SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
HRM
    der Businesspartner
    Aurelio Wettstein




Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
Bischofszell Nahrungsmittel AG




   Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
Bischofszell Nahrungsmittel AG 2010: neu drei Standorte




Centrale Traiteur




      Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
Innovationen




             Bischofszell Nahrungsmittel AG                        Seite 1




  Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
Zahlen Bischofszell Nahrungsmittel AG

•   900 Mitarbeitende in Bischofszell
•   120 Frastanz/ 23 in Lausanne CH
•   25% Frauen 75% Männer
•   43 Lehrlinge/ 10 Berufe
•   550 Mio Umsatz
•   1000 Tonnen pro Tag Auslieferung
•   1‘500 Produkte
•   Getränke/Früchte/Kartoffelprodukte/
    Fertiggerichte
•   Migros/ Gastronomie/Export
•   900 Vorschläge Ideenmanagement
•   Bina Uni
•   M-Industrie

      Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
Businesspartner zu sein bedeutet:

• Die Unternehmensstrategie zu kennen, noch besser, an deren
  mitgearbeitet zu haben.
• Die Ziele zu kennen, noch besser, dieselben festgelegt zu
  haben.
• Die Handlungsfelder bearbeiten, noch besser, Plan A und B
  vorgeschlagen zu haben.
• Personalchef zu sein, noch besser, in der Geschäftsleitung
  einen festen Sitz zu belegen.
• Ein Unternehmer zu sein, noch besser, ein Coach, Vertrauter
  und Controller zu sein.

Bischofszell Nahrungsmittel AG
Businesspartner zu sein bedeutet:
• Fragen zu stellen zur Strategie, Struktur, Kultur und
  Umsetzung.
• Strategie
         – Mission/ Auftrag/ Ziele/ Prioritäten/ Zielgruppen
• Struktur
         – Kernprozesse/Steuerung/ Instrumente/ HR Organisation
• Kultur
         – Werte/ Normen/ Rolle/ Haltung/ Selbsverständnis
• Umsetzung
         – Prioritätet/ Massnahmen/Termine/ Controlling



Bischofszell Nahrungsmittel AG
Businesspartner zu sein bedeutet:

• Die Einflussfaktoren des Umfeldes zu kennen wie:

         –     Gesellschaftliche Werte
         –     Politik und Gesetzgebeung
         –     Demographie
         –     Arbeitsmarkt
         –     Trends im HR
         –     Wirtschaftliche Entwicklung
         –     Technologische Entwicklung
         –     Ökologische Anforderungen



Bischofszell Nahrungsmittel AG
Vision: ein erfolgreiches Unternehmen im europäischen Lebensmittelmarkt




• Wir sind Eigenmarkenhersteller für Detailhandels- und Grossverbraucherprodukte

• Wir sind Innovations- und Kostenführer in allen für uns relevanten Märkten

• Alle unsere Produkte begeistern unsere Konsumenten
   Alle unsere Produkte ermöglichen unseren Kunden erfolgreiche Geschäfte

• Wir haben Freude am Erfolg und sind stolz auf unsere Produkte




 Bischofszell Nahrungsmittel AG
Unternehmensziele 2010
      Wertsteigerung /                         Innovation                        Qualität                  Wachstum
          Gewinn
  • RONOA 11%                           • Effektivität messen           • Fehlerfrei arbeiten        • DV: Marktanteile min.
                                          und erhöhen                                                  halten; Sortimente aktiv
  • DB2 Verkauf:                                                        • Prozesse kennen und
                                                                                                       pflegen und neue dazu
    DV:        15%                      • Idea: min. 1 Vorschlag          befolgen
                                                                                                       gewinnen
    GV:        11%                        pro Mitarbeiter
                                                                        • Bina Hygiene-Richtlinien
    Export:    10%                                                                                   • Culinarium forcieren;
                                        • Europa tauglich                 einhalten
                                                                                                       bevorzugter M-Gastro
  • Produktivität überall                 (Kosten & Qualität):
                                                                                                       Partner
    erhöhen (min. + 3%)                   - Getränke
                                                                                                     • Export: bestehende
  • Keine Preisreduktion ohne           • Liquidationen min. - 20%
                                                                                                       Geschäfte rentabilisieren;
    Kostenreduktion
                                        • Materialvielfalt reduzieren                                  Neue Kunden gewinnen;
  • Administrative Prozesse               (“1:1“; mind. - 3%)                                          Umsatz + 20%
    deutlich vereinfachen
                                                                                                     • Bruttoumsatz Bina
                                                                                                       CHF 555 Mio.

                                 + Kunden (interne & externe) verstehen und sich danach ausrichten
                                        + Leistungen messen und einfach kommunizieren
                                                + Wenige Ziele, dafür aktiv verfolgen
                                        + Convenience Gate läuft zur vollster Zufriedenheit

                                              Bina Prinzipien leben

Bischofszell Nahrungsmittel AG
Bina – Prinzipien

    1           Nur die richtigen Leute an Bord
    2           An den Erfolg glauben und der Realität ins Auge blicken

    3           Mit Fakten vor Meinungen zu Lösungen

    4           Tiefe Kosten hoher Nutzen

    5           Mit Klarheit und Stil führen

    6           Mitarbeiter fördern und entwickeln

    7           Gutes besser machen

    8           Tun was wir sagen



Bischofszell Nahrungsmittel AG
Bischofszell Nahrungsmittel AG
Bischofszell Nahrungsmittel AG
Summary


• Business Partner ist man nicht, man wird es!
• Business Partner ist der Innenminister, Berater, Ideenbringer
  und Moderator.
• Business Partner muss an entscheidender Stelle rechtzeitig
  mitwirken können.
• Als Businesspartner in der Geschäftsleitung muss er ein sehr
  gutes Allgemeinwissen über die anderen Ressorts vorweisen
  können.


Bischofszell Nahrungsmittel AG

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Andy Spyra's Junge Talente
Andy Spyra's Junge TalenteAndy Spyra's Junge Talente
Andy Spyra's Junge Talente
Pauletta Brandes
 
Salud Laboral
Salud LaboralSalud Laboral
Salud Laboral
Oscar revoltoso
 
How to make wicker furniture?
How to make wicker furniture?How to make wicker furniture?
How to make wicker furniture?
GOODDEGG®
 
Terra corsa
Terra corsaTerra corsa
Terra corsa
mazadan1436
 
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
Avelino Ferreira Gomes Filho
 
Progea - Company Profile - Deutsch
Progea - Company Profile - DeutschProgea - Company Profile - Deutsch
Progea - Company Profile - Deutsch
PROGEA s.r.l.
 
Silvana maria -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
Silvana maria  -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...Silvana maria  -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
Silvana maria -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
Guilherme Soares
 
Ergonomie
ErgonomieErgonomie

Andere mochten auch (8)

Andy Spyra's Junge Talente
Andy Spyra's Junge TalenteAndy Spyra's Junge Talente
Andy Spyra's Junge Talente
 
Salud Laboral
Salud LaboralSalud Laboral
Salud Laboral
 
How to make wicker furniture?
How to make wicker furniture?How to make wicker furniture?
How to make wicker furniture?
 
Terra corsa
Terra corsaTerra corsa
Terra corsa
 
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
Engenharia de Resiliência - Narrando a emergência de um consenso confuso.
 
Progea - Company Profile - Deutsch
Progea - Company Profile - DeutschProgea - Company Profile - Deutsch
Progea - Company Profile - Deutsch
 
Silvana maria -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
Silvana maria  -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...Silvana maria  -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
Silvana maria -convênios_com_polícias_civil_e_militar_quanto_a_abordagem_pol...
 
Ergonomie
ErgonomieErgonomie
Ergonomie
 

Ähnlich wie Bodensee-Forum 2010: Aurelio Wettstein - HRM - der Business Partner

Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
Corimbus GmbH
 
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper BudgetsWebseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Matthias Blaß
 
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AGAnnual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
Barry Callebaut
 
Hauptversammlung
HauptversammlungHauptversammlung
Hauptversammlungohnoyyy
 
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für VerlageInnovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
Kirchner + Robrecht management consultants
 
Eventmarketing für B2B Marketer
Eventmarketing für B2B MarketerEventmarketing für B2B Marketer
Eventmarketing für B2B Marketer
Gregor Gross
 
Geschaeftspraesentation
GeschaeftspraesentationGeschaeftspraesentation
GeschaeftspraesentationRené Knauer
 
IPO PrämienServices
IPO PrämienServicesIPO PrämienServices
IPO PrämienServices
JensHetzel
 
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und SteigerungKunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Hans-Gerlach Woudboer
 
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine KampagneKundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
1&1
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Praxistage
 
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce AlltagHerausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Unic
 
Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013 Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013
Company Spotlight
 
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-TricksAdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
e-dialog GmbH
 
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HRKontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
Lean Knowledge Base UG
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Dirk Rottmueller
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschDirk Rottmueller
 
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCampKPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
pcampger
 
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Jacek Helle
 
Mit Referenzen Kunden gewinnen
Mit Referenzen Kunden gewinnenMit Referenzen Kunden gewinnen
Mit Referenzen Kunden gewinnen
Harry Weiland
 

Ähnlich wie Bodensee-Forum 2010: Aurelio Wettstein - HRM - der Business Partner (20)

Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
Kennzahlen im Produktmanagement und Produktlebenszyklus - Ulrike Laubner, Cor...
 
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper BudgetsWebseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
Webseitenoptimierung in Zeiten knapper Budgets
 
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AGAnnual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
Annual General Meeting 2015 of Barry Callebaut AG
 
Hauptversammlung
HauptversammlungHauptversammlung
Hauptversammlung
 
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für VerlageInnovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
Innovationsmanagement und Innovationsstrategie für Verlage
 
Eventmarketing für B2B Marketer
Eventmarketing für B2B MarketerEventmarketing für B2B Marketer
Eventmarketing für B2B Marketer
 
Geschaeftspraesentation
GeschaeftspraesentationGeschaeftspraesentation
Geschaeftspraesentation
 
IPO PrämienServices
IPO PrämienServicesIPO PrämienServices
IPO PrämienServices
 
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und SteigerungKunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
Kunden Profitabilitaets Analyse und Steigerung
 
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine KampagneKundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
Kundenzufriedenheitsoffensive bei 1&1 - mehr als eine Kampagne
 
Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)Dr. Georg Tichy (FinComm)
Dr. Georg Tichy (FinComm)
 
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce AlltagHerausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
Herausforderungen von Customer Centricity im E-Commerce Alltag
 
Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013 Interroll Media Conference 2013
Interroll Media Conference 2013
 
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-TricksAdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
AdWords Konferenz_2012: Anja Neugebauer - Spezielle Optimierungs-Tricks
 
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HRKontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im HR
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
 
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting DeutschFirmenflyer GastRo Consulting Deutsch
Firmenflyer GastRo Consulting Deutsch
 
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCampKPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
KPI für Produktmanagement - die Blaupause gibt es nicht - ProductCamp
 
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
Reengineering Management GmbH, Restrukturierung, Reengineering, Operative Exc...
 
Mit Referenzen Kunden gewinnen
Mit Referenzen Kunden gewinnenMit Referenzen Kunden gewinnen
Mit Referenzen Kunden gewinnen
 

Mehr von BodenseeForum_Personal

Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1
Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1
Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1BodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte Teams
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte TeamsBodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte Teams
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte TeamsBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared Leadership
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared LeadershipBodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared Leadership
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared LeadershipBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich Stephany
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich StephanyBodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich Stephany
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich StephanyBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Henner Knabenreich
Bodensee-Forum 2012: Henner KnabenreichBodensee-Forum 2012: Henner Knabenreich
Bodensee-Forum 2012: Henner KnabenreichBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver Strohm
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver StrohmBodensee-Forum 2012: Dr. Oliver Strohm
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver StrohmBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen Glaser
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen GlaserBodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen Glaser
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen GlaserBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
BodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...BodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...BodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges Personalmanagement
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges PersonalmanagementBodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges Personalmanagement
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges PersonalmanagementBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...BodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am Tisch
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am TischBodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am Tisch
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am TischBodenseeForum_Personal
 
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...BodenseeForum_Personal
 

Mehr von BodenseeForum_Personal (20)

Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1
Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1
Bodensee-Forum 2012 - Pinnwand-Protokoll Workshop 1
 
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-FlohrBodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
Bodensee-Forum 2012 - Ehses-Flohr
 
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte Teams
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte TeamsBodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte Teams
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Altersgemischte Teams
 
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared Leadership
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared LeadershipBodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared Leadership
Bodensee-Forum 2012: Prof. Jürgen Wegge - Shared Leadership
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich Stephany
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich StephanyBodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich Stephany
Bodensee-Forum 2012: Dr. Ulrich Stephany
 
Bodensee-Forum 2012: Friederichs
Bodensee-Forum 2012: FriederichsBodensee-Forum 2012: Friederichs
Bodensee-Forum 2012: Friederichs
 
Bodensee-Forum 2012: Ernst Kaiser
Bodensee-Forum 2012: Ernst KaiserBodensee-Forum 2012: Ernst Kaiser
Bodensee-Forum 2012: Ernst Kaiser
 
Bodensee-Forum 2012: Susanne Obert
Bodensee-Forum 2012: Susanne ObertBodensee-Forum 2012: Susanne Obert
Bodensee-Forum 2012: Susanne Obert
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Thomas Fent
Bodensee-Forum 2012: Dr. Thomas FentBodensee-Forum 2012: Dr. Thomas Fent
Bodensee-Forum 2012: Dr. Thomas Fent
 
Bodensee-Forum 2012: Henner Knabenreich
Bodensee-Forum 2012: Henner KnabenreichBodensee-Forum 2012: Henner Knabenreich
Bodensee-Forum 2012: Henner Knabenreich
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver Strohm
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver StrohmBodensee-Forum 2012: Dr. Oliver Strohm
Bodensee-Forum 2012: Dr. Oliver Strohm
 
Bodensee-Forum 2012: Martin Wolf
Bodensee-Forum 2012: Martin WolfBodensee-Forum 2012: Martin Wolf
Bodensee-Forum 2012: Martin Wolf
 
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen Glaser
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen GlaserBodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen Glaser
Bodensee-Forum 2012: Dr. Jürgen Glaser
 
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
Bodensee-Forum 2012: Harald Dörler, OMICRON electronics - Organisationsgestal...
 
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...
Bodensee-Forum 2010: Axel Tripkewitz - Messung der Wertschöpfungsbeiträge des...
 
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...
Bodensee-Forum 2010: Prof. Heike Bruch - Führung und Personalmanagement - Her...
 
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges Personalmanagement
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges PersonalmanagementBodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges Personalmanagement
Bodensee-Forum 2010: Prof. Dr. Uwe Schirmer - Nachhaltiges Personalmanagement
 
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
Bodensee-Forum 2010: Wilfried Köning - Die Neuausrichtung der Personalentwick...
 
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am Tisch
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am TischBodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am Tisch
Bodensee-Forum 2010: Dr. Johannes Berger - HR als Partner am Tisch
 
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...
Bodensee-Forum 2010: Dr. Dr. Cay von Fournier - Führungsqualität als Schlüsse...
 

Bodensee-Forum 2010: Aurelio Wettstein - HRM - der Business Partner

  • 1. HRM der Businesspartner Aurelio Wettstein Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
  • 2. Bischofszell Nahrungsmittel AG Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
  • 3. Bischofszell Nahrungsmittel AG 2010: neu drei Standorte Centrale Traiteur Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
  • 4. Innovationen Bischofszell Nahrungsmittel AG Seite 1 Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
  • 5. Zahlen Bischofszell Nahrungsmittel AG • 900 Mitarbeitende in Bischofszell • 120 Frastanz/ 23 in Lausanne CH • 25% Frauen 75% Männer • 43 Lehrlinge/ 10 Berufe • 550 Mio Umsatz • 1000 Tonnen pro Tag Auslieferung • 1‘500 Produkte • Getränke/Früchte/Kartoffelprodukte/ Fertiggerichte • Migros/ Gastronomie/Export • 900 Vorschläge Ideenmanagement • Bina Uni • M-Industrie Bischofszell Nahrungsmittel AG, 9220 Bischofszell, www.bina.ch
  • 6. Businesspartner zu sein bedeutet: • Die Unternehmensstrategie zu kennen, noch besser, an deren mitgearbeitet zu haben. • Die Ziele zu kennen, noch besser, dieselben festgelegt zu haben. • Die Handlungsfelder bearbeiten, noch besser, Plan A und B vorgeschlagen zu haben. • Personalchef zu sein, noch besser, in der Geschäftsleitung einen festen Sitz zu belegen. • Ein Unternehmer zu sein, noch besser, ein Coach, Vertrauter und Controller zu sein. Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 7. Businesspartner zu sein bedeutet: • Fragen zu stellen zur Strategie, Struktur, Kultur und Umsetzung. • Strategie – Mission/ Auftrag/ Ziele/ Prioritäten/ Zielgruppen • Struktur – Kernprozesse/Steuerung/ Instrumente/ HR Organisation • Kultur – Werte/ Normen/ Rolle/ Haltung/ Selbsverständnis • Umsetzung – Prioritätet/ Massnahmen/Termine/ Controlling Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 8. Businesspartner zu sein bedeutet: • Die Einflussfaktoren des Umfeldes zu kennen wie: – Gesellschaftliche Werte – Politik und Gesetzgebeung – Demographie – Arbeitsmarkt – Trends im HR – Wirtschaftliche Entwicklung – Technologische Entwicklung – Ökologische Anforderungen Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 9. Vision: ein erfolgreiches Unternehmen im europäischen Lebensmittelmarkt • Wir sind Eigenmarkenhersteller für Detailhandels- und Grossverbraucherprodukte • Wir sind Innovations- und Kostenführer in allen für uns relevanten Märkten • Alle unsere Produkte begeistern unsere Konsumenten Alle unsere Produkte ermöglichen unseren Kunden erfolgreiche Geschäfte • Wir haben Freude am Erfolg und sind stolz auf unsere Produkte Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 10. Unternehmensziele 2010 Wertsteigerung / Innovation Qualität Wachstum Gewinn • RONOA 11% • Effektivität messen • Fehlerfrei arbeiten • DV: Marktanteile min. und erhöhen halten; Sortimente aktiv • DB2 Verkauf: • Prozesse kennen und pflegen und neue dazu DV: 15% • Idea: min. 1 Vorschlag befolgen gewinnen GV: 11% pro Mitarbeiter • Bina Hygiene-Richtlinien Export: 10% • Culinarium forcieren; • Europa tauglich einhalten bevorzugter M-Gastro • Produktivität überall (Kosten & Qualität): Partner erhöhen (min. + 3%) - Getränke • Export: bestehende • Keine Preisreduktion ohne • Liquidationen min. - 20% Geschäfte rentabilisieren; Kostenreduktion • Materialvielfalt reduzieren Neue Kunden gewinnen; • Administrative Prozesse (“1:1“; mind. - 3%) Umsatz + 20% deutlich vereinfachen • Bruttoumsatz Bina CHF 555 Mio. + Kunden (interne & externe) verstehen und sich danach ausrichten + Leistungen messen und einfach kommunizieren + Wenige Ziele, dafür aktiv verfolgen + Convenience Gate läuft zur vollster Zufriedenheit  Bina Prinzipien leben Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 11. Bina – Prinzipien 1 Nur die richtigen Leute an Bord 2 An den Erfolg glauben und der Realität ins Auge blicken 3 Mit Fakten vor Meinungen zu Lösungen 4 Tiefe Kosten hoher Nutzen 5 Mit Klarheit und Stil führen 6 Mitarbeiter fördern und entwickeln 7 Gutes besser machen 8 Tun was wir sagen Bischofszell Nahrungsmittel AG
  • 14. Summary • Business Partner ist man nicht, man wird es! • Business Partner ist der Innenminister, Berater, Ideenbringer und Moderator. • Business Partner muss an entscheidender Stelle rechtzeitig mitwirken können. • Als Businesspartner in der Geschäftsleitung muss er ein sehr gutes Allgemeinwissen über die anderen Ressorts vorweisen können. Bischofszell Nahrungsmittel AG