SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 12
Downloaden Sie, um offline zu lesen
VON SAP LANDSCHAFTEN
KONSOLIDIERUNG
WWW.IT-ONLINEMAGAZIN.DE
3
®
MÖGLICHKEITEN ZUR
SAP® Konsolidierung 2015
von Helge Sanden
Helge Sanden ist seit 2004 Moderator des „Forum für
SAP®“ in XING mit über 30.500 Mitgliedern und
Herausgeber des IT-Onlinemagazins.
Die DSAG Investitionsumfrage und unser eigener SAP-
Community Investitionsmonitor haben es deutlich
gezeigt: 2015 wollen IT-Entscheider am meisten in die
Konsolidierung und Harmonisierung von SAP
Landschaften investieren.
Daher möchten wir Ihnen einige Impulse geben, wie
man diese Aufgabe angehen kann!
Herzliche Grüße,
Ihr Helge Sanden
Wenn IT-Verantwortliche ihre IT-Kosten senken möchten, versuchen sie unter anderem die
Komplexität zu reduzieren, Schnittstellen abzuschaffen, Systeme zu harmonisieren und IT-
Landschaften zu vereinfachen. Die SAP-Systemlandschaften haben oft viele Anhängigkeiten,
Prozesse ändern sich schnell und durch hybride Betriebsmodelle steigt die Heterogenität.
Als Entscheider wünscht man sich Transparenz und Planungssicherheit, wenn man in
Konsolidierungsmaßnahmen investiert, denn der getätigte Aufwand sollte sich möglichst schnell
amortisieren. Wünschenswert ist auch eine Automatisierung der Konsolidierungsmaßnahmen, um
Ressourcen zu sparen und die Qualität im Projekt zu sichern.
Wie kann man vorgehen und welche Möglichkeiten zur Konsolidierung gibt es? Welche Erfahrungen
haben andere Unternehmen gemacht und worauf sollte man achten? Wir stellen Ihnen heute drei
Möglichkeiten vor und haben Experten dazu befragt, um Ihnen Orientierung, Navigation und Impulse
zu geben.
Wenn Sie regelmäßig aggregierte Impulse aus der SAP-Community bekommen möchten, sollten Sie
sich jetzt für den rund zweimal monatlich erscheinenden SAP-Community Newsletter anmelden
Was Entscheider bewegt …
Möglichkeit 1:
Durch Weiterentwicklung der Speichertechnologien können Dokumentenanzeige, Berechtigungsvergabe
und Metadatenverwaltung heute komplett über SAP stattfinden. Komplexe ECM- oder funktionsreiche
Archiv-Systeme können entfallen, und die Systemlandschaft wird harmonisiert. Zur Realisierung dieses
Paradigmenwechsels stehen geeignete Softwarelösungen und Migrationswerkzeuge zur Verfügung.
SAP-Konsolidierung fängt beim Archiv an
Winfried Althaus
Geschäftsführer
KGS Software
Wie einfach der Paradigmenwechsel in der SAP-Archivierung und im SAP-Dokumentenmanagement
vollzogen werden kann, finden Sie hier:
„Archivierung und Dokumentenmanagement sind der ideale Ansatzpunkt für SAP-Anwender,
Komplexität und Kosten im ERP-Umfeld zu reduzieren. Mit Lösungen der KGS lassen sich
SAP- und Non-SAP-Dokumente im ERP-System über ArchiveLink direkt und rechtssicher in
modernen Speichersystemen ablegen und zur Verfügung stellen. Der Aufwand der
Anbindung, Administration und Pflege externer Archive und ECM-Systeme kann wegfallen.“
3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015
ANZEIGE
Der Trend, SAP immer mehr als führendes System zu nutzen, hält an und verstärkt sich zunehmend.
KGS unterstützt diesen Paradigmenwechsel durch seine Lösungen für SAP-Archivierung,
Archivmigration und Dokumentenmanagement im SAP-Umfeld. Der Spezialist für SAP-Archivierung
und Dokumentenmanagement hat für das SAP-zentrierte Arbeiten die passenden Softwarewerkzeuge
und Gesamtlösungen entwickelt.
Der KGS ContentServer4Storage ist ein High-Performance-Archiv, speziell für die Bedürfnisse der
SAP-Archivierung. Mit KGS Migration4ArchiveLink lassen sich Daten- und Dokumentenmigrationen
für beliebige Archivsysteme einfach und kontrolliert durchführen.
KGS ZADOC ermöglicht Dokumentenverwaltung für Dokumente mit und ohne SAP Bezug im SAP-
System. Zugriffe erfolgen über die SAP GUI oder einen Web-Client basierend auf WEBDynpro. Die
Rechteprüfung erfolgt im SAP-System.
Was Sie zu dieser Möglichkeit noch wissen sollten …
ANZEIGE
Möglichkeit 2:
Die Konsolidierung von SAP Systemen bedarf der Ist-Analyse und des prozessualen Vergleichs aller
involvierten Instanzen, um auf Basis von Fakten verlässliche Planungen erstellen zu können.
Automatisierte Verfahren ermöglichen objektive Ergebnisse und kalkulierbare Festpreise und Laufzeiten
– statt Projekte in Personentagen zu definieren: Transparenz und Planungssicherheit können steigen.
Automatisierte Konsolidierungsanalysen
3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015
ANZEIGE
Emil Bohr,
CEO West Trax
Mehr als 1.400 durchgeführte Template- und regelbasierte Offline-Analysen haben Unternehmen eine
Übersicht über ihre Geschäftsprozesse und damit eine objektive Entscheidungsgrundlage gegeben –
automatisiert, innerhalb kürzester Zeit und ohne Systembelastung.
„Viele Konsolidierungen werden „mit der Glaskugel“ geplant, entschieden und durchgeführt.
Unkalkulierbare Risiken, negative Überraschungen, Kosten- und Zeitüberschreitungen sind
vorprogrammiert. West Trax Analysen schaffen umfassende Transparenz und ermöglichen
faktenbasierte Planungen und Entscheidungen! Automatisierte Verfahren schaffen
objektive Vergleichbarkeit und identifizieren unnötigen Ballast und ungenutzte Potenziale.
Einsparpotenziale bis zu 50% sind möglich.“
Die Lösung basiert auf der zertifizierten West Trax KPI Scan® Methodik, mit der die tatsächliche
Nutzung von SAP Systemen durch End-Anwender, einschließlich vorhandener Schwachstellen im
Betrieb und von Geschäftsprozessen, ermittelt wird. Diese verzichtet bewusst auf kostspielige und
zeitaufwendige Workshops und Interviews und liefert belastbare Fakten statt Vermutungen.
Durch die Kombination von intelligenten Analysemodellen, Geschäftsprozesstemplates und Mapping
Algorithmen wird eine objektive Vergleichbarkeit der Systeme in Bezug auf die Unterstützung von
Geschäftsprozessen erreicht. Ebenso wird unnötiger Ballast ermittelt, der in traditionellen
Vorgehensmodellen Konsolidierungsprojekte unnötig aufbläht.
Pro relevanter Instanz werden zahlreiche Kennzahlen gemessen und verglichen: Nutzung
Eigenentwicklungen, Standardisierungsgrad, Unterstützte Unternehmensbereiche, Unterstützte
Kerngeschäftsprozesse, Einsatz Background Jobs, u.v.m. Ein Benchmark mit vergleichbaren
Systemen der gleichen Branche ist ebenfalls möglich.
West Trax berücksichtigt und verbindet dabei die Interessen von Business und IT. Da alle Analysen
Offline durchführbar sind, entfallen Reiseaufwendungen, Vor-Ort Workshops und Interviews. Zudem
sind die erzielten Ergebnisse und Erkenntnisse für zukünftige Aktivitäten wiederverwertbar.
Was Sie zu dieser Möglichkeit noch wissen sollten …
ANZEIGE
Möglichkeit 3:
Alle SAP-Systeme, Mandanten und Prozesse werden gescannt und analysiert, um Konflikte in Daten und
im Customizing aufzudecken und zu lösen. Das Zielsystem wird aufgebaut und die Datenhistorie
basierend auf technischen Regeln migriert, die Konsistenz geprüft und Prozesse getestet. Alt-Systeme
werden abgeschaltet und weitere Harmonisierungen - wie Kontenplan oder NewGL - sind möglich.
Software-gestützte Verschmelzung (Bluefield)
Erfahren Sie mehr über den SNP Transformation Backbone with SAP Landscape Transformation in
weiteren Erfolgsgeschichten unserer Kunden oder in unseren Praxisleitfäden.
„Mit der Software SNP Transformation Backbone konnten wir ein standardisiertes
Projektvorgehen etablieren und so Aufwand und Kosten bei Transformationsprojekten
minimieren.“
Dr. Volker Manns, Projektverantwortlicher
ThyssenKrupp IT Services
3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015
ANZEIGE
Der Bluefield Approach ist die richtige Strategie, wenn wenn SAP-Systeme verschmolzen werden
sollen und die komplette Datenhistorie wichtig ist. Hier werden bestehende Systeme verschmolzen
und Geschäftsprozesse nur zur Lösung von Customizing- oder Datenkonflikten verändert. Weitere
Harmonisierungen sind möglich, aber nicht notwendig. Die komplette Datenhistorie ist im neuen
System abgebildet, Alt-Systeme können abgeschaltet werden. Unternehmen profitieren von
geringeren Aufwänden für Change Management in den Fachbereichen. Durch den klaren Fokus
bleiben solche Projekte innerhalb des Budgets und im Zeitrahmen.
Die Nachteile einer manuellen Transformation liegen auf der Hand: Fehleranfälligkeit, ein erhöhter
Ressourcenaufwand und hohe Kosten sind nur einige Faktoren. Gefragt ist ein standardisierter,
automatisierter, software-basierter Ansatz für Transformationen, der den manuellen Aufwand auf ein
Minimum reduziert.
Eine erfolgreiche Methodik für Transformationen basiert auf standardisierten Aufgabenpaketen und
Ablaufplänen, die bei einer ERP Transformation anfallen: Voranalyse, Strategieplanung,
Detailanalysen und Durchführung. Die einzelnen Projektschritte werden mit der Software
teilautomatisiert und individuell an das Projekt angepasst. Eine schnelle und effiziente
Projektabwicklung ist damit garantiert.
Was Sie zur Bluefield Methodik noch wissen sollten …
ANZEIGE
IMPRESSUM UND RECHTLICHE ANGABEN
Herausgeber der „Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP® Landschaften“ ist das IT-
Onlinemagazin, das veröffentlicht wird von:
Sanden Unternehmensberatung GmbH
Sedanstraße 37 a
D- 31134 Hildesheim
info @ it-onlinemagazin . de
Telefon: +49 5121 / 102865
Geschäftsführer: Helge Sanden
Amtsgericht Hildesheim HRB 3247
USt-IdNr: DE222472978
Verantwortlich für den Inhalt: Helge Sanden (V.i.S.d.P.)
Hinweis: SAP ist eine eingetragene Marke der SAP SE.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Was ist angesagt? (15)

SAP Cloud for Analytics Überblick
SAP Cloud for Analytics ÜberblickSAP Cloud for Analytics Überblick
SAP Cloud for Analytics Überblick
 
Anwendungen mit SAP HANA
Anwendungen mit SAP HANAAnwendungen mit SAP HANA
Anwendungen mit SAP HANA
 
2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor2010 09 29 13-00 marc vietor
2010 09 29 13-00 marc vietor
 
SAP Cloud for Analytics : Kunde Coop Mineralöl
SAP Cloud for Analytics : Kunde Coop MineralölSAP Cloud for Analytics : Kunde Coop Mineralöl
SAP Cloud for Analytics : Kunde Coop Mineralöl
 
Echtzeitanwendungen aus der Cloud - Partnervortrag vom AWS Summit
Echtzeitanwendungen aus der Cloud - Partnervortrag vom AWS SummitEchtzeitanwendungen aus der Cloud - Partnervortrag vom AWS Summit
Echtzeitanwendungen aus der Cloud - Partnervortrag vom AWS Summit
 
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-LevelDXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
DXC Technology - THRIVE Blog: Das nächste BI-Level
 
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver042016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
2016 pcc presse_01_dcc_ferro_archivierung_ver04
 
20140804 rahmenpräsentation berichtswesen_landeshauptstadt_düsseldorf_p_vpptx
20140804 rahmenpräsentation berichtswesen_landeshauptstadt_düsseldorf_p_vpptx20140804 rahmenpräsentation berichtswesen_landeshauptstadt_düsseldorf_p_vpptx
20140804 rahmenpräsentation berichtswesen_landeshauptstadt_düsseldorf_p_vpptx
 
Modellierung integrierter SAP System Landschaften
Modellierung integrierter SAP System LandschaftenModellierung integrierter SAP System Landschaften
Modellierung integrierter SAP System Landschaften
 
Mobile Instandhaltung fuer SAP PM/SAP EAM mit argvis; DO
Mobile Instandhaltung fuer SAP PM/SAP EAM mit argvis; DOMobile Instandhaltung fuer SAP PM/SAP EAM mit argvis; DO
Mobile Instandhaltung fuer SAP PM/SAP EAM mit argvis; DO
 
SAP Modellierung in LeanIX
SAP Modellierung in LeanIXSAP Modellierung in LeanIX
SAP Modellierung in LeanIX
 
Renato Stalder (Soreco Group)
Renato Stalder (Soreco Group)Renato Stalder (Soreco Group)
Renato Stalder (Soreco Group)
 
Produkteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service SuiteProdukteflyer S3 - Simple Service Suite
Produkteflyer S3 - Simple Service Suite
 
S/4HANA – So gehen Sie‘s an
S/4HANA – So gehen Sie‘s anS/4HANA – So gehen Sie‘s an
S/4HANA – So gehen Sie‘s an
 
SAP S/4HANA Enterprise Management
SAP S/4HANA Enterprise ManagementSAP S/4HANA Enterprise Management
SAP S/4HANA Enterprise Management
 

Andere mochten auch

Arepera mucha hambre
Arepera mucha hambreArepera mucha hambre
Arepera mucha hambre
jeanyork
 
Practica 7 intoxicacion por plomo
Practica 7 intoxicacion por plomoPractica 7 intoxicacion por plomo
Practica 7 intoxicacion por plomo
Nelly Guaycha
 
Geografia 5to.l os bosques
Geografia 5to.l os bosquesGeografia 5to.l os bosques
Geografia 5to.l os bosques
marcecalza
 
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacionActividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
Juneidys Marcella Pacheco Mendoza
 
Tarea luis enrique de miltimedia
Tarea luis enrique de miltimediaTarea luis enrique de miltimedia
Tarea luis enrique de miltimedia
luisenriqueglez
 
Mermelada de mora_y_de higos_chumbos
Mermelada de mora_y_de higos_chumbosMermelada de mora_y_de higos_chumbos
Mermelada de mora_y_de higos_chumbos
pepteyyol
 
Diapositiva contabilidad terminada
Diapositiva contabilidad terminadaDiapositiva contabilidad terminada
Diapositiva contabilidad terminada
Geminis Artahona
 

Andere mochten auch (20)

About Josef Hermanns
About Josef HermannsAbout Josef Hermanns
About Josef Hermanns
 
Redes Sociales que pueden ser útiles en la Edcuación
Redes Sociales que pueden ser útiles en la EdcuaciónRedes Sociales que pueden ser útiles en la Edcuación
Redes Sociales que pueden ser útiles en la Edcuación
 
Arepera mucha hambre
Arepera mucha hambreArepera mucha hambre
Arepera mucha hambre
 
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información. Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
Aspectos eticos y sociales en los sistemas de información.
 
Practica 7 intoxicacion por plomo
Practica 7 intoxicacion por plomoPractica 7 intoxicacion por plomo
Practica 7 intoxicacion por plomo
 
Practica 6 dosificacion del ketoprofeno
Practica 6 dosificacion del ketoprofenoPractica 6 dosificacion del ketoprofeno
Practica 6 dosificacion del ketoprofeno
 
Geografia 5to.l os bosques
Geografia 5to.l os bosquesGeografia 5to.l os bosques
Geografia 5to.l os bosques
 
Messbarkeit der seo performance som 2015 15-04
Messbarkeit der seo performance som 2015 15-04Messbarkeit der seo performance som 2015 15-04
Messbarkeit der seo performance som 2015 15-04
 
Fabiola
FabiolaFabiola
Fabiola
 
Brasil
BrasilBrasil
Brasil
 
trabajo de informatica
trabajo de informaticatrabajo de informatica
trabajo de informatica
 
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacionActividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
Actividad unidad 1 asesorias para el uso de las tic en la formacion
 
Portafolio civalco
Portafolio civalco Portafolio civalco
Portafolio civalco
 
Tarea luis enrique de miltimedia
Tarea luis enrique de miltimediaTarea luis enrique de miltimedia
Tarea luis enrique de miltimedia
 
lucia
lucia lucia
lucia
 
Filosofia
FilosofiaFilosofia
Filosofia
 
Mermelada de mora_y_de higos_chumbos
Mermelada de mora_y_de higos_chumbosMermelada de mora_y_de higos_chumbos
Mermelada de mora_y_de higos_chumbos
 
Diapositiva contabilidad terminada
Diapositiva contabilidad terminadaDiapositiva contabilidad terminada
Diapositiva contabilidad terminada
 
Monolithisch
MonolithischMonolithisch
Monolithisch
 
Rubiols
RubiolsRubiols
Rubiols
 

Ähnlich wie 3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP Landschaften

SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023
argvis GmbH
 
Sap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteileSap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteile
WinfriedPaul
 
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähigSAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
IBsolution GmbH
 
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
luna-park GmbH
 

Ähnlich wie 3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP Landschaften (20)

SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen solltenSAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
SAP Trends 2014 - die Entscheider kennen sollten
 
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
SAP Trends 2013 - die Entscheider kennen sollten ...
 
SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022SAP EAM Kongress 2022
SAP EAM Kongress 2022
 
AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023AGILITA TechTrends 2023
AGILITA TechTrends 2023
 
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
Newsletter Nr. 9_Oktober 2014
 
SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023SAP EAM Kongress 2023
SAP EAM Kongress 2023
 
Sap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteileSap erp bietet vorteile
Sap erp bietet vorteile
 
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
Reporting- und Business-Intelligence-Werkzeuge für den Controller: Grundlagen...
 
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähigSAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
SAP S/4HANA: Machen Sie Ihre individuellen Erweiterungen zukunftsfähig
 
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
Matthias Bettag, DAALA Berlin: Veränderungen digital analytics in 2013
 
Leistungsspektrum
LeistungsspektrumLeistungsspektrum
Leistungsspektrum
 
In 8 wochen zum perfekten kundendienst mit service max und salesforce
In 8 wochen zum perfekten kundendienst mit service max und salesforceIn 8 wochen zum perfekten kundendienst mit service max und salesforce
In 8 wochen zum perfekten kundendienst mit service max und salesforce
 
DXC Technology - THRIVE Blog: Pay-Per-Use
DXC Technology - THRIVE Blog: Pay-Per-UseDXC Technology - THRIVE Blog: Pay-Per-Use
DXC Technology - THRIVE Blog: Pay-Per-Use
 
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
Innocate Imagebroschuere 2013 - http://www.innocate.de/
 
ERV Customer Success Story
ERV Customer Success Story ERV Customer Success Story
ERV Customer Success Story
 
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019Neuerungen SAP PM DSAG 2019
Neuerungen SAP PM DSAG 2019
 
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer UnternehmensplanungSo steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
So steigern Sie den Nutzen Ihrer Unternehmensplanung
 
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver SeatMit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
Mit Vertriebslösungen aus der Cloud in den Driver Seat
 
Solution Guide II / 2018
Solution Guide II / 2018Solution Guide II / 2018
Solution Guide II / 2018
 
Solution Guide II/2018
Solution Guide II/2018Solution Guide II/2018
Solution Guide II/2018
 

3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP Landschaften

  • 2. SAP® Konsolidierung 2015 von Helge Sanden Helge Sanden ist seit 2004 Moderator des „Forum für SAP®“ in XING mit über 30.500 Mitgliedern und Herausgeber des IT-Onlinemagazins. Die DSAG Investitionsumfrage und unser eigener SAP- Community Investitionsmonitor haben es deutlich gezeigt: 2015 wollen IT-Entscheider am meisten in die Konsolidierung und Harmonisierung von SAP Landschaften investieren. Daher möchten wir Ihnen einige Impulse geben, wie man diese Aufgabe angehen kann! Herzliche Grüße, Ihr Helge Sanden
  • 3. Wenn IT-Verantwortliche ihre IT-Kosten senken möchten, versuchen sie unter anderem die Komplexität zu reduzieren, Schnittstellen abzuschaffen, Systeme zu harmonisieren und IT- Landschaften zu vereinfachen. Die SAP-Systemlandschaften haben oft viele Anhängigkeiten, Prozesse ändern sich schnell und durch hybride Betriebsmodelle steigt die Heterogenität. Als Entscheider wünscht man sich Transparenz und Planungssicherheit, wenn man in Konsolidierungsmaßnahmen investiert, denn der getätigte Aufwand sollte sich möglichst schnell amortisieren. Wünschenswert ist auch eine Automatisierung der Konsolidierungsmaßnahmen, um Ressourcen zu sparen und die Qualität im Projekt zu sichern. Wie kann man vorgehen und welche Möglichkeiten zur Konsolidierung gibt es? Welche Erfahrungen haben andere Unternehmen gemacht und worauf sollte man achten? Wir stellen Ihnen heute drei Möglichkeiten vor und haben Experten dazu befragt, um Ihnen Orientierung, Navigation und Impulse zu geben. Wenn Sie regelmäßig aggregierte Impulse aus der SAP-Community bekommen möchten, sollten Sie sich jetzt für den rund zweimal monatlich erscheinenden SAP-Community Newsletter anmelden Was Entscheider bewegt …
  • 4. Möglichkeit 1: Durch Weiterentwicklung der Speichertechnologien können Dokumentenanzeige, Berechtigungsvergabe und Metadatenverwaltung heute komplett über SAP stattfinden. Komplexe ECM- oder funktionsreiche Archiv-Systeme können entfallen, und die Systemlandschaft wird harmonisiert. Zur Realisierung dieses Paradigmenwechsels stehen geeignete Softwarelösungen und Migrationswerkzeuge zur Verfügung. SAP-Konsolidierung fängt beim Archiv an Winfried Althaus Geschäftsführer KGS Software Wie einfach der Paradigmenwechsel in der SAP-Archivierung und im SAP-Dokumentenmanagement vollzogen werden kann, finden Sie hier: „Archivierung und Dokumentenmanagement sind der ideale Ansatzpunkt für SAP-Anwender, Komplexität und Kosten im ERP-Umfeld zu reduzieren. Mit Lösungen der KGS lassen sich SAP- und Non-SAP-Dokumente im ERP-System über ArchiveLink direkt und rechtssicher in modernen Speichersystemen ablegen und zur Verfügung stellen. Der Aufwand der Anbindung, Administration und Pflege externer Archive und ECM-Systeme kann wegfallen.“ 3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015 ANZEIGE
  • 5. Der Trend, SAP immer mehr als führendes System zu nutzen, hält an und verstärkt sich zunehmend. KGS unterstützt diesen Paradigmenwechsel durch seine Lösungen für SAP-Archivierung, Archivmigration und Dokumentenmanagement im SAP-Umfeld. Der Spezialist für SAP-Archivierung und Dokumentenmanagement hat für das SAP-zentrierte Arbeiten die passenden Softwarewerkzeuge und Gesamtlösungen entwickelt. Der KGS ContentServer4Storage ist ein High-Performance-Archiv, speziell für die Bedürfnisse der SAP-Archivierung. Mit KGS Migration4ArchiveLink lassen sich Daten- und Dokumentenmigrationen für beliebige Archivsysteme einfach und kontrolliert durchführen. KGS ZADOC ermöglicht Dokumentenverwaltung für Dokumente mit und ohne SAP Bezug im SAP- System. Zugriffe erfolgen über die SAP GUI oder einen Web-Client basierend auf WEBDynpro. Die Rechteprüfung erfolgt im SAP-System. Was Sie zu dieser Möglichkeit noch wissen sollten … ANZEIGE
  • 6. Möglichkeit 2: Die Konsolidierung von SAP Systemen bedarf der Ist-Analyse und des prozessualen Vergleichs aller involvierten Instanzen, um auf Basis von Fakten verlässliche Planungen erstellen zu können. Automatisierte Verfahren ermöglichen objektive Ergebnisse und kalkulierbare Festpreise und Laufzeiten – statt Projekte in Personentagen zu definieren: Transparenz und Planungssicherheit können steigen. Automatisierte Konsolidierungsanalysen 3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015 ANZEIGE Emil Bohr, CEO West Trax Mehr als 1.400 durchgeführte Template- und regelbasierte Offline-Analysen haben Unternehmen eine Übersicht über ihre Geschäftsprozesse und damit eine objektive Entscheidungsgrundlage gegeben – automatisiert, innerhalb kürzester Zeit und ohne Systembelastung. „Viele Konsolidierungen werden „mit der Glaskugel“ geplant, entschieden und durchgeführt. Unkalkulierbare Risiken, negative Überraschungen, Kosten- und Zeitüberschreitungen sind vorprogrammiert. West Trax Analysen schaffen umfassende Transparenz und ermöglichen faktenbasierte Planungen und Entscheidungen! Automatisierte Verfahren schaffen objektive Vergleichbarkeit und identifizieren unnötigen Ballast und ungenutzte Potenziale. Einsparpotenziale bis zu 50% sind möglich.“
  • 7. Die Lösung basiert auf der zertifizierten West Trax KPI Scan® Methodik, mit der die tatsächliche Nutzung von SAP Systemen durch End-Anwender, einschließlich vorhandener Schwachstellen im Betrieb und von Geschäftsprozessen, ermittelt wird. Diese verzichtet bewusst auf kostspielige und zeitaufwendige Workshops und Interviews und liefert belastbare Fakten statt Vermutungen. Durch die Kombination von intelligenten Analysemodellen, Geschäftsprozesstemplates und Mapping Algorithmen wird eine objektive Vergleichbarkeit der Systeme in Bezug auf die Unterstützung von Geschäftsprozessen erreicht. Ebenso wird unnötiger Ballast ermittelt, der in traditionellen Vorgehensmodellen Konsolidierungsprojekte unnötig aufbläht. Pro relevanter Instanz werden zahlreiche Kennzahlen gemessen und verglichen: Nutzung Eigenentwicklungen, Standardisierungsgrad, Unterstützte Unternehmensbereiche, Unterstützte Kerngeschäftsprozesse, Einsatz Background Jobs, u.v.m. Ein Benchmark mit vergleichbaren Systemen der gleichen Branche ist ebenfalls möglich. West Trax berücksichtigt und verbindet dabei die Interessen von Business und IT. Da alle Analysen Offline durchführbar sind, entfallen Reiseaufwendungen, Vor-Ort Workshops und Interviews. Zudem sind die erzielten Ergebnisse und Erkenntnisse für zukünftige Aktivitäten wiederverwertbar. Was Sie zu dieser Möglichkeit noch wissen sollten … ANZEIGE
  • 8. Möglichkeit 3: Alle SAP-Systeme, Mandanten und Prozesse werden gescannt und analysiert, um Konflikte in Daten und im Customizing aufzudecken und zu lösen. Das Zielsystem wird aufgebaut und die Datenhistorie basierend auf technischen Regeln migriert, die Konsistenz geprüft und Prozesse getestet. Alt-Systeme werden abgeschaltet und weitere Harmonisierungen - wie Kontenplan oder NewGL - sind möglich. Software-gestützte Verschmelzung (Bluefield) Erfahren Sie mehr über den SNP Transformation Backbone with SAP Landscape Transformation in weiteren Erfolgsgeschichten unserer Kunden oder in unseren Praxisleitfäden. „Mit der Software SNP Transformation Backbone konnten wir ein standardisiertes Projektvorgehen etablieren und so Aufwand und Kosten bei Transformationsprojekten minimieren.“ Dr. Volker Manns, Projektverantwortlicher ThyssenKrupp IT Services 3 Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP®-Landschaften 2015 ANZEIGE
  • 9. Der Bluefield Approach ist die richtige Strategie, wenn wenn SAP-Systeme verschmolzen werden sollen und die komplette Datenhistorie wichtig ist. Hier werden bestehende Systeme verschmolzen und Geschäftsprozesse nur zur Lösung von Customizing- oder Datenkonflikten verändert. Weitere Harmonisierungen sind möglich, aber nicht notwendig. Die komplette Datenhistorie ist im neuen System abgebildet, Alt-Systeme können abgeschaltet werden. Unternehmen profitieren von geringeren Aufwänden für Change Management in den Fachbereichen. Durch den klaren Fokus bleiben solche Projekte innerhalb des Budgets und im Zeitrahmen. Die Nachteile einer manuellen Transformation liegen auf der Hand: Fehleranfälligkeit, ein erhöhter Ressourcenaufwand und hohe Kosten sind nur einige Faktoren. Gefragt ist ein standardisierter, automatisierter, software-basierter Ansatz für Transformationen, der den manuellen Aufwand auf ein Minimum reduziert. Eine erfolgreiche Methodik für Transformationen basiert auf standardisierten Aufgabenpaketen und Ablaufplänen, die bei einer ERP Transformation anfallen: Voranalyse, Strategieplanung, Detailanalysen und Durchführung. Die einzelnen Projektschritte werden mit der Software teilautomatisiert und individuell an das Projekt angepasst. Eine schnelle und effiziente Projektabwicklung ist damit garantiert. Was Sie zur Bluefield Methodik noch wissen sollten … ANZEIGE
  • 10.
  • 11.
  • 12. IMPRESSUM UND RECHTLICHE ANGABEN Herausgeber der „Möglichkeiten zur Konsolidierung von SAP® Landschaften“ ist das IT- Onlinemagazin, das veröffentlicht wird von: Sanden Unternehmensberatung GmbH Sedanstraße 37 a D- 31134 Hildesheim info @ it-onlinemagazin . de Telefon: +49 5121 / 102865 Geschäftsführer: Helge Sanden Amtsgericht Hildesheim HRB 3247 USt-IdNr: DE222472978 Verantwortlich für den Inhalt: Helge Sanden (V.i.S.d.P.) Hinweis: SAP ist eine eingetragene Marke der SAP SE.