Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Mag. Martin Schobert, Research & Development fvw Online Marketing Day, Frankfurt Destinations-Marketing: Direkt zum Ziel
Mag. Martin Schobert Kurzurlauber (6 – 7 x jährlich) bekennender Österreichfan 10 Jahre Österreich Werber. Marketingfachma...
Web
 
 
 
 
Direkt zum Ziel? 5 Thesen
<ul><li>Wir schaffen ein „Web of Data“ </li></ul><ul><li>Bedingungslose Kundenorientierung! </li></ul><ul><li>Den „Long Ta...
Wir schaffen ein „Web of Data“
 
http://www.slideshare.net/adunne/designing-for-a-web-of-data
http://www.slideshare.net/adunne/designing-for-a-web-of-data
Bedingungslose Kunden-orientierung
Das Bedürfnis muss erfüllt werden <ul><li>Fülle von Angeboten, daher stärkere Selektion nötig. Orientierung. </li></ul><ul...
Aufmerksamkeitsverteiler <ul><li>ÖW Website </li></ul>Communities Social Bookmarking Anbieter Communities
Kontextualisierung <ul><li>Erfolgreiche Konzepte im Web versuchen das Bedürfnis der Benutzer zu „erraten“ </li></ul><ul><l...
Den „Long Tail“ nutzen
<ul><li>Quelle: http://changethis.com/10.LongTail </li></ul>
Best Of Konzept <ul><li>In der Fülle der Angebote muss es einfache Orientierung geben: Hervorhebung bestimmter Angebote „B...
Sie brauchen eine Online Identität
 
 
Loveable and Linkable
(Re)kombi-nieren statt erfinden
 
Fazit. Wo geht die Reise hin … <ul><li>Emotion </li></ul><ul><li>Online Brandmanagement </li></ul><ul><li>Emotionale Zielg...
Danke! Danke! Sie waren ein großartiges Auditorium. Österreich Werbung Research & Development Margaretenstraße 1, A-1040 W...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

fvw online marketing day - Destinationsmarketing Direkt zum Ziel

2.602 Aufrufe

Veröffentlicht am

Präsentation von Martin Schobert, Bereichsleiter Research & Development der Österreich Werbung beim 1. fvw online marketing day. Inhalt: 5 Thesen für Destinationen zum Erfolg im Online-Marketing.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

fvw online marketing day - Destinationsmarketing Direkt zum Ziel

  1. 1. Mag. Martin Schobert, Research & Development fvw Online Marketing Day, Frankfurt Destinations-Marketing: Direkt zum Ziel
  2. 2. Mag. Martin Schobert Kurzurlauber (6 – 7 x jährlich) bekennender Österreichfan 10 Jahre Österreich Werber. Marketingfachmann. Seit 7/2007 Bereichsleiter Research & Development (CIO) Schobert 2.0: Doppel-Blogger, Facebooker, Xingler, LinkedIn-Versuchskaninchen, Dopplrianer und ein mittelfleissiger Travel-Buddie und – ich gebe es zu – ein „Im-Büro-youtube-Konsument“. [email_address] blog.austriatourism.com blog.austria.info
  3. 3. Web
  4. 8. Direkt zum Ziel? 5 Thesen
  5. 9. <ul><li>Wir schaffen ein „Web of Data“ </li></ul><ul><li>Bedingungslose Kundenorientierung! </li></ul><ul><li>Den „Long Tail“ nutzen </li></ul><ul><li>Sie brauchen eine Online Identität </li></ul><ul><li>(Re-)Kombinieren statt Erfinden </li></ul>
  6. 10. Wir schaffen ein „Web of Data“
  7. 12. http://www.slideshare.net/adunne/designing-for-a-web-of-data
  8. 13. http://www.slideshare.net/adunne/designing-for-a-web-of-data
  9. 14. Bedingungslose Kunden-orientierung
  10. 15. Das Bedürfnis muss erfüllt werden <ul><li>Fülle von Angeboten, daher stärkere Selektion nötig. Orientierung. </li></ul><ul><li>Gestiegene Nutzungskompetenz, daher besser Auswahl möglich </li></ul><ul><li>Bessere Technologien, daher besserer Vergleich </li></ul>Angebotsorientiert Nachfrageorientiert Das bedeutet: Usability, Findability, Accessability und besonders Content Usability müssen radikal auf die Nachfrage der User abgestimmt werden. Marketingtexte und „Vanilla Paragraphen“ und „Angebots-Vielfalt“ der Destination zu kommunizieren werden als störend empfunden.
  11. 16. Aufmerksamkeitsverteiler <ul><li>ÖW Website </li></ul>Communities Social Bookmarking Anbieter Communities
  12. 17. Kontextualisierung <ul><li>Erfolgreiche Konzepte im Web versuchen das Bedürfnis der Benutzer zu „erraten“ </li></ul><ul><li>Die Darstellung von relevanten verwandten Items hilft den Benutzer zum gewünschten Produkt zu führen </li></ul>
  13. 18. Den „Long Tail“ nutzen
  14. 19. <ul><li>Quelle: http://changethis.com/10.LongTail </li></ul>
  15. 20. Best Of Konzept <ul><li>In der Fülle der Angebote muss es einfache Orientierung geben: Hervorhebung bestimmter Angebote „Best Of“ </li></ul><ul><li>Gesamtes Angebot muss vorhanden aber nicht dargestellt sein „Long Tail“ </li></ul><ul><li>Druck zur Spezialisierung steigt! </li></ul>Best Of Long Tail Angebot
  16. 21. Sie brauchen eine Online Identität
  17. 24. Loveable and Linkable
  18. 25. (Re)kombi-nieren statt erfinden
  19. 27. Fazit. Wo geht die Reise hin … <ul><li>Emotion </li></ul><ul><li>Online Brandmanagement </li></ul><ul><li>Emotionale Zielgruppen-Ansprache zur Markenkommunikation </li></ul><ul><li>„ Spielerische“ Elemente </li></ul><ul><li>Information </li></ul><ul><li>Breite im Angebot (Long Tail, Mash-Up relevanten Contents, …) </li></ul><ul><li>Tiefe in der Darstellung (Kontextualisierung, Best Of, …) </li></ul><ul><li>Beantwortung von Fragen anstatt Angebotsdarstellung </li></ul><ul><li>Aktion </li></ul><ul><li>Direkt zum Ziel = konkretes Bedürfnis potentieller Gäste erfüllen </li></ul><ul><li>User zur Aktion aktivieren </li></ul><ul><li>Messbare Ergebnisse und Nutzen - für User und Destination </li></ul>Reine Information reicht nicht mehr …
  20. 28. Danke! Danke! Sie waren ein großartiges Auditorium. Österreich Werbung Research & Development Margaretenstraße 1, A-1040 Wien Tel. (01) 588 66-382 [email_address] www.austriatourism.com blog.austriatourism.com

×