SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Presseinformation
  München, den 19.05.2010



  Unternehmensportrait Gründerpreis 2010
  Gewinner in der Kategorie „Nachfolge“

  Brauerei S. Riegele
  Betreuer: Stadtsparkasse Augsburg

  Zu den 14 ganzjährigen Bierspezialitäten bietet das Brauhaus Riegele
  Marken im alkoholfreien Bereich, wie das Original Spezi, die Jahrhundert-
  limonade Chabeso oder das hauseigene Mineralwasser ‚MozartQuelle’.
  Als Vollsortimenter mit einer Vielzahl von Handelsmarken profitieren die
  Partner aus der Hotellerie oder Gastronomie vom ‚One-stop-shopping’
  und Serviceleistungen vom Getränkeautomaten bis zum Großevent. Heu-
  te macht das Brauhaus ca. 19 Mio. Euro Umsatz und beschäftigt knapp
  100 Mitarbeiter.


  Den Sprung ins heimische Unternehmen im Jahr 2005 beschreibt Sebastian
  B. Priller-Riegele (35) eher ungewöhnlich. „Halbes Gehalt, aber doppelter
  Spaß!“ Wer das verstehen will muss wissen, dass Priller von der internationa-
  len Unternehmensberatung Boston Consulting von Berlin in das traditionelle
  Familienbrauhaus Riegele nach Augsburg gewechselt hat, um hier die Nach-
  folge seines Vaters anzutreten. Nicht nur das. Priller ist angetreten, um das
  Brauhaus nach außen zu öffnen, Bierkultur zu zelebrieren und damit wieder
  neue Kundengruppen zu erschließen. Als Vizeweltmeister der Biersomme-
  liers hat er sein Hobby zum Beruf gemacht.


  Möglich ist diese strategische Neuausrichtung der Brauerei durch die lang-
  jährige erfolgreiche Arbeit des Vaters Dr. Sebastian Priller (60), der neben
  einem hochmodernen Logistikzentrum und einem kontinuierlichem Marken-
  aufbau, insbesondere durch die Entwicklung hauseigener Immobilien, die
  Basis für das zukünftige Geschäftsmodell gelegt hat.




Sparkassenverband Bayern               Presse- & Öffentlichkeitsarbeit,   www.sparkassenverband-bayern.de   Nr. 22 / 10
Körperschaft des öffentlichen Rechts   Stiftungen, Volkswirtschaft        e-Mail: hans.schmid@svb-muc.de
Karolinenplatz 5                       Hans Schmid                        Telefon 089/2173-1599
80333 München                          Pressesprecher                     Telefax: 089/2173-2118            Seite 1 von 2
Presseinformation
  München, den 19.05.2010




  „Wir denken in Generationen und nicht nur in Shareholder Value“, so be-
  schreiben Vater und Sohn Priller-Riegele ihre Philosophie. Und die Basis für
  eine erfolgreiche Nachfolgeregelung? „Die jüngere Generation muss zuhö-
  ren können, die ältere Generation muss machen lassen“, so das Motto. Dazu
  kommt eine klare Aufgabenteilung: Priller sen. kümmert sich vornehmlich
  um den Verkauf und die Immobilien, während Priller jun. sich dem Export
  und dem Marketing widmet. Geschäftsleitung und strategische Projekte
  werden gemeinsam gestemmt. Das funktioniert. Nicht zuletzt weil die Beiden
  eine klare gemeinsame Vision formuliert haben, wo Ihr Unternehmen in 10
  Jahren stehen soll!



  Pressekontakt:
  Sebastian B. Priller
  Brauhaus Riegele Augsburg
  Frölichstr. 26
  86150 Augsburg


  Telefon 0821-3209-16
  Telefax 0821-3209-80
  Email: info@riegele.de
  www.riegele.de



  Dieser Text ist im Internet abrufbar unter www.sparkassenverband-bayern.de




Sparkassenverband Bayern               Presse- & Öffentlichkeitsarbeit,   www.sparkassenverband-bayern.de   Nr. 22 / 10
Körperschaft des öffentlichen Rechts   Stiftungen, Volkswirtschaft        e-Mail: hans.schmid@svb-muc.de
Karolinenplatz 5                       Hans Schmid                        Telefon 089/2173-1599
80333 München                          Pressesprecher                     Telefax: 089/2173-2118            Seite 2 von 2

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt? (11)

PM 7 Jahre PresseBox.pdf
PM 7 Jahre PresseBox.pdfPM 7 Jahre PresseBox.pdf
PM 7 Jahre PresseBox.pdf
 
PIVertragsverlängerungDr.Schmidt.pdf
PIVertragsverlängerungDr.Schmidt.pdfPIVertragsverlängerungDr.Schmidt.pdf
PIVertragsverlängerungDr.Schmidt.pdf
 
Knowhow mit Profil
Knowhow mit ProfilKnowhow mit Profil
Knowhow mit Profil
 
Hab.pptx
Hab.pptxHab.pptx
Hab.pptx
 
20-09 UnifleischContifleisch.pdf
20-09 UnifleischContifleisch.pdf20-09 UnifleischContifleisch.pdf
20-09 UnifleischContifleisch.pdf
 
HYMER setzt Standards_I.pdf
HYMER setzt Standards_I.pdfHYMER setzt Standards_I.pdf
HYMER setzt Standards_I.pdf
 
BrandMaster expandiert in Deutschland
BrandMaster expandiert in DeutschlandBrandMaster expandiert in Deutschland
BrandMaster expandiert in Deutschland
 
Muster Sponsoren-Anschreiben FC Musterstadt
Muster Sponsoren-Anschreiben FC MusterstadtMuster Sponsoren-Anschreiben FC Musterstadt
Muster Sponsoren-Anschreiben FC Musterstadt
 
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdfPM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
 
12-10 Bayerischer Gründerpreis 2010.pdf
12-10 Bayerischer Gründerpreis 2010.pdf12-10 Bayerischer Gründerpreis 2010.pdf
12-10 Bayerischer Gründerpreis 2010.pdf
 
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdfPI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
PI_Ferienbeschäftigte2012.pdf
 

Andere mochten auch

Andere mochten auch (20)

Grafico diario del dax perfomance index para el 28 10-2011
Grafico diario del dax perfomance index para el 28 10-2011Grafico diario del dax perfomance index para el 28 10-2011
Grafico diario del dax perfomance index para el 28 10-2011
 
Presentacion
PresentacionPresentacion
Presentacion
 
Secuencia didáctica
Secuencia didácticaSecuencia didáctica
Secuencia didáctica
 
el mas famoso hacker
el  mas  famoso hackerel  mas  famoso hacker
el mas famoso hacker
 
1990 ar
1990 ar1990 ar
1990 ar
 
La adolescencia es una etapa hermosa en la cual debemos vivir cada momento
La adolescencia es una etapa hermosa  en la cual debemos vivir cada momentoLa adolescencia es una etapa hermosa  en la cual debemos vivir cada momento
La adolescencia es una etapa hermosa en la cual debemos vivir cada momento
 
Objetivos
ObjetivosObjetivos
Objetivos
 
Carta organisasi psb 2014
Carta organisasi psb 2014Carta organisasi psb 2014
Carta organisasi psb 2014
 
Carme Barba
Carme BarbaCarme Barba
Carme Barba
 
Promet safe deposit boxes
Promet safe deposit boxesPromet safe deposit boxes
Promet safe deposit boxes
 
Inde xscan ngglobal20111028
Inde xscan ngglobal20111028Inde xscan ngglobal20111028
Inde xscan ngglobal20111028
 
Problemas Pós-Greve (FENTECT)
Problemas Pós-Greve (FENTECT)Problemas Pós-Greve (FENTECT)
Problemas Pós-Greve (FENTECT)
 
Invitacionclases
InvitacionclasesInvitacionclases
Invitacionclases
 
Practica 1 _______comenzando_con_powerpoint[1]
Practica 1 _______comenzando_con_powerpoint[1]Practica 1 _______comenzando_con_powerpoint[1]
Practica 1 _______comenzando_con_powerpoint[1]
 
Datos sobre xoán de herrera
Datos sobre xoán de herreraDatos sobre xoán de herrera
Datos sobre xoán de herrera
 
Gbxdf
GbxdfGbxdf
Gbxdf
 
Traducció de topònims
Traducció de topònimsTraducció de topònims
Traducció de topònims
 
Prezentacjafinal
PrezentacjafinalPrezentacjafinal
Prezentacjafinal
 
Trabajo Práctico 5 _ 1er año
Trabajo Práctico 5 _ 1er añoTrabajo Práctico 5 _ 1er año
Trabajo Práctico 5 _ 1er año
 
Si Noe Hubiera Sido Mexicano
Si Noe Hubiera Sido MexicanoSi Noe Hubiera Sido Mexicano
Si Noe Hubiera Sido Mexicano
 

Ähnlich wie 22-10 Brauerei S. Riegele.pdf

NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen Märkten
NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen MärktenNUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen Märkten
NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen MärktenUnternehmerverband Brandenburg-Berlin e.V.
 
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club MünchenMarketing Club München
 
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten Kundenkontakt
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten KundenkontaktActive News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten Kundenkontakt
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten KundenkontaktActive International Deutschland
 
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015Roland Rupp
 
Active News 1/2013: Internationalisierung und Individualität
Active News 1/2013: Internationalisierung und IndividualitätActive News 1/2013: Internationalisierung und Individualität
Active News 1/2013: Internationalisierung und IndividualitätActive International Deutschland
 
Imagebroschuere skv 2016
Imagebroschuere skv 2016Imagebroschuere skv 2016
Imagebroschuere skv 2016Roland Rupp
 
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...Bjoern Eichstaedt
 
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenMarketing Club München
 
Mediadaten bankingclub
Mediadaten bankingclubMediadaten bankingclub
Mediadaten bankingclubThorsten Hahn
 
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und Seleção
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und SeleçãoKommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und Seleção
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und SeleçãoMSL Germany
 

Ähnlich wie 22-10 Brauerei S. Riegele.pdf (20)

24-10 designfunktion.pdf
24-10 designfunktion.pdf24-10 designfunktion.pdf
24-10 designfunktion.pdf
 
NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen Märkten
NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen MärktenNUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen Märkten
NUVO - Nr. 2/19 - In turbulenter Zeit erfolgreich auf internationalen Märkten
 
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf
23-10 Franz Anton Niedermayr Graphische Kunstanstalt.pdf
 
11-06GlänzenderAuftrittfürbayerischeMuseen.pdf
11-06GlänzenderAuftrittfürbayerischeMuseen.pdf11-06GlänzenderAuftrittfürbayerischeMuseen.pdf
11-06GlänzenderAuftrittfürbayerischeMuseen.pdf
 
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club München
weißBLAU 01/17 - Das Magazin des Marketing Club München
 
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten Kundenkontakt
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten KundenkontaktActive News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten Kundenkontakt
Active News 1/2012: Point of Sale - Erfolgreich werben im direkten Kundenkontakt
 
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf
09-10 Theo Zellner als neuer Sparkassenpräsident ins Amt eingeführt.pdf
 
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015
Erfolg Ausgabe Nr. 5 2015
 
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“"Was zählt, ist der Erfolg ...“
"Was zählt, ist der Erfolg ...“
 
3510-Faktor A.doc .pdf
3510-Faktor A.doc .pdf3510-Faktor A.doc .pdf
3510-Faktor A.doc .pdf
 
26-10 Technologieregion Bayerischer Wald.pdf
26-10 Technologieregion Bayerischer Wald.pdf26-10 Technologieregion Bayerischer Wald.pdf
26-10 Technologieregion Bayerischer Wald.pdf
 
Abschlussbericht 49. PSI Messe 2011
Abschlussbericht 49. PSI Messe 2011Abschlussbericht 49. PSI Messe 2011
Abschlussbericht 49. PSI Messe 2011
 
Active News 1/2013: Internationalisierung und Individualität
Active News 1/2013: Internationalisierung und IndividualitätActive News 1/2013: Internationalisierung und Individualität
Active News 1/2013: Internationalisierung und Individualität
 
Imagebroschuere skv 2016
Imagebroschuere skv 2016Imagebroschuere skv 2016
Imagebroschuere skv 2016
 
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
 
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club MünchenweißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
weißBLAU 01 / 2019 Das Clubmagazin des Marketing Club München
 
BESTFORM 2015 Dokumentation
BESTFORM 2015 DokumentationBESTFORM 2015 Dokumentation
BESTFORM 2015 Dokumentation
 
Mediadaten bankingclub
Mediadaten bankingclubMediadaten bankingclub
Mediadaten bankingclub
 
04-10 Neuer Präsident_Zellner.pdf
04-10 Neuer Präsident_Zellner.pdf04-10 Neuer Präsident_Zellner.pdf
04-10 Neuer Präsident_Zellner.pdf
 
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und Seleção
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und SeleçãoKommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und Seleção
Kommunikation und PR in Brasilien: Mehr als Rio, Samba und Seleção
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfunn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 

Mehr von unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH (20)

Über den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdfÜber den Valentinstag.pdf
Über den Valentinstag.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf130124_zoll_weltzolltag.pdf
130124_zoll_weltzolltag.pdf
 
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdfAL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
AL-KO Pressemeldung Vertragsverlaengerung FCA.pdf
 
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdfPresseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
Presseinformation Honda Modelle auf der Motorradwelt Boden….pdf
 
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdfPresseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
Presseinformation MSX125 auf den HMT 23-01-13.pdf
 
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
130121RettedeinenNächstenRotary.pdf
 
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdfVerkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
Verkostungen bei der ProWein 2013 Gemeinschaftsstand Pfalz.pdf
 
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdfZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
ZLB_PM_IsraellnachderWahl.pdf
 
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_MINUTE_REPEATER_DE-email.pdf
 
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdfV.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
V.COM_PIAGET_ALTIPLANO_SIHH_2013_DE-email.pdf
 
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
4549 - Pflanzenroller-Modellreihe.pdf
 
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdfPrinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
Prinz_Charles_besucht_Halewood.pdf
 
PI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdfPI Daimler Mobility Services.pdf
PI Daimler Mobility Services.pdf
 
PM.pdf
PM.pdfPM.pdf
PM.pdf
 
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
36_imm cologne_Schlussbericht.pdf
 
01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf01-21-AI-Graziano.pdf
01-21-AI-Graziano.pdf
 
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdfPresseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
Presseinformation Honda Neue Führerscheinregularien 18-01-….pdf
 
Text EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdfText EÖ-PK 2013 .pdf
Text EÖ-PK 2013 .pdf
 
PM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdfPM4 INVENTA Garden.pdf
PM4 INVENTA Garden.pdf
 

22-10 Brauerei S. Riegele.pdf

  • 1. Presseinformation München, den 19.05.2010 Unternehmensportrait Gründerpreis 2010 Gewinner in der Kategorie „Nachfolge“ Brauerei S. Riegele Betreuer: Stadtsparkasse Augsburg Zu den 14 ganzjährigen Bierspezialitäten bietet das Brauhaus Riegele Marken im alkoholfreien Bereich, wie das Original Spezi, die Jahrhundert- limonade Chabeso oder das hauseigene Mineralwasser ‚MozartQuelle’. Als Vollsortimenter mit einer Vielzahl von Handelsmarken profitieren die Partner aus der Hotellerie oder Gastronomie vom ‚One-stop-shopping’ und Serviceleistungen vom Getränkeautomaten bis zum Großevent. Heu- te macht das Brauhaus ca. 19 Mio. Euro Umsatz und beschäftigt knapp 100 Mitarbeiter. Den Sprung ins heimische Unternehmen im Jahr 2005 beschreibt Sebastian B. Priller-Riegele (35) eher ungewöhnlich. „Halbes Gehalt, aber doppelter Spaß!“ Wer das verstehen will muss wissen, dass Priller von der internationa- len Unternehmensberatung Boston Consulting von Berlin in das traditionelle Familienbrauhaus Riegele nach Augsburg gewechselt hat, um hier die Nach- folge seines Vaters anzutreten. Nicht nur das. Priller ist angetreten, um das Brauhaus nach außen zu öffnen, Bierkultur zu zelebrieren und damit wieder neue Kundengruppen zu erschließen. Als Vizeweltmeister der Biersomme- liers hat er sein Hobby zum Beruf gemacht. Möglich ist diese strategische Neuausrichtung der Brauerei durch die lang- jährige erfolgreiche Arbeit des Vaters Dr. Sebastian Priller (60), der neben einem hochmodernen Logistikzentrum und einem kontinuierlichem Marken- aufbau, insbesondere durch die Entwicklung hauseigener Immobilien, die Basis für das zukünftige Geschäftsmodell gelegt hat. Sparkassenverband Bayern Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, www.sparkassenverband-bayern.de Nr. 22 / 10 Körperschaft des öffentlichen Rechts Stiftungen, Volkswirtschaft e-Mail: hans.schmid@svb-muc.de Karolinenplatz 5 Hans Schmid Telefon 089/2173-1599 80333 München Pressesprecher Telefax: 089/2173-2118 Seite 1 von 2
  • 2. Presseinformation München, den 19.05.2010 „Wir denken in Generationen und nicht nur in Shareholder Value“, so be- schreiben Vater und Sohn Priller-Riegele ihre Philosophie. Und die Basis für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung? „Die jüngere Generation muss zuhö- ren können, die ältere Generation muss machen lassen“, so das Motto. Dazu kommt eine klare Aufgabenteilung: Priller sen. kümmert sich vornehmlich um den Verkauf und die Immobilien, während Priller jun. sich dem Export und dem Marketing widmet. Geschäftsleitung und strategische Projekte werden gemeinsam gestemmt. Das funktioniert. Nicht zuletzt weil die Beiden eine klare gemeinsame Vision formuliert haben, wo Ihr Unternehmen in 10 Jahren stehen soll! Pressekontakt: Sebastian B. Priller Brauhaus Riegele Augsburg Frölichstr. 26 86150 Augsburg Telefon 0821-3209-16 Telefax 0821-3209-80 Email: info@riegele.de www.riegele.de Dieser Text ist im Internet abrufbar unter www.sparkassenverband-bayern.de Sparkassenverband Bayern Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, www.sparkassenverband-bayern.de Nr. 22 / 10 Körperschaft des öffentlichen Rechts Stiftungen, Volkswirtschaft e-Mail: hans.schmid@svb-muc.de Karolinenplatz 5 Hans Schmid Telefon 089/2173-1599 80333 München Pressesprecher Telefax: 089/2173-2118 Seite 2 von 2