uwe Baumann. Unterstützt und begleitet wird das Projekt durch die auf dem zeit.areal ansässige Ideenwerkstatt, durch die Schwarzwald-Tourismus GmbH sowie durch die Hochschwarzwald-Tourismus GmbH. Auch etablierte Firmen wie zum Beispiel die Staatliche Brauerei Rot- haus sind mittlerweile als Förderer mit im Boot. Ziel des Kosmos Schwarz- wald-Projektes ist es, den Schwarzwald als besonderen Kultur-, Kreativ- und Innovationsraum zu zeigen. Das Projekt bedient sich dabei insbesondere den Mitteln der Kunst, um so ein frisches und vielfältig-buntes Schwarzwald-Bild zwischen Tradition und Moderne zu zeichnen. Förderung und damit beste An- erkennung findet dieses Vorhaben nun mit der Summe von rund 20.000 Euro aus dem Innovationsfond „Kunst“ des Landes Baden-Württemberg. Mit die- sem Geld wird u.a. eine Teilzeitstelle für die Projektarbeit im „Kosmos- Schwarzwald“-Projekt finanziert. Neues von Firmen und Projekten aus dem zeit.areal Angebot für Firmen mit Asien-Aktivitäten des Steinbeis-Transfer-Institut – Duales Hochschulinstitut sucht Praktikumsstellen für Studierende aus Asien Mit Professor Jürgen Wagenmann wohnt in Lahr ein glühender Verfechter der Internationalisierung in der Hochschulausbildung. So hat er neben seinen Akti- vitäten in Deutschland auch eine außerordentliche Professur an einer renom- mierten Wirtschaftsuniversität in China inne, ferner ist er Beiratsvorsitzender im Deutsch-Asiatischen Wirtschaftskreis e.V. „Globalisierung der Wirtschaft ist nicht mehr die Domäne der Großunternehmen, auch kleine und mittelständi- sche Unternehmen benötigen mehr und mehr internationale Kompetenzen für ihre Wettbewerbsfähigkeit“ so die Haltung von Jürgen Wagenmann. „Internati- onalisierung muss daher auch in der dualen Hochschulausbildung vorange- trieben werden“, so Wagenmann. Zu diesem Zweck sucht das Steinbeis-Transfer-Institut Unternehmen, Instituti- onen, Organisationen und Behörden in Deutschland, die bereit sind, Studie- rende wirtschaftlicher oder technischer Studiengänge aus Asien für einen Zeit- raum von 3 – 6 Monaten als Werkstudenten für ein sog. Zwischenpraktikum aufzunehmen. Die Werkstudenten sollen das Unternehmen möglichst in Ge- schäftsaktivitäten mit ihren asiatischen Heimatländern unterstützen. Die Stu- dierenden sprechen fließend Englisch. Interessierte Unternehmen können sich direkt mit dem Steinbeis-Transfer- Institut Global Business Expertise in Verbindung setzen. Kontakt: Steinbeis-Transfer-Institut Global Business Expertise der Steinbeis- Hochschule Berlin [SHB], Leiter: Prof. Dr. Jürgen Wagenmann, Friedrichstraße 65 a, 77933 Lahr, Tel.: +49 7821/982058, Fax: +49 7821/982063, E-Mail: juergen.wagenmann@stw.de; Web: www.steinbeis.de/su/1918
  • 4. März/2016 Seite 4 Veranstaltungen auf dem zeit.areal Colour Dot – Thomas Hug lädt ein Vortrag „Mentale Wege zu einem dauerhaften Wohlfühlgewicht“ Mittwoch, 16.03.2016, 19.30 Uhr, Gebäude H, Raum Chronos Mit „Colour-Dot“ ist ein junges Unternehmen aus dem Black-Forest-Ac- celerator-Programm auf dem Lahrer zeit.areal hervorgegangen. Ihr Pro- dukt ist das gleichnamige Abnehmprogramm. Das mittlerweile von Christina Obergföll (Weltmeisterin im Speerwerfen) empfohlene Programm bietet seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern über ein Handbuch u.a. mentale Übungen an. Laut einer amerikani- schen Studie treffen wir täglich weit mehr als 200 unbewusste Entschei- dungen rund ums Essen. Mentale Schwachstellen sorgen dafür, dass „gewichtige“ Entscheidungen ausgelöst werden. Bei diesem Vortrag blicken wir hinter unser Essverhalten und analysie- ren, ob wir Frust-, Stress-, Genuss- oder Lustesser sind. Thomas Hug liefert aus seiner langjährigen Praxis wertvolle und alltagstaugliche Tipps für ein „leichteres“ Leben. Anmeldung und weitere Informationen unter: info@colour-dot.de, Der Vortrag ist kostenlos. Gesichter und Unternehmen im zeit.areal Nach mehr als zwei Jahren verabschiedet sich die Firma La Viña Weinhandel aus dem zeit.areal. Frau Kunz und ihre Kollegen freuen sich, ab dem 20. März alle zeit.areal- Kunden in den neuen Räumen im Untergeschoss der Firma Bonacelli Moda, Lotzbeckstraße 47 in Lahr mit einem Glas spanischen Wein begrü- ßen zu dürfen. Wir wünschen La Vina an ihrem neuen Standort viel Erfolg und alles Gute.
  • 5. März/2016 Seite 5 Termine kurz notiert: Mittwoch, 16.03.2016, 19.30 Uhr Colour Dot – Thomas Hug: „Mentale Wege zu einem dauerhaften Wohlfühlgewicht“ Vortrag Gebäude H, Raum Chronos, EG Anmeldung: info@colour-dot.de Der Vortrag ist kostenlos. Werktags Montag bis Freitag bis 15. April Ausstellung Tate Lucena „Anima a la materia“ – Die Seele der Materie“ 9.00 bis 17.00 Uhr/weitere Termine auf An- frage / zeit.areal, Gebäude H info@areal-industriehof.de REGELMÄSSIGE TERMINE: Raum der Stille Tägliche Meditationen mit Emanuel Ogrodniczek, Montag bis Freitag Beginn ab 7.00 Uhr im „Raum der Stille“ Gebäude H, 1. OG Jeden Mittwoch findet um 18.00 Uhr eine Zen-Meditation mit variablen Sitzzeiten im Raum der Stille statt. Das Angebot richtet sich an alle mit und ohne Meditations- erfahrung. . . . und zu guter Letzt – Philosophie . . . Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat. Mark Twain Hinweis: Wollen Sie Veranstaltungstipps und interessante Neuigkeiten in unserem Newsletter veröffentlicht wissen, senden Sie diese bitte an info@areal-indust- riehof.de z. Hd. Uwe Baumann. In unserem nächsten Newsletter werden wir diese gerne veröffentlichen.