BodenseeforumPersonalmanagementDas ZF Haus der Arbeitsfähigkeit –Vom Rohbau zur Designervilla                             ...
Auf einen Blick – Kurzprofil                                   © ZF Friedrichshafen AG, 2012Daten und Fakten des ZF-Konzer...
Konzernstruktur ZF Friedrichshafen AG                    Aktionäre: 93,8 % Zeppelin-Stiftung und 6,2 % Dr. Jürgen und Irmg...
Kennzahlen                       Konzern 2011 ZF-Konzern im Überblick                                                   20...
Kennzahlen                             Standorte Weltweite Präsenz Produktion, Entwicklung, Vertrieb 121 Produktions-     ...
Kennzahlen                                Mitarbeiter Mitarbeiter 2011 nach Regionen und wichtigen Bereichen Westeuropa   ...
Forschung und Entwicklung Kurzprofil 2011                    Patentanmeldungen:                    629                    ...
Meilensteine Unternehmensentwicklung ZF-Konzern                        Gründung der Zahnradfabrik GmbH in 1915           ...
Visueller Überblick                                                                                       © ZF Friedrichsh...
Bodenseeforum Personalmanagement Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla                          ...
Haus der Arbeitsfähigkeits                       nach Prof. Juhani Ilmarinen                                              ...
Rohbau                                                                                       © ZF Friedrichshafen AG, 2012...
Designervilla                                                                                       © ZF Friedrichshafen A...
Designervilla                                                                                       © ZF Friedrichshafen A...
Definierte Handlungsfelder im                                  ZF Demografiemanagement                                  Be...
Haus der Arbeitsfähigkeits         nach Prof. Juhani Ilmarinen                                                            ...
Erdgeschoss:                 Gesundheit und Leistungsfähigkeit Gesundheits-                                           Le...
Erdgeschoss:                 Gesundheit und Leistungsfähigkeit Gesundheits-  management                                  ...
1. Stock:                        Kompetenz Personalentwicklung                                           PE-Gespräche  u...
1. Stock:                            Kompetenz Personalentwicklung und                                           Wissens...
1. Stock:                            Kompetenz Personalentwicklung und                                           Betonun...
1. Stock:                            Kompetenz Personalentwicklung und  Kompetenzmanagement Wissensmanagement Personalm...
2. Stock:         Werte, Einstellungen, Motivation ?                                              ?                     ...
2. Stock:                            Werte, Einstellungen, Motivation ?                                                  ...
2. Stock:                            Werte, Einstellungen, Motivation ?                                                  ...
3. Stock:                Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit                                           Schichtm...
3. Stock:                Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit                                           Sensibil...
3. Stock:                        Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit                                            ...
3. Stock:                        Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit Führung Arbeitssysteme und  Arbeitsorgani...
Das Umfeld                                                                                                     © ZF Friedr...
Das Umfeld:         Familie                            Beruf und Familie                             Eigenen Bereich     ...
Das Umfeld:         Persönliches Umfeld                                                                                   ...
Das Umfeld:         Regionale Umgebung                                                                                    ...
Regionale Dynamik in Deutschland                                Die regionale Dynamik wird                               ...
Demografie in der Welt                       (Beispiele)Die Bevölkerungsstrukturen sind bezogen auf das Alter weltweit het...
Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit         weltweit?                                                                        ...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!                                                                                      ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bodensee-Forum 2012: Susanne Obert

2.204 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.204
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
20
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bodensee-Forum 2012: Susanne Obert

  1. 1. BodenseeforumPersonalmanagementDas ZF Haus der Arbeitsfähigkeit –Vom Rohbau zur Designervilla © ZF Friedrichshafen AG, 2012Susanne Obert, Leiterin DemografiemanagementZF Friedrichshafen AG
  2. 2. Auf einen Blick – Kurzprofil © ZF Friedrichshafen AG, 2012Daten und Fakten des ZF-KonzernsAusgabe 2012
  3. 3. Konzernstruktur ZF Friedrichshafen AG Aktionäre: 93,8 % Zeppelin-Stiftung und 6,2 % Dr. Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung Antriebstechnik Fahrwerktechnik Nutzfahrzeugtechnik Industrietechnik Lenksysteme* Getriebe Achssysteme Lkw- und Van- Arbeitsmaschinen- Pkw-Lenksysteme Markt, Materialwirtschaft, Antriebstechnik systeme Unternehmensentwicklung, Achsgetriebe Fahrwerk- Nkw-Lenksysteme Konzernkommunikation komponenten Bus-Antriebstechnik Prüfsysteme Antriebsmodule Pkw-Lenksäulen Gummi & Kunststoff Nkw-Achssysteme Sonder- Finanzen, Global Aftermarket Antriebstechnik Controlling, IT, Dämpfungsmodule Nkw-Fahrwerkmodule Prozessmanagement Elektronische Nkw-Dämpfer- Systeme Technik technologie Marine- Nkw-Antriebsstrang- Antriebstechnik module Luftfahrt- Personal Antriebstechnik Windkraft- Antriebstechnik Compliance Gusstechnologie ZF Services © ZF Friedrichshafen AG, 2012 Vorstand Organisatorische Einheit * ZF Lenksysteme GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen, an dem die ZF Friedrichshafen AG und die Robert Bosch GmbH jeweils zu 50 % beteiligt sind.HLD 3 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  4. 4. Kennzahlen Konzern 2011 ZF-Konzern im Überblick 2011 2011/2010 Umsatz 15.509 Mio. € 20 % Mitarbeiter (Jahresende) 71.488 11 % Investitionen 1.058 Mio. € 82 % Aufwendungen für FuE 754 Mio. € 17 % 121 Produktionsgesellschaften in 27 Ländern 8 Hauptentwicklungsstandorte in 4 Ländern © ZF Friedrichshafen AG, 2012 34 Servicegesellschaften und über 650 ServicepartnerHLD 5 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  5. 5. Kennzahlen Standorte Weltweite Präsenz Produktion, Entwicklung, Vertrieb 121 Produktions- gesellschaften 8 Hauptentwicklungs- standorte 34 Servicegesellschaften Über 650 Servicepartner weltweit © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 6 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  6. 6. Kennzahlen Mitarbeiter Mitarbeiter 2011 nach Regionen und wichtigen Bereichen Westeuropa 47.233 (Deutschland 41.229) Osteuropa 4.180 Nordamerika 6.097 Südamerika 5.664 Asien-Pazifik 7.172 Afrika 1.142 Gesamt: 71.488 Davon in wichtigen Bereichen Forschung und © ZF Friedrichshafen AG, 2012 Entwicklung (FuE) ca. 6.200 Ausbildung 1.962HLD 8 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  7. 7. Forschung und Entwicklung Kurzprofil 2011 Patentanmeldungen: 629 ZF gehört zu den zehn größten Patentanmeldern Deutschlands. Interne Erfindungsmeldungen: > 900 Hauptentwicklungsstandorte: 8 (Friedrichshafen, Dielingen, Schweinfurt, Passau, Schwäbisch Gmünd, Pilsen/Tschechien, Northville/USA, Shanghai/China) Aufwendungen: 754 Mio. € Mitarbeiter: weltweit ca. 6.200, davon 870 in der Zentralen Forschung und Entwicklung in Friedrichshafen. 270 Mitarbeiter sind in Pilsen (Tschechien), Shanghai (China) und Tokio (Japan) beschäftigt. © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 9 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  8. 8. Meilensteine Unternehmensentwicklung ZF-Konzern  Gründung der Zahnradfabrik GmbH in 1915 Friedrichshafen durch die Luftschiffbau Zeppelin GmbH  Markteinführung von 1919 Pkw- und Nutzfahrzeuggetrieben  Aufnahme der Lenkungsproduktion 1932 in Lizenz, seit 1999 ZF Lenksysteme GmbH  Mehrheitsbeteiligung an der 1984 Lemförder Metallwaren AG, Fahrwerktechnik  Übernahme der Mannesmann Sachs AG, 2001 Antriebs- und Fahrwerkkomponenten  Übernahme der Cherry GmbH, 2008 Elektronikkomponenten  Verschmelzung der großen deutschen © ZF Friedrichshafen AG, 2012 ZF-Gesellschaften auf die ZF Friedrichshafen AG 2011  Übernahme Hansen Transmissions Int. NV, WindkraftgetriebeHLD 10 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  9. 9. Visueller Überblick © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 11 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  10. 10. Bodenseeforum Personalmanagement Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla © ZF Friedrichshafen AG, 2012Susanne Obert, Leiterin DemografiemanagementZF Friedrichshafen AG
  11. 11. Haus der Arbeitsfähigkeits nach Prof. Juhani Ilmarinen Architekt: Professor Juhani Ilmarinen Grundlage von Forschung Dynamisches Modell: © ZF Friedrichshafen AG, 2012 Wechselwirkung zwischen denFIOH, 2010, AgePower MerkmalenHLD 13 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  12. 12. Rohbau © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 14 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  13. 13. Designervilla © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 15 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  14. 14. Designervilla © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 16 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  15. 15. Definierte Handlungsfelder im ZF Demografiemanagement Beschäftigungsfähigkeit Arbeitssysteme Personalmarketing und Wissensmanagement Führung und Arbeitsorganisation Rekrutierung Kommunikation Analyse Personalentwicklung Gesundheits- Arbeitszeit Beruf und Familie und Kompetenz- management management © ZF Friedrichshafen AG, 2012 UnternehmenskulturHLD 17 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  16. 16. Haus der Arbeitsfähigkeits nach Prof. Juhani Ilmarinen © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 18 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  17. 17. Erdgeschoss: Gesundheit und Leistungsfähigkeit Gesundheits-  Leitbild Gesundheitsmanagement management  Schulungen „Gesundheit“  Ärztliche Betriebsbegehungen  Azubi- Gesundheitsförderprogramm  Kooperationen (BKK, AOK, Fitnessstudios, …)  BEM  Befragungen (im Rahmen BKA) © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 19 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  18. 18. Erdgeschoss: Gesundheit und Leistungsfähigkeit Gesundheits- management © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 20 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  19. 19. 1. Stock: Kompetenz Personalentwicklung  PE-Gespräche und  Planungsgespräche mit Kompetenzmanagement Fachabteilungen (Personalplanung)  „Laufbahnplanung“ (vgl. Applikationsingenieur)  Weiterbildungskonzept Demografie © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 21 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  20. 20. 1. Stock: Kompetenz Personalentwicklung und  Wissensstafette Kompetenzmanagement  Wikis Wissensmanagement  Wissensnavigator © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 22 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  21. 21. 1. Stock: Kompetenz Personalentwicklung und  Betonung bestimmter Kompetenzmanagement Zielgruppen Frauen, Ältere, bestimmte Länder, … Wissensmanagement  In Personalimagekampagne das Personalmarketing und Thema „Lernen von Rekrutierung Älteren/Jüngeren“ integriert © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 23 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  22. 22. 1. Stock: Kompetenz Personalentwicklung und Kompetenzmanagement Wissensmanagement Personalmarketing und Rekrutierung © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 24 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  23. 23. 2. Stock: Werte, Einstellungen, Motivation ?  ? © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 25 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  24. 24. 2. Stock: Werte, Einstellungen, Motivation ?  ? Personalentwicklung und  Sensibilisierung für Kompetenzmanagement Führungskräfte und Mitarbeiter © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 26 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  25. 25. 2. Stock: Werte, Einstellungen, Motivation ?  ? Personalentwicklung und  Sensibilisierung für Kompetenzmanagement Führungskräfte und Mitarbeiter © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 27 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  26. 26. 3. Stock: Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit  Schichtmodelle  Heimarbeitsplätze/ Telearbeit  ATZ Regelungen  Lebensarbeitszeitkonten © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 28 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  27. 27. 3. Stock: Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit  Sensibilisierung der Führungskräfte und Planer Führung  Demographie-Cockpit /-monitor © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 29 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  28. 28. 3. Stock: Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit  Ergonomie Kataster Führung  Selbstaudit, Gefährdungsanalysen, Arbeitssysteme und Arbeitsplatzrotation Arbeitsorganisation  Seminare „Ergonomie“  Workshops im Rahmen von Maschinenaufstellung/Planung  M3 Projekt © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 30 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  29. 29. 3. Stock: Arbeit, Arbeitsumgebung, Führung Arbeitszeit Führung Arbeitssysteme und Arbeitsorganisation © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 31 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  30. 30. Das Umfeld © ZF Friedrichshafen AG, 2012FIOH, 2010, AgePowerHLD 32 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  31. 31. Das Umfeld: Familie Beruf und Familie  Eigenen Bereich  KITA-Plätze  Inter-/Intranet  Notfallbetreuung/-hotline  Teilzeitmodelle (s. Arbeitszeit)  Erweiterung um das Thema „Pflege“  famPLUS © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 33 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  32. 32. Das Umfeld: Persönliches Umfeld © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 34 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  33. 33. Das Umfeld: Regionale Umgebung © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 35 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  34. 34. Regionale Dynamik in Deutschland  Die regionale Dynamik wird statistisch bewertet anhand verschiedener demografischer, ökonomischer und sozialer Indikatoren:  Wirtschaftskraft  Arbeitslosigkeit  Bildungsstand  Altersstruktur der Bevölkerung © ZF Friedrichshafen AG, 2012 Quelle: Berlin-InstitutHLD 36 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  35. 35. Demografie in der Welt (Beispiele)Die Bevölkerungsstrukturen sind bezogen auf das Alter weltweit heterogen © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 37
  36. 36. Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit weltweit? © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 38 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11
  37. 37. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! © ZF Friedrichshafen AG, 2012HLD 39 Das ZF Haus der Arbeitsfähigkeit – Vom Rohbau zur Designervilla, 2012-05-11

×