Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Eine eigene Methode für den bilingualen Unterricht? Nach:  Eike Thürmann . Eine eigenständige Methodik für den bilingualen...
Braucht es eine eigene Methode? 3 Positionen: Position A:  Keine eigene Methode nötig! Position B:  Immersion! Interaktion...
A: Man braucht keine eigene Methode <ul><li>Leitsätze: </li></ul><ul><li>Utilität:  Erlaubt ist, was der Sache dient und d...
B: Immersion als Methode Was ist Immersion?   <ul><li>Immersion (engl. to immerse =eintauchen), auch  Sprachbad  genannt <...
C: Spezifische Methodenelemente <ul><li>Bedingungen: </li></ul><ul><li>Möglichst viel Lernzeit für den FACH-Unterricht </l...
C: Spezifische Methodenelemente <ul><li>3 Schwerpunkte: </li></ul><ul><li>Rezeption: Verstehen </li></ul><ul><li>Produktio...
C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Rezeption <ul><li>Comprehensible input vs. Comprehensible output:   </li></ul>...
 
C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Rezeption <ul><li>Comprehensible input vs. Comprehensible output:   </li></ul>...
C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Produktion <ul><li>Bridging / Prompting: </li></ul><ul><ul><li>Lehrer hilft de...
C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Selbständigkeit <ul><li>Awareness: </li></ul><ul><ul><li>Bewusstheit für Sprac...
Fazit Nur Elemente, kein fertiges Rezept für den bilingualen Unterricht!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Eine Eigene Methode Fr Den Bilingualen Unterricht

1.645 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Reisen, Sport
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Eine Eigene Methode Fr Den Bilingualen Unterricht

  1. 1. Eine eigene Methode für den bilingualen Unterricht? Nach: Eike Thürmann . Eine eigenständige Methodik für den bilingualen Sachfachunterricht? In: Bach, Gerhard (Hrsg.), Niemeier, Susanne (Hrsg.); Bilingualer Unterricht. Grundlagen, Methoden, Praxis, Perspektiven. (2000) 9. März 2006 Birgit Kucera
  2. 2. Braucht es eine eigene Methode? 3 Positionen: Position A: Keine eigene Methode nötig! Position B: Immersion! Interaktions- und schüler-zentrierter Unterricht Position C: Spezifische Methoden-elemente sind nötig!
  3. 3. A: Man braucht keine eigene Methode <ul><li>Leitsätze: </li></ul><ul><li>Utilität: Erlaubt ist, was der Sache dient und dem Schüler nicht schadet </li></ul><ul><li>Generalität: Es gibt für den bilingualen Unterricht keine anderen Unterrichtsformen als die bekannten </li></ul><ul><li> Lerner- und Lehrer-orientierte Methoden </li></ul>
  4. 4. B: Immersion als Methode Was ist Immersion?   <ul><li>Immersion (engl. to immerse =eintauchen), auch Sprachbad genannt </li></ul><ul><li>Methode, eine Fremdsprache zu vermitteln, bei der die Sprache völlig natürlich für die Beschäftigung mit der Umwelt eingesetzt wird. </li></ul><ul><li>Das Kind taucht in eine Welt ein, in der alles in einer anderen Sprache passiert. </li></ul>
  5. 5. C: Spezifische Methodenelemente <ul><li>Bedingungen: </li></ul><ul><li>Möglichst viel Lernzeit für den FACH-Unterricht </li></ul><ul><li>Fremdsprachenunterricht für die sprachlichen Voraussetzungen </li></ul><ul><li>Fremdsprachliche Arbeits- und Lerntechniken </li></ul>Immersion alleine reicht nicht!
  6. 6. C: Spezifische Methodenelemente <ul><li>3 Schwerpunkte: </li></ul><ul><li>Rezeption: Verstehen </li></ul><ul><li>Produktion: Sprechen </li></ul><ul><li>Selbständigkeit: Verantwortung </li></ul>
  7. 7. C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Rezeption <ul><li>Comprehensible input vs. Comprehensible output: </li></ul><ul><ul><li>Das Material muss verstanden werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Sprachkompetenz durch Gebrauch der Sprache </li></ul></ul><ul><li>Visual support: </li></ul><ul><ul><li>„ Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ </li></ul></ul>
  8. 9. C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Rezeption <ul><li>Comprehensible input vs. Comprehensible output: </li></ul><ul><ul><li>Das Material muss verstanden werden </li></ul></ul><ul><ul><li>Sprachkompetenz durch Gebrauch der Sprache </li></ul></ul><ul><li>Visual support: </li></ul><ul><ul><li>„ Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.“ </li></ul></ul><ul><li>Support for reading and reading skills </li></ul><ul><ul><li>Lese- und Arbeitstechniken für die Erschließung von Sachtexten </li></ul></ul>
  9. 10. C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Produktion <ul><li>Bridging / Prompting: </li></ul><ul><ul><li>Lehrer hilft dem Schüler, sich auszudrücken </li></ul></ul><ul><li>Code-switching: </li></ul><ul><ul><li>Wechsel der Sprache </li></ul></ul><ul><li>Language support: </li></ul><ul><ul><li>Wörterbücher, oft gebrauchte Redewendungen, etc. </li></ul></ul>
  10. 11. C: Spezifische Methodenelemente Schwerpunkt Selbständigkeit <ul><li>Awareness: </li></ul><ul><ul><li>Bewusstheit für Sprachstrukturen und -gebrauch schaffen </li></ul></ul><ul><li>Study skills: </li></ul><ul><ul><li>sinnhafte, aufgabenbezogene Eigentätigkeit der Schüler </li></ul></ul>
  11. 12. Fazit Nur Elemente, kein fertiges Rezept für den bilingualen Unterricht!

×