Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 
1
Einsatzmöglichkeiten von e-Portfolios  
im Musikunterricht in der 
Sekundarstufe II an der AHS in Österreich 
Donau-Unive...
Problemstellung I 
 Verankerung „Neuer Medien“ im Lehrplan (Allgemeiner Teil + 
Fachspezifischer Teil) 
 Wissenschaftlic...
Problemstellung II 
 Handlungsorientierter (kompetenzorientierter) Musikunterricht 
 Zentrum: aktiver Umgang mit Musiker...
Kompetenzmodell ME (Sek II) 
 Förderliche 
Leistungsbewertung 
Laufende Rückmeldungen von Lehrenden und 
Schülerinnen u...
Problemstellung III 
Bildungslandschaft in Europa – PISA-Test 
Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thes...
Keywords – Literaturrecherche 
 ePortfolio (Portfolio-Arbeiten) 
 Musikunterricht 
 AHS - Sekundarstufe II 
 Leistungs...
Vorläufige Fragestellung 
 Welche Einsatzmöglichkeiten bieten e-Portfolio-Arbeiten im 
Musikunterricht an AHS in Österrei...
Weiterer Weg zur Master Thesis 
Schritte Zeitplan 
Endgültige Freigabe der Skizze Ende August – Anfang September 
(Weiter-...
Feedback, Rückmeldungen, Tipps, Hinweise,... 
Kommission – Studierende 
Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Ma...
Danke für die Aufmerksamkeit! 
Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 
11
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

e-Portfolios im Musikunterricht

881 Aufrufe

Veröffentlicht am

Zwischenpräsentation zur Master Thesis an der Donau-Universität Krems

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

e-Portfolios im Musikunterricht

  1. 1. Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 1
  2. 2. Einsatzmöglichkeiten von e-Portfolios  im Musikunterricht in der Sekundarstufe II an der AHS in Österreich Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 2
  3. 3. Problemstellung I  Verankerung „Neuer Medien“ im Lehrplan (Allgemeiner Teil + Fachspezifischer Teil)  Wissenschaftlicher Diskurs fehlt bzw. im Anfangsstadium  Musikpädagogik in D > Ö  Medienpädagogik, Bildungstechnologien  Schwerpunkt(e) in der Pädagogik / Allgemeinen Didaktik  Einsatz Neuer Medien im Musikunterricht?!?  Höfer, F. (2011): E-learning im Musikunterricht. Wien, Universal Edition. [Dissertation an der Universität Mozarteum Salzburg]  Braunstein, J. (2013): Didaktischer Mehrwert von Moodle und Web 2.0-Anwendungen im Musikunterricht. [Master Thesis an der Donau-Universität Krems] Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 3
  4. 4. Problemstellung II  Handlungsorientierter (kompetenzorientierter) Musikunterricht  Zentrum: aktiver Umgang mit Musiker (Outputorientierung)  Kompetenzmodell – e-Learning: Musiktheorie? Praxis?  Beurteilung? (u.a. „Musikalischer Kompetenzen“)  Standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung  Inkrafttreten ab dem Haupttermin 2014/15 (österreichweit)  Musikerziehung (AHS ohne Schwerpunkt)  Verfassen einer Vorwissenschaftlichen Arbeit (kurz: VWA)  Mündliches Prüfungsfach: „Für Musikerziehung bedeutet Kompetenzorientierung zudem eine Leistung in Bezug auf die Anwendung musikpraktischer Fertigkeiten und Fähigkeiten.“ Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 4
  5. 5. Kompetenzmodell ME (Sek II)  Förderliche Leistungsbewertung Laufende Rückmeldungen von Lehrenden und Schülerinnen und Schülern über Lernfortschritte machen Leistungszuwachs sichtbar und motivieren.  Selbsttätiges und eigenverantwortliches Lernen Schülerinnen und Schüler erwerben Strategien und Methoden zum selbstständigen Umgang mit Musik – auch im Hinblick auf die persönliche musikalische Entwicklung. Sie übernehmen Verantwortung bei der Musikauswahl und entwickeln Vertrauen in die eigene Gestaltungsfähigkeit – auch im Hinblick auf die kompetenzorientierte Reifeprüfung. Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 5
  6. 6. Problemstellung III Bildungslandschaft in Europa – PISA-Test Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 6 Verfassung Schulunterrichts-gesetz (SCHUG) Allgemeine Bildungsziele Lehrplan Bildungs-standards (jeweiliges Fach) Kompetenze n (Kompetenz-modelle, Testverfahren, etc.) Europäische Union – „Lifelong Learning“ – Verordnungen Lerntheorien – Didaktische Konzepte – e-Portfolio Outputorientierung – Content – Lernen
  7. 7. Keywords – Literaturrecherche  ePortfolio (Portfolio-Arbeiten)  Musikunterricht  AHS - Sekundarstufe II  Leistungsbeurteilung  standardisierte kompetenzorientierte Reifeprüfung Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 7
  8. 8. Vorläufige Fragestellung  Welche Einsatzmöglichkeiten bieten e-Portfolio-Arbeiten im Musikunterricht an AHS in Österreich in der Sekundarstufe II? 1. Welche e-Portfolio-Typen bzw. welche e-Portfolio-Software existieren und welche eigenen sich für die Verwendung im Musikunterricht in der Sekundarstufe II? Welche lerntheoretischen Konzepte und Erkenntnisse können durch e-Portfolios in den Musikunterricht transferiert werden? 2. Welche Rollen und Aufgaben ergeben sich durch den Einsatz von e-Portfolios für die Lehrpersonen und die Schüler/innen? Welche Vorrausetzungen müssen die Lehrenden und die Lernenden haben? 3. Wie können e-Portfolio-Arbeiten für die Leistungsbeurteilung im Musikunterricht herangezogen werden? Welche bestehenden Beurteilungskonzepte im Zusammenhang mit (e-)Portfolios können im Musikunterricht angewendet und/oder adaptiert werden? 4. Welche Möglichkeiten und Grenzen ergeben sich für den Einsatz von e-Portfolios im Kontext von kompetenzorientierten Musikunterricht sowie im Hinblick auf die standardisierten, kompetenzorientierte Reifeprüfung? Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 8
  9. 9. Weiterer Weg zur Master Thesis Schritte Zeitplan Endgültige Freigabe der Skizze Ende August – Anfang September (Weiter-)Arbeit am Exposè Mitte September – Ende September Absprache mit Betreuer/in Ende September – Mitte Oktober (Zeitplan, Literatur, Forschungsfrage, etc.) weitere Literaturrecherche und -auswertung laufend – Ende Oktober Manuskriptrohfassung Mitte November Manuskriptfinalisierung Ende November Formatierung, Formalia Mitte Dezember Abgabe Erstfassung Mitte Dezember – Ende Dezember Überarbeitung – Abgabe – Defensio ab 2015 Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 9
  10. 10. Feedback, Rückmeldungen, Tipps, Hinweise,... Kommission – Studierende Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 10
  11. 11. Danke für die Aufmerksamkeit! Donau-Universität Krems | eE7 | M17 Seminar zur Master Thesis | Mag. Lukas Hofmann 11

×