Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Surf Pink - (k)ein ganz normaler Social Commerce Case von klarmobil.de Stefanie Polster   PR & Social Media Managerin klar...
<ul><li>Grundsätzliches </li></ul><ul><li>Zielsetzung der Kampagne </li></ul><ul><li>Vorstellung der Technik </li></ul><ul...
Die Evolution im Social Web <ul><li>Erfahrungen sammeln </li></ul><ul><li>Austausch mit Kunden </li></ul><ul><li>Reichweit...
Nicht ohne Konversation mit den Usern! Verkaufen im Social Web
Die Basis für Social Commerce <ul><li>Sorgfältig geführtes Profil </li></ul><ul><li>Guter Draht zum Nutzer </li></ul><ul><...
Das erreicht man durch: <ul><li>Offen und direkt kommunizieren </li></ul><ul><li>Nutzer unterhalten und Benefits bieten  <...
Harte Fakten zu Klarmobil <ul><li>Mobilfunkdiscounter  seit 2005 am Markt  </li></ul><ul><li>2,1 Mio. Kunden </li></ul><ul...
Klarmobil im Social Web  <ul><li>No. 1 No-Frills Marke auf Facebook </li></ul><ul><li>No. 5 der deutschen Telekommunikatio...
Warum Social Web? <ul><li>Costumer Lifetime Value verlängern </li></ul><ul><li>Aspekte der Sales-Funnel Analyse positiv be...
Zielsetzung der Kampagne <ul><li>Wertsteigerung der Social Media Aktivitäten </li></ul><ul><li>Aufgebaute Reichweite im So...
Im Detail: Das Produkt,  die technische Umsetzung,  die Verbreitung.
Das Produkt  (yeah it‘s pink!) <ul><li>3,6 Mbit Surftstick inkl. Simkarte und Datenflatrate </li></ul><ul><li>Limitierte A...
Die Landingpage  (pink too!) <ul><li>Statische Landingpage, integriert per iFrame in die Facebook Fanpage </li></ul><ul><l...
Die Landingpage <ul><li>Tiefenverlinkung direkt zum Produkt in den klarmobil.de Onlineshop </li></ul><ul><li>Dort direkt m...
Wir sind online, und jetzt? Bekanntmachung der Aktion über Seeding!
Blogger Relations <ul><li>Recherche von 10 relevanten Blogs </li></ul><ul><li>Direkte und persönliche Ansprache der Blogge...
Reichweite im Social Web nutzen
Facebook Ads
Kooperation Erdbeerlounge <ul><li>Gewinnspielkooperation </li></ul><ul><li>Redaktionelles Editorial </li></ul><ul><li>4 Wo...
Im Detail: Zahlen und Fakten, Learnings
Facebook Ads <ul><li>Standart Ad auf Profilseiten </li></ul><ul><li>Über 180 Mio. Ad Impressions über 8 Monate Kampagnenze...
Zahlen, Fakten & Leranings <ul><li>Cost per Order - gerechnet über alle Kosten - mehr als halbiert! </li></ul><ul><li>Verk...
Die Learnings <ul><li>Individuelle Kooperation über Blogs zünden besser als klassische Medienkoops </li></ul><ul><li>Faceb...
Die Learnings <ul><li>Ein gesunder Mix verschiedener Maßnahmen bringt mehr Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>CPO im Social ...
Social Comerce, aber bitte richtig: Do‘s & Dont‘s!
<ul><li>Attraktives Angebot, ausgewählte Produkte </li></ul><ul><li>Exklusiver „Facebook Preis“ </li></ul><ul><li>Begrenzt...
<ul><li>„ Warenkataloge“ im Social Web </li></ul><ul><li>Angebote ohne USP </li></ul><ul><li>User auf lange Klickrouten zu...
Löchern Sie uns! Stefanie Polster   PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner   Geschäftsführer beesocial GmbH
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Facebook Commerce Case: klarmobil.de Rosa Surfstick

2.418 Aufrufe

Veröffentlicht am

Case Präsentation auf dem Social Commerce Summit in Wiesbaden 06/2011. www.beebop.de

Veröffentlicht in: Technologie
  • Als Erste(r) kommentieren

Facebook Commerce Case: klarmobil.de Rosa Surfstick

  1. 1. Surf Pink - (k)ein ganz normaler Social Commerce Case von klarmobil.de Stefanie Polster PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner Geschäftsführer beesocial GmbH
  2. 2. <ul><li>Grundsätzliches </li></ul><ul><li>Zielsetzung der Kampagne </li></ul><ul><li>Vorstellung der Technik </li></ul><ul><li>Resultat/ Fazit </li></ul><ul><li>10 Do’s & Dont‘s </li></ul>Agenda
  3. 3. Die Evolution im Social Web <ul><li>Erfahrungen sammeln </li></ul><ul><li>Austausch mit Kunden </li></ul><ul><li>Reichweite gewinnen </li></ul><ul><li>Abverkauf! </li></ul>
  4. 4. Nicht ohne Konversation mit den Usern! Verkaufen im Social Web
  5. 5. Die Basis für Social Commerce <ul><li>Sorgfältig geführtes Profil </li></ul><ul><li>Guter Draht zum Nutzer </li></ul><ul><li>Exklusives Produkt </li></ul><ul><li>Reichweite! </li></ul>
  6. 6. Das erreicht man durch: <ul><li>Offen und direkt kommunizieren </li></ul><ul><li>Nutzer unterhalten und Benefits bieten </li></ul><ul><li>Sich als authentisches Unternehmen im Social Web darstellen </li></ul>
  7. 7. Harte Fakten zu Klarmobil <ul><li>Mobilfunkdiscounter seit 2005 am Markt </li></ul><ul><li>2,1 Mio. Kunden </li></ul><ul><li>10% Marktanteil </li></ul><ul><li>No. 2 im No-Frills Bereich </li></ul><ul><li>80% gestützte Markenbekanntheit </li></ul>
  8. 8. Klarmobil im Social Web <ul><li>No. 1 No-Frills Marke auf Facebook </li></ul><ul><li>No. 5 der deutschen Telekommunikations-Fanpages </li></ul><ul><li>Seit April 2010 im Social Web aktiv </li></ul><ul><li>24.000 Fans auf Facebook </li></ul>
  9. 9. Warum Social Web? <ul><li>Costumer Lifetime Value verlängern </li></ul><ul><li>Aspekte der Sales-Funnel Analyse positiv beeinflussen </li></ul><ul><li>Kaufbereitschaft erhöhen </li></ul><ul><li>Den Shift von Suchmaschinen hin zu Empfehlungsmarketing berücksichtigen </li></ul>
  10. 10. Zielsetzung der Kampagne <ul><li>Wertsteigerung der Social Media Aktivitäten </li></ul><ul><li>Aufgebaute Reichweite im Social Web weiter nutzen </li></ul><ul><li>Facebook als Sales-Kanal aufbauen, erste Erfahrungen sammeln </li></ul>
  11. 11. Im Detail: Das Produkt, die technische Umsetzung, die Verbreitung.
  12. 12. Das Produkt (yeah it‘s pink!) <ul><li>3,6 Mbit Surftstick inkl. Simkarte und Datenflatrate </li></ul><ul><li>Limitierte Auflage, speziell für Facebook produziert </li></ul><ul><li>Exklusive Version in rosa mit silbernem Branding </li></ul><ul><li>Verkauf ausschließlich bei Facebook </li></ul><ul><li>Spezieller Preis </li></ul>
  13. 13. Die Landingpage (pink too!) <ul><li>Statische Landingpage, integriert per iFrame in die Facebook Fanpage </li></ul><ul><li>Umsetzung in HTML & CSS </li></ul><ul><li>Grafisch ansprechende Gestaltung mit allen Infos zur Aktion </li></ul><ul><li>Keine weiteren Einstiegshürden, wie etwa Fan-Gating. </li></ul>
  14. 14. Die Landingpage <ul><li>Tiefenverlinkung direkt zum Produkt in den klarmobil.de Onlineshop </li></ul><ul><li>Dort direkt mit Rufnummer und Simkarte bestellbar. </li></ul>
  15. 15. Wir sind online, und jetzt? Bekanntmachung der Aktion über Seeding!
  16. 16. Blogger Relations <ul><li>Recherche von 10 relevanten Blogs </li></ul><ul><li>Direkte und persönliche Ansprache der Blogger </li></ul><ul><li>Klare Kommunikation auf Augenhöhe </li></ul><ul><li>Individuelle Betreuung </li></ul>
  17. 17. Reichweite im Social Web nutzen
  18. 18. Facebook Ads
  19. 19. Kooperation Erdbeerlounge <ul><li>Gewinnspielkooperation </li></ul><ul><li>Redaktionelles Editorial </li></ul><ul><li>4 Wochen Laufzeit </li></ul><ul><li>Knapp 500 Teilnehmer </li></ul>
  20. 20. Im Detail: Zahlen und Fakten, Learnings
  21. 21. Facebook Ads <ul><li>Standart Ad auf Profilseiten </li></ul><ul><li>Über 180 Mio. Ad Impressions über 8 Monate Kampagnenzeitraum </li></ul><ul><li>CPC von 0,53 Euro </li></ul><ul><li>TKP von 0,11 Euro </li></ul>
  22. 22. Zahlen, Fakten & Leranings <ul><li>Cost per Order - gerechnet über alle Kosten - mehr als halbiert! </li></ul><ul><li>Verkaufszahlen, limitierter Bestand komplett über Facebook verkauft! </li></ul><ul><li>Erwartete 10% der gesamten Onlineaufschaltung für Produkte übertroffen! </li></ul>
  23. 23. Die Learnings <ul><li>Individuelle Kooperation über Blogs zünden besser als klassische Medienkoops </li></ul><ul><li>Facebook Ads bieten bei einer entsprechenden Aktion Reichweite zum unschlagbaren TKP </li></ul>
  24. 24. Die Learnings <ul><li>Ein gesunder Mix verschiedener Maßnahmen bringt mehr Aufmerksamkeit </li></ul><ul><li>CPO im Social Web nur halb so hoch wie der anderer Online-Kanäle </li></ul><ul><li>Facebook eignet sich als Vertriebskanal, wenn die Spielregeln beachtet werden! </li></ul>
  25. 25. Social Comerce, aber bitte richtig: Do‘s & Dont‘s!
  26. 26. <ul><li>Attraktives Angebot, ausgewählte Produkte </li></ul><ul><li>Exklusiver „Facebook Preis“ </li></ul><ul><li>Begrenzte Stückzahl und Aktionszeitraum </li></ul><ul><li>Integration in klassisches Marketing </li></ul><ul><li>Kauf direkt auf der Fanpage </li></ul><ul><li>Integration einer Gamification Mechanik </li></ul><ul><li>Viralmechaniken nutzen </li></ul>Do‘s
  27. 27. <ul><li>„ Warenkataloge“ im Social Web </li></ul><ul><li>Angebote ohne USP </li></ul><ul><li>User auf lange Klickrouten zum Kauf schicken </li></ul><ul><li>Zu hohe Hürden aufbauen, wie etwa Fan-Gating. </li></ul><ul><li>Produkte nicht bewerben </li></ul>Dont‘s
  28. 28. Löchern Sie uns! Stefanie Polster PR & Social Media Managerin klarmobil GmbH Sven Wiesner Geschäftsführer beesocial GmbH

×