SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ERFOLG
                                                                              Die starke Zeitung
                                                                               für Selbständige,
                                                                               Unternehmer und
    Offizielles Organ des schweizerischen kmu verbandes                         Existenzgründer

      Nummer 8 • September 2010 • 4. Jahrgang • Preis Fr. 3.90 • www.netzwerk-verlag.ch • AZB 6300 Zug


schweizerischer kmu verband
Kosten senken                4
SKV Reisecenter              7
Mehrwertpartner             20

Veranstaltungen
Unternehmertreffen              5
topsoft 2010                   12
Nachschau SuisseEMEX`10        24

Exportunterstützung
Fit für den Weltmarkt          6

Informatik
SharePoint 2010                 8
IT Check-up                     9
Aufwand und Kosten sparen      10
Multimedia Web-Agentur         11

Social Media für KMU`s
Social Media Desaster          18

Rechtsberatung
Handlungsfähiger Unternehmer 22
Die Gründung einer GmbH      23

Gesundheit
VAS Anmeldetalon            26
Krankmacher Elektrosmog     27
Förderung aus einer Hand 28/29
Kranke Arbeiter kosten      30
Abnehmen für Geniesser      31

Aus- und Weiterbildung
Stetige Weiterbildung          39
Wirksame Briefe und Mailings   40
Firmenpotenzial ausschöpfen    41
Leichter dank Normen           42
Weiterbildung öffnet Türen     43
WEKA Praxisseminar

Veranstaltungskalender
                               44

                               45
                                    KMUs brauchen eine Strategie
Trotzdemschaffitis
 Eine Krankheit, die’s bei uns nicht gibt.




             Mit unserer Unfallversicherung ist
Ihr Unternehmen gut abgesichert. www.oekk.ch
ERFOLG                    www.netzwerk-verlag.ch                                                                                                                                                                                                   Ausgabe 8        September 10                   3


Editorial                                             beim Kunden als sehr wichtig empfinden.                                                                                                                                                            Inhaltsverzeichnis
                                                      Gleichzeitig waren wir aber überrascht, wie
                                                      viele Firmen, welche direkt in den Bereichen
                                                                                                                                                                                                                                                    schweizerischer kmu verband
                                                      Marketing, PR, Events und Werbegeschenke
                                                                                                                                                                                                                                                         Senken Sie Ihre Kosten                         4
                                                      tätig sind, an der Messe als Aussteller gänz-                                                                                                                                                      SKV Reisecenter                                7
                                                      lich fehlten. Sollten gerade diese Firmen die
                                                      Notwendigkeit einer Präsenz an der EMEX                                                                                                                                                       Veranstaltungen
                                                      unterschätzt haben? Ebenso schien es fast,                                                                                                                                                         Unternehmertreffen                           5
                                                      dass die Schweiz das Thema «Social Media»                                                                                                                                                          topsoft 2010                                12
                                                      noch nicht aufgenommen hat. Kein Face-                                                                                                                                                             Nachschau SuisseEMEX`10                     24
                                                      book, YouTube oder Twitter Logo war zu se-
                                                                                                                                                                                                                                                    Exportunterstützung
                                                      hen und wer wegen diesen Themen an die
                                                                                                                                                                                                                                                         Sind Sie fit für den Weltmarkt?                6
                                                      EMX kam, musste sehr genau hinschauen,
G es c h ät zt e Le se r i n n e n u n d Le se r      um zu erkennen, welche Aussteller in diesen                                                                                                                                                   Informatik
                                                      Bereichen Unterstützung bieten können.                                                                                                                                                             SharePoint 2010                              8
Schon wieder ist ein Monat um und ich erin-                                                                                                                                                                                                              IT Check-up                                  9
nere mich gut daran, als ich mein letztes Edi-        Beschäftigt haben uns natürlich daneben im                                                                                                                                                         Aufwand und Kosten sparen                   10
torial (Servicewüste USA) schrieb. Der ver-           August noch viele andere Themen. So muss-                                                                                                                                                          Multimedia Web-Agentur                      11
gangene Monat August ging wieder einmal               ten wir unser Recovery Management weiter
                                                                                                                                                                                                                                                    Versicherung
rasend schnell vorbei. Sicherlich lag dies da-        ausbauen, da uns immer mehr Hilferufe er-
                                                                                                                                                                                                                                                          Optimale Lösungen in der Vorsorge          14
ran, dass wir mit unserem Engagement im               reichten und KMUs in Schieflage geraten.                                                                                                                                                            Dégager des plus-values dans entreprise    15
KMU Businesspark an der EMEX sowie den 2              Wenn wir rechtzeitig gerufen werden, können
Unternehmertreffen in Schönenwerd und                 wir vielfach auch helfen. Wer aber zu lange zö-                                                                                                                                               Reportage
Horgen sehr viele Projekte hatten, welche             gert verbaut sich eventuell letzte Chancen.                                                                                                                                                        Netzwerk für Wachstumsberatung              17
gleichzeitig unsere Präsenz benötigten. Bei           Deshalb suchen Sie lieber früh den Kontakt zu                                                                                                                                                      Künstleragentur der etwas anderen Art       19
allen drei Anlässen dürfen wir aber mit Stolz         uns, damit wir Sie unterstützen können. Denn                                                                                                                                                       Ein Film erklärt die ganze Welt             25
sagen, dass wir diese gut «gemeistert» ha-            dafür sind wir da – die direkte Unterstützung                                                                                                                                                      SKV-Partner CWS-boco Suisse SA              32
                                                                                                                                                                                                                                                         Events mit Charakter                        34
ben.                                                  der KMUs.
                                                                                                                                                                                                                                                         Signal von Mensch zu Mensch                 36
Vor allem die EMEX mit einer enorm hohen                                                                                                                                                                                                                 Zauberei und Zauberspass von 4 bis 99       37
Besucherzahl und sehr guten Qualität hat              Es grüsst Sie herzlich                                                                      Roland M. Rupp                                                                                         Kaffeequalität für anspruchsvolle Kunden    38
uns überrascht. Zeigt uns dies doch klar, dass                                                                                                     Geschäftsführer
auch die KMUs die Werbung und Präsenz                                                                                                    verlag@netzwerk-verlag.ch                                                                                  Social Media für KMU`s
                                                                                                                                                                                                                                                          10 Schritte zum Social Media Desaster      18
IMPRESSUM
                                                       Passwort für die Ausgabe 8: emex
KMU Netzwerk Verlag GmbH                                                                                                                                                                                                                            Mehrwertpartner-Programm
                                                       Und so können Sie die aktuelle sowie die bis-
Eschenring 13, 6300 Zug                                                                                                                                                                                                                                 Liste der Mehrwertpartner                    20
Tel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26                 herigen Ausgaben auch online anschauen:
www.netzwerk-verlag.ch
verlag@netzwerk-verlag.ch                                                                                                                                                                                                                           Factoring
produktion@netzwerk-verlag.ch (für Textlieferungen)    1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch                                                                                                                                                           Bedürfnisse von Handwerks-Betrieben         21
                                                       2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe»
Verlagsleitung:                                                                                                                                                                                                                                     Rechtsberatung
Michel Wäspi
                                                       3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten»
                                                       4. Tragen Sie das oben genannte Passwort                                                                                                                                                          Der handlungsfähige Unternehmer             22
Geschäftsführer:                                          ein und klicken Sie auf (OK)                                                                                                                                                                   Gesellschaft mit beschränkter Haftung       23
Roland M. Rupp
                                                                                                                                                                                                                                                    Gesundheit
Abonnementsverwaltung:
Alexandra Rupp                                                                                                                                                                                                                                          Vereinigung Alternativmedizin Schweiz  26
abo@netzwerk-verlag.ch                                                                                         ERF                                                                                                                                      Elektrosmog, der Krankmacher           27

Inserateverkauf:                                                                                        schw
                                                                                                                 Offiz
                                                                                                                      ielle

                                                                                                                     N um
                                                                                                                            s

                                                                                                                           m er
                                                                                                                                8•
                                                                                                                                  Org
                                                                                                                                     an

                                                                                                                                    Se pt
                                                                                                                                                   des
                                                                                                                                                         sch
                                                                                                                                                            OLG
                                                                                                                                                              weiz
                                                                                                                                                                     erisc                                               Die
                                                                                                                                                                                                                              sta
                                                                                                                                                                                                                                                        Gesundheitsförderung aus einer Hand 28/29
                                                                                                                                                                                                                                                        Kranke Arbeiter kosten Milliarden      30
Inserate@netzwerk-verlag.ch
                                                                                                                                          em
                                                                                                       Kost eizeris                           be r
                                                                                                                                                   20 10
                                                                                                                                                                            hen                                                   rke
                                                                                                      SKV en se cher                                                                km                                  für            Zeit
                                                                                                                    nk
                                                                                                     Meh Reise en kmu ve                                 • 4.                             u ve                               Selb
                                                                                                    Vera
                                                                                                  Unte
                                                                                                      oft
                                                                                                           rwer

                                                                                                         nsta
                                                                                                              ltu
                                                                                                 tops rnehm ngen
                                                                                                                    cent
                                                                                                                 tpar er


                                                                                                                 ertre
                                                                                                                      tner
                                                                                                                                     rban
                                                                                                                                           d

                                                                                                                                             7
                                                                                                                                              4
                                                                                                                                                              Ja hr
                                                                                                                                                                    ga ng
                                                                                                                                                                          • Pr
                                                                                                                                                                               ei s
                                                                                                                                                                                    Fr.
                                                                                                                                                                                        3. 90
                                                                                                                                                                                               rba

                                                                                                                                                                                              •w
                                                                                                                                                                                                   nde
                                                                                                                                                                                                           s           Un
                                                                                                                                                                                                                          tern
                                                                                                                                                                                                                       Exis     ehm
                                                                                                                                                                                                                                   stä
                                                                                                                                                                                                                                      ndig
                                                                                                                                                                                                                                     er u
                                                                                                                                                                                                                                            ung
                                                                                                                                                                                                                                            e,
                                                                                                                                                                                                                                                        Abnehmen für Geniesser                 31
                                                                                                                                           20
                                                                                               Nach 20
                                                                                                      scha 10          ffen                                                                      ww
                                                                                                                                                                                                    .n et                   ten          nd
                                                                                                                                                                                                                                zgrü
Produktion:                                                                              Info
                                                                                             Expo
                                                                                            Fit fü rtunt
                                                                                                            u Su

                                                                                                   r de erstüt
                                                                                                        nW
                                                                                                                  isseE

                                                                                                                  zu
                                                                                                             eltm ng
                                                                                                                         MEX
                                                                                                                              `10      12
                                                                                                                                      24
                                                                                                                                         5
                                                                                                                                                                                                          zw
                                                                                                                                                                                                             er k-
                                                                                                                                                                                                                   ve rla
                                                                                                                                                                                                                          g. ch
                                                                                                                                                                                                                                • AZ
                                                                                                                                                                                                                                     nde
                                                                                                                                                                                                                                     B 63
                                                                                                                                                                                                                                         r

produktion@netzwerk-verlag.ch, info@grafik7.ch                                         Sharrmatik                  arkt                                                                                                                   00


                                                                                                                                                                                                                                                    Finanzierung
                                                                                                                                                                                                                                             Zu g
                                                                                      IT Ch ePoint
                                                                                     Aufw eck-up 2010                               6
                                                                                    Mul and
                                                                                          tim und
                                                                                              edia       Kost
                                                                                  Socia              Web en                       8
                                                                                                           -Age sparen
                                                                                 Socia l Med

                                                                               Rech
                                                                                        l M ia fü
                                                                                             edia      r KM
                                                                                                    Desa U`s
                                                                                                                 ntur
                                                                                                                              10
                                                                                                                             11
                                                                                                                                9

                                                                                                                                                                                                                                                         Creditreform-Statistik per August 2010      35
Auflage:                                                                      Hand tsbera
                                                                             Die lungsf tung

                                                                           Gesu
                                                                                 Grün äh
                                                                                        dung iger Un
                                                                                                 eine tern
                                                                                                          ster

                                                                                                                          18

                                                                          VAS ndhe                    r Gm ehm

Printauflage: 10000 Ex, Onlineauflage: 5000 Ex                           Kran Anm it
                                                                                     el
                                                                        Förd kmac detalo
                                                                       Kran erung her Elek n
                                                                                                             bH er 22
                                                                                                                      23



                                                                                                                                                                                                                                                    Aus- und Weiterbildung
                                                                     Abne   ke Ar aus            trosm
                                                                            hm beiter einer Ha og                  26
                                                                                en fü       kost       nd
                                                                   Aus-               r Ge en                     27
                                                                                             nies            28/2
                                                                  Stet und                         ser            9
                                                                                W
                                                                 Wirk ige W eiterb                              30
                                                                              ei
                                                                Firm same terbild ildun

Erscheinung:
                                                                                                              31


                                                                                                                                                                                                                                                          Stetige Weiterbildung notwendig            39
                                                                                                  g
                                                               Leich enpo Briefe ung
                                                                            te
                                                              Wei ter da nzial und M
                                                             WEKterbild nk No aussch ailings 39
                                                                   A Pr ung         rm         öpfe       40
                                                                        axiss öffn en

erscheint monatlich                                         Vera
                                                                 nsta
                                                                      ltung
                                                                               em et Tü

                                                                            skal
                                                                                  inar

                                                                                 ende
                                                                                             ren
                                                                                                     n
                                                                                                         41
                                                                                                        42
                                                                                                       43
                                                                                                      44
                                                                                                                                                                                                                                                          Wirksame Werbebriefe und Mailings          40
                                                                                       r
                                                                                                    45  KM
                                                                                                          Us
Preise:
                                                                                                             bra
                                                                                                                uch                                                                                                                                       Unternehmerlehrgang Firmenpotenzial        41
                                                                                                                   en e
Jahresabo Fr. 36.–, Einzelpreis Fr. 3.90                                                                               ine
                                                                                                                           Stra                                                                                                                           Leichter und sicherer dank Normen          42
                                                                                                                               teg
                                                                                                                                   ie                                                                                                                     Weiterbildung öffnet Türen                 43
Redaktions-/Anzeigenschluss:
                                                                                                                                                                                                                                                          Seminar Schwierige Buchungsfälle           44
Jeweils 14 Tage vor Erscheinungstermin
                                                           Inserieren und
Copyright:                                                                                                                                                                                                                                          Veranstaltungskalender
Das Abdrucken von Texten und Inseraten nur
mit schriftlicher Genehmigung des Verlages.               ERFOLG haben:                                                                                                                                                                                                                              45

Titelbild:
Dieter Schütz                                               079 853 97 10                                                                                                                                                                           Impressum/Autoren/Firmenverzeichnis
                                                                                                                                                                                                                                                                                                    3/46
4   ERFOLG   schweizerischer kmu verband   Ausgabe 8   September 10
ERFOLG              Unternehmertreffen                                                              Ausgabe 8      September 10                   5



Unternehmertreffen

Auch dieses Jahr führen wir zahlreiche Un-
ternehmertreffen in allen Regionen der                Termine für Unternehmertreffen 2010
Deutschschweiz durch. Diese sind nicht ver-
gleichbar, mit Publikums- oder Gewerbe-                                                                              Eventpartner
messen, da ausschliesslich aktive Unter-
                                                                                                                                       gegründet
nehmerinnen und Unternehmer zu diesen                                                                                                    1975


Anlässen eingeladen werden.                           Monat          Datum       Ort
                                                                                                             Die Unternehmens-Finanzierung

Ziel dieser Anlässe ist die Vergrösserung des ei-     September      16.09       Frauenfeld
genen Netzwerkes und das Finden von neuen                            23.09       Wettingen
Synergiepartnern sowie die Anbahnung neu-
er Kontakte und Kooperationen. Zusätzlich be-         Oktober        07.10       Pratteln
steht die Möglichkeit, auch die eigene Firma,                        14.10       Illnau/Effretikon
Produkte & Dienstleistungen zu präsentieren.                         21.10       Root Längenbold
Aus diesem Grund wurde extra eine Tischmes-                          28.10       Uitikon
se angegliedert. An den Anlässen nehmen je
nach Region zwischen 80 und 250 KMUs teil.            November       04.11       Weinfelden
Wo sonst haben Sie die Möglichkeit, an einem                         11.11       Muri
Abend so viele Kontakte zu knüpfen? Die Kos-
ten sind wiederum Fr. 10.–/Person und wenn
Sie als Aussteller teilnehmen möchten Fr.
75.–/Tisch. Weitere Infos zur Veranstaltung fin-
den Sie auf den jeweiligen regionalen Plattfor-
men sowie auf www.kmuverband.ch.
 Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46

Aus organisatorischen Gründen ist eine
Anmeldung im Voraus erforderlich.
Jeweils sechs Wochen im Voraus kann man
sich auf der entsprechenden Plattform (von
www.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk-
zug.ch) online anmelden.
Die Unternehmertreffen beginnen jeweils
um 19h00 und enden um 22h30.
Aussteller haben die Möglichkeit, ab 17h mit
dem Aufbau zu beginnen.
                                                    Aufschwung durch neue Kontakte

Anzeigen



                                                      Die smarte Software für Start-Ups
                                                                 Software     Start-Ups
                                                                und Selbständigerwerbende
                                                                     Selbständigerwerbende
                                                      einfach I sicher I modern
                                                                                                                 Sage Start ist ready für
                                                                                                                            ist
                                                              ab CHF 176.50                                       Microsoft Windows 7
                                                                                                                            Windows
                                                                  exkl. Mwst.
                                                                        Mwst.


       Sage Schweiz AG
       Infoline: 0848 868 848, Telefax: 058 944 18 18, info@sageschweiz.ch, www.sageschweiz.ch
                               Telefax:                                     www.sageschweiz.ch
6         ERFOLG           Exportunterstützung                                                                  Ausgabe 8         September 10




Sind Sie fit für den Weltmarkt?

Brandneu und Topaktuell: Ab sofort finden          die Schweizer Exporteure: Neue Zollverfah-         welche diese praktische Erfahrung noch nicht
Sie auf dieser Seite einen Fachbeitrag rund        ren, die Abwicklung der grenzüberschreiten-        besitzen, können unsere fachspezifischen Se-
um das Thema internationale Geschäftsab-           den MWST und die sich verändernde inter-           minare besuchen oder unser schulinternes Di-
wicklung. Die redaktionelle Serie ist in Zu-       nationale Sicherheitslage sind nur einige          plom erwerben. In einem unverbindlichen,
sammenarbeit mit unserem Geschäftspart-            Beispiele. Eine fundierte Exportbildung ist        persönlichen und kostenfreien Beratungsge-
ner für «Bildung, Beratung und Caching im          notweniger den je, um auf dem Markt mitzu-         spräch klärt die SFIB die Prüfungszulassung ab.
Aussenhandel», der School for International        halten. Nicht zu vergessen ist das Potential
Business, entstanden. Der heutige Beitrag          zur Kostenoptimierung, welches erst durch          Was ist Bestandteil Ihrer Ausbildung
befasst sich mit dem grundlegenden Thema           vertiefte Fachkenntnisse erkennbar ist. So         «eidg. dipl. ExportleiterIn»?
«Ausbildung im Aussenhandel».                      treffen wir in der Exportberatung treffen wir      Ein Exportleiter muss die globalen Zusammen-
                                                   immer wieder auf Fälle, wo mangelnde Kennt-        hänge verstehen. Dazu gehören spezifisch die
Ende Sommer startet die School for Internatio-     nisse zu unnötigen Kosten oder gar zu Zoll-        unterschiedlichen Rahmenbedingungen, seien
nal Business in Zürich die Vorbereitungskurse      bussen führten.                                    es rechtliche, steuerliche oder kulturelle Aspek-
zu den eidg. Berufsprüfungen «Exportfach-                                                             te. Die klassiche Einkaufs- oder Verkaufsausbil-
mann/-frau» und «ExportleiterIn» sowie dem         Jedes KMU, das im Export oder Import tätig         dung deckt die internationalen Aspekte meis-
Zertifikatskurs «International Purchasing &        ist, sollte über mindestens eine in diesem         tens nur unzureichend ab. Ausbildungsinhalte
Supply Chain Management». Frau Claudia             Bereich ausgebildete/n Mitarbeiter/-in ver-        sind: Erfolgsfaktoren im Export, Unterschiede
Feusi, Geschäftsführerin und Lehrgangsver-         fügen!                                             vom nationalen zum internationalen Marke-
antwortliche SFIB, verfügt über langjährige Be-                                                       ting, internationale Rahmenbedingungen, in-
rufspraxis im Aussenhandel, ist selber im Besitz   Wie lange dauern die Ausbildungen?                 ternationale Rechtsgrundlagen, Operation und
diverser Diplome in diesem Fachgebiet und          Alle Ausbildungen sind alle modulartig aufge-      Technik des Exports, aber auch Interkulturelle
beantwortet nachfolgend die wichtigsten Fra-       baut und berufsbegleitend problemlos absol-        Aspekte sowie die Grundlagen der Unterneh-
gen rund um die Lehrgänge im Aussenhandel.         vierbar, wobei der dauernde Praxisbezug            mensführung kommen nicht zu kurz.
                                                   höchsten Stellenwert geniesst. Die Kurse finden
Warum braucht ein Unternehmen                      jeweils einmal pro Monat an einem Freitag und      Wie empfehlen Sie Interessierten
Mitarbeitende mit fundierter                       Samstag statt, dies über eine Dauer von etwas      vorzugehen?
Exportausbildung?                                  mehr als einem Jahr.                               Die neuen Lehrgänge starten im Oktober/
Als Unternehmer kann man sich relativ schnell                                                         November und es hat noch Plätze frei.
einige Grundkenntnisse im Export aneignen.         Für wen ist der Kurs «Exporfachmann/-frau»         Interessenten/-innen stellen wir gerne unver-
Diese genügen aber nicht, um im Export er-         geeignet?                                          bindlich unsere Lehrgangsunterlagen zu.
folgreich zu sein und bestehen zu können.          In diesem Lerngang wird vor allem das Export-      Oder besuchen Sie direkt eine unserer Infor-
Die Schweizer Exportwirtschaft ist unter zu-       wissen gefestigt, weiterentwickelt und gleich-     mationsveranstaltungen.
nehmendem Druck; kaum ein Unternehmen              zeitig das betriebswirtschaftliche Wissen ver-     Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.
kann sich der Globalisierung und der wach-         tieft. Voraussetzung für die Zulassung zur eidg.   cfeusi@eiab.ch
senden Dynamik der Märkte entziehen. Die           Prüfung ist nebst einer Grundausbildung min-       Tel.: 043 243 75 30
sich ständig verändernden Rahmenbedin-             destens zwei Jahre praktische Tätigkeit auf        Fax: 043 243 75 31               Claudia Feusi
gungen sind grosse Herausforderungen für           dem Gebiet des Exports. Aber auch Personen,          Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46

Anzeigen
ERFOLG              schweizerischer kmu verband                                                             Ausgabe 8         September 10   7



SKV Reisecenter

Seinen Mitgliedern kann der Schweizeri-
sche KMU Verband mit dem SKV Reisecen-
ter eine weitere neue Dienstleistung
anbieten: Dank der itm TRAVEL AG und der
Sympany Versicherung können Mitglieder
des Schweizerischen KMU Verbandes direkt
über die SKV WebSite www.kmuverband.ch
Reisen buchen und Reiseanfragen tätigen.

Dies funktioniert ganz einfach:
In den SKV Mitgliederbereich einloggen und
die gewünschten Reisedaten eintragen.
Die Daten gelangen direkt zu itm Travel AG
und diese nimmt danach direkt mit Ihnen Kon-
takt auf und berät Sie optimal. Zusätzliche
kann auf Wunsch direkt eine optimale Reise-
versicherung angeboten werden.

Natürlich können nicht nur Businessreisen ge-
bucht werden, sondern auch Reisen für Ihren
privaten Urlaub.
 Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46




Anzeigen




   itm Travel AG bietet den Mitgliedern des SKV ein höchst attraktives Leistungs- und Serviceportefeuille, welches speziell auf die
   Bedürfnisse von KMU’s ausgerichtet ist.
   «wir kümmern uns um das Wohl derjenigen, die nicht zum Vergnügen reisen»
   Buchung über SKV Reisecenter, Webseite oder direkt bei itm Travel AG.
   itm Travel AG, Habsburgerstrasse 37, 6003 Luzern, Tel. 041 280 9000, luzern@itm-travel.ch
8          ERFOLG        Informatik                                                                       Ausgabe 8        September 10




Eines der weltweit beliebtesten Businesstools Microsoft
«SharePoint 2010» in der neuen Version jetzt bei Genotec




Für kostenbewusste Unternehmen                  zu bedienen. Auch können Sie die gewohn-        hat. Hier stehen Ihnen viele Varianten zur
Microsoft SharePoint 2010 ist das Business-     ten Produkte wie Word, Powerpoint, Excel        Verfügung. Grundsätzlich sind Ihre Daten bei
tool schlechthin und erfreut sich grosser Be-   usw. direkt über Ihren Account bearbeiten,      der Genotec AG vor Drittzugriffen gesichert,
liebtheit bei innovativen und kostenbewuss-     speichern und publizieren. Diskutieren Sie      im neuen Businessprodukt steht Ihr Hosted
ten Unternehmen. Die Genotec AG bietet          direkt mit betroffenen Leuten, unabhängig       Sharepoint-Account in einem eigenen Appli-
SharePoint 2010 nun kurz nach dem offiziel-     von Ort und Zeit, auch mit mobilen Endgerä-     cationpool, was sich auf die Sicherheit und
len Launch durch Mircosoft auch als Hosted-     ten und behalten Sie jederzeit die Übersicht.   Performance zusätzlich auswirkt.
Produkt an. Als SKV Mitglied profitieren Sie
nebst einem genialen Tool auch von Vor-         Optische Gestaltung für ein ansprechendes       Multimedia: Visuelle Effekte helfen zu
zugskonditionen.                                sowie aussagekräftiges Intra- oder Extranet     verstehen
                                                Durch die intuitiv bedienbare Ribbon-Leiste,    Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Projekte, De-
Nutzen Sie Hosted Sharepoint und                wie Sie diese bereits aus Microsoft Word her    monstrationen, Problemstellungen, Konzep-
verbessern Sie im Handumdrehen Ihr              kennen, gestalten Sie Ihr Hosted Sharepoint     te usw. mit visuellen Effekten wie Bilder, Vi-
Teamwork, aber auch Prozesse unabhängig         zu einer anschaulichen Intra- oder Extranet-    deos etc. zu untermauern. Meist wirkt eine
von Ort und Zeit                                Seite. Passen Sie die Hosted Sharepoint-Sei-    optische Darstellung gegenüber einem simp-
Hosted Sharepoint ist die zentrale Plattform    ten Ihren Bedürfnissen, unterstützend mit       len Text professioneller und prägt sich ent-
für jedes Unternehmen sowie auch Vereine        Bildern und sonstigen Medien an.                sprechend in den Köpfen ein.
und Projektteams. Hier werden Dokumente                                                         Mehr Informationen zum Hosted Sharepoint
und Daten ausgetauscht, Workflows defi-         Berechtigungen erteilen und Ihre Daten          2010 gibt es auf
niert, News und Informationen publiziert,       sichern                                         www.genotec.ch/de/application-hosting/
Termine koordiniert und vieles mehr. Mit der    Definieren Sie in der Benutzerverwaltung        sharepoint
optischen Anlehnung an das restliche Office-    ganz einfach wer in welchem Umfang auf wel-                               Marco Sommerhalder
Paket ist Hosted Sharepoint noch einfacher      che Daten, Dokumente, Seiten usw. Zugriff         Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46

Anzeigen




   SSL-Zertifikat
   für Ihre Domain
  Schützen Sie Ihre
  sensiblen Daten mit
  einem SSL-Zertifikat
  von Genotec.
                                 er
                         ehr unt
                  n Sie m .ch
           Erfahre genotec
               www.
ERFOLG              Informatik                                                                         Ausgabe 8       September 10              9



«Den gleichen Risiken ausgesetzt
wie Grossunternehmen»
                                                    KMU vor den Folgen eines Datenverlustes              Online-Test:
                                                    fürchten. Sie stufen ihr Informationsrisiko als      Wo liegen Ihre IT-Schwächen?
                                                    hoch ein. Viele kontrollieren den Zugriff auf ih-
                                                    re Daten nicht: Mehr als ein Drittel der KMU         Durch Vergleichen Stärken und Schwä-
                                                    (35 Prozent) gab an, dass es so gut wie keine        chen aufzeigen – diesem Grundprinzip
                                                    Möglichkeit hat, zu verfolgen und zu prüfen,         folgt die Online-Umfrage Small Business
                                                    wie Informationen in ihrem Unternehmen ge-           Check-up IT von Symantec. Kleine Firmen
                                                    neriert, verändert, gelöscht, abgerufen oder         können in dieser einfachen Umfrage ihr ei-
                                                    verschoben werden. Ausserdem wissen 40               genes Netzwerk beschreiben und bewer-
                                                    Prozent der Befragten nicht, ob ihre Backup-         ten lassen, wie effizient und sicher ihre IT-
                                                    und Recovery-Vorkehrungen funktionieren.             Infrastruktur arbeitet. Dazu werden ihre
                                                                                                         Angaben mit denen von 700 kleinen Fir-
                                                    Was können KMU mit ihren beschränkten                men in Europa, dem Nahen Osten und Afri-
                                                    Ressourcen tun?                                      ka abgeglichen.
                                                    Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass         Der Small Business Check-up IT ist eine
                                                    Hacker und Cyber-Schädlinge nur einen Teil           kostenlose Dienstleistung. Sie rufen ihn
                                                    des Risikos ausmachen. Elektronische Doku-           mit der Adresse www.emea.symantec.
                                                    mente verlassen unautorisiert das Haus oder          com/smallbiz-checkup/de auf. Er besteht
                                                    werden arglos von Mitarbeitenden geöffnet.           aus einer Reihe von einfachen Fragen und
Frank Thonüs, Managing Director Symantec            Das alleine ist bedenklich. Steckt im Doku-          dauert rund 15 Minuten. Am Ende der
Switzerland                                         ment ein infizierter Link, ist der Schaden           Umfrage erhalten die Teilnehmer in einer
                                                    noch grösser. Deshalb braucht es eine ein-           Analyse Auskunft darüber, wo sie im Bran-
Mit der Online-Umfrage Small Business               fach zu implementierende und verwaltende             chendurchschnitt besser liegen oder wo
Check-up IT (www.emea.symantec.com/                 technische Lösung, die Bedrohungen sowohl            sie eventuell Schwächen bezüglich ihrer
smallbiz-checkup/de) können KMU he-                 von innen als auch von aussen bekämpft.              Informationssicherheit haben. Die neuen
rausfinden, wo in ihrer IT-Infrastruktur Ri-                                                             Einträge jedes Teilnehmers werden mit
siken lauern. Frank Thonüs, Managing Di-            Welche Funktionen umfasst eine solche                den bereits vorhandenen Werten abgegli-
rector Symantec Switzerland, im Gespräch            Lösung?                                              chen und fliessen zugleich in den Daten-
mit ERFOLG über die Erkenntnisse, die sich          Mit der Protection Suite Advanced Business           pool, um später mögliche Trends abzubil-
aus den gewonnenen Daten ziehen lassen.             Edition von Symantec beispielsweise können           den.
                                                    KMU ihre kritischen Informationen umfas-             Die gewonnenen Daten zeigen, dass KMU
Kleine Firma, kleine Risiken – trifft dieser        send schützen. Die Suite wehrt nicht nur je-         ebenso gefährdet sind wie Grossunterneh-
Zusammenhang zu?                                    de Form von Messagingbedrohungen ab. Sie             men: «Ihr Gefährdungsgrad hängt vom Ge-
Frank Thonüs: Nein. Welchen Risiken eine Firma      stellt ausserdem nach einem Störfall wichti-         schäftsmodell ab», sagt Frank Thonüs,
ausgesetzt ist, hängt nicht von ihrer Grösse ab,    ge Dokumente, Desktops und Server wieder             Managing Director von Symantec Schweiz
sondern von ihrem Geschäftsmodell und -um-          her und verhindert, dass sensible Daten die          (siehe Interview). Ob Ihr KMU auch gefähr-
feld. Beides bestimmt, mit welchen sensiblen In-    Firma unautorisiert verlassen.                       det ist, können Sie mit dem Small Business
formationen die Firma tagtäglich umgeht und                                                              Check-up IT von Symantec aufdecken.
mit wievielen. Eine Umfrage von Symantec un-        Werden KMU in Zukunft mehr Augenmerk
ter 700 kleinen Unternehmen in 13 Ländern           auf ihre IT Sicherheit legen?                        Test und weitere Informationen:
Europas, des Nahen Ostens und Afrikas hat er-       Etwa 90 Prozent der KMU-Manager mit Se-              www.emea.symantec.com/smallbiz-
geben, dass 60 Prozent der Schweizer KMU der        nior Management Status wissen mehr oder              checkup/de
Meinung sind, einem hohen Sicherheitsrisiko         weniger gut über den Zugang zu ihren Infor-
ausgesetzt zu sein. Sie stehen damit EMEA-weit      mationen und deren Sicherheit Bescheid. Im
an erster Stelle. Über 50 Prozent besitzen viele    Vergleich mit anderen KMU im EMEA-Raum
wichtige Informationen, die im Falle eines Ver-     liegt die Schweiz damit zwar «nur» im Mittel-
lusts sogar zu Geschäftsausfällen führen kön-       feld, es ist aber ein Anfang, wenn es darum
nen. Insgesamt stufen 80 Prozent aller von uns      geht, ein Bewusstsein für die Notwendigkeit
befragten Firmen ihre IT-Infrastruktur als mittel   einer Security-Lösung zu etablieren. Wer aus
bis sehr anfällig für Bedrohungen ein. Kurz: Sie    der Erkenntnis seine Schlüsse zieht, aktiv
sind den gleichen Risiken ausgesetzt wie Gross-     wird und seine IT-Infrastruktur mit dem darin
unternehmen.                                        enthaltenen wertvollen Wissen mit einer ge-
                                                    eigneten Lösung schützt, hat schon gewon-
Welches sind die gemeinsamen                        nen.
Schwachpunkte der befragten KMU?                                          Interview: Bruno Habegger
Die Befragung zeigt, dass sich die meisten            Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
10         ERFOLG           Informatik                                                                       Ausgabe 8        September 10




Mit Thin Clients Administrationsaufwand
und Kosten sparen
                                                  UCS Thin Client Services – wirtschaftlicher      Preise und Vertriebspartner in der Schweiz:
                                                  Thin Client-Betrieb, unabhängig vom              UCS Thin Client Services sind zum Staffel-
                                                  Gerätetyp                                        preis erhältlich und kosten im ersten Jahr
                                                  Die Thin Client-Lösung bietet laut Univenti-     zwischen 28.50 CHF und 42 CHF pro Gerät.
Wirtschaftlichen und ressourcensparen-            on eine breite Unterstützung für am Markt        Im Folgejahr betragen die Kosten für Main-
den Thin-Client-Geräten anstelle von              angebotene Thin Client-Geräte, so dass eine      tenance und Support zwischen 10.50 CHF
energiehungrigen PCs gehört das Büro              zentrale Administration unabhängig von           und 16.50 CHF je Client. Detaillierte Preisin-
von morgen. Auch Klein- und mittelstän-           herstellerspezifischen Lösungen möglich ist.     formationen sind in den Preislisten unter:
dische Unternehmen profitieren von Thin           Alle notwendigen Benutzer- und IT-Einstel-       www.univenton.de/produkte/preise/preislisten/
Client- Eigenschaften wie Geräuschlosig-          lungen für die Thin Clients werden über die      zu finden.
keit, Platzersparnis, Energieeffizienz und        unkompliziert handhabare grafische Verwal-       Univention Corporate Server und UCS Thin
verminderte Administrationskosten. Seit           tungsoberfläche von UCS eingestellt. Über        Client Services können in der Schweiz über
Juli 2010 enthält die Linux-Komplettlö-           den in UCS vorhandenen Active Directory          die Univention-Partner Win-Lux aus Jenaz
sung Univention Corporate Server (UCS)            Konnektor soll ausserdem die einfache Inte-      und SyGroup aus Basel bezogen werden.
eine neue Komponente zum Betrieb und              gration mit Microsoft-Domänen möglich            UCS Thin Client Services ist eine optional er-
zur herstellerübergreifenden Verwaltung           sein, wobei die Konfiguration des Clients        werbbare Komponente für die Verwaltungs-
von Thin Clients. Der Softwarehersteller          nicht nur gerätebezogen, sondern auch be-        werkzeuge des Linux-Serverbetriebssystem
Univention verspricht mit der neuen               nutzerbezogen festgelegt werden kann.            Univention Corporate Server (UCS).
Open-Source-Lösung einen vereinfachten
Betrieb der für Energieeffizienz und Wirt-        Thin Clients können mit UCS Thin Client Ser-
schaftlichkeit bekannten Thin Clients.            vices von Festplatte oder CompactFlash so-                      Win-Lux GmbH
                                                  wie von einem USB-Stick oder direkt über                        Beat von Allmen
Mit UCS Thin Client Services (UCS TCS) lassen     das Netzwerk starten. Die Verwendung loka-                   Schatzenboden 61 A
sich Thin Client-Geräte unterschiedlicher         ler Hardware wie Drucker, Massenspeicher                         CH-7233 Jenaz
Hersteller von einem Ort aus mit Software ver-    oder CDROM ist benutzerspezifisch einstell-                  Telefon 081 300 50 50
sorgen und verwalten. Unabhängig von den          bar. Bei Bedarf lassen sich mit der Lösung                      info@win-lux.ch
eingesetzten Server- und Desktopsystemen          weitere Infrastruktur- und Systemmanage-                        www.win-lux.ch
sollen Anwender damit auf eine grosse Viel-       mentdienste wie Softwareverteilung, Konfi-
falt von Betriebssystemen und Anwendun-           gurations- und IP-Management nutzen.
gen zugreifen können. Das besondere an UCS
Thin Client Services: über die grafische Ober-    Laut Univention ist das Softwareprodukt UCS                     SyGroup GmbH
fläche dieses Verwaltungswerkzeuges lassen        Thin Client Services eine breit einsetzbare                        Sven Leser
sich Thin Client-Geräte unabhängig vom Her-       Open-Source-Alternative für die zentrale,                       Guterstrasse 86
steller und von den auf den Clients bereitge-     herstellerübergreifende Verwaltung von Thin                      CH-4053 Basel
stellten Softwareprogrammen verwalten.            Clients.                                                     Telefon 061 333 80 33
                                                                                                                 info@sygroup.ch
                                                                                                                 www.sygroup.ch


                                                                                                   Weiterführende Informationen zu UCS
                                                                                                   Thin Client Services und Univention
                                                                                                   Corporate Server (UCS):
                                                                                                   Produktdatenblatt UCS Thin Client Services:
                                                                                                   www.univention.de/fileadmin/produkte/pdf_
                                                                                                   dokumente/UCS_TCS_factsheet_long.pdf
                                                                                                   Produktwebsite UCS Thin Client Services mit
                                                                                                   Screenshots:
                                                                                                   www.univention.de/produkte/ucs-thin-client-
                                                                                                   services/
                                                                                                   Produktinformationen UCS:
                                                                                                   www.univention.de/produkte/ucs/
                                                                                                   UCS Preisliste in CHF:
                                                                                                   www.univenton.de/produkte/preise/preislisten/
Neue Thin Client-Geräte können unkompliziert in die bestehende IT-Umgebung integriert werden.
Einstellungen können «vererbt» werden, so dass nicht jedes neue Thin Client-System im Detail neu                                     Silvia Frank
konfiguriert werden muss.                                                                           Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
ERFOLG             Informatik                                                                      Ausgabe 8       September 10               11



ViDYO – die Multimedia Web-Agentur

Wir, eine junge und dynamische Multimedia         ViDYO SEO ist rein organisches Suchmaschi-        Unsere Videoproduktion umfasst Planung,
Web-Agentur mit Sitz in Amriswil, sind Ihr        nenmarketing und kann damit perfekt auf Ih-       Dreharbeiten, Schnitt und Vertonung.
Spezialist für professionelle Suchmaschinen-      re Bedürfnisse zugeschnitten und laufend an-
optimierung, Webmanagement und Video-             gepasst werden.                                   Webvideos werden vom Besucher aktiv an-
produktion.                                                                                         geklickt und abgespielt, was als bewusstes
                                                  Wir überwachen die Resultate und Fortschrit-      Interesse ermessbar ist. Ihr Internetauftritt
Alle unsere Dienstleistungen sind modular         te während der gesamten Laufzeit (Monito-         wird insgesamt attraktiver. Nutzen Sie jetzt
aufgebaut und können so auf jedes Budget          ring). Auch unsere strategische Arbeitsweise      diese interessante und kostengünstige Wer-
und Bedürfnis zugeschnitten werden.               wird laufend optimiert und auf den neusten        bemöglichkeit und schaffen Sie sich gegen-
                                                  Stand der Internet-Technologie gebracht.          über Ihren Mitbewerbern einen Vorteil.
Dank über 8 Jahren Erfahrung in mehr als 800
realisierten Projekten, von kleinen KMU bis zu    Mit mehreren 100 zufriedenen Kunden (CH,          Webmanagement
Weltkonzernen, können wir unseren Kunden          DE, A, IT) haben wir sowohl breite als auch in-   Die ViDYO GmbH unterstützt Sie mit einer qua-
ein enormes Know-How zur Verfügung stellen.       ternationale Erfahrungen vorzuweisen. Wir         litativ hochstehenden Website, die zu Ihnen
                                                  bieten unsere professionelle Suchmaschinen-       passt und die es Ihnen erlaubt, weltweit Kun-
Suchmaschinenoptimierung                          optimierung zur Zeit in sieben Sprachen an.       den zu erreichen.
Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist von zen-
traler Bedeutung für alle Online-Marketing-       SEO Erfolgsgarantie                               Unsere Spezialisten erstellen professionelle In-
Strategien. Viele Verbraucher nutzen jeden Tag    Unsere SEO Erfolgsgarantie versetzt Sie in eine   ternetauftritte, deren Design auf unsere Kunden
Suchmaschinen, durchstöbern aber nur die          «Fünfer und Weggli»-Situation, denn wir set-      zugeschnitten ist, und implementieren sie in ein
ersten zwei bis drei Ergebnis-Seiten. Daher ist   zen auf das Motto «Zufriedenheit oder Rücker-     CMS. Ein Content Management System ist ein
die Platzierung in den Top-Positionen einer       stattung»! Nehmen Sie Kontakt auf, wir zeigen     Anwendungsprogramm, das die Bearbeitung
Suchmaschine entscheidend für den Erfolg Ih-      Ihnen, wie Sie ohne Risiko Erfolg haben wer-      von Inhalten durch den Kunden ermöglicht.
rer Firma im World Wide Web.                      den, siehe www.vidyo.ch.
                                                                                                    Ein sehr wichtiges Kriterium für eine Website
Wir streben danach, einen umfassenden und                                                           ist die Benutzerfreundlichkeit. Es gibt 10 gol-
effektiven Suchmaschinenoptimierungs-Ser-                                                           dene Regeln, die einen professionellen Web-
vice für unsere Kunden zu bieten und sie mit                                                        auftritt widerspiegeln. Wir versuchen immer,
ausgereiften und seriösen SEO-Techniken                                                             nebst den Bedürfnissen unserer Kunden auch
langfristig in Top-Positionen zu bringen.                                                           diese 10 Regeln einzubeziehen.

On Page & Off Page Optimierung                                                                      Eine Business-Website muss seriös und struk-
In Kontakt mit unseren Kunden erarbeiten wir                                                        turiert aufgebaut sein, gemäss CI und Bedürf-
effiziente Strategien, um mit optimalen und                                                         nissen des Kundens, jedoch muss sie auch in
kompetitiven Suchbegriffen (Keywords), die                                                          den Suchmaschinen von potentiellen Kunden
wir durch gründliche Analysen anhand von                                                            gefunden werden, damit das investierte Geld
verschiedenen Kriterien ermitteln, die besten                                                       marketingtechnisch Früchte trägt.
Positionen in Suchmaschinen zu erzielen, oh-                                                                          Michele Sorice, Geschäftsleiter
ne Streuverluste zu generieren. Wir prüfen zu-                                                       Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
dem Ihre Website auf suchmaschinentechni-
sche Schwachstellen und optimieren sie bei
Bedarf.

Gemäss einer SEO-Studie mit
Eyetracking-Brillen wecken SEO Ergebnisse         Videoproduktion
mehr Interesse als SEM Ergebnisse.                Bereits heute werden Video-Portale, wie z.B.
                                                  YouTube, stärker genutzt als Suchmaschinen,
                                                  die Tendenz ist steigend. Bewegte Bilder spre-
                                                  chen Emotionen an und sind daher erfolgrei-
                                                  che Werbeträger für Sie, Ihre Firma, Ihre Pro-
                                                  dukte und Ihre Dienstleistungen.

                                                  Wir bieten eine breite Palette von Videos an,
                                                  von Imagefilmen über Produktevideos und
                                                  Werbespots zu Schulungsfilmen, Messe- und
SEO                           SEM                 Immobilienvideos.
12        ERFOLG          Veranstaltungen                                                                      Ausgabe 8       September 10




topsoft
29. + 30. September 2010, Winterthur
Vollständige Marktübersicht                      Wissen. Wie können mit Workflow und Pro-           Daten und Fakten zur Messe
Die topsoft ist die einzige Schweizer IT-Fach-   zessdarstellung Prozesse und ERP in Einklang
                                                                                                    Datum: 29. und 30. September 2010
messe mit klarem Fokus auf Business Software     gebracht werden? Wie sparen Sie Zeit und
                                                                                                    Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr
und hat sich zur etablierten B2B-Networking-     Geld bei der Auswahl der richtigen Lösung?
                                                                                                    Messe-Apéro: Mittwoch, ab 17.00 Uhr
und Informationsplattform für Unternehmens-      Oder sind Cloud-Computing und SaaS für Ihr
                                                                                                    Ort: Eulachhallen, Wartstrasse 73,
Software entwickelt. Die Messe bietet einen      Unternehmen mögliche Einsatzkonzepte? Die
                                                                                                    8400 Winterthur
nahezu vollständigen Überblick über alle rele-   Referate liefern Ihnen praktisch umsetzbares
vanten Schweizer Business-Software-Lösungen.     Know-how vom CRM-Einsatz über E-Shops,             Bestellen Sie jetzt Ihr Gratisticket unter:
                                                 DMS, BI, PPS bis zur effizienten Archivierung.     www.topsoft.ch/ticket
130 Aussteller                                                                                      Veranstalter:
Die gut 130 Aussteller decken das ganze Spek-    Gezielte Messevorbereitung                         schmid + siegenthaler consulting gmbh,
trum der Business Software ab und präsentieren   Die Auswahl der passenden Business Software        Willistattstrasse 23, 6206 Neuenkirch
über 200 Lösungen: Von ERP- und CRM-Syste-       ist keine einfache Aufgabe. Die Liste potenziel-   Tel. +41 (0)41 467 34 20
men über Business-Intelligence- und Finanzlö-    ler Anbieter ist gross und auf den ersten Blick    www.topsoft.ch, info@topsoft.ch
sungen bis zur Dokumentenverwaltung, Retail-     fast unüberschaubar. Zudem muss beim Start
Lösungen, E-Commerce-Anwendungen und             der Evaluation unbedingt vom ganzen Markt-         Individuelle Kurzberatungen
Individualentwicklungen.                         angebot ausgegangen werden, damit nach             Die Messe bietet zahlreiche, kostenlose Hilfen,
                                                 dem Entscheid nicht doch noch eine passen-         um sich im grossen Angebot zurechtzufinden.
Business-Software-Forum –                        dere Lösung auftaucht. Mit unseren Tipps zur       Dazu gehören auch individuelle Kurzberatun-
Vertiefte Erkenntnisse à la carte!               Vorbereitung kommen Sie schneller ans Ziel!        gen durch produktunabhängige Experten.
In einem äusserst vielseitigen Forums-Pro-       So wird Ihr Besuch ein Erfolg:                                                      Cyrill Schmid
gramm vermitteln Ihnen Insider ihr breites       www.topsoft.ch/messevorbereitung                    Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46

Mittwoch 29. September 2010
09:00 Mit Workflow und Prozessdarstellung Prozesse und ERP in Einklang bringen Dr. Marcel Siegenthaler, schmid + siegenthaler gmbh
09:30 Effiziente Prozesse durch moderne Technologie
10:00 Struktur statt Fileshare – Dokumentenmanagement mit SharePoint 2010
10:30 Produktion nach Kundenwunsch – Durchgängiges Varianten-Management mit dem ERPII-System VlexPlus – Semiramis inside
11:00 Prozesse bestimmen die Vorgehensweise in der Auswahl von Business-Software
11:30 Auswahl und Einführung von Business Software: Zeit und Geld sparen mit der richtigen Vorgehensweise Dr. Marcel Siegenthaler
12:00 Auswahl und Einführen von Business Software im SaaS
12:30 Von der Evaluierung bis zum Echtstart – wie VlexPlus-Semiramis inside erfolgreich bei der Firma GIFAS-Electric GmbH eingeführt wurde
13:00 Beste Prozesse und die fertige SAP Lösung – Nachhaltiger Geschäftserfolg sofort
13:30 Beobachtungen am Schweizer Markt zu Business Intelligence
14:00 Erweiterte ERP Anforderungen aus Sicht Unternehmen, Kunden und Lieferanten, ein Thema für SaaS! Heinz Dill, CBusiness Services
14:30 Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern optimieren dank ABACUS vi
15:00 Prosumerservice-as-a-Service mit der Service Cloud 2 von Salesforce.com
15:30 Coresuite steigert den Wert Ihres ERP-Systems!
16:00 Erfolgreiches Marketing ist nicht kompliziert und vor allem nicht teuer

Donnerstag, 30. September 2010
09:00 PPS, APS, SCM: Möglichkeiten und Nutzen von Planungstools Prof. Dieter Fischer, FHNW
09:30 Ist Planung sinnvoll – was kann sie bewirken, was nicht?
10:00 Strategische Planung in der Einzelfertigung
10:30 Mit Lean Management die Grundlage für effiziente Planung schaffen
11:00 Bilden eCommunication, eCollaboration und andere Web-Tools bereits eine Alternative zur Geschäftsreise?Roger Schoch, axxanta gmbh
11:30 Zusammenarbeit in übergreifenden Teams – SharePoint: Nutze gemeinsame Informationen an einem Punkt
12:00 Schluss mit dem Vorlagenchaos: So setzen Sie das Corporate Design konsequent um.
12:30 eCollaboration - Methoden und Instrumente für die effektive Zusammenarbeit in globalen und virtuellen Teams
13:00 Kundenfertigung versus Standardfertigung: Unterschiedliche Optimierungsziele müssen zu markant anderen Lösungen führen!
13:30 Mehr Umsatz mit weniger Aufwand durch die richtige BI
14:30 Umsatztreiber Onlinehandel: ERP-Anbindung als kritischer Erfolgsfaktor im E-Commerce Thomas Lang, Carpathia Consulting GmbH
15:00 Erhebliche Wertschöpfungspotentiale dank Datenqualitäts-Management (DQM)
15:30 Auf Basis von MS Dynamics NAV ein umfassendes eCommerce-Portal aufbauen
16:00 Umsatzmaschine Internet: Erfolgreiche Webshops und Web-CRM Lösungen dank ERP-Integration
Der Besuch der Referate ist kostenlos. Weitere Informationen: www.topsoft.ch/forum; Moderation: Martina Dalla Vecchia
Die IT-Fachmesse
        für Ihr Business
    Winterthur
                         Eulachhallen
            29. + 30. September 2010
                            9 – 17 Uhr
 Fokus: Business Software (ERP, CRM, PPS, DMS)

              Retail- und Kassenlösungen, POS

                    Infrastruktur & IT-Services

                           Weiterbildungspark

Business-Software-Forum mit über 30 Referaten

                     Der Eintritt ist kostenlos


          www.topsoft.ch
14          ERFOLG             Versicherung                                                                          Ausgabe 8        September 10




Groupe Mutuel: Optimale Lösungen in
der beruflichen Vorsorge
                                                      Optimale Versicherungslösungen                     zinst, mit Zusatzzinsen in guten Jahren – zuletzt
                                                      Neben der obligatorischen Versicherungsde-         für 2006 und 2007. Gut schneidet sie auch bei
                                                      ckung sind massgeschneiderte überobligatori-       den Verwaltungs- und Risikokosten ab.
                                                      sche Leistungen in modularer Form, für das ge-
                                                      samte Personal oder speziell zugeschnitten für     Weit mehr als ein guter Service!
                                                      einzelne Mitarbeitergruppen möglich. Die           Im Tagesgeschäft ist die Kundenbetreuung
                                                      Groupe Mutuel Vorsorge unterstützt Sie bei der     entscheidend. Ein Ansprechpartner betreut
                                                      Analyse Ihrer Bedürfnisse sowie den Konse-         Sie für alle Fragen zu Ihrem Vertrag und den
                                                      quenzen eines Pensionskassenwechsels. Die Si-      Versichertendossiers. Die gesetzlichen BVG-
                                                      cherheit des vorhandenen Alterskapitals und        Leistungen sind zwar für alle Versicherten
                                                      Flexibilität bei möglichen Nachschüssen, wenn      identisch, werden aber zuweilen nicht überall
                                                      die aktuelle Pensionskasse eine Unterdeckung       gleich angewandt. Dank unserer individuel-
Torsten Steinbrink, Groupe Mutuel                     aufweist, stehen im Vordergrund. Beim Kosten-      len Betreuung können wir selbst die kleinsten
                                                      vergleich muss immer die komplette optimale        Besonderheiten Ihres Unternehmens berück-
Die berufliche Vorsorge für Mitarbeitende             Versicherungslösung verglichen werden – un-        sichtigen. Diese Dienstleistung bieten wir Ih-
und Selbständige, bekannt als 2. Säule, ist           ter Berücksichtigung der Verwaltungskosten         nen selbstverständlich ohne Mehrkosten.
ein Eckpfeiler der Altersvorsorge in der              und der Versicherungsprämien für die ver-
Schweiz. Doch trotz des langen Zeithori-              schiedenen Versicherungsleistungen bei Inva-       Leistungsstarke Verwaltung
zonts ist ein Wechsel der Pensionskasse kein          lidität und Tod für Versicherte und Angehörige.    Im Kostenvergleich sind die Verwaltungskos-
Ding der Unmöglichkeit. Wichtig ist dabei                                                                ten matchentscheidend: Die Groupe Mutuel
die umfassende Beratung. Ihrem Unterneh-              Schweizweit ein solider Partner                    Vorsorge zeichnet sich durch ihre effiziente,
men steht über die Groupe Mutuel Vorsorge             Die von der Groupe Mutuel verwaltete halbau-       flexible und leistungsorientierte Struktur aus.
ein breites Angebot an Versicherungskon-              tonome Personalvorsorgestiftung Groupe Mu-         So profitieren Sie direkt von niedrigen Verwal-
zepten zur Auswahl, das von der gesetzlich            tuel Vorsorge ist seit 1997 in der ganzen          tungskosten. Beispielsweise wählen Sie selbst
vorgeschriebenen BVG-Mindestdeckung                   Schweiz tätig und kontinuierlich gewachsen.        die Zahlungsweise (jährlich, halb-, vierteljähr-
bis hin zum massgeschneiderten Versiche-              Per Ende Juni 2010 lag ihr Deckungsgrad bei        lich oder monatlich) und bei fristgerechter
rungsschutz reicht.                                   soliden106,9%. Den während der Finanzkrise         Zahlung werden weder Passivzinsen noch zu-
                                                      erreichten Tiefststand von 99,1% konnten die       sätzliche Spesen erhoben. Wichtige Dienst-
Bei der Suche nach dem passenden Vorsorge-            eigenen Anlageprofis durch aktives Anlagema-       leistungen sind für die Versicherten gratis - so
plan für Sie als Unternehmer und Ihre Mitar-          nagement recht rasch wieder ausgeglichen.          der Vorbezug für Wohneigentum. Kostenvor-
beitenden wird grosser Wert auf Ihre Bedürf-          Den Aspekten Sicherheit und Performance            teile, schnelle Bearbeitung sowie konkurrenz-
nisse und die zur Verfügung stehenden Mittel          wird in der Anlagepolitik gleichermassen Auf-      fähige Prämien sind die direkten Auswirkun-
gelegt. Dank langjähriger Erfahrung und per-          merksamkeit geschenkt, unter Ausnutzung in-        gen unserer Organisation.
sönlicher Betreuung sind die von der Groupe           teressanter Chancen an den Finanzmärkten.
Mutuel verwalteten Vorsorgestiftungen idea-           Per Ende Juni 2010 lag die Performance knapp       Online-Zugang zu Vorsorgedaten
le Partner, denen Sie die berufliche Vorsorge         über dem Referenzindex, was unter anderem          Dank eines geschützten Extranet-Zugangs
für Ihr Unternehmen anvertrauen können.               durch einen niedrigeren Aktienanteil und die       können Sie jederzeit auf die Vorsorgedaten Ih-
                                                                             Begrenzung des Ge-          rer Mitarbeitenden zugreifen, Änderungen
Anzeigen                                                                     wichts von Fremdwäh-        eingeben, Vorsorgeausweise abrufen oder
                                                                             rungen erreicht wurde.      Details zu den Beiträgen ansehen. Die Doku-
                                                                                                         mente lassen sich einfach ausdrucken und Sie
                                                                             Gut positioniert im         haben jederzeit den Überblick. Und für Rück-
                                                                             Branchenvergleich           fragen steht stets Ihr persönlicher Ansprech-
                                                                             Im neuesten Pensions-       partner zur Verfügung. Christian Feldhausen
                                                                             kassenvergleich von            Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
                                                                             WH&P in der Sonntags-
                                                                             Zeitung vom Juni 2010         Kontakt:
                                                                             erreichte die Groupe
                                                                                                           Groupe Mutuel,
  Auch KMU's kaufen nun sicher in China ein                                  Mutuel Vorsorge bei der
                                                                                                           Verkauf Unternehmen
  proXplus hat einen eigenen Techniker in China und beschafft für       :    Anlageperformance
                                                                                                           Torsten Steinbrink, Broker Manager
    Elektronische Produkte                                                   über mehrere Jahre den
    Wälzlager, Zahnradfabrikation                                                                          Tel. 058 758 66 08
                                                                             sehr guten dritten Platz.
    Maschinenbau                                   AKTION KMU:               Obligatorischer und
                                                                                                           E-Mail: tsteinbrink@groupemutuel.ch
    Werkzeugbau                                 1. Evaluation kostenlos!                                   www.groupemutuel.ch
    Stahlbau                                                                 überobligatorischer Teil
                                                                                                           Rubrik Unternehmen
    Giesserei-Produkte                                                       des Alterskapitals wer-
                                                                                                           www.corporatecare.ch
            p r o Xp lu s   Ihr kompetenter Partner in China                 den gleich hoch ver-
ERFOLG             Versicherung                                                                             Ausgabe 8        September 10               15



Dégager des plus-values dans votre
entreprise grâce au CorporateCare
                                                  La prévention est au sommet de la pyramide                 Effectivement. Le Groupe Mutuel a ses pro-
                                                  et concerne tant les mesures de promotion                  pres spécialistes et dispose d’un réseau d’ex-
                                                  santé individuelle, que des mesures visant à               perts compétents. En cas d’absences dans les
                                                  prévenir les différents problèmes qui peu-                 entreprises, ce sont nos visiteurs des mala-
                                                  vent diminuer la capacité de travail, que des
                                                                Assurance Indemnité                          des, nos case managers et les médecins de
                                                                accident  journalière
                                                  mesures permettant de renforcer la motiva-                 proximité qui entrent en action tous les
                                                  tion des collaborateurs. Grâce à notre savoir-             jours. Nous soutenons également les entre-
                                                  faire, nous soutenons les entreprises pen-
                                                       Prévoyance                   Assurance                prises clientes tant lors de l’introduction ou
                                                       professionnelle
                                                  dant la réalisation des différents soins
                                                                                    de
                                                                                       niveaux de            de l’optimisation d’un système de gestion
                                                  notre programme et avons ®recours, lorsque                 des absences, que pour le développement
                                                                    Entreprise
                                                  cela est nécessaire, à notre réseau de parte-              d’une gestion intégrée de la santé en entre-
                                                  naires.                                                    prise.
Bruno Guscioni, Groupe Mutuel
                                                  Des plus-values                                            Cela a l’air assez compliqué…
En tant qu’assureur de personnes pour les         sur trois niveaux                                          Certes – toutes les améliorations ne sont pas
entreprises, le Groupe Mutuel vous offre          Soutien                                     Réalisation    réalisées d’un jour à l’autre. Au départ, il est
                                                  par l'assureur
plus que de simples prestations d’assu-                                                   par l'entreprise   important de prendre conscience des poten-
rance. Avec son programme CorporateCa-                                                                       tiels de la gestion des absences et de la san-
                                                                        Prévention
re, le Groupe Mutuel soutient les entrepri-                                                                  té.
ses dans la gestion des absences et de la                                                                    Avec notre site internet www.corporatecare.ch,
                                                                       Réinsertion
santé en entreprise et contribue ainsi à la                                                                  nous proposons une plateforme d’informa-
création de plus-values importantes. Bru-                                                                    tions unique en Suisse. En plus d’informa-
no Guscioni, responsable CorporateCare,                            Gestion des absences                      tions pratiques telles que les check-lists et
explique le fonctionnement dans l’inter-                                                                     les mémos, on y trouve des liens utiles, des
view avec la revue Erfolg.                                         CorporateCare                             offres de formations, une revue de la presse
                                                                                                             ainsi que les coordonnées de contact de par-
Erfolg: Le CorporateCare – qu’est-ce que                                                                     tenaires sélectionnés par nos soins.
c’est?                                            Et qu’est-ce que cela rapporte aux
Bruno Guscioni: Le programme Corporate-           entreprises?                                               Toutes les entreprises assurées
Care a été développé par le Groupe Mutuel         Si l’on considère, qu’un collaborateur est ab-             peuvent-elles profiter du programme
depuis l’année 2000 pour soutenir les entre-      sent en moyenne 7 jours par année pour cau-                CorporateCare?
prises dans la gestion des absences et de la      se de maladie ou d’accident, on peut facile-               Oui, nous soutenons toutes nos entreprises
santé. Ce programme a constamment évo-            ment faire le calcul suivant: près de 5% de la             clientes dans la démarche, mais la réalisation
lué et été adapté aux besoins de nos clients.     masse salariale d’une entreprise est dépen-                doit se faire dans l’entreprise.
Assureurs, entreprises, collaborateurs et in-     sée pour les collaborateurs absents. Si l’on
stitutions d’assurances sociales telle que l’AI   économise un ou deux pourcent de la masse                  Est-ce que tous ces efforts valent la peine
deviennent ainsi des partenaires oeuvrant         salariale, les montants épargnés sont rapide-              pour une PME?
en commun pour réduire le nombre et la du-        ment importants.                                           En tout cas. Il est certain qu’une PME a besoin
rée des d’absences, assurer un suivi optimal      Selon les études diverses en la matière, les               de mesures adaptées et différentes de celles
des cas et soutenir une réinsertion rapide à la   coûts des absences pour les entreprises sont               d’une grande entreprise. Notre expérience a
place de travail. Dans notre programme, la        estimés à 7 milliards de francs par année.                 montré que nous pouvons offrir un soutien
collaboration étroite entre l’assureur et l’en-                                                              précieux même à une petite entreprise et in-
treprise occupe une place centrale.               Comment est-ce que l’on réalise de telles                  fluencer positivement les absences.
                                                  économies?                                                                              Christian Feldhausen
Comment se manifeste cette                        Le Groupe Mutuel soutient ses entreprises                       Plus d'informations et l'adresse à la page 46
collaboration?                                    clientes tout d’abord au niveau de l’analyse
On peut représenter notre programme au            de la situation. Souvent, l’entreprise ne dis-
                                                                                                               Contact:
moyen d’une pyramide: à la base se trouve la      pose pas de chiffres parlant sur les absences
gestion des absences pour le traitement des       de ses collaborateurs. Notre bilan Corporate-                Groupe Mutuel,
incapacités de travail de courte durée et la      Care permet de déterminer les mesures à                      Assurances Entreprise
détection précoce.                                prendre. Grâce à notre reporting, l’entreprise               Bruno Guscioni, CorporateCare
Le deuxième niveau concerne les incapacités       dispose aussi de chiffres clés sur l’évolution               Tél. 058 758 45 01
de travail de moyenne et longue durée et le       des sinistres.                                               E-Mail: bguscioni@groupemutuel.ch
soutien à la réinsertion. A cet égard, une bon-                                                                www.groupemutuel.ch
ne collaboration entre toutes les personnes       Mais les chiffres seuls ne suffisent pas                     www.corporatecare.ch
concernées représente la clé du succès.           pour faire des changements?
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010
Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Conf Impressora Oki
Conf Impressora OkiConf Impressora Oki
Conf Impressora Oki
maureen3008
 
Perfil México
Perfil MéxicoPerfil México
Perfil México
ProColombia
 
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantisBrinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
Fernando S. S. Barbosa
 
Oki B4350 Cups
Oki B4350 CupsOki B4350 Cups
Oki B4350 Cups
maureen3008
 
Manual Oppitz[1]
Manual Oppitz[1]Manual Oppitz[1]
Manual Oppitz[1]
maureen3008
 
Malteser ...weil Nähe zählt.
Malteser ...weil Nähe zählt.Malteser ...weil Nähe zählt.
Malteser ...weil Nähe zählt.Malteser
 
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
Karionis
 
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
Bulletproof Media GmbH
 
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
Karionis
 

Andere mochten auch (9)

Conf Impressora Oki
Conf Impressora OkiConf Impressora Oki
Conf Impressora Oki
 
Perfil México
Perfil MéxicoPerfil México
Perfil México
 
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantisBrinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
Brinquedos e materiais pedagógicos nas escolas infantis
 
Oki B4350 Cups
Oki B4350 CupsOki B4350 Cups
Oki B4350 Cups
 
Manual Oppitz[1]
Manual Oppitz[1]Manual Oppitz[1]
Manual Oppitz[1]
 
Malteser ...weil Nähe zählt.
Malteser ...weil Nähe zählt.Malteser ...weil Nähe zählt.
Malteser ...weil Nähe zählt.
 
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
Mein Blog als digitales Tagebuch - Streifzug durch die Blogosphäre – Installa...
 
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
Social Media Präsentation "Forum Corporate Publsihing"
 
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
Gutes Webdesign - Form, Farbe, Typografie, Raster, User Experience Design, Si...
 

Ähnlich wie Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010

Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010 Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Netzwerk-Verlag
 
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007 Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
Netzwerk-Verlag
 
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern InternationalDas Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
Bayern International
 
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009 Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Roland Rupp
 
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008  Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
Netzwerk-Verlag
 
Messemarketing
MessemarketingMessemarketing
Messemarketing
BusinessVillage GmbH
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
Roland Rupp
 
Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
 Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007  Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
Netzwerk-Verlag
 
Ausgabe 03-2011
Ausgabe 03-2011Ausgabe 03-2011
Ausgabe 03-2011
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
Netzwerk-Verlag
 
Client News Messe
Client News MesseClient News Messe
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008  Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007 Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
Netzwerk-Verlag
 

Ähnlich wie Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010 (20)

Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
Erfolg Ausgabe 09/2010 vom 04.10.2010
 
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
Erfolg Ausgabe 07/2010 vom 18.08.2010
 
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010 Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
Erfolg Ausgabe 02/2010 vom 2.03.2010
 
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
Erfolg Ausgabe 01/09 vom 27.2.2009
 
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
Ausgabe 06/2010 vom 18.07.2010
 
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007 Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
Erfolg Ausgabe 01/2007 vom 16. April 2007
 
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
Erfolg Ausgabe 03/2010 vom 5.03.2010
 
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern InternationalDas Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
Das Messebeteiligungsprogramm 2013 von Bayern International
 
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
Erfolg Ausgabe 05/08 vom 28. Juni 2008
 
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009 Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
Erfolg Ausgabe 03/09 vom 31.3.2009
 
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 4 2015
 
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008  Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
Erfolg Ausgabe 09/08 vom 19.12.2008
 
Messemarketing
MessemarketingMessemarketing
Messemarketing
 
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
ERFOLG Offizielles Organ des Schweizerischen KMU Verband Ausgabe Nr. 9 - Sept...
 
Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
 Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007  Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
Erfolg Ausgabe 06/2007 vom 13. September 2007
 
Ausgabe 03-2011
Ausgabe 03-2011Ausgabe 03-2011
Ausgabe 03-2011
 
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
Erfolg Ausgabe 04/2007 vom 13. Juli 2007
 
Client News Messe
Client News MesseClient News Messe
Client News Messe
 
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008  Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
Erfolg Ausgabe 03/2008 vom 28. März 2008
 
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007 Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
Erfolg Ausgabe 07/2007 vom 11. Oktober 2007
 

Mehr von Netzwerk-Verlag

Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009 Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009 Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009 Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009 Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009 Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008  Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 07/08
Erfolg Ausgabe 07/08 Erfolg Ausgabe 07/08
Erfolg Ausgabe 07/08
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008  Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
Netzwerk-Verlag
 
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008 Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
Netzwerk-Verlag
 

Mehr von Netzwerk-Verlag (12)

Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
Gesundheit Beilage Erfolg 03 2011
 
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
Erfolg Ausgabe 05/2010 vom 7.06.2010
 
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
Erfolg Ausgabe 04/2010 vom 7.05.2010
 
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009 Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
Erfolg Ausgabe 10/2009 vom 4.11.2009
 
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009 Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
Erfolg Ausgabe 09/2009 vom 14.10.2009
 
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009 Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
Erfolg Ausgabe 07/08 2009 vom 5.9.2009
 
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009 Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
Erfolg Ausgabe 06/09 vom 20.7.2009
 
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009 Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
Erfolg Ausgabe 04/09 vom 20.5.2009
 
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008  Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
Erfolg Ausgabe 08/08 vom 14.10.2008
 
Erfolg Ausgabe 07/08
Erfolg Ausgabe 07/08 Erfolg Ausgabe 07/08
Erfolg Ausgabe 07/08
 
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008  Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
Erfolg Ausgabe 06/08 vom 4. August 2008
 
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008 Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
Erfolg Ausgabe 04/2008 vom 28. April 2008
 

Erfolg Ausgabe 08/2010 vom 15.09.2010

  • 1. ERFOLG Die starke Zeitung für Selbständige, Unternehmer und Offizielles Organ des schweizerischen kmu verbandes Existenzgründer Nummer 8 • September 2010 • 4. Jahrgang • Preis Fr. 3.90 • www.netzwerk-verlag.ch • AZB 6300 Zug schweizerischer kmu verband Kosten senken 4 SKV Reisecenter 7 Mehrwertpartner 20 Veranstaltungen Unternehmertreffen 5 topsoft 2010 12 Nachschau SuisseEMEX`10 24 Exportunterstützung Fit für den Weltmarkt 6 Informatik SharePoint 2010 8 IT Check-up 9 Aufwand und Kosten sparen 10 Multimedia Web-Agentur 11 Social Media für KMU`s Social Media Desaster 18 Rechtsberatung Handlungsfähiger Unternehmer 22 Die Gründung einer GmbH 23 Gesundheit VAS Anmeldetalon 26 Krankmacher Elektrosmog 27 Förderung aus einer Hand 28/29 Kranke Arbeiter kosten 30 Abnehmen für Geniesser 31 Aus- und Weiterbildung Stetige Weiterbildung 39 Wirksame Briefe und Mailings 40 Firmenpotenzial ausschöpfen 41 Leichter dank Normen 42 Weiterbildung öffnet Türen 43 WEKA Praxisseminar Veranstaltungskalender 44 45 KMUs brauchen eine Strategie
  • 2. Trotzdemschaffitis Eine Krankheit, die’s bei uns nicht gibt. Mit unserer Unfallversicherung ist Ihr Unternehmen gut abgesichert. www.oekk.ch
  • 3. ERFOLG www.netzwerk-verlag.ch Ausgabe 8 September 10 3 Editorial beim Kunden als sehr wichtig empfinden. Inhaltsverzeichnis Gleichzeitig waren wir aber überrascht, wie viele Firmen, welche direkt in den Bereichen schweizerischer kmu verband Marketing, PR, Events und Werbegeschenke Senken Sie Ihre Kosten 4 tätig sind, an der Messe als Aussteller gänz- SKV Reisecenter 7 lich fehlten. Sollten gerade diese Firmen die Notwendigkeit einer Präsenz an der EMEX Veranstaltungen unterschätzt haben? Ebenso schien es fast, Unternehmertreffen 5 dass die Schweiz das Thema «Social Media» topsoft 2010 12 noch nicht aufgenommen hat. Kein Face- Nachschau SuisseEMEX`10 24 book, YouTube oder Twitter Logo war zu se- Exportunterstützung hen und wer wegen diesen Themen an die Sind Sie fit für den Weltmarkt? 6 EMX kam, musste sehr genau hinschauen, G es c h ät zt e Le se r i n n e n u n d Le se r um zu erkennen, welche Aussteller in diesen Informatik Bereichen Unterstützung bieten können. SharePoint 2010 8 Schon wieder ist ein Monat um und ich erin- IT Check-up 9 nere mich gut daran, als ich mein letztes Edi- Beschäftigt haben uns natürlich daneben im Aufwand und Kosten sparen 10 torial (Servicewüste USA) schrieb. Der ver- August noch viele andere Themen. So muss- Multimedia Web-Agentur 11 gangene Monat August ging wieder einmal ten wir unser Recovery Management weiter Versicherung rasend schnell vorbei. Sicherlich lag dies da- ausbauen, da uns immer mehr Hilferufe er- Optimale Lösungen in der Vorsorge 14 ran, dass wir mit unserem Engagement im reichten und KMUs in Schieflage geraten. Dégager des plus-values dans entreprise 15 KMU Businesspark an der EMEX sowie den 2 Wenn wir rechtzeitig gerufen werden, können Unternehmertreffen in Schönenwerd und wir vielfach auch helfen. Wer aber zu lange zö- Reportage Horgen sehr viele Projekte hatten, welche gert verbaut sich eventuell letzte Chancen. Netzwerk für Wachstumsberatung 17 gleichzeitig unsere Präsenz benötigten. Bei Deshalb suchen Sie lieber früh den Kontakt zu Künstleragentur der etwas anderen Art 19 allen drei Anlässen dürfen wir aber mit Stolz uns, damit wir Sie unterstützen können. Denn Ein Film erklärt die ganze Welt 25 sagen, dass wir diese gut «gemeistert» ha- dafür sind wir da – die direkte Unterstützung SKV-Partner CWS-boco Suisse SA 32 Events mit Charakter 34 ben. der KMUs. Signal von Mensch zu Mensch 36 Vor allem die EMEX mit einer enorm hohen Zauberei und Zauberspass von 4 bis 99 37 Besucherzahl und sehr guten Qualität hat Es grüsst Sie herzlich Roland M. Rupp Kaffeequalität für anspruchsvolle Kunden 38 uns überrascht. Zeigt uns dies doch klar, dass Geschäftsführer auch die KMUs die Werbung und Präsenz verlag@netzwerk-verlag.ch Social Media für KMU`s 10 Schritte zum Social Media Desaster 18 IMPRESSUM Passwort für die Ausgabe 8: emex KMU Netzwerk Verlag GmbH Mehrwertpartner-Programm Und so können Sie die aktuelle sowie die bis- Eschenring 13, 6300 Zug Liste der Mehrwertpartner 20 Tel. 041 740 42 25, Fax. 041 740 42 26 herigen Ausgaben auch online anschauen: www.netzwerk-verlag.ch verlag@netzwerk-verlag.ch Factoring produktion@netzwerk-verlag.ch (für Textlieferungen) 1. Gehen Sie auf www.netzwerk-verlag.ch Bedürfnisse von Handwerks-Betrieben 21 2. Wählen Sie die Rubrik «Aktuelle Ausgabe» Verlagsleitung: Rechtsberatung Michel Wäspi 3. Wählen Sie die Rubrik «Für Abonnenten» 4. Tragen Sie das oben genannte Passwort Der handlungsfähige Unternehmer 22 Geschäftsführer: ein und klicken Sie auf (OK) Gesellschaft mit beschränkter Haftung 23 Roland M. Rupp Gesundheit Abonnementsverwaltung: Alexandra Rupp Vereinigung Alternativmedizin Schweiz 26 abo@netzwerk-verlag.ch ERF Elektrosmog, der Krankmacher 27 Inserateverkauf: schw Offiz ielle N um s m er 8• Org an Se pt des sch OLG weiz erisc Die sta Gesundheitsförderung aus einer Hand 28/29 Kranke Arbeiter kosten Milliarden 30 Inserate@netzwerk-verlag.ch em Kost eizeris be r 20 10 hen rke SKV en se cher km für Zeit nk Meh Reise en kmu ve • 4. u ve Selb Vera Unte oft rwer nsta ltu tops rnehm ngen cent tpar er ertre tner rban d 7 4 Ja hr ga ng • Pr ei s Fr. 3. 90 rba •w nde s Un tern Exis ehm stä ndig er u ung e, Abnehmen für Geniesser 31 20 Nach 20 scha 10 ffen ww .n et ten nd zgrü Produktion: Info Expo Fit fü rtunt u Su r de erstüt nW isseE zu eltm ng MEX `10 12 24 5 zw er k- ve rla g. ch • AZ nde B 63 r produktion@netzwerk-verlag.ch, info@grafik7.ch Sharrmatik arkt 00 Finanzierung Zu g IT Ch ePoint Aufw eck-up 2010 6 Mul and tim und edia Kost Socia Web en 8 -Age sparen Socia l Med Rech l M ia fü edia r KM Desa U`s ntur 10 11 9 Creditreform-Statistik per August 2010 35 Auflage: Hand tsbera Die lungsf tung Gesu Grün äh dung iger Un eine tern ster 18 VAS ndhe r Gm ehm Printauflage: 10000 Ex, Onlineauflage: 5000 Ex Kran Anm it el Förd kmac detalo Kran erung her Elek n bH er 22 23 Aus- und Weiterbildung Abne ke Ar aus trosm hm beiter einer Ha og 26 en fü kost nd Aus- r Ge en 27 nies 28/2 Stet und ser 9 W Wirk ige W eiterb 30 ei Firm same terbild ildun Erscheinung: 31 Stetige Weiterbildung notwendig 39 g Leich enpo Briefe ung te Wei ter da nzial und M WEKterbild nk No aussch ailings 39 A Pr ung rm öpfe 40 axiss öffn en erscheint monatlich Vera nsta ltung em et Tü skal inar ende ren n 41 42 43 44 Wirksame Werbebriefe und Mailings 40 r 45 KM Us Preise: bra uch Unternehmerlehrgang Firmenpotenzial 41 en e Jahresabo Fr. 36.–, Einzelpreis Fr. 3.90 ine Stra Leichter und sicherer dank Normen 42 teg ie Weiterbildung öffnet Türen 43 Redaktions-/Anzeigenschluss: Seminar Schwierige Buchungsfälle 44 Jeweils 14 Tage vor Erscheinungstermin Inserieren und Copyright: Veranstaltungskalender Das Abdrucken von Texten und Inseraten nur mit schriftlicher Genehmigung des Verlages. ERFOLG haben: 45 Titelbild: Dieter Schütz 079 853 97 10 Impressum/Autoren/Firmenverzeichnis 3/46
  • 4. 4 ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 8 September 10
  • 5. ERFOLG Unternehmertreffen Ausgabe 8 September 10 5 Unternehmertreffen Auch dieses Jahr führen wir zahlreiche Un- ternehmertreffen in allen Regionen der Termine für Unternehmertreffen 2010 Deutschschweiz durch. Diese sind nicht ver- gleichbar, mit Publikums- oder Gewerbe- Eventpartner messen, da ausschliesslich aktive Unter- gegründet nehmerinnen und Unternehmer zu diesen 1975 Anlässen eingeladen werden. Monat Datum Ort Die Unternehmens-Finanzierung Ziel dieser Anlässe ist die Vergrösserung des ei- September 16.09 Frauenfeld genen Netzwerkes und das Finden von neuen 23.09 Wettingen Synergiepartnern sowie die Anbahnung neu- er Kontakte und Kooperationen. Zusätzlich be- Oktober 07.10 Pratteln steht die Möglichkeit, auch die eigene Firma, 14.10 Illnau/Effretikon Produkte & Dienstleistungen zu präsentieren. 21.10 Root Längenbold Aus diesem Grund wurde extra eine Tischmes- 28.10 Uitikon se angegliedert. An den Anlässen nehmen je nach Region zwischen 80 und 250 KMUs teil. November 04.11 Weinfelden Wo sonst haben Sie die Möglichkeit, an einem 11.11 Muri Abend so viele Kontakte zu knüpfen? Die Kos- ten sind wiederum Fr. 10.–/Person und wenn Sie als Aussteller teilnehmen möchten Fr. 75.–/Tisch. Weitere Infos zur Veranstaltung fin- den Sie auf den jeweiligen regionalen Plattfor- men sowie auf www.kmuverband.ch. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung im Voraus erforderlich. Jeweils sechs Wochen im Voraus kann man sich auf der entsprechenden Plattform (von www.netzwerk-basel.ch bis www.netzwerk- zug.ch) online anmelden. Die Unternehmertreffen beginnen jeweils um 19h00 und enden um 22h30. Aussteller haben die Möglichkeit, ab 17h mit dem Aufbau zu beginnen. Aufschwung durch neue Kontakte Anzeigen Die smarte Software für Start-Ups Software Start-Ups und Selbständigerwerbende Selbständigerwerbende einfach I sicher I modern Sage Start ist ready für ist ab CHF 176.50 Microsoft Windows 7 Windows exkl. Mwst. Mwst. Sage Schweiz AG Infoline: 0848 868 848, Telefax: 058 944 18 18, info@sageschweiz.ch, www.sageschweiz.ch Telefax: www.sageschweiz.ch
  • 6. 6 ERFOLG Exportunterstützung Ausgabe 8 September 10 Sind Sie fit für den Weltmarkt? Brandneu und Topaktuell: Ab sofort finden die Schweizer Exporteure: Neue Zollverfah- welche diese praktische Erfahrung noch nicht Sie auf dieser Seite einen Fachbeitrag rund ren, die Abwicklung der grenzüberschreiten- besitzen, können unsere fachspezifischen Se- um das Thema internationale Geschäftsab- den MWST und die sich verändernde inter- minare besuchen oder unser schulinternes Di- wicklung. Die redaktionelle Serie ist in Zu- nationale Sicherheitslage sind nur einige plom erwerben. In einem unverbindlichen, sammenarbeit mit unserem Geschäftspart- Beispiele. Eine fundierte Exportbildung ist persönlichen und kostenfreien Beratungsge- ner für «Bildung, Beratung und Caching im notweniger den je, um auf dem Markt mitzu- spräch klärt die SFIB die Prüfungszulassung ab. Aussenhandel», der School for International halten. Nicht zu vergessen ist das Potential Business, entstanden. Der heutige Beitrag zur Kostenoptimierung, welches erst durch Was ist Bestandteil Ihrer Ausbildung befasst sich mit dem grundlegenden Thema vertiefte Fachkenntnisse erkennbar ist. So «eidg. dipl. ExportleiterIn»? «Ausbildung im Aussenhandel». treffen wir in der Exportberatung treffen wir Ein Exportleiter muss die globalen Zusammen- immer wieder auf Fälle, wo mangelnde Kennt- hänge verstehen. Dazu gehören spezifisch die Ende Sommer startet die School for Internatio- nisse zu unnötigen Kosten oder gar zu Zoll- unterschiedlichen Rahmenbedingungen, seien nal Business in Zürich die Vorbereitungskurse bussen führten. es rechtliche, steuerliche oder kulturelle Aspek- zu den eidg. Berufsprüfungen «Exportfach- te. Die klassiche Einkaufs- oder Verkaufsausbil- mann/-frau» und «ExportleiterIn» sowie dem Jedes KMU, das im Export oder Import tätig dung deckt die internationalen Aspekte meis- Zertifikatskurs «International Purchasing & ist, sollte über mindestens eine in diesem tens nur unzureichend ab. Ausbildungsinhalte Supply Chain Management». Frau Claudia Bereich ausgebildete/n Mitarbeiter/-in ver- sind: Erfolgsfaktoren im Export, Unterschiede Feusi, Geschäftsführerin und Lehrgangsver- fügen! vom nationalen zum internationalen Marke- antwortliche SFIB, verfügt über langjährige Be- ting, internationale Rahmenbedingungen, in- rufspraxis im Aussenhandel, ist selber im Besitz Wie lange dauern die Ausbildungen? ternationale Rechtsgrundlagen, Operation und diverser Diplome in diesem Fachgebiet und Alle Ausbildungen sind alle modulartig aufge- Technik des Exports, aber auch Interkulturelle beantwortet nachfolgend die wichtigsten Fra- baut und berufsbegleitend problemlos absol- Aspekte sowie die Grundlagen der Unterneh- gen rund um die Lehrgänge im Aussenhandel. vierbar, wobei der dauernde Praxisbezug mensführung kommen nicht zu kurz. höchsten Stellenwert geniesst. Die Kurse finden Warum braucht ein Unternehmen jeweils einmal pro Monat an einem Freitag und Wie empfehlen Sie Interessierten Mitarbeitende mit fundierter Samstag statt, dies über eine Dauer von etwas vorzugehen? Exportausbildung? mehr als einem Jahr. Die neuen Lehrgänge starten im Oktober/ Als Unternehmer kann man sich relativ schnell November und es hat noch Plätze frei. einige Grundkenntnisse im Export aneignen. Für wen ist der Kurs «Exporfachmann/-frau» Interessenten/-innen stellen wir gerne unver- Diese genügen aber nicht, um im Export er- geeignet? bindlich unsere Lehrgangsunterlagen zu. folgreich zu sein und bestehen zu können. In diesem Lerngang wird vor allem das Export- Oder besuchen Sie direkt eine unserer Infor- Die Schweizer Exportwirtschaft ist unter zu- wissen gefestigt, weiterentwickelt und gleich- mationsveranstaltungen. nehmendem Druck; kaum ein Unternehmen zeitig das betriebswirtschaftliche Wissen ver- Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. kann sich der Globalisierung und der wach- tieft. Voraussetzung für die Zulassung zur eidg. cfeusi@eiab.ch senden Dynamik der Märkte entziehen. Die Prüfung ist nebst einer Grundausbildung min- Tel.: 043 243 75 30 sich ständig verändernden Rahmenbedin- destens zwei Jahre praktische Tätigkeit auf Fax: 043 243 75 31 Claudia Feusi gungen sind grosse Herausforderungen für dem Gebiet des Exports. Aber auch Personen, Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 Anzeigen
  • 7. ERFOLG schweizerischer kmu verband Ausgabe 8 September 10 7 SKV Reisecenter Seinen Mitgliedern kann der Schweizeri- sche KMU Verband mit dem SKV Reisecen- ter eine weitere neue Dienstleistung anbieten: Dank der itm TRAVEL AG und der Sympany Versicherung können Mitglieder des Schweizerischen KMU Verbandes direkt über die SKV WebSite www.kmuverband.ch Reisen buchen und Reiseanfragen tätigen. Dies funktioniert ganz einfach: In den SKV Mitgliederbereich einloggen und die gewünschten Reisedaten eintragen. Die Daten gelangen direkt zu itm Travel AG und diese nimmt danach direkt mit Ihnen Kon- takt auf und berät Sie optimal. Zusätzliche kann auf Wunsch direkt eine optimale Reise- versicherung angeboten werden. Natürlich können nicht nur Businessreisen ge- bucht werden, sondern auch Reisen für Ihren privaten Urlaub. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 Anzeigen itm Travel AG bietet den Mitgliedern des SKV ein höchst attraktives Leistungs- und Serviceportefeuille, welches speziell auf die Bedürfnisse von KMU’s ausgerichtet ist. «wir kümmern uns um das Wohl derjenigen, die nicht zum Vergnügen reisen» Buchung über SKV Reisecenter, Webseite oder direkt bei itm Travel AG. itm Travel AG, Habsburgerstrasse 37, 6003 Luzern, Tel. 041 280 9000, luzern@itm-travel.ch
  • 8. 8 ERFOLG Informatik Ausgabe 8 September 10 Eines der weltweit beliebtesten Businesstools Microsoft «SharePoint 2010» in der neuen Version jetzt bei Genotec Für kostenbewusste Unternehmen zu bedienen. Auch können Sie die gewohn- hat. Hier stehen Ihnen viele Varianten zur Microsoft SharePoint 2010 ist das Business- ten Produkte wie Word, Powerpoint, Excel Verfügung. Grundsätzlich sind Ihre Daten bei tool schlechthin und erfreut sich grosser Be- usw. direkt über Ihren Account bearbeiten, der Genotec AG vor Drittzugriffen gesichert, liebtheit bei innovativen und kostenbewuss- speichern und publizieren. Diskutieren Sie im neuen Businessprodukt steht Ihr Hosted ten Unternehmen. Die Genotec AG bietet direkt mit betroffenen Leuten, unabhängig Sharepoint-Account in einem eigenen Appli- SharePoint 2010 nun kurz nach dem offiziel- von Ort und Zeit, auch mit mobilen Endgerä- cationpool, was sich auf die Sicherheit und len Launch durch Mircosoft auch als Hosted- ten und behalten Sie jederzeit die Übersicht. Performance zusätzlich auswirkt. Produkt an. Als SKV Mitglied profitieren Sie nebst einem genialen Tool auch von Vor- Optische Gestaltung für ein ansprechendes Multimedia: Visuelle Effekte helfen zu zugskonditionen. sowie aussagekräftiges Intra- oder Extranet verstehen Durch die intuitiv bedienbare Ribbon-Leiste, Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Projekte, De- Nutzen Sie Hosted Sharepoint und wie Sie diese bereits aus Microsoft Word her monstrationen, Problemstellungen, Konzep- verbessern Sie im Handumdrehen Ihr kennen, gestalten Sie Ihr Hosted Sharepoint te usw. mit visuellen Effekten wie Bilder, Vi- Teamwork, aber auch Prozesse unabhängig zu einer anschaulichen Intra- oder Extranet- deos etc. zu untermauern. Meist wirkt eine von Ort und Zeit Seite. Passen Sie die Hosted Sharepoint-Sei- optische Darstellung gegenüber einem simp- Hosted Sharepoint ist die zentrale Plattform ten Ihren Bedürfnissen, unterstützend mit len Text professioneller und prägt sich ent- für jedes Unternehmen sowie auch Vereine Bildern und sonstigen Medien an. sprechend in den Köpfen ein. und Projektteams. Hier werden Dokumente Mehr Informationen zum Hosted Sharepoint und Daten ausgetauscht, Workflows defi- Berechtigungen erteilen und Ihre Daten 2010 gibt es auf niert, News und Informationen publiziert, sichern www.genotec.ch/de/application-hosting/ Termine koordiniert und vieles mehr. Mit der Definieren Sie in der Benutzerverwaltung sharepoint optischen Anlehnung an das restliche Office- ganz einfach wer in welchem Umfang auf wel- Marco Sommerhalder Paket ist Hosted Sharepoint noch einfacher che Daten, Dokumente, Seiten usw. Zugriff Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 Anzeigen SSL-Zertifikat für Ihre Domain Schützen Sie Ihre sensiblen Daten mit einem SSL-Zertifikat von Genotec. er ehr unt n Sie m .ch Erfahre genotec www.
  • 9. ERFOLG Informatik Ausgabe 8 September 10 9 «Den gleichen Risiken ausgesetzt wie Grossunternehmen» KMU vor den Folgen eines Datenverlustes Online-Test: fürchten. Sie stufen ihr Informationsrisiko als Wo liegen Ihre IT-Schwächen? hoch ein. Viele kontrollieren den Zugriff auf ih- re Daten nicht: Mehr als ein Drittel der KMU Durch Vergleichen Stärken und Schwä- (35 Prozent) gab an, dass es so gut wie keine chen aufzeigen – diesem Grundprinzip Möglichkeit hat, zu verfolgen und zu prüfen, folgt die Online-Umfrage Small Business wie Informationen in ihrem Unternehmen ge- Check-up IT von Symantec. Kleine Firmen neriert, verändert, gelöscht, abgerufen oder können in dieser einfachen Umfrage ihr ei- verschoben werden. Ausserdem wissen 40 genes Netzwerk beschreiben und bewer- Prozent der Befragten nicht, ob ihre Backup- ten lassen, wie effizient und sicher ihre IT- und Recovery-Vorkehrungen funktionieren. Infrastruktur arbeitet. Dazu werden ihre Angaben mit denen von 700 kleinen Fir- Was können KMU mit ihren beschränkten men in Europa, dem Nahen Osten und Afri- Ressourcen tun? ka abgeglichen. Sie müssen sich im Klaren darüber sein, dass Der Small Business Check-up IT ist eine Hacker und Cyber-Schädlinge nur einen Teil kostenlose Dienstleistung. Sie rufen ihn des Risikos ausmachen. Elektronische Doku- mit der Adresse www.emea.symantec. mente verlassen unautorisiert das Haus oder com/smallbiz-checkup/de auf. Er besteht werden arglos von Mitarbeitenden geöffnet. aus einer Reihe von einfachen Fragen und Frank Thonüs, Managing Director Symantec Das alleine ist bedenklich. Steckt im Doku- dauert rund 15 Minuten. Am Ende der Switzerland ment ein infizierter Link, ist der Schaden Umfrage erhalten die Teilnehmer in einer noch grösser. Deshalb braucht es eine ein- Analyse Auskunft darüber, wo sie im Bran- Mit der Online-Umfrage Small Business fach zu implementierende und verwaltende chendurchschnitt besser liegen oder wo Check-up IT (www.emea.symantec.com/ technische Lösung, die Bedrohungen sowohl sie eventuell Schwächen bezüglich ihrer smallbiz-checkup/de) können KMU he- von innen als auch von aussen bekämpft. Informationssicherheit haben. Die neuen rausfinden, wo in ihrer IT-Infrastruktur Ri- Einträge jedes Teilnehmers werden mit siken lauern. Frank Thonüs, Managing Di- Welche Funktionen umfasst eine solche den bereits vorhandenen Werten abgegli- rector Symantec Switzerland, im Gespräch Lösung? chen und fliessen zugleich in den Daten- mit ERFOLG über die Erkenntnisse, die sich Mit der Protection Suite Advanced Business pool, um später mögliche Trends abzubil- aus den gewonnenen Daten ziehen lassen. Edition von Symantec beispielsweise können den. KMU ihre kritischen Informationen umfas- Die gewonnenen Daten zeigen, dass KMU Kleine Firma, kleine Risiken – trifft dieser send schützen. Die Suite wehrt nicht nur je- ebenso gefährdet sind wie Grossunterneh- Zusammenhang zu? de Form von Messagingbedrohungen ab. Sie men: «Ihr Gefährdungsgrad hängt vom Ge- Frank Thonüs: Nein. Welchen Risiken eine Firma stellt ausserdem nach einem Störfall wichti- schäftsmodell ab», sagt Frank Thonüs, ausgesetzt ist, hängt nicht von ihrer Grösse ab, ge Dokumente, Desktops und Server wieder Managing Director von Symantec Schweiz sondern von ihrem Geschäftsmodell und -um- her und verhindert, dass sensible Daten die (siehe Interview). Ob Ihr KMU auch gefähr- feld. Beides bestimmt, mit welchen sensiblen In- Firma unautorisiert verlassen. det ist, können Sie mit dem Small Business formationen die Firma tagtäglich umgeht und Check-up IT von Symantec aufdecken. mit wievielen. Eine Umfrage von Symantec un- Werden KMU in Zukunft mehr Augenmerk ter 700 kleinen Unternehmen in 13 Ländern auf ihre IT Sicherheit legen? Test und weitere Informationen: Europas, des Nahen Ostens und Afrikas hat er- Etwa 90 Prozent der KMU-Manager mit Se- www.emea.symantec.com/smallbiz- geben, dass 60 Prozent der Schweizer KMU der nior Management Status wissen mehr oder checkup/de Meinung sind, einem hohen Sicherheitsrisiko weniger gut über den Zugang zu ihren Infor- ausgesetzt zu sein. Sie stehen damit EMEA-weit mationen und deren Sicherheit Bescheid. Im an erster Stelle. Über 50 Prozent besitzen viele Vergleich mit anderen KMU im EMEA-Raum wichtige Informationen, die im Falle eines Ver- liegt die Schweiz damit zwar «nur» im Mittel- lusts sogar zu Geschäftsausfällen führen kön- feld, es ist aber ein Anfang, wenn es darum nen. Insgesamt stufen 80 Prozent aller von uns geht, ein Bewusstsein für die Notwendigkeit befragten Firmen ihre IT-Infrastruktur als mittel einer Security-Lösung zu etablieren. Wer aus bis sehr anfällig für Bedrohungen ein. Kurz: Sie der Erkenntnis seine Schlüsse zieht, aktiv sind den gleichen Risiken ausgesetzt wie Gross- wird und seine IT-Infrastruktur mit dem darin unternehmen. enthaltenen wertvollen Wissen mit einer ge- eigneten Lösung schützt, hat schon gewon- Welches sind die gemeinsamen nen. Schwachpunkte der befragten KMU? Interview: Bruno Habegger Die Befragung zeigt, dass sich die meisten Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
  • 10. 10 ERFOLG Informatik Ausgabe 8 September 10 Mit Thin Clients Administrationsaufwand und Kosten sparen UCS Thin Client Services – wirtschaftlicher Preise und Vertriebspartner in der Schweiz: Thin Client-Betrieb, unabhängig vom UCS Thin Client Services sind zum Staffel- Gerätetyp preis erhältlich und kosten im ersten Jahr Die Thin Client-Lösung bietet laut Univenti- zwischen 28.50 CHF und 42 CHF pro Gerät. Wirtschaftlichen und ressourcensparen- on eine breite Unterstützung für am Markt Im Folgejahr betragen die Kosten für Main- den Thin-Client-Geräten anstelle von angebotene Thin Client-Geräte, so dass eine tenance und Support zwischen 10.50 CHF energiehungrigen PCs gehört das Büro zentrale Administration unabhängig von und 16.50 CHF je Client. Detaillierte Preisin- von morgen. Auch Klein- und mittelstän- herstellerspezifischen Lösungen möglich ist. formationen sind in den Preislisten unter: dische Unternehmen profitieren von Thin Alle notwendigen Benutzer- und IT-Einstel- www.univenton.de/produkte/preise/preislisten/ Client- Eigenschaften wie Geräuschlosig- lungen für die Thin Clients werden über die zu finden. keit, Platzersparnis, Energieeffizienz und unkompliziert handhabare grafische Verwal- Univention Corporate Server und UCS Thin verminderte Administrationskosten. Seit tungsoberfläche von UCS eingestellt. Über Client Services können in der Schweiz über Juli 2010 enthält die Linux-Komplettlö- den in UCS vorhandenen Active Directory die Univention-Partner Win-Lux aus Jenaz sung Univention Corporate Server (UCS) Konnektor soll ausserdem die einfache Inte- und SyGroup aus Basel bezogen werden. eine neue Komponente zum Betrieb und gration mit Microsoft-Domänen möglich UCS Thin Client Services ist eine optional er- zur herstellerübergreifenden Verwaltung sein, wobei die Konfiguration des Clients werbbare Komponente für die Verwaltungs- von Thin Clients. Der Softwarehersteller nicht nur gerätebezogen, sondern auch be- werkzeuge des Linux-Serverbetriebssystem Univention verspricht mit der neuen nutzerbezogen festgelegt werden kann. Univention Corporate Server (UCS). Open-Source-Lösung einen vereinfachten Betrieb der für Energieeffizienz und Wirt- Thin Clients können mit UCS Thin Client Ser- schaftlichkeit bekannten Thin Clients. vices von Festplatte oder CompactFlash so- Win-Lux GmbH wie von einem USB-Stick oder direkt über Beat von Allmen Mit UCS Thin Client Services (UCS TCS) lassen das Netzwerk starten. Die Verwendung loka- Schatzenboden 61 A sich Thin Client-Geräte unterschiedlicher ler Hardware wie Drucker, Massenspeicher CH-7233 Jenaz Hersteller von einem Ort aus mit Software ver- oder CDROM ist benutzerspezifisch einstell- Telefon 081 300 50 50 sorgen und verwalten. Unabhängig von den bar. Bei Bedarf lassen sich mit der Lösung info@win-lux.ch eingesetzten Server- und Desktopsystemen weitere Infrastruktur- und Systemmanage- www.win-lux.ch sollen Anwender damit auf eine grosse Viel- mentdienste wie Softwareverteilung, Konfi- falt von Betriebssystemen und Anwendun- gurations- und IP-Management nutzen. gen zugreifen können. Das besondere an UCS Thin Client Services: über die grafische Ober- Laut Univention ist das Softwareprodukt UCS SyGroup GmbH fläche dieses Verwaltungswerkzeuges lassen Thin Client Services eine breit einsetzbare Sven Leser sich Thin Client-Geräte unabhängig vom Her- Open-Source-Alternative für die zentrale, Guterstrasse 86 steller und von den auf den Clients bereitge- herstellerübergreifende Verwaltung von Thin CH-4053 Basel stellten Softwareprogrammen verwalten. Clients. Telefon 061 333 80 33 info@sygroup.ch www.sygroup.ch Weiterführende Informationen zu UCS Thin Client Services und Univention Corporate Server (UCS): Produktdatenblatt UCS Thin Client Services: www.univention.de/fileadmin/produkte/pdf_ dokumente/UCS_TCS_factsheet_long.pdf Produktwebsite UCS Thin Client Services mit Screenshots: www.univention.de/produkte/ucs-thin-client- services/ Produktinformationen UCS: www.univention.de/produkte/ucs/ UCS Preisliste in CHF: www.univenton.de/produkte/preise/preislisten/ Neue Thin Client-Geräte können unkompliziert in die bestehende IT-Umgebung integriert werden. Einstellungen können «vererbt» werden, so dass nicht jedes neue Thin Client-System im Detail neu Silvia Frank konfiguriert werden muss. Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46
  • 11. ERFOLG Informatik Ausgabe 8 September 10 11 ViDYO – die Multimedia Web-Agentur Wir, eine junge und dynamische Multimedia ViDYO SEO ist rein organisches Suchmaschi- Unsere Videoproduktion umfasst Planung, Web-Agentur mit Sitz in Amriswil, sind Ihr nenmarketing und kann damit perfekt auf Ih- Dreharbeiten, Schnitt und Vertonung. Spezialist für professionelle Suchmaschinen- re Bedürfnisse zugeschnitten und laufend an- optimierung, Webmanagement und Video- gepasst werden. Webvideos werden vom Besucher aktiv an- produktion. geklickt und abgespielt, was als bewusstes Wir überwachen die Resultate und Fortschrit- Interesse ermessbar ist. Ihr Internetauftritt Alle unsere Dienstleistungen sind modular te während der gesamten Laufzeit (Monito- wird insgesamt attraktiver. Nutzen Sie jetzt aufgebaut und können so auf jedes Budget ring). Auch unsere strategische Arbeitsweise diese interessante und kostengünstige Wer- und Bedürfnis zugeschnitten werden. wird laufend optimiert und auf den neusten bemöglichkeit und schaffen Sie sich gegen- Stand der Internet-Technologie gebracht. über Ihren Mitbewerbern einen Vorteil. Dank über 8 Jahren Erfahrung in mehr als 800 realisierten Projekten, von kleinen KMU bis zu Mit mehreren 100 zufriedenen Kunden (CH, Webmanagement Weltkonzernen, können wir unseren Kunden DE, A, IT) haben wir sowohl breite als auch in- Die ViDYO GmbH unterstützt Sie mit einer qua- ein enormes Know-How zur Verfügung stellen. ternationale Erfahrungen vorzuweisen. Wir litativ hochstehenden Website, die zu Ihnen bieten unsere professionelle Suchmaschinen- passt und die es Ihnen erlaubt, weltweit Kun- Suchmaschinenoptimierung optimierung zur Zeit in sieben Sprachen an. den zu erreichen. Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist von zen- traler Bedeutung für alle Online-Marketing- SEO Erfolgsgarantie Unsere Spezialisten erstellen professionelle In- Strategien. Viele Verbraucher nutzen jeden Tag Unsere SEO Erfolgsgarantie versetzt Sie in eine ternetauftritte, deren Design auf unsere Kunden Suchmaschinen, durchstöbern aber nur die «Fünfer und Weggli»-Situation, denn wir set- zugeschnitten ist, und implementieren sie in ein ersten zwei bis drei Ergebnis-Seiten. Daher ist zen auf das Motto «Zufriedenheit oder Rücker- CMS. Ein Content Management System ist ein die Platzierung in den Top-Positionen einer stattung»! Nehmen Sie Kontakt auf, wir zeigen Anwendungsprogramm, das die Bearbeitung Suchmaschine entscheidend für den Erfolg Ih- Ihnen, wie Sie ohne Risiko Erfolg haben wer- von Inhalten durch den Kunden ermöglicht. rer Firma im World Wide Web. den, siehe www.vidyo.ch. Ein sehr wichtiges Kriterium für eine Website Wir streben danach, einen umfassenden und ist die Benutzerfreundlichkeit. Es gibt 10 gol- effektiven Suchmaschinenoptimierungs-Ser- dene Regeln, die einen professionellen Web- vice für unsere Kunden zu bieten und sie mit auftritt widerspiegeln. Wir versuchen immer, ausgereiften und seriösen SEO-Techniken nebst den Bedürfnissen unserer Kunden auch langfristig in Top-Positionen zu bringen. diese 10 Regeln einzubeziehen. On Page & Off Page Optimierung Eine Business-Website muss seriös und struk- In Kontakt mit unseren Kunden erarbeiten wir turiert aufgebaut sein, gemäss CI und Bedürf- effiziente Strategien, um mit optimalen und nissen des Kundens, jedoch muss sie auch in kompetitiven Suchbegriffen (Keywords), die den Suchmaschinen von potentiellen Kunden wir durch gründliche Analysen anhand von gefunden werden, damit das investierte Geld verschiedenen Kriterien ermitteln, die besten marketingtechnisch Früchte trägt. Positionen in Suchmaschinen zu erzielen, oh- Michele Sorice, Geschäftsleiter ne Streuverluste zu generieren. Wir prüfen zu- Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 dem Ihre Website auf suchmaschinentechni- sche Schwachstellen und optimieren sie bei Bedarf. Gemäss einer SEO-Studie mit Eyetracking-Brillen wecken SEO Ergebnisse Videoproduktion mehr Interesse als SEM Ergebnisse. Bereits heute werden Video-Portale, wie z.B. YouTube, stärker genutzt als Suchmaschinen, die Tendenz ist steigend. Bewegte Bilder spre- chen Emotionen an und sind daher erfolgrei- che Werbeträger für Sie, Ihre Firma, Ihre Pro- dukte und Ihre Dienstleistungen. Wir bieten eine breite Palette von Videos an, von Imagefilmen über Produktevideos und Werbespots zu Schulungsfilmen, Messe- und SEO SEM Immobilienvideos.
  • 12. 12 ERFOLG Veranstaltungen Ausgabe 8 September 10 topsoft 29. + 30. September 2010, Winterthur Vollständige Marktübersicht Wissen. Wie können mit Workflow und Pro- Daten und Fakten zur Messe Die topsoft ist die einzige Schweizer IT-Fach- zessdarstellung Prozesse und ERP in Einklang Datum: 29. und 30. September 2010 messe mit klarem Fokus auf Business Software gebracht werden? Wie sparen Sie Zeit und Öffnungszeiten: 9.00 bis 17.00 Uhr und hat sich zur etablierten B2B-Networking- Geld bei der Auswahl der richtigen Lösung? Messe-Apéro: Mittwoch, ab 17.00 Uhr und Informationsplattform für Unternehmens- Oder sind Cloud-Computing und SaaS für Ihr Ort: Eulachhallen, Wartstrasse 73, Software entwickelt. Die Messe bietet einen Unternehmen mögliche Einsatzkonzepte? Die 8400 Winterthur nahezu vollständigen Überblick über alle rele- Referate liefern Ihnen praktisch umsetzbares vanten Schweizer Business-Software-Lösungen. Know-how vom CRM-Einsatz über E-Shops, Bestellen Sie jetzt Ihr Gratisticket unter: DMS, BI, PPS bis zur effizienten Archivierung. www.topsoft.ch/ticket 130 Aussteller Veranstalter: Die gut 130 Aussteller decken das ganze Spek- Gezielte Messevorbereitung schmid + siegenthaler consulting gmbh, trum der Business Software ab und präsentieren Die Auswahl der passenden Business Software Willistattstrasse 23, 6206 Neuenkirch über 200 Lösungen: Von ERP- und CRM-Syste- ist keine einfache Aufgabe. Die Liste potenziel- Tel. +41 (0)41 467 34 20 men über Business-Intelligence- und Finanzlö- ler Anbieter ist gross und auf den ersten Blick www.topsoft.ch, info@topsoft.ch sungen bis zur Dokumentenverwaltung, Retail- fast unüberschaubar. Zudem muss beim Start Lösungen, E-Commerce-Anwendungen und der Evaluation unbedingt vom ganzen Markt- Individuelle Kurzberatungen Individualentwicklungen. angebot ausgegangen werden, damit nach Die Messe bietet zahlreiche, kostenlose Hilfen, dem Entscheid nicht doch noch eine passen- um sich im grossen Angebot zurechtzufinden. Business-Software-Forum – dere Lösung auftaucht. Mit unseren Tipps zur Dazu gehören auch individuelle Kurzberatun- Vertiefte Erkenntnisse à la carte! Vorbereitung kommen Sie schneller ans Ziel! gen durch produktunabhängige Experten. In einem äusserst vielseitigen Forums-Pro- So wird Ihr Besuch ein Erfolg: Cyrill Schmid gramm vermitteln Ihnen Insider ihr breites www.topsoft.ch/messevorbereitung Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 Mittwoch 29. September 2010 09:00 Mit Workflow und Prozessdarstellung Prozesse und ERP in Einklang bringen Dr. Marcel Siegenthaler, schmid + siegenthaler gmbh 09:30 Effiziente Prozesse durch moderne Technologie 10:00 Struktur statt Fileshare – Dokumentenmanagement mit SharePoint 2010 10:30 Produktion nach Kundenwunsch – Durchgängiges Varianten-Management mit dem ERPII-System VlexPlus – Semiramis inside 11:00 Prozesse bestimmen die Vorgehensweise in der Auswahl von Business-Software 11:30 Auswahl und Einführung von Business Software: Zeit und Geld sparen mit der richtigen Vorgehensweise Dr. Marcel Siegenthaler 12:00 Auswahl und Einführen von Business Software im SaaS 12:30 Von der Evaluierung bis zum Echtstart – wie VlexPlus-Semiramis inside erfolgreich bei der Firma GIFAS-Electric GmbH eingeführt wurde 13:00 Beste Prozesse und die fertige SAP Lösung – Nachhaltiger Geschäftserfolg sofort 13:30 Beobachtungen am Schweizer Markt zu Business Intelligence 14:00 Erweiterte ERP Anforderungen aus Sicht Unternehmen, Kunden und Lieferanten, ein Thema für SaaS! Heinz Dill, CBusiness Services 14:30 Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern optimieren dank ABACUS vi 15:00 Prosumerservice-as-a-Service mit der Service Cloud 2 von Salesforce.com 15:30 Coresuite steigert den Wert Ihres ERP-Systems! 16:00 Erfolgreiches Marketing ist nicht kompliziert und vor allem nicht teuer Donnerstag, 30. September 2010 09:00 PPS, APS, SCM: Möglichkeiten und Nutzen von Planungstools Prof. Dieter Fischer, FHNW 09:30 Ist Planung sinnvoll – was kann sie bewirken, was nicht? 10:00 Strategische Planung in der Einzelfertigung 10:30 Mit Lean Management die Grundlage für effiziente Planung schaffen 11:00 Bilden eCommunication, eCollaboration und andere Web-Tools bereits eine Alternative zur Geschäftsreise?Roger Schoch, axxanta gmbh 11:30 Zusammenarbeit in übergreifenden Teams – SharePoint: Nutze gemeinsame Informationen an einem Punkt 12:00 Schluss mit dem Vorlagenchaos: So setzen Sie das Corporate Design konsequent um. 12:30 eCollaboration - Methoden und Instrumente für die effektive Zusammenarbeit in globalen und virtuellen Teams 13:00 Kundenfertigung versus Standardfertigung: Unterschiedliche Optimierungsziele müssen zu markant anderen Lösungen führen! 13:30 Mehr Umsatz mit weniger Aufwand durch die richtige BI 14:30 Umsatztreiber Onlinehandel: ERP-Anbindung als kritischer Erfolgsfaktor im E-Commerce Thomas Lang, Carpathia Consulting GmbH 15:00 Erhebliche Wertschöpfungspotentiale dank Datenqualitäts-Management (DQM) 15:30 Auf Basis von MS Dynamics NAV ein umfassendes eCommerce-Portal aufbauen 16:00 Umsatzmaschine Internet: Erfolgreiche Webshops und Web-CRM Lösungen dank ERP-Integration Der Besuch der Referate ist kostenlos. Weitere Informationen: www.topsoft.ch/forum; Moderation: Martina Dalla Vecchia
  • 13. Die IT-Fachmesse für Ihr Business Winterthur Eulachhallen 29. + 30. September 2010 9 – 17 Uhr Fokus: Business Software (ERP, CRM, PPS, DMS) Retail- und Kassenlösungen, POS Infrastruktur & IT-Services Weiterbildungspark Business-Software-Forum mit über 30 Referaten Der Eintritt ist kostenlos www.topsoft.ch
  • 14. 14 ERFOLG Versicherung Ausgabe 8 September 10 Groupe Mutuel: Optimale Lösungen in der beruflichen Vorsorge Optimale Versicherungslösungen zinst, mit Zusatzzinsen in guten Jahren – zuletzt Neben der obligatorischen Versicherungsde- für 2006 und 2007. Gut schneidet sie auch bei ckung sind massgeschneiderte überobligatori- den Verwaltungs- und Risikokosten ab. sche Leistungen in modularer Form, für das ge- samte Personal oder speziell zugeschnitten für Weit mehr als ein guter Service! einzelne Mitarbeitergruppen möglich. Die Im Tagesgeschäft ist die Kundenbetreuung Groupe Mutuel Vorsorge unterstützt Sie bei der entscheidend. Ein Ansprechpartner betreut Analyse Ihrer Bedürfnisse sowie den Konse- Sie für alle Fragen zu Ihrem Vertrag und den quenzen eines Pensionskassenwechsels. Die Si- Versichertendossiers. Die gesetzlichen BVG- cherheit des vorhandenen Alterskapitals und Leistungen sind zwar für alle Versicherten Flexibilität bei möglichen Nachschüssen, wenn identisch, werden aber zuweilen nicht überall die aktuelle Pensionskasse eine Unterdeckung gleich angewandt. Dank unserer individuel- Torsten Steinbrink, Groupe Mutuel aufweist, stehen im Vordergrund. Beim Kosten- len Betreuung können wir selbst die kleinsten vergleich muss immer die komplette optimale Besonderheiten Ihres Unternehmens berück- Die berufliche Vorsorge für Mitarbeitende Versicherungslösung verglichen werden – un- sichtigen. Diese Dienstleistung bieten wir Ih- und Selbständige, bekannt als 2. Säule, ist ter Berücksichtigung der Verwaltungskosten nen selbstverständlich ohne Mehrkosten. ein Eckpfeiler der Altersvorsorge in der und der Versicherungsprämien für die ver- Schweiz. Doch trotz des langen Zeithori- schiedenen Versicherungsleistungen bei Inva- Leistungsstarke Verwaltung zonts ist ein Wechsel der Pensionskasse kein lidität und Tod für Versicherte und Angehörige. Im Kostenvergleich sind die Verwaltungskos- Ding der Unmöglichkeit. Wichtig ist dabei ten matchentscheidend: Die Groupe Mutuel die umfassende Beratung. Ihrem Unterneh- Schweizweit ein solider Partner Vorsorge zeichnet sich durch ihre effiziente, men steht über die Groupe Mutuel Vorsorge Die von der Groupe Mutuel verwaltete halbau- flexible und leistungsorientierte Struktur aus. ein breites Angebot an Versicherungskon- tonome Personalvorsorgestiftung Groupe Mu- So profitieren Sie direkt von niedrigen Verwal- zepten zur Auswahl, das von der gesetzlich tuel Vorsorge ist seit 1997 in der ganzen tungskosten. Beispielsweise wählen Sie selbst vorgeschriebenen BVG-Mindestdeckung Schweiz tätig und kontinuierlich gewachsen. die Zahlungsweise (jährlich, halb-, vierteljähr- bis hin zum massgeschneiderten Versiche- Per Ende Juni 2010 lag ihr Deckungsgrad bei lich oder monatlich) und bei fristgerechter rungsschutz reicht. soliden106,9%. Den während der Finanzkrise Zahlung werden weder Passivzinsen noch zu- erreichten Tiefststand von 99,1% konnten die sätzliche Spesen erhoben. Wichtige Dienst- Bei der Suche nach dem passenden Vorsorge- eigenen Anlageprofis durch aktives Anlagema- leistungen sind für die Versicherten gratis - so plan für Sie als Unternehmer und Ihre Mitar- nagement recht rasch wieder ausgeglichen. der Vorbezug für Wohneigentum. Kostenvor- beitenden wird grosser Wert auf Ihre Bedürf- Den Aspekten Sicherheit und Performance teile, schnelle Bearbeitung sowie konkurrenz- nisse und die zur Verfügung stehenden Mittel wird in der Anlagepolitik gleichermassen Auf- fähige Prämien sind die direkten Auswirkun- gelegt. Dank langjähriger Erfahrung und per- merksamkeit geschenkt, unter Ausnutzung in- gen unserer Organisation. sönlicher Betreuung sind die von der Groupe teressanter Chancen an den Finanzmärkten. Mutuel verwalteten Vorsorgestiftungen idea- Per Ende Juni 2010 lag die Performance knapp Online-Zugang zu Vorsorgedaten le Partner, denen Sie die berufliche Vorsorge über dem Referenzindex, was unter anderem Dank eines geschützten Extranet-Zugangs für Ihr Unternehmen anvertrauen können. durch einen niedrigeren Aktienanteil und die können Sie jederzeit auf die Vorsorgedaten Ih- Begrenzung des Ge- rer Mitarbeitenden zugreifen, Änderungen Anzeigen wichts von Fremdwäh- eingeben, Vorsorgeausweise abrufen oder rungen erreicht wurde. Details zu den Beiträgen ansehen. Die Doku- mente lassen sich einfach ausdrucken und Sie Gut positioniert im haben jederzeit den Überblick. Und für Rück- Branchenvergleich fragen steht stets Ihr persönlicher Ansprech- Im neuesten Pensions- partner zur Verfügung. Christian Feldhausen kassenvergleich von Weitere Informationen und Adresse auf Seite 46 WH&P in der Sonntags- Zeitung vom Juni 2010 Kontakt: erreichte die Groupe Groupe Mutuel, Auch KMU's kaufen nun sicher in China ein Mutuel Vorsorge bei der Verkauf Unternehmen proXplus hat einen eigenen Techniker in China und beschafft für : Anlageperformance Torsten Steinbrink, Broker Manager Elektronische Produkte über mehrere Jahre den Wälzlager, Zahnradfabrikation Tel. 058 758 66 08 sehr guten dritten Platz. Maschinenbau AKTION KMU: Obligatorischer und E-Mail: tsteinbrink@groupemutuel.ch Werkzeugbau 1. Evaluation kostenlos! www.groupemutuel.ch Stahlbau überobligatorischer Teil Rubrik Unternehmen Giesserei-Produkte des Alterskapitals wer- www.corporatecare.ch p r o Xp lu s Ihr kompetenter Partner in China den gleich hoch ver-
  • 15. ERFOLG Versicherung Ausgabe 8 September 10 15 Dégager des plus-values dans votre entreprise grâce au CorporateCare La prévention est au sommet de la pyramide Effectivement. Le Groupe Mutuel a ses pro- et concerne tant les mesures de promotion pres spécialistes et dispose d’un réseau d’ex- santé individuelle, que des mesures visant à perts compétents. En cas d’absences dans les prévenir les différents problèmes qui peu- entreprises, ce sont nos visiteurs des mala- vent diminuer la capacité de travail, que des Assurance Indemnité des, nos case managers et les médecins de accident journalière mesures permettant de renforcer la motiva- proximité qui entrent en action tous les tion des collaborateurs. Grâce à notre savoir- jours. Nous soutenons également les entre- faire, nous soutenons les entreprises pen- Prévoyance Assurance prises clientes tant lors de l’introduction ou professionnelle dant la réalisation des différents soins de niveaux de de l’optimisation d’un système de gestion notre programme et avons ®recours, lorsque des absences, que pour le développement Entreprise cela est nécessaire, à notre réseau de parte- d’une gestion intégrée de la santé en entre- naires. prise. Bruno Guscioni, Groupe Mutuel Des plus-values Cela a l’air assez compliqué… En tant qu’assureur de personnes pour les sur trois niveaux Certes – toutes les améliorations ne sont pas entreprises, le Groupe Mutuel vous offre Soutien Réalisation réalisées d’un jour à l’autre. Au départ, il est par l'assureur plus que de simples prestations d’assu- par l'entreprise important de prendre conscience des poten- rance. Avec son programme CorporateCa- tiels de la gestion des absences et de la san- Prévention re, le Groupe Mutuel soutient les entrepri- té. ses dans la gestion des absences et de la Avec notre site internet www.corporatecare.ch, Réinsertion santé en entreprise et contribue ainsi à la nous proposons une plateforme d’informa- création de plus-values importantes. Bru- tions unique en Suisse. En plus d’informa- no Guscioni, responsable CorporateCare, Gestion des absences tions pratiques telles que les check-lists et explique le fonctionnement dans l’inter- les mémos, on y trouve des liens utiles, des view avec la revue Erfolg. CorporateCare offres de formations, une revue de la presse ainsi que les coordonnées de contact de par- Erfolg: Le CorporateCare – qu’est-ce que tenaires sélectionnés par nos soins. c’est? Et qu’est-ce que cela rapporte aux Bruno Guscioni: Le programme Corporate- entreprises? Toutes les entreprises assurées Care a été développé par le Groupe Mutuel Si l’on considère, qu’un collaborateur est ab- peuvent-elles profiter du programme depuis l’année 2000 pour soutenir les entre- sent en moyenne 7 jours par année pour cau- CorporateCare? prises dans la gestion des absences et de la se de maladie ou d’accident, on peut facile- Oui, nous soutenons toutes nos entreprises santé. Ce programme a constamment évo- ment faire le calcul suivant: près de 5% de la clientes dans la démarche, mais la réalisation lué et été adapté aux besoins de nos clients. masse salariale d’une entreprise est dépen- doit se faire dans l’entreprise. Assureurs, entreprises, collaborateurs et in- sée pour les collaborateurs absents. Si l’on stitutions d’assurances sociales telle que l’AI économise un ou deux pourcent de la masse Est-ce que tous ces efforts valent la peine deviennent ainsi des partenaires oeuvrant salariale, les montants épargnés sont rapide- pour une PME? en commun pour réduire le nombre et la du- ment importants. En tout cas. Il est certain qu’une PME a besoin rée des d’absences, assurer un suivi optimal Selon les études diverses en la matière, les de mesures adaptées et différentes de celles des cas et soutenir une réinsertion rapide à la coûts des absences pour les entreprises sont d’une grande entreprise. Notre expérience a place de travail. Dans notre programme, la estimés à 7 milliards de francs par année. montré que nous pouvons offrir un soutien collaboration étroite entre l’assureur et l’en- précieux même à une petite entreprise et in- treprise occupe une place centrale. Comment est-ce que l’on réalise de telles fluencer positivement les absences. économies? Christian Feldhausen Comment se manifeste cette Le Groupe Mutuel soutient ses entreprises Plus d'informations et l'adresse à la page 46 collaboration? clientes tout d’abord au niveau de l’analyse On peut représenter notre programme au de la situation. Souvent, l’entreprise ne dis- Contact: moyen d’une pyramide: à la base se trouve la pose pas de chiffres parlant sur les absences gestion des absences pour le traitement des de ses collaborateurs. Notre bilan Corporate- Groupe Mutuel, incapacités de travail de courte durée et la Care permet de déterminer les mesures à Assurances Entreprise détection précoce. prendre. Grâce à notre reporting, l’entreprise Bruno Guscioni, CorporateCare Le deuxième niveau concerne les incapacités dispose aussi de chiffres clés sur l’évolution Tél. 058 758 45 01 de travail de moyenne et longue durée et le des sinistres. E-Mail: bguscioni@groupemutuel.ch soutien à la réinsertion. A cet égard, une bon- www.groupemutuel.ch ne collaboration entre toutes les personnes Mais les chiffres seuls ne suffisent pas www.corporatecare.ch concernées représente la clé du succès. pour faire des changements?